Pokémon-Spotlight #1: Magearn...

#1285308 von bmac
11.03.2017, 19:28
Passend zum 10-jährigen Jubiläum geht es heute auch mit den Pokémon-Spotlights zur 7. Generation los und dabei starten wir mit einem Pokémon, um das man im OU einfach nicht drumherum kommt: Magearna

Viel Spaß beim Lesen ^^ Unten findet ihr wieder ein paar Diskussionspunkte, zu denen eure Meinung erwünscht ist!

Pokémon-Spotlight #1: Magearna



1. Einführung

Magearna ist eines der neuen Pokémon aus der siebten Generation und konnte sich auch direkt als wichtiges Pokémon im OU durchsetzen: Mit der hervorragenden Kombination aus Typen, Statuswerten und Movepool kann man es in vielen verschiedenen Teams sinnvoll spielen. Das legendäre Pokémon besitzt dabei zwei verschiedene Formen, die normale und die „Orginalform“, diese unterscheiden sich allerdings nur vom Aussehen her und sind damit für das Competitive absolut gleichwertig.


2. Allgemeine Daten

Smogon-Tierlist: OverUsed (OU)
Typ: Bild / Bild


Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
0
0
¼
½
½
½
½
½
½
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
½
½
1
1
1
1
1
2
2


Mit Stahl und Fee besitzt Magearna so ungefähr die perfekte Typenkombination: Nur 2 (wenn auch häufige) Schwächen in Feuer und Boden stehen satten 9 Resistenzen und zwei Immunitäten gegenüber. Diese Resistenzen machen Magearna dabei zum vermutlich besten Psycho-Konter des Metagames und zu einer sehr sicheren Antwort gegen Kapu-Fala, Latios und Mega-Simsala und zu einem sehr soliden Switchin in Unlicht-Pokémon wie Hoopa-U und Snibunna. Die Gesteins-Immunität hingegen bedeutet, das Magearna keine großen Probleme mit den so häufigen Tarnsteinen bekommt und daher immer wieder eingewechselt werden kann.

Auch wenn Magearna nur zwei Schwächen hat, sind diese leider sehr lästig. Die Boden-Schwäche ist zum Beispiel problematisch, da das Erdbeben sehr häufig als Coverage-Attacke von Gegnern wie Brutalanda oder Dragoran eingesetzt wird, von Pokémon also, die Magearna ansonsten wallen könnte. Zusätzlich bedeutet die Boden-Schwäche, das Magearna sehr einfach von Digdri getrappt werden kann. Auch Feuer-Coverage sieht man immer wieder, vor allem in Form vom Flammenwurf auf Kaguron oder Kraftreserve [Feuer] z.B. auf Psycho-Pokémon. Die Kraftreserve ist dabei zwar meistens nicht stark genug, um Magearna zu 2HKOen, kann es jedoch schon deutlich schwächen.


Statuswert KP Angr Vert SpAngr SpVert Init
Base 80 95 115 130 115 65

Beginnen wir erst einmal mit Magearnas Offensive: Beim Spezial-Angriff ist Magearna sehr gut aufgestellt und wird insbesondere mit Items, die den Schaden noch weiter erhöhen zu einem gefährlichen Wallbreaker. Aber selbst ohne solche Items richtet Magearna sehr ordentlichen Schaden an und kann mit seiner stärksten Stab-Attacke, dem Kanonenbouquet, Pokémon wie Mega-Glurak X oder offensives Demeteros-T sogar OHKOen. Der physische Angriff ist mit einer Basis von 95 ebenfalls ordentlich, wirkliche Gründe, ihn zu nutzen gibt es aber nicht. Die Initiative ist leider mit einer Basis von 65 der schwächste Wert, durch den Magearna langsamer als die meisten Gegner in offensiven Teams sein wird. Um diese Schwäche auszugleichen, kann Magearna allerdings den Gangwechsel nutzen, mit dem es seine Initiative verdoppeln kann und so selbst schneller als Gegner wie Schabelle, Wahlschal-Demeteros und -Knakrack wird.

Auch der Bulk lässt sich schließlich für ein offensives Pokémon sehr gut sehen: Mit einer Basis von 80 auf den KP und 115 auf beiden Defensivwerten kann Magearna die meisten reistierten Attacken relativ problemlos wegstecken und auch mit neutral effektiven Attacken ist es fast unmöglich, Magearna zu OHKOen, besonders natürlich, wenn es auch noch KP-Investment spielt. Gegen bulkige Sets reichen dabei nicht einmal Attacken wie das Erdbeben von einem defensiven Demeteros-T oder einem Wahlschal-Knakrack für den OHKO aus.


Fähigkeit: Seelenherz
"Erhöht jedes Mal, wenn ein Pokémon besiegt wird, den eigenen Spezial-Angriff. "

Magearnas Spezialähigkeit hat sehr viel Ähnlichkeit mit der Hochmut oder dem Bestien-Boost, hat aber den Vorteil, dass es sogar egal ist, wie das gegnerische Pokémon besiegt wird: Selbst wenn der Gegner ein Pokémon aufs Feld schickt, dass an Tarnstein-Schaden stirbt oder ein Pokémon an Vergiftung oder Leben-Orb-Schaden stirbt, sorgt das dafür, dass Magearna stärker wird. Besonders nützlich ist diese Fähigkeit natürlich für offensive Gangwechsel-Sets, die mit dem Gangwechsel setuppen und dann über die Fähigkeit eine Art Schneeball-Effekt auslösen können, bei dem Magearna immer stärker wird.

3. Movepool

- Lichtkanone, Kanonenbouqet
- Donnerblitz, Voltwechsel, Aurasphaere, Fokusstoss
- Spukball, Eisstrahl, Kraftreserve [Feuer]
- Gangwechsel, Bizarroraum, Gedankengut, Delegator, Leidteiler

Magearnas Movepool hat eigentlich fast alles zu bieten, was man sich wünschen könnte: Die Basis der meisten Movesets bilden dabei die beiden Stab-Attacken, Lichtkanone und Kanonenbouquet. Die Lichtkanone hat dabei vor allem den Vorteil, dass sie mit der 100%igen Genauigkeit sehr zuverlässig ist, während das Kanonenbouquet zwar deutlich stärker ist, aber genau wie z.B. der Draco Meteor oder Blättersturm den Spezial-Angriff um zwei Stufen senkt. Trotzdem kann man die Attacke sehr sinnvoll zum Wallbreaking nutzen, da die Spezial-Angriffs-Senkung auch zum Teil durch die Fähigkeit ausgeglichen wird.

Zur Coverage hat man viele Möglichkeiten, am wichtigsten sind aber wohl die Elektro- und Kampf-Attacken. Bei den Elektro-Attacken hat man dabei die Auswahl zwischen dem starken und zuverlässigen Donnerblitz und dem Voltwechsel, der zwar schwächer ist, Magearna aber zu einem sehr effektiven Pivot macht, also zu einem Pokémon, mit dem man Teampartner sicher ins Spiel bringen und das Momentum im Kampf aufrechterhalten kann. Bei den Kampf-Attacken hat man währenddessen die Auswahl zwischen der sicheren Aurasphäre und dem Fokusstoß. Dieser ist zwar sehr unzuverlässig, bringt dafür aber die nötige Power mit, um Tentantel zu 2HKOen und offensives Heatran oder Stalobor zu OHKOen. Andere Optionen sind auch der Spukball gegen Alola-Knogga, Mega-Metagross, Jirachi und das seltene Bronzong, die Kraftreserve [Feuer] gegen Mega-Scherox und Tentantel und der Eisstrahl, der sich zwar in der Theorie gut anhört, in der Praxis aber eigentlich meist weniger Schaden als das Kanonenbouqet anrichtet. In den meisten Fällen ist man allerdings mit Elektro und Kampf zur Coverage besser beraten, diese drei Attacken sind nur Optionen für sehr spezielle Teams, die z.B. große Probleme mit Mega-Metagross haben.

Schließlich besitzt Magearna auch noch einige Setup-Attacken: Am wichtigsten ist eindeutig der Gangwechsel, nach dem Magearna alle Wahlschal-Nutzer bis zu einer Basis von 102 überholen kann und so gute Chancen auf einen Sweep hat. Alternativ kann auch der Bizarroraum sinnvoll sein, mit dem Magearna ein wichtiges Support-Pokémon für Bizarroraum-Teams wird, aber auch selber ab und an mal sweepen kann. Ein paar letzte Optionen sind noch Sets mit Gedankengut und Delegator, hier ist man aber meist mit Kapu-Fala besser aufgehoben und der Leidteiler oder die Donnerwelle für mögliche Support-Sets.


5. Movesets

Offensivwesten-Pivot
Bild
Magearna @ Offensivweste
Fähigkeit: Seelenherz
EVs: 252 KP / 252 SpAngr / 4 SpVert
Wesen: Mäßig (+SpAngr / - Angr)
- Kanonenbouquet
- Lichtkanone
- Voltwechsel
- Aurasphaere / Fokusstoss

Mit diesem Set nimmt Magearna eine eher defensive Rolle ein: Durch die Offensivweste wird es auf der speziellen Seite unglaublich bulky, sodass auch starke Attacken wie die Hydropumpe von Wahlglas-Quajutsu oder der Donnerblitz von Kapu-Riki mit Elektrotafel nie für den 2HKO reichen können. Zu einem besonders sicheren Konter wird Magearna aber auch gegen Psycho-Pokémon wie Latios, Hoopa-U, Mega-Simsala und vor allem Kapu-Fala, die ansonsten für offensive Teams eine große Gefahr darstellen. Trotz dieser defensiven Ausrichtung kann das Set mit dem sehr soliden 394er-Spezial-Angriff immer noch guten Schaden anrichten und fragile Gegner meist mit den entsprechenden Attacken OHKOen. Durch diese Eigenschaften wird das Set zu einem hervorragenden defensiven Rückgrat für viele Bulky Offense-Teams, da es gleichzeitig einige gefährliche Pokémon kontern, guten Schaden austeilen und mit dem Voltwechsel das Momentum aufrecht erhalten kann.

Durch die Offensivweste ist man beim Moveset gezwungen, vier offensive Attacken zu spielen. Daher nutzt man als erstes die Kombination aus den beiden Stabs, Kanonenbouquet und Lichtkanone, mit denen man allgemein gegen viele Gegner guten Schaden anrichten kann. Der Voltwechsel ist auch absolut gesetzt, da erst so Magearna zu einem so hervorragenden Pivot wird: Vor allem da Magearnas Initiative auch recht niedrig ist, kann es mit dem Voltwechsel perfekt das Momentum aufrecht erhalten und Teampartner sicher ins Spiel bringen. Für den letzten Slot wählt man Kampf-Coverage, um gegen Heatran, Stalobor und Tentantel besser dazustehen. Dabei hat man die Wahl zwischen der zuverlässigen aber recht schwachen Aurasphäre und dem unzuverlässigeren aber stärkeren Fokusstoß, der, wenn er trifft, Tentantel 2HKOen und Stalobor und Heatran OHKOen kann. Der EV-Split ist für einen Bulky Attacker wie Magearna recht typisch, mit 252 EVs in KP und Spezial-Angriff erhöht man gleichzeitig den allgemeinen Bulk und Magearnas Offensive Präsenz, sodass es auch ordentlichen Schaden anrichten kann. Um den Schaden noch etwas zu erhöhen nutzt man auch das mäßige Wesen.

Relevante Calcs:
...in der Defensive:
  • 252 SpA Zap Plate Tapu Koko Thunderbolt vs. 252 HP / 4 SpD Assault Vest Magearna: 127-150 (34.8 - 41.2%)
  • 252 SpA Choice Specs Greninja Hydro Pump vs. 252 HP / 4 SpD Assault Vest Magearna: 135-160 (37 – 43.9%)
  • 252 SpA Tapu Lele Hidden Power Fire vs. 252 HP / 4 SpD Assault Vest Magearna: 78-94 (21.4 – 25.8%)
  • 252 SpA Choice Specs Hoopa-Unbound Focus Blast vs. 252 HP / 4 SpD Assault Vest Magearna: 141-167 (38.7 – 45.8%)
  • 0 Atk Landorus-Therian Earthquake vs. 252 HP / 0 Def Magearna: 264-312 (72.5 - 85.7%)

...in der Offensive:
  • 252+ SpA Magearna Fleur Cannon vs. 248 HP / 8 SpD Landorus-Therian: 279-328 (73.2 – 86%)
  • 252+ SpA Magearna Focus Blast vs. 0 HP / 0 SpD Heatran: 274-324 (84.8 – 100.3%)
  • 252+ SpA Magearna Focus Blast vs. 252 HP / 168 SpD Ferrothorn: 220-260 (62.5 – 73.8%)
  • 252+ SpA Magearna Fleur Cannon vs. 0 HP / 0 SpD Charizard-Mega-X: 267-315 (89.8 – 106%)


Gangwechsel-Sweeper
Bild
Magearna @ Metallium Z
Fähigkeit: Seelenherz
EVs: 4 Vert / 252 SpAngr / 252 Init
Wesen: Scheu (+ Init / - Angr)
- Lichtkanone
- Donnerblitz
- Aurasphaere / Fokusstoss
- Gangwechsel

Mit diesem Set hat Magearna allerdings eine völlig andere Rolle: Mit dem Gangwechsel wird es zu einem gefährlichen Setup-Sweeper, der nach einem Gangwechsel sogar die meisten Wahlschal-Nutzer bis zu einer Basis von 102 in der Initiative überholen kann und so schnell mal cleanen kann. Besonders gefährlich ist dabei die Kombination aus dem Seelenherz und dem Metallium Z – So kann Magearna eie Stab-Attacke mit einer Stärke von 160 abfeuern, kommt damit sehr leicht an den Seelenherz-Boost für den Spezial-Angriff, mit dem es dann noch einfacher sweepen kann.

Zum Angreifen nutzt man normalerweise neben der Lichtkanone als Stab und Z-Angriff den Donnerblitz und eine Kampf-Attacke zur Coverage. Der Donnerblitz ist dabei wichtig gegen das zur Zeit unendlich häufige Kapu-Kime, welches Magearna ansonsten mit dem naturzorn gefährlich schwächen könnte, sowie gegen Flug-Pokémon wie Panzaeron und Kaguron. Die Kampf-Coverage hingegen ist wichtig, um nicht von Heatran, Stalobor und Tentantel gewallt zu werden, hier hat man wieder die Wahl zwischen Genauigkeit mit der Aurasphäre und Stärke mit dem Fokusstoß. Der EV-Split maximiert einfach das Sweeping-Potenzial von Magearna, das frohe Wesen ist zwingend notwendig, um nach einem Gangwechsel-Boost Gegner wie Wahlschal-Demeteros-T, -Knakrack, -Kapu-Fala und -Jirachi zu überholen, trotzdem ist man allerdings immer noch langsamer als Wahlschal-Keldeo, -Terrakium, -Gengar und -Schabelle und auch als Seedraking im Regen und Stalobor im Sandsturm, diese Pokémon sollte man also besiegen, bevor man einen Sweep startet.

Für dieses Set sind auch neben dem Metallium Z noch einige andere Items möglich:
  • Mit dem Sylphium Z und dem Kanonenbouquet bekommt man eine noch stärkere Wallbreaking-Attacke, darunter leidet allerdings die Coverage, da man so gegen Stahl-Pokémon deutlich schlechter dasteht.
  • Der Luftballon oder die Schukebeere können sehr hilfreich sein, um auch gegen Boden-Pokémon ein Setup starten zu können, sind allerdings recht situativ.
  • Der Leben-Orb ist ebenfalls möglich, um den Schaden, den Magearna anrichtet, insgesamt zu erhöhen, der Leben-Orb-Rückstoß ist allerdings gerade für ein Pokémon, das vor dem Setup meist eine Attacke einstecken muss, sehr störend.

Wahlglas-Breaker
Bild
Magearna @ Wahlglas
Fähigkeit: Seelenherz
EVs: 212 KP / 252 SpAngr / 44 Init
Wesen: Mäßig (+SpAngr / - Angr)
- Kanonenbouquet
- Lichtkanone
- Voltwechsel
- Aurasphaere

Eine andere Alternative ist es auch, Magearna mit einem Wahlglas zu spielen, um so einfach den Schaden soweit wie möglich zu maximieren und zu einem sehr gefährlichen Wallbreaker zu werden, der selbst dann guten Schaden anrichtet, wenn der Gegner eine Resistenz gegenüber Magearnas Attacken besitzt. Für den maximalen Schaden benutzt man vor allem die beiden Stabs: Mit der Lichtkanone und dem Kanonenbouquet richtet Magearna hervorragenden Schaden gegen nahezu alle Pokémon ohne Stahl- und Feuer-Typen an. Um die Coverage gegen diese Gegner abzurunden, nutzt man auf den letzten beiden Slots den Voltwechsel und die Aurasphäre, um damit zumindest fast alle Stahl-Pokémon abzudecken. Der Voltwechsel kann auch sehr sinnvoll sein, um das Momentum aufrecht zu erhalten, wenn der Gegener einen ansonsten sehr sicheren Konter wie Chaneira besitzt, in den er fast sicher einwechseln wird.

252 EVs im Spezial-Angriff und ein mäßiges Wesen werden genutzt, um die Durchschlagskraft Magearnas soweit wie möglich zu erhöhen. Mit dem restlichen Investment konzentriert man sich vor allem auf den Bulk, sodass Magearna auch mit diesem Set zu einer zuverlässigen Antwort gegen Kapu-Fala, Mega-Simsala, Latios, Hoopa-U, Snibunna, Anego etc. wird, 44 EVs werden allerdings in die Initiative investiert, um Pokémon mit einer 70er-Basis wie Mantax und Panzaeron zu speedcreepen. Alternativ kann auch deutlich mehr in die Initiative investiert werden, mit vollen 252 EVs und mäßigem Wesen kann man beispielsweise die meisten defensiven Pivots wie Demeteros-T, Kapu-Kime, Rotom-W und Masskito überholen.

Bizarroraum-Set
Bild
Magearna @ Metallium Z / Sylphium Z
Fähigkeit: Seelenherz
EVs: 252 KP / 4 Vert / 252 SpAngr
Wesen: Ruhig (+ SpAngr / - Init)
- Lichtkanone
- Donnerblitz / Kanonenbouquet
- Aurasphaere / Fokusstoss
- Bizarroraum

Neben dem Gangwechsel-Set gibt es noch eine zweite Option, Magearna als Setup-Sweeper zu spielen: Den Bizarroraum. Im Grunde genommen funktionieren die beiden Sets dabei sehr ähnlich, – beide bauen auf Speedcontrol auf, um dann über Z-Attacken und Seelenherz-Boosts sweepen zu können – haben jedoch einige Vor- und Nachteile:

Vorteile:
  • Mit dem Bizarroraum-Set kann man es sich leisten, 252 KP-EVs und ein mäßiges Wesen zu spielen, um so bulkiger und etwas stärker als das Gangwechsel-Set zu sein und deutlich einfacher setuppen zu können.
  • Die Speedcontrol durch den Bizarroraum ist vermutlich eher besser als die durch den Gangwechsel – mit diesem Set kann Magearna zum Beispiel auch Wahlschal-Gengar und Schabelle überholen und bekommt keine Probleme mehr mit Wetter-Teams
  • Der Bizarroraum kann auch eine nützliche Support-Attacke für Wallbreaker wie Alola-Knogga, Despotar oder Kapu-Toro sein, besonders natürlich für vollständige Bizarroraum-Teams, die mit Sonne und Mond wieder etwas häufiger wurden.
  • Dieses Set ist deutlich seltener und hat damit den Überraschungseffekt auf seiner Seite

Nachteile:
  • Der Bizarroraum hält nur vier Züge an, mit geschicktem Hin- und Herwechseln kann der Gegner diese Züge also ausstallen. Das ist wohl der wichtigste Nachteil dieses Sets, wirkliche komplette Sweeps wird es nur selten hinlegen.
  • Vor dem Setup besitzt Magearna mit diesem Set ein ziemlich mieses Speedtier und wird von eigentlich allem überholt.
  • Einige Gegner wie Tangoloss und Hutassa werden durch den Biazarroraum plötzlich schneller als Magearna und können es so mit der Pilzspore bzw. dem Schlafpuder außer Gefecht setzen.

Von den Attacken her sieht dieses Set aus wie das normale Gangwechsel-Set: Als Attacken baut man auf der Lichtkanone mit Z-Kristall, dem Donnerblitz und Kampf-Coverage auf, auch hier sind wieder andere Items und das Kanonenbouquet mit Sylphium Z Optionen. Mit dem EV-Split maximiert man einfach Bulk und Offensive, das ruhige Wesen sorgt für ein optimales Speedtier im Bizarroraum. Ein Alternativer EV-Split von 232 KP / 24 Vert / 252 SpAngr kann gespielt werden, um auch nach Tarnsteinen sicher ein Erdbeben von Wahlschal-Knakrack auszuhalten.

Gute Teampartner:
  • Ein VoltTurn-Core ist vor allem für Wahlglas- und Setup-Sets sehr hilfreich, um Magearna gefahrlos ins Spiel zu bringen→ , , , ,
  • Magearna bietet eine hervorragende Antwort gegen die meisten Psycho-Pokémon. Daher eignen sich Teampartner, die von diesen besonders unter Druck gesetzt werden → , ,
  • Kapu-Toro ist ein guter Teampartner, da es Magearnas Boden-Schwäche durch das Grasfeld ausgleicht und zusätzlich auch für wichtige Recovery sorgt →
  • Magearna ist ein wichtiges Mitglied für eigentlich jedes Bizarroraum-Team, da es diesen gleichzeitig sicher aufsetzen und zum Sweep nutzen kann → , ,
  • Eine besonders gute defensive Synergie hat Magearna mit Demeteros-T – Zusammen bilden die beiden eine starke VoltTurn-Kombiantion, Demeteros sorgt für Hazards und handelt Boden- und Feuer-Pokémon wie Stalobor, Knakrack, gegnerische Demeteros-T, Alola-Knoggas und Mega-Glurak X →

6. Konter und Checks


Die meisten Feuer-Pokémon haben ein sehr gutes Matchup gegen Magearna – sie resistieren beide Stab-Angriffe und werden auch von den Coverage-Optionen nicht sehr effektiv getroffen. Ein besonders großes Problem ist Alola-Knogga, welches durch seine Elektro-Immunität zusätzlich auch den Voltwechsel von Magearna blockt. Hier sollte man also zwingend gute Antworten im Team haben.


Trotz Elektro- und Kampf-Coverage gibt es immer noch einige Stahl-Pokémon, die alle Attacken von Magearna wegstecken können, am wichtigsten ist wohl das im Moment unglaublich starke Mega-Metagross. Gegen diese Pokémon hilft natürlich der Voltwechsel, mit dem man das Momentum aufrecht erhalten kann, aber auch der Spukball ist eine interessante Option als Lure.


All diese Pokémon sind einfach bulky genug, dass sie alle Attacken abgesehen von dem Stahl-Z-Angriff, der Turbo-Spiralkombo relativ problemlos wegstecken können. Zusätzlich können sie Magearna auch noch mit der Kraftreserve [Feuer] oder dem Siedewasser langsam aber sicher schwächen und sind daher sehr sichere Antworten.


Diese Boden-Pokémon können zwar nicht in ein Kanonenbouquet einwechseln, sind aber trotzdem große Probleme für Magearna, da sie es alle mit dem Erdbeben aus dem Spiel nehmen können (teils erst nach etwas vorherigem Schaden) und zusätzlich auch den Voltwechsel, Magearnas ansonsten am besten spammbare Attacke, blocken können. Hier muss man also aufpassen. Digdri ist zusätzlich auch sehr gefährlich, da es durch seine Fähigkeit Auswegslos Magearna trappen und (je nach Set) stark schwächen oder direkt besiegen kann.


Zuletzt gibt es schließlich auch noch Chaneira, welches Magearna natürlich absolut problemlos wallen kann. Damit ist Magearnas Nutzen gegen Stall (abgesehen vom Voltwechsel) leider sehr begrenzt, dass es absolut nichts ausrichten kann, solange Chaneira noch am Leben ist.

7. Beispiel-Team


Wahlschal Kapu-Toro-Bulky Offense by FlamingVictini


Tapu Bulu @ Choice Scarf
Ability: Grassy Surge
EVs: 252 Atk / 4 Def / 252 Spe
Jolly Nature
- Wood Hammer
- Horn Leech
- Superpower
- Stone Edge

Marowak-Alola @ Thick Club
Ability: Lightning Rod
EVs: 248 HP / 176 Atk / 24 Def / 60 Spe
Adamant Nature
- Shadow Bone
- Fire Punch
- Bonemerang
- Will-O-Wisp

Landorus-Therian @ Rocky Helmet
Ability: Intimidate
EVs: 248 HP / 216 Def / 28 SpD / 16 Spe
Impish Nature
- Stealth Rock
- Earthquake
- Hidden Power [Ice]
- U-turn

Magearna @ Fairium Z
Ability: Soul-Heart
EVs: 232 HP / 24 Def / 252 SpA
Quiet Nature
IVs: 0 Atk / 0 Spe
- Fleur Cannon
- Flash Cannon
- Aura Sphere
- Trick Room

Greninja-Ash @ Choice Specs
Ability: Battle Bond
EVs: 252 SpA / 4 SpD / 252 Spe
Timid Nature
- Hydro Pump
- Dark Pulse
- U-turn
- Water Shuriken

Jirachi @ Leftovers
Ability: Serene Grace
EVs: 252 HP / 216 SpD / 40 Spe
Careful Nature
- Iron Head
- Body Slam
- Wish
- Protect


Dieses Team hier wurde von FlamingVictini für die erste Woche der Smogon Premier League gebaut und featured eines der interessanteren Magearna-Sets, das Bizarroraum-Set. Den Kern des Teams bildet dabei Wahlschal Kapu-Toro, das nach Möglichkeit im Lategame cleanen soll. Ein anderer möglicher Lategame-Sweeper ist auch Ash-Quajutsu, welches schnell zu einer großen Gefahr für den Gegner werden kann, nachdem es seine Ash-Form angenommen hat. Als defensives Rückgrat nutzt das Team nun die Kombination aus speziell defensiven WishPass-Jirachi und dem normalen physisch defensiven Demeteros-T, welches zusätzlich auch noch für Tarnstein-Support sorgt. Magearna wird nun als weiterer Setup-Sweeper genutzt, der den Bizarroraum gegen viele Gegner aufsetzen kann und dann zu einem geährlichen Breaker wird, vor allem auch mit dem Sylphium Z. Zusätzlich ist Magearna auch eine wichtige Unlicht-Resistenz für das Team, die besonders wichtig ist, da Gegner wie Snibunna oder Wahlschal-Hoopa-U das Team ansonsten im Alleingang auseinander nehmen würden. Für den letzten Slot nutzt man schließlich Alola-Knogga, welches als Kapu-Riki-Konter des Teams arbeitet und auch für zusätzliche Sicherheit gegen Schabelle sorgt. Alola-Knogga profitiert zusätzlich auch von Magearnas Bizarroraum und wird in diesem zu einem sehr gefährlichen Breaker.

Ein Beispielmatch, in dem dieses Set zum Einsatz kam könnt ihr hier sehen. Gesweept hat Magearna hier zwar letztendlich nicht, hätte es jedoch problemlos, wenn Quajutsu nur 4 statt 5 mal mit dem Wasser-Shuriken getroffen hätte.

8. Fazit

+ Durch die hohe Flexibilität kann man Magearna in viele offensive Teams sinnvoll einbauen
+ Magearnas Offensive ist mit starken Stabs und der guten Basis im Spezial-Angriff sehr gefährlich
+ Auch die Defensive ist hervorragend mit gutem Bulk und vielen wichtigen Resistenzen, die Magearna zu einem der besten Unlicht- und Psycho-Konter für offensive Teams machen
+ Durch die Kombination aus Z-Attacken und Seelenherz kann es schnell zu einem Sweep kommen
+ Mit Gangwechsel und Bizarroraum hat man gleich zwei Möglichkeiten zur Speedcontrol und zum Setup
+ Mit dem Voltwechsel eignet sich Magearna hervorragend als Pivot

- Das Speedtier ist mit einer Basis von 65 sehr schwach
- Die Schwächen, Boden und Feuer, kommen beide sehr häufig vor, egal ob als Stabs oder als Coverage-Attacken
- Magearna wird leider von sehr vielen verschiedenen Pokémon sehr gut gewallt – Am wichtigsten sind wohl Feuer- und Gift-Typen
- Da Magearna keine Recovery besitzt, wird es über das Match hinweg schnell immer weiter geschwächt

Diskussionansätze

  • Wie schätzt ihr Magearna im aktuellen Metagame ein?
  • Welche Movesets habt ihr schon ausprobiert und haltet ihr für besonders stark?
  • In welchen Teams haltet ihr Magearna für besonders gut einsetzbar? In welchen Cores hat es sich bei euch besonders bewährt?
-0
+5

Werbung

Registriere dich kostenlos und beteilige dich aktiv in diesem Forum, um diese Werbung auszublenden.


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste