Schreibe eigene Geschichten über Pokémon und deine Lieblings-Charaktere.

Re: The Ayron Saga

#1270504 von KleinKokuna
11.10.2016, 10:58
Haha, danke für die Blumen :D! Fühl mich immer geehrt, wenn sich alle so über meine Kommentare freuen :). Gefühlsdinge zu beschreiben ist aber nicht so mein Ding, und darum weiter im Text :oops: :tja: ...

Gut unterhalten hat mich das sechste Kapitel auf jeden Fall - bereits nach den ersten Zeilen hat sich bei mir ein freches, schadenfrohes Dauergrinsen breitgemacht :lol:!

Ayron kriegt ja 'nen wortwörtlichen Kulturschock in Illumina :P! Angefangen damit, dass Serena schockiert feststellt, dass er wirklich bloß nur die Kleidung hat, die er am Leibe trägt, über diesen spitzen Kommentar von der reichen Tante und ihrem Sohn bis hin zur 'Shoppingtour' (oder doch eher Tortur?^^) in der Boutique - einfach amüsant :D! Der stolze Preis war dann auch Bombe und die Tatsache, dass er damit wohl nach diesem Abenteuer seinem Großvater und seiner Schwester wohl noch einen riesen Schrecken einjagen wird ^-^!

Aber immerhin sieht er danach ja richtig fesch aus und muss selber feststellen, dass Kleider Leute machen. Das er aber sich danach zusammen mit Ash alles andere als gebührlich im Restaurant aufführt, unterstreicht jedoch gleich darauf wieder, dass Aussehen eben nicht alles ist^^. -Ich konnte mir Serenas Fremdschämen für die zwei ja nur zu bildlich vorstellen XD!

Alles in allem ist das ein ruhiges und (vor allem für so schadenfrohe Wesenheiten wie mich :evil:) lustiges Kapitel :)!

Und im siebten Kapitel lernt man erstmals deine Kalos-Wächter richtig kennen. Der Kontrast zum modernen Kalos und dem ansonsten technisch hochentwickeltem Prismaturm zu diesem Versammlungsraum und dieser, ich nenne sie jetzt einfach mal 'Tafelrunde' hat einen gewissen Charme - das passt vor allem zu Thymelot und der Tatsache, dass Frankreich ja im Mittelalter auch eine größere Rolle gespielt hat^^. An der Stelle merkt man dann auch, wie sich deine Geschichte mehr und mehr von der bekannten abspaltet, weil sie ja etwas ganz eigenes ist. Rückwirkend erklärt sich dann durch diese gezeigte Versammlung auch gleich, warum Flordelis sich aus meiner Sicht so überheblich 'König' genannt hat.

Und was du aus der eher blassen, unscheinbaren Diantha aus den Spielen gemacht hast, finde ich klasse :)! Bei dir ist sie eine beeindruckende Mondkönigin mit Charakter - besonnen und weise! Interessant ist außerdem, dass es anscheinend schon mal einen Krieg gegen Team Flare gab, so habe ich das zumindest aufgefasst. Ich hoffe du gehst da vielleicht noch näher darauf ein :).

Tja und während dieser Versammlung stellt sich dann heraus, dass Combre genau weiß, dass sein Enkel eine Art 'Auserwählter' ist. Dass er trotzdem dessen Talent schlecht macht und starrsinnig behauptet, er sei noch lange nicht soweit, lässt ihn sehr menschlich wirken. Er ist halt auch nur ein alter Mann, der nicht noch mal jemanden verlieren möchte :~ ... (Wie die Römer schon sagten: Wir sind Menschen, keine Götter! :])

Und eben dieser Ayron hat mich dann wieder zum schmunzeln gebracht, weil er allen ernstes dem naiven Gedanken anheim gefallen ist, er könne sich das werben um Serena sparen, weil sie sich ihm um den Hals wirft, wenn er Champ ist :D! Sehr lustig war auch die Tatsache, dass er sich so richtig rettungslos in seinen, prickelnden und alles anderen als jugendfreien Tagtraum verloren hat^^!

Du kennst doch sicherlich den Film 'Traumschiff Suprise Periode 1' von Michael 'Bully' Herbig? Da gibt es ja eine ähnliche Szene und eigentlich habe ich nur darauf gewartet, dass Ash in Lack und Leder die Peitsche knallen lässt und sagt : 'Pralinen!' :P! ("Neeein!" "Aber dass sind doch die Rosettini Pralinen. Die mit dem Rosettomore!^^")

Amüsant war auch, wie Ayron Glumanda von sich überzeugt hat, weil es dann Rutena immer sehen kann^^. Die beiden ticken offenbar sehr ähnlich :D!

Ja und damit ist das Kapitel dann auch schon zu Ende, ich freu mich schon wie es weiter geht :).
-0
+1

Werbung

Registriere dich kostenlos und beteilige dich aktiv in diesem Forum, um diese Werbung auszublenden.

Re: The Ayron Saga

#1270583 von Ayron1986
12.10.2016, 09:28
Sehr gern und gleich vielen Dank für den neuen, wunderbare und sehr ausführliche Rückmeldung zu meinen momentan letzten Kapiteln. :)

Hahaha, freut mich, dass dich Kapitel 6 zum grinsen, lachen gebracht hat. War auch mein Ziel. :D Da hab ich meinem Helden ganz schön was zugemutet, aber war wichtig für die Charakterentwicklung. ;)
Außerdem war es mir auch wichtig, nebenbei die schönen Neuerungen in X & Y zu verewigen: Die wirklich gelungene, schöne Großstadt und die Möglichkeiten, ins Restaurant essen zu gehn und in Boutiquen sich neue Kleidung zu kaufen. Vor allem letzteres hat mir immer in den Pokemoneditionen gefehlt: Das ich meinen Helden einfach nicht personifizieren kann. ^^

Tafelrunde passt. Und ja, das hast du auch wieder tatsächlich richtig erkannt, obwohl ich es nicht ausgeschrieben habe: Flordelis ist eigentlich nur "Vize-König", lässt sich aber trotdzem von seinen Untergebenen als "König" oder "Eure Majestät", etc... anreden, eingebildet wie er ist. :D Kompliment für deinen Scharfsinn. ^^

Freu mich auch sehr, dass dir meine Diantha gefällt. Die hatte ich so auch vor Augen, bevor ich diese Story angefangen hab, zu schreiben. :) Sie ist für mich kein Filmstar-Modepüppchen, passt einfach meiner Meinung nach nicht zu ihrem Charakter. ;)
Ich hab tatsächlich vor, eine Rückblende über den 1. Krieg zu schreiben, mitunter auch, um Ayrons Vater besser kennen zu lernen, weiß aber noch nicht, wann.

Naja, jugendfrei war der Tagtraum von Ayron zwar nicht unbedingt, aber ich denke, es liegt grad noch an der Schmerzgrenze. Männer sind so, und männliche Teenager auch, und Ayron ganz Besonders. Ich mach keine halben Sachen wie im Pokemon-Anime, bei mir muss alles authentisch sein. 8) :D
Ja, den Film kenn ich, den hab ich sogar auf DVD. ^^ Ash in Lack und Leder und mit Peitsche :o :o :o Gruuuuuuselig, ne, das machen wir lieber net. :lol:

Ich schau, dass ich weiterschreibe, hab auch schon nächstes Kapitel angefangen. Könnte aber leider noch etwas dauern. Ich geh seit zwei Wochen aufs Abendgymnasium, muss noch bissl was nachlernen, frisst sehr viel Zeit und Nerven. Danach bin ich nur noch zum bissl zocken oder TV in der Lage... Aber spätestens in den nächsten Schulferien sollte ich das neue Kapitel fertig stellen, schon allein deswegen, weil mir das übernächste auch schon tierisch in den Fingern juckt. ^^
Freu mich, wenn du an meiner Story dran bleibst, Ich schätze deine Kommentare neben denen von Simon und Ina sehr, genau für solche Leser wie euch macht das Schreiben Spaß! :oops: :D
-0
+0

Re: The Ayron Saga

#1275189 von Ayron1986
28.11.2016, 14:04
Hey Freunde, Kapitel 8 ist fertig! Viel Spaß und gute Unterhaltung. ;)

Wer nur liest, aber nicht kommentiert, muss mir beim Latein lernen helfen und meine Matheschulaufgabe am Dienstag schreiben! :D Spaß ^^
Zuletzt geändert von Ayron1986 am 28.11.2016, 15:30, insgesamt 1-mal geändert.
-0
+0

Re: The Ayron Saga

#1275191 von Simno
28.11.2016, 15:00
Toll, dass du es neben dem ganzen Stress noch geschafft hast, weiterzuschreiben. Hoffe, ich kann mir da noch eine Scheibe abschneiden. Hatte jedenfalls keine Lust auf Latein lernen und Mathe-SA, also habe ich mir Kapitel 8 mal gegeben und du bekommst noch ein Kommentar ;) . Macht auch viel mehr Spaß.

- Ein freudiges Wiedersehen - zum Mitfühlen
- Diantha als 'Herzforscherin' - sehr aufschlussreiche und gut beschriebene Szene
- Diantha wirkt stark, aber auf eine ganz andere Weise - das fand ich schön und treffend
- Das fliegende Gallopa ist nicht so meins, aber die Szene war stimmungsvoll
- Schöne Beschreibung von (Mega)Guardevoir
- Diantha erkennt Serenas Konflikt - Witzig, wenn so ernsthafte Würdenträger sich bei solchen Angelegenheiten einmischen und bringt auch gleich wieder etwas von deiner sonstigen Stimmung zurück

Wieder einmal hast du den Spagat zwischen dem mystischen, ernsten und dem witzigen, chaotischen geschafft. Vom Durcheinander im Lift zur Audienz waren es nur wenige Zeilen, aber die Stimmung ist eine komplett andere trotzdem ist es stimmig.
Ich bin mir immer noch nicht sicher, ob ich den mash-up von Pokémon und WoW(?) mag, nachdem schon die Kämpfe von Dragon Ball (?) dabei sind, aber das gehört schließlich zu deiner Welt und gewöhne mich schon noch daran :tja:
-0
+0

Re: The Ayron Saga

#1275277 von Ayron1986
28.11.2016, 23:27
Hey, danke für deine schöne Rückmeldung und freu mich auch sehr, dass die so prompt gekommen ist. :)

Ne, schneid lieber keine Scheibe von mir ab, ich bin schon sehr unvernünftig. Normalerweise hätte ich den Sonntag durchlernen müssen. Aber ich bild mir ein, dass sechs Tage die Woche reichen und der Sonntag mir gehört, wo ich mache, was ich will, egal, wieviel noch zum lernen da ist. :D Und der Sonntag hat net gereicht, darum musste der Montag Vormittag auch nochmal dran glauben. Das neue Kapitel muss ja nochmal überlesen werden. ^^

Freu mich, dass dir die Abwechslung der Emotionen gefallen haben und auch logisch erscheinen, ist ein Ziel von mir, schön, dass es auch so ankommt. :D

Versuche vielleicht, nicht daran zu denken, an welcher Stelle ich etwas von WOW oder Dragonball oder Star Wars oder sonst was übernommen haben könnte, lass einfach die Story im Ganzen auf dich wirken, dann gewöhnst dich vielleicht schneller dran. ^^

Bei mir kämpfen eben die Trainer auch mit vielseitigen, starken oder magischen Methoden, nicht nur die Pokemon. Wichtiger Teil meiner Vision ;) Und dabei lass ich mich gern von anderen Fantasy-Universen inspirieren, bzw, übernehme teilweise auch direkt Sachen wie aus World of Warcraft. Sollte im Vorwort mal langsam neben Gamefreak und The Pokemon Company auch Blizzard Entertainment erwähnen. :D
-0
+0

Re: The Ayron Saga

#1275307 von Ayron1986
29.11.2016, 12:03
Aufgrund einer sehr guten Kritik und Anmerkung von Simno hat sich die Definition der alten Sprache Darnassisch wie folgt geändert:

Sprache des seit langer Zeit bestehenden Priesterschaft-Ordens „Zirkel des Xerneas“, dessen Zivilisation die Religion gründete und als erste das legendäre Feenpokemon Xerneas sowie die Lebensspenderin aller Feen-Pokemon Mutter Mond Elune anbeteten.

Werd ich versuchen, im Laufe meiner Story weiter auszuarbeiten und kann sich natürlich verändern. Die Nachtelfen wurden aus meiner Story entfernt, da mir Simno deutlich gemacht hat, dass es nicht unbedingt gut ist, wenn ich so viele verschiedene Fantasy-Elemente in Pokemon einbaue, werde stattdessen versuchen, vieles mit dem Thema Pokemon zu verbinden, worum es ja eigentlich geht. Vielen Dank nochmal für die Kritik und die neue Idee. :)
-0
+0

Re: The Ayron Saga

#1275367 von KleinKokuna
29.11.2016, 18:26
Wah! Bevor ich dir die Noten verhunze, schreibe ich lieber gleich schnell meinen Kommi :P!

Das achte Kapitel ist bis jetzt wohl das mystischste von deiner Geschichte, in der du eindrucksvoll zeigst, was 'deine' Diantha auf dem Kasten hat 8)!

Zuerst ist es aber auch ergreifend und lustig. Ayron trifft Combre und Conni wieder und beide sind erstaunt und froh, wie sehr zum Positiven sich ihr Enkel/Bruder entwickelt hat. Und gleich darauf ist Combre ungewollt komisch, als er seinen Enkel und Ash ermahnt, sich bei dem bevorstehende Treffen mit den Kalos-Wächtern und Diantha zu benehmen. -Da hatte ich nämlich unweigerlich ihren famosen Auftritt im Restaurant wieder vor Augen :lol:! (Vom Chaos, welches die Pokémon im Aufzug veranstaltet haben, ganz zu schweigen^^.)

Der spannendste Teil des ganzen Kapitels war dann für mich aber doch gleich das Zusammentreffen von Ayron mit Flordelis, welcher unwissentlich diese Panikattacke bei ihm ausgelöst hat. Da hat Diantha gleich mal eine Kostprobe ihres Könnens geliefert und ihm ins Herz geschaut und ich wusste zunächst nicht so recht, ob sie so gleich erfährt, wer Flordelis wirklich ist. Das sie aber dann ein gewaltiges, dämonisches und amok laufendes Magbrannt stellvertretend für Ayrons Hass vorfindet, war dann doch überraschend :o! (Hätte nie gedacht, dass dieser 'Feuerklops' je so gefährlich dargestellt werden kann^^.)

Die Läuterung war dann ganz großes Kino, mit dem Gesang und Gebet und die alte Religion, welche sich um Xerneas und die Mondgöttin dreht. Kling alles ziemlich gut durchdacht und mysteriös 8). (Und ich war zu langsam um die ursprüngliche Version mit den Elfen als Vergleich gelesen zu haben :roll:...) Und wie eingangs beschrieben, hat Diantha eindrucksvoll ihre Macht als Mondkönigin unter Beweis gestellt, da aus dem ehemals mächtigem Magbrannt durch das Ritual so ein schwächlicher Witz wurde, der keine Chance mehr hatte ^^.

...Aber Valerie als 'Liebesgöttin' *hüstel* da will ich mir besser nichts drunter vorstellen :D!

Das einzige, was mir persönlich nicht so doll zugesagt hat, war das 'Pegasus'-Galoppa - wirkte ein bisschen wie 'magisch, mystisch, mädchenstark'^^. (Ist nicht böse gemeint, ich kann nur geflügelte Einhörner nicht so leiden, wenngleich ich mir ein potenzielles 'Mega-Galoppa' auch mit Flügeln vorgestellt hätte - Ironie des Schicksals ;))

Trotzdem ist das achte Kapitel wieder sehr gelungen und ich bin schon gespannt wie es weitergeht. Vor allem jetzt wo Ayrons Herz geheilt ist und Serena von der Königin höchstselbst den Rat bekommen hat sich zwischen ihm oder Ash zu entscheiden :).
-0
+0

Re: The Ayron Saga

#1275444 von Ayron1986
30.11.2016, 11:50
Heeey, danke für deine schöne, ausführliche Rückemeldung + Inhaltszusammenfassung, ehrt mich immer wieder sehr. :)

Diantha hab ich sehr mächtig dargestellt und damit die Messlatte ziemlich hochgehängt, jetzt muss ich halt die Bösen ebenso stark machen, damit die Spannung hochgehalten wird. Mal gucken, wie ich das schaffe. :tja:

Ne, Diantha hat Flordelis als Team Flare-Anführer nicht durch Ayrons Herz erkannt, da Ayron in Flordelis (noch) nicht bewusst den Mörder seiner Eltern erkennt. Das wird im weiteren Verlauf der Story noch ausgebaut. ;)

Freut mich auch, dass dir die Darstellung von Magbrant gefallen hat, war auch mein Ziel. ^^

Und danke für das Lob "ganz großes Kino". Hat mich sehr gefreut. :) MIt den Elfen hast nicht viel verpasst, hatte diese nur anfangs an stelle des Priesterschaft-Ordens in der Definiton der alten Sprache Darnassisch aufgeführt.

Für jeden Arenaleiter und Top 4 versuch ich mir einen passenden Titel zu überlegen, bzw. einen guten aus WoW zu verwenden (gibt da so viele Tolle ^^) Ja, ich weiß, bei "Liebesgöttin" denken viele männliche Leser an das eine, aber ist so nicht gemeint. Ihre Signaturpokemon sind ja auch Feen, und Feenpokemon kämpfen ja auch gern mit Charme, Liebreiz, Anziehung, Knuddler, etc... Darum fand ich den Titel für Valerie sehr passend, die ja evtl. auch ihren Herausfordern schöne Augen machen könnte, um vom eigentlichen Kampf abzulenken. ;) :D Aber genug gespoilert, dieser Arenakampf wird ausgeschrieben, kann ich jetzt schonmal ankündigen, da ist dann der Titel "Liebesgöttin" wahrscheinlich besser nachvollziehbar. :D Bin zwischen diesem Titel und "Valerie, die Heißgeliebte" geschwankt, aber letzterer erschien mir dann doch etwas zu krass. :D

Pöh, ist mir egal. Auch, wenn ich noch 100 Kommentare bekomme, dass mein geflügeltes Gallopa nicht so gefällt: Ich bild mir ein, dass ein Shiny-Gallopa für Diantha das beste und passendste Reittier-Pokemon ist und sie kann ihm eben Flügel verleihen. Und ich finds toll. Fertig aus. Die Idee hatte ich schon länger und da lass ich mich mir auch nicht reinreden. Ist so, Punkt. :P :D (Warte noch ganz dringend auf einen weiblichen Leser-Kommentar darüber. Vampirbiss und Vullnonchen, lest doch mal weiter. :lol: )

Werd schauen, dass es bald weitergeht. Nächstes Kapitel ist jetzt wirklich das letzte, das sich in Illumina City abspielt, danach gehts wieder auf Reisen, versprochen! :D
-0
+0

Re: The Ayron Saga

#1280574 von Natsu_Dragneel
09.01.2017, 22:41
Heyho :)

Ich war mal so frei, und habe mir dein erstes Kapitel durchgelesen.

Die Story ist zwar nicht ganz so meins (wegen Ash und co^^), aber dennoch unterhaltsam. Ich werde trotzdem weiterlesen, wenn ich Zeit dazu habe :)

Ein wenig irritiert war ich über die abgebildeten Charaktere, wie Lorenor Zorro und auch deinen Ayron.
Bei Zorro bin ich gespannt, wie du die eingebaut hast, bei Ayron ''stört'' mich eher, dass sich deine Beschreibung und das Bild etwas beißen^^
Du beschreibst ihn als durchtrainiert, jedoch sieht er gar nicht danach aus.
Und ja entschuldige bitte dieses kleinkarierte gemeckere, soetwas bemerke ich komischerweise recht schnell :P

Ansonsten ist es, abgesehen von ein paar kleinen Fehlern in der Rechtschreibung(wer macht die nicht??^^), eine interessante Geschichte.

Ein dickes Lob bekommst du von mir, wegen der Idee mit der Musik :)
Ich selbst höre beim Schreiben selber welche, und hatte auch schon die Idee, die irgendwie mit einzubinden, damit die Leser durch die Musik in die gleiche Stimmung versetzt werden, wie ich beim Schreiben. Jedoch lasse ich es jetzt^^

Aber das die Lösung auch so einfach sein kann, tja...^^


Soviel von meiner Person :)
-0
+0

Re: The Ayron Saga

#1280585 von Ayron1986
10.01.2017, 01:02
Hi, vielen Dank für´s Lesen und kommentieren, freue mich immer wieder sehr, wenn sich ein neuer Leser zu Wort meldet! :)

Ich finde die Gruppe im Anime von XY (den ich auch schaue) von den verschiedenen Charakteren sehr sympathisch, darum hab ich die auch so in meine Fanfiction übernommen. Ash mag ich auch nicht, aber wieso schreib ich dann eigentlich über ihn? Vielleicht einfach, damit ich seine Fehler und Schwächen durch meinen Helden Ayron vorhalten kann. Im Anime stellt er sich oft zu dämlich an und niemand gibt ihm Kontra und das nervt mich, das musste ich ändern. Soviel zum "Warum". Aber freu mich, dass du es trotdzem unterhaltsam findest. ^^

Coolster Schwertkämpfer aller Zeiten, Lorenor Zorro, leider noch nicht vorgekommen. Ist aber schon fest eingeplant. Dauert leider noch etwas. Könnt ja per pn bissl spoilern, weiß nur net, ob du das willst. ;)

Mhm.. wenn du beim Bild von Ayron genauer hinsiehst, dann wirst du bemerken, dass sich unter seinem T-Shirt einige Bauchmuskeln verbergen, die Falten deuten darauf hin. ;) Natürlich nur etwas, nicht zu viel. Und "durchtrainiert" heißt ja auch nicht "muskulös". Hab ich meine liebe Fanartzeichnerin auch extra drum gebeten, dass er nicht so muskulös wie z. B. die Dragonball Z Charaktere sein soll. Zumindest nicht von Anfang an. ^^

Eeecht, immer noch Fehler im 1. Kapitel? Boah -.- Dachte, ich hab sie schon alle rausgelesen.

Juhuu, ein Leser, der sich meine Musiklinks mit anhört, das freut mich. Und danke für das Lob. :D Hab einfach zuviele Lieblingslieder, die mich für soviele Szenen inspirieren, darum müssen sie auch in der Story verewigt werden. ^^ Kannst meinetwegen auch so machen, brauchst kein schlechtes Gewissen haben. Eine andere Leserin und auch FF-Schreiberin hat das auch schon übernommen gehabt. Mir ist egal. ^^

Bin sehr gespannt, was ich sonst noch für Rückmeldungen von dir bekomme, wenn du weiterliest. Freu mich jedenfalls drauf. :)
-0
+0

Re: The Ayron Saga

#1284716 von Ayron1986
02.03.2017, 19:06
Sorry fürs lange Warten. Letzte Zeit wieder bissl stressig bei mir.

Kapitel 9 fertig und online!

Ist aber auch mal wieder etwas länger geworden, das Kapitel. ^^ Viel Spaß und gute Unterhaltung, freue mich auf reichliches Kommentieren und wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten. ;) :D
-0
+0

Re: The Ayron Saga

#1284723 von Simno
02.03.2017, 20:11
Ich finde, das Warten hat sich gelohnt. Eigentlich lässt sich das meiste, was ich bisher geschriben habe wieder und wieder sagen, aber hier stattdessen noch einmal meine Blitzlichter zum Kapitel:

- "Grand Pique Faine Hotel" :lol:
- Kampfkraft wie in DBZ, richtig? - Nicht so meins, aber passt gut hinein
- starrten ihn an, als hätte er sich in ein dreiköpfiges Rayquaza verwandelt :D
- der ganze Absatz, in dem der gerade erwachte Ayron zu den anderen stößt, ist große Klasse
- die Kaloswächter haben einfach Charakter
- der Abschied von Heureka war echt herzerwärmend. 'Du hast doch nur Augen für Serena! Glaubst du, ich merk nicht, wie du sie dauernd ansiehst?' klingt aber ein wenig zu erwachsen mMn
- Ist Ayrons zweiter Vorname zufällig Leroy?
- zwar schon allgemein geäußert aber hier noch einmal speziell: Pachira hat ziemlich schnell sehr viel Tiefe bekommen
- die Prophezeiung dann noch als kleines Extra, das etwas Großes ankündigt

Ein paar Rechtschreibfehler habe ich noch in meine Sammlung gelegt, aber wirklich nicht viele. ;)
-0
+0

Re: The Ayron Saga

#1284724 von Ayron1986
02.03.2017, 21:17
Hey, danke für die schnelle Rückmeldung, freut mich, dass es dir gefällt. ^^

Oh, die Anführungszeichen wirken komisch, meinst du? Hatte ich irgendwie das Verlangen, diesen schwierigen Namen so zu setzen. :D Meinst, ich soll die ganz weglassen? Oder "Grand Pique Faine" Hotel schreiben?

Ja, ich dachte auch das passt ganz gut. Im Game haben die Pokemon ja auch ihre Statuswerte und das wollte ich so irgendwie etwas umsetzen. Und ich wollte dem Citro auch mal Gelegenheit für ne neue Erfindung geben. Im Anime schüttelt der in fast jeder Folge eine aus dem Ärmel mit dem Spruch "Die Wissenschaft katapultiert uns in die Zukunft!". Find ich einfach toll. Und ja, die Erfindung ist von DBZ geklaut. :P :D

Ich denk nochmal über den Satz, den Heureka gesagt hat, nach. Da hab ich mich wahrscheinlich auch wieder am Anime orientiert. Die drückt sich dort genauso wortgewandt aus wie ihre älteren Freunde. Mhm, schwierig....

Nein, den vollen Titel "Leroy Jenkins" bekommt Ayron erst, wenn er einen Erfolg erringt, der besagt, innerhalb einer Minute 100 Zwielichtwelplinge, bzw. Kapunos zu besiegen. :D Ne, Spaß ^^ Es bleibt bei Ayron Jenkins. Sein Vater hatte ja den Titel "Mega-Jenkins, der Revolutionär", den Thymelot im vorletzten Kapitel kurz erwähnt hat. Davon ist Jenkins der Familienname ;)
-0
+0

Re: The Ayron Saga

#1284725 von Simno
02.03.2017, 21:22
Nein, damit wollte ich nur sagen, dass ich den Namen des Hotels absolut witzig finde :)
Der Rest meiner 'Kritik' lässt sich wohl darauf zurückführen, dass ich den Anime nicht gesehen habe. In dem Fall einfach ignorieren. Oder drüber nachdenken. Wie du willst :tja:
-0
+0

Re: The Ayron Saga

#1284733 von Ayron1986
02.03.2017, 22:32
Achso, na dann. ^^

Und herzlichen Dank nochmal für das andere Lob, auf das ich nicht eingegangen bin. Freut mich sehr. :)
-0
+0

Re: The Ayron Saga

#1284869 von KleinKokuna
05.03.2017, 10:42
Oh cool es geht weiter :)!

Und das 9.te Kapitel finde ich trotz der ernsten und stimmigen Zwischentöne vor allem richtig lustig^^.

Das fängt schon beim Gespräch zwischen Serena und ihrer Mutter an. Ab einer ganz gewissen Stelle konnte ich mir nämlich ein frivoles Grinsen nicht verkneifen :P. (Da will ich am Ende meines Kommis noch mal näher drauf eingehen.)

Genauso amüsant war die Szene, als Ayron nach seinem Erwachen wieder mit der Gruppe zusammenkommt: So voller lärmender und polternder Fröhlichkeit, dass er sich gar nicht an Citros Missgeschick stört und dieser bei ihm deswegen gleich Fieber misst :D! Und ganz davon abgesehen, dass er mal eben gefühlt die Halbe Küche des Hotels - alles auf Kosten der Königin - leeräumen lässt und dabei so ein schönes Sinnbild vom Stapel lässt^^. (Ein Samba tanzendes Bummelz :lol:)

Das erneute Treffen mit den Wächtern war dann wiederum sehr interessant, da man dann etwas über den; äußerst gut beschriebenen; Charakter von Narcisse erfährt und man mitbekommt, dass Diantha und Combre immerhin schon ahnen, dass etwas mit Flordelis nicht stimmt. (Hat mich nämlich im Spiel immer so gestört, dass niemanden Flordelis Reden verdächtig vorkamen :/)

Pachiras Angriff auf Ayron mit 'den Waffen einer Frau' war aber dann aber ziemlich gemein; dagegen kann man sich doch als Mann kaum wehren - selbst wenn man ein Kopfmensch wäre^^. Serenas eifersüchtiger 'Giftblick' und die sich wiederholende Warnung ihrer Mutter haben richtig perfekt gepasst und ich konnte mir das nur zu bildlich wie in einem Manga vorstellen :D!

Allerdings rückst du den Blick auf die Gute dann gleich wieder zurecht, als Flordelis in der Geheimbasis den gewalttätigen Großkotz raushängen lässt und sie wie Dreck behandelt. Das hat sie wirklich nicht verdient und zusammen mit den Informationen, die man dadurch über sie bekommt, kann man ihr Verhalten wieder verstehen und zumindest ich hab jetzt wirklich Mitleid mit ihr, dass sie an so einen Kerl gekommen ist :x !

Die Prophezeiung über Yveltal am Schluss war dann noch ein besonderes Zuckerl. Die war super formuliert und lässt, wie es schon Simno gesagt hat, auf Großes hoffen^^.

So und jetzt noch mein erwähnter, nicht ganz ernst gemeinter Einwand: Ich bin zwar keine Mutter (Männer können keine Kinder kriegen, darum schreiben sie ja :P), aber ich würde mal behaupten, dass eine solche ihre gerade erst heranwachsende Tochter bei der Wahl ihres Freundes wohl kaum die Qualitäten bei der 'Bettakrobatik' als wichtigstes Kriterium heranziehen würde. (Es sei den Primula ist eine Männerfresserin^^.) Dachte nämlich immer, einer Mutter wäre es vor allem wichtig, dass ihre Tochter mit ihrem Freund glücklich wird, was zwar diesen bestimmten Aspekt mit einbezieht, aber vorrangig mehr die Gefühle in den Vordergrund stellt^^.

Außer natürlich, du hast das bewusst so gemacht, denn lustig ist diese Anspielung auf jeden Fall, weil man mit so etwas gar nicht rechnet :P.
-0
+0

Re: The Ayron Saga

#1284962 von Ayron1986
07.03.2017, 11:25
Hey, vielen Dank für deine mal wieder sehr ausführliche Rückmeldung. Freu mich sehr, dass es dir weiterhin so gut gefällt.

Jo, in diesem Kapitel hab ich mit Absicht viel Humor reingesteckt, damits net zu trocken und zu politisch wird. Oh Mann, bin ich froh, dass meine Helden im nächsten Kapitel wieder auf Abenteuer gehen, mir haben diese Treffen mit den Kalos-Wächtern schon zum Hals rausgehängt. Viel zu schwer zum Schreiben, aber trotzdem notwendig. Freu mich umso mehr, dass es meine Leser interessant finden. ^^

Tjaja, Pachira und ihren Angriff auf Ayron mit ihren Waffen. :D Damit will sie halt ihn auf ihre und damit die Seite von Flordelis bringen, weil sie ihn mag und nicht will, dass er mit vielen anderen druch den Plan vom Flare Boss stirbt. Eigentlich nicht gemein, eher fürsorglich. Und Ayron fands bestimmt auch nicht schlimm und wollte sich nicht dagegen wehren. ;) :D

Freu mich auch, dass du den Charakter von Pachira so verstehst, wie ich es euch allen rüber bringen wollte. ^^

Danke für das Lob mit der Prophezeihung, dass ich leider nicht so annehmen kann, weil ich die auch größtenteils geklaut hab. :tja: Nur die letzte Zeile hab ich dazu gedichtet, damits zu meiner Story passt. Oh Mann, und sogar zwei wichtige Zeilen am Anfang vergessen. Hab ich jetzt ergänzt. Und es soll natürlich Todesschwinge, nicht Todesschwing heißen. -.- Ich sollte mich echt manchmal net zum schreiben zwingen, wenn ich unausgeschlafen bin. Wollte halt fertig werden.

Achja, das Gespräch mit Serena und ihrer Mutter, da hast du mir eigentlich schon die Begründung, wieso und warum, vorweggenommen: Zugegeben, etwas gewagt, aber ich denke in einer Story, die sich an Anime/Manga orientiert, kann man das durchaus so bringen. :D Die jungen Mütter der Hauptchraktere sind meistens cooler und lockerer drauf, als die im Reallife. ;) Und ja, es soll ja auch lustig sein. :lol:
-0
+0

Re: The Ayron Saga

#1290899 von Ayron1986
08.07.2017, 16:33
Ich weiß, ich hab schon wieder viel zu lange gebraucht, aber jetzt ist es fertig, ein Kapitel, auf das ich mich besonders gefreut habe, es endlich online zu stellen. Viel Spaß und gruselige Unterhaltung wünsche ich euch mit

KAPITEL 10: Supernatural Activities - Das Haus im Wald

Da es evtl. für einige Leser etwas zu gruselig geworden sein könnte, halte ich es nicht für alle geeignet. Genauere Angaben über dem Kapitel. Ob ihr euch dran haltet oder nicht, müsst ihr wissen. Aber sagt danach nicht, ich hätte euch nicht gewarnt. ;)

Freue mich wie immer auf viele Rückmeldungen. Je mehr, desto schneller schreib ich auch weiter, versprochen. :P :D
Zuletzt geändert von Ayron1986 am 09.07.2017, 00:23, insgesamt 1-mal geändert.
-0
+0

Re: The Ayron Saga

#1290900 von KleinKokuna
08.07.2017, 17:23
Klasse, ein neues Kapitel, dass hab ich sofort verschlungen :D!

Und anders als in meinen vorherigen Kommentaren reicht wohl ein einziges Wort aus, um es zu beschreiben:

GRUSELIG *SCHAUDER* :o (Mal tausend!)

Das hast du richtig gut gemacht und dennoch so wohldosiert beschrieben, dass es zumindest für mich nicht zu viel des guten ist, denn normalerweise mag ich dieses 'Gruselzeugs' nicht so ;).

Und an der Stelle möchte ich noch festhalten, dass ich persönlich nie, niemals in ein einsames, leer stehendes Haus mitten in einem Wald gehen würde - lieber versuch ich die Trombork dazu zu überreden, sich mit mir ein Duell langweiliger Wortspiele zu liefern :] :P!

Und durch das offene und spannende Ende hoffe ich, dass es so schnell wie möglich weitergeht. (Wobei ich eigentlich nichts in der Richtung sagen sollte, weil ich auch schon ewig an einem Kapitel hänge^^.)
-0
+0

Re: The Ayron Saga

#1290901 von Ayron1986
08.07.2017, 17:41
Heeey, schon wieder ein Kommentar in Rekordtempo. Das freut mich echt, dass ich einen Leser hab, der sich immer gleich Zeit für meine Fortsetzung nimmt. Und vielen Dank für das Lob. :)
Auch einer der Gründe, warum es wieder bissl gedauert hat, dieses Kapitel musste einfach so perfekt wie möglich werden. Es lag mir besonders am Herzen, denn ICH LIIIIIIEBE Gruselzeug, am meisten in dieser Form, denn es gibt für mich momentan einfach nichts Spannenderes und Atemberaubenderes als ein guter Geisterhaushorror! :evil: :D
Ich hoffe, ich habe dabei die Züge meiner Hauptcharaktere auch in dieser Form gut rübergebracht und die Pokemon neben meinem Kampfsportler nicht zu wenig handeln lassen. :D (Wer anderer Meinung ist, Kritik nach wie vor sehr erwünscht. Lob erlaubt, Kritik erwünscht ;) )

Mit Tromborks Wortspiele liefern? Ja, warum nicht? ^^ War mein Ayron wieder zu ungeduldig dafür. Vor allem, nachdem er schon einen Schlag einstecken musste. Wenn ihn jemand haut, haut er zurück. Immer. Dann kommt jede Diskussion zu spät. :D :lol:
-0
+0

Re: The Ayron Saga

#1291040 von Simno
11.07.2017, 16:43
Gut gelungenes Kapitel und wieder einmal ein Beispiel, dass man auf ältere Mitmenschen hören sollte, wenn sie einem was erzählen :lol:
Aber im ernst, der Gruselfaktor ist gut gelungen und klingt mit dem offenen Ende noch ziemlich heftig nach.

Kurz und knapp zwei Highlight für mich:
- Der Versuch, Glumanda Flammenwurf ausführen zu lassen und das Resultat
- Die Erklärung, warum es in der Gegenwart von Geistern kalt ist


Kleinigkeiten, die schnell ausgebessert sind:
"so viel niemanden auf"
"ein Genger"
gibt es das Wort "zögerlos"?

Bin sehr gespannt, wie es weitergeht :)
-0
+0

Werbung

Registriere dich kostenlos und beteilige dich aktiv in diesem Forum, um diese Werbung auszublenden.

Re: The Ayron Saga

#1291043 von Ayron1986
11.07.2017, 17:04
Juhuu, auf deine Meinung war ich auch schon sehr gespannt! ^^ Vielen Dank für die Rückmeldung und das Lob, freu mich. :D

Jo, ältere Mitmenschen haben meisten recht, die jüngeren wollen trotzdem meistens ihr Ding durchziehen. ;) :D

Und danke natürlich für die Fehlerverbesserung, mach ich mich gleich dran.
Das Wort "zögerlos" kannte zumindest mein MS Word nicht. Hab´s einfach mal stehen lassen, weil eingebildet wie ich bin, hab ich einfach mal ein neues Wort erfunden. :D Aber ja, ich überleg mir eine Alternative, so im Nachhinein bin ich auch nicht mehr davon überzeugt. Danke für den Hinweis. ^^
-0
+0

Re: The Ayron Saga

#1291044 von Simno
11.07.2017, 17:14
Tja, man merkt, dass man selber alt wird, wenn man öfter 'ich habs dir ja gesagt' sagt, als jeden anderen Spruch :lol:

Wir könnten auch einfach hier und jetzt anfangen, das Wort zu verwenden. Auf Google hat es ungefähr 130 Treffer, also vielleicht ist da schon etwas unterwegs ;)
-0
+0

Re: The Ayron Saga

#1291046 von Ayron1986
11.07.2017, 17:28
Ja, könnten wir eigentlich schon, aber bis es sich durchsetzt, hab ich mal mit "bedingungslos" in diesem Satz ausgebessert. Hoffe, das triffts ungefährt. ^^

Und Gengar stimmt jetzt auch. Wenn man gleichzeitig an Gengar und Gegner denkt, kommt halt Genger heraus. :lol:
-0
+0

Re: The Ayron Saga

#1304828 von Ayron1986
10.04.2018, 17:39
Hallo liebe Leserinnen und Leser,
nein, ich muss euch leider enttäuschen, das neue Kapitel ist immer noch nicht fertig. Sorry. Aber ich wollte euch ausrichten, dass ich vor habe, weiterzuschreiben. (Einige von euch wollen bestimmt wissen, wie und vor allem ob es weitergeht, da ich das letzte Kapitel an einer schon sehr spannenden Stelle beendet hatte. :tja: ) Habe durch das neue Durchspielen von Y wieder richtig Lust auf Pokemon bekommen und bin mit meinen Gedanken in letzter Zeit wieder öfter bei der Fortsetzung meiner Fanfiktion und meinem tollen Helden. :)
Ich komm nur leider grad gar net zum weiterzuschreiben, da ich seit November 2017 einen Kurs besuche und nebenbei akftiv Magic und Yu-Gi-Oh spiele. Dann hab ich mir auch noch im Winter ein Abo im Fitness-Studio besorgt und da will ich auch noch wenigstens ein- bis zweimal pro Woche hin. Und draußen an der frischen Luft im Sonnenschein bin ich auch gerne unterwegs. (Ich bin ja sooo froh, dass Frühling endlich da ist. ^^)
Aber ich verspreche euch, sobald ich wieder etwas Zeit und Ruhe finde, werde ich weiterschreiben.

Und an dieser Stelle nochmal vielen Dank an euch alle, dass ich auf die Story wöchentlich ca. 50-100 neue Klicks bekomme, obwohl ich seit fast einem Jahr nicht mehr weitergeschrieben habe. Das freut mich sehr. :)

mfG Euer Alex
-0
+0

Re: The Ayron Saga

#1314643 von Ayron1986
05.04.2019, 18:42
Ich weiß, es hat mal wieder viel zu lange gedauert. Aber das neue Kapitel ist fertig und online. Die Fortsetzung könnte leider wieder etwas dauern, leide irgendwie seit einem Jahr an Schreibblockaden. Ein Grund könnte sein, dass ich Pokemon fast gar nicht mehr aktiv spiele, reizt mich irgendwie seit Monaten nimmer. Aber vielleicht kommt er ja wieder zurück. Rückmeldungen zu meinem neuesten Kapitel könnten mir dabei helfen. Vielleicht ist es ja trotzdem wieder ganz gut geworden und die Story hängt wenigstens nicht mehr an dieser einen bedrohlich-bedrückenden Szene. ;) :D

Leider müsst ihr runterscrollen, weil ich das mit dem Code-Link nimmer hinbekomme. Viel Spaß und gute Unterhaltung wünsche ich euch mit dem aktuellen Kapitel, dessen Titel ich hier jetzt mal noch nicht verrate, um die Spannung zu steigern. :P :D
-0
+0

Re: The Ayron Saga

#1315001 von KleinKokuna
01.05.2019, 20:24
So! Genug aufgeschoben :twisted: !

Hier verhält es sich ähnlich, wei bei Donnerkralle: Ich bin wahnsinnig froh, dass es nach all der Zeit doch noch weitergeht :)! Zugegeben: Es ist schon eine Weile her, dass ich deine FF gelesen habe, doch an das Meiste kann ich mich noch gut erinnern - an deinen spannenden Cliffhanger nach diesem Gruselkapitel sowieso 8)! (Ist doch viel wichtiger als Matheformeln oder BWL :P.)

Darum freue ich mich umso mehr, dass dieser nun endlich aufgelöst wurde. Und ich muss ehrlich zugeben: Ich war total postiv überrascht, dass es für Crix nicht nur so glimpflich ausgegangen ist - hab mir schon einige schlimme Sachen damals ausgemalt, als er die Falltür hinabgestürzt ist :~ . Nein, er findet auch noch zuerst das arme, verängstigte Trasla und dann sogar zurück zu Ayron und den anderen, dessen Freudentanz die ganze Situation ganz schön aufgeheitert hat :D! (An der Stelle möchte ich auch sagen, dass es mich ebenfalls ganz schön überrascht hat, dass das Trasla noch am Leben war - nach dem ganzen Horror im Kapitel zuvor erschien mir das nicht selbstverständlich ;).)

Dass es derweil Ayron und den anderen gelungen war, die bösen Geister voerst in die Flucht zu schlagen und sich auch vor dem zornigen Geist des Schlossbesitzters in Sicherheit zu bringen, hat gleichfalls seinen Teil dazu beigetragen, die Situation zu entspannen. -Wobei ich trotzdem irwie Mitleid mit diesem hab, seit ich von seinem Schicksal erfahen hab :/.

Na jedenfalls bin ich schon gespannt, wie es auch hier weitergeht - egal wie lange es dauern mag :lol:.

(Puh, jetzt ist das endlich raus, da geht's mir doch gleich viel besser^^.)
-0
+0

Re: The Ayron Saga

#1315015 von Ayron1986
02.05.2019, 17:51
Heeeey! :)

Danke für deine Rückmeldung, freu mich echt drüber. Schön, dass du dich weiterhin für meine Story interessierst, obwohl ich ewig nicht weitergeschrieben habe. Und ja, deine Kommentare sind echt immer sehr schön, darum hab ich dich auch in einer Mail drum gebeten, bzw. dran erinnert. :roll: :D (Und du schreibst wenigstens Kommentare. :D :lol: )
Schon allein dafür lohnt es, weiterzuschreiben. Wie gesagt, momentan schwer bei mir, aber ich geb mir Mühe, dass es weitergeht. Es hat sich einiges bei mir verändert, seit ich die Story angefangen habe zu schreiben, das wichtigste wohl, dass ich sehr viele, neue Freunde gefunden habe. Es scheint so, als ob mich der Held, den ich erschaffen habe, mich positiv beeinflusst hat. Darum will ich auch seine Abenteuer weiterführen, bin ich ihm irgendwie schuldig. ;)
Wobei ich dazusagen muss, dass er definitv kein gutes Vorbild ist.
Liebe Kinder und Jugendliche, nicht Alkohol trinken anfangen und auch nicht nur Fastfood essen, das ist ungesund, macht den Körper dick, schlapp und kaputt. Am Anfang vielleicht net, der junge Körper verzeiht viel. Aber sobald ihr so 20 seid und eure Wachstumsphase beendet habt, kommen die Kilos, das glaubt ihr net. Und es ist verdammt nochmal nicht leicht, abzunehmen. Sport allein reicht net, man muss auch seine Ernährung umstellen. Ich esse gesünder und fettarmer als früher, mache mehr Sport und hab auch nur noch die Hälfte der Zeit, vorm TV oder PC zu sitzen, wenn überhaupt und hab trotzdem Übergewicht.
Sorry, musste jetzt mal die Moralkeule schwingen. :lol:

Weil ich aber trotz alledem meinen tollen Helden mit seiner Coolness wie einen Sohn liebe, möchte ich ihm an dieser Stelle noch einen Song widmen.
"Carry on my wayward son" von Supernatural, der coolsten Mysteryserie aller Zeiten und nebenbei bemerkt, wahnsinnig inspirierend für meine Geisterhaus-Kapitel. :evil: :D ;)
https://www.youtube.com/watch?v=pw6_VXPwm6U

Und hier nochmal der gleiche Song in ruhiger Balladenversion von einem Mädchenchor wirklich sehr, sehr schön gesungen. Emotional und bewegend, Zucker pur. :oops:
https://www.youtube.com/watch?v=TYME1QBrXw4
-0
+0

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste