Diskussionen & Hilfe rund um Fanarts.

Fanart des Jahres 2013 | Ehrun...

#1056383 von Rumo
09.02.2014, 20:28
Fanart des Jahres 2013


2012: Nominierte | Ergebnis | 2013: Nominierte | Ergebnis

Ihr habt uns die Entscheidung alles andere als leicht gemacht: 82 Werke aus unserer Fanart-Galerie und dem FanFiction-Bereich habt ihr nominiert, von denen es jedes einzelne verdient hätte als Fanart des Jahres bezeichnet zu werden. Aber nur sechs von ihnen konnten diese Auszeichnung auch tatsächlich bekommen. Und so haben wir uns nach langen Diskussionen auf die folgenden Werke geeinigt - und ich kann euch verraten, dass es in fast allen Kategorien eine extrem knappe Entscheidung war:

FanFiction des Jahres

Was macht eine gute Geschichte aus? Was muss eine Geschichte tun, um den Leser zum Weiterlesen zu bewegen und in Erinnerung zu bleiben. Die Fantasie der Leser anzuregen scheint dazu ein gutes Mittel zu sein, wenn man sich die Nominierten dieser Kategorie anschaut: Sei es indem Sprites aus der Fanart-Galerie zum Leben erweckt werden, eine Sagengestalt plötzlich in unserer Welt auftaucht oder mysteriöse Ereignisse ein eigentlich völlig gewöhnliches Leben durcheinanderbringen. In allen Fällen geben die Geschichen dem Leser die Möglichkeit der Realität zu entfliehen, eine Traumwelt zu erleben und vom Author gebaute Luftschlösser zu besuchen.
Wie passend also, dass der Titel unserer FanFiction des Jahres ein ebensolches in Aussicht stellt:
Hier folgt ein versteckter Text. Fahre mit der Maus über den Text, um diesen anzuzeigen!

    1. Teil
Es war eine außergewöhnlich sternenklare Spätsommernacht. Der Mond war schon längst unter dem Horizont verschwunden und der flimmernde Schein der Stadt lag in weiter Ferne. Quer über den Himmel ergoss sich die Milchstraße, Tausende von funkelnden Sternen erleuchteten den Nachthimmel. Am Rande der Ebene zirpten lautstark Grillen, jedoch nicht laut genug, um nicht von dem Rufen und Lachen einer Gruppe Männer und den Geräuschen ihrer Arbeit übertönt zu werden.

Zwei der Arbeiter standen vor einem großen Wagen, den sie entluden. Der eine trug ein schlabbriges graues Unterhemd, der andere einen ansehnlichen, aber schon in die Jahre gekommenen langen Wollmantel.
    „Wie lange das wohl dauern wird?“, fragte der Mann mit dem Hemd und rieb sich den Schweiß.
„Schon ein paar Jahre“, antwortete der andere und lachte. Anscheinend machte die Arbeit ihm nichts aus.
„So ein Aufriss hier, nur wegen dem König“, rief der erste, „ist doch eh egal, wer dort an der Spitze steht.“ Er kratzte sich an seinem markanten, kantigen Kinn, das ein stoppeliger Bart zierte.
„Der Herr König macht immerhin einen netten Eindruck auf mich“, erwiderte der Mann mit dem Mantel.
„Wieso das denn?“, murmelte der andere verächtlich, „schonmal mit ihm gespeist?“
Er schien keine Antwort darauf zu erwarten. „Ich versteh immer noch nicht, warum wir in der Nacht anfangen müssen, dieses Ding aufzubauen.“

Sie hatten die Anweisung erhalten, dem Herrn König ein Luftschloss zu errichten. Nicht irgendein Schloss, sondern eine Festung des Lachens. Hoch sollte es sein, und bunt. Damit es schon aus der Ferne die Besucher anlockte, mussten die Wände leuchtende Farben tragen. Vor allem aber sollte es luftig sein, mit Mauern aus Leichtigkeit, und wer es bestieg, der sollte von einer frischen Brise umweht werden und ungehindert von schwerem Gebälk in den Himmel blicken können. Man wollte, dass es denjenigen Freude bereitete, die es betreten durften, und das würde es gewiss. Und vielleicht wäre es sogar möglich, damit bei manchen einen guten Eindruck von dem Herrn König und dem, was er anführte, zu hinterlassen.

Es dauerte lange, ehe der Bau seinem Ende entgegen ging. Fast ausnahmslos dieselben Männer, die mit den Baumaßnahmen begonnen hatten, standen auch nun vor den Toren des Schlosses. Das schallende, raue Gelächter des Mannes mit dem kantigen Kinn hallte durch den festlich geschmückten Hof. Er hantierte gerade mit Werkzeug herum, als er einen Stupps auf seiner Schulter spürte. Er drehte sich um und sah den Bären, der hinter ihm stand.

Diese Kurzgeschichte in drei Teilen entstand für den 2. FanFiction-Eliminationswettbewerb. In diesem Wettbewerb musste sie sich noch einer Kurzgeschichte von N-Friend geschlagen geben - wie guter Wein ist sie dann aber offenbar über das Jahr noch weiter gereift und konnte diesmal alle Konurrenten um den Titel ausstechen. "Das Luftschloss" überzeugte, wie Beta es in seiner Nominierung schrieb, vor allem durch große stilistische Sicherheit, die sich erstaunlich konstant durch die Geschichte zieht. Dazu noch eine ziemlich gute sowie geplante Pointe und die FanFiction des Jahres von Markus war perfekt.

Gfx des Jahres

Gfx zählt in unserem Fanart-Bereich zu einer der kleineren Kategorien, ist gleichzeitig aber auch eine der vielfältigsten Kategorien. Dies wurde auch an den nominierten Werken dieser Kategorie deutlich, bei denen von Desktophintergrund über Banner bis hin zu Avatar alles dabei war. Allen gemeinsam ist aber, dass es immer darum geht bereits vorhandene Elemente möglichst passend neu zusammen zu setzen um ein interessantes eigenes Werk zu schaffen. Dazu gilt es geeignete Render zu finden, einen passenden Hintergrund auszuwählen, schöne Effekte einzusetzen, sich zwischen ein- und vielfarbig zu entscheiden und vieles mehr.
Und wie man all das perfekt vereinen kann - das zeigt unsere Gfx des Jahres:
Hier folgt ein versteckter Text. Fahre mit der Maus über den Text, um diesen anzuzeigen!
Bild
„Casshern “

Technisch betrachtet sei dies eins der besten Uploads der Kategorie in der gesamten Galerie, sagte -Plaudagei- bei ihrer Nominierung dieses Werkes und wünschte ihm, dass es trotz des speziellen Stils eine Chance auf den Titel haben solle. Und diese Chance wusste diese beeindruckende Signatur von Nairu zu nutzen!
Das beste daran aber ist: Jeder von uns hat die Möglichkeit selbst zu lernen, solche Gfx-Kunst zu erstellen - denn Nairu hat dazu auch ein Videotutorial aufgenommen, dank dem der Arbeitsprozess für jeden nachvollziehbar ist.

Map des Jahres


Mapping - die Kategorie der Übergrößen. Dieses Jahr mehr denn je, wo gleich zwei wahrhaft Galerie-sprengende Werke unter den Nominierten vertreten waren. Aber auch auf "kleineren" Flächen kann ein geübter Mapper ganze Geschichten erzählen, Naturwunder wachsen oder zerstören lassen. Es gibt Eisvulkane und Strandhöhlen, aber nur eine Map konnte die Map des Jahres werden.
Glück für uns, dass es da noch eine gab, die all das genannte in sich vereint:
Hier folgt ein versteckter Text. Fahre mit der Maus über den Text, um diesen anzuzeigen!

„Mini-Kanto“

In nur vier Farben erzählt diese Map von Pokekennerlt zahllose Geschichten, enthält Buchten, Höhlen, Wälder und Berge und zeigt - trotz Normalgröße - eine komplette Region! Damit konnte sie auch Joka von sich überzeugen, der die Nominierung dieser Map mit seiner eigenen Mapping-Erfahrung begründete: Jeder der schon mal versucht hat eine solche map zu erstellen weiß wie schwierig das ist und es dann mit der Qualität zu meistern ist eine riesige Leistung. Das ist für mich auf jeden Fall die Map des Jahres.

Pixelart des Jahres


Wo Maps die Welt immer von oben zeigen, da können Pixelarts eine neue Perspektiven eröffnen. Man kann einen Blick unter die Baumkronen eines Waldes werfen - etwa um festzustellen, ob dort Pokémon leben oder nicht - und sogar unter die Erdoberfläche kann man sehen - um Rätsel der Urzeit zu lüften.
Nur die Pixelart des Jahres ging da in genau die entgegengesetzte Richtung:
Hier folgt ein versteckter Text. Fahre mit der Maus über den Text, um diesen anzuzeigen!
Bild
„Mewepic“

Bis in den Weltraum schickte Loso die neue Mewtu-Form für eine der zahlreichen Challenges im vergangenen Jahr.
Epic! ist nicht ohne Grund der häufigste Kommentar unter dieser Pixelart in der Galerie und zugleich auch celebi3335s Nominierungsgrund.

Sprite des Jahres


Erwähnte ich bereits wie schwer uns die Auswahl gefallen ist? Für die Spriting-Kategorie galt das sogar noch mehr als in den anderen Kategorien.
Die zahlreichen nominierten Werke jedenfalls spiegeln auf wunderbare Weise die Vielfalt unseres Spriting-Bereichs wieder: Da gibt es Vögel, Hunde und Fische, kreative Fusionen und kunstvolle Scratches, einen Vertreter aus der letzten Spritingmeisterschaft und den Startpunkt eines Galerieprojektes. Sie alle geistern seit letztem Jahr durch unsere Fanart-Galerie und konkurrierten nun um den Titel des Sprites des Jahres.
Und dann gab es noch diese beiden Sprites
Hier folgt ein versteckter Text. Fahre mit der Maus über den Text, um diesen anzuzeigen!
Bild Bild
„Chessnaught“ & „Wer schafft mehr: 19er Fusion“

und zwischen diesen beiden konnten wir uns dann beim besten Willen nicht mehr entscheiden. Daher haben wir in dieser Kategorie ein bisschen geschummelt - und einfach zwei Sprites zu Sprites des Jahres erklärt.
Aber welch besseren Weg könnte es auch geben die Größe und Vielfalt unseres Spriting-Bereichs zu zeigen? Ein beeindruckender reiner Scratch und eine unglaubliche Fusion aus nicht weniger als 19 verschiedenen Pokémon. Gleichzeitig sind die beiden auch Stellvertreter für zwei spannende Entwicklungen in der Galerie im letzten Jahr:
Zum einen Galeriebattles und andere Projekte in der Galerie, in denen zwei oder mehr Spriter sich gegenseitig durch spannende Aufgaben zu immer neuen Höchstleistungen motivieren. In obigen Fall hieß diese: "Wer schafft mehr?". Ein immer wieder aufs neue spannendes Match mit vielen beeindruckenden Outcomes, wie -Plaudagei- es in ihrer Nominierung ausdrückte. Outcomes wie diesen detailverliebten Fisch von Salamance ex.
Und zum anderen natürlich das Erscheinen der Pokémon der 6. Generation, die Inspiration für zahlreiche neue, wunderbare Werke in der Galerie lieferten. Die besten unter diesen Werken konnten es sogar schaffen ein neues Pokémon auch denen sympatisch zu machen, denen es bei der offiziellen Vorstellung noch nicht gefiel - so wie Losos Chessnaught. Da kann man wirklich nur mit -Plaudagei- den virtuellen Hut ziehen!

Zeichnung des Jahres


Auch die letzte Kateogire im Alphabet war im vergangenen Jahr stark beeinflusst von der anstehenden neuen Pokémon-Generation: Zahlreiche Bilder neuer Pokémon und neuer Formen fanden ihren Weg in die Galerie. Aber auch "alte" Pokémon wie Zekrom und Giratina und selbstverständlich Wesen von außerhalb der Pokémon-Region oder gar Illustrationen, die eine neue Perspektive von anderen Fanart-Werken zeigen.
Und wo wir gerade bei neuen Blickwinkeln sind - das könnte auch das Thema des Werkes sein, dass es letztendlich tatsächlich zur Zeichnung des Jahres geschafft hat:
Hier folgt ein versteckter Text. Fahre mit der Maus über den Text, um diesen anzuzeigen!

„Al Pam-Pampone“

Mit dieser Zeichnung schuf Caindrawithglurak - mit Timinators Worten - die beste Abgabe in den Neue-Pokémon-Challenges dieses Jahr überhaupt und gab gleichzeitig der Mafia der Kalos-Region ein Gesicht. Wie man hört wurde Caindrawithglurak im Anschluss an die Veröffentlichung in das Le-Belle-Zeugenschutzprogramm aufgenommen und wird nun rund um die Uhr von speziell ausgebildeten Flug-, Psycho- und Feen-Pokémon bewacht.




Und damit ist das Fanartjahr 2013 nun endgültig abgeschlossen und wir können frisch ins neue Jahr starten. Herzlichen Glückwunsch und Dank an die Künstler, die unsere Fanart-Galerie und unseren FanFiction-Bereich im letzten Jahr mit diesen wundervollen Werken bereichert haben. Vielen Dank natürlich auch an all diejenigen, die in ihren Nominierungen die besten Werke des letzten Jahres zusammengetragen haben und uns damit erst diese Wahl ermöglicht haben.
Wenn auch ihr den Gewinnern gratulieren oder den Nominierern danken wollt, könnte ihr das natürlich wie immer hier im Thema tun - ganz besonders würden sich die meisten von ihnen aber vermutlich über den ein oder anderen Kommentar in der Galerie freuen. Sei es nun zu einer der hier oder im Nominierungsthema vorgestellten Fanarts oder aber zu einer neueren Einreichung. Denn die Kommentare (und Bewertungen) sind es, die die Künstler dazu anspornen immer neue wundervolle Werke zu erstellen und die unsere Galerie lebendig halten!

Die zur Fanart des Jahres 2013 nominierten Werke



Auf ein ebenso ergiebiges Fanartjahr 2014!
-0
+7

Werbung

Registriere dich kostenlos und beteilige dich aktiv in diesem Forum, um diese Werbung auszublenden.

Re: Fanart des Jahres 2013 | E...

#1056456 von Pokekennerlt
10.02.2014, 01:54
Huch, damit habe ich gar nicht gerechnet :tja: :oops: Erstmal vielen Dank an Joka, dass er mich nominiert hat, und an alle denen meine Map noch gefallen hat :) ! Ehrlich gesagt kam mir die Idee ganz spontan, und die Umsetzung war jetzt auch nicht mein härtestes Stück Arbeit (Was nichts heissen muss, da ich manchmal wirklich ewig an anderen Sachen sitze :D).
Aber naja, vielleicht war ja die Nostalgie einfach einer der Gründe, warum die Map doch so toll ankam :roll:

PS: Eigentlich schade, dass ich nicht selbst meine Favoriten nominiert habe (Leider kaum die Zeit gefunden xO). Das Gute ist aber, dass viele tolle Werke, die auch ich in Betracht gezogen hätte, dann auch durch andere User ihre Chance bekommen haben :)

Auf jeden Fall Gratulation an alle anderen Gewinner! Kommentare dazu schreib ich jetzt aber lieber nicht mehr, da ich total übermüdet bin ._.
-0
+2

Re: Fanart des Jahres 2013 | E...

#1056461 von Nairu
10.02.2014, 02:26
Hach, da vergisst man, dass man hier mal aktiv war und wird dann für die beste Tag des Jahres nominiert, irgendwie sollte ich mich schämen habe ich das Gefühl. Jedenfalls danke an Sophie, die meine Tag nominiert hat, wo ich viel aktivere Konkurrenz hatte und es nicht mal gemerkt habe. :( Merlind war sicher eine ebenbürtige Konkurrentin, die sich in letzter Zeit sehr schön entwickelt hat und immer wieder tolle Fortschritte zeigt. Mach auf jeden Fall weiter so, ich sehe in dir sehr viel Potenzial eine gute Gfxerin zu werden. :3

Auch Gratulation an die Gewinner der anderen Kategorien, ich bin mir sicher, dass ihr es euch allesamt mehr als verdient habt.
-0
+2

Re: Fanart des Jahres 2013 | E...

#1056740 von Loso
10.02.2014, 23:16
Freut mich, dass mein Pixelart, dass mir wertvolle Abi-Lernzeit geklaut hat jetzt noch dafür geehrt wird :D.

Gratulation an alle Anderen und hoffe, dass es niemand enttäuschten gibt. Unsere Galerie weißt einfach zu viele Meisterwerke auf...
-0
+0

Re: Fanart des Jahres 2013 | E...

#1056871 von -Plaudagei-
11.02.2014, 17:23
Ein großes Gratz an Loso für den Doppelsieg. Wenn man weiß, unter welchen Voraussetzungen du damals abgetreten bist und offenbar stets den Eindruck hattest, nicht zum Kreis der Spitze gehören zu können, freue ich mich wirklich sehr, dass dieses Jahr so gut für dich lief und EVoLiNa und du ihr euch auch ein solch knappes Rennen in der Meisterschaft geliefert habt. Ich hoffe, du behälst die Motivation, denn wenn ich schon dein Pixelart aus der Meisterschaft als Anwärter auf das FdJ 2014 Pixelart sehe, will ich wirklich gern sehen, was du in diesem Jahr noch hervorbringst.

Glückwünsche gehen auch raus an Noki aka Nairu. Ich hoffe du siehst den Sieg als Ansporn, dich zumindest an den Uploads in der Galerie aktiver zu beteiligen, da deine Werke einfach tolle Richtwerte für hiesige GFXer sind und wirklich inspirieren.
Aber ich wünsche auch Merlind viel Glück fürs kommende Jahr, die in ihrer gesamten Zeit eine unfassbare Steigerung hingelegt hat und nun die hiesigen Maßstäbe setzt. Hoffentlich kannst du dein Wissen auch weiterhin als Mitarbeiterin weitergeben, du bist solch eine Bereicherung für den Fanartbereich ♥

Meinen Hut ziehe ich vor Salamance Ex und Wandi. Ich denke ihr habt zu diesem Sieg beide euren Teil beigetragen, vielleicht eine Ermutigung für die neue Saison? :)
Schöner Sprite von Salamence Ex und auch einer meiner Favoriten aus der Reihe. Jedoch auch starke Leistungen von Wandi, durch eure unterschiedlichen Stile haltet ihr euch wirklich in einer angenehmen, abwechslungsreichen niveaulichen Balance.

An Markus ein Dankeschön für die wundervolle Geschichte, eine tolle Abgabe aus dem Wettbewerb.

Weiterhin aber auch gratulation an Pokekennerlt, und Altmeisterin CaindrawithGlurak.
Gerade im Bereich Mapping fiel mir die Auswahl unfassbar schwer und deshalb noch einmal Hochachtung an das Projekt Jokas und die Einreichungen von Trike Phalon, sagaxxy, EVoLiNa X, Glutexko, Gibson, U-Seigel, Yusei Fudo und alle anderen Topmapper in diesem Jahr.

Auf eine schöne neue Saison! :)
-0
+6

Re: Fanart des Jahres 2013 | E...

#1056907 von Markus95
11.02.2014, 20:25
Seh ich erst jetzt :cool: *-*

Danke für die Nominierung und die Auszeichnung sowie Gratulation an die anderen Ausgezeichneten! Noch besser wäre es jetzt nur, wenn ich noch zwanzig, dreißig HoF-Punkte dazugeschenkt bekommen hätte, aber na ja, das ich muss ich wohl selbst in Angriff nehmen :P
-0
+0

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast