Re: [K] Glaubt ihr an Gott?

#1001238 von Kobra
17.09.2013, 14:31
DerSpieler hat geschrieben:Ich kenne keinen Wissenschaftler, der hier derart absolute Aussagen treffen würde (zumindest nicht für die Existenz Gottes). Also ich ziele hier auf das "muss", wenn du stattdessen ein "kann" schreibst würde ich das unterschreiben.

Sorry! Wir haben letztens im Auto viel über Religion diskutiert und mein Bruder hat das einmal erwähnt. Aber ich kann es gerne wieder ändern. :)
DerSpieler hat geschrieben:Könnt ihr mir folgen oder habe ich mich (wie ich befürchte) zu abstrakt ausgedrückt?

Das liegt jetzt wahrscheinlich daran, dass ich noch zu jung bin und einige Begriffe noch nicht gelernt habe... :? Ich hab nicht wirklich was gecheckt... :tja:
LG, Ashlin.
-0
+0

Werbung

Registriere dich kostenlos und beteilige dich aktiv in diesem Forum, um diese Werbung auszublenden.

Re: [K] Glaubt ihr an Gott?

#1001262 von DerSpieler
17.09.2013, 18:03
Ich bin gerne bereit Begriffe zu umschreiben um es lesbarer/verständlicher zu machen.
Also "deterministisch" ist ja fast schon Physik-Fachsprache, hab ich noch andere Böcke geschossen?? :-D
-0
+0

Re: [K] Glaubt ihr an Gott?

#1001304 von Kobra
17.09.2013, 20:56
Okay, ich markiere die Begriffe fett, die ich nicht gecheckt habe, wenn es okay ist.

DerSpieler hat geschrieben:
xASHLiiN hat geschrieben:Ich bin Muslimin und glaube sehr stark an Gott.
Interessant, bisher hatten wir imo hauptsächlich das Vergügen mit überzeugten Chtisten und nicht weniger überzeugten Atheisten in diesem Thema.
xASHLiiN hat geschrieben:Selbst einige Wissenschaftler glauben, dass es Gott geben muss, und zwar (wenn jetzt eine Begriffe falsch sind und so, ich hab noch kein Physik oder wo man diese Begriffe lernt, ich bin erst in der sechsten Klasse xD), weil sie sich nicht erklären können, wie Energie und Partikeln und what ever entstanden ist. Und was ist die Lösung darauf? Gott hat sie erschaffen.
Ich kenne keinen Wissenschaftler, der hier derart absolute Aussagen treffen würde (zumindest nicht für die Existenz Gottes). Also ich ziele hier auf das "muss", wenn du stattdessen ein "kann" schreibst würde ich das unterschreiben.
Wo ich wiederspreche ist diese Aussage des "Ursprungs". Die Vorstellung, von Gott als notwendigen Auslöser für Bewegung, Energie, Materie o.ä. ist schon seit einigen Jahrhuderten überholt. Die Diskussion lief hier kürzlich ja in eine ähnliche Richtung und wie ich oben bereits sagte, kann Gott nicht Teil der physikalische Realität sein und damit kann er auch nicht die Erklärung für die Entstehung von X oder Y sein. Wenn man von Schöpfung spricht, sollte das imo auf einer übernatürlichen Ebene sein, d.h. außerhalb des Kosmos also getrennt von Raum und Zeit und damit auch klar außerhalb unserer Erfahrungsmöglichkeiten. Vielleicht als etwas wie der Erfinder der Logik oder der Naturgesetze, wenn man unbedingt einen greifbaren Begriff benötigt. Hier würde dann die Idee von einem Sinn hinter den mehr oder weniger willkürlichen Gesetzen der Natur ihren Platz haben, vielleicht sogar etwas wie Schicksal, wenn alles durch deterministische Naturgesetze vorbestimmt wird.


(Auch wenn einige in meinem Alter [11] ein paar dieser Begriffe kennen... ich interessiere mich nicht wirklich für irgendwelche physikalischen Begriffe und habe mich auch noch nicht wirklich damit beschäftigt und es ist mir schon etwas peinlich. o.O)
LG, Ashlin.
-0
+0

Re: [K] Glaubt ihr an Gott?

#1001307 von Frozen
17.09.2013, 21:16
Also, kann mir mal jemand mal das aktuelle hier Zusammenfassen?
War ziemlich lange afk^^

Also, das es Wissenschaftler gibt, die meinen das es Gott geben muss ist ja klar.
Heutzutage können wir uns einfach nicht erklären, woraus was enstanden ist.
Irgendwas muss zuerst dargewesen sein oder?
Aber NICHTS ist einfach da.
Alles hat einen Ursprung, und da ist die Gottestheorie ziemlich erklärend.
Nur, irgendwas muss Gott geschaffen haben.
Weil Gott auch nicht einfach da sein kann oder?

Wiegesagt, muss erstmal wieder reinkommen ^^
-0
+0

Re: [K] Glaubt ihr an Gott?

#1001324 von dyna
17.09.2013, 22:23
  • Atheist: Leute, die glauben, dass es keinen Gott gibt.
  • physikalische Realität: Ich vermute mal, DerSpieler meint alles Greif- oder Messbare, also z.B. Dinge wie Gewicht, elektrischer Strom undsoweiter; entgegengesetzt...
  • ...der übernatürlichen Ebene: Da meint DerSpieler vermutlich etwas, was wir eben nicht greifen oder messen können ^^
  • X oder Y: sind bloß Platzhalter. DerSpieler meint wohl, dass man Fragen wie "woher kommt die Sonne" oder "warum sind Bananen krumm" eben nicht mit dem Hinweis auf einen Gott beantworten kann und soll.
  • deterministisch heißt "vorherbestimmt". Es ist so, dass man bei größeren Systemen grundsätzlich aus dem Ist-Zustand auf die Zukunft schließen könnte - wenn man denn genau genug messen kann. Aus diesem Grund hatten früher die meisten Physiker ein deterministisches Weltbild: Sie glaubten, dass die Zukunft schon feststünde. Aber dann kamen die Quanten und haben die ganze Sache ein wenig komplizierter gemacht ;)

Ich hoffe, dass ich ein wenig Klarheit geschaffen habe und dabei auch noch DerSpielers Beitrag richtig verstanden und wiedergegeben habe ;)
-0
+1

Re: [K] Glaubt ihr an Gott?

#1001343 von DerSpieler
18.09.2013, 03:52
"Kosmos" hast du übersehen ^.^ Das ist hier einfach ein anderes Wort für "Universum".

Die Erklärungen sind btw so akzeptabel.

@xASHLiiN: Machen die Erklärungen den Text verständlicher?

@Frozen: Hast du dein Argument jetzt selbst entkräftet oder war das Ironie!? Jedenfalls beziehen sich meine letzten Posts auf genau diese Frage und behandeln warum diese Ansicht weder Gott noch der Wissenschaft gerecht wird.
-0
+0

Re: [K] Glaubt ihr an Gott?

#1001356 von Kobra
18.09.2013, 13:11
@ DerSpieler: Ja, ich hab die Begriffe jetzt so einigermaßen verstanden. ^^

@ dyna: Danke für die Erklärung der Begriffe. :)

DerSpieler hat geschrieben:Die Diskussion lief hier kürzlich ja in eine ähnliche Richtung und wie ich oben bereits sagte, kann Gott nicht Teil der physikalische Realität sein

Ich glaube nicht, dass Gott Teil der physikalischen Realität ist, falls du meinst, dass Gott aus... Masse (?) oder aus what ever bestehen soll (kP, menschliche Haut, Muskeln, Organe etc, wie gesagt, ich kenne mich damit nicht aus :D). Gott ist für mich nicht Teil der physikalischen Realität, da er halt eben... ein Gott ist und nicht Menschenähnlich ist oder sonst was ähnlich, er ist für mich etwas, dass wir uns nicht vorstellen können.

Frozen hat geschrieben:Irgendwas muss zuerst dargewesen sein oder?
Aber NICHTS ist einfach da.
Alles hat einen Ursprung, und da ist die Gottestheorie ziemlich erklärend.
Nur, irgendwas muss Gott geschaffen haben.
Weil Gott auch nicht einfach da sein kann oder?


Gott war als erstes dagewesen. Nichts und niemand hat ihn erschaffen. Und wenn etwas Gott erschaffen hätte, wie wäre dann dieses Etwas entstanden? Hört sich jetzt komisch an, aber Gott war schon immer da. Ich frage mich nicht, wie lang dieses Immer ist oder so. Aber in meinen Augen war er halt schon immer da. ^^

LG, Ashlin.
-0
+0

Re: [K] Glaubt ihr an Gott?

#1001379 von DerSpieler
18.09.2013, 15:09
Der Punkt mit der physikalischen Realität ist einfach der, dass etwas dass andere Materie etc. direkt beeinflusst auch theoretisch messbar und damit offensichtlich Teil der physikalischen Realität ist. Wenn also Gott unbegreiflich ist und da scheinen wir uns ja einig zu sein, kann er das Universum nicht direkt beeinflussen. Es könnte vielleicht eher so sein, dass er (als Allwissender), die Anfangsbedingungen so gewählt hat, dass das Universum seinem göttlichen Plan folgt.

xASHLiiN hat geschrieben:Gott war als erstes dagewesen.
Einstein sagt: Zeit existiert außerhalb des Raumes (also außerhalb eines Universums) ohnehin nicht. Es gibt also kein "erstes" außerhalb des Universums. Das macht die Vorstellung eines Gottes natürlich komplizierter, da es uns relativ schwer fällt uns Existenz ohne Zeit vorzustellen. Es hat aber auch niemals jemand behauptet man könne Gott verstehen XD
-0
+0

Re: [K] Glaubt ihr an Gott?

#1001383 von Kobra
18.09.2013, 15:37
Ich hab auch nicht gesagt, dass man Gott verstehen kann. xD Aber Gott hat gesagt, dass er da ist, indem er Propheten auf die Erde geschickt hat: Wer-auch-immer-das-im-Judentum-war, Jesus und Mohammed. Btw, der Koran* wurde von Gott verfasst. Glaubt man dem Koran, steht dort (ich bin mir ziemlich sicher, dass es dort steht, hab den Koran noch nicht gelesen xD), dass ein Engel namens Gabriel Mohammed den Koran gegeben hat, glaub ich. :3 Und der Engel wurde von Gott geschickt.

Bei der Bibel war es ja anders. Die wurde ja nicht von Gott verfasst, sondern -das meiste- mündlich übergeben und später erst verfasst.

Ich bleibe bei meiner Aussage, dass Gott als erstes da war, auch wenn es nach Einsteins Aussage nicht möglich ist, dass Zeit außerhalb des Universums existiert.

Und wie meinst du das mit einem göttlichen Plan? :huh:

(* für die, die es nicht wissen: der Koran ist sowas wie die muslimische Bibel)

LG, Ashlin.
-0
+1

Re: [K] Glaubt ihr an Gott?

#1001386 von Mister Stolloss
18.09.2013, 15:44
Uhm, ich will keine Gotteslästerung betreiben, aber sämtliche Schriften wurden von den Menschen verfasst. Und diese sogenannten Propheten sind entweder eine Erfindung oder Menschen, die andere bewusst oder unbewusst zum Narren gehalten haben (was ja auch nicht wirklich schwer ist)...
-0
+1

Re: [K] Glaubt ihr an Gott?

#1001409 von Kobra
18.09.2013, 17:20
Mister Stolloss hat geschrieben:aber sämtliche Schriften wurden von den Menschen verfasst.

Bei der Bibel, ja. Als erstes wurde ja alles mündlich weitergegeben, von daher könnte ich mir denken, dass die Menschen sich nicht immer alles merken konnten und somit was Falsches gesagt haben. Aber ich bin überzeugt, dass der Koran von Gott ist und sonst der Inhalt darin war ist.
Mister Stolloss hat geschrieben:Und diese sogenannten Propheten sind entweder eine Erfindung oder Menschen, die andere zum Narren gehalten haben

Das glaube ich eher weniger. Bin fest von überzeugt, dass es all die Propheten wirklich gab, da die Bibel, Koran etc. ja von den Propheten erzählen - aber jetzt könnte man sich natürlich fragen, ob die Bücher nicht auch erfunden sind. Aber auch das glaube ich nicht.

LG, Ashlin.
-0
+0

Re: [K] Glaubt ihr an Gott?

#1001423 von Thaiga
18.09.2013, 18:23
Es muss nicht unbedingt Gott sein, Gott ist in dem Fall eine Personifikation einer übernatürlichen Kraft und die Menschen des Altertums haben, versucht ihre Welt verständlicher zu machen.

Ich frage mich eben nur, wie alles angefangen hat, da die Logik der wissenschaftlichen Welt alles einen Startpunkt geben möchte.

Wenn man nach Pokemon geht *hust* existierte etwas (Arceus) noch bevor der Zeit, wobei die Zeit die Entwicklung, dem Vergehen von etwas beschreibt.

Ich persönlich kann mir nicht erklären, wie aus nichts - etwas wird. Vielleicht wird sich das bis in aller Ewigkeit der Unerklärbarkeit zugesprochen bleiben, es sei denn man sagt Gott habe es getan. Irgendein Wille zur Existenz bestand womöglich, aber die Begrenzung das Sonnensystem und die Erde seien der Mittelpunkt aller Existenzen und Lebens ist noch nicht ganz ausreichend. Der Grund für das Niedermachen der Religionen durch die Wissenschaft stellt sich für mich so dar, dass es einige Widersprüche in den antiken Schriften gibt, obwohl sich die Wissenschaft vieles auch nicht erklären kann. Einige große und wichtige menschlichen Religionen haben es verpasst, ihre eigenen Schriften erweitern oder korriegieren zu können und halten an den Heiligen Schriften der Vergangenen fest. Man ist ein Ketzer, wenn man den Inhalt anzweifelt, selbst wenn der Glaube bestehen bleibt. Statt die Grundlage der Religion im Menschen zu suchen, sucht man es in den alten Wörtern. Religion ist nicht modern, weil es sich nicht anpassen kann. Die Religion ist für den Menschen, nicht anders herum.
-0
+1

Re: [K] Glaubt ihr an Gott?

#1001553 von DerSpieler
19.09.2013, 18:28
Also welcher göttliche Text am besten konserviert wurde halte ich für eine fehlgeleitete Diskussion. Was sich eher diskutieren lässt ist einmal die Herkunft der Texte.
Ich denke wir sind uns einig, dass diese Texte nicht wörtlich zu verstehen sind, oder? Es handelt sich um Metaphern und Interpretationen uralter Legenden oder Mythen (die Sintflut steht iirc z.B. schon im wesentlich älteren Gilgamesch Epos). Von faktischen Fehlern, z.B. bei der Schöpfung (Pflanzen vor der Sonne!?) völlig abgesehen.
Damit will ich motivieren, dass die Aussage, dass ein Text direkt von Gott stammt ebenfalls nicht wörtlich zu verstehen ist. Es soll nicht heißen, dass Gott den Text auf eine Schriftrolle geschrieben und dann einem Menschen in die Hand gedrückt hat. Es ist eher so, dass ein Mensch eine göttliche Inspiration hatte... (ob nun wirklich oder nur eingebildet ist eine andere Diskussion).
xASHLiiN hat geschrieben:Aber ich bin überzeugt, dass der Koran von Gott ist und sonst der Inhalt darin war ist.
Das ist vielleicht nur jugendliche Naivität gepaart mit religiöser Erziehung. Jeder vernünftige Mensch muss imo zweifeln, wenn er ernsthaft über Religion nachdenkt. Also selbst wenn es einen Gott gibt, ist die Herkunft der heiligen Schriften sehr zweifelhaft. Ich meine warum sollte ein Gott z.B. tausende Jahre warten (Steinzeit usw.), bis er endlich mal seine Worte zu Papier bringt? :-D

e:
Thaiga hat geschrieben:Ich persönlich kann mir nicht erklären, wie aus nichts - etwas wird.
Theoretisch wäre das aber durchaus vorstellbar. Ich meine (abgesehen von Naturgesetzen) spricht ja nichts dagegen XD Ich würde z.B. nicht ausschließen, dass man irgendwann entdeckt, dass Energie außerhalb des Raumes spontan entsteht o.ä.
-0
+0

Re: [K] Glaubt ihr an Gott?

#1001619 von Dark Psiana
20.09.2013, 04:05
Wie DerSpieler schon sagte, sind sehr viele Teile der religiösen Schriften als Metaphern zu sehen. Dabei übermitteln diese Schriften Regeln und Werte, die zu der damaligen Zeit wichtig waren und die Gesellschaft geprägt haben. Ich selbst glaube nicht an einen Gott, allerdings heißt das nicht, dass die Bibel als historische Schrift ihren Wert verliert.
Betrachtet man, mal ganz ohne Beachtung der Frage welche Rolle Gott darin spielt, die Bibel und entfernt sich dabei vom direkten Inhalt der Geschichten, dann findet man, wie ich oben schon einmal kurz angemerkt habe dort viele, der Gesellschaft dienliche, Inhalte. Seien es die Zehn Gebote als ersten Gesetzestext, oder viele andere Gleichnisse, so haben viele, auch ohne einen Bezug zu Gott herzustellen, einen wertvollen Inhalt. Auch viele religiöse Rituale sind bei näherer Betrachtung völlig zweckdienlich. Sei es die Beschneidung, die einem kleinen Volk, welches von der Fortpflanzung abhängig ist, durch Hygiene zu einem leichteren Überleben verhilft, oder das Verbot von Schweinefleisch für die Völker in vielen heißen Regionen, in denen sich dieses Fleisch schnell zu einem Aussterbegrund für ganze Sippen entwickeln kann. Abgesehen von konkreten Regeln, entstanden durch die religiösen Schriften auch allgemein gültige Moralvorstellunge, die teilweise bis heute in Europa oder im Nahen Osten gültig sind.
Es ist also meiner Meinung nach nicht abzustreiten, dass die Religion der Menschheit, abgesehen von Trost und Hoffnung, einen enormen Dienst geleistet hat.

Auffällig ist allerdings, dass all das völlig unabhängig von einem Gott funktioniert, durch den Glauben an einen Gott wird lediglich die Durchsetzung von Regelungen und allgemein die Glaubwürdigkeit vieler Inhalte verbessert.

Heutzutage, und dieses "Heutzutage" beginnt in Mitteleuropa mit der Aufklärung, ist der Glaube an einen Gott aus der Mode gekommen. Gerade im Alltag denkt heute jeder Mensch deterministisch, um den Begriff zu nutzen, der hier schon gefallen ist, und ein Gott als höherstehendes Geschöpf (oder eben nicht Geschöpf) hat seinen Nutzen verloren, da die heutige Gesellschaft von anderen Mitteln zur Durchsetzung von Recht und Moralvorstellungen geprägt wird.

Interessant ist allerdings, dass scheinbar je tiefer die Menschen in das Wissen eintauchen, die Existenz einer höheren Macht wieder vorstellbarer wird. Während zu Zeiten Newtons alles erklärbar schien, wenn man nur genug Informationen sammelt, so hat sich das Blatt heute gewendet und man steht wieder vor Rätseln, denn in vielen Gebieten der heutigen Wissenschaft ist es mit Determinismus nicht mehr getan, viel mehr kommen andere Begriffe, wie zum Beispiel "Chaos" auf.

Trotzdem ist ein großer Teil der Gesellschaft heute der Auffassung, dass es keinen Gott gibt, oder sie sehen diese Frage zumindest kritisch. Wie sich die Geschichte mit der Religion weiterentwickelt ist durchaus interessant, denn ich finde auch ohne an einen Gott zu glauben, ist die Beschäftigung mit der Religion extrem spannend, wenn nicht sogar spannender!

Ein paar Gedanken zur Religion nachts um 4, hatte mal Lust ein Bisschen was zu schreiben :oops:
-0
+3

Re: [K] Glaubt ihr an Gott?

#1001644 von Beta
20.09.2013, 15:06
DerSpieler hat geschrieben:Das ist vielleicht nur jugendliche Naivität gepaart mit religiöser Erziehung. Jeder vernünftige Mensch muss imo zweifeln, wenn er ernsthaft über Religion nachdenkt. Also selbst wenn es einen Gott gibt, ist die Herkunft der heiligen Schriften sehr zweifelhaft. Ich meine warum sollte ein Gott z.B. tausende Jahre warten (Steinzeit usw.), bis er endlich mal seine Worte zu Papier bringt?

Also, auf diese Weise religiöse Überzeugung einfach als "jugendliche Naivität" zu bezeichnen, halte ich für den falschen Weg. Auch wenn ich selbst nicht genau weiß, ob ich an eine transzendente Kraft glauben soll, finde ich, dass es sehr logisch sein kann, über die Natur/ Kunst oder ähnliches auf eine göttliche Schöpfung zu schließen. Wenn man zum Beispiel ein überaus schönes, unglaubliches Erlebnis hatte, ist es durchaus plausibel, dass man, egal ob alt oder jung, an einen "Gott" denkt.
Zudem möchte ich mal anzweifeln, dass Glaube und Vernunft nicht vereinbar sind. Thomas von Aquin, ein Kirchenlehrer des 13. Jahrhunderts, glaubte, mit Gottesbeweisen, also nur mit dem Verstand, auf die allgemeine Existenz Gottes zu schließen. Diese "Beweise" (in denen er immer wieder auf eine allererste Wirkursache=Gott zurückführt) sind zwar eher Hinweise als Beweise, trotzdem illustrieren sie, dass es möglich sein kann, Glaube und Vernunft zu vereinbaren. Ebenso glaubt der Christ (z.B.) ja auch an den vernunftbegabten Menschen, indem er an einen Gott glaubt.

Bezüglich der Koranschriften ist es aber ziemlich logisch, dass sie von Menschen geschrieben wurden, vielleicht sich durch Überlieferung sogar verändert haben, weil Gott als transzendentes Wesen nicht in Raum und Zeit existiert und folglich auch nicht schreiben kann (allerdings kenne ich da nicht die genaue Gottesvorstellung des Islam).
Trotzdem kann man glauben, dass die Worte des Korans ursprünglich von Gott stammen; sollte es einen Gott geben, hätte dieser schließlich auch die Möglichkeit, die Menschen so zu erschaffen, dass sie in sich selbst etwas "Göttliches" tragen (was ja auch die Meinung vieler Nichtmuslime ist).
-0
+0

Re: [K] Glaubt ihr an Gott?

#1001664 von DerSpieler
20.09.2013, 17:42
Ich habe ja absichtlich durch ein "vielleicht" relativiert. Mit "Zweifel" meine ich außerdem nicht die völlige Verneinung von Gott, sondern einfach eine gesunde Skepsis.
Ich meine damit, dass sich unabhängig davon wie spirituell jemand ist, niemand 100% sicher sein kann dass etwas wie ein Gott existiert. Der Grund dafür ist die mehrfach angesprochene unbeweisbarkeit (auf beiden Seiten). Ich sage also auch andersherum, dass sich ein Atheist niemals 100% sicher sein kann, dass keinen Gott existiert.

Ich will damit jetzt auch niemandem absprechen, dass er wahrhaft gläubig ist und vorbehaltslos an die Wahrheit seiner Religion glaubt, aber das erscheint für mich (Vorsicht kontroverse Meinung ;) ) dann immer wie die Entscheidung nicht weiter zu hinterfragen. Das ist imo wiederrum hinsichtlich Extremismus o.ä. sehr gefährlich.
Was ich damit meine ist: Uns wurde der schärfste Verstand gegeben, den die Natur kennt und wir sollen unser Licht nicht unter den Scheffel stellen.
-0
+1

Re: [K] Glaubt ihr an Gott?

#1001739 von chelast trainerin
20.09.2013, 21:42
Ich glaube an Gott..
ich meine es hört sich zwar dumm an aber :
Abends bete ich zu ihn wenn ich probleme hab (im bett)
und dann... erfüllt es sich!
das ist echt kein scherz!
ich habe oft probleme und die meisten kann gott lösen aber ich konnte ihn noch nie in ein traum sehn..
aber bestimmt bald :)

Anderseits sag ich aber auch manchmal :Bitte lieber gott ODER derjenige der immer meine probleme löst...(bla bla bla)


Ich spreche entweder mit gott und mit denjenigen der die probleme von mir löst :)
angefangen damit hab ich in der grundschule^^


LG chelast trainerin
-0
+0

Re: [K] Glaubt ihr an Gott?

#1001755 von Kobra
20.09.2013, 22:47
chelast trainerin hat geschrieben:ich meine es hört sich zwar dumm an aber :
Abends bete ich zu ihn wenn ich probleme hab (im bett)
und dann... erfüllt es sich!
das ist echt kein scherz!
ich habe oft probleme und die meisten kann gott lösen aber ich konnte ihn noch nie in ein traum sehn..
aber bestimmt bald :)

Nein, das hört sich für mich ganz und gar nicht dumm an. ^^ Ich bin gerade dabei, auf Arabisch das Beten zu lernen, bis jetzt kann ich nur ein Lob. xD Aber ich sage es jeden Abend, bevor ich ins Bett gehe, auf, und bei mir ist es dann auch so, dass sich meine Probleme dann lösen oder ich am nächsten Tag dann Glück bekomme. :) Dann sage ich hinterher manchmal noch was auf Deutsch auf, einen kleinen Wunsch zum Beispiel. Und das erfüllt sich dann auch immer. :)

Und Gott hat es uns nicht möglich gemacht, ihn zu sehen bzw. im Traum zu sehen. Beispielsweise ist es im Islam eine Sünde, sich ihn vorzustellen. o:

Sorry, dass ich jetzt immer vom Islam labere, aber ich hab halt mehr Erfahrung mit dem Islam als mit dem Christentum... :oops:
LG, Ashlin.
-0
+1

Re: [K] Glaubt ihr an Gott?

#1001777 von DerSpieler
21.09.2013, 06:00
Die Entschuldigung ist nicht nötig. Etwas frischer Wind schadet hier bei der großen Anzahl Christen wirklich nicht.

Die Sache mit dem Gottesbild existiert übrigens auch in der Bibel.
Allerdings ist die Auslegung schon seit dem Mittelalter anders als die (wie ich glaube) im Islam gemacht wird. Es ist so, dass es nicht verboten ist sich Gott bildhaft vorzustellen oder eine künstlerische Darstellung (z.B. als alter bärtiger Mann) anzufertigen. Was eine Sünde ist, ist wenn man denkt man hätte ein tatsächliches Bild Gottes, was erstmal heißt, dass man nicht glauben soll, dass Gott wirklich so aussieht, wie man ihn sich vorstellt. Eigentlich noch strenger, nämlich dass man nicht glauben soll, man hätte ein geistiges Bild vom Wesen Gottes. Das heißt man soll nicht glauben man wüsste wie Gott ist.
Im Islam scheint man (genau weiß ich es nicht) die Aussage wirklich auf die Darstellung und bildhafte Vorstellung zu beziehen, was ich persönlich (als gänzlich Unwissender) für eine fehlerhafte Auslegung halte. Denn wie Thaiga bereits Christus zitiert hat: "Die Religion ist für den Menschen, nicht anders herum.", was für mich heißt, dass religiöse Regeln immer sinnvoll sein müssen, insbesondere nicht unnötig restriktiv.

Anmerkung: Falsche Auslegungen gibt es übrigens nicht nur im Islam. Das Christentum ist auch voll davon! (nur damit hier nicht der Eindruck entsteht ich würde hier zu sehr für das Christentum werben XD )
-0
+0

Re: [K] Glaubt ihr an Gott?

#1001778 von Frozen
21.09.2013, 07:25
Im Islam ist Mohammed (Muhammad) auch der historisch letze Prophet der die Offanbarung (Koran) offenbart bekommen hat (Erzengel Gabriel und der kram übetspring ich mal.
Er ist auch im Islam das Siegel der Propheten.

Moses->Jesus->Mohammed
Die Moslems glauben auch nicht das Jesus Gottes Kind war :)
Es gibt nur einen einzigen Gott,
Es gibt keine anderen anderen Götter ausser Allah Mohammed ist nur ein Gesandter Gottes.
Der Islam ist eine sehr strenge und religiöse Religion. Bitte nicht die Abgehörigen des Islams Islsmisten nennen :))))
Ich weis sehr viel über den Islam, wenn jemand etwas wissen will ---) ask me.
Islam ist ja auch übersetzt Glaube und Leben denke ich soweiz ich es in errinnerung hab.
-0
+0

Re: [K] Glaubt ihr an Gott?

#1001789 von Kobra
21.09.2013, 09:56
DerSpieler hat geschrieben:
Die Sache mit dem Gottesbild existiert übrigens auch in der Bibel.
Allerdings ist die Auslegung schon seit dem Mittelalter anders als die (wie ich glaube) im Islam gemacht wird. Es ist so, dass es nicht verboten ist sich Gott bildhaft vorzustellen oder eine künstlerische Darstellung (z.B. als alter bärtiger Mann) anzufertigen. Was eine Sünde ist, ist wenn man denkt man hätte ein tatsächliches Bild Gottes, was erstmal heißt, dass man nicht glauben soll, dass Gott wirklich so aussieht, wie man ihn sich vorstellt. Eigentlich noch strenger, nämlich dass man nicht glauben soll, man hätte ein geistiges Bild vom Wesen Gottes. Das heißt man soll nicht glauben man wüsste wie Gott ist.

Doch, eine künstlerische Darstellung anzufertigen wäre auch eine Sünde. Meines Wissens nach ist es halt überhaupt eine Sünde, sich ihn halt vorzustellen. Aber ich kann mich da mal näher informieren. :)
Frozen hat geschrieben:Die Moslems glauben auch nicht das Jesus Gottes Kind war :)
Es gibt nur einen einzigen Gott,
Es gibt keine anderen anderen Götter ausser Allah Mohammed ist nur ein Gesandter Gottes.
Der Islam ist eine sehr strenge und religiöse Religion. Bitte nicht die Abgehörigen des Islams Islsmisten nennen :))))

Ja, Muslime glauben nicht, dass Jesus Gottes Kind war. Aber wir glauben, dass es die drei Propheten wirklich einmal gab. Und damit es hier keine Verwechselung gibt, Allah ist die arabische Bezeichnung für Gott. :)

Sehr streng ist ein wenig übertrieben. Es ist ja nicht so, dass die Muslime die ganze Zeit nur über den Islam denken und die ganze Zeit aufpassen, dass sie keine Sünden begehen etc., falls du das so meintest. Beispielsweise tragen auch viele Frauen/Teenager Kopftücher, aber das ist nur freiwillig. Ich trage zum Beispiel keines. :) Oder wie meintest du das jetzt mit Streng?
LG, Ashlin.
-0
+0

Werbung

Registriere dich kostenlos und beteilige dich aktiv in diesem Forum, um diese Werbung auszublenden.

Re: [K] Glaubt ihr an Gott?

#1002715 von mason
25.09.2013, 21:05
@Ashlin

Falsch es gab Über 1000 Propheten
Laut Koran haben die Juden Die Tora (Buch der Juden) und Die Bibel(Buch der Christen)
Manipuliert.
Die Bibel wurde verfälscht!
Man hat sie vor vielen 10 000 Jahren gefälscht
Der Koran wurde nicht verfälscht
Da sie von Generation zu Genration Auswändig gelernt wurde
Der echte Koran also der Aller erste Vom Engel (name vergessen ...Ibrahim glaub ich) an Mohammed übereicht.
Der Prophet war In-alphabet. Und konnte sie danach lesen
Die echte Koran liegt in der Türkei, Istanbull
Ich bin ja auch Muslim (Freiwillig konvertiert)
Aber Amerika erzählt über Arabische Länder das sie Von Terroristen besetzt ist, Krieg etc.
ich war ja erst letztens in Algerien (Nord Afrika )
Aber da gabs nie was von Terrorismus sondern Frieden etc.
Man kann da nachts rausgehen ohne gesagt zu bekommen"dein Sohn muss um diese Zeit ins Bett"

Ich hoffe nur das man nicht wegen seiner Religion Schekaniert wird.
-0
+0

Re: [K] Glaubt ihr an Gott?

#1002762 von dyna
25.09.2013, 23:35
Ich muss zugeben, dass ich mich mit dem Islam null auskenne, aber nichts was du, mason, schreibst, hebt den Islam von den anderen beiden abrahamischen Religionen ab. Mir als Außenstehenden entlockt diese Selbstbeweihräucherung als einzig "wahre" Religion nur ein müdes Lächeln und bei allzu hartnäckigem Beharren auf dieser Überlegenheit der eigenen Religion mehr als nur ein vages Unbehagen.

Natürlich habe nicht nichts dagegen, wenn jemand von seiner Religion überzeugt ist, aber so wie du deinen letzten Beitrag formuliert hast, empfinde ich ihn als sehr rechthaberisch gegenüber anderen Religionen. Es ist ein Unterschied zu schreiben, "ich glaube, dass" oder wie du "Die Bibel wurde verfälscht!" - es mag sein, dass ich dich da überinterpretiere, aber ich nehme deinen Beitrag nun mal so wahr.
-0
+1

Re: [K] Glaubt ihr an Gott?

#1002769 von mason
25.09.2013, 23:56
@Dyna
Sorry aber ich kann manches nur schwer erklären
Ich Respektiere alle Religionen.
Ich meinte es anders ich hab mich falsch Formuliert ;) .


Im Koran steht "Die Bibel, Buch Gottes wurde verändert.
Man hat Sachen weg gemacht und anderes reingeschrieben".
Also die Juden haben Beide Verändert.(Tora+Bibel).
Ein beweis ist: ich habe letzlich gehört das die Bibel eine neue Religion ist(Neues Pergament. Also neue Verfassung).
Aber eine Religion bleibt doch wie sie ist :(
Im Islam nennt man Die Christen "Die verrirten" weil:
man das Buch Gottes verändert hat und es immer wieder getan wird.
Jede der 3 Grossen Welt Religionen, Hat ein Buch und Propheten
Islam hat Mohammed (der eig. Für alle 3 ist, Jesus für Christen, die Juden hatten viel mehr aber ich zähl jetzt Moses auf ;) )
Leider, wenn man ein Koran kaufen will, ist er meist verfälscht. Ka wieso :(
-0
+0

Re: [K] Glaubt ihr an Gott?

#1002773 von DerSpieler
26.09.2013, 00:12
Erstmal: Schön, dass es hier doch offenbar mehr "Andersgläubige" gibt, wie ich angenommen hatte.

Kürzlich wurde die Aussage gemacht, dass der Islam sehr strenge Regeln hätte, das würde ich gerne aufgreifen. Da wir ja nun Experten hier haben, kann vielleicht nochmal jemand stellung dazu beziehen, ob es sich hier nur um eine zu konservative Auslegung des Koran handelt. Ich meine, es gibt bekanntlich auch streng gläubige Christen und Juden und wenn man diese als Maßstab für deren Religion nehmen würde, hätte man wohl auch einen extrem strengen Eindruck. Sind es also die Muslime, von denen ein großer Anteil zu streng auslegt oder ist die Religion selbst das Problem?

Generell, kennt jemand eine gute Übersetzung des Koran im Internet? (..und wenn ich das lesen wollte, mit welcher Seitenzahl müsste ich etwa rechnen? :D)
Ich frage nicht, weil ich konvertieren will, sondern weil ich gerne einen Eindruck hätte, was da steht und was kulturelle Auslegung ist (wie ich btw auch das NT gelesen habe).
-0
+0

Re: [K] Glaubt ihr an Gott?

#1002775 von mason
26.09.2013, 00:20
@DerSpieler
Wenn sie kein Arabisch können wird es schwer ...

Ich habe ein Koran bei mir er hat so c.a. 200 Seiten ...
Ein aus Saudi arabien(Mekka)
Einen hab ich ka aber es hat eine Französiche übersetzung
Wenn sie suchen müssen sie vorsichtig sein :(
Manche ziehen den Koran in den dreck :(
Wenn sie"Koran" Googlen und Bilder sehen :(

In einer Islamichen Kursche(muscheè oder so)
Kann man Fragen

Btw. Ich finden eigenartig
Juden beten jeden Samstag
Christen am Sonntag
Muslime 5× am Tag :|
-0
+0

Re: [K] Glaubt ihr an Gott?

#1002777 von AzumarillFTWrofl
26.09.2013, 00:38
@mason
Ich finds auch interessant, dass wir hier einen Moslem haben. :) Aus blindem Interesse möchte ich mal fragen: Was waren deine Beweggründe, freiwillig zum Islam zu konvertieren? Wann genau war das? Welche Religion hattest du vorher? Sind deine Eltern auch zum Islam konvertiert oder nur du alleine? Kannst du Arabisch? Warst du schonmal in einer Moschee (so heißt das^^) bzw. gehst du regelmäßig dorthin?

mason hat geschrieben:Btw. Ich finden eigenartig
Juden beten jeden Samstag
Christen am Sonntag
Muslime 5× am Tag
Das kannst du so übrigens nicht sagen. Es gibt durchaus Christen und Juden, die mehrmals täglich beten. Genauso gibt es Moslems, die vielleicht einmal im Jahr beten. Und obendrein gibt es sogar Atheisten, die beten. Das ist bei jeder Person ganz anders.
-0
+0

Re: [K] Glaubt ihr an Gott?

#1002786 von Furanty
26.09.2013, 04:39
DerSpieler hat geschrieben:Generell, kennt jemand eine gute Übersetzung des Koran im Internet? (..und wenn ich das lesen wollte, mit welcher Seitenzahl müsste ich etwa rechnen? :D)
Ich frage nicht, weil ich konvertieren will, sondern weil ich gerne einen Eindruck hätte, was da steht und was kulturelle Auslegung ist (wie ich btw auch das NT gelesen habe).

Im theologischen Sinne kann man den Koran zwar nicht übersetzen, da man dafür das Wort Gottes interpretieren müssten, aber hier findest du recht gute Übersetzungen: http://www.altafsir.com/Languages.asp?LanguageID=2

mason hat geschrieben:Die Bibel wurde verfälscht!
Man hat sie vor vielen 10 000 Jahren gefälscht
Der Koran wurde nicht verfälscht
Da sie von Generation zu Genration Auswändig gelernt wurde
Der echte Koran also der Aller erste Vom Engel (name vergessen ...Ibrahim glaub ich) an Mohammed übereicht.

Nun, vor 10.000 Jahren gab es noch keine Bibel, denke ich. Die entstand erst vor gut 2.000 Jahren. Zudem glaube ich, dass Abwandlungen des Originals viel eher durch mündliche Überlieferungen entstehen, als durch einen schriftlich fixierten Text. Der Koran hat aber der Bibel gegenüber den Vorteil, kaum übersetzt zu werden, stattdessen lernt man die Originalsprache, was sicher näher am Original ist. Allerdings muss man auch fürs Sprachenlernen interpretieren, von daher ist dies wohl nur ein kleiner Vorteil.
-0
+0

Re: [K] Glaubt ihr an Gott?

#1002816 von mason
26.09.2013, 14:34
Ich ging Freiwillig zum Islam
Finde die Bibel "Unlogisch" und verstehe sie nicht.
Ich verstehe den Koran, da ich sie gelesen hab und sie Logisch ist.
Ich war mal in einer muschee ich gehe Jeden Freitag nach der Schule um C.a. 19:00 Uhr.
Vor so C.a. 7 Jahren, zuvor war ichgkz Christ.
Mein Vater ist Christ. Meine Mutter ist Moslimen. :)
Arabisch kann ich leider nicht, aber ich werde es lernen ;) .
-0
+0

Re: [K] Glaubt ihr an Gott?

#1002826 von DerSpieler
26.09.2013, 15:41
Du behauptest jetzt den Koran gelesen zu haben, obwohl du kein arabisch kannst und sagst andererseits, dass es keine guten Übersetzungen gäbe. Das erscheint mir irgendwie wiedersprüchlich O.o
Auch frage ich mich, woher dein Urteil über die Bibel stammt. Hast du diese denn auch gelesen? (was die meisten Christen nach meiner Erfahrung nie gemacht haben).
Was ich mir jedenfalls kaum vorstellen kann ist, dass eines dieser Bücher logischer ist als ein anderes. Ich lasse mich aber gern vom Gegenteil überzeigen. Hast du ein Beispiel, wo der Koran logischer ist als die Bibel?


PS.: Du kannst mich gerne mit "Du" ansprechen XD
-0
+0

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste