Gold/Silber/Kristall - Niedrig...

#1321677 von Exkalipoor
29.01.2020, 16:38
Hallo.

Hier berichte ich über meine Spieldurchgänge in Silber und Kristall, welche entsprechenden Restriktionen vorliegen.

Inspiriert zu diesen Run wurde ich von JRose11 (https://www.youtube.com/watch?v=yigDp4JNRL0) und Load97 (https://www.youtube.com/watch?v=yigDp4JNRL0). Sie haben die rote Edition mit der niedrigstmöglichen Anzahl an Kämpfen bewältigt und wurden in ihren Möglichkeiten massiv eingeschränkt. Ich fragte mich, vor welchen Herausforderungen andere Editionen stehen, ob sie gar unter ähnlichen Restriktionen ebenfalls zu bewältigen sind. So habe ich mich mit der Zweiten Generation befasst.


Regeln

- Rot muss besiegt werden
- Man muss so viele Trainer und Pokemon wie möglich vermeiden. Aus allen Pokemon-Kmpfen muss geflohen werden, sofern möglich
- Items dürfen im Kampf nicht verwendet werden. Auch dürfen Items nicht zum Tragen gegeben werden
- Keine Pension (sonst kann man Pokemon automaitsch aufleveln)
- Kampfstil ist Folgend
- Keine auswärtigen Elemente wie Tausch mit anderen Spielen oder Events
- Keine Glitche. Die Uhrzeit zu manipulieren, um eine mögliche Wartezeit für Rückkehr zu überbrücken, ist mir Recht. Besser als bis zu 6 Tage zu warten.


Welche Edition?

Kristall hat weniger erzwungene Kämpfe, wobei zwei Kämpfe schwieriger sind und ein zusätzlicher, nicht ganz einfache Kampf hinzugefügt wird. Zwischen Gold und Silber wähle ich letzteres, weil es in Silber später einen zusätzlichen Anwender von Zerschneider gibt. In Gold und bisweilen Kristall muss man Zerschneider stellenweise vergessen, dann wieder lernen lassen, dann wieder vergessen. Ansonsten gibt es keine signifikanten Unterschiede zwischen Gold und Silber. Ich ignoriere aber Gold fortan und beziehe mich nur auf die Unterschiede zwischen Kristall und Silber. Ich zhle nur die derzeite Anzahl an Kämpfen sowie Karnimanis Level in Kristall. In Silber ist beides etwas höher.


Start


Die Uhrzeit wird auf Samstag oder Sonntag gestellt, denn bald wird Rückkehr in Dukatia City beschafft (nur Sonntags erhältlich). Der Kampfstil wird in Folgend geändert.

Zur Auswahl stehen die drei Startpokemon und Karnimani wird gewählt. Es ist das einzige verfügbare Pokemon, das Whirlpool lernen kann. Die Beere wird entfernt. Es lohnt sich, nach einen Karnimani mit höheren Werten in HP, Stärke und Verteidigung zu reseten. Schon im dritten Kampf hat ein schlechtes Karnimani geringe Siegeschancen.


Nachdem Mr. Pokemon besucht wurde, ist der Rivale auf den Rückweg anzutreffen. Karnimani sollte keine Probleme in diesen Kampf haben, außer Endivie landet mehrere Volltrfefer oder so einen Quark. Danach wird das Ei abgegeben und Viola City ist das nächste Ziel. Auf den Weg dahin gibt es einen Kampf mit einen Teenager, den man nicht vermeiden kann. Karnimani steigt dadurch auf Level 7 und lernt Raserei, eine wichtige Attacke.

Kämpfe: 2
Level: 7


Falk

In der ersten Arena werden zwei Vogeltrainer sowie Falk bekämpft. Der erster Trainer hat ein Level 9 Habitak und eine ernsthafte Bedrohung. Karnimani kann diese Kampf ganz knapp gewinnen. Wenn es das nicht schafft, ist ein Neustart empfehlenswert. Jede Nummer in den Werten kann den Unterschied machen.
Hier meine zwei Kämpfe: [url]youtube.com/watch?v=Nmc-rf97RpM[/url] und [url]youtube.com/watch?v=0b8kegMXHTQ[/url]


Falks Pokemon sind Karnimani an sich überlegen, doch Falks Team hat dieselbe Schwachstelle wie viele andere Teams der ersten Arenaleitern: Sie beginnen den Kampf mit einen schwachen Pokemon, bei welchen man sich leicht aufrüsten kann, um dann das gefährlichere Pokemon vorbereitet besiegen zu können. In diesen Falle lädt Karnimani seine Raserei im Kampf mit Taubsi nach und nach auf, um es dann mit stärkerer Kraft an Tauboga zu entladen. [url]youtube.com/watch?v=1IGEb4hmUKM[/url]

Nach der Arena kann man Togepi erhalten. Es ist in Silber weitesgehend nutzlos, aber Karnimani kann jetzt ausgetauscht werden, sich in Kämpfen also von Verwirrung oder Stat-Reduzierungen heilen. Keine Selbstverständlichkeit. Theoretisch kann Togepi Charme nutzen, um Gegner mit hoher Offensive zu schwächen, aber es wird Probleme haben, Gelegenheit zum Angriff zu finden. In Kristall ist Togepi überraschend nützlich und möglicherweise für den härtesten Teil der Herausforderung essentiell. Warum, erfährt ihr morgen.


Kämpfe: 5
Level: 11
-0
+2

Werbung

Registriere dich kostenlos und beteilige dich aktiv in diesem Forum, um diese Werbung auszublenden.

Re: Gold/Silber/Kristall - Nie...

#1321689 von Exkalipoor
30.01.2020, 16:57
Kai

Auf Route 32 muss ein Teenager bekämpft werden. In Kristall kann dieser aber umgangen werden.

In der Einheitshöhle ist ein Wanderer mit drei Kleinsteins aufzufinden. Er startet aber mit den niedrigst gelevelten, weshalb Raserei leicht aufzuwerten ist. Erst nach diesen Kampf lernt Karnimani Aquaknarre. Zumindestens ist sie gegen den kommenden Feuerspucker und sein Vulpix brauchbar. In Kristall kann man beide Trainer umgehen.

Im Brunnen müssen vier Rocket Rüpel bezwungen werden. Bedrohlich sind sie nicht, aber dank Verwirrung und Gift muss man eventuell ein oder zweimal zwischendurch ins Pokecenter gehen.

In der Arena müssen zwei Trainer besiegt werden, ehe Kai erreicht werden kann. Den zweiten Trainer kann man sich aussuchen, der auf der linken Seite hat nur ein Pokemon, was auch weniger Erfahrung gibt.

Der Kampf mit Kai ist einfach, kann aber verloren werden. Safcon ist harmlos und je mehr Tackle es austeilt, desto schneller erhöht Karnimani seine Raserei und wird mit Kokuna und Sichlor noch schneller fertig. Kokuna kann es vergiften und wenn Sichlor Volltreffer landet, ist Karnimani nicht schnell genug und kann besiegt werden. [url]https://www.youtube.com/watch?v=Nm4k0tjtXGE​[/url]

Der Sieg über Kai lässt Karnimani entwickeln und Tyracroc kann Zornklinge lernen. In Kristall jedoch verweilt es auf Level 17, denn es hatte drei Trainerkämpfe weniger​.


​Rivale

Der Rivale hat mit Nebulak und Zubat eher harmlose Gegner, doch Lorblatt kann Tyrcacroc leicht mit Rasierblatt besiegen. Zudem ist es zäh, Kratzer und Aquaknarre nützen also wenig. Raserei wäre gut, kann aber im Kampf davor gegen Nebulak nicht aufgeladen werden. Tyracroc könnte mit Lehmschelle die Genauigkeit senken und hoffen, nicht von Rasierblatt getroffen zu werden, aber das ist unwahrscheinlich. Zum Glück kann Tyracroc die neu erworbene Zornklinge nutzen, indem es diese Attacke im Kampf mit Nebulak oft genug auflädt, dass es Lorblatt in ein oder zwei Angriffen besiegt. Das ist einfacher gesagt als getan, denn Nebulak kann Tyracroc einschlafen oder gar paralysieren.

[url]https://www.youtube.com/watch?v=FOo41VPcj4Q​​[/url]

In Kristall ist dieser Kampf noch gräßlicher. Karnimani kann keine Zornklinge lernen und ist gegen Rasierblatt noch empfindlicher. Theoretisch könnte es mit Lehmschelle den Kampf unbeschadet überstehen, aber die Chancen stehen dagegen. Die Herausforderung drohte, ein Ende zu nehmen, doch nicht alle möglichen Ressourcen sind genutzt: Neben Tyracroc ist noch einziges weiteres Pokemon verfügbar: Togepi. Zur Entwicklung braucht es 100 weitere Zuneigung. Erhöhen um 1 kann man die Zuneigung durch je 256 Schritte. Insgesamt sind es also über 2500 Schritte, was Stunden dauert. Schließlich kann man Togepi ein Level geben, indem es in ein oder zwei Kämpfen eingesetzt wird. Der erste Rocket Rüpel etwa ist dafür ausreichend. Togetic hat eine hohe Spezialverteidigung und den Flug-Typ, ist also gegen Rasierblatt trotz des niedrigen Levels besser gewappnet als Karnimani.

Nebulak wird von einer Aquaknarre geschwächt, anschließend wird zu Togetic gewechselt, welches es mit Lehmschelle besiegen sollte. Wird es jedoch eingeschläfert, könnte Groll dafür sorgen, dass Lehmschelle an Nutzungen verliert und ein Neustart angesagt ist. Nach Nebulak wird Zubat eingesetzt, wofür Karnimani mit Raserei einspringt. Mit Glück kann es Raserei aufbauen und Lorblatt einmal angreifen, oft wird es aber verwirrt oder verliert zu viele KP, um das zu tun. Stattdessen wird Togetic eingewechselt, welches einige Rasierblattangriffe aushalten kann. Zudem kann Lorblatt Runden mit Heuler, Reflekt und Giftpuder (verfehlt hoffentlich) verschwenden. Togetic wirkt Lehmschelle zur Reduzierung der Genauigkeit und hofft, dass Lorblatt selten mit Rasierblatt trifft. Danach kommt es zum nächsten Glücksspiel und es nutzt Metronom. Starke Angriffe sind gar nicht mal wünschenswert, da Togetic wenig Offensive hat und Lorblatt zäh ist. Selbst einen Feuersturm kann es problemlos einstecken. Vergiftung oder Verbrennung ist da langfristig viel besser. In diesen Versuch ist Togetic zwar besiegt worden, aber Karnimani wurde anschließend nicht mehr getroffen und konnte so die gesamte Erfahrung einstecken, was sogar noch besser ist.

Video zum härtesten Kampf der Herausforderung: https://www.youtube.com/watch?v=NfOFLmP7SoY

Kämpfe: 13
Level: 17-18
-0
+0

Re: Gold/Silber/Kristall - Nie...

#1321696 von Exkalipoor
31.01.2020, 16:39
Bianka

Im Steineichenwald wird Zerschneider gefunden. Nur die Starter-Pokemon und Sandan (in der Spielhalle in Silber zu kaufen) können es lernen, was Tyracroc jetzt leider tun muss. Es dauert eine Weile, bis es es in Ebenholz City vergessen kann.

In Route 34 kann man alle Tainer umgehen. Dukatia City bietet einige Neuheiten. Ein Habitak kann ausgeliehen werden und es ist der einzige Anwender von Fliegen (neben Togetic). Fliegen spart nicht nur Zeit, es ermöglicht in Silber, einen Trainerkampf auf den Rückweg zwischen Oliviana City und Teak City zu vermeiden.

Der Untergrund muss später besucht werden. Der Münzkorb dort ermöglicht den Kauf von Abra, Sandan/Retten und Dratini.

Abra könnte das Potential haben, das restliche Spiel zu gewinnen, aber Impergator ist etwas ausgeglichener und hat weniger Probleme mit den zwei Hundemons im Spiel sowie den Relaxo im allerletzten Kampf.
Dratini ist das einzige verfügbare Pokemon, das Kaskade lernen kann, weshalb es früher oder später erworben werden muss.
Außerdem kann man Blizzard, Donner und Feuersturm kaufen, aber sie sind nicht notwendig.
In Kristall ist Woingenau erhältlich,das strategisch nützlich sein kann. Gebraucht wurde es aber nicht.

Im Untergrund muss ein Trainer auf jeden Fall bekämpft werden, da er den versperrten Bereich bewacht, der später in der Rocket Mission aufgesucht wird. Und bei jeden der zwei Eingänge ist je ein unvermeidbarer Trainer. Da der untere Eingang später von den Rocket Rüpeln blokiert wird, muss der unter Trainer ignoriert und der obere Trainer bekämpft werden und nicht umgekehrt. Tyracroc kann bereits die zwei Trainer für Erfahrung beseitigen.

Beim Radioturm ist das Radio-Modell zu erwerben, da man damit später Relaxo aufwecken muss.

Im Kaufhos gibt es nützliche TMs. Eishieb ist bis zum Ende des Spiels fantastisch. Momentan muss es aber noch nicht gelernt werden, Raserei ist für ein oder zwei Arenen noch nützlich. Rückkehr kann später für Impergator erworben werden. Die Vitamine sind momentan noch zu teuer, aber spätestens am Ende des Spiels können sie gekauft werden, um das Letzte aus Impergator heruszuholen.

Zuletzt wartet die Arena einen Trainer (nur ein Snubbull) und die Leiterin auf. Biankas Miltank ist recht taff, wenn man es unvorbereitet bekämpft, aber Tyracroc kann im Kampf davor Raserei aufladen. Piepi kann mit Metronome den Kampf versauen, aber wenn es Duplxhieb einsetzt, beschleunigt es den Kampf sogar, da Raserei mit jeden einzelnen Treffer an Stärke gewinnt und nicht nur einmal mit der gesamten Attacke.

https://www.youtube.com/watch?v=X-cnPG2LnWA



Kämpfe: 17
Level: 20-21
-0
+0

Re: Gold/Silber/Kristall - Nie...

#1321718 von Exkalipoor
01.02.2020, 19:28
Jens, Rivale 3

Mit der Schiggykanne kann jetzt Mogelbaum auf der Route 35 entfernt werden. Allerdings befinden sich einige Trainer davor. Mogelbaum kann auch von Viola City aus erreicht werden, es ist also ein nerviger Rückweg angesagt. In Kristall jedoch kann man allen Trainern dort ausweichen und man muss die Stelle mit Mogelbaum ohnehin von dieser Seite aus erreichen, weil in der Version erst das kleine Mädchen dort über die Schiggykanne berichtet.

Nachdem vor Mogelbaum geflohen wurde, ist Teak City in Reichweite. In Silber ist nur ein Psycho mit einen Traumato im Weg. In Silber kann man den Nationalpark übrigens nicht betreten, weil Trainer vor beiden Seiten lauern. Keine Schaufler TM hier.

Teak City bietet das Tanztheater an, um Surfer zu erhalten, sowie die Arena, um dieses auch außerhalb des Kampfes anwenden zu können. Surfer ist für beide mögliche Wegesrichtungen erforderlich.

In Kristall öffnet die Arena erst nach den dritten Kampf mit den Rivalen in der Turmruine. In Silber ist dieser Kampf optional. Davor sollte Tyracroc die Kimono-Trainer für Erfahrung und Surfer besiegen und es kann auch vier Trainer bekämpfen, die vor bzw. in Olivania City sind. der Kampf gegen Blitza erfordert etwas Glück, idealerweise ein Volltreffer und keine Paralyse.

Für den Rivalen kann man schon Raserei gegen Eishieb autauschen, damit man Lorblatt Schaden zufügen kann.
https://www.youtube.com/watch?v=U0zLn4pIOYA

Die vier Trainer in der Arena sind mit Biss kein Problem. Vor Jens sollte man wie gesagt die Kimono Mädchen besiegt haben. Surfer ist stärker als ein effektiver Biss, aber wenn beides 2HKOed, ist Biss wegen der möglichen Zurrückschreckung besser. Im Video hätte Tyracroc Biss gegen die Alpollos einsetzen sollen.
https://www.youtube.com/watch?v=RCrZMGScYKQ


Kämpfe: 32
Level: 28
-0
+0

Re: Gold/Silber/Kristall - Nie...

#1321754 von Exkalipoor
02.02.2020, 19:25
Hartwig, Jasmine, Norbert


Zwei mögliche Wege liegen vor. Rechts ist das Rote Garados, das Rocket Versteck und die Eis Arena. Schlägt man den linken Pfad ein, ist man bald für eine Weile dort "gefangen", weil ein Trainer auf den Rückweg lauert und man erst Fliegen erhalten muss (vielleicht kann man das umgehen, indem man ein Abra kauft und es teleportieren lässt?). In Kristall muss der männliche Pokefan ohnehin besiegt werden, weshalb man dort jederzeit zurück kann. ​Die Gegner im Leuchtturm sowie die Arenen in Anemonia und Olivania City können angegangen werden.

Auf beiden Wegen lauern ein bis zwei nervige Kämpfe. Rechts muss ein Level 30 Garados besiegt werden (Flucht funktioniert nicht), welches Level 28 Tyracroc fordert. Mittels weiterer Teammitglieder und mieser AI kann es besiegt werden, etwa indem es Silberblick spamt, sich selbst verwirrt, eingefroren wird o.Ä.

In Silber bin ich zuerst links gegangen, in Kristall zuerst rechts.


In Olivania City erhält man stärke für das bald erhältliche Pottrott. Im Leuchtturm kann man drei Gegner nicht umgehen. Es wird nach Anemonia City geschwommen, wo Pottrott und der Geheimtrank erworben werden. Zunächst sind die vier Arena-Trainer und Leite Hartwig an der Reihe. Die ersten beiden Trainer sind schwierig, da sie hintereinander ohne Pause bekämpft werden. Tyracroc ist gegen Kicklee und Nockchan nicht überlegen. Sie überstehen zwei Surfer und setzen Tyracroc mit Sprungkick und Donnerschlag zu. Ein Volltreffer mit Surfer hilft ungemein. Tyracroc entwickelt sich endlich, aber die Arena ist noch nicht überstanden. Hartwig und sein Quappo sind von Surfer, Biss und Zerschneider unbeeindruckt. Zum letzten Mal hilft Raserei weiter. Das zuvor bekämpfte Rasaff kann Furienkratzer anwenden, Raserei also mehrmals pro Angriff aktivieren. Quappo ist trotzdem ein Glücksspiel, zieht man Hypnose und Dynamitpunch in Betracht. In Kristall war Impergator schon von den Rocket Versteck und Norberts Arena gelevelt, weshalb er Quappo mit Surfer erledigen konnte.

Zwei Schwarzgurte​: https://www.youtube.com/watch?v=qACpLVc0Q0I
Hartwig (Silber)​: https://www.youtube.com/watch?v=rELiu7cXG5M
​Hartwig (Kristall)​: https://www.youtube.com/watch?v=zbpyTFIJW2U


VM Fliegen geht an Habitak. Man kann nach Olivania City zurückkehren, aber Jasmine kann man vorerst überspringen. Wenn Impergator noch nicht soweit ist, dass es die Magnetilos mit Surfer OHKOen kann,wechselt der Kampf von einfach zu schwierig. Mit Donnerwelle und Donnerblitz setzen sie Impergater zu sehr zu. Sie sollte als letztes erledigt werden. Da das Video nur aus vier Surfern und keiner wirklichen Gegenwehr besteht, habe ich es ausgelassen.


Auf den Weg zum See des Zorns gibt es keine erwungenen Kämpfe. Das Rote Garados kann von einen Impergator mit Glück besiegt werden (Biss hilft), aber Tyracroc hat nicht so gute Karten. Zum Glück ist die AI in Kämpfen mit wilden Pokemon noch schlechter als in Trainer Kämpfen.

Rotes Garados​: https://www.youtube.com/watch?v=-N8gE3dAlt8

Das Rocket Versteck ist ein Witz, selbst die zwei Vorstände sind keine Herausforderung. In Silber muss man sich elf Trainern und den drei Lektroball stellen, nur ein Rüpel kann umgangen werden. In Kristall kann man zwei Forscher nahe den Rüpeln mit den Passwörtern und den letzten Rüpel, der den ersten Vorstand bewacht, umgehen.

Auch über die Norberts Arena gibt es nicht viel zu sagen. Die Trainer kann man umgehen, Jurob und Keifel sind keine Bedrohung. Jugong kann den Kampf in die Länge ziehen, gerade mit Erholung und Hypertrank, aber offensiv stellt es keine Gefahr dar.​

Norbert​: https://www.youtube.com/watch?v=XjF1y7bhxzs


Kämpfe: 51
Level: 36
-0
+0

Re: Gold/Silber/Kristall - Nie...

#1321793 von Exkalipoor
04.02.2020, 20:46
Rivale 4, Sandra


Nächstes Ziel ist der Radioturm. Zwar haben die Rüpel und Vorstände höher gelevelte und teils entwickelte Pokemon, aber sie sind weiterhin keine Herausforderung. Im ersten Stock kann man einen von zwei Rüpeln ausweichen, der untere hat fünf Pokemon, der obere nur eins. Und in Kristall muss man eine zusätzliche Rüpel...in bekämpfen, da der Raum durch Buenas Passwortsendung verändert wurde. Im zweiten Stock kann man einen Rüpel zu sich ziehen und bekämpfen. Dadurch macht er den Weg frei und ein Forscher kann ausgewichen werden, welcher mehr Pokemon als der Rüpel hat. Wenn man den Raum auf den Rückweg jedoch wieder betritt, muss man den Forscher ebenfalls bekämpfen. Deshalb wird Impergator vergiftet und nach den Kampf mit den Vorstand wird es kampfunfähig gemacht und man wird zum Pokecenter "teleportiert". Damit nicht so viel Geld verliert wird, wird zuvor die Mutter besucht. Das alles ist ein etwas kompliziertes Unterfangen und man spart dadurch keinen Kampf ein, man bekämpft lediglich einen Trainer mit weniger Pokemon als im Normalfall.

Im Untergrund wird der Rivale bekämpft, aber ohne nennenswertes Vorgehen, seine Pokemon fallen nach ein oder zwei Angriffen. Sein Team kann Impergator besiegen, wenn sie alle die richtigen Angriffe auswählen. Danah sind noch acht Rüpel, zwei Plünderer und drei Vorstände dran.


Auf den Weg nach Ebenholz City wird nur ein Vogelfänger vor den Eispfad bekämpft (in Kristall kann man ihn vermeiden). Im Eispfad findet sich Kaskade, welche ein gekauftes oder geschenktes Dratini bald nutzen muss.

In Ebenholz City kann Impergato endlich Zerschneider vergessen und könnte Rückkehr lernen. Ich habe es aber erstmal bei Stärke belassen, weil ich nicht sicher war, ob der Slot noch gebraucht wird. Die vier Asstrainer in der Arena sind keine Gefahr. Bei Sandra kommt es auf Impergators Spezial Angriff an. Dragonir kann einen Eishieb biswielen überleben, dann kann der Kampf hässlich werden. Hat Impergator einen schlechten Spezial Angriff, kann man auf Volltreffer oder Einfrieren hoffen... Seedraking hält zwar mehr Angriffe aus, ist aber offensiv keine wirkliche Gefahr. In Kristall muss man noch einen Asstrainer in der Drachenhöhle bekämpfen.

https://www.youtube.com/watch?v=1_HnVeR-Xjg

Battle Count: 78
Current Level: 46
-0
+0

Re: Gold/Silber/Kristall - Nie...

#1321802 von Exkalipoor
06.02.2020, 16:49
Rivale 5, Elite 4, Siegfried

Auf den Weg zur Siegesstraße sind fünf Trainer zu bekämpfen, wobei man die ersten vier in kristall umgehen kann. TM Erdbeben gibt es vor den letzten Kampf mit den Rivalen und ersetzt Biss. Rückkehr kann Stärke ersetzen, falls nicht schon getan. Rückkehr und Erdbeben OHKOen vier seiner Pokemon, Magneton geht nach einen Surfer unter. Nur Megania übersteht einen Eishieb.


Willie ist als erstes dran. Impergator kann bis auf Rossana niemanden OHKOen (und sie könnte von Reflektr profitieren). Es wird also gut vier mal angegriffen und wenn es regelmäßig Psychokinese ist, kann es verlieren. Gewöhnlich verschwenden die Gegner aber ihre Züge mit Konfusstrahl, Egelsamen, Amnesie oder Fluch. ​
https://www.youtube.com/watch?v=MXR53HcXwg4


Koga ist einfach, aber ein wenig Glückssache. Bis auf Sleimok wird nichts OHKOed, weshalb Impergator wieder einen Treffer pro Kampf erleiden muss. Gewöhnlich machen sie aber nichts Bedrohliches, aber Doppelteam in Kombination mit Toxik kann die ampfesgunst auf Koga lenken

https://www.youtube.com/watch?v=1oWWtKf-ttg

Bruno hat ein offensiv gefährliches Machomei, aber es fällt nach zweimal Rückkehr. Kapoeria verschwendet seinen Zug oft mit Schaufler (-> Erdbeben) und Kicklee und Onix werden OHKOed. Nockchan kann einen Donnerschlag austeilen

Melanie ist das einfachste Mitglied. Nachtara ist zwar zäh, aber offensiv unbeeindruckend (Impergator sollte evtl. ausgetauscht werden, wenn es Sandwirbel und Konfusstrahl einsetzt), der Rest wird effektiv getroffen und OHKOed. Nur Giflor übersteht einen Angriff und könnte mit Stachelspore zum Neustart zwingen.


Siegfried kann frustrierend werden, wenn seine Dragoran Eishieb überstehen und mit Donnerwelle kontern. Sollte Impergator zu wenig Spezial Angriff haben, mag man zur Not Blizzard kaufen. Glurak und Aerodactyl überstehen Surfer nicht, wobei letzteres schneller ist. Garados kann mit Hyperstrahl auch reinhauen. ​

https://www.youtube.com/watch?v=4iMbpJbDrpY


Damit ist der erste Teil des Spieles vorbei. 94 Kämpfe in Silber und 86 in Kristall. Aber Kanto steht noch bevor.


Kämpfe: 86
Level: 53
-0
+0

Re: Gold/Silber/Kristall - Nie...

#1321837 von Exkalipoor
08.02.2020, 18:01
Blau


Der zweite Teil des Spieles in Kanto ist nicht herausfordernd, sieht man von den zwei letzten Trainern, Blau und Rot, ab. Zu den restlichen Trainern und Arena-Leitern werde ich nichts anmerken, all ihre Pokemon gehen in 1-2 Angriffen zu Boden. Surfer, Erdbeben und Eishieb ist grundsätzlich ausreichend, wenn sie effektiv treffen. Andernfalls ist Rückkehr stark genug, gerade mit Impergators Angriff.

So wenig Trainer wie möglich zu bekämpfen ist ein wenig umständlich. Auf den Schiff muss meines Wissens nach ein Matrose bekämpft werden. In Kanto muss das Sidequest mit den Kraftwerk angegangen werden. Dieses ist von zwei Seiten aus erreichbar. Von Azaela City aus sind ein paar Trainer im Weg, vom Felstunnel aus hingegen nur ein Wanderer mit einen Machomei. Fuchsania City muss man von Süden aus ansteuern, die Stadt muss also erst später besucht werden, wenn der Weg dort frei ist. Es von links oder rechts zu erreichen, würde mindestens einen Trainer-Kampf bedeuten!

In den Arenen müssen insgesamt fünf Trainer zwingend bekämpft werden (drei in Erikas Arena und je einer in Rocko und Major Bobs Arena). Sieben Trainer sind nahe der Nugget-Brücke, die den Weg zu Misty versperren. Zusammen mit den bereits erwähnten Matrosen und Wanderer macht das 14 Trainer. Zählt man die 8 Arena-Leiter und Rot hinzu, ergibt das 23 Trainer in Kanto. Insgesamt 118 Kämpfe in Silber (wo bereits 94 Kämpfe in Jotho stattfanden). In Kristall wären das 109 Kämpfe, da in Jotho nur 86 Kämpfe bestitten worden waren.


Blaus Team ist teilweise harmlos und teilweise gefährlich. Rizeros fällt nach einen Surfer. Tauboss richtet nicht viel Schaden an und Kokowei verschwendet seinen Zug mit der Aufladung von Solarstrahl. Beide fallen nach zwei Angriffen. Simsala ist eine Bedrohung, wenn es schneller ist. Nicht nur fügt es mit Psychokinese viel Schaden an, Reflektor würde das folgende Pokemon zu sehr bevorteilen. Deshalb werden dann Pokemon ausgetauscht, bis Reflektor verschwindet. Garados übersteht zwei Rückkehr Angriffe und kann mit Hyperstrahl viel Schaden austeilen. Das Pokemon zu wehseln und zu hoffen, dass Garados einen Zug mit Hyperstrahl verschwendet, kann Impergator erlauben einen Treffer weniger einzukassieren. Arkani fällt nach einen Surfer, eventuell kann es diesen aber gerade so überstehen und in der nächsten Rune mit Extremspeed ein geschwächtes Impergator ausschalten. Etwas Glück und Volltreffer sind immer willkommen, es kommt bisweilen auch an, wie sehr Impergators Werte verteilt sind. Im Kampf auf der Silber Version konnte es Arkani nicht mit Surfer OHKOen, war aber schneller als Simsala. Im Notfall ist es auch möglich, es Vitamine und Sonderbonbons zu geben. Bei letzteren sollte es aber nur so viele erhalten, dass es in diesen Kampf immer noch ein Level-Up schafft.

https://www.youtube.com/watch?v=x-O8O1opsh0


Kämpfe: 108
Level: 61
-0
+0

Re: Gold/Silber/Kristall - Nie...

#1321852 von Exkalipoor
09.02.2020, 13:14
Rot

Zur Vorbereitung werden alle 11 bzw. 10 Sonderbonbons genutzt. Auch ohne VM Blitz sind sie mit einen Guide schnell zu finden. Das Bonbon im Leuchtturm kann nur erhalten werden, wenn man die Ebene von oben durch Herunterfallen erreicht. Die Treppe wird von Trainern flankiert. In Kristall kann das Bonbon in Teak City nicht erhalten werden, weil drei Weisen den Turm bewachen (wegen den Suicune Event?). Subtrahiert man zusätzlich noch das eine Level, welches Impergator durch die niedrigere Anzahl an Trainerkämpfen erhielt, ist es in Kristall nur auf Level 71, in Silber auf 73.

Zu guter Letzt kriegt Impergator so viele Vitamine wie möglich. Wie diese IV Verteilung genau funktioniert, weiß ich nicht, so lange Rot zu schlagen ist, ist Stat-Maximierung aber auch nicht nötig.


Pikachu könnte mit Donnerblitz eine Bedrohung sein, aber mangels Entwicklung sind seine Werte einfach zu niedrig. Impergator ist schneller und besiegt es mit einer Rückkehr.
Bisaflor hält zwei Eishiebe aus (Blizzard könnte besser sein), verschwendet aber Zeit mit Solarstrahl oder Sonnentag. Durch Austauschen kann Impergator Solarstrahl vermeiden.
Psiana wird 2HKOed und mag nur eine Psychokinese landen (die es aber in sich hat). In Kristall ist es allerdings schneller. Auf Volltreffer oder Reflektor zu hoffen ist dann angesagt. Bei Reflektor sollten die anderen Pokemon eingetauscht werden, damit seine Wirkung rechtzeitig abnimmt. Es sollte nicht da sein, wenn Relaxo kommt.
Relaxo hält einig Rückkehr Angriffe aus und kann mit Bodyslam austeilen und paralysieren. Nach einigen Versuchen kam ich auf Wuchtschlag, der es erlaubt, den Kampf in zwei Runden zu beenden und Relaxo zusätzlich verwirrt. Reaxo verschwendet den ersten Zug mit Amnesie.
Turtok ist ähnlich zäh und bis dahin kann Impergator schon ausgelaugt worden sein. Wuchtschlag ist wieder ein Glücksspiel, kann es aber Züge mit Verwirrung verschwenden lassen.
Glurak übersteht ein Surfer und kann ein geschwächtes Impergator durchaus besiegen.

In Kristall hat Impergator den Kampf nicht mal überstanden, von den insgesamt 12 Pokemon in diesen Kampf kam nur ein einziges siegreich hervor.

https://www.youtube.com/watch?v=6tfBw1VZSLM

https://www.youtube.com/watch?v=-jd45_TOkQ4


Damit endet die Herauforderung mit 117 Kämpfen und 284 Pokemon in Silber. Impergator hat Level 74 nicht erreicht, dafür fehlten 20 Exp. In Kristall endete die Herausforderung nach 109 Kämpfen und 267 Pokemon. Impergator kann Level 72 erreichen, wenn es alle sechs Pokemon von Rot besiegt.

Kämpfe: 109
Level: 71-72

Spreadsheet mit allen Kämpfen und der jeweiligen Anzahl an Pokemon:
https://docs.google.com/spreadsheets/d/ ... sp=sharing


Karnimanis Attacken, VM Verteilung

Jede der vier Zeilen steht für ein Attacken-Slot. Kratzer wird also durch Zerschneider ersetzt, dieses durch Rückkehr usw.

Silber

1. Kratzer 6. Zerschneider 10. Rückkehr
2. Silberblick 5. Zornklinge 7. Biss 13. Erdbeben 14. Wuchtschlag
3. Raserei 9. Eishieb
4. Aquaknarre 8. Surfer 11. Whirlpool 12. Surf (für ein Sonderbonbon braucht man Whirlpool, danach kann wieder Surfer gelernt werden)

Kenya das Habitak hat Fliegen
Shuckie das Pottrott hat Stärke
Sandan hat Zerschneider
Dratini hat Surfer und Kaskade


Kristall

1. Kratzer 5. Zerschneider 9. Stärke 10. Whirlpool 11. Rückkehr
2. Silberblick 6. Biss 12. Erdbeben 13. Wuchtschlag
3. Raserei 8. Eishieb
4. Aquaknarre 7. Surfer (Zerschneider ist in Kanto und für Sonderbonbons notwendig, Surfer kann es dann wieder ersetzen)

Togetic hat Fliegen
Shuckie das Pottrott hat Stärke
Dratini hat Surfer und Kaskade


Fazit

Damit endet die leicht trickreiche, aber insgesamt machbare Herausforderung. Die wenigen Pokemon, die man in der Spielhalle oder als Geschenk erhält, decken die VMs gerade so ab. Siegfried und gerade Rot sind zähe Nüsse, aber der Wasser-Starter ist wertetechnisch ohne Schwäche und deckt mit den Attacken-Pool genügend Elemente ab (Wasser, Eis, Normal, Erde, Unlicht, Kampf usw.) Die Sonderbonbons am Ende sind auch eine Erleichterung.

Wem das hier gefallen hat, mag an meinen nächsten Run interessiert sein. Völlig anders wird er nicht sein, denn ich versuche mich an den Remakes SS/HG. Von der Traineranzahl und Aufstellung sind die grob identisch, doch die Umverteilung der physischen und speziellen Attacken und der gänzlich andere TM-Pool machen das zu einen ganz anderen Spiel.
-0
+1

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste