Schreibe eigene Geschichten über Pokémon und deine Lieblings-Charaktere.

Arktos - Retter seines eigenen...

#1292352 von Pragoma
07.08.2017, 15:12
Dies hier ist eine Theorie, welche meine baldige Geschichte einleitet.
Arktos ist bekannt als der Herr des Eises unter den drei legendären Vogelpokémon. Doch man kann der Forschung verschiedener Professoren entnehmen, dass es wohl auch das gefährlichste ist. Arktos besitzt laut den PokéDex-Einträgen der Spiele Gold und HeartGold Flügel aus Eis. Diese majestätischen Flügel bringen jedoch auch einen unglaublichen Nachteil mit sich. Sobald Arktos anfängt zu fliegen, gefriert alles Wasser in der Luft um ihn herum zu Eis und es beginnt zu schneien - so steht es in den PokéDex-Einträgen von Pokémon Gelb, Rubin, Saphir, Smaragd, SoulSilver, Alpha Saphir, Omega Rubin und Go. An sich wäre das ja noch nicht schlimm, aber durch die ebenfalls gewaltige Kraft seiner Flügel, verursacht es oft Blizzarde und Schneestürme (PokéDex-Eintrag Diamant/Perl/Platin/Schwarz/Weiß/Schwarz 2/Weiß 2/Y). Diese Schneestürme haben zur Folge, dass sich Wanderer in den Gebieten, in denen sie gerade sind verirren und es nicht mehr schaffen herauszukommen. Manche Wanderer müssen dabei sterben, doch da Arktos sich dessen bewusst ist und es Schuldgefühle plagen, tut es alles in seiner Macht stehende, um die verirrten Wanderer zu finden und diese Sicher nach Hause zu geleiten. So steht in den PokéDex-Einträgen von Pokémon Stadium, Blattgrün und X, dass es sie damit vor dem Tod rettet. Doch die Last auf den Schultern von Arktos, dass es zwar Menschen rettet, jedoch auch welche tötet, hält es nicht aus, weswegen es sich auf alle Ewigkeiten in eine Höhle zurückgezogen hat und nun sein Leben in selbstgewähltem Exil fristet. So lange zumindest bis jemand kommt und ihm diese Bürde abnehmen kann.
-0
+0

Werbung

Registriere dich kostenlos und beteilige dich aktiv in diesem Forum, um diese Werbung auszublenden.


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste