Re: Ihr in zehn Jahren...

#410053 von Kecleon
23.11.2008, 15:38
Eigentlich zählt für mich nur das hier und jetzt, und ehrlich gesagt will ich gar nicht wissen wo ich in einem Jahrzehnt stehen werde.

Ich sehe das Ganze nicht ganz so optimistisch wie die meisten hier, eher ganz im Gegenteil.

Wenn ich ganz viel Glück habe, werde ich vielleicht einen einigermaßen normalen Job und eine eigene Bleibe haben. Mehr nicht. Oder ich bin immer noch wohnhaft am selben Ort wie heute. Wär auch nicht schlimm.

Ja, ich will gar nicht wissen was die Zukunft bringt. Immer wenn man sich ironisch denkt "ach komm, schlimmer als jetzt kann es doch nich werden" gibt dir das Schicksal nen weiteren Arschtritt und es wird schlimmer.

Daher lasse ich Alles auf mich zukommen.
-0
+0

Werbung

Registriere dich kostenlos und beteilige dich aktiv in diesem Forum, um diese Werbung auszublenden.

Re: Ihr in zehn Jahren...

#410093 von King of Kingz
23.11.2008, 16:19
wie soll man das sehen? :oops:

1. ich bin pimp und fahre im metallic schwarzen benz im Giorgio Armani anzug, dolge cabana brille, blingbling und platinkette, goldarmbanduhr und havanna zigarre im mundwinkel durch die gegend 8) selbstverständlich jessica alba auf dem beifahrersitz :)

2. ich lebe im ghetto und ziehe tag für tag mit ex-bundeskanzlerin angela merkel meine crack-pipes durch :oops: :oops:

3. ich habe zusammen mit meiner freundin ein haus, guter job und alles drum und dran :)


ich hoffe das dritte =D
-0
+0

Re: Ihr in zehn Jahren...

#417984 von Juyo
09.12.2008, 22:24
In 10 Jahren werde ich wohl eine (hoffentlich bessere) komplett andere Person sein und hoffentlich ein glückliches Leben mit meiner Freundin führen.
-0
+0

Re: Ihr in zehn Jahren...

#417995 von Azur
09.12.2008, 22:47
In 10 Jahren werde ich wohl, oder hoffentlich, da sein wo ich jetzt auch hin will.
Das Abitur in der Tasche und dabei zu studieren.

Wie Kecleon schon andeutet, sehen es hier manche aber schon ein wenig sehr optimistisch.
Das soll nich heißen das ihre Träume bzw. Wünsche komplett unerfüllbar wären - aber sich in so einem Alter vorzunehmen in 10 Jahren einen erstklassigen Job, ein gutes Umfeld, ein Haus und so weiter zu besitzen, finde ich schon ein bisschen sehr optimistisch - vorallem bei der momentanen ARbeitslage in Deutschland.

Menschen müssen für einen Euro arbeiten, und die Jugend von heute träumt von der ultimativen Verwirklichung ihrer Zukunft.
Manche haben in meinen Augen die Realität nicht erkannt - Aber das ist schlicht und einfach Fakt.

Wer heute keine gute Ausbildung hat bzw. eine Lehre in der Tasche, der hat kaum noch Chancen auf das 'perfekte Leben' wie es sich manche vorstellen. Also nicht nur träumen, sondern auch mal daran arbeiten..
-0
+0

Re: Ihr in zehn Jahren...

#962239 von Lucarian
20.03.2013, 21:49
der erste post in diesem forum seit fast 5 jahren

Ich sehe mich in Zehn Jahren als Architekt oder Ingenieur bei Siemens
Außerdem in nem BMW z4 und ner 5-Zimmer-Wohnung :D
-0
+0

Re: Ihr in zehn Jahren...

#962263 von Nauar
20.03.2013, 23:30
In 10 Jahren werde ich der Herrscher der Welt sein und die DerDomme'sche Regel einführen, wonach jeder Bürger jederzeit einen lustigen Hut tragen muss.
-0
+0

Re: Ihr in zehn Jahren...

#962264 von Fire-Blaziken
20.03.2013, 23:39
Ich werde mal ein berühmter sänger 8)
-0
+0

Re: Ihr in zehn Jahren...

#962273 von Kendogan360
21.03.2013, 00:01
Es wäre ja mal ganz interessant, wo denn die wenigen die noch aktiv sind, jetzt nach 5 von 10 Jahren stehen und ob sich ihre vermutungen bisher bestätigt haben? :D
-0
+0

Re: Ihr in zehn Jahren...

#963097 von PeliKran
25.03.2013, 21:27
Kendogan360 hat geschrieben:Es wäre ja mal ganz interessant, wo denn die wenigen die noch aktiv sind, jetzt nach 5 von 10 Jahren stehen und ob sich ihre vermutungen bisher bestätigt haben? :D

Ich habe zwar damals nicht in diesen Thread gepostet, aber kann sagen: Nein, mein Leben ist ganz anders verlaufen. Zwar kann ich nicht beurteilen, ob das gut oder Schlecht ist (einiges hätte ich gern ungeschehen gehabt), aber wenn ich mich vor 5 Jahren sehe und heute angucke, muss ich mit Tränen grinsen. Die Unbeschwertheit, die ich mit 13 Jahren hatte, hätte ich gern wieder, allerdings möchte ich auch nicht meine Erfolge in den 5 Jahren missen.
Damals hatte ich noch keinen Plan, was alles mit mir passieren würde und habe recht blauäugig meine Träume ausgesprochen. Heute sehe ich das natürlich ganz anders :] Ich träume nicht mehr so stark in den Tag hinein sondern sehe es viel rationaler - kann ich diesen Traum mit meinen Leistungen wirklich erreichen? ist die Frage. Inzwischen weiß ich, dass ich in zwei bis drei Jahren mein Abi haben werde und danach Studieren werde. Vielleicht Geschichte, vielleicht Japanologie, vielleicht Infomatik. Meine Interessensgebiete sind so weitläufig, dass ich mich nicht auf ein Fach festlegen will ^^
Ich melde mich in 5 Jahren wieder in diesem Thread ^^
-0
+0

Re: Ihr in zehn Jahren...

#963106 von gasi
25.03.2013, 21:44
Ich höre jetzt einfach mal auf Kendogan360 und zitiere mich selbst:
gasi hat geschrieben:Erstmal werd ich in 3,5 Jahren meine Ausbildung zum Elektroniker für Betriebstechnik beendet haben. Dann werd ich normalerweise noch mindestens ein halbes Jahr bei meinem jetzigen Arbeitgeber bleiben. Danach winkt wahrscheinlich erstmal der Staat, da ich noch meine Wehrpflicht erfüllen muss. Hab ich diese hinter mir werd ich entweder noch ein paar Jahre arbeiten um dann den Techniker machen zu können oder ich geh gleich wieder zur Schule und bin dann irgendwann Lehrer an ner Berufsschule.

Fangen wir mal mit der Ausbildung an, die hab ich damals ja an erster Stelle erwähnt. Abgeschlossen habe ich sie wirklich, weshalb ich mich auch Elektroniker für Betriebstechnik schimpfen darf. Jedoch hab ich am Ende nicht die vollen dreieinhalb sondern nur drei Jahre gebraucht. Meine anschließende Tätigkeit bei meinem ehemaligen Arbeitgeber hat sich dann auch auf nur zwei weitere Monate beschränkt - wer hätte das gedacht?

Die Wehrpflich hat Herr von und zu Guttenberg glücklicherweise auf Eis gelegt. Dankenswerterweise, denn somit sind mir die paar Monate Zeitverschwendung erspart geblieben.

Nächster Punkt: Paar Jahre arbeiten und anschließend Techniker machen. Ersteres wurde verworfen und deshalb werde ich auch nie eine Technikerschule besuchen. Das "oder ich geh gleich wieder zur Schule" hat sich jedoch erfüllt. Anfang Juni bin ich mitm Abi fertig und ab Oktober wird dann Elektrotechnik studiert. Nur Berufsschullehrer möchte ich wirklich nicht mehr werden, das passt ja hinten und vorne nicht.

Wenn ich mir das so durch den Kopf gehen lasse, dann ists gar nicht mal so schlecht gelaufen. Die Ausbildung ist fertig und ich gehe wieder zur Schule, womit ich einen Weg, den ich mir damals ausgemalt habe, eingeschlagen hab. Zwar möcht ich kein Berufsschullehrer mehr werden, aber die Studienrichtung Elektrotechnik ist geblieben. Ansonsten gehts dank Lehrzeitverkürzung und ohne Wehrpflicht auch noch ein wenig schneller als gedacht. Damit hab ich mir einfach mal ein bis zwei Jahre gespart.

Und für die nächsten fünf Jahre? Also meinen Bachelor möcht ich in der Zeit schon schaffen, das sollte im Normalfall aber auch klappen. Mitm Master möcht ich dann zumindest mal angefangen haben, wie weit ich dann jedoch damit bin ist fraglich. Da kann immerhin noch einiges dazwischen kommen, weshalb ich darüber keine Voraussage treffen mag. Was ich in den nächsten Jahren aber sicher unterbringen möchte: Noch die ein oder andere Reise unternehmen - sofern es Zeit und Geld hergeben.
-0
+0

Re: Ihr in zehn Jahren...

#965435 von mason
05.04.2013, 02:46
Gutes thema:)

Ich in zehn jahre hmm ghte frage verheiratet 2töchter fussballer bei real madrid
Verdiene ein haufen kohle stinkreich und spende an arme menschen und baue eine schule und ein büro wo arbeitslose arbeiten können
-0
+0

Re: Ihr in zehn Jahren...

#965472 von Xey
05.04.2013, 13:56
@Mason sowas würde ich eher als Kindheitstraum haben^^

Ich weiß noch nich ganz was ich später machen werde.Wird sich irgendwann von selbst ergeben^^
-0
+0

Re: Ihr in zehn Jahren...

#1310307 von N-Friend
10.10.2018, 22:47
N-Friend vom 01.10.2008 hat geschrieben:in 10 jahren , ok da bin ich 25
meine vater hatte da schon sein erstes kind aber das tut nichts zur sache
-auf jeden fall keine kinder...
-eventuell ne freundin (keine frau)
-nach einem 3 jährigen studium im ausland wohl irgendwas mit astrologie machen
-trotzdem noch viel sport betreiben
-leider etwas mit meinen freunden außer kontakt bleiben

nun ja so glaub ich werde ich
aber man weiß ja nie was am nächsten tag passiert...
ich habe mal gehört das es menschen schwer fällt weiter als 3 jahre in die zukunft zu planen


lol

Kinder habe ich keine, verheiratet bin ich auch noch nicht. Na immerhin. Aber wieso ich ein Studium im Ausland machen wollte, ist mir schleierhaft. Das Studium in Deutschland ist nämlich auch nicht schlecht. Und Astrologie? Ich Traumtänzer, gemeint war anno 2008 natürlich Astronomie. Aber da habe ich früher wohl zu viele Sterne betrachtet, ganz so krass ist meine Ausbildung nun wirklich nicht. Sport mache ich seit Jahren immer weniger, wenn ich mich zum Joggen zwingen kann, ist schon einiges getan. Und mit Freunden (von vor zehn Jahren) bin ich jetzt noch viel zu gut in Kontakt ;D


Na gut, vor zehn Jahren konnte ich mich nicht wirklich gut einschätzen, aber jetzt wirds besser:

Ich bin dann Mitte 30, habe schon längst einen Doktortitel und versuche, mich im Haifischbecken zahlreicher Universitäten als Privatdozent durchzuschlagen. Das gelingt mir so semi. Deswegen ab und zu mal ein paar Gastbeiträge in Zeitungen schreiben und der Politik nicht völlig den Rücken kehren. Zeitgenössischen Fußball habe ich mittlerweile aufgegeben zu gucken, da mich Korruption, Starattitüden, Kapitalismus, Unfairness und Berechenbarkeit dermaßen annerven, dass ich nach einem Boykott nie wieder den Weg zurück zum Fernseher finde.
Ich habe dann auch eine eingetragene Lebenspartnerschaft und denke langsam über Kinder nach. Vielleicht auch schon über den Kita-Platz meiner Kinder.
Das wichtigste aber: Ich schaue immer mal wieder bei PF rein, um zu gucken, was da gerade so abgeht. Denn: You're here forever!

PS: MS, dyna, gasi: Ich erwarte nächste Woche euer Update!
PPS: Hieße dieser Thread "Ihr in fünf Jahren..." und der Thread selbst hätte den letzten Beitrag verfasst, wäre das ziemlich traurig.
PPPS: Ich habe noch nie einen so verstaubten Thread hervorgeholt. Ich hoffe, ihr müsst nicht so viel nießen.
-0
+7

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste