Nimm an Fanart-Wettbewerben teil und miss dich mit anderen Fans.

Drabble-Wettbewerb #06 | Ergeb...

#1314223 von Vulnonchen+
11.03.2019, 20:54
Drabble-Wettbewerb #06

Aufgabe | Voting | Ergebnis


Kommen wir nun zum Ergebnis dieses Wettbewerbs! Liebend gern hätte ich auch abgestimmt, aber leider durfte ich das nicht ;D Das Niveau der Abgaben war jedenfalls durchweg hoch und ich bedanke mich sowohl bei Teilnehmern als auch bei Votern vielmals für eure Beteiligung :)


Das Treppchen


Platz 3

Dieser Wettbewerb ist ein echtes Kopf-an-Kopf-Rennen! Auf dem dritten Platz haben wir mit 23 Punkten:
Soemwriter!

Nacht im Draco-Tal

Der Mond scheint hell in dieser Nacht
In der mein Blick das Tal bewacht.
Kopfschmerzen, die die Sinne trüben
Hab ich vom vielen Springen Üben.

So folge ich, halbwegs betrunken,
Der abertausend Sterne Funken
Hinein in eine andere Welt
Hoch oben dort am Himmelszelt.

Vogelfrei, so will ich sein,
Mich vom Joch des Grunds befrein,
In die Lüfte, ganz geschwind,
Als wäre ich des Windes Kind.

Dann endlich könnte ich sie erreichen,
Nach dieser silbern Sichel greifen,
Die riesengroß und doch so fern
Heller leuchtet, als jeder Stern.

Doch dieser Traum bleibt mir verwehrt,
Bis ich zu einem Brutalanda werd'.



Platz 2

Mit nur einem Punkt Vorsprung sicherte sich Saschky mit seinem humorvollen Drabble den zweiten Platz!

Verlangen

Verstrichen ist schon so viel Zeit
Damals waren wir oft zu zweit
Jetzt frage ich mich was ist geschehen
Wie konnte ich dir nur den Rücken zudrehen
Hast du doch selbst an dunklen Tagen
Mir Kraft gegeben alles zu wagen
„Was nun?“ frag ich und stehe hier
Im Gedanken an dich, ganz neben mir
Tief in mir kann ich es spüren
Dieses Verlagen dich zu berühren
Dich mit allen Sinnen war zu nehmen
Dich zu halten und zu sehen
Mist Diät ich scheiß jetzt drauf
Nichts hält mich mehr auf
Bist du doch so köstlich
Oh Cheeseburger ich brauche dich



Platz 1

Die Voter am meisten überzeugen und am Ende 25 Punkte einheimsen konnte: Moschuss! Herzlichen Glückwunsch!

Kreislauf der Sehnsucht

Was ich sehne, was ich suche
Was ich nicht habe und mich verfluche
Wenn ich es finde, kann ich es erkennen
Wenn es mich findet, kann ich es benennen

Wird es mir helfen, wird es mich erfüllen
Wird es mich trösten, wird Wärme mich umhüllen
Wird es die Schmerzen nehmen, meine Gedanken befrein
Wird es mein Herz erleichtern, werde ich glücklich sein

Wenn ich es finde, wenn ich es habe
Wenn es real ist, wonach ich mich labe
Was ich nun habe, mich nicht mehr verzehre
Was ist es nun, wonach ich begehre

Der Kreislauf der Sehnsucht beginnt von vorne



Die Tabelle

Platzierung User Drabble Punktzahl
1. Moschuss Kreislauf der Sehnsucht (3) 25
2. Saschky Verlangen (6) 24
3. Soemwriter Nacht im Draco-Tal (7) 23
4. Markus95 Zugvogel, Yeti & Xylophonspieler (5) 22
5. Donnerkralle Schicksal und Liebe (1) 19
6. KleinKokuna Der große Traum (4) 17
7. N-Friend Insomnia (2) 5


:)
-0
+6

Werbung

Registriere dich kostenlos und beteilige dich aktiv in diesem Forum, um diese Werbung auszublenden.

Re: Drabble-Wettbewerb #06 | E...

#1314236 von Saschky
12.03.2019, 13:27
Erstmal herzlichen Glückwunsch an Moschuss für den ersten Platz und Soemwriter für den dritten, allgemein waren es alles echt schöne Werke. Hat mir wirklich Spaß gemacht mit zu machen und danke an alle die für mein Werk gevotet haben :D
-0
+0

Re: Drabble-Wettbewerb #06 | E...

#1314239 von Soemwriter
12.03.2019, 19:54
Ein herzelichsten Glückwunsch an alle Teilnehmer - wie bereits gesagt fand ich allesamt des Gold-Ranges würdig! Insbesondere gratuliere ich Moschuss und Saschky, die es sogar aufs Treppchen geschafft haben und bedanke mich bei Teilnehmern wie Leitung, dass wir alle diese Werke bestaunen konnten! :D
-0
+0

Re: Drabble-Wettbewerb #06 | E...

#1314241 von Moschuss
12.03.2019, 22:14
Ich bedanke mich herzlich bei allen Teilnehmern, Votern und Vulnonchen+ für den tollen WB ^.^
Wie es schon gesagt wurde, alle Werke waren auf ihre Weise sehr gut!
Ich denke wir können so einen WB bestimmt demnächst wieder veranstalten.
-0
+0

Re: Drabble-Wettbewerb #06 | E...

#1314246 von N-Friend
13.03.2019, 21:00
Glückwunsch an das Siegertreppchen! Es freut mich, dass immerhin sieben Leute am Wettbewerb teilgenommen haben, alle Teilnehmer fairerweise auch gevotet haben (was den FF Bereich ja auch seit jeher auszeichnet) und die Wettbewerbsleitung so kompetent verlief. Danke Vul (:

Die Platzierung meines Drabbles ist ein wenig enttäuschend. Ich habe es schon einmal versucht ein Drabble zu schreiben, in der der Erzähler jemanden in der 2. Person anspricht. Das hat auch damals schon nicht so wirklich funktioniert. Vielleicht sollte ich mir einen anderen Drabble-Stil aneignen. Fest steht aber: Beim nächsten WB versuche ich wieder zu gewinnen!

___

Wie versprochen kommen nun auch Kommentare zu den Werken. Um mein Drabble nicht zu verraten, habe ich sie im Abstimmungsthread noch gelassen:

#1: Dieses Drabble hat bei mir einen Punkt erhalten. Das es für mehr nicht gereicht hat, liegt vor allem daran, dass mich das Thema nicht so wirklich überzeugt hat. Sehnsucht und Liebe, wie der TItel ja auch schon sagt, passen so gut zusammen, dass jeglicher innovativer Ansatz fehlt. Zudem befasst es sich mit Suizid, was zwar durchaus ein literarisch zu verarbeitendes Thema sein kann, vielleicht aber auch nicht so perfekt in diesen Wettbewerb passt. Die Stimmung des Drabbles ist sehr bedrückend, gleichzeitig kann man leider keine starke emotionale Bindung zu den beiden Charakteren aufbauen, weil ein Drabble eben nur 100 Wörter hat. Für einen längeren Text wäre das Thema meines Erachtens also besser geeignet. Gefallen tut mir aber der Schreibstil, der weiß, wie man eine Atmosphäre aufbaut. Auch die eher kurzen (Haupt)sätze aneinandergereiht passen wie ich finde gut zur Geschichte.

#3: Herzlichen Glückwunsch zum Sieg, Moschuss. Auch wenn ich es mit meinem Voting noch einmal spannend gemacht hab. Was mir bei deinem Drabble eher weniger zusagt ist die Form: Diese verpackt philosophischen Phrasen zur Beschreibung der Sehnsucht mit gleichzeitiger dichterischer Kunst. Gerade beim Drabble kommt es drauf an, aus wenigen Worten viel zu machen. Hier allerdings wird häufig diesselbe Struktur mit denselben Worten verwendet, was dem Wert eines Wortes in einem Drabble dann nicht gerecht wird. Die Dichtform, das kommt hinzu, vereinfacht es, aus wenigen Worten einen klang zu machen. Aber gerade weil es schwerer ist, in einem Fließtext eine kurze, sinnige Geschichte zu schreiben, als in einem Gedicht, was per se auf den Verzicht von Worten baut, bekommt die (für einige sicher innovative) Form deines Drabbles bei mir keine Extrapunkte. Auf die einzelnen Zeilen bezogen wirkten diese auf mich zum Teil austauschbar und nicht wirklich ein Phänomen beschreibend.
Aber das schöne an einem FF WB ist ja, dass manchen eine Geschichte nicht gefällt, anderen aber schon. Lass dir also nicht von meiner Kritik den WB verderben!

#4: Ich fand diese Geschichte sehr süß. Ein großer Vorteil ist, dass in diesem Fließtext viel dabei ist (wörtliche Rede, Erklärungen, Charakteristika, ...), aber trotzdem noch genug Platz war, um nicht abgehakt zu wirken. Die Pointe stimmt, der Pokemonbezug verschönert das ganze und das Thema wurde kreativ verwendet. Was ich mich bei der Geschichte aber frage, ist, wen der Erzähler ansprechen möchte. Einerseits wird hier eine Szene beschrieben (Erklimmen des Felsens), andererseits wird dem Leser von den eigenen Träumen und Wünschen erzählt. Diese schwankende Perspektive tut dem Drabble prinzipiell nicht so gut, da man als Leser keine Zeit hat, sich auf etwas einzustellen. Die Umgangssprache dieses Drabbles ist außerdem Geschmackssache, mir sagt sie nicht überall zu.

#5: Der Titel ist nett... sagt mir letztlich aber so gar nichts. Abgesehen davon, dass ich es schön finde, drei Wörter mit Z, Y, X zu lesen, kann ich damit kaum etwas anfangen. Und das ist schade, immerhin weißt du, wie man Titel gut in Szene setzen kann. Sind die drei Abschnitte den drei Wesen und Dingen zuzuordnen? EIne Erläuterung wäre cool. Ebenso gefällt mir die Dichtform nicht, die das Schreiben eines Drabbles vereinfacht und damit die tatsächlichen Herausforderungen, die ein Drabble stellt, umgeht. Und gerade bei einem Wettbewerb ist es imo von Vorteil, sich diesen Herausforderungen zu stellen. Was mich aber fasziniert, ist der rätselhafte Charakter des Drabbles, der Schreibstil, die Metrik und die verschiedenen Atmosphären der Abschnitte. Eine Pointe und ein Pokemonbezug fehlen zwar leider, dennoch wirkt es auf mich rund. In einem Dichtwettbewerb auf jeden Fall ganz weit vorne!

#6: Bei diesem Gedicht hat mich die Pointe sehr angesprochen. Und letztlich habe ich es, trotz einiger Schwächen, auf den ersten Platz gesetzt, weil ich am meisten Spaß beim Lesen hatte. Dieses Verlangen nach einem Cheeseburger ist eine (für mich) so alltägliche Situation, die wunderbar in ein Drabble passt. Dichttechnisch sehe ich hier noch ein paar Schwächen, angefangen bei den Reimwörtern an sich, über die Länge einiger Verse, bis hin zur Wiederholung einiger Phrasen. Gleichzeitig fehlt, wenn schon die Dichtform gewählt wurde, so etwas die Poesie in den Versen. Diejenigen Sätze, die etwas poetisch sind, klingen in diesem Zusammenhang allerdings auch sehr hochtrabend. Ein Mittelweg wäre da nicht so schlecht. Achja, Kommata in Gedichten nerven zwar, gehören aber auch dazu.

#7: Geschichten mit Pokemonbezug finde ich häufig cool. Gerade bei einem Wettbewerb kann ein kreativer Pokemonbezug viele Pluspunkte sammeln. Hier wurde das Thema Sehnsucht gut in den Pokemonkosmos eingebracht. Ein großes Problem ist meines Erachtens aber wohl die Dichtform. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass dieses Gedicht, anders als seine Konkurrenten, gerade von einer Fließtextform hätte profitieren können. In diesem Gedicht wirken die Sätze teilweise arg erzwungen und der Satzbau klingt z.T. einfach nicht schön. Das macht es wiederum schwieriger zu lesen und dem Drabble/Gedicht zu folgen, was bei einem Fließtext hätte wesentlich einfacher sein können. Einige Verse, und das möchte ich hier noch einmal mit Nachdruck betonen, sind allerdings auch wirklich gut geworden und werden nur durch andere Verse geschmählert, die dieses Niveau eben nicht im Ansatz erreicht haben. Abschließend gesagt also ein für mich sehr ambivalentes Drabble, das deshalb auch eine Platzierung im Mittelfeld von mir bekommen hat.

_____

Insgesamt möchte ich noch allgemeine Erklärungen zu meinem Vote loslassen. Ich finde gerade bei einem Drabble-WB besteht die Herausforderung darin, aus wenigen Wörtern viel zu machen. Ein Gedicht verfolgt ein ähnliches Prinzip, wobei hier der Klang im Vordergrund steht und klare Sätze deswegen nicht so wichtig sind. Schreibt man nun ein Gedicht bei einem Drabble-WB, umgeht man heimlich die große Herausforderung des Drabbles. Ich möchte nicht sagen, dass man das nicht machen kann, denke mir in meinem Vote, wenn es um die Vergleichbarkeit von mehreren Werken geht aber häufig, dass ein guter Fließtext mehr Chancen hat, ein gutes Gedicht zu schlagen, als umgekehrt.
Ähnlich verhält es sich beim Pokemonbezug. Ich bin niemand, der Geschichten ohne Pokemonbezug nicht würdig für einen Vote hält. Ein kreativer Pokemonbezug hat bei mir aber sehr viel Potential, Sonderpunkte zu sammeln. Und weil es schön ist, in einem Pokemonforum auch tatsächliche Fanfictions zu schreiben, möchte ich vor allem diejenigen, die in ihren Geschichten gerne Pokemon einbauen, dazu animieren, dies auch weiterhin zu machen (;

Keep on writing!
NF
-0
+4

Re: Drabble-Wettbewerb #06 | E...

#1314252 von Markus95
13.03.2019, 22:40
Toller Wettbewerb! Neben der guten Qualität der Einreichungen ist auch hervorzuheben, dass alle Teilnehmer auch abgestimmt haben! Glückwunsch an alle und mein Mitgefühl an NF =x

Sind die drei Abschnitte den drei Wesen und Dingen zuzuordnen? Eine Erläuterung wäre cool.

Meine Erläuterung hat aufgrund der Beschränkung auf 100 Wörter nicht mehr hingepasst und sie hilft vielleicht auch nicht viel, aber hier kommt sie. Über den fehlenden Pokémonbezug bei mir hab ich mich auch geärgert!

– – – – – – – – – – –
Zugvogel, Yeti & Xylophonspieler wären vermutlich überaus unterschiedliche Touristen.
Singvögel reisen qua Profession öfters organisiert. Nivale Monster leben klassischerweise
jedoch im Himalaya geradezu festgefroren. Ein dienstgeplagter Chormeister beklagt
äußersten Ausreisewillen.


Wenn die Tage kürzer werden, streb ich nach dem andern Meer,
spüre den Magnet der Erde, zieht mich stetig vor sich her.
Schlupf im Norden, Schlaf im Süden – kleiner Stätte kurze Rast,
kaufe mir ein Schwalbenknödel, speise mit gebot’ner Hast.

In der Südsee unter Palmen such ich nach dem ersten Schnee,
wünsche Stille, höre Schwalben – schreite dann zu dem Buffet.
Überall nur Tropenfrüchte, alles schmeckt so ganz verkehrt,
und das Eis ist viel zu wässrig, habe mich auch schon beschwert.

Reisenden zu der Verdauung muss ich schlagen manche Stunden,
und so gerne würd ich tauschen, doch ich bin ganz ortsgebunden.
-0
+0

Re: Drabble-Wettbewerb #06 | E...

#1314269 von Donnerstern
15.03.2019, 16:13
Wirklich ein toller Wettbewerb mit einer ordentlichen Menge an Teilnehmern. Freut mich sehr, dass sich wieder soviele für einen FF-WB begeistern konnten :3
Dankeschön natürlich an Vulnonchen+ für die sehr gute Leitung des Wettbewerbs und an alle User, die durch eine Abgabe oder ein Voting mitgemacht haben. :)
-0
+0

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste