Euer Anime des Jahrzehnts

#1321500 von Shiny Raito
16.01.2020, 08:17
Neben den Jahresrückblicken am Ende jeden Jahres, der auch in so manchen Reviews endet, ist es vor allem zum Ende eines Jahrzehnts ein Anreiz zu schauen, was die letzten 10 Jahre gebracht haben. Aus dem Grund würde ich gerne erfahren welche Anime der letzten 10 Jahre für euch die Favoriten sind. Gemeint ist damit das Releasedatum von 2010-2019.

Ob es nur die 1, die Top 3, 5 oder 10 sind ist dabei euch überlassen.

Meine Favoriten folgen sobald jemand vorgelegt hat.
-0
+1

Werbung

Registriere dich kostenlos und beteilige dich aktiv in diesem Forum, um diese Werbung auszublenden.

Re: Euer Anime des Jahrzehnts

#1321607 von YoRHa
22.01.2020, 21:56
Mein Favorit des Jahrzehnts ist Fate/Zero. Es hat für mich einfach die perfekte Mischung aus guter Story, Charakteren, Musik und Animation. Das Setting gefällt mir sehr gut und sowohl die epischen Kämpfe als auch die interessanten Dialoge zwischen den Charakteren, die alle ihre ganz eigenen Beweggründe und Ansichten haben, kommen nicht zu kurz.

Honorable Mentions und zugleich zusammen mit Fate/Zero meine Top 10 (nicht geordnet) sind:
  • Hunter x Hunter (2011)
  • Shinsekai Yori
  • Re:Zero
  • Attack on Titan
  • Madoka Magica
  • Haikyuu
  • Your Lie in April
  • Steins;Gate
  • Fate/Stay Night: Unlimited Blade Works
-0
+1

Re: Euer Anime des Jahrzehnts

#1321612 von Shiny Raito
23.01.2020, 11:39
Fate/Zero kann ich definitiv zustimmen war eins der Highlights des Jahrzehnts. Nach meinem Rewatch den ich für dieses Jahr geplant habe, wird die Begeisterung bestimmt auch wieder steigen.


Mein Ranking schaut so aus:

1. Steins;Gate
Mein Anime des Jahrzehnts ist Steins;Gate. Dieser steht in meinem persönlichen Ranking auf Platz 4 hinter 3 Serien, die alle im 2000er Jahrzehnt liefen. Von daher ist es für mich die logische Entscheidung. Der Rewatch von Steins,Gate erfolgte letztes Jahr und hat mir wieder aufgezeigt wie gut die Serie ist. Auch wenn ich grob noch wusste, was passieren wird, hat mich diese doch wieder komplett mitgerissen und gepackt. Die Spannungskurve in den Highlightfolgen war wirklich hoch und insgesamt ist es einfach eine so tolle Serie, bei der man es schwer schafft nicht emotional mitzufühlen und begeistert zuzuschauen. Kurisu und Okabe als Charaktere sind auch sehr wichtige Komponenten für die Serie, da gerade das Zusammenspiel der beiden Hauptcharaktere sowohl auf der lustigen wie auch tragischen Ebene viel ausmacht. Nicht zu vergessen ist der Soundtrack, der die Stimmung in den wichtigen Szenen definitiv perfekt unterstreicht.

2. Re:Zero kara Hajimeru Isekai Seikatsu / Re:ZERO -Starting Life in Another World
Direkt hinter Steins;Gate folgt für mich Re:Zero. Der Anime hat sich nach Beendigung als Seasonal 2016 direkt in meine anderen Top Favoriten festgesetzt. Cliffhanger über Cliffhanger haben das Schauen jede Woche zu einem absoluten Highlight gemacht und mit Subaru als Hauptcharakter musste man zwangsläufig irgendwie mitfühlen. Wie sehr ich die Serie genossen habe, merkte ich dann auch als diese zu Ende war. Da fehlte dann einfach etwas. Da war ein Rewatch definitiv auch irgendwann nötig, der nun aktuell durch den Directors Cut auch sehr gelegen kommt. Freue mich schon sehr auf die zweite Season, die definitiv schon jetzt Anwärter auf Anime dieses Jahrzehnts werden könnte, wenn auch die Erwartungen nicht zu hoch sein sollten. Steins;Gate 0 muss ich in dem Zuge einfach nennen, was es einfach sehr gut aufgezeigt hat, wie das halt daneben gehen kann, wenn ich die Fortsetzung auch trotzdem gut fand nur eben nicht auf dem Niveau des Vorgängers.

3. Kuroko no Basket
Auf der 3 folgt mein letzter 10/10er Anime mit Kuroko no Basket. Als erster richtiger Sportsanime hat die Serie für mich einen besonderen Status. Ganz früher in der Kindheit waren es zwar auch so Serien wie Kickers oder Captain Tsubasa, die ich schaute und mochte, aber seitdem ich wirklich aktiv die original japanischen Serien anschaute, habe ich die Sportanime lange gemieden. Wie ich seit Kuroko no Basket feststellte völlig zu unrecht. Was mir in der Serie geboten wurde, überschreitete definitiv meine Erwartungen. Action, Drama, Spannung es war alles geboten, was man sich erhofft und halt sogar mehr. Das entfachte dann auch die Begeisterung des Sports Genre generell, was mich zu vielen anderen Serien führte und auch dazu, dass Sports generell eines meiner Lieblings-Genre geworden ist. Das abgehoben Extreme bei Kuroko no Basket finde ich auch nach dem Schauen von vielen anderen Serien aus dem Gebiet ist für mich auch immer noch das, was die Serie über alle anderen Sports-Anime stellt. Ich bin gespannt, wie das aussieht, wenn ich der Serie - vielleicht nächstes Jahr - einen Rewatch gönne und wie danach meine Einstellung sein wird. Definitiv war das Schauen aber eines meiner absoluten Jahrzehnthighlights auch mit dem wozu es mich sonst noch geführt hat. Und nein, Basketball mag ich immer noch nicht und interessiert mich nicht. Das ist halt der Zauber der Sports-Anime. Es ist halt egal, um was es geht und ob man die Sportart mag. Solange es gut umgesetzt ist, fiebert man trotzdem mit.

Hinter meinen Top 3 würden folgende Serien meine persönliche Top 10 ergänzen, auf die ich aber nun nicht näher eingehen oder sie gesondert ranken möchte:

  • Mahou Shoujo Madoka☆Magica / Puella Magi Madoka Magica
  • JoJo no Kimyou na Bouken: Ougon no Kaze / JoJo's Bizarre Adventure: Golden Wind
  • Rainbow: Nisha Rokubou no Shichinin
  • Seishun Buta Yarou wa Bunny Girl-senpai no Yume wo Minai / Rascal Does Not Dream of Bunny Girl Senpai
  • Fate/Zero
  • Fate/Stay Night : Unlimited Blade Works
  • Sword Art Online
-0
+1

Re: Euer Anime des Jahrzehnts

#1321615 von Soemwriter
23.01.2020, 19:22
1. Sword Art Online
Mein absoluter Lieblings-Anime ist und bleibt SAO in seiner ersten Staffel weswegen er in jeder Zeitreihe vorne stehen würde. Ich bin dem Isekai-Genre ja generell eher zugetan und die Art, wie SAO dies realistisch in unsere Neuzeit einbaut und es schafft eine Balance aus Adventure, Action und Romance zu schaffen spricht mich enorm an. Dazu kommen die mit viel Liebe und im Gegensatz zu anderen Serien überhaupt nicht übertrieben dargestellten Charaktere und eine interessante Gruppendynamik in dieser fantastischen, virtuellen Welt.

2. Shigatsu wa Kimi no Uso
Wenn ich versuche von den objektiv besten Animes zu reden fallen mir zuerst Death Note und Your Lie in April ein. In letzterem werden so viele, so unendlich starke und zumeist auch negative Gefühle im Zusammenspiel von Animation, Farben und Musik rübergebracht, dass man nur mit offenem Mund starren und sich der Flut ergeben muss, auf dass sie den Zuschauer in das Leben von Arima Kosei hineinreißt. Dazu kommt dann die starke Wendung im Leben des Protagonisten, als plötzlich Farben beginnen seine Depressionen wegzuwischen und den Zuschauer mit auferstehen lassen.

3. Fate/Zero
Das Prequel zu Fate/Stay Night steht nach wie vor für mich an der Spitze der Reihe und schafft es gerade noch so vor Re:Zero auf das Treppchen. Die Animation der Kampfszenen kann man nur als episch beschreiben, das Story-Telling ist hervorragend und die gewählten Figuren besitzen eine beeindruckende Tiefe.

Ich erweitere das mal auf eine Top 11, wobei allerdings zwei Elemente aus Reihen in der TOP 3 zu finden sind:
  • Re:Zero kara Hajimeru Isekai Seikatsu / Re:ZERO -Starting Life in Another World
  • Akame Ga Kill
  • Sword Art Online - Ordinal Scale
  • Log Horizon
  • Nanatsu no Taizai
  • Digimon TRI
  • Tate no Yuusha
  • Fate/Stay Night - Unlimited Blade Works
-0
+1

Re: Euer Anime des Jahrzehnts

#1321621 von maki roll
24.01.2020, 17:23
Mein Anime des Jahrzehnts ist relativ deutlich die Monogatari Series, vor allem die zweite Season von Owarimonogatari. Monogatari ist schon lange meine absolute Lieblingsserie und wird es vermutlich auch noch lange bleiben.
Was ich allerdings mindestens genau so hoch stellen würde ist mit I Want to Eat Your Pancreas der wahrscheinlich beste Animefilm den ich je gesehen habe.

Honorable mentions ohne ranking:

  • Zombieland Saga
  • Made in Abyss
  • A Place Further Than the Universe
  • AnoHana
  • Hinamatsuri
  • Welcome to Demon School Iruma-kun
  • Flip Flappers
  • Madoka
  • A Lull in the Sea
  • Re:Zero
  • Rascal Does Not Dream of Bunny Girl Senpai
  • Spice and Wolf
  • The Pet Girl of Sakurasou
  • The Ancient Magus Bride
  • Steins;Gate
  • Gosick
  • Violet Evergarden
-0
+1

Re: Euer Anime des Jahrzehnts

#1321840 von LukeSkywalker
08.02.2020, 19:59
Vor ein paar Wochen wäre meine Antwort auf die Frage wohl Shinsekai yori oder Steins;Gate gewesen, die für mich beide ausgezeichnete Anime sind. Allerdings habe ich kurz bevor Raito das Thema hier erstellt hat eine neue Serie begonnen, die bereits nach nur wenigen Episoden so stark mit mir resoniert hat wie kaum etwas anderes. Da die Serie auch im letzten Jahrzehnt veröffentlicht wurde, wäre sie ein Kandidat für diesen Titel, daher habe ich mit meinem Beitrag noch etwas abgewartet. Und auch wenn ich heute noch längst nicht fertig damit bin, kann ich mit einiger Sicherheit sagen, dass ich wohl Uchuu Kyoudai zu meinem Anime des Jahrzehnts ernennen würde.

Für eine ausführliche Meinung zur Serie ist es mir aktuell noch zu früh, immerhin habe ich erst 16 von 99 Folgen gesehen. Und doch glaube ich, dass ich mit meiner Einschätzung richtig liege und ihr nicht zu vorschnell das Potential zuschreibe, in meinen Favoriten den höchsten Platz zu erreichen.

Uchuu Kyoudai handelt im Wesentlichen von zwei Brüdern, Hibito und Mutta, die seit Kindheitstagen davon träumen Astronauten zu werden. Hibito hat dieses Ziel bereits erreicht, doch Mutta hat sich auf dem Weg dorthin im Dschungel des Lebens verlaufen. Durch verschiedene Ereignisse scheint sein Traum plötzlich aber nicht ganz außer Reichweite zu sein - und nun liegt es an Mutta, den steinigen Weg zu den Sternen zu gehen.

Was mir an Uchuu Kyoudai so gefällt, ist die unglaubliche positive Grundstimmung. Im Anime ist längst nicht alles Sonnenschein, unsere heutige Welt und ihre Schattenseiten werden ziemlich realistisch dargestellt, und auch wie die Hauptcharaktere damit zu kämpfen haben - etwa wenn der Kindheitstraum "Astronaut" in weite Ferne gerückt ist, und man als Autoverkäufer entlassen wurde und auf der Straße steht. Er zeigt aber auch, dass es sich lohnt, eine Gelegenheit zu packen, und dass mit etwas Glück dann auch Träume real werden können.

Uchuu Kyoudai hat absolut großartige Charaktere, denen viel Platz für ihre Hintergründe und Entwicklungen eingeräumt wurde. Die guten Openings (#1 und #2 kenne ich aktuell) treffen das Wesen der Serie bisher perfekt, und es gibt in nahezu jeder Folge einen Moment, den ich inspirierend finde.

"The best anime about dreams" laut einem Youtube-Kommentar. Finde ich ebenfalls.
-0
+1

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste