Änderungen aufgrund der Daten...

#1306922 von LukeSkywalker
26.05.2018, 22:01
Am 25. Mai 2018 trat in der Europäischen Union die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Kraft. Auf Pokefans haben wir daher unsere Nutzungsbestimmungen sowie die Datenschutzerklärung aktualisiert.

Eine weitere Änderung betrifft die Verwendung der Bilder-Codes im Forum: Bilder von Drittanbietern werden ab sofort nur mehr als Link angezeigt. Drittanbieter sind alle Webseiten, deren Domäne nicht auf pokefans.net oder - für die Dinosaurier unter uns - pokemon-inside.net endet. Grund dafür ist, dass beim Laden dieser Bilder im Hintergrund eine Verbindung zu externen Servern aufgebaut wird, die dadurch eure Verbindungsdaten erhalten. Da es für uns nicht praktikabel ist, die Datenschutzerklärungen all dieser Hoster zu überprüfen, ist das Ersetzen der Bilder durch Links zumindest vorerst die einzige Möglichkeit, datenschutzkonform zu sein.

Im Idealfall betrifft dich diese Änderung nicht, da du unseren hauseigenen Upload-Service benutzt, und weitere Bilder (Sprites, Icons, Fanarts, ...) direkt aus unseren Datenbanken beziehst. Falls du dir unsicher bist, was die Einbettung von Pokémon-bezogenen Bildern angeht, findest du in diesem Thema eine Auflistung aller wichtigen Codes.
-0
+0

Werbung

Registriere dich kostenlos und beteilige dich aktiv in diesem Forum, um diese Werbung auszublenden.

Re: Änderungen aufgrund der D...

#1306931 von Snerensnap
27.05.2018, 00:35
Das ganze klingt für mich schon leicht grotesk, ich bitte um Entschuldigung, da kann ich nicht anders... wer keine spitzfindige Satiere mag, bitte nicht weiterlesen!

---- you've been warned. ---

Huiuiui, jetzt wirds aber ganz genau genommen, meine Smilies darf jetzt keiner mehr sehen, wegen dem Datenschutz https://diotools.de/images/smileys/grepolis/smiley_emoticons_wallbash.gif

Und meine Fehlermeldungen werden erstmal ausgeblendet statt die Fehler beseitigt, wenn das mal gut geht. :o

Ok, dann spielen wir mal alle mit, es hilft ja nix. :roll: Damit es mich angeblich nicht betrifft muss ich mir also die Vertragsbedingungen des Upload-Service anschauen und da finde ich:
Du darfst Dateien ausschließlich dann hochladen, wenn du deren Urheber bist oder eine entsprechende Erlaubnis des Rechteinhabers hast.

Wenn ich also zukünftig noch helfen will und einen Fehler per Screenshot zeigen will, dann fehlt diesem Bild üblicherweise die nötige Schöpfungshöhe um als eigenes, mein Werk zu gelten. :thinking: Da ich keinen Bock habe, bei jedem Screenshot mit der Maus noch Strichmännchen drauf zu malen, wähle ich den anderen Weg, ich frage den Rechteinhaber der Texte, ob ich denn einen Screenshot von dem Text veröffentlichen darf. :smart:

Dazu sehe ich jetzt in den Nutzungsbedingungen nach, wer denn nun die Rechte an den Texten hat. Da finde ich dann:
Mit dem Absenden eines Beitrags, Artikels, News-Meldung, Feedback oder Tausch-Angebots gewährt der Nutzer/die Nutzerin dem Betreiber ein einfaches, aber zeit- und räumlich unbegrenztes, unkündbares Nutzungsrecht. Das schließt u.a. die Verbreitung und Reproduktion mit namentlicher Erwähnung, im Original, aber auch ausschnittsweise oder in bearbeiteter Form.

Bingo - genau das was ich brauche, ein Screenshot ist eine ausschnittsweise Reproduktion des Textes. Aber halt - wie ist das jetzt - wird diese Reproduktion jetzt eingeschlossen oder vielleicht ausgeschlossen?
(Wir erinnern uns, da war doch was... --> http://www.youscreen.de/hhadudcwz72.jpg)

Also gut, frage ich einfach mal in beide Richtungen:
  • Falls im obigen Zitat die Rechte EINgeschlossen sind:
    Liebe Leute von pokefans.net, hiermit beantrage ich offiziell die zeitlich unbefristete Erlaubnis, jegliche Texte von pokefans.net ausschnittsweise zu reproduzieren um diese Reproduktionen ausschließlich unter pokefans.net zu veröffentlichen. Es wäre natürlich super, wenn ihr dieses Recht gleich jedem Nutzer innerhalb der Nutzungsbedingungen einräumen könntet, aber als alter Egoist reicht mir das vollkommen, wenn ihr dieses Recht nur mir zugesteht. :P
  • Hilfsweise, falls im obigen Zitat die Rechte AUSgeschlossen sind:
    Dann bitte ich hiermit jeden einzelnen Autor eines Beitrages im Forum oder eines Artikels unter pokefans.net mir offiziell die zeitlich unbefristete Erlaubnis, jegliche vom dir angefertigten Texte bei pokefans.net ausschnittsweise zu reproduzieren um diese Reproduktionen ausschließlich unter pokefans.net zu veröffentlichen. Es reicht durchaus, diesen Post zu zitieren und drunter zu schreiben "Ja, darfst du."

Wow - ganz schön kompliziert wenn das der Weg ist, bei dem es mich nicht betrifft aber vielleicht habe ich das ganze ja nur komplett falsch verstanden. Ich gestehe hiermit öffentlich, ich hab von dem Rechte-Schei*** keine Ahnung. Falls das also alles ganz anders ist - bitte klärt mich auf, ich bin bestimmt lernfähig.

Da fällt mir ja ein.... die Benutzung des BBCodes "Quote" bewirkt doch eine ausschnittsweise Reproduktion eines Textes von jemandem anderen.... :o

Darf man jetzt überhaupt noch Zitieren wenn die Rechte noch gar nicht geklärt sind? Und macht sich pokefans.net nicht irgendwie strafbar, weil meine Texte veröffentlicht werden, welche möglicherweise illegale Textzitate von einzelnen Usern von pokefans.net beinhalten, welche noch gar nicht die Rechte an den Texten an pokefans.net abgegeben.... :o das wird jetzt selbst mir zuviel... :o ohgottohgottohgottohgott https://cdn.grcrt.net/emots2/facepalm.gif

Total verwirrte Grüße,
Snerensnap
-0
+0

Re: Änderungen aufgrund der D...

#1306936 von LukeSkywalker
27.05.2018, 09:34
Was die Smileys angeht: Ich verstehe, dass das ärgerlich ist, aber es sind nun mal die gesetzlichen Vorgaben, an die wir uns zu halten haben. Der Gesetzgeber verwendet generell, und insbesondere bei der DSGVO, Formulierungen, die nicht vollständig eindeutig auslegbar sind - damit werden sich in den nächsten Jahren sicher etliche Gerichte beschäftigen. Wir haben diese Formulierungen vorerst so restriktiv ausgelegt, wie es uns möglich war. Spätere Nachbesserungen sind möglich, dafür warten wir aber erst entsprechende Entscheidungen ab.

Ganz unabhängig von der DSGVO ist es ohnehin empfehlenswert, unseren Upload-Service zu benutzen. Wer sich Beiträge von 2007 ansieht, wird feststellen, dass zahlreiche eingebundene Bilder mittlerweile nicht mehr verfügbar sind (Hoster down, Bilder gelöscht, ...). Es ist in unserem Interesse, dass Beiträge möglichst langfristig ihren hilfreichen Charakter behalten sollen - und das wird erschwert, wenn nicht sichergestellt ist, dass hilfreiche Bilder ebenfalls auf lange Sicht erhalten bleiben.


Und meine Fehlermeldungen werden erstmal ausgeblendet statt die Fehler beseitigt, wenn das mal gut geht. :o

Wir haben deine Fehlermeldung bereits aufgenommen, danke auch im Nachhinein nochmals dafür. Es ist aber so, dass wir nicht nach Lust und Laune unsere Nutzungsbedingungen ändern können, sondern uns vor Änderungen eure Zustimmung einholen müssen - und das schließt unklare Formulierungen sowie Rechtschreib- und Grammatikfehler ein. Eine ähnliche Situation ist beispielsweise mit dem ABGB gegeben, in dem sich zahlreiche Formulierungen in der Sprache von 1812 finden. Auch die können nicht einfach ausgebessert werden, sondern bedürfen einer Zustimmung des Gesetzgebers.

Damit es mich angeblich nicht betrifft [...]

Das "betrifft euch nicht" war auf die Änderung bezüglich der Bilder-Codes gerichtet. Sorry, falls das mißverständlich ausgedrückt war, kann ich dann ausbessern.


Sehe ich es richtig, dass du mit deinem Beitrag hauptsächlich die Problematik des Zitierens ansprichst? Falls ja: In §42f UrhG ist geregelt, wie Zitate in Zusammenhang mit dem Urheberrecht behandelt werden:
Ein veröffentlichtes Werk darf zum Zweck des Zitats vervielfältigt, verbreitet, durch Rundfunk gesendet, der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt und zu öffentlichen Vorträgen, Aufführungen und Vorführungen benutzt werden, sofern die Nutzung in ihrem Umfang durch den besonderen Zweck gerechtfertigt ist. [...]
-0
+1

Re: Änderungen aufgrund der D...

#1306944 von Delirium
27.05.2018, 14:13
Ich mag an der Stelle nochmal betonen, dass keine dieser Regelungen - von den externen Bildern abgesehen - neu ist. Die Rechteabtretung müssen wir haben, weil wir ansonsten keine Beiträge anzeigen können (denn damit reproduzieren wir sie ja). Diese Regelung existiert, seit das Forum existiert.

Mit der DSGVO müssen wir protokollieren, dass wir jeden Nutzer/jede Nutzerin darüber informiert haben, welche Daten wir wofür erheben, wie lange wir diese speichern wollen und noch ein paar andere Sachen. Wir müssen das tun, weil wir aufgrund der Beweislastumkehr die Zustimmung nachweisen können müssen. Bisher müssten wir das nicht, und da wir nichts direkt identifizierendes (nur indirekt via IP-Adressen und E-Mails) speichern, haben wir den für alle einfachen Weg gewählt. Das geht nun nicht mehr.

Auch wenn einiges neu ist (Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung sind tatsächlich fast komplett neu entstanden) so ist das im Kern immer noch dasselbe wie vor 10 Jahren. Und ansonsten gibt es, wie Luke schon gesagt hat, immer noch das Zitatrecht.
-0
+0

Re: Änderungen aufgrund der D...

#1306948 von Snerensnap
27.05.2018, 15:13
Ich mag an dieser Stelle auch mal betonen, dass meine Motivation manche Fehler aufzudecken, einzig und allein darin liegt, euch vor möglichem Schaden in der Zukunft zu bewahren. Daher noch diese Stichworte: §42 (2) UrhG vs. §2 Satz 2 Nutzungsbedingungen und fehlende Salvatorische Klausel.
Aber ich werde das Gefühl nicht los, dass das gerade bei den rechtlichen Dingen nicht so gern gesehen oder umgesetzt wird, daher ist das für mich ab jetzt ein PAL. :D

Für mich und alle anderen User passt alles - Zitaterecht (in §51 UrhG) zählt explizit Abbildungen dazu, das wusste ich nicht, also ist alles gut für mich, vielen herzlichen Dank für die Aufklärung! :chapeau:

LG,
Snerensnap
-0
+0

Re: Änderungen aufgrund der D...

#1306952 von Delirium
27.05.2018, 16:14
Naja, das ist deutsches Recht. Pokefans sitzt aber in Österreich, daher ist österreichisches Recht für uns maßgeblich. Das Rückrufrecht ist auch etwas anderes als die Abtretung der Verwertung -- und auch nicht ausgeschlossen (siehe auch §4 des von dir Verlinkten Gesetzes: wenn du bei uns z.B. einen Artikel einstellst, kannst du nicht von deinem Rückrufrecht gebrauch machen, um deine eigene Pokemonseite mit jenem Artikel aufzumachen, aber ohne, dass er bei uns immer noch da ist -- der Sinn des Rückrufrechts ist ja, dass man Kunst, hinter der man nicht mehr stehen kann, verschwinden lässt). Übrigens kennt das österreichische Recht soweit ich das beurteilen kann dieses Rückrufrecht nicht.

Die Unkündbarkeit an sich müsste meiner Meinung nach (bin aber auch keine Juristin) bestand haben. §31 Urhg sieht die Unwirksamkeit des Verzichts nur bei Werken, über die im Voraus verfügt wird, und das machen wir ja gerade nicht ("Mit dem Absenden eines Beitrags" -- da ist das Werk schon da!). Bei so Rechtstexten liegt der Teufel immer im Detail, und mich würde echt interessieren was ein Jurist dazu sagt.

Was die Salvatorische Klausel anlangt: Ja, das wissen wir. Das ist aber auch gar nicht so einfach. Ob eine Salvatorische Klausel überhaupt bestand hat ist nämlich auch mindestens diskussionswürdig (Transparenzgebot des §6 Konsumentenschutzgesetz) -- eine entsprechende Ersatzregelung können wir also nicht so einfach vereinbaren. Die üblichen Punkte bleiben davon aber unberührt, siehe ABGB §878.

PS: Auch in Deutschland ist sie (bei AGBs wie unseren Nutzungsbedingungen) überflüssig, denn: entweder sie gibt exakt §306 BGB wieder oder ist wegen §307 BGB ungültig. In jedem Fall gilt: wenn eine Klausel unwirksam ist, ist sie unwirksam und das hat auf den Rest erstmal keine Auswirkungen. An ihre Stelle tritt dann die gesetzliche Regelung.
-0
+0

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast