Anime-Monday: Winter-Season 20...

#1302233 von Kid Ink
05.02.2018, 21:56
Winter-Season 2018,
eure Meinung

Logo von Evali

Die Winter-Season gelangt in die "Mittelphase", sprich man kann sich schon eine Meinung bilden.
Laut MyAnimeList befindet sich auf
Das sind die Meistgehypten Anime der Season. Eventuell guckt ihr keinen dieser Anime. Aber wenn schon, findet ihr die Top 3 "Gerecht"? Gehört für euch einer dieser Anime/Fortsetzungen nicht rein?
Ich denke Violet Evergarden gehört aufjedenfall rein. Die ersten paar folgen wurden schon paar Monate vorher ausgestrahlt, und es kam von Anfang an gut an. Der Hype war also keine Überraschung.

Nun, zum etwas wichtigeren. Wie findet ihr diese Season allgemein? Ist sie besser als die vorherige Season, oder schlechter? Wenn schlechter, habt ihr noch Hoffnung dass sie sich in den nächsten folgen bessert?

-0
+0

Werbung

Registriere dich kostenlos und beteilige dich aktiv in diesem Forum, um diese Werbung auszublenden.

Re: Anime-Monday: Winter-Seaso...

#1302247 von Storm_Nightmare
06.02.2018, 16:29
Hm, ich persönlich kann dem Ranking von MAL nicht wirklich zustimmen ^^'

Nanatsu no Taizai: Imashime no Fukkatsu hat mich irgendwie überhaupt nicht beeindruckt, was komisch ist, weil ich die erste Staffel geliebt habe.
Ich kann, sehr zu meinem eigenen Bedauern, auch überhaupt nicht festmachen, warum es mir nicht annähernd so gut gefällt.

Violet Evergarden hat wohl die besten Visuals der Season und die Story an sich finde ich auch ansprechend.
Allerdings haben mich die Charaktere bisher nicht wirklich überzeugt.
Das trifft vor allem auf Violet zu, die als Protagonistin ja gerade ansprechend sein sollte, mich aber so gar nicht überzeugen kann. :/

Overlord II ist gut. Es hat den Charm der ersten Staffel behalten und ich habe eigentlich nichts zu meckern.
Trotzdem ist es meiner Meinung nicht der zweit beste Anime der Season.

Mein absoluter Favorit der Season ist wohl Hakata Tonkotsu Ramens. Ansonsten finde ich Darling in the FranXX, Sora yori mo Tooi Basho und Koi wa Ameagari no You ni sehr gut.
-0
+0

Re: Anime-Monday: Winter-Seaso...

#1302280 von Vegeta1005
07.02.2018, 20:51
Winter-Season - Meinung nach derzeitigem Stand
Beatless:

Handlung hat geschrieben:With the introduction of an ultra-advanced AI that surpasses human intelligence, beings that mankind is yet to fully comprehend made from materials far too advanced for human technology begin coming into being. Lacia, an hIE equipped with a black coffin-shaped device, is one of these. In boy-meets-girl fashion, 17-year-old Arato Endo has a fateful encounter with the artificial Lacia. For what purpose were these artificial beings created? Amid questions regarding the coexistence of these artificial beings and humans, a 17-year-old boy makes a decision...


Nachdem mich die Beschreibung des Anime sehr ansprach, war ich von den ersten beiden Folgen leider doch relativ enttäuscht. In der dritten Folge ging es dann endlich etwas voran in der Handlung. Ich persönlich hoffe auf eine Krimi-Handlung hinter der Zerstörung der hIEs. Bisher sieht der Anime allerdings eher nach dem üblichen Schema eines Sci-Fi-Anime aus. Ob 24Folgen hier gerechtfertigt sind, kann ich an dieser Stelle noch nicht beurteilen. Gleichzeitig habe ich aber die Hoffnung, dass die langsam angesteigende Spannungskurve nur der Folgenanzahl zu schulden ist. Der Stil der Animation gefällt mir sehr gut, ebenso wie die offizielle Webseite, welche einen echt ansehnlichen Auftritt bietet. 5/10

Black Clover

Ein ganz netter Shounen - leider werden die Folgen seitt dieser Season zunehmend gestreckter. Auch die Witze werden leider nur noch wiederholt. Es fehlt an neuen Innovationen. Die zuletzt auftretenden, neuen Charaktere (u. a. Mars) entsprechen leider sehr einem klischeehaften Shounen-Antagonisten. Das zweite Opening sagt mir auch viel weniger zu als das erste. Und gesamt kommt mir Astas Stimme weniger kräftig vor, das finde ich besonders schade, da diese mir sehr gefiel - vielleicht bin ich nun auch einmal dran gewöhnt, wer weiß. 6/10

Citrus

Handlung hat geschrieben:Fashionable Yuzu imagined the first day at her new school she transferred to after her mother's remarriage a bit differently; she didn't know it'd be an ultra-strict and conservative girls' school. So instead of a sweet high-school romance, she butts heads with the stern student council president Mei—who turns out to be her new stepsister. And she has to learn that hate and attraction are often not that far apart.


Girlslove unterstütze ich immer. Bereits im Vorfeld habe ich den Titel fest geplant zu schauen. Derzeit, nach fünf Folgen, gefällt er mir auch relativ gut. Allerdings ist der Animationsstil an einigen Stellen echt schrecklich. Die Geschichte verläuft bisher wie zu erwarten und adaptiert alles wesentliche der Mangavorlage. Ganz nett finde ich, dass Yuzu bei jedem Szenenwechsel gefühlt eine neue Frisur trägt. Gesamt schön, aber nicht besonders. 6/10

Death March kara Hajimaru Isekai Kyousoukyoku:

Handlung hat geschrieben:29-year-old programmer Suzuki Ichirou finds himself transported into a fantasy RPG. Within the game, he's a 15-year-old named Satou. At first he thinks he's dreaming, but his experiences seem very real. Due to a powerful ability he possesses with limited use, he ends up wiping out an army of lizard men and becomes a high leveled adventurer. Satou decides to hide his level, and plans to live peacefully and meet new people. However, developments in the game's story, such as the return of a demon king, may cause a nuisance to Satou's plans.


Typischer Vertreter des Isekai-Genres. Nett, aber eben nichts besonderes. Trotzdem gefällt er mir besser als andere Vertreter des Genres. Lediglich der Protagonist, welcher auch nach vier Folgen alles noch für einen Traum hält, ist mir suspekt. Super für zwischendurch, aber kein must-see. 5/10

Dragon Ball Super:

Derzeit in seinem (vorerst) letzten Arc. In gewohnt langsam erzählten Stil plätschert die Handlung vor sich hin. Ganz okay - für Dragonball. 7 / 10

Grancrest Senki:

Handlung hat geschrieben:On a continent ruled by chaos, the Lords have the power of a holy seal that can calm the chaos and protect the people. However, before anyone realizes it, the rulers cast aside their creed of purifying the chaos, and instead start to fight each other for each other's holy seals to gain dominion over one another. Shiruuka, an isolated mage who scorns the Lords for abandoning their creed, and a wandering knight named Theo, who is on a journey to train to one day liberate his hometown, make an everlasting oath to work together to reform this continent dominated by wars and chaos.


Während ich das Konstrukt selbst genial finde, ist die Umsetzung leider eher zum Schnarchen - wohl auch den 24 angekündigten Folgen geschuldet. Das Opening gefällt mir dagegen relativ gut. Auch der Mix aus Historien-Drama und Fantasy ist gelungen. 5/10

IHakata Tonkotsu Ramens:

Handlung hat geschrieben:In a city known as Fukuoka, crime exists in the underworld from a seemingly peaceful surface. In the Hakata ward of the city, there are various individuals with special talent that consists of professional killers, detectives, informants, and professional revenge seekers. Furthermore, according to an urban legend, an individual known as "killer of professional killers" has shown up in the city.


So funktioniert Entertainment. Schnelle, aber gut verständliche Entwicklung der Handlung. Viele verschiedene, einzigartige Charaktere und ein angenehmes Gefühl der Spannung während der Folge trotz einiger stereotypischer Handlungselemente. Die zwanzig Minuten der Folge gehen rasant vorbei - eine Empfehlung zum Bingen. 8/10

Ito Junji: Collection:

Handlung hat geschrieben:A collection of animated horror stories based on the works of Japanese artist Junji Ito.


Ich liebe Kurzgeschichten. Ito Junji trifft mit seinen vielen verschiedenen Geschichten viele Geschmäcker und schafft wahre Kunst in wenigen Minuten - genial. 8 /10, mindestens. Hat Potential zu meinem Anime der Season.

Karakai Jouzu no Takagi-san:

Handlung hat geschrieben:"If you blush, you lose."

Living by this principle, the middle schooler Nishikata gets constantly made fun of by his seat neighbor Takagi-san. With his pride shattered to pieces, he vows to turn the tables and get back at her some day. And so, he attempts to tease her day after day, only to find himself victim to Takagi-san's ridicule again sooner than later. Will he be able to make Takagi-san blush from embarrassment even once in the end?


Anfangs ganz unterhaltsam, nach zwei Folgen eher monoton und langweilig. Das Opening und die Animationen sind auch nur Durchschnitt, weswegen keine wirklich gute Atmosphäre aufkommen kann, schade. Gelegentliche Romance-Elemente werden, in Bezug auf die Manga-Fortsetzungsreihe, bereits gut eingesetzt. 4,5/10

Killing Bites:

Handlung hat geschrieben:People have been created that are human-animal hybrids, and powerful businesses bet on the outcome of their duels. College student Nomoto Yuuya's casual acquaintances ask him to drive them around to pick up girls one day, which he soon finds out means by force. The girl they kidnap is an animal-human hybrid named Hitomi, who slaughters all of them except Yuuya. Hitomi is a honey badger, which has been called the most fearless of all animals. Now Hitomi is assigned to stay with Yuuya, for his protection!


Juuni Taisen war Gold dagegen. Der Anime ist voll mit unwitzig platzierten Ecchie-Elementen und mangelnder Logik von Beginn an. Nur für absolute Survival-Genre Fans, denke ich. 4/10

Koi wa Ameagari no You ni:

Handlung hat geschrieben:Akira Tachibana is a soft-spoken high school student who used to be a part of the track and field club but, due to an injury, she is no longer able to run as fast as she once could. Working part-time at a family restaurant as a recourse, she finds herself inexplicably falling in love with her manager, a divorced 45-year-old man with a young son.

Despite the age gap, Akira wholeheartedly embraces his mannerisms and kind nature, which is seen as spinelessness by the other employees, and little by little, the two begin to understand each other. Although unable to explain why exactly she is attracted to him, Akira believes that a concrete reason is not needed to truly love someone. On a rainy day, she decides to finally tell her manager about how she feels... but just how will he react?


Ein erfrischender Titel, definitiv. DIe Beziehung zwischen alt und jung wurde bereits gut angeschnitten, sollte aber noch weiter vertieft werden. Randcharaktere sind gut platziert und allesamt sehr angenehm zu betrachten, auf ihre Weise. Das Opening und Ending gehören definitiv zu meinen Favoriten in dieser Season, ebenso das Charakterdesign. 7 / 10

Kokkoku:

Handlung hat geschrieben:Having failed 19 job interviews in one day, Juri Yukawa's dreams of moving out of her parents' home are utterly dashed. Stuck living with her working mother Nobuko, NEET brother Tsubasa, laid-off father Takafumi, and single-parent sister Sanae, the only hope for this family to raise a decent adult is her little cousin Makoto. However, this struggling family's life takes a turn for the worse when Makoto and Tsubasa are violently kidnapped by a mysterious organization and held for ransom. With only 30 minutes to deliver five million yen to the criminals, Juri's grandfather reveals a dangerously powerful secret to her and Takafumi.

By offering their blood to her grandfather's mystical stone, the three enter the world of "Stasis," a version of their world where time stops for everyone but the users. Having arrived at their destination, their rescue efforts go awry when they are assailed by a surprising group of people who are somehow able to move around within Stasis. While all hope seems lost, a monstrous giant known only as Herald appears amidst the chaos, his intent and motivations as cryptic as the very nature of this timeless world.


Hier bin ich noch etwas ratlos. Die Handlung selbst ist nicht schlecht, aber definitiv auch nicht gut - vielmehr nur akzeptabel. Der Zuschauer wird zu Beginn direkt in die Handlung katapultiert, wodurch anfangs der Durchblick fehlt. Das Opening gefällt mir sehr gut. Der weitere Verlauf wird zeigen ob der Anime überzeugen kann. 5 / 10

Mahoutsukai no Yome:

Zwar ist eine Besserung in Sicht, aber mir persönlich fehlt es weiterhin am Hype. Soundtrack ist, wie gewohnt, qualitativ sehr gut. 6/10

Mitsuboshi Colors

Handlung hat geschrieben:The "Colors" are three cute little girls who hang out together and say they're protecting the peace of their city. They have lots of fun together, doing stuff like playing games, solving puzzles, and going to the zoo. This anime follows their largely happy daily life.


Sicher nicht nur für die jüngsten Zuschauer, aber mehr als nett ist es dann eben auch nicht. Ein Slice-of-life Anime aus der Sicht von Grundschülern. Spiegelt die Welt und wie sie von Kidnern wahrgenommen wieder. Animation ist der kindlichen Handlung angepasst. 6,5/10

Ramen Daisuki Koizumi-san:

Handlung hat geschrieben:Koizumi is a mysterious and attractive high school student. But what most people don't know about her is that she's a ramen master who is always on the lookout for great ramen restaurants. Everyday, she goes hunting for real-life places serving the best ramen dishes and delightfully eats the delicious noodles. The way Koizumi downs a giant bowl of ramen–more adeptly than any large man—will amaze and delight you!


So langweilig wie es klingt ist es. Lediglich der kulinarische Aspekt kommt nicht zu kurz. DIe Hälfte der Folgenlänge hätte vollkommen ausgereicht. 3/10

Slow Start:

Handlung hat geschrieben:Hana Ichinose is a normal 16-year-old high school student. However, there is something different about her: She enrolled in high school one year late! Her classmates are unaware of this, and Hana will have to work hard to catch up with everyone else.


Anfangs sehr gelungen - mit zunemender Folgenzahl eher eine Zumutung. Derzeit steht die Handlung - gefühlt - still. Kein wesentlicher Fortschritt, dafür ein neuer Nebencharakter, welcher nicht benötigt wird. 5,5/10

Sora yori mo Tooi Basho:

Handlung hat geschrieben:Mari Tamaki is in her second year of high school and wants to start something. It's then that she meets Shirase, a girl with few friends who's considered weirdo by the rest of the class and nicknamed "Arctic" since it's all she ever talks about. Unlike her peers, Mari is moved by Shirase's dedication and decides that even though it's unlikely that high school girls will ever go to Antarctica, she's going to try to go with Shirase.


Erinnert mich von der atellenweise echt an K-On , allerdings mit schlechterem Charakterdesign. Der Animationsstil selbst ist - wie das Opening - durchaus in Ordnung. 7 / 10

Toji no Miko:

Handlung hat geschrieben:There's an evil creature called Aratama that attacks people, and a group of Miko has been exorcising those creatures using swords since olden times. Those who wear uniforms and swords are called Toji, who are officially called Tokubetsu Saishi Kitoutai (Special Ritual Maneuver Team) in the police association. They are officially approved to wield the swords by the government officials. The government has established five training schools consisting of junior and senior high levels for the female students to attend. They spend their student life normally, and use special skills with the swords when they're doing missions to protect people. In the spring, these five schools are to take part in a competition. Among the girls who train for the competition, there's a girl who's a bit more passionate than any other girls. Where would the girl with the sword aim?


Ähnlich wie Grancrest Senki ist dieser Anime in seinem Setting ganz angenehm, aber die Umsetzung eher kritisch. Bei 24 Folgen warte ich noch, bevor ich mir ein finales Urteil bilden werde. 5/10

Violet Evergarden:

Handlung hat geschrieben:There are words Violet heard on the battlefield, which she cannot forget. These words were given to her by someone she holds dear, more than anyone else. She does not yet know their meaning.

A certain point in time, in the continent of Telesis. The great war which divided the continent into North and South has ended after four years, and the people are welcoming a new generation.

Violet Evergarden, a young girl formerly known as "the weapon," has left the battlefield to start a new life at CH Postal Service. There, she is deeply moved by the work of "Auto Memories Dolls," who carry people's thoughts and convert them into words.

Violet begins her journey as an Auto Memories Doll, and comes face to face with various people's emotions and differing shapes of love. All the while searching for the meaning of those words.


Ist animationstechnisch der Beste der Season und daher wohl auch sehr gehypt. Ich persönlich finde die Folgen zwar nicht schlecht, aber auch noch nicht allzu überragend. Die Vorlage ist mit zwei Novel-Bänden auch relativ dünn. Ich bin gespannt wie Netflix die weitere Umsetzugn gestalten wird. 7/10

Yuru Camp△:

Handlung hat geschrieben:Nadeshiko, a high school student who had moved from Shizuoka to Yamanashi, decides to see the famous, 1000 yen-bill-featured Mount Fuji. Even though she manages to bike all the way to Motosu, she's forced to turn back because of worsening weather. Unable to set her eyes on her goal, she faints partway to her destination. When she wakes up, it's night, in a place she's never been before, with no way of knowing how to get home. Nadeshiko is saved when she encounters Rin, a girl who is out camping by herself. This outdoorsy girls story begins with this first encounter between Nadeshiko and Rin.


Ganz nett und ansehnlich. Typischer Slice-of-Life Titel, welcher teilweise das Feeling eines Sport-Anime vermittelt. Gefällt mir eigentlich ganz gut. 6,5/10
-0
+1

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste