UU-Spotlight: Mega-Voltenso

#1305843 von Holy-Darky
03.05.2018, 17:48
UU-Spotlight: Mega-Voltenso

Anlässlich des Frühlings-Großturniers haben wir ein Spotlight über Mega-Voltenso im UnderUsed für dich erstellt. Mega-Voltenso ist im UnderUsed einer der besten offensiven Pivoten die es gibt, dank seiner hohen Offensivwerte, dem STAB-Voltwechsel und dem Bedroher.


Einführung & Status

Voltenso wurde in der dritten Generation mit Rubin und Saphir eingeführt und verschwand sehr schnell für eine lange Zeit in den tiefsten Tiefen des Tiersystems. Als dann mit X und Y die Mega-Entwicklung eingeführt wurde, erhielt Voltenso urplötzlich eine große Aufmerksamkeit, da auch es eine Mega-Entwicklung erhielt. Als Mega-Voltenso machte es einen steilen Aufstieg und schaffte es sogar ins 6. Gen OverUsed, wo es aufgrund seiner hohen offensiven Werte ein zu gleich geliebter und gefürchteter Threat war. Mit der siebten Generation allerdings verlor es im OverUsed diesen Ruf, da es von Kapu-Riki größtenteils outclassed wurde, wodurch es heute in diesem Tier nur noch eine verschwommene Erinnerung ist. Heute befindet sich Mega-Voltenso im UnderUsed und macht dort genau das gleiche wie im 6. Gen-OU: Ein offensiver Threat sein, der vom Spieler geliebt und vom Gegner gefürchtet wird.


Allgemeines

Smogon-Tierlist: UnderUsed (UU)
Typ: Bild

Statuswerte KP Angr Vert SpAngr SpVert Init
Basiswerte 70 75 80 135 80 135



Typ-Schwächen:
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
½
½
½
1
1
1
1
1
1
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
1
1
1
1
1
1
1
1
2


Offensiv:
Mit einer Initiative von 135 Base liegt Mega-Voltenso in einem vorzüglichen Speedtier, in dem es nur noch von Mega-Bibor, Mega-Gewaldro, Mega-Aerodactyl und Wahlschal-Nutzern outspeeded werden kann. Der Voltwechsel ist hierbei der ausschlaggebende Punkt, weil es sich damit das Momentum holen kann. Dazu hat es mit dem Bedroher auch noch eine der besten - wenn nicht sogar die beste - Fähigkeit im gesamten Spiel, da es damit den gegnerischen Angriff beim Einwechseln um eine Stufe senkt, was besonders gegen physische Angreifer sehr vorteilhaft ist. Allein diese drei Faktoren kombiniert machen aus Mega-Voltenso den besten offensiven Pivoten, den das aktuelle UnderUsed zu bieten hat. Jedoch kann die Mega-Entwicklung des Entladung-Pokémon noch deutlich mehr; Denn mit einem Spezial-Angriff von ebenfalls 135 Base, besitzt es auch eine hervorragende Durchschlagskraft, wodurch selbst sein Voltwechsel, der primär nur für das Momentum gedacht ist, großen Schaden verursachen kann. Weiterhin hat es mit dem Donnerblitz auch eine konstante STAB-Attacke, mit der es Wasser- und Flug-Pokémon, wie Impoleon, Mamolida, Iksbat oder Mega-Tauboss sehr effektiv trifft. Zur Coverage hat es dann noch die Kraftreserve [Eis], mit der es Boden-Pokémon, wie das dominante Skorgro, Hippoterus oder Rabigator, die immun gegen seine Elektro-Attacke sind und damit auch den Voltwechsel blockieren, sehr effektiv trifft. Weiterhin trifft diese auch Drachen-Pokémon, wie Latias, Trikephalo oder Grandiras sehr effektiv, welche seinen Donnerblitz resistieren. Abschließend hat es mit dem mächtigen Hitzekoller oder dem schwächeren, dafür aber konstanteren Flammenwurf noch eine weitere nützliche Coverage, welche Pflanzen-Pokémon, wie Serpiroyal oder Kapilz härter trifft als die Kraftreserve [Eis]. Meist wird hierbei der Hitzekoller bevorzugt, weil er die nötige Stärke besitzt, um Kobalium und Serpiroyal bei vollen KP sicher zu OHKOn, was der Flammenwurf nicht schafft.
Allerdings ist Mega-Voltenso als spezieller Sweeper definitiv nicht perfekt. Auch wenn die Kraftreserve [Eis] Boden- und Drachen-Pokémon sehr effektiv trifft, darf man nicht vergessen, dass sie nur eine Basisstärke von 60 hat. Dies hat zur Folge das bulky Pokémon, wie Rabigator, Trikephalo oder Grandiras bei keinem max Role sicher zwei Angriffe überleben können und in der Zeit, Mega-Voltenso entweder besiegen oder für einen anderen Teampartner stark genug anschwächen können. Weiterhin können Hippoterus und Latias aufgrund ihres speziellen Bulks und ihrer Heilungsmöglichkeit der Attacke gut standhalten und das Match-Up sicher gewinnen oder für sich ausnutzen - Hippoterus kann in Ruhe Tarnsteine legen, während Latias Entry-Hazards mit dem Auflockern entfernt oder Mega-Voltenso als Setup-Fodder ausnutzt. Generell hat Mega-Voltenso sehr schlechte Karten, wenn es gegen ein speziell defensives Pokémon, wie Feelinara, Heiteira oder Florges, dasteht, weil es deren Defensive nicht durchberechen kann, wodurch es meist zum Wechsel gezwugen ist. Diesen Wechsel kann es aber dank dem Voltwechsel sehr leicht vollziehen und diesen auch schon unter Umständen auf den Switch-In einsetzen, um das Momentum aufrecht zu erhalten. Abschließend ist Mega-Voltenso ein sehr eindimensionales Pokémon, wodurch es sehr leicht ist, es zu predicten und sich beim Teambau auf es einzustellen. Seine Eindimensionalität ist generell ein großes Problem, weil es dadurch sicher von Sumpex, Hippoterus und Rihornior gehart-checkt wird, welche allesamt in den letzten Monaten an Beliebtheit gewonnen haben.


Defensiv:
Mega-Voltenso besitzt, obwohl es eigentlich nur ein offensiver Pivot ist, mit einer KP-Base von 70 und je 80 Base in beiden Verteidigungswerten einen angenehmen, dezenten Bulk, bei dem seine Fähigkeit eine wichtige Rolle spielt, weil sie den gegnerischen Angriff um eine Stufe senkt, wodurch es indirekt besser Attacken von physischen Angreifern einstecken kann. Trotzdem sollte man Mega-Voltenso niemals direkt in eine Attacke eines offensiven Pokémon einwechseln. Viel mehr sollte man diese vorhandene defensive Qualität dazu nutzen, es als Check für gefährliche Threats zu nutzen: Sein natürlicher Bulk gepaart mit dem Bedroher, der Resistenz gegen Stahl-Attacken und der Feuer-Coverage, machen Mega-Voltenso zu einem erstklassigen Check für Scherox, da es sogar einen Plusdrei Patronenhieb von dessen offensive Schwerttanz-Variante überleben kann (+3 252+ Atk Iron Plate Technician Scizor Bullet Punch vs. 0 HP / 4 Def Manectric-Mega: 193-228 (68.6 - 81.1%) -- guaranteed 2HKO after Stealth Rock). Weiterhin ist es auch ein guter Check für Kapilz aufgrund des Bedrohers und der entsprechenden Coverage.
Leider war es das auch schon mit seinem Bulk. Es besitzt noch eine Flug- und Elektro-Resistenz, welche aber nur in sehr seltenen Situationen nützlich sind. Ein großes Problem ist jedoch seine Schwäche gegenüber Boden-Attacken, weil diese in fast jedem Team in Form von Erdbeben, welche die beliebteste Attacke im gesamten Metagame ist und gerne als STAB oder Coverage genutzt wird, vorhanden ist. Weiterhin überleben bulky Boden-Pokémon, wie Hippoterus, Sumpex oder Rihornior, sicher zwei Kraftreserve [Eis] und können es im Gegenzug mit dem Erdbeben besiegen. Allein diese Tatsache zwingt Mega-Voltenso schon zum Wechsel.


Moveset

Offensiver Pivot
Bild
Item: Voltensonit
Fähigkeit: Blitzfänger
EVs: 252 SpAngr / 4 SpVert / 252 Init
Wesen: Scheu (+Init, -Angr)
  • Voltwechsel
  • Donnerblitz
  • Kraftreserve [Eis]
  • Hitzekoller / Flammenwurf
Mega-Voltenso ist eines der besten Mega-Entwicklungen des UnderUsed und kann praktisch in jedes Team sehr leichter eingeplant werden, da allein schon seine Pivotfähigkeit für viele Teams eine unglaubliche Hilfe ist. Weiterhin ist es aufgrund seiner offensiven Vorteile für viele große Threats, wie Scherox, Serpiroyal, Kapilz, Mega-Tauboss, Suicune oder Lavados, ein hervorragender Check, was viele Teams ebenfalls sehr begrüßen. Am meisten sieht man es in bulky offensiv und VoltTurn-Teams, da es in diesen mit den dortigen gängigen Pokémon die höchste Synergie hat.

Gute Teampartner:
  • Physische Wallbreaker: Mega-Voltenso wird sehr leicht durch spezielle Walls, wie Heiteira, Alola-Sleimok oder Feelinara gewallt, weshalb physische Wallbreaker, wie Skaraborn, Terrakium, Kobalium oder Panferno, sehr gute Teampartner sind. Das Schöne dabei ist, dass Mega-Voltenso durch seine Präsenz, die entsprechenden Walls auf das Kampffeld zwingt, wodurch man mit dem Voltwechsel entsprechend reagieren kann.
  • VoltTrun-User: Scherox, Panferno, Iksbat, Trikephalo, Kobalium oder Lavados sind alles bekannte Kehrtwenden- / Voltwechsel-User, die zusammen mit Mega-Voltenso einen guten VoltTurn-Core bilden.
  • Defensive Rückzüge: Mega-Voltenso ist, wie gesagt, kein Pokémon, das gerne offensive Attacken einstecken möchte, weshalb es einen Teampartner braucht, der dies für es tun kann. Hierbei sind Alola-Sleimok, Skorgro oder Hippoterus gute Möglichkeiten. Alola-Sleimok hat dabei den Vorteil, dass es Latias mit seiner Verfolgung sicher für Mega-Voltenso trappen und aus dem Spiel nehmen kann.
  • Pflanzen-Pokémon: Serpiroyal, Kapilz, Celebi und Rotom-Schneid sind ebenfalls sehr gut, da sie für Mega-Voltenso wunderbar bulky Boden-Pokémon, wie Hippoterus, Sumpex oder Branawarz besiegen können und dessen sehr effektive Boden-Attacken abfangen können.
  • Hazard-Control: Mega-Voltenso ist ein offensiver Pivot, was bedeutet, dass es am Anfang oft nur das Fled betrifft, um es danach direkt mit dem Voltwechsel wieder zu verlassen. Dies wird es während eines Kampfes sehr oft machen, weshalb es dadurch sehr leicht durch Entry-Hazards niedergerungen werden kann, beziehiehungsweise dieses diese Taktik erschweren. Aus diesem Grund sind auch Defogger, wie Rotom-Schneid, Skorgro, Scherox, Trikephalo oder Spinner, wie Starmie, sehr wichtige Teampartner.
  • Entry-Hazards: Auf der anderen Seite profitiert Mega-Voltenso sehr stark von Entry-Hazards, weil sein Rumgewechsel zwingt auch den Gegner dazu oft zu wechseln, weil er entsprechend reagieren muss. Deshalb sind nicht nur Tarnsteine sehr gut, sondern auch Stachler und / oder Giftspitzen wie die von Clavion, Roserade, Tentoxa oder Nidoqueen.

Weitere Möglichkeiten:
Mega-Voltenso ist ein sehr eindimensionales Pokémon, was keine wirklich sinnvollen Alternativen hat, für die es sich lohnt auf eine seiner gängigen Attacken zu verzichten. Das Toxin könnte man verwenden, um dadurch Latias, Hippoterus, Sumpex und Branawarz auf den Switch in ihrer defensiven Utility einzuschränken, jedoch zu mehr ist dieses auch nicht gut. Kraftreserve [Pflanze] statt Kraftreserve [Eis] kann auch verwendet werden, um Sumpex, Branawarz, Morlord und Gastrodon zu luren, jedoch würde es dadurch komplett von Drachen-Pokémon gewallt werden. Statt dem Blitzfänger die Statik zu nutzen, um dadurch physische Attacken, wie Kehrtwende, zu punishen mag sich gut anhören, jedoch ist das sehr glücksbasierend. Weiterhin möchte Voltenso meist so schnell wie möglich die Mega-Entwicklung vollführen, um auf die besseren Werte und den Bedroher Zugriff zu haben.


Counter & Checks

  • Spezielle Walls:
    Spezielle Walls, wie Heiteira, Alola-Sleimok, Feelinara oder Florges, wallen Mega-Voltenso komplett, wodurch sie das Match-Up immer sicher gewinnen können, beziehungsweise Mega-Voltenso zum Wechsel gezwungen ist. Den Wechsel kann es dabei sehr leicht mit dem Voltwechsel vollziehen und gegebenenfalls diesen schon auf den Switch-In einsetzen, um sich das Momentum zu holen.

  • Schnellere Pokémon:
    Mega-Gewaldro, Mega-Bibor, Mega-Aerodactyl sowie Wahlschal-Nutzer, wie Trikephalo, Rabigator oder Terrakium, sind alle schneller als Mega-Voltenso und besitzen auch genügend Durchschlagskraft, um dieses sicher zu revengen.

  • Boden-Pokémon:
    Auch wenn Boden-Pokémon, wie Skorgro oder Rabigator, von der Kraftreserve [Eis] sehr effektiv getroffen werden, können sie trotzdem aufgrund ihres Typs den Voltwechel blockieren. Sumpex, Hippoterus, Rihornior, Branawarz und Morlord hingegen, sind sicher kein 2HKO davon, wodurch sie Mega-Voltenso sehr gut hart-checken können.

  • Drachen-Pokémon:
    Drachen-Pokémon, wie Latias, Mega-Altaria, Trikephalo oder Grandiras, resistieren Mega-Voltensos Elektro- sowie Feuer-Attacken und müssen sich lediglich vor der Kraftreserve [Eis] in Acht nehmen. Jedoch haben dabei Latias und defensives Mega-Altaria ein gutes Match-Up, da sie von der Kraftreserve sicher kein 2HKO sind.

  • Passiver Schaden:
    Mega-Voltenso betritt und verlässt aufgrund seiner Rolle sehr oft das Kampffeld, wodurch es sehr leicht durch Entry-Hazards geschwächt werden kann. Weiterhin ist eine Verbrennung oder Vergiftung, aufgrund des passiven Schadens, ebenfalls sehr unvorteilhaft.


Zusammenfassung

:plus: Eine hervorragende Initiative kombiniert mit dem STAB Voltwechsel und dem Bedroher machen Mega-Voltenso zum besten Pivoten des UnderUsed.
:plus: Es besitzt eine angenehme Coverage, Durchschlagskraft und Initiative, wodurch es viele Pokémon checken kann und schwer es es zu leichter countern zu können.Satz überprüfen, Schluss klingt unstimmig
:plus: Es kann viele große Threats, wie Serpiroyal, Scherox, Mega-Tauboss oder Gengar revengen.
:minus: Es ist durch seine Eindimensionalität sehr leicht zu prediction.
:minus: Es besitzt zwar nur eine Schwäche, dafür aber genau diese, welche in fast jedem Team vertreten ist.
:minus: Trotz des dezenten Bulks ist es sehr leicht zu revengen.
Alles in allem ist Mega-Voltenso trotz seiner Eindimensionalität und seiner kleinen Mängel, ist es aufgrund seiner offensiven Vorteile - gute Durchschlagskraft, Elektro-Eis-Feuer-Coverage, Voltwechsel mit hoher Initiative und Bedroher - eines der besten Pokémon im UnderUsed.


Beispielteam

BildBildBildBildBildBild

Showdown-Replay: #1 #2

Manectric-Mega @ Manectite
Ability: Lightning Rod
EVs: 252 SpA / 4 SpD / 252 Spe
Timid Nature
IVs: 0 Atk
- Thunderbolt
- Volt Switch
- Overheat
- Hidden Power [Ice]

Hippowdon @ Leftovers
Ability: Sand Force
EVs: 252 HP / 80 Def / 176 SpD
Impish Nature
- Stealth Rock
- Earthquake
- Slack Off
- Toxic

Terrakion @ Choice Scarf
Ability: Justified
EVs: 252 Atk / 4 SpD / 252 Spe
Jolly Nature
- Stone Edge
- Close Combat
- Earthquake
- Rock Slide

Empoleon @ Shuca Berry
Ability: Torrent
EVs: 252 HP / 76 Def / 180 SpD
Calm Nature
IVs: 0 Atk
- Scald
- Defog
- Roar
- Toxic

Haxorus @ Dragonium Z
Ability: Mold Breaker
EVs: 252 Atk / 4 SpD / 252 Spe
Jolly Nature
- Dragon Dance
- Outrage
- Earthquake
- Poison Jab

Scizor @ Leftovers
Ability: Technician
EVs: 248 HP / 124 Def / 136 SpD
Impish Nature
- Swords Dance
- Bullet Punch
- U-turn
- Roost


Danksagung

Abschließend möchten wir uns gerne bei unserem Strategie-Experten TTJonas19 für die Hilfe am Spotlight bedanken, während wir uns bei unserer Qualitätskontrolleurin Crystal- für die Kontrolle des Spotlights bedanken.
-0
+0

Werbung

Registriere dich kostenlos und beteilige dich aktiv in diesem Forum, um diese Werbung auszublenden.

Schnellantwort


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast