Sollte der Metagrossnit ins Uber gebannt werden?

Suspect-Test: Mega-Metagross

#1287731 von bmac
30.04.2017, 21:42
Suspect-Test: Mega-Metagross


Was ist ein Suspect-Test?

Für den Fall, dass ihr noch nicht mit der Smogon Suspect-Regelung vertraut seid, möchte ich euch hier die Grundlagen erklären. Ansonsten könnt ihr diesen Punkt einfach überspringen.
Suspects sind Vorschläge für den Ban eines bestimmten Pokémon aus seinem Tier, da dieses möglicherweise zu stark für das aktuelle Tier ist oder aber auch zu immens auf das Metagame wirkt und dadurch die Freiheit beim Teambuilding extrem einschränkt. Auf eine solche Suspect-Ankündigung auf Smogon.com folgt dann eine meist etwa zweiwöchige Diskussionsphase, auf die dann schlussendlich eine Abstimmung folgt. Bei dieser Abstimmung darf aber nicht jeder teilnehmen: Während der Diskussionsphase werden meist auf Pokemon Showdown separate Suspect-Ladders erstellt, auf denen man bestimmte Voraussetzungen (Die „Reqs“, kurz für Requirements) erfüllen muss, um sich für die Abstimmung zu qualifizieren.

Meist muss man, genauer gesagt, einen bestimmten Coil-Wert erlangen, um die Reqs zu erreichen. Die Coil ist dabei eine ähnliche Kenngröße wie die Elo, die man auch von anderen Spielen oder auch der Showdown-Ladder kennt, wird allerdings etwas anders berechnet. Bei der Coil bekommt man nämlich nicht einfach Punkte dazu oder abgezogen für gewonnene oder verlorene Matches, stattdessen berechnet sie sich aus einer Kombination aus der Anzahl der gespielten Spiele und der GXE, der Gewinnwahrscheinlichkeit. Um abstimmen zu dürfen, muss man bei diesem Suspect-Test eine Coil von 2700 in maximal 70 Spielen erreichen, dafür ist eine GXE von mindestens 80 nötig, je höher die GXE allerdings ist, desto weniger Spiele muss man spielen.

Warum Mega-Metagross?

Mega-Metagross ist ohne Zweifel die mit Abstand wichtigste und häufigste Mega-Entwicklung im aktuellen OU-Tier und das hat auch seine Gründe. Als Erstes ist da natürlich Metagross' Offensive: Mit einer Angriffsbasis von 145 und frohem Wesen erreicht Metagross auf Level 100 einen sehr respektablen Angriffswert von 389. Noch stärker wird die Offensivkraft allerdings durch die Fähigkeit nach der Mega-Entwicklung, Krallenwucht, die die meisten Attacken wie auch die beiden Stabs, Sternenhieb und Zen-Kopfstoß, noch einmal um zusätzliche 30% verstärkt. Neben diesen beiden Stabs bietet Metagross' Movepool aber auch Optionen wie Donnerschlag, Eishieb, Hammerarm oder Erdbeben für eine nahezu perfekte Coverage, durch die es sehr schwer ist, Metagross wirklich sicher zu kontern. Gleichzeitig hat Metagross aber auch eine große Auswahl an Utility-Attacken wie der Verfolgung oder dem Patronenhieb, kann die Tarnsteine auslegen oder mit der Agilität als Setup-Sweeper gespielt werden. Zusammen mit der sehr respektablen 110er-Basis in der Initiative sorgt das dafür, dass Metagross in der Offensive einen extrem hohen Druck ausübt, vor allem solange der Gegner das genaue Set noch nicht kennt.

Gleichzeitig ist Metagross für ein offensives Pokémon aber auch erstaunlich widerstandsfähig – Nach der Mega-Entwicklung besitzt es einen 80/150/110er Bulk mit dem es selbst eine sehr effektive Stab-Attacke oft genug wegstecken kann. Das sorgt dafür, dass Metagross auch nicht gerade einfach zu Revenge-Killen ist, da selbst Scarfer wie Gengar oder Knakrack auf vorherigen Chip-Damage angewiesen sind. Pokémon, die Metagross bei komplett vollen KP überholen und sicher OHKOen können gibt es nur wenige, wirklich häufig ist eigentlich nur Wahlglas-Quajutsu. Gleichzeitig ist Stahl/Psycho auch ein hervorragender Typ in der Defensive mit dem Metagross gegen einige Gegner wie Magearna, Kapu-Fala oder Mega-Pinsir auch halbwegs solide einwechseln kann.

All diese Faktoren sorgen dafür, dass Metagross ein Pokémon ist, dass man unglaublich leicht in viele verschiedene Teams einbauen kann und dann wenig Team-Support braucht, allerdings im Gegenzug das Team sehr gut unterstützen und zusammenhalten kann. In dieser Hinsicht ist Mega-Metagross für Bulky Offense-Teams sogar so stark, dass man es sich oft zweimal überlegen sollte, wenn man ein anderes Mega einplant, jede andere Mega-Entwicklung hat also gewissermaßen allein durch Mega-Metagross Präsenz eine deutlich höhere Opportunity Cost.

All das galt allerdings auch schon in der sechsten Generation, mit dem Übergang zu Sonne und Mond haben sich allerdings noch einige Dinge zugunsten von Metagross geändert:
  • Der direkte Initiative-Boost: Seit Sonne und Mond wird die neue Initiative der Mega-Form bereits im Zug der Mega-Entwicklung genutzt. Damit hat Metagross nicht mehr damit zu kämpfen, dass es einen Zug mit der sehr mäßigen 70er-Basis in der Initiative auskommen muss.
  • Feen wurden häufiger: Mit den vier Kapus und Magearna wurden einige neue Feen eingeführt, die im OU-Metagame stark vertreten sind. Damit wurden der Sternenhieb als Stab und auch Stahl als defensiver Typ noch stärker als zuvor.
  • Die Felder: In gewisser Weise profitiert Metagross von allen vier Feldern – im Nebelfeld ist es vor Siedewasser-Verbrennungen geschützt, das Grasfeld schützt gegen ansonsten sehr effektive Boden-Attacken und verbessert den Bulk noch weiter, das Psychofeld macht den Zen-Kopfstoß zu einem sehr gefährlichen Stab und das Elektrofeld stärkt schließlich den Donnerschlag, sodass Metagross nun Stall deutlich besser unter Druck setzen kann.

Metagross' Moveset

Offensiver Breaker
Bild
Item: Metagrossnit
Fähigkeit: NeutraltorsoKrallenwucht
EVs: 252 Angr / 4 Vert / 252 Init
Wesen: Froh (+Init, -SpAngr)
- Sternenhieb
- Erdbeben / Hammerarm
- Donnerschlag / Eishieb / Zen-Kopfstoß
- Eine Attacke nach Wahl


Der Sternenhieb ist der wichtigste Stab, den man eigentlich auf jedem Metagross-Set spielen sollte. Ein Grund dafür ist auch, dass die 20%ige Chance auf einen Angriffs-Boost schnell sehr gefährlich werden kann und dafür sorgen kann, dass ansonsten sichere Konter plötzlich große Probleme bekommen. Für den zweiten Slot nutzt man meist entweder den Hammerarm oder das Erdbeben, um Stahl-Pokémon besser unter Druck setzen zu können, das Erdbeben trifft dabei gegnerische Mega-Metagross und Pokémon wie Jirachi, Magearna, Mega-Flunkifer, während der Hammerarm verhindert, dass man von Tentantel gewallt wird und auch Mega-Scherox 2HKOen kann, wenn dieses über Tarnstein-, Beulenhelm-, Eisenstachel und ähnlichen Chip-Damage bereits etwas geschwächt wurde. Auf dem nächsten Slot sind Donnerschlag, Eishieb und Zen-Kopfstoß die wichtigsten Optionen, welche dieser Attacken man wählen sollte, hängt einfach davon ab, womit das Team ansonsten Probleme bekommen würde: Der Eishieb trifft Zygarde, Demeteros-T und Knakrack, der Donnerschlag 2HKOed Kaguron, die meisten Wasser-Pokémon und mit etwas Chip-Damage oder Elektrofeld-Support auch Panzaeron und der Zen-Kopfstoß trifft Mega-Bisaflor, Hutsassa, Ramoth und Rotom-W.

Für den vierten Slot hat man schließlich mehr oder weniger die freie Auswahl und das ist einer der Gründe, aus denen Metagross so gefährlich ist, denn so kann Metagross die bisherigen Schwächen des Teams sehr gut kompensieren. Man kann noch eine der oben genannten Coverage-Attacken spielen, mit dem Patronenhieb hat man eine relativ starke Prioritäts-Attacke, die Agilität macht Metagross sehr gefährlich im Lategame, Tarnsteine und Verfolgung supporten das Team und auch Lures wie die Kraftreserve [Feuer] gegen Mega-Scherox sind durchaus denkbar.

Der Rest des Sets ist selbsterklärend – Ein frohes Wesen ist absolut notwendig, um alle Pokémon zwischen dem 96er und 109er-Speedtier zu überholen (und das sind ziemlich viele) und ins Speedtie mit Gengar und Latios ohne Wahlschal zu kommen. 252 EVs investiert man in Angriff und Initiative, um möglichst stark in der Offensive zu sein. Als Fähigkeit vor der Mega-Entwicklung ist schließlich das Neutraltorso sehr nützlich, um Demeteros-T's Bedroher zu umgehen und außerdem vor der Mega-Entwicklung eine Immunität gegen das im Moment sehr häufige Klebenetz zu haben.

Gegenmaßnahmen

Defensiv:

Wenn man Mega-Metagross defensiv handeln möchte, gibt es wenige Pokémon, die das wirklich unabhängig vom Set wirklich sicher tun können. Man muss also oft scouten, gut predicten oder versuchen, vom dem Team des Gegners her einzuschätzen, welches Set wohl am wahrscheinlichsten ist. Zusätzlich gibt es noch das Problem des Angriffs-Boost vom Sternenhieb, der mit 20% gar nicht so selten ist, wenn man über ein Match hinweg immer wieder in Metagross einwechselt. Trotzdem gibt es einige Pokémon, die meistens solide Switchins sind:
  • Mega-Scherox: Der vermutlich insgesamt sicherste Konter. Lediglich die recht seltene Kraftreserve [Feuer] macht wirklich guten Schaden. Trotzdem muss man auch mit Mega-Scherox aufpassen und sich oft mit dem Ruheort hochheilen, womit man dann leider das Momentum nicht aufrechterhalten kann, da man ansonsten zwischen Schaden durch Metagross' Attacken, Hazards, Beulenhelm und Eisenstachel schnell von Hammerarm, Donnerschlag oder Erdbeben 2HKOed werden kann.
  • Physisch defensives Tangoloss: Ist generell recht sicher, vor allem durch den Chip-Damage durch den Beulenhelm und das Schlafpuder, gerade nach etwas vorherigem Chip-Damage kann so etwas wie ein Angriffs-Boost durch den Sternenhieb aber trotzdem gefährlich werden.
  • Panzaeron: Ein Physisch defensives Panzaeron nimmt von einem Donnerschlag knapp über 40% Schaden, kann Metagross also wallen oder auch mit dem Konter besiegen, solange kein Elektrofeld draußen ist.
  • Defensive Psycho-Pokémon: Mew und seltenere Pokémon wie Lahmus, Cresselia, Zytomega und Bronzong sind alle sehr solide gegen Metagross, nach einem Sternenhieb-Boost können sie Metagross allerdings nicht mehr wallen.
  • Defensive Wasser-Pokémon: Suicune, Lahmus, Mamolida und Morlord sind zwar alle selten, aber bulky genug um selbst von einem sehr effektiven Donnerschlag nicht 2HKOed zu werden.
  • Demeteros-T und Tentantel: Verlieren zwar beide gegen sehr häufige Coverage-Attacken, (Eishieb und Hammerarm) hier muss man also scouten, der Chip-Damage durch Eisenstachel und Beulenhelm ist aber sehr wichtig, da es so bedeutend einfacher wird, Metagross zu Revenge-Killen.

    Offensiv:

    Mega-Metagross bei vollen KP zu OHKOen ist sehr schwer, daher ist Chip-Damage über Hazards oder z.B. Demeteros' Beulenhelm unglaublich wichtig, um Metagross sinnvoll handeln zu können, da so Metagross schnell in Reichweite von Attacken von schnelleren Gegnern gerät, die es dann zuverlässig zum Wechsel zwingen können. Quajutsu mit Wahlglas und Finsteraura ist einer der wenigen 100%igen Checks auch bei vollen KP. Sehr hilfreich kann auch Digdri sein, um Metagross sicher zu Revenge-Killen, da die Kombination aus Erdbeben und Tiefschlag nach Tarnsteinen (meistens auch ohne) sicher reicht, um Metagross zu besiegen.

    Pro und Contra für einen Ban

    Pro: Die Kombination aus starker Offensive und großartigem Bulk, der es sehr schwer macht Mega-Metagross zu OHKOen ist einfach zu viel für das OU-Metgame, vor allem dadurch, dass es mit Gen7 noch deutlich besser wurde. Metagross hat mit dem extrem weiten Movepool Möglichkeiten, die meisten seiner Checks irgendwie zu besiegen, teils auch über den Angriffs-Boost über den Sternenhieb oder über leichten vorherigen Chip-Damage. All das sorgt für eine zu starke Zentralisierung des Metgames, erkennbar z.B. an der extremen Häufigkeit von Scherox oder dem im Moment wieder sehr häufigen physisch defensiven Tangoloss.

    Contra: Gleichzeitig ist Metagross selbst recht abhängig von präzisen Predictions und kann außerdem mit seinen 4 Moveslots lange nicht alle möglichen Checks abdecken. Gerade durch diese Abhängigkeit von Predictions spielt es sich auch nicht „brainless“ sondern belohnt vielmehr gutes Spiel. Zusätzlich ist es extrem anfällig gegen Chip-Damage über die Zeit hinweg, der es in der Praxis leicht macht, Metagross mit schnelleren Pokémon wie Scarfern, Kapu-Riki oder Quajutsu zu besiegen. Neben diesen Problemen, mit denen Metagross zu kämpfen hat, gibt es zusätzlich noch einige Pokémon die recht sicher als Konter sind und die man in der Praxis recht gefahrlos einwechseln kann.

    Eure Meinung?

    • Wie findet ihr diesen Suspect-Test? Sollte Metagross gebannt werden?
    • Was für Erfahrungen habt ihr auf der Suspect-Ladder gemacht? Spielt sich das Metagame ohne Metagross besser oder schlechter als vorher?
    • In welchen Teams und mit welchen Sets findet ihr Metagross am effektivsten?
-0
+3

Werbung

Registriere dich kostenlos und beteilige dich aktiv in diesem Forum, um diese Werbung auszublenden.

Re: Suspect-Test: Mega-Metagro...

#1288316 von CoptuS
14.05.2017, 09:54
Although not all of the users who have earned voting requisites have voted yet, their vote will not affect the outcome of the vote.

Eligible Voters: 172
Votes: 166

Metagrossite
Ban: 104
Do Not Ban: 62
Ban % = 62.65%

60% pro-ban majority is required for a ban, and the outcome will not be changed by more votes. Thus, Metagrossite is now banned from OU.

Thank you to all who have voted. The thread will remain open for for one more day to allow those to vote and have their vote count towards the Tiering Contributor badge if they so please.
-0
+0

Re: Suspect-Test: Mega-Metagro...

#1288337 von tiddus
14.05.2017, 15:16
Find ich ein bisschen verwunderlich. Wenn ich bisher Mega-Metagross gespielt hab fand ich das immer etwas schwach. Aber bin auch nicht so der gute Spieler und hab keinen Zugriff auf die Tutormoves. Würde es schon im OU nicht spielen :D
-0
+0

Schnellantwort


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast