Re: Homosexualität

#190813 von Kirin
08.01.2008, 19:18
Ich wohne in Bern und mir sind in meinem bisherigen Leben jedenfalls noch nicht so viele homosexuelle Paare begegnet um gleich sagen zu müssen, dass ich männliche Homosexualität ansich eklig finde. Jeder einzelne Mensch hat Recht auf Freiheit, wieso sollte man seine geschlechtlichen Vorlieben also nicht auch öffentlich zeigen? Es gibt nirgends ein Gesetz welches besagt, dass sowas unzulässig und verboten ist.
Und dass es 99.9% eklig finden, wenn homosexuelle Paare "rummachen", ist sehr wage gesagt, natürlich schaut die Mehrheit der Leute dumm, wenn sie zwei männliche Personen am Knutschen sehen, doch begreif ich nicht, warum man sich da gross Mühe gibt, mit Absicht ein Abscheugefühl zu entwickeln, wo du, King of Kingz doch auch gesagt hast, dass es dir egal ist, was andere von dir denken. Also sollten dich auch nicht persönliche Angelegenheiten anderer Menschen interessieren, oder?

Furanty hat geschrieben:Was ich ja sehr amüsant finde ist das viele denken das Homosexuelle nur an sexuelle Befriedigung denken. Dabei steht bei denen Liebe genauso im Ziel.


Seh ich ähnlich, das liegt aber sicher auch daran, dass sich viele Menschen, vor allem Jugendliche, in der heutigen Zeit homosexuelle Liebe nicht vorstellen können. Dabei besteht der Unterschied zur heterosexuellen Liebe ja eigentlich nur darin, dass man einen gleichgeschlechtlichen Partner liebt. Und ich kann mit Bestimmtheit sagen, dass die Mehrheit der männlichen Homosexuellen sicher nicht ausschliesslich sexuelles Interesse an ihrem Partner haben, denn Gefühle spielen da ebenfalls eine sehr grosse Rolle, genau wie dies bei heterosexuellen Paaren der Fall ist.

WolfRina hat geschrieben:Es gibt Homosexuelle Leute die sehr nett sind.


Nur weil jemand homosexuell ist, heisst das noch lange nicht, dass diese Person "nicht nett" ist, wie ich bereits erzählt habe, ist einer meiner besten Freunde homosexuell und ich versteh mich mit ihm super. Durch Gespräche hab ich dann auch begriffen, dass Homosexualität alles andere als unnatürlich und eklig ist. Es ist lediglich das menschliche und persönliche Empfinden welches uns dazu "zwingt", so etwas eklig zu finden.
-0
+0

Werbung

Registriere dich kostenlos und beteilige dich aktiv in diesem Forum, um diese Werbung auszublenden.

Re: Homosexualität

#190896 von Dr_Disconnect
08.01.2008, 20:41
ein paar worte meinerseits:


ich sehe das eher als eine "art gruppenzwang".
Viele die sich zusammentun um nicht vor anderen selbst als homosexuell bezeichnet zu werden.
Hier fängt das Problem an und hier kann es auch beendet werden.


Die sache an sich ist aber wie ich finde nichts schlimmes/ekliges etc.
Ein Homosexueller sagt selbst auchnicht : Omg der küsst ein mädchen.
Das ganze gehabe darum ist eh alles ein wenig übertrieben dargestellt.
Sei es durch medien wie fernsehen oder das normale gespräch auf dem pausenhof.
Ich habe nichts gegen Homosexuelle und kann die ganzen Vorurteile die man so hat auchnicht wirklich verstehen.


Ich kenne einen homosexuellen jungen aus einer parallelklasse, er hat sich geoutet und keiner fand es schlimm.
Er war vorher recht beliebt und ist es nun auchnoch, bis auf ein paar ausnahmen behandeln ihn alle gleich.

Und noch ein satz der sicherlich allen unterbewusst bekannt ist,doch oberflächlich in vielerlei hinsicht nicht durchdringt:


~Die eigene Freiheit hört da auf, wo die des anderen angfängt~




MFG Dr D.
Zuletzt geändert von Dr_Disconnect am 08.01.2008, 20:52, insgesamt 1-mal geändert.
-0
+0

Re: Homosexualität

#190916 von K3nny
08.01.2008, 20:51
Außerdem wird die ganze "Isolation" der Szene größtenteils wohl nur von den Medien vorgespielt, da sich Schwule eher kaum durch einen femininen Kleidungsstil oder dergleichen auszeichnen.
-0
+0

Re: Homosexualität

#191227 von King of Kingz
08.01.2008, 23:52
Kirin hat geschrieben:wo du, King of Kingz doch auch gesagt hast, dass es dir egal ist, was andere von dir denken. Also sollten dich auch nicht persönliche Angelegenheiten anderer Menschen interessieren, oder?

das hat ÜBERHAUPT NIX miteinander zu tun hahahaha u klar hats mich zu interessieren wenns ekelt. ihr seid vll viel im keller, da ists klar das man sowas seltener sieht

u. ihr könnt euer maul hier noch 57 mal aufreissen, ich werds trotzdem immer noch hässlich finden. beim 58. mal übrigens auch noch
-0
+0

Re: Homosexualität

#191245 von Kanrei
09.01.2008, 00:43
@King of Kingz Hey du musst mir glaub`s auch mal zeigen wo ich die schwulen shen kann *g* (Süsse Jungs sehn will die Spass miteinander haben)
-0
+0

Re: Homosexualität

#191387 von K3nny
09.01.2008, 15:25
King of Kingz hat geschrieben:u. ihr könnt euer maul hier noch 57 mal aufreissen, ich werds trotzdem immer noch hässlich finden. beim 58. mal übrigens auch noch
Ich glaube, dass das auch mit der eigenen sexuellen Orientierung zu tun hat. Wenn man männlich und hetero ist, wird man Sex von 2 Männern wohl auch abstoßend finden, vielleicht im Gegensatz zu Hetero- oder sogar Lesbensex.
-0
+0

Re: Homosexualität

#191477 von Dr_Disconnect
09.01.2008, 16:40
da spielen wohl mehr faktoren eine rolle.


aber ich denke dass sich die einstellung zu sowas mit der zeit ändert.
Junge menschen haben vorallem etwas dagegen.
Leute ab 30 schon weniger
-0
+0

Re: Homosexualität

#191651 von Kirin
09.01.2008, 18:25
King of Kingz hat geschrieben:das hat ÜBERHAUPT NIX miteinander zu tun hahahaha u klar hats mich zu interessieren wenns ekelt. ihr seid vll viel im keller, da ists klar das man sowas seltener sieht

u. ihr könnt euer maul hier noch 57 mal aufreissen, ich werds trotzdem immer noch hässlich finden. beim 58. mal übrigens auch noch


Und beim 59. Mal nicht mehr, oder? -_-''
Wenn es dich nicht interessiert, was andere über dich sagen und du dich aber in die persönlichen geschlechtlichen Vorlieben anderer Menschen einmischst, dann tut es mir Leid dir sagen zu müssen, dass dies meiner Ansicht nach paradox klingt. Vielleicht tust du ja auch Sachen, welche andere Menschen eventuell ekeln können, aber trotzdem wirst du an deinem Verhalten nichts ändern und genau deswegen solltest DU dich weder von homosexuellen Menschen eklen, noch irgendwelche unwahren Behauptungen, von wegen dass es 99.9% eklig finden, wenn zwei Homosexuelle rummachen, aufstellen. Ich sag ja auch nicht, dass alle (ob 99.9 oder 100% spielt ja wohl keine Rolle) Hip-Hop-interessierten Jugendliche auf sich alleine gestellt Weicheier sind, obwohl einige dies sicherlich denken, genau so wie einige Homosexualität als eklig bezeichnen. Aber sicher nicht alle und deswegen ist deine Aussage ziemlich unpassend gewählt und zeigt lediglich schön, dass du in Hinsicht auf dieses Thema erstens intolerant bist und zweitens irgendwelche Thesen aufstellst, welche der Wahrheit nicht entsprechen, nur um deine homophobe Meinung gleich noch stärker rüberzubringen.
Und jetzt bitte keine Posts à la "Den sollte man nicht ernst nehmen", denn wenn dies der Fall ist, dann musste dir auch nicht die Mühe geben, im Thema hier was zu verfassen, wenn es ja eh nicht dein Ernst ist.

Und ob man viel "im Keller" ist als Argument für deine Aussage zu bringen, ist auch ziemlich lächerlich, vor allem weil du mein Privatleben absolut nicht kennst. Ich habe -wie gesagt- sicher mehr mit Homosexualität zu tun (gehabt) als du und genau deswegen solltest du dich eher zurückhalten, denn ich glaube kaum, dass du dich jemals mit einem Schwulen vernünftig (unter vier Augen) unterhalten hast und somit vielleicht auch gleich bewiesen bekämst, dass solche Personen weder eklig sind, noch ihr Verhalten mädchen-typisch ist. WENN man argumentiert, dann bitte auch richtig und zumindest mit dem Versuch, seine eigenen Aussagen vernünftig rüberkommen zu lassen und nicht einfach drauflosposten und sich dann zufrieden zurücklehnen und sich über seine soeben gepostete Meinung freuen.

Ach ja, ich fordere von dir keine Antwort auf diesen Beitrag von mir, wenn du ihn dir nicht durchgelesen und wenigstens minimal versucht hast, meine Meinung mit dem nötigen Respekt aufzufassen.

Dr_Disconnect hat geschrieben:aber ich denke dass sich die einstellung zu sowas mit der zeit ändert.
Junge menschen haben vorallem etwas dagegen.
Leute ab 30 schon weniger


Naja, das mag wahr sein, doch ist es heute so, dass vor allem auch ältere Leute, welche in einem Zeitalter aufgewachsen sind, in welchem Homosexualität eher ein Tabu-Thema war, ebenfalls eine eher abstossende Meinung betreffend dieser Thematik haben, wofür sie aber nichts können, denn die eigens gemachten Erfahrungen prägen den Menschen schliesslich am meisten.
-0
+0

Re: Homosexualität

#192712 von King of Kingz
10.01.2008, 19:24
blablabla schreib nächstes mal was kürzer, ich hab kein bock das zu lesen
-0
+0

Re: Homosexualität

#192730 von Kirin
10.01.2008, 19:33
Warum postest du dann in diesem Bereich? Für gewöhnlich sind (gute) Diskussionsbeiträge keine Einzeiler und hier in der Plauderecke sehr häufig anzutreffen, du kannst also weder verlangen, dass man sich kürzer fassen soll, noch ist es erlaubt, einfach nur seine eigene Meinung hinzuklatschen und die anderen Posts einfach ignorieren/schnell überfliegen. Sorry, aber mit einem solchen Aufführen bist du hier sehr fehl am Platz übrigens erwarte ich jetzt auch keine Reaktionen mehr von dir betreffend meinem oberen Beitrag, da ich kein Interesse an Diskussionen (wenn überhaupt) mit User haben, welche sich nicht mal minimal anstrengen, die Gegenargumente respektvoll anzugehen.
-0
+0

Re: Homosexualität

#194657 von Sichlor
12.01.2008, 17:09
Ganz erlich ? Ich mag keine Schwulen . Das bedeutet aber nicht , dass ich was gegen sie habe . ;) Jedem das seine , aber wäre Adam auch Gay gewesen würde es jetzt keine Menscheit geben ?! :P :lol:
-0
+0

Re: Homosexualität

#195033 von Mr_X
12.01.2008, 21:28
Ich persönlich habe überhaupt nichts gegen Homosexuelle Menschen, würde es aber nicht gerne dabei zusehen wie sie sich lieben.
Die Vorurteile stimmen meiner Erfahrung nach nicht so oft, und ich kenne auch zwei Homosexuelle Männer, die eigendlich ganz normal sind. Mit dem einen hab ich, wo ich noch jünger war, auch öfters Fußball gespielt xD
-0
+0

Re: Homosexualität

#211911 von juli2099
31.01.2008, 18:13
Ich finde das ist normal und stehe voll hinter sowas.Wenn man jemand liebt,kann man einen nicht als ,,Schwuchtel´´oder sonst was bezeichnen.Die liebe geht über alles in der welt und das kann man nicht verhindern.
-0
+0

Re: Homosexualität

#212097 von Azur
31.01.2008, 19:32
Für mich ist das was ganz normales.
Jeder Mensch soll den lieben können, der er lieben will, und da auch nicht eingeschränkt werden.

Ausserdem finde ich es komisch bzw. nicht richtig das sich Männer nicht trauen dürfen, jeder soll von Gott gesegnet werden dürfen, auch wenn sie nicht die Fortpflanzung unterstützen.. 0ô
Meiner Meinung nach hat jeder das Recht dazu, auch wenn er Mann liebt oder Frau liebt und nicht das jeweils andere Geschlecht.

Viele Mesnchen treten dem anders gegenüber, aber ich frag mich warum.
Einen Grund gibt es dafür nicht, meinen Erfahrungen zufolge verhalten sie sich auch in der Öffentlichkeit nicht anders oder so...
-0
+0

Re: Homosexualität

#212218 von Okami
31.01.2008, 21:18
Ich habe nichts gegen schwule ich finde es vollkommen normal wenn jungs jungen anstatt mächen lieben.
Ist doch deren Entscheidung oder.

Auch wenn es komisch klingt aber ich bin mit einen schwulen befreundet, aber nya ich liebe Mädchen nix falsches denken.^^
-0
+0

Re: Homosexualität

#212220 von Vulnara
31.01.2008, 21:20
ich bin nicht dagegen und ich find so sprüche wie du dumme schwuhle sau blöd.

nobot
-0
+0

Re: Homosexualität

#212227 von Peddy24
31.01.2008, 21:24
Naya...ich kenne keinen Schwu´len aber wenn ich einen kennen lernen würde is doch wayne dass er schwul is oder? Is er deshalb was anderes? Nein er ist auch ein Mensch...und ich finde solche shice comments wie shice schwule ehct shice (lol, geil, 3 mal shice in einem satz)
Man die meisten denken dass sich schwule immer gleich an i-welche x-beliebigen Jungen ranmachen...aber is das die reality? Nein! Ey an alle schwulenfeindliche Jungs die glauben dass die sich immer sofort an iwelche jungen ranmachen: Yoa, macht ihr euch an i-welche girls ran die ihr noch nie gesehen hat? Schwule sind auch nur Menschen...
-0
+0

Re: Homosexualität

#212240 von Vulnara
31.01.2008, 21:31
viele männer denken auch oh nein ein schwuler der springt mich gleich an aber schwule sind ja eher wie frauen und ich denke mal das ein schwuler freund netter sein kann als ein heterosexueller freund
-0
+0

Re: Homosexualität

#212249 von Okami
31.01.2008, 21:34
Vulnara hat geschrieben:viele männer denken auch oh nein ein schwuler der springt mich gleich an aber schwule sind ja eher wie frauen und ich denke mal das ein schwuler freund netter sein kann als ein heterosexueller freund


Word.
Genau schwule sind in erster Hinsicht so wie Frauen, und sehr viele die nicht Schwul sind denken ja immer das Homosexuelle Heterosexuelle anschwulen.
Nein das stimmt nicht aber es gibt ja auch heutzutage Transen.
Transen sind auch Homosexuelle und schwulen sogar Heterosexuelle an.
-0
+0

Re: Homosexualität

#212254 von RazorLeaf
31.01.2008, 21:37
Ich finde Homosexuellität ist nichts schlimmes es gibt menschen die halt so sind.
warum auch nicht?
ich habe noch nie soetwas gesagt.
das ist einfach schlimm wenn sie anders behandelt werden.
Naja.
Das ist meine Meinung.
-0
+0

Re: Homosexualität

#214198 von iThink
02.02.2008, 18:03
Ich finde Homsexualität nicht schlimm unsere Nachbarinnen sind lesbisch und haben zwei Kinder früher waren sie Hetero und hatten Kinder besser gesagt sie haben Kinder aber die Kinder werden nicht in der Schule fertig gemacht was seinen Eltern betrifft. Meine Mutter schaffte auch mit einem Schwulen zusammen er war auch früher Hetero aber seine Frau hatte ihn leider zu fest betrogen.Ich kenne auch ein par Homos. Und ich hatte fast ne Erfahrung mit einem war ein Jahr Älter las ich er labberte so zeugs ob ich nicht lust hätte auf Küssen mit ihm ich weigerte mich mit ihm zu Küssen oder sonst so solce Sachen und ich will den Typ auch nicht wieder sehn ^^. Er war glaub Bi den er liebte mich und meine Schwester O.o naja wayne ich bin ja nicht mit ihm zusammen ^^

Zum Topic: Das ist ganz normal das es Homo gibt ich meine jeder darf ja seine Wäge gehn oder nicht? Schlimmste ist wenn die Eltern dann nicht mehr mit seinen Homo-Kind reden möchten das ist voll mies :( das mit der Adoption ist eigentlich nicht so gut für das Kind er wird gemoobt verschlagen oder sonst noch Schlimme Sachen.
-0
+0

Werbung

Registriere dich kostenlos und beteilige dich aktiv in diesem Forum, um diese Werbung auszublenden.

Re: Homosexualität

#214599 von Blackvolution
03.02.2008, 03:26
Nur so ganz nebenbei: Leute, die ich vehement und mit aller Kraft gegen Schwule austützen, haben häufig selber was zu verbergen.

Ein sehr guter Kumpel von mir ist auch ansatzweise homosexuell, er hat schon öfter lautstark den Gedanken gehegt, Gleichgeschlechtliche zu befriedigen...

Er wehrt sich aber mit aller Kraft, beahuptet immer und überall dass er NICHT schwul sei und verheimlicht vor anderen seine damaligen Wünsche...

@ King of Kingz: Mit deinem Hip-Hop und "Scheiß Schwule" Gehabe hast du heir nichts verloren. Mann sollte auch anständig begründen können, wieso man so einen Hass gegenüber "seltsamen" Menschen hat.
Sie sind Menschen wie du und ich, sie können en gleiche Fußballclub mögen, sie können mit dr ein Bier trinken gehen, sie können die gleichen Interessen haben wie du, sie lieben halt gleichgeschlechtliche, und das ist vollkommen in Ordnung!

Außerdem, bei MTV Masters Hip-Hop-Germany hat auch ein Deutscher Rapper behauptet, dass "schwulen-feindliche" Texte nicht direkt mit dem Schwulen Hass zu haben, sondern eher was mit "Tradition" und dem ganzen Quatsch. Man hat in dieser Musikszene kein Problem mit den Schwulen, aber als Hip Hopper ist man im Grunde genommen dazu gezwungen, was "abnormes" zu tun, da man ja sonst nicht auffällt.

Man stelle sich vor, jeder Mensch auf dieser Welt wäre gleich...
Ohne Homosexuelle würde ein heutzutage wichtiger Teil der Gesellschfat fehlen, kein Mensch müsste sich über einen anderen aufregen. Mit der Zeit würden die Leute verrückt werden.

Schlussprolog: Wenn du, King of Kingz, dies nicht lesen willst, dann hast du in einem Forum, wo man unglücklicherweise lesen MUSS nichts verloren...
-0
+0

Re: Homosexualität

#225236 von Là Bauch
15.02.2008, 01:25
Also ich kann Homos nicht verstehn, es ist einfach unnatürlich einen Partner des selben Geschlechts zu lieben und was sonst noch mit dem anzustellen.
Wenn diese dann noch auf Ideen kommen wie Heiraten Kinder adoptieren wirds schon krässlich.
Überlegt euch doch mal wie das Kind verarscht wird in der Schule spätestens?!!
Ich finde sowas dürfte nicht tolleriert werden. Es ist ein Eingriff in die Natur, wenn mans ganz genau nimmt. Oder gehn die Leute bald hin und dann heist es " das ist Herr XY und seine Frau die Henne? " Tierliebe etc.? Das wird auch nicht tolleriert, aber Homos sollen dann ganz normal sein?
Man kann auch eine Meinung über Schwule/Lesben haben wenn man keine kennt und mit denen mal unter vier augen gelabert hat. Denn schließlich hat auch noch keiner mit Gott geredet sodass er das Recht hat eine Meinung über ihn zu äußern oder?
In diesem Forum herrscht i-wo ne klein Diktatur kommt mir jedenfalls so vor. Da sitzen paa Leutz die vil. über 18 sind und geben ganz Schlaue Kommentare ab und tadeln dann kleine Kinder was sie doch falsch machen.
-0
+0

Re: Homosexualität

#225238 von Wegwerfkind
15.02.2008, 05:45
Là Bauch hat geschrieben:Also ich kann Homos nicht verstehn, es ist einfach unnatürlich einen Partner des selben Geschlechts zu lieben und was sonst noch mit dem anzustellen.
Was "natürlich" oder nicht ist, ist immer noch Definitionsache...
Là Bauch hat geschrieben:Wenn diese dann noch auf Ideen kommen wie Heiraten Kinder adoptieren wirds schon krässlich.
Überlegt euch doch mal wie das Kind verarscht wird in der Schule spätestens?!!
Ich finde sowas dürfte nicht toleriert werden.
Gehen wir mal von dem Adoptivkind aus... was glaubst du wer das Kind verarscht?
Ich kann mir ziemlich genau vorstellen wer das ist, es ist die selbe Person die hier schreibt man dürfe Schwule nicht tolerieren.
Denn wenn du/die Menschheit die Schwulen/Lesben tolerieren würde/st dann, würde/st du/sie auch das Kind tolerieren.
Es gäb keinen Grund das Kind zu verarschen. Wieso nicht so? Wieso Menschen zwingen gegen ihre sexuellen Vorlieben zu handeln?
Mich interessiert aber auch, wie du/die Menschheit sie zwingen würdest...Gaskammer?
Là Bauch hat geschrieben:Es ist ein Eingriff in die Natur, wenn mans ganz genau nimmt.
In wie fern?
Là Bauch hat geschrieben:Denn schließlich hat auch noch keiner mit Gott geredet sodass er das Recht hat eine Meinung über ihn zu äußern oder?
:lol: -Kein Kommentar-
Là Bauch hat geschrieben:In diesem Forum herrscht i-wo ne klein Diktatur kommt mir jedenfalls so vor. Da sitzen paa Leutz die vil. über 18 sind und geben ganz Schlaue Kommentare ab und tadeln dann kleine Kinder was sie doch falsch machen.
Das hat nix mit dem Thema zu tun und ist Bullshit.

greetz

19-jähri...äääh Wwk
-0
+0

Re: Homosexualität

#226138 von Dr_Disconnect
16.02.2008, 16:55
schonma daran gedacht dass homosexualität nen sinn haben könnte?
im sinne von überbevölkerungsvermeidung o_O
obwohl der eigentliche sinn unseres traurigen daseins ist, die art zu erhalten.

und ehrlich gesagt finds ichs traurig, wie viele menschen sich hier dem gesellschaftlichen druck hingeben =(
-0
+0

Re: Homosexualität

#226244 von Dr Tangela
16.02.2008, 19:00
''Man stelle sich vor, jeder Mensch auf dieser Welt wäre gleich...
Ohne Homosexuelle würde ein heutzutage wichtiger Teil der Gesellschfat fehlen, kein Mensch müsste sich über einen anderen aufregen. Mit der Zeit würden die Leute verrückt werden.''

No?!?!

Es werden doch nicht nur auf Homosexuelle rumgehackt, schau dir die Geschichte an und du wirst schnell bemerken, welche Gesellschaften ''Opfergesellschaften'' waren.

@Über mir: Beim Mensch hat dann diese Wirkung verfehlt, da es wohl viel zu wenige von denen gibt. :>
-0
+0

Re: Homosexualität

#226262 von Jassi
16.02.2008, 19:08
Homosexuelle sind auch Menschen.Natürlich bevorzugen sie ihr eigenes Geschlecht,was normalerweise zum natürlichen Vorgang gehört.Man sollte sie aber deshalb nicht auskrenzen.Es gibt homosexuelle,welche wirklich nett sind und es gibt Menschen,die nicht homosexuell sind,aber nicht nett sind.Ich finde es nicht schlimm,dass es homosexuelle gibt.Manche Leute haben vielleicht eine schlechte Erfahrung mit dem anderen Geschlecht gemacht und sind deshalb homosexuell.Wer etwas gegen solche Leute hat,der hat eigentlich keinen Grund dazu.Was Dr_Disconnect gesagt hat finde ich irgendwie gut.Wenn Es keine homos geben würde,wären noch viel mehr Menschen auf der Erde,was vielleicht zur Überbevölkerung führen würde.Ich habe nichts gegen homosexuelle würde aber auch keine homosexuelle sein wollen^^.



MfG Jassi
-0
+0

Re: Homosexualität

#226273 von Dr_Disconnect
16.02.2008, 19:19
opfer gibt es nur, weil sie von anderen dazu degradiert werden.

würde der mensch sein hirn benutzen, sollte er feststellen, dass es wichtigeres gibt, als auf anderen rumzuhacken.
-0
+0

Re: Homosexualität

#381236 von Furanty
24.09.2008, 20:58
Là Bauch hat geschrieben:Also ich kann Homos nicht verstehn, es ist einfach unnatürlich einen Partner des selben Geschlechts zu lieben und was sonst noch mit dem anzustellen.
Wenn diese dann noch auf Ideen kommen wie Heiraten Kinder adoptieren wirds schon krässlich.
Überlegt euch doch mal wie das Kind verarscht wird in der Schule spätestens?!!
Ich finde sowas dürfte nicht tolleriert werden. Es ist ein Eingriff in die Natur, wenn mans ganz genau nimmt. Oder gehn die Leute bald hin und dann heist es " das ist Herr XY und seine Frau die Henne? " Tierliebe etc.? Das wird auch nicht tolleriert, aber Homos sollen dann ganz normal sein?
Man kann auch eine Meinung über Schwule/Lesben haben wenn man keine kennt und mit denen mal unter vier augen gelabert hat. Denn schließlich hat auch noch keiner mit Gott geredet sodass er das Recht hat eine Meinung über ihn zu äußern oder?
In diesem Forum herrscht i-wo ne klein Diktatur kommt mir jedenfalls so vor. Da sitzen paa Leutz die vil. über 18 sind und geben ganz Schlaue Kommentare ab und tadeln dann kleine Kinder was sie doch falsch machen.

omg
Die Sexualität bestimmt die Natur, nicht der Mensch für sich. Dein Verhalten ist eher widernatürlich. Ich fühle mich zumindest nicht, als ob ich gegen die Natur bin.
-0
+0

Re: Homosexualität

#381292 von Kanrei
24.09.2008, 23:08
Naja wenn der Thread schon ausgegraben wird, ich weiss zwar gar nicht ob ich hier schon mal reingeschrieben hab.

Wie dem auch sei Homosexualität ist auch in der Natur genug weit verbreitet, das man nicht sagen kann, es sei widernatürlich. Es gibt auch eine Echsenart, die keine Männchen mehr haben, zwar ist es im Grunde so, das sie eigentlich keine Befruchtung brauchen, sondern sozusagen sich selbst klonen, allerdings klappt dies nur wenn sie zuerst von einem anderen Weibchen stimuliert wurden.

Ausserdem was genau soll an Homosexualität abartig sein? Das keine Kinder geboren werden? Dann müsste Verhütung genauso abartig sein, werden ja auch keine Kinder gezeugt oder Selbstbefriedung erst.
Ihr findet es einfach nur eklig wenn z.B. zwei Männer ihren Spass miteinander haben? Nunja, ich finde es auch eklig Mann und Frau zuzuschaun, deswegen finde ich es noch lange nicht abartig oder gar verboten, es zwingt mich ja niemand das anzuschaun, genauso wenig wie jemand dazugezwungen wird zwei Männern zuzuschaun. Hmm was ich mich dabei immer frage, sind 2 Weibchen auch schlimm zum zuschaun? Irgentwie merkwürdig wenn Typen die Lesben mögen einem krank finden, wenn man Schwule mag.
Wegen dem Kinder adoptieren und so, also wenn sich jemand Sorgen macht, das das Kind dann gehänselt wird, dann sollte derjenige selber besser auch keine Kinder haben, gibt genug Gründe jemand zu hänseln.
Im Grunde müssten Hetero-Typen doch froh sein , wenn es z.B. Schwule gibt, da diese ja ihnen nicht die Weibchen wegschnappen.

Hmm, irgentwie könnte man ja gleich gegen hässliche Menschen vorgehn, wer will schon zwei hässliche Menschen sehn, die zusammen wären.... (Das ist ironisch gemeint, da Homo-Feinde es ja oft auch aus ästhetischen Gründen ablehnen 2 Männer zusammen zu sehn)

Zur Tierliebe, im Grunde wäre das ja ganz ok, falls keiner der Beteiligten Schaden dabei nimmt.

Hmm, ach ich glaub zu dem Theman könnte man noch viel schreiben, aber ich denke das reicht erstmals. ^^
-0
+0

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast