Diskussionen & Hilfe rund um Fanarts.

Hilfestellung zum scratchen gr...

#202590 von burma
21.01.2008, 18:37
Erlaubnis von Arkani88^^
Da ich immer wieder gefragt werde, wie ich meine Pokes mach, habe ich einfach mal die einzelnen Arbeitsschritte gespeichert und bissl erläutert. Es ist wirklich ganz einfach, alles, was man braucht ist Zeit, Geduld und-Paint =)
Viel Spaß damit^^
Fangen wir an mit Vulnona:
http://img98.imageshack.us/img98/5682/anwenderfreundlicheressib9.png
Als erstes wurde der Grundbau des Körpers mit Hilfe des Stiftes "hingepfuscht" =P Anfangs sieht es sehr unsauber aus, aber das macht nichts, denn die Feinheiten kommen mit den Schattierungen. Hier gilt es einfach, die Pose und die halbwegs korrekte Anatomie festzulegen. Die ganzen "Treppchen" in den Outlinings müssen nach und nach verschwinden, sie lassen den Scratch unsauber und globig aussehen.
Zudem wird eine Farbpalette, welche sämtliche Abstufungen von hell nach dunkel enthält, angelegt. Ausgangsfarbe war die Grundfarbe des Vulnona-Sprites ;)

http://img230.imageshack.us/img230/1265/scratch2kb8.png
Hier kümmern wir uns um Vulnona's flauschigen Kragen. Dazu nimmt man einfach die Körperfarbe zeichnet den Kragen in dieser Farbe vor und malt ihn komplett damit an. Als nächstes nimmt man den Stift, nimmt mit der Pipette den etwas dunkleren Farbton auf und malt kreuz und quer in dem Kragen damit rum. Somit wird dem flauschigen Fell schonmal etwas Tiefe verliehen. Dann nehmt ihr wieder eine etwas dunklere Farbe auf und widerholt diese Prozedur. Das sollte dann in etwa wie bei Schritt eins aussehen, nicht 1:1 aber so ähnlich^^ Als nächstes werden noch Lichtreflexe gesetzt, dies macht man mit der hellsten Farbe, welche immer fast weiß sein sollte. Das imitiert auf das Fell scheinendes Licht, verleiht zusätzlich Tiefe und schaut schön aus =)
Zudem wurde in Schritt 6 die Farbe des Auges geändert, muss aber nicht sein, jeder mags ja anders^^

http://img443.imageshack.us/img443/7940/scratch3no7.png
Jetzt bekommt Vulnona seinen Schwanz. Alle 9 habe ich nicht gemacht, da es einfach viel zu überladen gewesen wäre, zudem werden die weiter hinten liegenden Schwänze eh von den vorderen überdeckt. Es wird das selbe Schema angewandt, wie bei der Formgebung des Körpers, nur, dass hier der ganze Schwanz seine eigene Farbe bekommt. Man muss übrigens nicht die Outlines einer jeweiligen Körperpartie in einer anderen Farbe vorzeichen, ich finde jedoch, es hilft sehr, den Überblick nicht zu verlieren, zudem lassen sich die Linien so leichter löschen, da man nicht durcheinander kommt.
Das wars auch schon, wie man sehen kann wirklich kein Hexenwerk, ganz arg wichtig sind halt die einzelnen Farbabstufungen von hell nach dunkel, sowie das richtige "plazieren" der Schatten. Im Hintergrund liegende Körperteile sind immer dunkler, wie die im Vordergrund (siehe Vulnona's Beine) zudem werden Ohren u co auch immer Schatten auf den darunterliegenden Körper werfen. Das alles jedoch im Detail zu erklären würde den Rahmen sprengen xD

Aquana im Schnelldurchgang ;)
Es gilt das gleiche, wie bei Vulnona, bzw. ist die Verfahrensweise die gleiche.
http://img145.imageshack.us/img145/7705/stepbystepzg3.png
http://img218.imageshack.us/img218/7537/abissalgeometriedb2.png
Hier noch ein gaaanz kleiner Abstecher in die "Welt der Schatten" *gg*. Wie schon erwähnt, sind Schatten das A und O eines jeden Bildes, egal ob gezeichnet oder mit Paint u co erstellt. Wichtig ist zum einen der "Standpunkt" der Lichtquelle *damit bestimmt man dann, in welche Richtung der Schatten fällt* und zum anderen die Intensität des Schattens an bestimmten Stellen. Das gleiche gilt natürlich auch für Lichtreflexe, nur eben umgekehrt^^ Somit wirkt das Bild lebendig, denn in natura gibt es keine harten Übergänge, noch nicht mal bei Schatten.
Ich hoffe, ihr konntet das ganze halbwegs nachvollziehen, falls ihr noch was wissen wollt => PM ;)
Zuletzt geändert von burma am 22.01.2008, 00:49, insgesamt 1-mal geändert.
-0
+0

Werbung

Registriere dich kostenlos und beteilige dich aktiv in diesem Forum, um diese Werbung auszublenden.

Re: Hilfestellung zum scratche...

#202603 von Ice Rayquaza
21.01.2008, 18:42
WOW! :o
Du hast dir echt viel Mühe gegeben, die einzelne n Arbeitsschritte zu erläutern! :up:
Ich werde das gleich mal ausprobieren :)
Respekt :V:

LG
Ice Rayquaza
-0
+0

Re: Hilfestellung zum scratche...

#202657 von zickchen93
21.01.2008, 19:06
WOW
suuuuuuper riiiiiiesen LOB :up: :*:
sehr geiles teil :chapeau:

mfg zickchen93
-0
+0

Re: Hilfestellung zum scratche...

#202688 von Cryme
21.01.2008, 19:19
Nicht schlecht, muss ich mal ausprobieren!
-0
+0

Re: Hilfestellung zum scratche...

#202691 von spyeye
21.01.2008, 19:20
ich verstehe es zwar trotzdem nicht so richtig, wie ich das mache, aber VVVVGJ!
-0
+0

Re: Hilfestellung zum scratche...

#202706 von Skythia
21.01.2008, 19:26
Wow :D VGJ
:chapeau: Hut ab!
Ich werde das mal ausprobieren, bei Gelegenheit... Ich steh grad so unter stress, dass ich nicht mal wirklich überhaupt zum spriten komme xDD
-0
+0

Re: Hilfestellung zum scratche...

#202813 von Dragonir
21.01.2008, 20:26
Das ist der Hammer! Man sollte es pinnen, damitt es nicht verloren geht. So ist das Pixeln noch besser^^
-0
+0

Re: Hilfestellung zum scratche...

#202816 von arkani88
21.01.2008, 20:27
Dragonir hat geschrieben:Das ist der Hammer! Man sollte es pinnen, damitt es nicht verloren geht. So ist das Pixeln noch besser^^

dafür gibts die guide liste ;)

@topic: der guide hier ist top, good job burma^^
-0
+0

Re: Hilfestellung zum scratche...

#203502 von Rattte
22.01.2008, 19:34
my hand is' am pc so zittrig- aber aufm blatt isses auch wieder easy-finds ja richtig schön&toll but ich kann leider nix mit anfangen :?:

trotzdem gut *tusch :guitar: :trumpet:
-0
+0

Re: Hilfestellung zum scratche...

#203511 von arceus 95
22.01.2008, 19:39
Dass ja wirklich vooolllllllll GEILO ! :o

Stell ma bitte noch mehr rein :V:
-0
+0

Re: Hilfestellung zum scratche...

#203793 von burma
22.01.2008, 22:30
Dankeschön ^o^ Freut mich, wenns euch gefällt. Allzuviele solche Step by Steps hab ich nich, weils doch recht aufwendig is, jeden Schritt zu speichern *ich für mein Teil vergess des gerne^^"* aber einen relativ simplen, welcher auch ideal für Anfänger ist, hab ich noch: Igelavar. War ne Sache von 50min und total einfach =)

http://img247.imageshack.us/img247/448/scratchbettaop5.png
-0
+0

Re: Hilfestellung zum scratche...

#203941 von burma
23.01.2008, 15:23
Ich habe anfangs immer das Kreis-Tool von Paint benutzt und mir da angeschaut, wie ein Bogen aussieht. Daran habe ich mich orientiert bei sämtlichen Bögen u Rundungen^^ Es ist dabei ganz wichtig, mehrere Pixel versetzt übereinander zu setzen, um eine wirklich gute und sanfte Rundung zu bekommen (siehe Kreis). Das Finish bekommt sie durch das richtige setzen von Licht und Schatten, sowie dem farblichen anpassen der Outlines =)
-0
+0

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste