Teambewertung für Editionsteams bzw. strategische Anfänger.

Pokemon Anfänger braucht Team...

#1287228 von Mine_Builder_S02
18.04.2017, 20:14
Hallöle Pokemon Fans!
Ich spiele Pokemon Mond seid Release Datum und bin mit meinem Team einigermaßen souverän durch die Story marschiert, umso schockierender war es für mich zu sehen wie dieses Team gegen stärkere Gegner, zB nach der Pokemonliga, unteging. Vermutlich liegt dieses daran, dass ich absolut unschlüssig bin, welche Items ich den einzelnen Taschenmonstern geben soll. Außerdem habe ich bemerkt, dass die Fähigkeiten die ich auf den Pokemon spiele teilweise komplett useless sind. Aufgrund der aufgeführten Punkte benötige ich eure Hilfe. Im folgenden werde ich euch mein Team vorstellen. Aber Vorsicht, ich spiele die klassische Haudrauf- methode, den einzigen Wert den ich beachte ist meist der Initiative Wert, da ich auch nachdem Motto spiele: Wer zu erst schlägt stirbt zuletzt...

Ich hoffe ihr könnt mir vllt auch ein paar Tipps geben, welches der folgenden Pokemon ich evtl ander spielen könnte, besonders Statusverändernde Movesets wären super.

Aber nun zu meinem Team:

Quajutsu
-Freundschaftsakt
-Attacken:
Wasser- Shuriken
Aero- Ass
Sondersensor
Nachthieb

Quajutsu ist mein Leader, er ist schnell und hat, meiner Meinung nach, ein Moveset, mit dem er den meißten Pokemon ganz ordentlichen Schaden drücken kann. In der Vergangenheit habe ich schon so manches Pflanzen- oder Kampf- Pokemon überascht, welches mich mit seinen Typenvorteilen schädigen wollte. Ansich habe ich mit Quajutsu immer ein guten Partner gehabt, der meine Erwartungen immer erfüllt hat (und das schon im dritten Spiel, in XY in ORAS und jetzt in Mond).

Silvarro
-Notdünger
-Attacken:
Rassierblatt
Schattenfessel
Laubklinge
Sturzflug

Silvaro ist mein Pflanzen- Pokemon und ständiger Quajutsu stellvertreter, in der Liga hilft er gegen 3 Trainer durch seine Typenvorteile. Mein Problem bei ihm, das Rassierblatt ist ein verschwendeter Attackenplatz und seine Fähigkeit nur mäßig vorteilhaft.

Knakrack
-Sandschleier
-Attacken
Erdbeben
Bodycheck
Knirscher
Drachenklaue

Knakrack ist mein Drachenpokemon erster Wahl, wieder mit einem seltsamen Moveset. Allerdings mag ich dieses Moveset, außer Bodycheck, welches ich gerne ersetzen würde, allerding habe ich keine Idee wogegen. Auch ist seine Fähigkeit absoluter Dreck und muss umbedingt erstezt werden, allerdings weiß ich nicht, mit welcher Fähigkeit man Knakrack gut spielen kann und gleichzeitig den Gegner noch etwas überraschen kann.

Alola- Sandamer
-Schneemantel
-Attacken
Eisenschädel
Eisspeer
Hagelsturm
Blizzard

Sandamer sieht einfach unglaublich geil aus und als ich in das erste mal sah, zog ich sofort los um mir eine Sandam zu fangen. Ich weiß, das Ding muss ich vor Feuerattacken schützen aber ansonsten ist es denke ich ein solider Partner der seinen Job insbesondere gegen Drachen, Feen, Pflanzen, Stein und andere Eispokemon sehr gut macht. Allerdings ist sein Fähigkeit absolut nicht hilfreich.

Bandelby
-Honigmaul
- Attacken
Käfergebrumm
Zauberschrein
Aromakur
Psychokinese

Ich liebe dieses kleine süße Bienchen einfach und schlecht ist es sicher auch nicht. Allerdings ist seine Fähigkeit sinnlos und auch sein Moveset nur mäßig stark.

Und als sechstes Pokemon würde ich gerne ein Feuerpokemon spielen, allerdings war Magbrant bisher immer mein Favorit, allerdings ist er mir schlichtweg zu langsam, im Moment denke ich über eine Amfira nach, vllt hat da ja jmd einen Movesetvorschlag oder eine andere Idee für eine Feuerpokemon.

Ok das wars auch erstmal von mir
Liebe Grüße
Poke- Miner
-0
+0

Werbung

Registriere dich kostenlos und beteilige dich aktiv in diesem Forum, um diese Werbung auszublenden.

Re: Pokemon Anfänger braucht ...

#1287283 von Die Pokemon-Oma
19.04.2017, 23:15
Wenn du noch ein Anfänger bist, sind 'Basis-Vorschläge/Informationen' sicher am hilfreichsten.

Also: Wenn ein Pokémon, wie du findest, offensiv deiner Meinung nach 'zu schwach' ist, dann kann das vor allem an zwei Dingen liegen: Den sogenannten IV, das sind unsichtbare Werte, man könnte sie als die 'Gene' eines Pokémon betrachten. Jeder Wert (KP, Angriff, Vert., etc.) kann von minimal 0 bis maximal 31 IV besitzen. Einsehen kann man die nur, wenn man bereits ganz am Ende des Spiels (am Kampfbaum, dort kann man einen Ass-Trainer ansprechen) angekommen ist. Nach dem Ansprechen, vorausgesetzt, man hat genug Eier ausgebrütet (mindestens 20 Stück), wird durch ihn im Pokémon-Center-PC die 'Richterfunktion' freigeschaltet. Ganz genau kann man damit die IV zwar nicht sehen, aber, je nachdem, wie 'weit nach außen' der blaue Bereich des betreffenden Wertes geht, kann man erkennen, ob z. B. der Angriff eher gut oder eher schlecht ist. Abstufungen: Schlecht (0 IV), Nicht übel, gut, sehr gut, fantastisch, sensationell (31 IV). Es gibt hier bei den Pokéfans einen Rechner dafür, aber durch all die Kämpfe, die dein Team bereits hatte, sind viele von den sogenannten EV oder FP (Fleißpunkte) bereits verteilt, so dass man nicht mehr feststellen kann, wie es mit den IV-Werten aussieht. EV/FP sind auch unsichtbare Werte - man bekommt diese Punkte, je nachdem, welche Pokémon man besiegt, auf verschiedene Werte. Ein Peppeck z. B. würde 1 EV/FP auf den Angriff geben. Insgesamt kann ein Pokémon 510 EV maximal bekommen, wenn sie also komplett verteilt sind.
Natürlich ist es beim Durchspielen so, dass sie zufällig und 'rundherum' erhalten werden - kann man da nicht wirklich steuern, wo man sie haben möchte.

Generell ist es so, dass das erste Pokémon, das auftaucht, in Gen. 7 immer (leider) besonders schlechte IV und somit besonders schlechte Werte hat. Wird mit jedem auftauchenden Mitstreiter etwas besser - gerade das allererste sollte man eher nicht nehmen, sondern so ca. 10 Stück der Helfer besiegen, und dann eins fangen. Es hat dann zwar auch nur einen Wert auf 31, aber die Werte sind doch insgesamt etwas besser.

Was ist noch wichtig, für die 'Stärke' eines Pokémon? Das Wesen. Ich nehme Bandelby als ein Beispiel. Wie du sicher weißt, greift Bandelby speziell, nicht physisch an und ist schnell, d. h. es hat eine hohe Initiative. Optimal für ein Bandelby wären also die Wesen Scheu oder Mäßig (Scheu: -Angriff, + Initiative, Mäßig: -Angriff, + Spezialangriff). Aber für das Durchspielen reicht ein 'neutrales' Wesen völlig aus, bei dem kein Wert steigt, aber auch keiner sinkt.
Angenommen, dein Bandelby hätte das Wesen 'Mutig' - da würde der nutzlose Angriff steigen und die Initiative sinken, was natürlich für ein Bandelby total verkehrt ist. 'Mutig' wäre also ein richtig schlechtes Wesen.

Die Fähigkeiten. Beim Durchspielen sind diese tatsächlich gar nicht so unbedingt wichtig - solange es keine der 'negativen' Fähigkeiten ist. Es gibt auch solche, wie z. B. Tollpatsch (Das Pokémon kann kein getragenes Item verwenden) oder auch Schnarchnase (das Pokémon greift nur in jeder 2. Runde an, setzt also immer eine Runde aus). Und Silvarro kann als Starter momentan auch noch keine andere Fähigkeit haben, da die Starter in der 7. Gen. noch nicht mit VF (versteckter Fähigkeit) veröffentlicht wurden, also noch nicht erhältlich sind.

Zu den Movesets. Ich beginne bei Silvarro: Rasierblatt rausnehmen und durch Tiefschlag ersetzen. Da Silvarro gut mal die eine oder andere Attacke einstecken, recht gut austeilen kann aber die Initiative nicht so gut ist, ermöglicht Tiefschlag als Prioritäts-Attacke einen Erstschlag. Das kann u. U. recht nützlich sein. Tiefschlag lernt Silvarro auf Level 38. Du kannst mit einer Herzschuppe erst dann zur 'Madame Erinnerung', im Pokémon-Center auf Ula-Ula, auf dem Mount Lanakila, wenn du direkt vor der Liga bist. Sie bringt Pokémon vergessene oder verlernte Attacken wieder bei. (Ich weiß ja nicht, wo du im Spiel gerade bist.)
Als Trage-Item kannst du entweder Silvarronium Z oder auch Botanium Z nehmen. Aber auch Bannsticker oder Wundersaat sind nicht falsch (je nachdem, denn es kann ja in jedem Kampf immer nur ein Pokémon ein einziges Mal eine Z-Attacke einsetzen, da muss man sich also vorher entscheiden, welches einen Z-Stein bekommt).

Knakrack ist ein gutes, starkes Pokémon. Leider ist der Drachentanz eine Zucht-Attacke, die es also beim Durchspielen nicht haben kann. Aber es ist auch so stark. Es wäre sinnvoll, ihm Steinkante oder Steinhagel anstelle von Bodycheck beizubringen - Bodycheck ist eine Normal-Attacke, die nichts sehr effektiv trifft, hat keinen STAB-Bonus (50% mehr Schaden, wenn der Typ des Pokémon und der Typ der Attacke übereinstimmen), hat eine niedrigere Genauigkeit und verursacht dazu noch Rückstoßschaden - keine gute Wahl bei Knakrack. Als Item Pudersand, Drachenzahn oder Terrium Z/Dracium Z.

Alola-Sandamer. Die VF Schneescharrer ist nicht einfach zu bekommen - geht nur per 'Mitstreiter-Chaining', und dafür braucht man dann ein speziell geeignetes 'Jäger-Pokémon' - beim Durchspielen einfach nicht machbar, ist relativ schwierig, dauert und erfordert Kenntnisse. Und leider lernt Sandamer die bessere Eis-Attacke Eiszapfhagel nicht von selbst, sondern muss sich ebenfalls im Tausch für eine Herzschuppe bei Madame Erinnerung an diese Attacke erinnern - wenn möglich, also unbedingt den Eisspeer durch Eiszapfhagel ersetzen. Blizzard macht keinen Sinn - Alola-Sandamers spezieller Angriff ist - nix. ;) Daher Blizzard ersetzen - da gibt es einige Möglichkeiten per TM. Kommt auf das Team an, welche: Schwerttanz, Steinhagel, Kreuzschere, Dampfwalze, Gifthieb, Durchbruch. Ich würde Durchbruch empfehlen - du hast kein Kampf-Pokémon im Team und damit kann Sandamer auch gegen Stahl-Pokémon etwas machen.
Item: Ewiges Eis, Metallmantel (ja, verstärkt auch Stahl-Attacken um 20%, ist nicht nur ein Entwicklungsitem), Glacium Z, Metallium Z. Einen Metallmantel kannst du mit der TM Raub (bring sie irgendeinem Pokémon bei, muss kein Team-Pokémon sein) bei wilden Magnetilo 'farmen', in Malihe City im Gras. Wilde Magnetilo können den Metallmantel tragen - braucht nur ein wenig Geduld, bis eins einen trägt. Bei Raub beachten: Das eigene Pokémon darf dabei natürlich selbst kein Item tragen.

Bandelby. Leider kann Bandelby beim Durchspielen nur Zauberschein haben. Die stärkere Attacke Mondgewalt kann es nur durch Zucht lernen. Allerdings lernt es auf Level 49 Falterreigen. Eine super Status-Attacke, die z. B. auch Ramoth hat. Damit steigen Spezial-Angriff, Spezial-Verteidigung und Initiative um eine Stufe, also um 50% - pro Einsatz der Attacke. Natürlich gilt es, aufzupassen, gegen wen sich Bandelby 'boostet', da muss man schon überlegen. Also Aromakur raus (im Spiel hat man Heilitems, die kurieren können) und auf Level 49 Falterreigen rein. Oder, falls du im Level bereits darüber bist, per Herzschuppe bei Madame Erinnerung wieder beibringen.
Item: Silberstaub, Krummlöffel, Sylphium Z, Insectium Z, Psium Z.

Was nun Ash-Quajutsu anbetrifft, so ist das ein 'Sonderfall' - beim Erhalt sind die EV/FP, die ich weiter oben erwähnte, bereits komplett verteilt - und zwar 'halb und halb' auf Spezialangriff und Angriff, sowie auf der Initiative. Was es leider irgendwie zu 'Nichts Halbes und nichts Ganzes' macht ... aber kann man im Spiel auch nur mit guten Kenntnissen, wie das geht, ändern, und es ist ja trotzdem recht gut zu verwenden. Da dein Bandelby bereits Psychokinese im Set hat, könntest du, für mehr STAB-Durchschlagskraft z. B. auch Hydropumpe darauf spielen. Ebenso könnte der Eisstrahl drauf - aber da dieses Quajutsu keine VF Wandlungskunst, sondern Freundschaftsakt besitzt, ist Hydropumpe besser. Denn: Zwar wurde die Stärke von Wasser-Shuriken erhöht, aber hier kommt das Aber: 1.) Ist es Zufall, wie oft die Attacke trifft (2-5 Mal ist möglich, aber meistens leider doch eher nur 2, 3 Mal). Und, damit die Attacke richtig guten Schaden macht, muss Freundschaftsakt erst mal wirken - und genau dafür wäre dann die Hydropumpe gut. Hat zwar keine so gute Genauigkeit, aber macht mit STAB viel Schaden. Und ist auch dann stark, wenn die Ash-Form noch nicht auf dem Feld ist.
Item: Zauberwasser, Schattenglas, Aquium Z (mit Hydropumpe superstark und trifft dann auch zu 100%).

Als 6. Teammitglied wäre tatsächlich Amfira aufgrund der Typen-Kombination nicht schlecht. Denk nur daran, dass es nicht viel aushalten kann - so wie Bandelby und daran, dass sich nur weibliche Molunk zu Amfira entwickeln können. Aber im Spiel hat man ja genug Heilitems zur Verfügung. ;) Vorschlag für Amfira:

Item: Leben-Orb/Pyrium Z/Toxium Z (Beim Durchspielen nicht den Fokusgurt nehmen - der ist nämlich ansonsten nach dem Einsatz futsch!)
Wesen: Scheu oder Mäßig (oder zumindest neutral - Ernst, Robust, Zaghaft, etc.)
Attacken: Ränkeschmied, Flammenwurf/Feuersturm, Matschbombe/Schlammwoge. Für den 4. Attackenslot kommt's darauf an: Möglich ist auch die Toxin-Giftschock-Kombo, dann Giftschock statt Matschbombe/Schlammwoge. Aber für Amfira trotzdem eher riskant, eben weil es nicht viel einstecken kann. Drachenpuls wäre auch eine Möglichkeit. Oder sogar Zugabe - Amfira ist schnell, und kann damit ein Pokémon in einer bestimmten Attacke, die ihm bestenfalls gar keinen oder wenig Schaden macht, 'festsetzen'. Oder eben Toxin, auch ohne Giftschock. Eine tolle Kombo wäre zwar Toxin-Giftfalle-Giftschock - aber ob Amfira genug einstecken kann, um das so einzusetzen, ist leider öfter fraglich ...

Mehr wäre zuviel - daher war's das jetzt mal. Ich hoffe, es hilft dir weiter. :)

LG,

Die Pokémon-Oma
-0
+1

Re: Pokemon Anfänger braucht ...

#1287311 von Poke- Miner
20.04.2017, 20:58
Danke erstmal für die Antwort und sehr ausführliche Hilfe.
Zunächst mal, die Pokemonliga habe ich abgeschlossen. Gut, war zugegebener maßen auch recht leicht, dank Typvorteilen. Kampfpokemon haben von Bandelby und Quajutsu (Sondersensor) kassiert. Steinpokemon vom Silvaro und Quajutsu. Die Geistpokemon waren entäuschend einfach, naja danke Silvaro und Quajutsu (Unlicht und Geist) hatte ich halt immer 2 Pokemon mit Typen vorteil. Gegen die Flugpokemon habe ich mich teils durchgeboxt, gut Choreogel und Iksbat waren jeweils One-Hit-KO aber der Rest war mäßig anspruchsvoll :D

Wie bereits erwähnt habe ich halt etwas Probleme mit den Trainern die teilweise kommen (Fabian im "Rematch" in der Aether Foundation beispielsweise) obwohl Quajutsu echt zuverlässig arbeitet :D
Sicher fragt der ein oder andere jetzt, warum keine Legendären Pokis? ganz einfach, teilweise echt zu OP, deshalb lass ich sie raus und spiele Pokemons wie Bandelby :/

Und dann noch eine Frage: Eignet sich dieses Team auch zum spielen gegen beispielsweise Freunde (also im 6vs6)?
Dass ich für den Kampfbaum was anderes brauche ist klar, aber das ist ja nicht gesprächsthema :X

Ok das wars erstmal, danke nochmal für die Hilfe.
LG Poke- Miner
-0
+0

Re: Pokemon Anfänger braucht ...

#1287323 von Die Pokemon-Oma
21.04.2017, 01:55
Poke- Miner hat geschrieben:Danke erstmal für die Antwort und sehr ausführliche Hilfe.

Keine Ursache - gern geschehen. :)

Poke- Miner hat geschrieben:Und dann noch eine Frage: Eignet sich dieses Team auch zum spielen gegen beispielsweise Freunde (also im 6vs6)?
Dass ich für den Kampfbaum was anderes brauche ist klar, aber das ist ja nicht gesprächsthema :X

Kommt darauf an. Wenn deine Freunde auch Durchspielteams benutzen, dann natürlich ja. Wenn du aber gegen CP (Competitive)-Teams antreten möchtest, dann eher nicht. CP-Pokémon sind nicht nur in Sachen IV, EV, Wesen, Attacken (ORAS-Attackenlehrer, Zuchtattacken, besondere Attacken aus alten Editionen, besondere Event-Pokémon mit ebenfalls besonderen Attacken), Fähigkeiten und Items optimiert, sondern auch als Team durchgeplant. Da sind die Ansprüche wirklich viel höher - und mit einem Durchspielteam steht man meistens nicht sonderlich gut da. Ja, per Glück bzw. Zufall kann man mal auf ein Team treffen, das ausgerechnet gegen die meisten Pokémon aus deinem Team 'typentechnisch' im Nachteil ist, auf ein anderes Durchspielteam, oder auf jemanden, der gerade 'anfängt' und noch sehr wenig Erfahrung hat, wodurch man sich dann gut schlagen kann. Aber meistens nicht.
Als ich mit meinem Durchspielteam, in meinen Anfängen bezüglich Kämpfen gegen andere Spieler (XY-Zeiten), den allerersten Kampf 6vs6 gegen einen Passanten hatte, kam der gleich mit einem starken CP-Team, startete mit einem Farbeagle, legte erst mal ein Klebenetz aus und schläferte mein Pokémon im Anschluss mit Pilzspore ein ... ich 'ging mit fliegenden Fahnen unter' ... :lol: Und lernte daraus - nee, so wird's auf Dauer nicht wirklich was. Also fing ich an, intensiv zu lernen und nach und nach wurden meine Teams immer besser. Mittlerweile bin ich so 'solides Mittelfeld' und hab ja noch Luft nach oben. ;)

Und, obwohl es zeit- und lernintensiv war und ist - ich habe jetzt sehr viel Freude daran, im CP zu kämpfen. Es sind immer öfter 'Kämpfe auf Augenhöhe', und die machen Spaß. Wie oft erlebe ich, dass ein Volltreffer, eine verfehlende Attacke oder eine einzige falsche Entscheidung Sieg oder Niederlage ausmachen - es ist spannend. Auch, Teams zu planen, zu züchten, u.v.m. Man muss nur anfangs 'durch', weil es doch viel zu lernen ist und weit anspruchsvoller, als viele denken (Pokémon? Pah, ein Spiel für Kinder.). Taktik, Strategie, Kenntnisse der ganzen 'Mechaniken', ist anfangs schon anstrengend. Aber je mehr man da 'reinkommt', desto interessanter wird es auch. Eröffnet dann ganz neue Möglichkeiten, ganz neuen Spielspaß. Und, auch wenn das theoretische Wissen immer größer wird, auch hier gilt zugleich: Übung macht den Meister. Wissen und Erfahrung gehören beide zusammen. :)

Ich habe immer gerne Pokémon gespielt - aber erst durch CP bin ich ein echter Fan geworden. ^^

Okay - jetzt höre ich aber auf, 'Werbung' zu machen. :lol:

LG,

Die Pokémon-Oma
-0
+0

Schnellantwort


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast