Hilfe beim Sandsturm-Teambau.....

#1295989 von Hero of Gaming
11.10.2017, 13:54
Ich hoffe mal das ist der richtige Platz für solche Fragen:
Ich habe mal dieses Team ausgearbeitet und hatte sehr viele Erfolge mit dem Team, jedoch wenn ich gegen Experten kämpfe, scheitere ich nur noch, weshalb diese jetzt nun gefragt sind, was man an dem Team verbessern kann:


DARUDE (Tyranitar) (M) @ Assault Vest
Ability: Sand Stream
EVs: 196 HP / 132 Atk / 124 Def / 56 SpD
Adamant Nature
- Stone Edge
- Payback
- Thunder Punch
- Avalanche

Für mich mittlerweile ein sehr klassisches Pokemon: Ich spiele es als Tank, weshalb ich Despotar die Offensiv-Weste gebe, um die Spezial-Verteidigung mit Sandsturm um 125% zu erhöhen. Die EV´s sind ein bisschen aus "try and error" entstanden, damit es auf beiden Defensiven Seiten was aushält und auch noch gut austeilen kann. Die Moves sind darauf ausgelegt, dass Despotar das langsamere Pokemon ist, deshalb Lawine und Gegenstoß. Steinkante als starke Stab-Attacke, sowie Donneschlag um Wasser-Pokemon zu treffen.


HappyHippo (Hippowdon) (F) @ Smooth Rock
Ability: Sand Stream
EVs: 252 HP / 252 Def
Impish Nature
- Stealth Rock
- Ice Fang
- Slack Off
- Earthquake

Hippoterus spiele ich als Lead für Tarnsteine und den Sandsturm, der durch den Glattstein 8 Runden hält, dann noch Erdbeben als starke Stabattacke, Eiszahn um Flug-Pokemon zu treffen und Slack Off (Weiß grad den deutschen Namen nicht) um 50% zu heilen.


Gengar @ Black Sludge
Ability: Cursed Body
EVs: 4 Def / 252 SpA / 252 Spe
Timid Nature
IVs: 0 Atk
- Dazzling Gleam
- Clear Smog
- Shadow Ball
- Energy Ball

Gengar dient dazu, die für Despotar gefährlichen Kampfattacken abzuwehren und um mehr Spezielle Angriffskraft ins Team zu bringen, weshalb es Klassiker wie Energieball, Spukball, Zauberschein hat. Klärsmog dient dazu die Statusänderungen des Gegners zu entfernen. Das Item Giftschleim dient der Entgegenwirkung des Sandsturms. Wenn Boden-Attacken drohen kann man in Panzaeron wechseln und bei Unlicht in Despotar.


Spike (Skarmory) (M) @ Rocky Helmet
Ability: Sturdy
EVs: 252 HP / 4 Atk / 252 Def
Impish Nature
- Spikes
- Brave Bird
- Whirlwind
- Roost

Panzaeron ist meine physische Wall, welche einfach ein paar mal Spikes legt und dann passiven Schaden mit den weg blasen des Gegners durch Wirbelwind macht, der Beulenhelm sorgt für noch mehr passiven Schaden, Ruhehort zum heilen und Sturflug um noch aktiv Schaden zu machen. Falls spezielle Angriffe (Bsp Flammenwurf) drohen, kann man einfach auf Despotar wechseln.


Arielle (Vaporeon) @ Leftovers
Ability: Water Absorb
EVs: 248 HP / 164 Def / 96 SpD
Bold Nature
IVs: 0 Atk
- Scald
- Toxic
- Protect
- Wish

Aquana dient zum Abwehren der für mein Team etwas gefährlichen Wasserattacken, durch H2O-Absorber, dazu soll es stallen und die Teampartner mit Wunschtraum heilen. Zur Not ist Schutzschild da, um einen Gegner-Angriff abzuwehren und in der Zeit, der Gegner durch Toxin Schaden nimmt und/oder wenn Aquana vorher Wunschtraum eingesetzt hat und es sich dann selbst gefahrenlos heilen möchte. Falls Pflanzen-Attacken drohen, kann man einfach in Panzaeron wechseln.


Drillmole (Excadrill) (M) @ Steelium Z
Ability: Sand Rush
EVs: 4 HP / 252 Atk / 252 Spe
Adamant Nature
- Rapid Spin
- Iron Head
- Brick Break
- Earthquake

Stalobor ist ein physischer Sweeper, der mit seiner Fähigkeit doppelte Initiative im Sandsturm bekommt, wodurch es sogar Quajutsu mit Durchbruch sofort besiegen kann. Turbodreher ist noch zum entfernen der Tarnsteine, Giftspitzen etc. da, Erdbeben und Eisenschädel sind Stab-Attacken und der Z-Kristall für Stahl ist eine Nuke für besonders Defensiven Kandidaten oder um sicher zu gehen.

Für die, die noch das Tier wissen wollen: Es ist für Gen7 OU
Zuletzt geändert von Hero of Gaming am 11.10.2017, 16:33, insgesamt 5-mal geändert.
-0
+0

Werbung

Registriere dich kostenlos und beteilige dich aktiv in diesem Forum, um diese Werbung auszublenden.

Re: Hilfe beim Sandsturm-Teamb...

#1295990 von XIce_MasterX
11.10.2017, 14:13
Hi, es wäre für uns beim bewerten sehr hilfreich, wenn du zu jedem Pokémon eine kleine Erklärung dazu schreibst, warum du das Pokémon bzw. Moveset für dein Team gewählt hast.
Dann können wir deine Gedankengänge zum Teambau besser nachvollziehen.

Gruß
~Ice
-0
+0

Re: Hilfe beim Sandsturm-Teamb...

#1295992 von Hero of Gaming
11.10.2017, 14:40
Das wäre ich eine wirklich gute Idee... Ich bearbeite dann mal den Beitrag.
-0
+0

Re: Hilfe beim Sandsturm-Teamb...

#1295993 von Saschky
11.10.2017, 14:44
Wichtig wäre auch noch der Modus für den das Team gedacht ist. Also ob du OU damit spielen möchtest oder nur einfach so mit Freunden ohne Tiereinstufung?
-0
+0

Re: Hilfe beim Sandsturm-Teamb...

#1296022 von Saschky
12.10.2017, 07:29
Ich bin kein Freund davon Teams komplett auseinander zu nehmen aber mal ein paar Gedanken meiner seits

Du hast kein Mega Pokemon, solltest du auf jeden Fall drüber nachdenken.
Zygarde/Bulu als Core kann es deinem Team ganz schön schwer machen, da die Tausend Pfeile auch Panzeron treffen.
Auf Gengar sind eher Fokusstoß, Spukball, Schlammwoge und Verhöhner Standard. Klärsmog brauchst du nicht, da Panzeron Wirbelwind hat. Und ein starker Giftstab ist bei den vielen Feen im OU sehr wichtig.
Da nur Stalobor offensiv vom Sandsturm profitiert solltest du darüber nachdenken ob nicht ein Sandsturm Pokemon langt.
Bedenke das Quajutsu mit Wasser-Shuriken rumlaufen kann. Würde ich nie Stalobor drin lassen wenn ich Aquana habe. Vielleicht hier Steinhagel für Durchbruch einführen sonst kann dich Garados einfach zum Setuppen benutzen.
Allgemein würde ich drüber nachdenken dein Team entweder mehr Defensiv zu gestalten oder Offensiver zu werden. Theoretisch fehlt dir eine WinCon, weil du mit voll Stall Teams Probleme bekommst, genauso wie mit HO Teams.
-0
+0

Re: Hilfe beim Sandsturm-Teamb...

#1296054 von Hero of Gaming
13.10.2017, 11:15
Zuerst einmal: Danke, dass du dir die Zeit genommen hast ^^

-Mit Gengar hast du vollkommen recht. Ich frage mich auch wie ich vergessen konnte, dass ich physische Sweeps immer mit Panzaeron unterbrochen habe.

-Zum Punkt mit dem Mega-Pokemon: Ich hatte gaaanz früher Megaknackrack im Team einfach nur weil es vom Sandsturm leicht profitiert, aber grundsätzlich war es nicht so gut, vor allem weil ich genug physische Pokemon hatte. Dann hatte ich Mega-Gewaldro, dieses war ziemlich gut und es war schneller als (Ash-)Quajutsu (Ich hatte echt oft Probleme mit dem Vieh), jedoch bemerkte ich, dass Despotar höchstens einen Focusstoß tankt und gar keine physischen Kampfattacken, weshalb ich ein Geist-Pokemon einführte. Ich wollte sogar Mega-Gengar nehmen, aber ich möchte wirklich im OU bleiben, weil alles andere lame ist. Deshalb bin ich ratlos welches Pokemon ich nehmen könnte.

-Das mit Stalobohr erscheint mir sinnvoll, werde ich auch umsetzten

-Den letzten Punkt verstehe ich nicht ganz... Ich dachte immer man sollte ein ausgeglichenes Team haben, also Defensiv und Offensiv. Ich bin noch nie einem Team begegnet, was nur Staller hatte... naja aber nur Sweeper Teams schon, aber das machen meist Anfänger und die sind jetzt nicht die schwersten Gegner.
-0
+0

Re: Hilfe beim Sandsturm-Teamb...

#1296062 von Saschky
13.10.2017, 13:52
Wenn du magst probier mal das hier, sollte soweit funktionieren ;) War nur mal ein Test, hab Glurak-Y mit rein genommen um was gegen Tentanel in der Hand zu haben und die Hazard Control komplett an Panzeron gegeben um für Stalobor den Schwerttanz nehmen zu können. Sollte das Team zu viele Probleme mit Koko haben könnte man über Wahlschal auf Gengar nachdenken ;)

Tyranitar @ Choice Band
Ability: Sand Stream
EVs: 252 Atk / 4 SpD / 252 Spe
Adamant Nature
- Stone Edge
- Crunch
- Pursuit
- Earthquake

Excadrill @ Life Orb
Ability: Sand Rush
Shiny: Yes
EVs: 4 HP / 252 Atk / 252 Spe
Jolly Nature
- Earthquake
- Iron Head
- Swords Dance
- Rock Slide

Charizard-Mega-Y @ Charizardite Y
Ability: Drought
EVs: 4 HP / 252 SpA / 252 Spe
Timid Nature
- Fire Blast
- Solar Beam
- Hidden Power [Ice]
- Roost

Vaporeon @ Leftovers
Ability: Water Absorb
EVs: 252 HP / 4 Def / 252 SpD
Calm Nature
- Heal Bell
- Scald
- Protect
- Wish

Skarmory @ Leftovers
Ability: Sturdy
EVs: 252 HP / 252 Def / 4 SpD
Impish Nature
- Brave Bird
- Defog
- Whirlwind
- Stealth Rock

Gengar @ Fightinium Z
Ability: Cursed Body
EVs: 4 HP / 252 SpA / 252 Spe
Timid Nature
- Shadow Ball
- Sludge Wave
- Taunt
- Focus Blast
-0
+0

Re: Hilfe beim Sandsturm-Teamb...

#1296064 von Hero of Gaming
13.10.2017, 14:35
Ich habe jetzt ein paar Verbesserungen zu Herzen genommen und das kam bei raus:

DARUDE (Tyranitar) (M) @ Assault Vest
Ability: Sand Stream
EVs: 216 HP / 60 Atk / 56 Def / 176 SpD
Adamant Nature
- Stone Edge
- Payback
- Thunder Punch
- Avalanche

Hier habe ich mich selbst verbessert und etwas mehr auf die defensiven Werte gelegt. So wie ich es spiele ist es für mich perfekt, da es auf beiden Seiten viel aushält (Vor allem Spez Def) und mit 350 Angriff genug austeilt.

HappyHippo (Hippowdon) (F) @ Smooth Rock
Ability: Sand Stream
EVs: 252 HP / 4 Atk / 252 Def
Impish Nature
- Stealth Rock
- Ice Fang
- Slack Off
- Earthquake

Ich denke Mega-Glurak-Y hat einfach nichts in einem Sandstrum-Team zu suchen, da es durch die Sonne mehr stört, weshalb ich den 2. Sandsturmpartner wie gewohnt drin lasse.

Gengar @ Fightinium Z
Ability: Cursed Body
EVs: 4 Def / 252 SpA / 252 Spe
Timid Nature
IVs: 0 Atk
- Taunt
- Sludge Bomb
- Shadow Ball
- Focus Blast

Hier kamen die meisten Änderungen: eine deutliche Veränderung der Angriffe und eine Kampf-Nuke, welche gegen das drohende Tentantel nützlich sein wird.

Spike (Skarmory) (M) @ Rocky Helmet
Ability: Sturdy
EVs: 252 HP / 4 Atk / 252 Def
Impish Nature
- Spikes
- Brave Bird
- Whirlwind
- Roost

Auf Panzaeron werde ich kein Defog spielen, da dieses auch meine eigenen Hazards entfernt und darauf baut mein Panzaeron mitunter auf, weil es die Gegner wegblasen soll. Da behalte ich lieber meine Heilung.

Arielle (Vaporeon) @ Leftovers
Ability: Water Absorb
EVs: 248 HP / 228 Def / 32 SpD
Bold Nature
IVs: 0 Atk
- Scald
- Heal Bell
- Protect
- Wish

Ich habe schon öfters zwischen Vitalglocke und Toxin geschwangt, aber da ich eh den Gegener mit Scald verbrenne, ist Toxin eher unnötig. Und zu dem Vorschlag voll auf Spez Def zu gehen: Ich denke ein Staller sollte auf beiden Seiten viel aushalten.

Drillmole (Excadrill) (M) @ Life Orb
Ability: Sand Rush
EVs: 4 HP / 252 Atk / 252 Spe
Adamant Nature
- Swords Dance
- Iron Head
- Rock Slide
- Earthquake

Hier haben sich auch ein paar Dinge gewandelt: Rapid Spin ist vielleicht doch nicht so sinnvoll, da mein Team keine Tarnstein-Schwäche hat und Toxicspikes sind durch Vitalglocke von Aquana nicht so gefährlich.

Ich danke an alle, dass ihr mitgewirkt habt und ich denke das Team wurde ein Stückchen stärker, jedoch wäre ich für weitere Vorschläge offen.
-0
+0

Re: Hilfe beim Sandsturm-Teamb...

#1296088 von Holy-Darky
13.10.2017, 23:59
HeyYo,

Despotar:
Sich eigene EV-Verteilungen auszudenken ist nicht schlecht, wenn man dadurch einen Mehrwert für das Team gewinnt. Allerdings ist diese Handlung nicht gut, wenn sie nichts direktes und Wichtiges erreicht. Defensives Despotar ist im aktuellen Metagame nicht wirklich gut, weil andere Pokémon defensiv besser sind und weil es trotz der defensive Ausrichtung gegen die großen Threats meist nicht besonders gut da steht (Demeteros-T, Zygarde, Knakrack, Magearna mit Z-Fokusstoß, Katagami, Mega-Flunkifer, Mega-Schlapor, Mega-Meditalis, Mega-Scherox Kapu-Toro, Z-Stromstoß Kapu-Riki, Ash-Quajutsu ect.). Despotars stärkste liegt im aktuellen OU in einem Wahlband-Set, welches ein sehr starker Wallbreaker ist, der selbst Stall sehr stark unter Druck setzen kann. Auch sehr wichtig an Despotar ist, dass es einer der besten Verfolgungs-Trapper im OU ist. Auch ist Despotar durch seinen natürlichen speziellen Bulk ein guter Switch-In für einige spezielle Angreifer wie Latios, Kapu-Riki oder Magearna ohne Fokusstoß.
Zu den Attacken: Lawine und Gegenstoß sind eher schlechte Gimmicks, die man nicht nutzen sollte. Der Donnerschlag macht nicht wirklich viel Sinn, weil die meisten Wasser-Pokémon trifft es mit der Steinkante schon neutral, wodurch es keine gute Coverage ist. Lediglich Keldeo trifft es mit dem Donnerschlag sehr effektiv, jedoch ist das ein Match-Up was Despotar nicht eingehen will. Wesentlich besser wäre es, wenn du es unbedingt defensiv spielen willst, ein Mix-Set mit dem Glattbrocken: Feuersturm oder Eisstrahl um für Stalobor Panzaeron, Tentantel oder Demeteros-T zu luren. Verfolgung, weil es eine gute Attacke ist mit der es viele Pokémon wie Latios, Latias oder Kapu-Fala das in Psychokinese gelockt ist trappen kann. Steinkante als starke STAB-Attacke.

Hippoterus:
Hippoterus größte Niche im OU ist, dass es ein guter defensiver Sandsturm-Bringer für Sandsturm-Teams ist, welcher diese mit Tarnsteinen supporten und mit seiner guten defensive und dem Wirbelwind einige Threats wie Mega-Pinsir, Caesurio, Mega-Flunkifer oder Zapdos checken kann. Ich würde dir zur Standard EV-Verteilung raten: 252 KP / 144 Vert / 112 SpVert. Das Investment in die Spezial-Verteidigung erlauben es ihm nicht von Leben-Orb Voltolos-T Kraftreserve [Eis], Kagurons Gigasauger, Magnezones Lichtkanone, Wahlschal- und Stallbreaker Kapu-Falas Mondgewalt nicht 2HKOt zu werden. Das Investment in die Verteidigung zusammen mit dem pfiffigen Wesen geben ihm genug Bulk um den 2HKO von einem +2 Erdbeben von hartem Demeteros-T, +2 Rückkehr von Mega-Pinsir und +2 Nahkampf von Terrakium zu verhindern.

Gengar:
Spukball und Schlammwoge sind nicht nur Gengars wichtigste STAB-Attacken, sondern geben ihm auch eine sehr gute neutrale Coverage. Der Fokusstoß perfektioniert diese Coverage um auch Despotar und Caesurio sehr effektiv zu treffen. Energieball ist keine gute Coverage-Attacke, weil es damit nichts wichtiges sehr effektiv trifft, während Zauberschein einfach zu schwach ist weshalb man diese beiden Attacken nicht spielen sollte. Den Klärsmog sollte man auf Gengar nicht spielen, weil es einfach kein Pokémon ist, dass Setup-Sweeper auf diese Weise checken soll. Wie genau du Gengar spielst hängt von dir ab: Mit dem Verhöhner und dem Leben-Orb wird es ein guter offensiver Sweeper, welcher gleichzeitig eine angenehme Utility hat. Mit dem Wahlglas hingegen wird es zu einem starken Wallbreaker, der sehr vieles im OU mit seinem Spukball 2HKOn kann. Wahlschal wäre eine Option, welche ihn zu einem schnellen Revenger macht, jedoch gibt es deutlich bessere Wahlschal-Revenger als Gengar.

Panzaeron:
Hier wäre die Wechselhülle besser um nicht von Magnezone getrappt zu werden.

Aquana:
Ist kein Pokémon das man im OU nutzen sollte. es ist nur im NU wirklich gut aber außerhalb dieses Tiers nicht.

Stalobor:
Hier ein frohes Wesen spielen um im Sandsturm sicher Wahlschal Gengar (sowie alles was langsamer ist wie Wahlschal Keldeo, Katagami, Knakrack ect.) outspeeden zu können. Weiterhin outspeeded man dadurch außerhalb des Sandsturms auch sicher scheues Heatran, frohes Mamutel oder scheues Kapu-Kime. Den Durchbruch solltest du durch den Steinhagel ersetzen, damit es nicht komplett von Zapdos gewallt wird. Weiterhin gibt ihm dies auch die Möglichkeit, dass Mega-Glurak Y und Pelipper schwerer in es ein Wechseln können, weil wenn du auf den Steinhagel verzichtest, können diese beiden in dein jetziges Set immer problemlos einwechseln und dadurch den Sandsturm zu nichte machen. Der Metallium Z ist ein gutes Item um leichter Tangoloss, Mega-Bisaflor oder Hutsassa zu besiegen, jedoch wirklich effektiv ist dieser nur zusammen mit dem Schwerttanz. Aber generell besser ist der Leben-Orb, weil er Stalobor eine konstante Stärke gibt.

Zum Team selbst:
Einige deiner Gedankengänge sind mehr oder weniger Semi-Effekt wie beispielsweise die Synergie mit Gengar, welches Kampf-Attacken für Despotar abfangen soll, weil beispielsweise Mega-Schlapor trifft dank seiner Fähigkeit auch Gengar mit Kampf-Attacken, während Mega-Galagaldi und Mega-Meditalis den Zen-Kopfstoß haben. Eine wesentlich bessere Antwort auf Kampf-Pokémon um Despotar zu helfen wäre defensives Mew, weil dieses besser Kampf-Pokémon checken kann als Gengar, da es den besseren Bulk hat und dazu noch das Irrlicht. Denn Gengar ist kein Pokémon, das man einfach so in eine Attacke einwechseln sollte, wenn die Gefahr besteht, dass das Pokémon in das Gengar einwechselt es leicht mit einer anderen Attacke besiegen kann. Auch das mit Aquana ist eher Semi-Effekt. Klar es kann Wasser-Attacken abfangen aber nichts wirklich effektives außer Toxic-Stall gegen Wasser-Pokémon machen z.B. kann es außer der Siedewasser-Verbrennung nichts gegen Aggrostella machen. Aggrostella macht zwar auch nicht direkt gegen Aquana kann aber die Giftspitzen legen oder Aquana mit dem Toxin vergiften (Toxin hat mehr AP als Vitalglocke) und gewinnt aus dem Match-Up mehr als Aquana. Ein bulky Pflanzen-Pokémon wie Offensivwesten Tangoloss wäre da wesentlich effektiv, weil es ebenfalls Wasser-Attacken sicher abfangen kann aber gleichzeitig eine wesentlich bessere Offensive mit sich bringt. Weiterhin kann es auch mehr Pokémon handeln als Aquana es eh könnte.
Ein weiteres Problem deines aktuellen Teams ist auch, dass es keinen guten Wallbreaker hat, wodurch Stalobor und Gengar nicht wirklich gut sweepen können, da sie beispielsweise komplett von Tangoloss, Mega-Bisaflor, Mamolida und dem Core aus defensivem Demeteros-T und Offensivwesten Magearna gewallt werden bzw. große Probleme haben dadurch zu kommen. Ein starker Wallbreaker ist in offensiven Teams immer sehr gut, da diese den Weg für die Sweeper freilegen können.

Du möchtest sicher ein Team um Sandscharrer-Stalobor bauen:
Das erste was du brauchst ist ein Pokémon, das direkt den Sandsturm durch seine Fähigkeit bringt. Hierbei wären entweder Despotar oder Hippoterus gut. Beide Pokémon erfüllen diese Aufgabe sehr gut. Sobald du dich für eines entschieden hast (eines reicht meistens) musst du schauen was einen Stalobor-Sweep im Sandsturm verhindert -> Stalobors Checks und Counter. Denn beim Teambau um ein Pokémon musst du dessen Counter und Checks kennen um den Prozess des Teambaus zielführender weiterführen zu können.
  • Flug-Pokémon: Panzaeron wallt Stalobor komplett und kann jeden Verusch sich mit dem Schwerttanz zu boosten mit dem Wirbelwind verhindern. defensives Demeteros-T kann ebenfalls Stalobor wallen und mit seinem Erdbeben sehr leicht besiegen. Kaguron wallt ebenfalls Stalobor sehr leicht und kann es mit dem Flammenwurf besiegen.
  • Bulky Pflanzen-Pokémon: Tangoloss kann ebenfalls Stalobor wallen und mit seinem Erdbeben stark unter Druck setzen. Kapu-Toro checkt Stalobor dadurch, dass es sein Grasfeld setuppt mit welchem es das Erdbeben, Stalobors stärkste Attacke, abschwächt.
  • Bulky Wasser-Tanks: Rotom-Wasch, Mamolida und Lahmus wallen Stalboro komplett.
  • Prioritätsattacken: Wasser-Shuriken von Ash-Quajutsu, Tiefschlag von Caesurio und Mega-Flunkifer können Stalobor sobald des stark genug geschwächt ist, sehr leicht revengen.

Sobald du die Counter von Stalobor kennst musst du schauen welches Pokémon diese für Stalobor besiegen kann. Mega-Glurak Y ist hierbei die beste Wahl, weil es mit seinem Feuersturm die bulky Flug- und Pflanzen-Pokémon besiegen kann, während es mit dem Solarstrahl die Wasser-Pokémon besiegen kann. Weiterhin hast du mit diesem auch einen starken Wallbreaker, der Stalobors Sweep erleichtern kann. Weiterhin kann es durch seine Dürre auch den Sandsturm negieren, damit Despotar / Hippoterus diesen wieder neu für Stalobor setuppen kann. Auf der anderen Seite kann Stalobor mit seinem Turbodreher Tarnsteine für Mega-Glurak Y entfernen. Generell ist ein starker Wallbreaker als Teampartner sehr vorteilhaft für Stalobor. Alternativ wäre auch Heatran mit dem Z-Solarstrahl eine gute Wahl, weil dieses bulky Wasser-Pokémon mit dem Lavasturm trappen kann um sie danach mit der Z-Attacke zu besiegen. Weiterhin ist es auch eine angenehme Antwort auf Kapu-Toro, Panzaeron und Kaguron, da es diese nicht nur sehr effektiv tirfft, sondern die letzten beiden auch mit dem Verhöhner in ihren defensiven Potenzial einschränken kann. Heatran kann aber auch mit dem Z-Magmasturm gespielt werden, wenn man lieber primär bulky Pflanzen-Pokémon besiegen will und anderen Walls mehr Schaden zufügen will. Lure-Taktiken helfen dem Sandscharrer-Set von Stalobor generell sehr weit z.B. Gengar mit dem Donnerblitz oder Kapu-Fala mit dem Z-Donner. Dabei hat Kapu-Fala noch den dezenten Vorteil, dass es Stalobor mit seinem Psychofeld vor Prioritätsattacken schützen kann. Auch Magnezone ist eine gute Wahl, weil dieses Panzaeron und Kaguron trappen und besiegen kann. Aber auch die oben erwähnte Lure-Taktik mit Feuersturm oder Eisstrahl Despotar kann dabei sehr helfen. Kapu-Kime hat auch einen dezenten Vorteil: Im Nebelfeld kann sich Stalobor auch gegen defensiv Mew mit Irrlicht setuppen; Kapu-Kime kann Ash-Quajutsu wallen und mit seinem Naturzorn die gegnerischen Walls langsam schwächen.

Beim Teambau ist dann noch die Synergie sehr wichtig. Hierbei ist die offensive (das nicht alle Pokémon von einem Pokémon gewallt werden) und die defensive (das nicht alle Pokémon sich eine zu große Schwäche teilen) sehr wichtig. Bei der defensiven Synergie muss du mehr darauf achten welche Pokémon im OU gespielt werden um dadurch die Synergie besser aufzubauen z.B. Despotar und Stalobor teilen sich eine Kampf-, Boden- und Wasser-Schwäche. Die Kampf-Schwäche kannst du beispielsweise mit Mew ausgleichen, weil die einzig wirklich gefährlichen Kampf-Pokémon sind Mega-Meditalis und Mega-Schlapor (eigentlich auch Mega-Skaraborn und Mega-Galagladi aber die sind nicht wirklich so häufig, weil diese haben eine aktuelle Usage von ca. 1,3%, während Mega-Meditalis ca. 5,5%-Usage und Mega-Schlapor hat ca. 6,4%-Usage). Die Boden- und Wasser-Schwäche kannst du mit Tangoloss ausgleichen, da dieses Ash-Quajutus, Keldeo, Rotom-Wasch, Demeteros-T ohne Z-Fliegen oder Wahlband-Zygarde hart checken kann. Dabei ist es sehr vorteilhaft, dass Mew und Offensivwesten Tangoloss zusammen einen sehr guten starken defensiven Core bilden, der viele gefährliche Pokémon des momentanen OUs handeln können. Dann wären noch defensive Voltwechsel- und Kehrtwenden-Nutzer wie Rotom-Wasch (kann ebenfalls Boden-Attacken abfangen), Offensivwesten Magearna, Mega-Scherox, Demeteros-T oder Boreos-T seht gut, da diese den offensiven Pokémon einen guten defensiven Rückzug geben und gleichzeitig diese leichter durch ihre jeweilige Attacke leichter ins Spiel bringen können.

Weil du anscheinend mit den beiden Punkten Probleme hast:
Coverage: Coverage bedeutet, dass ein offensives Pokémon mit seinen Attacken so viele Pokémon wie möglich effektiv treffen kann um nicht von einem bestimmten Pokémon gewallt zu werden. Beispielsweise Gengar besitzt mit Spukball und Schlammwoge eine schon sehr gute und neutrale Coverage (Normal-Pokémon werden von der Schlammoge neutral getroffen, während Gift-, Gesteins-, Stahl- und Boden-Pokémon vom Spukball neutral getroffen werden), welche aber komplett von Despotar und Caesurio gewallt werden. Deswegen spielt man auf Gengar den Fokusstoß um eben nicht von diesen beiden gewallt zu werden. Dank dem Fokusstoß besitzt es eine hervorragende Coverage um so viele Pokémon wie möglich neutral effektiv zu treffen und nicht von bestimmten Pokémon gewallt zu werden.
Luren: Luren bedeutet bestimmte Pokémon mit einer überraschenden Taktik sicher zu besiegen um einen Mehrwert für das Team zu erreichen z.B. ein bestimmtes Pokémon für die eigenen Sweeper zu besiegen: Z-Stromstoß von Kapu-Riki ist hierbei ein gutes Lure-Beispiel. Denn dieses kann damit spezielle Tanks und Walls wie Offensivwesten Magearna, Jirachi Chaneira oder Despotar besiegen um beispielsweise diese Threats für die eigenen speziellen Sweeper aus dem Weg zu räumen.
Bei beiden Punkten ist auch wichtig zu beachten, ob die Idee die man hat auch Sinn macht und eben diesen Mehrwert für das Team oder das Pokémon hat.



Was Saschky in seinem letzten meinte ist die sogenannten Archetypes:
  • Heavy Offensiv: Ein sehr aggressiver und offensiver Archetyp, der aus mehreren Setup-Sweepern besteht, die versuchen mit ihrer brachialen Offensive das gegnerische Team zu besiegen. Wahrscheinlich meinst du diesen mit der Aussage "Sweeper Teams"
  • Hyper Offensiv (HO): Ist ebenfalls ein sehr aggressiver und offensive Archetyp. Der Unterschied zu Heavy Offensiv ist, dass hier weniger Setup-Sweeper genutzt werden. In beiden Fällen wird meist ein Suicied-Lead verwendet um sicher die Tarnsteine legen zu können, da diese von großer Bedeutung sind, da sie jedem Pokémon chip damage zufügen.
  • Bulky Offensiv (BO): Hier werden entweder offensive Pokémon mit einem guten Bulk (Despotar, Latios, Heatran) oder defensive Pokémon mit einer angenehmen Offensive oder einem guten Support (Tentantel, Mega-Bisaflor, Mantax) genutzt.
  • Balanced: Ist der ausgeglichenste Archetyp, da hier 2 - 3 Walls ( wie Aggrostella, Panzaeron) und 4 - 3 offensive (Wallbreaker wie Wahlband Despotar, Mega-Glurak Y und Sweeper wie Gengar, Keldeo) genutzt werden. Ich glaube diesen Archetyp meinst du.
  • Semi-Stall: Dieser ist ein sehr defensiver Archetyp mit dem Ziel das gegnerische Team so stark passiv zu schwächen, dass im Lategame ein offensives Pokémon sweepen kann.
  • Stall: Dieser ist der passivste Archetyp, welcher das gegnerische mit ausschließlich mit passiven Schaden (z.B. durch Entry-Hazards oder Toxic-Stall) besiegen will.
Jeder Archetyp besitzt dabei eine eigene Unterkategorie, die sich Playstyle nennt z.B. hat Heavy Offensive als Playstyle "Aurora Veil-Offensiv" und "Sticky Web-Offensiv", während Bulky Offensiv "Rain-Offensiv" und "VoltTurn-Offensiv" hat.
Jeder Archetyp und Playstyle ist sehr gut. Zu sagen, dass nur Anfänger Heavy Offensiv spielen und daher schwache Gegner sind stimmt an sich nicht^^ Denn auch Profis können Heavy Offensiv nutzen und mit diesem verlieren. Grund dafür ist, dass dieser Archetyp sehr risikoreich ist im Sinne von du kannst damit sehr schnell gewinnen aber wenn du einen Fehler machst kannst du auch sehr schnell verlieren. Für diesen Archetyp und dessen Playstyles braucht man sehr viel Übung, da man eben so stark gezwungen ist keine Fehler zu machen.

Auflockern / Turbodreher -> Hazard-Controll:
Es stimmt zwar, dass dein Team aktuell keine Tarnsteinschwäche besitzt aber nur weil dem so ist bedeutet es nicht automatisch, dass du auf Hazard-Control verzichten kannst, da es noch Stachler und Giftspitzen gibt. Zwar sagst du selber, dass du Giftspitzen mit der Vitalglocke gut handeln kannst, weil du damit die Vergiftung heilst (Gengar kann auch Giftspitzen entfernen), jedoch musst du erstmal zum Einsatz der Vitalglocke kommen und wenn du sie dann einsetzt, gibst du deinem Gegner direkt einen free Switch oder sogar die Möglichkeit sich zu setuppen und beide Fälle können sehr fatal sein. Weiterhin auch, wenn ein Team keine Tarnsteinschwäche besitzt, sind diese doch immer noch sehr unangenehm, da sie chip damage verursachen, der sich nach einer gewissen Zeit unangenehm bemerkbar macht; Gleiches gilt auch für die Stachler, die ebenfalls chip damage verursachen, der nach einiger Zeit sehr fatal werden kann. Kurz gesagt, wenn man die Chance auf Hazard-Control hat z.B. weil man einen möglichen guten Defogger oder Spinner im Team hat, dann sollte man diesen auch nutzen.

Vergiftung:
Eine Vergiftung ist in vielen Fällen meist besser als eine Verbrennung z.B. ist es besser ein defensives Pokémon zu vergiften als zu verbrennen, weil die Vergiftung auf längerer Sicht diesem Pokémon mehr schadet. Auch ist diese auf einigen Setup-Sweepern effektiver als die Verbrennung z.B. Gedankengut-Latios, welches den Verbrennungsschaden mit Ruheort leicht wegheilen kann, aber den Vergiftungsschaden nur sehr schwer.

So das waren jetzt mal ein paar Sätze zu deinem Team, die ich dir gerne noch sagen wollte. Hoffe ich konnte dir damit helfen und falls du etwas nicht verstanden hast, dann kannst du gerne hier nochmal nachfragen :)
-0
+2

Re: Hilfe beim Sandsturm-Teamb...

#1296176 von Hero of Gaming
17.10.2017, 13:51
Erst mal: Danke, du hast dir scheinbar viel Zeit genommen und ich habe die Vorschläge zu Herzen genommen und nun einiges geändert... vielmehr ist es jetzt ein anderes Team. Ich schreibe zu jedem nochmal was, ob ich die Funktionen richtig verstanden habe und gegebenen Falls meine Bedenken:


DARUDE (Tyranitar) @ Choice Band
Ability: Sand Stream
EVs: 252 Atk / 4 SpD / 252 Spe
Adamant Nature
- Stone Edge
- Crunch
- Pursuit
- Earthquake

Despotar dient dazu defensive Walls zu besiegen und zur Not das Auswechseln vorauszusehen und Verfolgung einzusetzen.

Drillmole (Excadrill) @ Life Orb
Ability: Sand Rush
EVs: 252 Atk / 252 Spe
Jolly Nature
- Swords Dance
- Earthquake
- Rock Slide
- Iron Head

Quasi der Kernsweeper des ganzen, der durch den Sandsturm profitiert.

:3 (Mew) @ Leftovers
Ability: Synchronize
EVs: 248 HP / 128 Def / 132 SpD
Calm Nature
IVs: 0 Atk
- Will-O-Wisp
- Roost
- Defog
- Psychic

Fängt die Kampfattacken und zur Not auch andere Attacken ab und zudem kann es Hazards entfernen.

Spagettimonster (Tangrowth) @ Assault Vest
Ability: Chlorophyll
EVs: 252 HP / 4 Def / 252 SpD
Sassy Nature
- Giga Drain
- Knock Off
- Earthquake
- Hidden Power [Fire]

Tangolos schützt vor dem Teil auf den Mew nicht nicht sehr effektiv ist und für mein Team gefährlich.

NichtsocoolwieX (Charizard-Mega-Y) @ Charizardite Y
Ability: Solar Power
EVs: 4 Def / 252 SpA / 252 Spe
Timid Nature
IVs: 0 Atk
- Air Slash
- Dragon Pulse
- Solar Beam
- Flamethrower

Ist dazu da die Walls, die für Stalobor ein Problem sind, zu besiegen.

Calgon (Rotom-Wash) @ Leftovers
Ability: Levitate
EVs: 248 HP
IVs: 0 Atk
- Volt Switch
- Hydro Pump
- Will-O-Wisp
- Pain Split

Bei dem letzten Pokémon bin ich etwas unsicher. Klar ein Pokémon mit einer "Wechselattacke" ist durchaus wichtig, jedoch mache ich mir Gedanken, dass ich zu wenig physische Angriffskraft habe und zudem fehlt mir ein Z-Kristall, bei dem ich nicht wüsste wo und wie der ein zu bauen ist.
-0
+0

Re: Hilfe beim Sandsturm-Teamb...

#1296190 von Holy-Darky
17.10.2017, 19:57
Ob das Team so jetzt gut ist kann man nur schwer in der Theorie sagen, deswegen wäre es am besten, wenn du es mal in der Praxis testest (auf Showdown so ~1500) und danach hier sagst wie es gelaufen ist.

Ich finde die physische Offensive so gut, weil Despotar 2HKOt einfach alles nach etwas Tarnsteinschaden und Stalobor im Sand ist sehr gut gegen Sweeper.

Auf Mew könntest du den Eisstrahl spielen um ein besseres Match-Up gegen Delegator Zygarde zu haben. Das Erdbeben kann eine dezente Option sein um Heatran zu luren, weil Heatran gewinnt in der Regel immer gegen Mew, wenn es das Lavasturm, Verhöhner, Toxin-Set ist^^.

Bei Tangoloss solltest du 26 EVs von der Spezial-Verteidigung in die Verteilung investieren um einen +1 Z-Wutanfall von Zygarde zu überleben. Auch könntest du die Kraftreserve [Eis] spielen um besser gegen Demeteros-T, Zygarde und Knakrack dazustehen. Der Steinhagel wäre eine gute Luren Taktik um Mega-Glurak Y auf den Switch sowie Ramoth, das Tangoloss als Setup-Fodder ausnutzen kann zu OHKON, während die Matschbombe gut ist um Kapu-Toro, das dein Team mit seinem Grasfeld einschränkt, zu luren.

Glurak: Der Luftschnitt ist nicht gut, weil die STAB Feuer-Attacke in der Sonne meist besser ist. Der Drachenpuls ist auch nicht wirklich so gut - ist zwar eine dezente Niche aber nicht wirklich commen. Besser ist der Fokusstoß statt dem Luftschnitt um nicht von Heatran und Despotar gewallt zu werden. Der Ruheort hat auch seine Niche, da man damit Glurak länger fit hält aber da musst du schauen wie oft er sich in den Kämpfen als nützlich erweist. Immer Großbrand statt Solarkraft, weil beide Fähigkeiten sind zwar nutzlos für die Mega-Entwicklungen aber unter Umständen kann es passieren, dass du wegen der Solarkraft unnötigen Schaden erhälst, wenn es noch kein Mega-Glurak Y ist und die Dürre von zum Beispiel gegnerischen Mega-Glurak Y aktiv ist.

Bei Rotom 60 EVS in die Initiative um hartes Despotar und defensives Demeteros-T sicher zu outspeeden. Der Rest wird in die Verteilung investiert. "Wechselattacken" sind immer sehr gut. Vor allem für Despotar ist das einfach nur weil vorteilhaft, weil damit leichter ins Spiel gebracht werden kann.
Wie gesagt da du Schwerttanz Stalobor spielst könntest du, wenn du willst den Metalium Z nutzen um etwas wie Tangoloss oder geschwächtes defensives Demeteros-T nach einem Schwerttanz zu nuken. Aber auch hier schau in der Praxis nach was dir mehr hilft :)

Thema-Spitznamen und offensichtliches:
Einem Pokémon einen Spitznamen zu geben ist nicht verkehrt, solange er nichts über das Set des entsprechenden Pokémon verrät. Klar man könnte jetzt sagen, dass der Name von Glurak nur deutschsprachige Spieler verstehen und das vil. So eine Mindgame Taktik sein kann aber ich finde den Namen zu offensichtlich, dass es sich dabei um ein Mega-Glurak Y handelt.
Es gibt noch einige Sachen, die deinem Gegner unbewusst helfen können z.B. Nie Shiny Kapu-Riki benutzen, weil das immer ein scheues Wesen hat, wodurch der Gegner immer weiß, dass es sich bei diesem nie um das Z-Stromstoß Set handeln kann. Dies hat zur Folge, dass seine speziellen Tanks und Walls es sicherer wallen können. Auch sollte man Wandlungskunst Quajutsu immer ohne Spitznamen und männlich (und für die WiFi-Spieler immer in einem normalen Pokéball) spielen. Denn diese drei Sachen sind die offensichtlichen Voraussetzungen für Freundschaftsakt Quajutsu. Dies hat zur Folge, dass der Gegner nie weiß welchem Quajutsu er gegenüber steht. Klar der Effekt wird nur einmal dafür aber sehr zum eigenen Vorteil.

So hoffe das hilft dir etwas weiter und vil. Hat hier noch jemand eine Idee wie man dein Team verbessern kann. Schließlich sind mehrere Meinungen zu einem Team immer gut egal wie groß oder klein die Hilfe auch sein mag :)


EDIT:
Dein Team hat keinen Tarnsteinleger, was überhaupt nicht geht. Ein Tarnsteinleger ist in jedem Team Pflicht, da der Chip Damage den sie verursachen sehr wichtig ist um beispielsweise gewisse 2HKOs in OHKOs oder Roles in sichere KOs zu verwandeln.
Da solltest du unbedingt noch mal schauen, dass du einen Tarnsteinleger ins Team bekommst!
-0
+0

Re: Hilfe beim Sandsturm-Teamb...

#1296228 von Hero of Gaming
18.10.2017, 15:26
Zuvor ausprobiert habe ich das Team natürlich... ich habe ganz vergessen die anderen EV´s bei Rotmon neben den KP zu verteilen. Jetzt weiß ich, warum es nichts ausgehalten hat XD. Und zu den Spitzname von Glurak habe ich jetzt in NichtsocoolwieY umbenannt, damit der Gegner denkt es sei X, dabei ist es Y!

DARUDE (Tyranitar) @ Choice Band
Ability: Sand Stream
EVs: 252 Atk / 4 SpD / 252 Spe
Adamant Nature
- Stone Edge
- Crunch
- Pursuit
- Earthquake

Drillmole (Excadrill) @ Steelium Z
Ability: Sand Rush
EVs: 252 Atk / 252 Spe
Jolly Nature
- Swords Dance
- Earthquake
- Rock Slide
- Iron Head

:3 (Mew) @ Leftovers
Ability: Synchronize
EVs: 248 HP / 128 Def / 132 SpD
Calm Nature
IVs: 0 Atk
- Stealth Rock
- Roost
- Defog
- Ice Beam

Spagettimonster (Tangrowth) @ Assault Vest
Ability: Chlorophyll
EVs: 248 HP / 36 Def / 224 SpD
Sassy Nature
- Giga Drain
- Knock Off
- Rock Slide
- Hidden Power [Ice]

NichtsocoolwieY (Charizard-Mega-Y) @ Charizardite Y
Ability: Solar Power
EVs: 4 Def / 252 SpA / 252 Spe
Timid Nature
IVs: 0 Atk
- Focus Blast
- Roost
- Solar Beam
- Flamethrower

Calgon (Rotom-Wash) @ Leftovers
Ability: Levitate
EVs: 248 HP / 200 Def / 60 Spe
Bold Nature
IVs: 0 Atk
- Volt Switch
- Hydro Pump
- Will-O-Wisp
- Pain Split
-0
+0

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste