[TTIL]Toaru Majutsu no Index

#1123020 von looper
30.08.2014, 13:51
Bild
Die Werke | Hintergrund | Story | Charaktere | Meine Meinung | Nachwort

Auch dieses Jahr möchte ich zum TTIL-Wettbewerb beitragen (aber auch nur weil Wave mich zwingt) und wieder greife ich ein Thema auf, das was mit Anime und Manga zu tun hat ;). Dieses Mal ist es aber eigentlich eine Buchreihe: Die Light Novel-Reihe Toaru Majutsu no Index oder auch A Certain Magical Index im englischen Sprachraum - Auf Deutsch also ungefähr Ein gewisser magischer Index oder vielleicht auch Eine gewisse magische Index, denn Index ist ein Mädchen, um das sich die Reihe zumindest zum Teil dreht.

Wie oben geschrieben ist Toaru Majutsu no Index (ab jetzt zur Einfachheit Index in kursiv abgekürzt) eine Light Novel-Serie. Light Novels kommen aus dem japanischen Raum und sind kurze und meist ziemlich kleine Taschenbücher, die mit ihrem kurzen Umfang eher für jugendliche Leser gedacht sind. Oft sind sie auch noch mit seitenfüllenden Bildern bedacht, die zwar selten farbig sind, aber trotzdem helfen sich ein Bild von den Charakteren zu machen. In Deutschland bekannte Beispiele für Werke die auf Light Novels basieren sind z.B. Die Melancholie der Haruhi Suzumiya, Durarara!! und Sword Art Online.

Die Werke


Cover des ersten Bandes

Index ist kein Einzelwerk: Die Originalserie wurde in 22 Bänden abgeschlossen, dazu kommen 3 Sonderbände mit Nebengeschichten und eine Fortsetzung namens Shinyaku Toaru Majutsu no Index bzw. New Testament: A Certain Magical Index. Außerdem wurde das Werk als Manga umgesetzt und Teile der ersten Serie wurden in zwei 24-Folgen Anime-Serien und eine eigenständige Story in einem Anime-Film umgesetzt.

Dazu kommen zwei Spin-Offs: Toaru Kagaku no Railgun oder auch A Certain Scientific Railgun (Eine gewisse wissenschaftliche Railgun) und Toaru Kagaku no Accelerator bzw. A Certain Scientific Accelerator (Ein gewisser wissenschaftlicher Accelerator), die beide als laufender Manga umgesetzt sind und sich jeweils um einen wichtigen Charakter der Hauptserie drehen. Railgun wurde bereits zweimal als 24 Folgen langer Anime umgesetzt.

Da das ganze also ziemlich viel ist, beschränke ich mich hierbei auf die Hauptserie sowie die Fortsetzung, vielleicht behandle ich Railgun ja im nächsten Jahr ;).

Hintergrund

Die Welt von Index ist grob in zwei Seiten geteilt: Die magische Seite, die vor allem von den drei Kirchen (die Römisch-Katholische, die Britische und die Russisch-Orthodoxe) beherrscht wird, und die wissenschaftliche, die einzig und allein von der fiktiven Stadt Academy City, die nahe Tokyo liegt, beherrscht wird (Achtung: Da der Autor Japaner ist, hat er selber nur wenig Ahnung vom Christentum. Also seid nicht beleidigt wenn in den Büchern aus religiöser Sicht Schwachsinn steht ;)).

Während die magische Seite von Magiern beherrscht wird, besteht die wissenschaftliche Seite aus Forschern, Lehrern und sogenannten Espern: Das sind wissenschaftlich modifizierte Schüler, die dadurch besondere Kräfte einsetzen können, wie zum Beispiel Kontrolle über Wasser oder Teleportation. Dafür ziehen aus ganz Japan junge Schüler nach Academy City, wo sie dann in Esper umgewandelt werden. Abhängig von ihrem Können werden sie auf 6 Level verteilt, von Level 0 (die, die keine Fähigkeit anwenden können) bis hin zu Level 5 (die besten Esper die es gibt, derzeit gibt es nur sieben).

Story

Eines Tages landet das Mädchen Index aus Versehen auf dem Balkon vom Hauptcharakter Touma Kamijou, einem Oberschüler in Academy City. Er selbst ist einer der schlechtesten Level 0-Esper und dafür bekannt, dass er außergewöhnliches Pech hat. Außerdem hat er eine besondere Fähigkeit, die er selbst nicht ganz versteht und auch offiziell nicht bekannt ist: Alle übernatürlichen Phänomene (wie z.B. Esper-Kräfte oder Magie) werden bei Berührung mit seiner rechten Hand sofort zerstört.

Nach einem kurzen Gespräch stellt sich heraus, dass Index von zwei Magiern verfolgt wird und bei der Flucht auf seinem Balkon gelandet ist. Um ihr Schutz zu bieten lässt Touma sie bei sich wohnen, wird aber schnell in einen Kampf gegen die beiden Magier verwickelt. Dieser Kampf um Index ist die Story des ersten Bandes an dessen Ende er es schafft die beiden Magier zur Vernunft zu bringen, sodass sie Index in Ruhe lassen.

Doch leider sind Toumas Probleme damit noch nicht am Ende: Die beiden Magier waren genau wie Index Teil der englischen Kirche und verwickeln die beiden in verschiedene Probleme auf der magischen Seite der Welt. Überraschenderweise ist auch Toumas bester Freund aus Academy City, Motoharu ein Spion für die magische Seite und schickt ihn oft auch in verschiedene Probleme, die Touma lösen muss.

Auf der anderen Seite stehen aber noch die Probleme in Academy City: Denn eigentlich herrscht ein versteckt schwelender Konflikt zwischen Academy City und der magischen Seite. Deshalb werden die Esper ohne es zu wissen zu Kampfmaschinen ausgebildet. In ein paar der Projekte wird auch Touma verwickelt, der stets versucht Menschen zu retten, die durch die Experimente zu schaden kommen. So stoppt er unter anderem das Sisters-Projekt bei dem tausende von militärischen Klonen vom Level 5-Esper Accelerator umgebraucht werden sollen oder verhindert oft die Zerstörung Academy Citys durch angreifende Magier.


Ein paar der Klone aus dem Sisters-Projekt


Gegen Ende der originalen Reihe spitzt sich der Konflikt zu: Der Kampf zwischen Academy City und der katholischen Kirche eskaliert bis es zum dritten Weltkrieg kommt, der aber nach kürzester Zeit von Touma beendet werden kann. Direkt danach setzt die Fortsetzung New Testament an, die sich bis zum aktuellen Band (Band 11 derzeit) um eine magische Terroristengruppe dreht, die einen perfekten magischen Gott erschaffen wollen.

Bisher gibt es im Verlauf der Novels 25 verschiedene Hauptabschnitte, die unterschiedliche Vorfälle beschreiben. Nicht in allen ist Touma verwickelt, denn manchmal folgt die Geschichte auch noch anderen Charakteren, ganz besonders dem Level 5-Esper Accelerator und dem Level 0-Esper Hamazura.

Charaktere

Touma Kamijou


Aktuelles Design von Kamijou (klicken für Details)
Touma Kamijou ist der erste Protagonist der Reihe. Ein Level 0-Esper, der gemeinhin als Chaot mit unglaublichen Pech und schlechten Schulnoten bekannt ist.
Teils durch sein Pech, teils durch seinen Kontakt mit Index wird er immer tiefer in den Konflikt zwischen Magie und Wissenschaft gezogen, der schon seit dem Aufbau von Academy City vor sich hin schwelt. Als Hauptperson der meisten Episoden geht er immer vom Guten im Menschen aus und hilft bedingungslos jedem Hilfsbedürftigen, auch wenn er selber dabei schwere Verletzungen davonziehen könnte (er hat unter anderem seinen "Stammraum" in einem Krankenhaus in Academy City).

Seine Spezialfähigkeit ist es, Magie und Esperkräfte zu negieren, oder wie er es oft bezeichnet "Illusionen zu zerstören". So stellt er sich stets nur mit seiner rechten Faust gegen seine Gegner und gewinnt meistens seine Kämpfe. Oftmals besteht er sogar dadrauf, dass er die Kämpfe alleine bestreitet weil er befürchtet, dass seine Mitstreiter verletzt werden könnten. Trotzdem wird er immer wieder von Freunden (meistens Freundinnen) begleitet, die ihm helfen zu gewinnen.

Index


Index aus dem Anime
Toaru Majutsu no Index hat im Titel bereits einen der wichtigen Charaktere: Das junge Mädchen Index (voller Name: Index Librorum Prohibitorum, lateinisch für "Liste der verbotenen Bücher") das aufgrund ihres perfekten Gedächtnisses von der britischen Kirche missbraucht wurde um 103.000 verbotene Zauberbücher in ihrem Gehirn zu speichern. Damit ihr Wissen nicht missbraucht werden kann, wurden verschiedene Sicherheitsmaßnahmen getroffen: Ihr wurden verschiedene Begleiter zur Seite gestellt und ihr wurde ein besonderer Zauber in den Kopf geschrieben durch das sie keine Magie anwenden kann und das sie zwingt einmal im Jahr ihre Erinnerungen zu löschen (mit Ausnahme der Zauberbücher natürlich). Dieser Zauber wird am Ende des ersten Bandes von Touma zerstört, weshalb sie weiterhin bei ihm beleiben und bei verschiedenen Zwischenfällen mit ihrem fast unbegrenzten Wissen unterstützen kann.

Obwohl sie der namensgebende Charakter ist, kann man sie nicht als Hauptcharakter bezeichnen. Sie hat zwar noch Auftritte und ist auch weiterhin wichtig für die Story, der wirklich wichtige Charakter ist aber eigentlich Touma ;).

Mikoto Misaka


Mikoto in Freizeitsachen
Mikoto ist ein Level 5 Esper und der drittstärkste Esper den es gibt. Außerdem ist sie die Protagonistin des Mangas und Animes Toaru Kagaku no Railgun. Als Esper kann sie jede Art von elektrischem Fluss kontrollieren, was sie zum Beispiel für ihren Signatur-Move verwendet, bei dem sie eine kleine Münze via Elektromagnetismus beschleunigt und verschießt - Daher ihr Spitzname als Esper Railgun.

Sie kam bereits als kleines Kind nach Academy City, wo ihre DNA untersucht wurde, um aus ihr das Sisters-Projekt zu gründen. Das Projekt produziert(e) tausende von Klonen, die zwar nicht die Stärke von Mikoto hatten, aber trotzdem ebenfalls Elektrizität kontrollieren können. Da viele der Klone für ein wissenschaftliches Projekt getötet wurden, macht sie sich Vorwürfe weil sie denkt, sie sei an den Toden schuld. Bevor sie sich für ihre Klone opfern konnte, hält Touma sie davon ab und besiegt den Mörder der Klone, Accelerator, selbst.

Da Touma der einzige Gegner ist, den sie nicht besiegen konnte (dadurch dass er ihre Kräfte einfach negieren kann), entwickelt sie eine einseitige Rivalität zu ihm, die ihn aber kalt lässt. Später stellt sie fest, dass sie in ihn verliebt ist (was spätestens seit dem dritten Buch klar sein sollte), will es aber passend ihres Tsundere-Charakters nicht zugeben.

Accelerator


Accelerator (unten) und Last Order (oben)
Der zweite Protagonist der Reihe und ehemalige Antagonist ist der stärkste Esper von Academy City. Sein echter Name ist nicht bekannt, er spricht auch von sich selbst nur als Accelerator. Er ist in der Lage jeden beliebigen Vektor nach Belieben zu verändern, was ihm praktisch die Fähigkeit gibt, jede physikalische Kraft zu verändern, mit der er in Berührung kommt.

Durch seine Fähigkeit kann er beinahe jede Attacke "reflektieren", indem er die Richtungsvektoren der ankommenden Attacke verändert - Die wohl bekannteste Umsetzung seiner Fähigkeit.
Die Fähigkeit die Vektoren frei zu manipulieren büßt er aber teilweise ein als er nach dem Scheitern des Sisters-Projekt versucht einen der Misaka-Klone aus dem Sisters-Projekt zu retten. Während er versucht hat einen Virus aus dem Netzwerk das alle Klone verbindet zu tilgen, wurde auf ihn geschossen und er hat eine schwere Kopfverletzung davongezogen. Seitdem ist er auf ein Hilfsgerät angewiesen, das sein Gerät an das Misaka-Netzwerk anschließt. Er ist also auf die Klone angewiesen, die er früher umgebracht hat.

Nachdem das Sisters-Projekt als gescheitert erklärt wurde, umsorgt er Last Order, die 20 001. Sister, die anders als alle anderen Sisters in der Gestalt eines zehn Jahre alten Mädchens auftritt. Trotzdem wird er aber immer wieder in Kämpfe von Academy Citys Unterwelt gezogen, die ihn davon abhalten seine alte Gestalt als absolutes Monster abzulegen. Er wird später außerdem ein wichtiger Unterstützer von Touma, gegen den er zwar aus verschiedenen oft kämpft aber ihn trotzdem unterstützt wenn er selbst es als nötig erachtet.

Motoharu Tsuchimikado


Tsuchimikado (links) mit Aogami Pierce (rechts)
Tsuchimikado ist der beste Freund und Zimmernachbar von Touma. Zusammen mit Touma und einem weiteren Freund, Aogami Pierce, bildet er ein Trio das bekannt ist als The Three Idiots - Delta Force.
Obwohl er in Academy City lebt, ist er einer der weltweit besten Magier, der von der englischen Kirche als Agent nach Academy City gesendet wurde, um zum Esper ausgebildet zu werden. Damit ist er der erste und einzige lebendige Magier, der ebenfalls Esper-Kräfte hat. Durch diese Kräfte kann er allerdings keine Magie anwenden, da sich sein Körper sonst selbst zerstört.

Er ist oft dafür zu verantworten, wenn Touma in Probleme gerät, da er ihn öfters missbraucht um seine Probleme zu lösen. Trotzdem ist er ein verlässlicher Freund, der Touma oft mit seinem magischen Wissen unterstützt.

Ich spare mir an dieser Stelle eine weitere Einführung von anderen Charakteren, da sie erst später relevant werden und deshalb auch viele Inhalte spoilen würden. Trotzdem sollte man nicht vergessen, dass es wirklich viele wichtige Charaktere gibt - Eine Übersicht über die Charaktere findet man auf diesem Bild:


Meine Meinung

Ich bin natürlich ein großer Fan der Reihe, sonst würde ich nicht darüber schreiben ;). Ich habe bisher fast alle Werke gelesen, nur fehlen mir von den Spin-Off Mangas noch ein wenig. Die Bücher lesen sich recht einfach und wenn ich nur in der Bahn lese (und zwischendurch mal schlafe ...), reichen die genau für eine Woche, sind also von optimaler Länge ;).

Vom Schreibstil her sind die Novels recht simpel gehalten, was der Zielgruppe entspricht. Allerdings kann ich das nicht 100% nachvollziehen, da ich aufgrund fehlender Japanisch-Kenntnisse nur Fanübersetzungen lesen kann. Was man nicht abstreiten kann ist, dass die ganze Serie rein Shounenhaft aufgebaut ist. Der dümmliche Protagonist, der keine Ahnung hat was los ist, die Kämpfe die zuverlässig immer ähnlich ablaufen und der Fakt das Antagonisten sich dauernd zu Freunden wandeln. Das ist natürlich der Zielgruppe geschuldet, trotzdem würde ich mir wünschen, dass ein wenig mehr Pepp drin ist ;). Auch die Comedy-Szenen sind nicht mein Geschmack, da es sich anfühlt als würden alle Comedy-Szenen seit dem ersten Buch auf dem gleichen Witz aufbauen (nämlich der gleiche, der in so ziemlich jedem Shounen-Werk vorkommt und zurecht als ein wenig anzüglich bezeichnet werden kann).

Trotzdem sind die Bücher absolut lesenswert, da die Story sehr umfangreich und interessant ist. Der Autor hat hier einfach ein Universum geschaffen, das unglaublich gut aufgespannt ist und nur wenig lose Fäden lässt.

Der Anime zur Serie ist ebenfalls sehr gut, auch wenn man ihm das Alter von nun schon sechs bzw. vier Jahren ansehen kann. Glücklicherweise ist die Adaption recht nah am Originalwerk, deshalb kann man die betreffenden Bände (ungefähr bis Band 13) überspringen wenn man nicht die Hälfte nochmal lesen möchte. Allerdings fällt beim Anime ein großer Teil der Charakterentwicklung Toumas weg, weshalb es nie falsch sein kann, die bereits animierten Bücher trotzdem nochmal durchzulesen.

Leider hat das ganze einen gehörigen Nachteil: Es gibt das ganze nicht in Deutsch. Kein Bischen. Original ist das natürlich in Japanisch, aber weder Light Novels noch Anime wurden in Deutschland lizenziert. Stattdessen muss man für den Anime auf deutsche Fansubs zurückgreifen oder die englischen DVDs kaufen. Die Light Novels wurden ebenfalls von Fans ins Englische übersetzt, aber in den USA wurden vor kurzem die Light Novels lizenziert, sodass man sich diese bald auch kaufen kann.

Nachwort

Das wäre alles, das ich zu Toaru Majutsu no Index schreiben möchte :). Ein Dankeschön nochmal an Wave, der mich dazu getriezt hat, das Teil auch zuende zu schreiben. Ihr wisst doch - Das beste kommt zum Schluss ;). Aufgrund des Umfangs muss ich natürlich vieles weglassen wie z.B. fast die komplette Story, den Film oder den Manga (noch ein kurzes Wort dazu: Spart ihn euch).

Ich habe mich bei Informationen die ich nicht mehr zusammenkratzen konnte übrigens am Index-Wiki gehalten, eine großartige Ressource für das Universum. Auch die meisten Bilder stammen von dort.

Ich hoffe, ich konnte euch für Index interessieren, wenn ihr Fragen oder Meinungen habt zögert nicht sie hier als Antwort oder mir als PN zuzusenden. Das hat ja schon beim TTIL des letzten Jahres gut geklappt ;). Mich würde auch interessieren wie gut ihr den Bericht fandet und was ich noch verbessern kann (da ist bestimmt noch Potenzial :D).
-0
+2

Werbung

Registriere dich kostenlos und beteilige dich aktiv in diesem Forum, um diese Werbung auszublenden.


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast