Wettbewerbe, Aktionen und andere Community-Spiele.

Let's Play Together #4 - Schwa...

#1322523 von Shiny Raito
03.04.2020, 08:00
Let's Play Together #4 - Schwarz 2 & Weiß 2


Danke an Kohaku für das Banner :)



Hier erfährst du alles zum laufenden Let's Play Together Projekt.

LPT-Abschluss (bis zum 24.05)


Beenden der Hauptstory / Besiegen des Champs für diejenigen, die nach der Hauptstory das LPT abschließen möchten

Danach kann jeder entscheiden, ob er das LPT fortsetzen wird. Dort gibt es folgende optionalen Ziele, die erreicht und später in der Siegerehrung aufgezählt werden:

  • erneutes Bezwingen der Pokéliga
  • Abschließen des Schwarzen Hochhauses (Schwarz 2) / der Weißen Baumhöhle (Weiß 2)
  • Sieg über Cynthia






Regeln


Gespielt wird entweder das Spiel Pokémon Schwarz 2 oder Weiß 2. Jeder Teilnehmer startet das Spiel auf einem neuen Spielstand. Das Spielen über einen Emulator ist ebenso erlaubt.

Es gibt jede Woche ein Wochenziel bis zu dem gespielt werden soll. Jedes neue Wochenziel wird am Freitag 18 Uhr bekanntgegeben. Über das Wochenziel hinaus kann auch gespielt werden, jedoch sollte dies soweit wie möglich vermieden werden. Ein Berichten über die Fortschritte über das Wochenziel hinaus darf nicht stattfinden. Über alles andere davor kann und soll gerne berichtet und gesprochen werden. Bitte achtet bei euren Berichten darauf unterhalb des Beitrag einmal die neu gefangenen Pokémon und die Tode zu erwähnen. Gerne könnt ihr hierfür auch die Vorlage aus dem Startbeitrag kopieren und ausfüllen. Das vereinfacht mir sehr das Übertragen. Wenn nicht aktiv im Thread berichtet werden möchte, so erbitte ich eine Berichterstattung per PN oder DM an mich mit den jeweils aktuellen Ständen zu den Wochenzielen. Was ihr an Daten in euren Berichten aufführen wollt, ist euch überlassen. Im Startbeitrag werde ich das meiste übernehmen.

Als Vorlage für die Tabellen können folgende genutzt werden:

LPT-Standardübersicht:
Code: Alles auswählen[tabelle]
  [row=h]
    [cell][/cell]
    [cell][center]1[/center][/cell]
    [cell][center]2[/center][/cell]
    [cell][center]3[/center][/cell]
    [cell][center]4[/center][/cell]
    [cell][center]5[/center][/cell]
    [cell][center]6[/center][/cell]
    [cell][center]7[/center][/cell]
    [cell][center]8[/center][/cell]
    [cell][center]9[/center][/cell]
    [cell][center]10[/center][/cell]
  [/row]
  [zeile=1]
    [zelle][b]Pokemon[/b][/zelle]
    [zelle][center][icon]Icognito-Fr[/icon][/center][/zelle]
    [zelle][center][icon]Icognito-Fr[/icon][/center][/zelle]
    [zelle][center][icon]Icognito-Fr[/icon][/center][/zelle]
    [zelle][center][icon]Icognito-Fr[/icon][/center][/zelle]
    [zelle][center][icon]Icognito-Fr[/icon][/center][/zelle]
    [zelle][center][icon]Icognito-Fr[/icon][/center][/zelle]
    [zelle][center][icon]Icognito-Fr[/icon][/center][/zelle]
    [zelle][center][icon]Icognito-Fr[/icon][/center][/zelle]
    [zelle][center][icon]Icognito-Fr[/icon][/center][/zelle]
    [zelle][center][icon]Icognito-Fr[/icon][/center][/zelle]
  [/zeile]
  [zeile=2]
    [zelle][b]Tier[/b][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
  [/zeile]
  [zeile=1]
    [zelle][b]Geschlecht[/b][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
  [/zeile]
  [zeile=2]
    [zelle][b]Spitzname[/b][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
  [/zeile]
  [zeile=1]
    [zelle][b]Wesen[/b][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
  [/zeile]
  [zeile=2]
    [zelle][b]Level[/b][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
  [/zeile]
  [zeile=1]
    [zelle][b]Tode[/b][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
  [/zeile]
[/tabelle]


Übersicht mit Attacken und Fähigkeiten
Code: Alles auswählen[tabelle]
  [row=h]
    [cell]Pokemon[/cell]
    [cell]Tier[/cell]
    [cell]Spitzname[/cell]
    [cell]f/m[/cell]
    [cell]Wesen[/cell]
    [cell]Fähigkeit[/cell]
    [cell]Level[/cell]
    [cell-colspan=4]Moves[/cell-colspan]
    [cell]Tode[/cell]
  [/row]
  [zeile=1]
    [zelle][icon]Icognito-Fr[/icon][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
  [/zeile]
  [zeile=2]
    [zelle][icon]Icognito-Fr[/icon][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
  [/zeile]
  [zeile=1]
    [zelle][icon]Icognito-Fr[/icon][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
  [/zeile]
  [zeile=2]
    [zelle][icon]Icognito-Fr[/icon][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
  [/zeile]
  [zeile=1]
    [zelle][icon]Icognito-Fr[/icon][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
  [/zeile]
  [zeile=2]
    [zelle][icon]Icognito-Fr[/icon][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
  [/zeile]
  [zeile=1]
    [zelle][icon]Icognito-Fr[/icon][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
  [/zeile]
  [zeile=2]
    [zelle][icon]Icognito-Fr[/icon][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
  [/zeile]
  [zeile=1]
    [zelle][icon]Icognito-Fr[/icon][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
  [/zeile]
  [zeile=2]
    [zelle][icon]Icognito-Fr[/icon][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
  [/zeile]
[/tabelle]






Folgende Regeln gelten während des Playthroughs:

  • Leicht: Jedes aktive Pokémon im Team besitzt 3 Leben. Items dürfen uneingeschränkt genutzt werden.
  • Mittel: Jedes aktive Pokémon im Team besitzt 2 Leben. Weiterhin ist die Benutzung auf Items pro Kampf auf maximal 5 beschränkt.
  • Schwer: Jedes aktive Pokémon im Team besitzt 1 Leben. Weiterhin ist die Benutzung auf Items pro Kampf auf maximal 4 beschränkt.


Zusätzlich spielen wir dieses Mal in einem Sonderformat. Jedes Pokémon ist in ein Tier unterteilt. Jeder Teilnehmer hat dann im Laufe seines Spieles nur eine begrenzte Auswahl an Pokémon pro Tier zur Verfügung. Die Aufteilung sieht für jeden Teilnehmer folgendermaßen aus:

S-Tier: 1 Pokémon
A-Tier: 2 Pokémon
B-Tier: 3 Pokémon
C-Tier: 3 Pokémon

Nach unten verlagern ist jederzeit möglich, wodurch das Team am Ende auch aus z.B. 6 B-Pokémon und 3 C-Pokémon bestehen kann, wenn man möchte.

Die Pokémon teilen sich in folgende Tiers auf:

S-Tier:



(wenn auf Route 4 gefangen)












(wenn auf Route 4 gefangen)
+ alle nicht aufgelisteten Pokémon, die nach der Pokéliga erhältlich sind


A-Tier:





































B-Tier:


















(sofern nicht auf Route 4 gefangen)
































(sofern nicht auf Route 4 gefangen)





C-Tier:






































+ alle nicht aufgelisteten Pokémon, die vor der Pokéliga erhältlich sind



  • vor jeder Arena darf nur ein Pokémon ins Team als aktives Mitglied aufgenommen werden. Dabei ist jedem selbst überlassen, ob er das erstgefangene Pokémon nimmt oder ein anderes. Sobald das Pokémon aktiv an Kämpfen teilnimmt, zählt es als Mitglied des Teams. Ausnahmen bilden Pokémon die für Zwecke von VMs für den Storyfortschritt benötigt werden. Dafür sollten aber soweit wie möglich nur die aktiven Teammitglieder genutzt werden. Weitere Ausnahme bildet der Starter zu Beginn der Reise. Dieser zählt als zusätzliches Pokémon und kann entweder ins Team aufgenommen, oder nach der ersten Möglichkeit des Austauschens gegen ein zusätzliches Teampokémon ausgetauscht werden. Dieser Austausch muss spätestens vor der 1. Arena erfolgen. Insgesamt hat jeder Teilnehmer bis zum Abschluss der Pokéliga 9 Pokémon zur Verfügung (Starter + 1 Pokémon vor jeder der 8 Arenen). Das Pokémon vor jeder Arena darf auch ausgelassen und später ins Team genommen werden.
  • Jedes Pokémon hat eine bestimmte Anzahl an Leben, die sich nach der gewählten Schwierigkeit richtet. Wird ein Pokémon besiegt, so verliert es ein Leben. Hat es keine mehr, so muss es entweder auf eine separate Box im PC gelegt oder freigelassen werden. Im Playthrough darf dieses dann nicht mehr genutzt werden.
  • zufällig encounterte Shiny Pokémon zählen als zusätzliche Teampokémon und können uneingeschränkt von offenen Team-Slots und zugehörigen Tier ins Team aufgenommen werden. Ausnahme bilden im Vorfeld gezielt gesuchte Shinies, wie z.B. eine der Starter, die man sich softresettet hat. Diese zählen als normale Pokémon und nehmen einen der 9 Slots ein.
  • nach dem Besiegen des Champs hat jeder die Möglichkeit das LPT abzuschließen und zu beenden. Alternativ kann jeder noch das LPT mit den zusätzlichen Gebieten inklusive einem erneuten Gang durch die Pokéliga, dem Kampf gegen Cynthia, sowie dem Schwarzen Hochhaus fortsetzen. Im Falle der Fortsetzung erhält man die Option auf ein weiteres 10. Teampokémon, welches keiner Tier- oder sonstigen Beschränkung unterliegt.
  • die legendären Pokémon nehmen dieses Mal aufgrund der Tierlist keinen zusätzlichen Team-Slot ein. Die Fusionsform von Kyurem zählt ebenfalls nur als ein Pokémon, es darf diese also auch nach der Liga ins Team genommen werden
  • es dürfen nur Pokemon genutzt werden, die im Spiel selbst gefangen/erhalten wurden. Ein Tauschen aus anderen Editionen ist verboten, ebenso wie das Tauschen auf eine andere Edition, um diesem dort Attacken beizubringen oder spezielle Items zu geben. Ausnahme hierfür sind Pokémon die einen Tausch für ihre Entwicklung benötigen, wie z.B. Sedimantur in Brockoloss. Eine Levelbeschränkung für die Tauschentwicklung gibt es dieses Mal nicht. Das Tauschen von Evoli, um es auf einer anderen Edition zu Folipurba oder Glaziola zu entwickeln ist erlaubt
  • Die Veränderung der Schwierigkeit ist nur von 'Schwer' auf 'Mittel' und von 'Mittel' auf 'Leicht' möglich. Alle Pokémon die besiegt worden sind, werden in einem solche Falle trotz Erhöhung der Leben nicht 'wiederbelebt'. Alle anderen Teammitglieder erhalten dann jeweils ein zusätzliches Leben.
  • Kampfstil steht während des gesamten Playthroughs auf "Nicht Wechseln"


Teilnehmer


0_r_3_Z
Schwierigkeit: Mittel

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Pokemon
Tier
C
C
A
A
C
C
C
Geschlecht
.:male:
.:male:
.:female:
.:male:
.:male:
.:female:
.:female:
Spitzname
1MOAS Bier
GRETAF***E
FREISTAAT
PotIsEvil
SEEHOFER
Oktobrfest
B. Hoekler
Wesen
Ernst
Froh
Mild
Locker
Still
Robust
Solo
Level
13
21
33
36
23
36
39
Tode
1
2
1
1
2
0
0


Donnerkralle
Schwierigkeit: Mittel
LPT-Abbruch zwischen Wochenziel 3 und 4

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Pokemon
Tier
B
B
C
C
Geschlecht
.:male:
.:male:
.:female:
.:male:
Spitzname
Flamboyant
Ragna
Nadira
Theo
Wesen
Sacht
Hitzig
Frech
Hart
Level
33
36
31
35
Tode
0
0
0
1


EddyMcEddEdd
Schwierigkeit: Mittel
LPT-Abbruch nach der 7. Arena

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Pokemon
Tier
B
B
B
A
A
Geschlecht
.:male:
.:female:
.:female:
.:male:
.:male:
Spitzname
Tsitru
Yapa
Gauve
Giefe
Wiki
Wesen
Kühn
Robust
Forsch
Mutig
Hastig
Level
34
41
49
50
47
Tode
2
2
2
1
2


Fenokra
Schwierigkeit: Mittel

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Pokemon
Tier
B
S
A
B
C
B
Geschlecht
.:male:
.:male:
.:female:
.:female:
.:male:
.:male:
Spitzname
Poseidon
Ares
Artemis
Persephone
Pan
Hephaistos
Wesen
Mäßig
Mäßig
Lasch
Forsch
Zaghaft
Froh
Level
32
30
30
30
32
29
Tode
1
1
1
0
0
0


Gockel
Schwierigkeit: Mittel

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Pokemon
Tier
A
S
C
B
B
A
B
Geschlecht
.:male:
.:male:
.:male:
.:male:
.:male:
.:male:
.:male:
Wesen
Solo
Frech
Mild
Hart
Mäßig
Naiv
Zaghaft
Level
64
64
49
64
64
64
64
Tode
1
0
1
0
1
0
0


KleinKokuna
Schwierigkeit: Mittel
Abschluss des LPT mit allen Bonuszielen

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Pokemon
Tier
A
C
B
C
B
A
C
B
B
S
Geschlecht
.:male:
.:male:
.:female:
.:male:
.:male:
.:female:
.:female:
.:male:
Spitzname
Kuttelfish
Woomy!
Coronachan
Woomy!
Indra
Goldblume
Sunnyboy
Acid Hues
Splattack!
True-Woomy
Wesen
Ruhig
Locker
Scheu
Robust
Naiv
Mäßig
Froh
Kühn
Frech
Scheu
Level
81
13
48
61
59
61
100
100
73
100
Tode
2
2
2
2
2
2
1
1
2
0


Kokowei
Schwierigkeit: Schwer

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Pokemon
Tier
B
B
A
B
B
B
Geschlecht
.:male:
.:male:
.:male:
.:female:
.:female:
.:male:
Spitzname
Nagini
Todesser
Basilisk
Firenze
Dementor
Kelpie
Wesen
Robust
Mäßig
Hart
Sacht
Zaghaft
Mäßig
Level
30
47
44
47
46
50
Kills*
3
7
6
3
0
4
Tode
0
0
0
0
0
0

*Kills in wichtigen Kämpfen (Arenen, Pokéliga, Bosse)

Kommuntoffel
Schwierigkeit: Mittel
Game Over in der Siegesstraße

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Pokemon
Tier
B
C
A
S
C
C
B
B
B
Geschlecht
.:male:
.:male:
.:male:
.:male:
.:female:
.:female:
.:male:
.:male:
.:female:
Spitzname
Seehofer
CapitalBra
Niksbat
Bass
nICE1
Taubsi
Zap!
Schildi
DRUMS
Wesen
Kauzig
Robust
Frech
Scheu
Frech
Scheu
Kauzig
Ruhig
Scheu
Level
55
54
52
56
37
33
54
53
72
Tode
2
2
2
2
2
2
2
2
2


Lixtent
Schwierigkeit: Mittel

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Pokemon
Tier
A
B
C
A
S
B
B
Geschlecht
.:male:
.:male:
.:female:
.:male:
.:male:
.:female:
.:female:
Spitzname
Joker
Skull
Oracle
Fox
Crow
Noir
Queen
Wesen
Zaghaft
Scheu
Sacht
Sanft
Hart
Sanft
Ernst
Level
24
24
18
Tode
0
0
0



Luca12379
Schwierigkeit: Mittel

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Pokemon
Tier
B
B
A
C
A
C
B
S
C
S
Geschlecht
.:male:
.:male:
.:female:
.:male:
.:male:
.:male:
.:male:
.:male:
Spitzname
Ramon
Kingston
Randy
Austin
CM
Neville
Santino
Edge
Nia
Fiend
Wesen
Zaghaft
Locker
Locker
Scheu
Forsch
Scheu
Kühn
Pfiffig
Kühn
Mäßig
Level
25
84
85
66
88
40
54
89
89
89
Tode
2
1
0
0
0
1
0
1
1
0


LunaticLuzent
Schwierigkeit: Mittel

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Pokemon
Tier
A
B
B
A
A
Geschlecht
Männlich
Männlich
Männlich
Männlich
Weiblich
Spitzname
U
S
A
R
C
Wesen
Mild
Sacht
Sacht
Naiv
Scheu
Level
54
53
52
58
56
Tode
0
0
0
1
0


maki roll
Schwierigkeit: Schwer

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Pokemon
Tier
B
C
C
C
C
Geschlecht
.:male:
.:male:
.:male:
.:male:
.:male:
Spitzname
Bisley
Verius
Canaan
Rowen
Wingul
Wesen
Hart
Ernst
Ruhig
Naiv
Frech
Level
29
35
34
36
33
Tode
0
0
0
0
0


mizanin
Schwierigkeit: Mittel
Abschluss des LPT mit allen Bonuszielen

1
2
3
4
5
6
7
Pokemon
Tier
A
S
B
A
C
B
C
Geschlecht
.:male:
.:male:
.:female:
.:male:
.:male:
.:male:
Wesen
Zaghaft
Kauzig
Hart
Naiv
Solo
Mäßig
Pfiffig
Level
80
80
71
87
80
82
80
Tode
1
2
2
0
1
1
0


Neienna
Schwierigkeit: Leicht
LPT-Abbruch zwischen Wochenziel 2 und 3

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Pokemon
Tier
B
B
B
C
C
C
S
Geschlecht
.:male:
.:female:
.:male:
.:female:
.:male:
.:male:
.:male:
Spitzname
Shia
Chi
Kroko Doc
Daisy
Emo
Lunar
Aquarius
Wesen
Ernst
Frech
Froh
Mild
Naiv
Still
Scheu
Level
34
35
32
26
31
32
26
Tode
0
1
1
3
1
1
0


Plipi
Schwierigkeit: Mittel
LPT-Abbruch zwischen Wochenziel 3 und 4

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Pokemon
Tier
C
C
A
C
A
Geschlecht
.:female:
.:male:
.:male:
.:female:
.:male:
Spitzname
Louisiana
Chuukichi
Sokka
Ophelie
Yvo
Wesen
Forsch
Zaghaft
Zart
Zaghaft
Sacht
Level
23
31
29
26
35
Tode
0
0
0
1
1


Shiny Raito
Schwierigkeit: Mittel
Abschluss des LPT mit allen Bonuszielen

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Pokemon
Tier
A
B
B
C
A
B
C
C
S
S
Geschlecht
.:female:
.:male:
.:female:
.:male:
.:male:
.:male:
.:male:
.:female:
.:female:
.:female:
Spitzname
Fazermint
Haufen
Sandy
Mamba
Pringles
Thundere
Zinken
GrauerStar
Crosselia
Cheatran
Wesen
Froh
Locker
Pfiffig
Still
Mäßig
Scheu
Forsch
Froh
Locker
Mäßig
Level
81
51
72
82
67
82
64
76
78
81
Kills
288
63
201
70
90
164
61
84
79
86
Kills*
21
5
9
23
5
12
10
7
18
20
Tode
1
2
2
0
2
2
2
2
1
1

*Kills in wichtigen Kämpfen (Arenen, Pokéliga, Bosse)

Vigges11
Schwierigkeit: Mittel

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Pokemon
Tier
B
C
B
C
Geschlecht
.:male:
.:female:
.:male:
.:female:
Spitzname
Soulblade
Lucy
Bob
Chicha
Wesen
Zart
Mild
Kauzig
Sanft
Level
33
31
32
33
Tode
1
1
0
0


Wertzer
Schwierigkeit: Mittel
Abschluss des LPT nach dem Abschluss der Hauptstory

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Pokemon
Tier
A
B
C
C
A
B
C
S
B
Geschlecht
.:male:
.:female:
.:male:
.:male:
.:female:
.:male:
.:female:
.:female:
.:male:
Spitzname
Eric
Carry
Rattndattn
Kacktus
Untot
Sniper
Present
DDance
LigaCarry
Wesen
Mäßig
Kauzig
Hart
Mäßig
Still
Scheu
Kühn
Froh
Hart
Level
45
57
47
40
58
57
57
58
58
Tode
2
2
1
2
1
2
1
0
1


YoRHa
Schwierigkeit: Schwer

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Pokemon
Tier
C
C
S
C
B
Geschlecht
.:female:
.:female:
Spitzname
Wesen
Scheu
Hart
Locker
Level
20
21
37
20
33
Tode
0
0
0
0
0




Viel Spaß beim Projekt :)
LG Shiny Raito
-0
+1

Werbung

Registriere dich kostenlos und beteilige dich aktiv in diesem Forum, um diese Werbung auszublenden.

Re: Let's Play Together #4 - S...

#1322532 von maki roll
03.04.2020, 20:31
Ich denke mal ich fange dann mal an. Ich starte ein neues Spiel und direkt beim ersten Versuch bekomme ich ein hartes Floink. Ich erledige also den Rivalenkampf und nehme auf den nächsten paar Routen so viel XP mit wie es nur geht, da ich mein nächstes Pokemon erst in Stratos fangen werde und ich nicht schon vorher draufgehen will.
Nach dem Treffen mit Lauro geht es direkt weiter zum Dausing Hof. Der zweite Rivalenkampf verläuft in etwa so spannen wie der erste und auch der Dausing Hof ist ziemlich schnell abgeschlossen. Nach Lauros seltsamer Trainingseinheit und etwas extra XP begebe ich mich direkt zur Arena. Die Trainer und Cheren werden alle schnell weggetacklet und der Orden gehört damit ziemlich unproblematisch mir.
Also gehts auf nach Vapydro City. Auf dem Weg dorthin entwickelt sich Floink.
Da ich gut im Level dabei bin erledigt Nitroladung sehr schnell seinen Job und auch der zweite Orden erledigt sich quasi von selbst. Ich kann mich im Moment definitiv noch nicht beklagen. Nachdem wir Team Plasma also von Vapydro City verscheucht haben geht es ab nach Stratos City.
In der Kanalisation angekommen ist meine erste Priorität die Überreste mitzunehmen.
Dann besiege ich Team Plasma und fange mir im Alten Fluchtweg mein zweites Teammitglied: Ein Fleknoil welches ich Verius nenne. Wenn ich mir das Spiel jetzt komplett einfach machen wollen würde könnte ich mir auch ein Rotomurf fangen und damit das Spiel alleine durchspielen weil es mit Abstand das stärkste Pokemon ist das man für die Story haben könnte aber das wäre glaube etwas sehr langweilig. Ich erledige dann noch so den Rest was man um Stratos noch machen kann und trainiere Fleknoil ein wenig um auf die Arena vorbereitet zu sein und erreiche damit mein Wochenziel.




1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Pokemon
Tier
B
C
Geschlecht
.:male:
.:male:
Spitzname
Bisley
Verius
Wesen
Hart
Ernst
Level
22
21
Tode
0
0
-0
+4

Re: Let's Play Together #4 - S...

#1322534 von Shiny Raito
03.04.2020, 22:00
Ich bin selber auch direkt dem Ruf des neu begonnenen LPTs gefolgt und habe heute gestartet. Ähnlich wie bei maki sah bei mir auch der Anfang aus, da ich auch beschloss mich mit einem Pokémon alleine bis Stratos City durchzukämpfen. Gar nicht weil die Tierlist irgendwie einschränkte, sondern weil mich die Pokémon, die es später gibt, gerade um Marea City herum, mehr reizen als die vom Anfang.

Im Gegensatz zu maki nahm ich aber keinen der Starter, also ja nehmen musste ich einen ja schon und entschied mich aus 2 Gründen für Ottaro, aber der sollte nur kurze Zeit meinem Team beiwohnen. Denn sobald ich konnte wollte ich mir mit Dusselgurr meinen Ersatzstarter holen, mit dem ich dann die Reise antreten wollte. Bevor ich das Grasfeld jenes Vogels aber betreten konnte, musste ich neben dem Rivalenkampf und viel Gerede noch 2 Trainer besiegen, die das Grasfeld bewachten. Und ja, dann kam meine Wählerischkeit wieder zum Vorschein, denn ein einfaches Dusselgurr zu fangen wäre auch zu einfach und vor allem auch viel zu schnell. Ein frohes oder ein hartes wollte ich gerne haben und dazu dann die sinnvollere Glückspilz-Fähigkeit. Das zog sich dann wie erwartet etwas bis mich erst ein Hartes ohne Glückspilz trollte und irgendwann dann ein frohes mit Glückspilz den Weg zu mir fande.

Nun begann die erste Hürde des LPT abseits vom ewigem Gesuche nach nur leicht besseren Pokémon durch passendere Wesen. Denn mein Dusselgurr namens Fazermint befand sich auf Level 2 und nur mit Windstoß bewaffnet. Das Leveln ohne weiteres Teampokémon sah etwas risky aus. Glücklicherweise gab es im selben Grasfeld in dem die Tauben hausten auch Strawickl die ein gutes Opfer abgaben. Dort konnte ich dann sehr easy und ungefährdet 6 Level raufpacken ehe ich mich in die Trainer hineinwagte.

Weiter nördlich ging es in den Dausing-Hof, um voranzukommen und der Rivalenkampf machte mir etwas Angst. Zu unrecht, denn ich erwartete mindestens 2 Pokémon von ihm, aber es war nur sein Starter, der dank Wahl von Ottaro Serpifeu war. Selbst mit dem schwachen Windstoß war das kein Thema. Danach kundschaftete ich die Trainer aus, ob sich einer mit einem Voltilamm darunter befindet und ja der Hausmeister hatte eines. Um den machte ich nur mit Windstoß als Offensivmove ausgerüstet erstmal einen Bogen. Mit Level 11 und Ruckzuckhieb sollte das besser zu handeln sein. Alles wurde dann abgegrast und die Frustration des Plasmadödel noch beigebracht, mit der Hoffnung vielleicht zieht die etwas mehr als Ruckzuckhieb zu dem Zeitpunkt und es ging zurück in die Anfangsstadt. Lauro der Klippenspringer zwang mich aber zuvor noch 2 hilflose Kinder zu vermöbeln, was auch schnell erledigt war.

Vor der Arena hatte ich nun aber Respekt, denn mit nur einem Pokémon Level 12 bzw. fast 13, was auch noch etwas schwächer ist als ein Starter war das schon eine Herausforderung, zumal Cheren mit Kraftschub auch schnell mal durchdrehen kann. Ich entschied mich die Vortrainer zu besiegen und dann noch ein paar Level raufzupacken. Der Voltilamm-Hausmeister wurde dann auch noch aufgesucht und daneben die wilden Pokémon des Dausing-Hof gejagt. Ein raschelndes Ohrdochfeld konnte ich leider noch nicht finden. Womöglich geht das erst nach der Arena. Einige Zeit später und mit Level 16 ging ich dann in den Kampf gegen Cheren und hatte großen Respekt, denn meinen Startervogel wollte ich nicht direkt ein Leben verlieren sehen. Der Respekt war angebracht, aber zu hoch, denn der Kampf war so wie er lief sehr einfach. Nagelotz wurde direkt totgecrittet per Ruckzuckhieb und sein Yorkleff sah erst nach einem 2HKO aus, überlebte aber mit 1-2 KP, um dann aufgetrankt zu werden. Mehr als 2 Bisse bekam es aber auch nicht raus und erlag dann dem vierten Ruckzuckhieb ohne weitere Crits. Das war die erste und dann doch sehr einfache Hürde, denn ab da bekam ich mit Rückkehr dann auch eine gute Attacke und auch den Kraftschub habe ich gern genommen.

Alles was danach kam war relativ unspektakulär, da Fazermint mit dem Levelvorsprung und der STAB Rückkehr wirklich alles kurz und klein hackte. Vor Magnetilo-Trainer in den Vapydro-Werken hatte ich nur noch Angst, aber da gab es keine. Es gab nur einen Arbeiter mit einem Elekid, der auch direkt der Rückkehr erlag. Mica fiel auch mit dem zuvor entwickelten Fazermint sehr schnell, sowie die Rüpel und nach dem zwangsmäßigen Besuch im Pokéwood war das Wochenziel auch schon erreicht.

Schluss machte ich hier aber nicht, da ich mir nicht nehmen lassen wollte mein zweites Teammitglied fangen zu gehen. Dafür musste ich in den Norden in das Sandgebiet und recht schnell sprang mir eine Mülltüte dann auch entgegen. Aber ja, wer wäre ich denn wenn ich das direkt genommen hätte. In dem Falle aber auch aus 2 Gründen, denn ich wollte auch noch den Giftschleim haben, den die Mülltüten zu 5% tragen. Also begann wieder die Jagd nach dem richtigen Pokémon und das zog sich wieder. Hier war ich wesentlich offener was das Wesen betraf, am liebsten etwas defensives, was nicht den Angriffswert senkt, sondern den Speed oder den Spezial Angriff, notfalls auch ein Hartes Wesen. Fähigkeit aber auch lieber Duftnote, da der Wertehalter, der sich in Bruchrüstung entwickelt, eher kontraproduktiv ist. Den Giftschleim fand ich dann auch irgendwann, aber von einem defensiven Unratütox, was nicht still ist, war keine Spur. Erst als das 2. Unratütox mit einem Giftschleim gefangen wurde, war die Jagd beendet, da es sich um ein lockeres mit Duftnote handelte. An der Stelle machte ich dann auch Schluss. Die Tage werde ich evtl. noch Stratos City abklappern und Unratütox, was ich liebevoll Haufen taufte, etwas trainieren. Die nächste Arena wird kein Problem, aber das was danach kommen wird, ja das dann schon.

Pokemon Tier Spitzname f/m Wesen Fähigkeit Level Moves Kills Kills* Tode
C (A) Fazermint .:female: Froh Glückspilz 24 Rückkehr Ruckzuckhieb Windschnitt Kraftschub 49 4 0 Tode
C (B) Haufen .:male: Locker Duftnote 17 Giftschock Säurespeier Raub Giftspitzen 0 0 0 Tode
-0
+4

Re: Let's Play Together #4 - S...

#1322538 von Gockel
04.04.2020, 17:22
Nun geht es auch bei mir los! Vorweg kündige ich schonmal an, dass ich mich diesmal voraussichtlich auf einen Bericht pro Woche beschränken werde, das muss einfach reichen, schon allein zeitlich.

Zu Weiß 2 und zur 5. Generation im Allgemeinen habe ich seit jeher ein gespaltenes Verhältnis. Nach dem Erscheinen 2012 spielte ich sie natürlich wie ihre Vorgänger auch, so wirklich motiviert war ich aber nicht mehr und so kam es, dass ich danach eine ziemlich lange Pokémon-Pause einlegte. So wirklich warm geworden war ich also nicht, obwohl es etliche Pokémon aus dieser Generation gibt, die ich sehr gut finde. Dazu kommt, dass gerade Schwarz 2 und Weiß 2 im Nachhinein sehr gelobt werden, vielleicht lag meine fehlende Lust also doch nicht an den Spielen, sondern an meiner damaligen Laune - wer weiß das schon. Um das herauszufinden nehme ich auch an diesem LPT teil - das wird besonders interessant, da ich Weiß 2 tatsächlich nur einmal, zum Release, durchgespielt hab...

Nun aber genug des Vorworts und auf in den Kampf! Das Spiel beginnt mit einer ordentlichen Menge belanglosem Gelaber - zu viel für meinen Geschmack. Nach einiger Zeit konnte ich dann endlich meinen Starter aussuchen. Meine Wahl fiel auf Ottaro, da mir kein anderes früh verfügbares Wasser-Pokémon so wirklich zugesagt hat, ich ein reines Pflanzen-Pokémon nicht wirklich brauche und ich eine Abneigung gegen gewisse Feuer/Kampf-Starter hege. Nach einem Rivalenkampf ging es dann auch schon in Richtung Dausing, wo mir dann auch noch aufgetragen wurde, meinem Rivalen(!) eine Karte zu schenken. Diesen traf ich am Dausing-Hof an. Bis dorthin hatte ich mich nur mit Ottario durchgekämpft, was aber kein größeres Problem darstellte. Jetzt aber war es Zeit für mein zweites Team-Pokémon, ein Riolu! Für den ein oder anderen von euch erfahreneren Spielern mag das ziemlich langweilig und unkreativ sein, ich war aber tatsächlich überrascht, dass es ein so gutes Pokémon schon vor dem ersten Orden gibt.

Gemeinsam mit meinem Rivalen fand ich dann den ersten Plasma-Rüpel als Zeichen für die Rückkehr dieser Organisation... Nachdem das erledigt war, ging es zurück nach Eventura City, um bei Cheren den ersten Orden abzuholen. Dies war zwar nicht völlig unproblematisch, da Riolu noch keine "richtige" Kampf-Attacke beherrschte, aber klappte dann doch mithilfe eines Tranks relativ locker. Die nächste Station hieß dann also Vapydro City. In den dortigen Werken holte ich mir zunächst weitere Erfahrungspunkte, die für den Arenakampf dringend notwendig waren. Kurz vor dem Kampf gegen Mica entwickelte sich dann auch schon Ottaro - eine angenehme Erleichterung. Mit dem inzwischen verbesserten Riolu und Zwottronin war dann die Arena nicht allzu schwer und so hatte ich auch schon zwei Orden. Einen kurzen Stop in Pokewood und eine weitere Plasma-Verfolgung später ging es dann auch schon nach Stratos City.

Zunächst graste ich die dortigen Straßen ab, um mir einige wertvolle Items, darunter das Münzamulett und den EP-Teiler zu besorgen. An der Arena angekommen, wurde ich informiert, dass der dortige Leiter gemeinsam mit Team Plasma in die Kanalisation gefallen war. Beide hatten mein Rivale und ich dann relativ schnell aufgespürt, sodass noch genug Zeit für einen Abstecher in den Alten Fluchtweg war. Im Rahmen der Kämpfe dort erreichte Riolu Level 20 und entwickelte sich ebenfalls, für meinen Geschmack sogar etwas zu früh, aber ich nehme es natürlich gerne mit. Daraufhin fing ich mir vier Versionen eines Pokémon, bis endlich ein brauchbares Wesen dabei war - es handelt sich dabei um Fleknoil. Ob es wirklich bis zur Liga im Team bleiben darf, weiß ich noch nicht, aber es deckt mehrere Baustellen im Team ab und Slots sind auch genug frei, also kann es ja nicht schaden, vor allem, weil es selbst in entwickelter Form nur ein C-Pokémon ist - besser geht es nicht.

Zu Dritt kamen wir dann wieder an die frische Luft, um diese dann noch kurz gegen Wüstensand auszutauschen. Auf dem schon verfügbaren Abschnitt von Route 4 brachte ich Fleknoil noch auf das Niveau der anderen Pokémon, holte mir auf dem Rückweg den Evolithen haben und erreichte schließlich das Pokémon-Center von Stratos City. Dort erreiche ich nun offiziell das erste Wochenziel bei diesem LPT und freue mich schon auf Woche 2!

Pokemon Tier Spitzname f/m Wesen Fähigkeit Level Moves Tode
A :male: Solo Sturzbach 21 Tackle Zornklinge Aquaknarre Kalkklinge 0 Tode
S :male: Frech Felsenfest 21 Kraftschub Ruckzuckhieb Stärke Kraftwelle 0 Tode
C :male: Mild Unkenntnis 20 Schnüffler Windstoß Gewissheit Herzstempel 0 Tode
[icon][/icon]
[icon][/icon]
-0
+3

Re: Let's Play Together #4 - S...

#1322540 von KleinKokuna
05.04.2020, 12:07
Gut, Zeit für den ersten Abschlussbericht!

Die Einall-Region wird bei mir diesmal von einer jungen Trainerin mit dem klangvollen Namen Dedf1sh erkundet. (Ein Glück, dass das gerade noch im Rahmen war.) Nach dem üblichen Einleitungsgedöns, welches einer gewissen Ironie nicht entbehren kann - fragt doch die Mutter tatsächlich, ob man weiß, wie man seinen Beute öffnet :roll: - konnte sich Dedf1sh auch schon ihren Starter wählen: 'Kuttelfish' - das ruhige, männliche Ottaro. (Btw: Nein, ich weiß natürlich nicht wie man einen Beutel öffnet: Ich reiß die Dinger mit einer Schere auf, leere den Inhalt und muss mir dann einen neuen kaufen :P.)

Es folgt der übliche erste und leichte Kampf gegen den Rivalen, der wenigstens aber noch das Pokémon mit Typvorteil gewählt hat und das ermüdende Kampftutorial, ehe auf Route 20 dann schon das zweite Teammitglied nach einiger Suche eingesackt wird. Shiny Raito, ähm, wollte sagen 'gewisse Leute' können sich schon denken und sie haben Recht: Ein namens 'Woomy' mit lockerem Wesen sollt es sein.

...Dumm nur das die Freude nicht lange darüber währen sollte, aber der Reihe nach. Eingedenk der letzten LPTs wurde Woomy sehr um und vorsichtig aufgelevelt. Mit Level 10 erlernte es auch den Megasauger und konnte gemeinsam mit Kuttelfish ohne große Probleme oder Gefahren sowohl den Dausinghof als auch Lauros 'Prüfung' bestehen. Da beide inzwischen Level 13 hatten, glaubte ich, wir sind reif für die Arena und beim ersten Trainer passiert es dann:

Da Sonnkern 'geringfügig' schwach ist, brauchte es drei Megasauger um das feindliche Nagelotz zu besiegen, wodurch es zwei Silberblicke einstecken musste. Bei Yorkleff dachte ich dann, dass sei kein Problem, weil Woomy! ihm mit vollen KP gegenüberstand. Einen Angriff würde es also schon aushalten und je nach Schaden wollte ich wechseln. -Bei einem normalen Angriff wäre das ja auch gutgegangen, aber - natürlich - kam ein Volltreffer und schon war Woomy!s erstes Leben weg :tja:.

Bei der Göre war ich dann vorsichtiger und hab Kuttelfish die Sache erledigen lassen, bevor es geheilt gegen Cheren ging. Dort setzte ich wieder Woomy! an erste Stelle, um dessen Nagelotz aus dem Weg zu räumen. Mit Egelsamen, Megasauger und der Sinelbeere konnte sich Sonnkern auch gut behaupten, wenngleich es wieder einen Volltreffer abbekam. Jetzt war Cherens Yorkleff an der Reihe und Woomy besaß noch 14 KP - bei neutralem Status. Ich wusste, wie stark der Tackle war und wollte Ottaro darum nicht so einwechseln, weshalb ich das Risiko einging und den Versuch unternahm, den Hund mit Egelsamen zu bepflanzen.

Ging freilich schief: Wegen des Volltreffers davor zu stark geschwächt ging Woomy! mit wehenden Fahnen unter und ist damit das Pokémon, welches am schnellsten wieder aus dem Team geflogen ist xD. Allerdings habe ich nicht viel von Sonnkern erwartet, darum hat es meine Erwartungen bei weitem übertroffen und zudem für einen Safeswitch gesorgt, der mir den Sieg deutlich erleichtert hat. Danke Woomy! :'D!

Tja, mit dem ersten Orden und wieder nur einem Pokémon eilte ich dann nach Vapydro City. Dort wollte ja schließlich das nächste - und deutlich robustere - Teammitglied nach weiterer ausgiebiger Suche aufgenommen werden. So war es gar nicht geplant, aber wegen der aktuellen Lage im RL fing ich mir:

'Coronachan', das scheue Smogonmädchen xD. (Sie hält sich btw nicht die Hände vors Gesicht, wenn sie niest oder hustet. Und soziale Distanz findet sie doof. Dafür liebt sie Klopapierpartys und große Menschenmassen :p)

Ihr Training war deutlich einfacher und nachdem Coronachan erstmal den Klärsmog und später auch Schlammbad erlernt hatte, ging sie richtig 'viral' und 'raffte' im Alleingang alle Trainer in den Vapydrowerken sowie der Arena hin. Mica selbst hatte sich dummerweise die Hände gewaschen und Desinfektionsmittel in ihrer Gitarre gebunkert, darum durfte der gute Kuttelfish wieder ran: Viermal die Kalklinge schwingen und fertig! Orden Numero 2 eingesackt!

Es folgte der aufgezwungene Gang ins Pokéwood was unsinnig ist: Dedf1sh ist eine DJane und kein Filmstar!

Als dies vorbei war hieß es noch schnell zwei Neo-Plasmarüpel verhauen und an der Stelle muss ich einfach sagen, dass mir dieses Team Plasma wegen seines paramilitärischen Stiles viel mehr gefällt, als das Original. Weil dies kein Ding war hieß es bald auf nach Stratos City. Jene Metropole, die gefühlt soviel Content bietet wie 2/3 aller Orte aus Galar zusammen, wurde heute morgen noch größtenteils erkundet und die Kanalisation 'bereinigt'. Somit ist das Wochenziel geschafft und ich nutze die Zeit, um mir ein schönes Evoli zu fangen, welches das nächste Teammitglied werden soll.




Pokemon Tier Spitzname f/m Wesen Fähigkeit Level Moves Tode
A Kuttelfish .:male: Ruhig Sturzbach 21 Rückkehr Kalkklinge Aquaknarre Energiefokus 0 Tode
C (B) Coronachan .:female: Scheu Schwebe 22 Gewissheit Rückkehr Klärsmog Schlammbad 0 Tode
C Woomy! .:male: Locker Solarkraft 13 Megasauger Wachstum Verwurzler Egelsamen 2 Tode
[icon][/icon]
[icon][/icon]
[/quote]
-0
+2

Re: Let's Play Together #4 - S...

#1322541 von Vigges11
05.04.2020, 12:33
Angefangen mit meinem absoluten Lieblingspokémon als Starter (Soulblade/Admurai) wurde als nächstes Lucy (Yorkleff - wird maximal zu Terribark, da ich den A-Slot noch aufheben möchte) ins Team aufgenommen, weil ich schon Respekt davor hatte den anfang nur mit dem Starter zu machen(zurecht leider) . Nach der Trainings-Session im Dausing-Hof ging es ab zu Cheren und ich Volldepp hab leider vergessen die Sinelbeeren draufzupacken. Dementsprechend wurde es ein SEHR spannender und unnötiger Kampf. Nachdem Lucy gegen das aufgepumpte Yorkleff ihr erstes Leben verlor, musste Soulblade es zu Ende bringen. Nach zwei Tacklen hatte Soulblade noch 1! Kp und konnte den endgültigen Schlag setzen. So spannend wollte ich es leider nicht haben, da ich jetzt schon ein Leben auf dem Gewissen habe.
Mit dem ersten Orden in der Tasche ging es nach Vapydro City, in der sich meine Teammitglieder weiterentwickelten und die Arena konnte dann mit Soulblade im Alleingang gemeistert werden. Lucy bekam dann als Terribark den bedrohlichen Bedroher als Fähigkeit.
Pokewood und Team Plasma abgehakt ging es nach Stratos und direkt in die Kanalisation und in den alten Fluchtweg um mein nächstes Teammitglied Bob das Praktibalk einzufangen(welches ein Evolith-Strepoli werden soll) . Als nächstes den Pokedex etwas aufgefüllt um den Evolithen zu erhalten und ihn erstmal auf Soulblade gepackt. Somit ist mein Team nach Bearbeitung der Kanalisation die noch folgt einigermaßen bereit für die zweite Arena.

Pokemon Tier Spitzname f/m Wesen Fähigkeit Level Moves Tode
A Soulblade .:male: Zart Sturzbach 21 Kalkklinge Rutenschlag Zornklinge Energiefokus 0 Tode
C Lucy .:female: Mild Bedroher 19 Rückkehr Kraftschub Schnüffler Biss 1 Tod
B Bob .:male: Kauzig Rohe Gewalt 21 Energiefokus Weckruf Fußkick Steinwurf 0 Tode
-0
+2

Re: Let's Play Together #4 - S...

#1322542 von mizanin
05.04.2020, 14:36
Hiermit startet also meine erste Reise bei einem LPT. Nach kurzer Überlegung habe ich mich für als Starter entschieden. Der Rivale war schnell besiegt, und da die Trainerschule geschlossen war gings auf in Richtung Route 19. Da hat mich dann irgend son Typ angequatscht dass ich ihm folgen soll. Also schnell ins Pokemoncenter zum heilen und dann weiter auf Route 20. Dort habe ich problemlos ein paar Trainer besiegt und schon war ich auf einem Hof angekommen. Dort hat sich mir nach 3 Pokebällen als zweites Teammitglied angeschlossen. Dieses wurde kurz trainiert, dann gings zum zweiten Mal gegen den Rivalen, auch der Kampf war kein Problem. Die restlichen Trainer auf dem Hof waren auch schnell besiegt und der Rüpel weg, auch die beiden Kiddies bei Lauro boten nur wenig Gegenwehr. Daher stand auch schon die erste Arena auf dem Programm. Hier folgte dann die erste Schrecksekunde als das Nagelotz eines Vortrainers Riolu mit einem Volltreffer nach einem Silberblick auf 5 KP runterbrachte... Gegen Cheren startete ich dann mit Floink, welches mit Nagelotz wenig Probleme hatte und auch Yorkleff in den roten Bereich brachte. Allerdings würde es selbst keinen weiteren Treffer überstehen und es war langsamer, daher musste ich zu Riolu wechseln welches durch den Tackle auf den Switchin die Hälfte seiner KP verlor. Der anschliessende Ruckzuckhieb war jedoch genug um mir den ersten Orden einzubringen.

Mein Team nach dem ersten Orden:

1
2
Pokemon
Tier
C
C
Geschlecht
.:male:
.:male:
Wesen
zaghaft
kauzig
Level
13
13
Tode
0
0


Weiter gings also auf Route 20, wo ich mir ein als drittes Teammitglied hole. Beim Anschwächen ging es auf Walzer und es vergiftete zudem Riolu mit seiner Fähigkeit, aber es blieb im ersten Ball drin, das lief dann doch problemlos.Danach schnell Vapydro City erkundet und die Trainer in den Vapydro-Werken besiegt bevor es in die Arena ging. Dort hat sich im letzten Vorkampf mein Floink zu weiterentwickelt. Den Kampf gegen Mica habe ich mit Riolu begonnen, und nach einem Kraftschub war die hohe Defensive von Smogon kein grosses Problem mehr. Um Rollum hat sich dann mein neu entwickelter Starter gekümmert, und ohne grosse Probleme war auch der zweite Orden in meinem Besitz.

Mein Team nach dem zweiten Orden:

1
2
3
Pokemon
Tier
B
C
C
Geschlecht
.:male:
.:male:
.:female:
Wesen
zaghaft
kauzig
hart
Level
17
18
16
Tode
0
0
0


Nach einem viel zu langen Aufenthalt in irgendeinem Filmstudio und 2 vermöbelten Rocket Plasma Rüpeln ging die Reise per Schiff weiter. In Stratos City gibt es eine zu entdecken, daher machte ich mich daran die ganze Stadt abzuklappern. Nachdem Riolu in der Kampf AG aufgeräumt hatte erreichte es Level 19 und entwickelte sich da schon zu weiter. Deutlich früher als ich gedacht habe, nehme ich aber natürlich gerne mit. Nachdem die Stadt erkundet war ging es in die Kanalisation. Die Rüpel dort wurden in einer Runde wegeeklatscht, und nach einer kurzen Erkundungstour im alten Fluchtweg und dem Aussenbereich der Kanalisation (so sich Toxiped nach einem Sieg über ein wildes Ohrdoch zu entwickelte war das Wochenziel erreicht.

Mein Team bei Abschluss des Wochenziels:

1
2
3
Pokemon
Tier
B
S
C
Geschlecht
.:male:
.:male:
.:female:
Wesen
zaghaft
kauzig
hart
Level
21
22
22
Tode
0
0
0
-0
+3

Re: Let's Play Together #4 - S...

#1322548 von Wertzer
06.04.2020, 00:04
Direkt am Freitag Abend hat die Challenge auch für mich begonnen. Ich spiele mit Kommuntoffel und Orez zusammen und habe deshalb meinen Starter nach Kommuntoffel benannt. Dabei handelt es sich um ein Floink und was das Wesen angeht... Ich hatte vorher nicht gespeichert und hatte keine Lust nochmal neu zu starten. Ich dachte mir Flambirex erlernt schließlich auch spezielle Attacken... Im nachhinein nicht unbedingt die beste Entscheidung aber gut.

Nachdem ich im Dausing-Hof mein 2. Pokemon gefangen hatte (welches hoffentlich seinem Namen gerecht wird), ging es, nach etwas Training, gegen die erste Arena ran, vor der ich erlich gesagt nicht wenig Angst hatte. Glücklicherweise kam der Crit hier noch nicht weshalb ich schnell im Besitz des 1. Ordens war.

Nach noch etwas mehr Training in den Vapydro Werken ging es auch dierekt schon gegen die 2. Arena ran, wo ich mir von Entons Konfusion nicht zu wenig erhofft hatte. Ein sehr einfacher Sieg auch hier und so langsam auch die Feststellung, dass das Wochenziel viel zu schnell näher kommt. Aber was will man gegen den Hype tun?

Jetzt wog ich mich in Sicherheit. Was sollte jetzt noch kommen? In Stratos City ein paar Items farmen, Rattfratz fangen und trainieren, Fertig is. Aber ich hatte mich wohl zu früh gefreut...
Nachdem alle Items abgegrast waren, ging ich mit meinem Rivale in die Kanalisation um mein nächstes Teammitglied zu sichern. Dabei hab ich wohl leider die Stärke meines Level 17 Ferkokel über- und die Macht und Gefahr der Doppelkämpfe dort unterschätzt... Nach ein paar Encountern passierte das unvermeidbare: Zubat Level 17 und Sleima Lvl 14. Ich dachte mir: Training? brauch ich nich und wollte fliehen, doch scheinbar war das Zubat schneller als gedacht, dann genau das gelang mir nicht. Mein Rivale, der sonst fast alle Rattfratze auf dem Weg für zu gefährlich hielt und sie tötete, ging auf den Strategisch sehr starken Play Energiefokus und dann kam er: Der Flügelschlag-Crit. Nach meinem Erschrecken sah ich das ich noch 9 KP hatte und um dieses Szenario zu vollenden griff das Sleima natürlich mich an... Zu Glück spiel ich nur auf Mittel, somit lebt Ferkokel noch, trotzdem eine überaus dumme Aktion.
Auf jeden Fall bin ich jetzt nach weiterem Training ready für die Arena, die hoffentlich kein Problem darstellen sollte.
Viel Glück an alle anderen und viel Spaß!


1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Pokemon
Tier
B
C
C
Geschlecht
Spitzname
Eric
Carry
Rattndattn
Wesen
Mäßig
Kauzig
Hart
Level
20
20
20
Tode
1
0
0
-0
+3

Re: Let's Play Together #4 - S...

#1322551 von Kommuntoffel
06.04.2020, 01:08
Am Freitag Abend haben also ich, der Esel nennt sich immer zuerst, Wertzer und Orez angefangen Pokemon zu spielen und ich bin sofort im Nachteil zu diesen beiden weil ich mich das erste Mal an dieses Abenteuer gewagt habe.

So fing das Spiel an, naja eine halbe Stunde nach dem vereinbarten Zeitpunkt, aber der Hype war schon nicht schlecht, ich hab' längere Zeit ja kein Pokémon gespielt und die Vorbereitung hat mich heiß gemacht.
Wir fingen also sehr zeitgleich an zu spielen und ich hab mich bei meinem Starter trotz Vorliebe zu den Wasserstartern dazu entschieden, hier den Feuerstarter zu wählen, weil dieser meiner Meinung nach in mein Set passte, ich hatte, wie Wertzer, auch nicht gespeichert und mit einem neutralen Wesen war ich zunächst ganz zufrieden. Ich machte mich schon bald auf die Jagd meines ersten Pokemons, Felilou sollte es werden, auch wenn ich die Entscheidung im Nachhinein nicht so gut fand, aber schließlich nur ein C-Tier Pokemon, nicht gerade langsam und früher oder später wird es eine halbwegs gute Dunkel-Attacke lernen. Ich warte weiterhin.
Beim Fangen des Felilous ist mir ein wenig klar geworden, warum ich nicht so oft Pokemon spiele. Ich habe 4 Mal ein Forsches Wesen bekommen, nicht unbedingt das Beste, allerdings war ich bei dem Laschen Wesen sehr erleichtert.
Es hat nicht lange gedauert bis ich ein, meine Erwartungen waren zu dem Zeitpunkt nicht mehr allzu groß, Robustes Wesen bekommen hatte.

Beim Training und auch die Vorbereitung auf die Arena meines CapitalBra habe ich ziemlich schnell und unvorsichtig die ganze Zeit auf Kratzer gedrückt, bis ich irgendwann gegen ein Strawickl gekämpft hatte. Ich hab' mir nicht viel gedacht und mein Felilou hatte auch schon gegen vorherige jener Art keine Probleme gehabt, also habe ich weiterhin auf "Kratzer" gedrückt. Das mir das Herz kurz stehengeblieben ist, als ich "Käferbiss" gelesen habe, muss ich wohl nicht erwähnen, aber auch irgendwie durch Unvorsicht verschuldet. weiter ging es, ich habe gegen die Arena versucht so vorsichtig vorzugehen wie nur möglich, da ich schon nicht wenig Angst hatte, mein Felilou zu verlieren, allerdings ging meine Glückssträhne an Verbrennungen an den Arenaleiter weiter, solange kein Crit kam, hatte ich nicht viel zu befürchten und so errang ich auch den 1. Orden,

Nach diesem trainierte ich weiter, nicht wirklich mit Schwierigkeiten und der zweite Arenaleiter steigerte die Schwierigkeit nicht besonders, auch wenn mein Felilou, beziehungweise zum Arenaleiterkampf schon Kleoparda,
zwischenzeitlich nicht glänzend aussah, hatte es in einem Trainerkampf überlebt. Wertzer hatte nicht unbedingt viel Vertrauen darin, dass es den Arenaleiter überstand, allerdings hatte es auch nicht viele Probleme in diesem Kampf gegeben.

Nach dem Kampf ging ich in die Kanalisation, mir ein Zubat fangen, kein leichtes mit einem Partner der zufällig zwischen keinen Schaden und Oneshot auf beliebige Ziele wählte, allerdings war ich nach ein paar Anläufen auch mit einem Frechen Wesen nicht unbedingt unzufrieden.. :lol:
Nachdem ich die Rocket-Rüpel besiegt hatte war mir auch klar, dass ich nicht an die Doppelkämpfe gebunden war um mir ein Zubat zu fangen, aber ich hatte es schon einmal. Ich suchte noch ein paar Items und habe bereits angefangen mich auf die Suche nach einem Evoli zu machen, wobei ich überdurchschnittlich oft auf ein Ohrdoch traf, was an den Leveln meiner Pokemon zu sehen ist. Das Evoli ist noch nicht in meinem Team, aber ich habe ja noch Zeit bis das nächste Ziel ansteht.

Die Challenge war aber für die Woche noch nicht erledigt, sich erstmal bei der Tabelle, vor allem beim Geschlecht zurecht zu finden, habe ich auch auch, mehr oder weniger, gemeistert.
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Pokemon
Tier
B
C
C
Geschlecht
.:male:
.:male:
.:male:
Spitzname
Seehofer
CapitalBra
Niksbat
Wesen
Kauzig
Robust
Frech
Level
26
23
19
Tode
0
1
0
-0
+3

Re: Let's Play Together #4 - S...

#1322568 von Lixtent
07.04.2020, 13:41
Uh, Schwarz 2! Mein Lieblingsgame! LE GO!

Mit Floink (hatte das letzte Mal Ottaro, und Serp finde ich als Starter nicht wirklich toll) habe ich erstmal das Ottaro von meinem Rivalen Jonas überrollt, um danach mir neben Floink mein zweites Teammitglied zu fangen: LOLOLOLOOOOOOTZ! LOLOLOLOOOOOTZ! Ja, ein Nagelotz, VM-Sklave dieser Gen! Mein Floink heißt Joker und ist Zaghaft, mein Nagelotz heißt Oracle und ist Sacht.

Weiter ging es richtung Dausing-Hof, um Jonas nochmal zu klatschen. Dann durften wir ohne große Gegenwehr der anderen Trainer und Team Neo Plasma das Terribark retten. Weiter ging es zu Lauro und den 2 Trainern mit den Affen, die meinem Nagelotz zum Opfer fielen. Und kaum ist das Abenteuer gestartet ging es nach einer kleinen Grindingsession auf Cherens Level zu Cheren. Dieser war durch 2 Glut-Crit-Burns (einen jeweils auf ein Mon) kein Problem, und so war der erste Orden mein!

Der nächste Schritt ist es natürlich nach Vapydro zu gehen. Auf dem Weg dahin war ein Dummisel ein Problem, doch mit etwas Glück konnte ich ohne Verluste weiterziehen. In Vapydro angekommen und im Pokemon Center geheilt ging es erstmal zum Werk für Teammitglied Nummer 3: ein Smogon! Es heißt Skull und ist Scheu. Nicht das beste Wesen für ein Mon mit höheren Angriff als Spezial-Angriff, aber immerhin sind die STABs und Coverage alle speziell. Das Werk wurde schnell gecleart, Smogon hat gleich gute Leistung gezeigt, und mit einem frisch entwickelten Ferkokel ging es dann in die Giftarena. Erst benutzte ich Smogon ein bisschen, um Poison zu umgehen, aber wenn die Gegner angeschwächt waren, hat Ferkokel sie gefinisht. Tatsächlich sehr problemlos kam ich an Orden 2!

Es folgte ein Besuch in Pokewood. Und ich wurde ein Star! 4 Filme habe ich gedreht, und alle waren ein Hit! Wenn ich nur grad die Namen wüsste. xD Na ja, dann hat Team Plasma Stunk gemacht. 2 Mal erklang dann der beste Battle Theme in ganz Pokemon, bis der Weg nach Stratos City frei war. Von meinen Geschichten in Stratos City und weiter erzähle ich dann nächstes Mal, wenn ich mal kein Mutiges oder Hartes Evoli finde.

Mons in der Übersicht:

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Pokemon
Tier
A
B
C
Geschlecht
Männlich
Männlich
Weiblich
Spitzname
Joker
Skull
Oracle
Wesen
Zaghaft
Scheu
Sacht
Level
24
24
18
Tode
0
0
0
-0
+2

Re: Let's Play Together #4 - S...

#1322571 von Donnerkralle
07.04.2020, 21:23
Dann möchte gerne meinen ersten Bericht ablegen! Ich habe das Wochenziel auch schon erreicht!

Gleich zu Beginn habe ich mich für das ziemlich knuffige Floink entschieden, welches ich gaaaaanz liebevoll Flamboyant genannt habe. Und der gute Flamboyant hat mich ganz alleine begleitet. Nachdem ich also meinen Rivalen (Leon) nach einem harten Tackle-Austausch fertiggemacht habe, ging auch das Abenteuer los, bis schließlich Lauro einfach so mal von einer Klippe sprang sich vermutlich das Rückgrat gebrochen hat. Dennoch konnte er mein Talent förmlich riechen und beschloss auf der Stelle mich zu trainieren. Doch davor musste ich natürlich meinen Rivalen die Karte überreichen, ansonsten würde er nie wieder nach Hause finden.

Nachdem ich Leon aufsuchte, forderte er mich im Dausing-Hof erneut zum Kampf heraus, doch dieses Mal beherrschte sein Otter Aquaknarre. Die tat auch ziemlich weh. Nichtsdestotrotz konnte Flamboyant Ottaro wegtackeln, woraufhin dieser gegen den Zaun krachte, allerdings ist das ne andere Geschichte. Danach mussten wir nach einem verschwundenen Terrirbark suchen. Leon war nicht wirklich eine Hilfe, aber was solls. Schließlich fand ich den armen Köter, jedoch war er nicht alleine. Ein Team-Plasma Scherge hatte ihn gestohlen, doch weit kam er nicht. Als wir ihn erwischten, rannte er einfach davon. Der Hund war gerettet.

Dann folgten einige Dialoge und endlich durfte ich bei Meister Lauro trainieren. Als seine zwei Schüler dann in den Boden gestampft wurden, erlaubte mir Lauro, weiterzuziehen. Scheint so, als wäre ich nun bereit für mein Abenteuer. Doch gleich darauf stand er wieder auf der Klippe und wollte anscheinend su... er wollte mir noch was Wichtiges sage. Allerdings habe ich das vergessen.

Wie auch immer, trainierte ich mein Floink bis Level 13 und marschierte zu Cheren. Problemos durchquerte ich seine Arena. Der Kampf gegen ihn verlief sehr einfach. Flamboyant tankte selbst ein +2 Tackle von seinem Yorkleff. Mein Tackle war anscheinend viel "tackliger". Grundorden war auf jeden Fall meins. Danach rannte ich wieder zur Route 20 und schließlich nach Vaprydo City.

Es gab gleich mal ein kurzes Vater-Tochter-Drama, doch das war mir eigentlich egal. Während der Vater seinen Film drehte, forderte ich Mica heraus. In der Arena entwickelte sich Flamboyant zu Ferkokel weiter. Mit seiner Nitroladung konnte er alle bezwingen. Mica selbst hatte keine Antwort, ihr Rollum wurde gegrillt. Somit erhielt ich meinen 2. Orden.

Nach dem heißen Kampf musste ich tatsächlich einen Film in Pokéwood drehen, da ich ja so ein Talent bin. Aber zuvor musste ich mir den schlechten Schinken von Micas Vater reinziehen. Nach dem schrecklichen Filmende drehte ich den selben Film nochmal und war anscheinend schon viel erfolgreicher. Allerdings habe ich mir den Film nicht angesehen und bin davongelaufen.

Wieder in der düsteren Stadt angekommen, machte Team Plasma wieder Ärger. Nach deren Niederlage, liefen sie davon und ich musste sie verfolgen. Das hieß, wieder nach Route 20. Nachdem ich einen Rüpel aufgespürt hatte, und ihn ins Nirwana beförderte, durfte ich endlich nach Stratos City. Ich holte mir sofort das Fahrrad, auch wenns eher unfreiwillig war, aber hey, gratis Fahrrad von einem Typen im Clown-Kostüm. Yey!

Ich fuhr mit dem Fahrrad hinaus aus der Stadt und fing mir ein cooles Ganovil, yeah, so ein richtig cooles halt. Ich nannte ihn Ragna. Und somit endet auch mein erster Bericht!

Mein aktuelles Team:

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Pokemon
Tier
B
C
Geschlecht
.:male:
.:male:
Spitzname
Flamboyant
Ragna
Wesen
Sacht
Hitzig
Level
20
15
Tode
0
0
-0
+3

Re: Let's Play Together #4 - S...

#1322575 von Plipi
07.04.2020, 23:21
Das beschauliche Städtchen Avenitia im Osten Einalls war in einen Schneesturm eingehüllt, und so zogen sich dessen Bewohner in ihre Häuser zurück - unter ihnen auch Viola und Alba, die bei ihrer Oma zu Besuch waren. Die beiden freuten sich dennoch auf den Nachmittag - hatte ihre Oma Val den Mädchen doch versprochen, ihnen heute endlich von ihrer Reise durch Einall als junge Trainerin zu erzählen. Diese hielt ein unbekanntes Bild in den Händen und legte dann los:

"Alles fing damit an, dass eine gewisse Bell mir und meinem Rivalen - ich glaube, ich nannte ihn nur "Shut up", in meiner Heimatstadt Eventura City ein Pokémon namens Ottaro überreicht hat. Auf dieses hatte ich aber überhaupt keine Lust, weswegen ich es schon im nächsten Pokécenter für immer in einen Computer sperrte. Stattdessen fing ich mir ein Felilou, einfach weil ich es süß fand. Ich taufte es auf den Namen Louisiana und kämpfte mich mit ihr bis zum Dausinghof durch, wo ich Shut ups Pokémon niederkratzte. Auf der Suche nach dem Terribark einer inkompetenten Bäuerin lief ich dann einem sehr schüchternen Enton über den Weg, welches ich spontan aufnahm und Chuukichi nannte. Chuukichi bewies sich auch sogleich bei der Befreiung dieses dummen Köters und vertrieb den hoffnungslosen Hundekidnapper.
Nachdem ich mit meinen beiden Pokémon unzählige Yorkleff und Azurills massakriert hatte, fühlte ich mich endlich bereit, Cheren in seine Schranken zu weisen, was mit meinem Enton auf Level 13 dank dreier Tränke keine allzu große Sache war - und schon war der erste Orden mein.

Das nächste einigermaßen erwähnenswerte Ereignis war dann auch schon die zweite Arena, doch da Chuukichi kurz zuvor Konfusion erlernt hatte, kamen die Mons der Arenaleiterin kaum zum Zug, und obwohl sie nach dieser vernichtenden Niederlage ihre Gitarre zerschmetterte, überreichte sie mir den zweiten Orden.

Danach wollte mich ihr Alter zu einer Karriere im Filmbusiness nötigen, da ich aber nicht an "besonderen" Kontakten zu alten Männern interessiert war, ließ ich mich dort nach einem belanglosen Film nie wieder blicken.
So machte ich mich nach einer kurzen Schlägerei mit einer Team-Plasma-Braut auf den Weg nach Stratos City, wo mich ein gleichaltriges Chic, die scheinbar auf mein tolles Parfüm neidisch war, plötzlich in die Kanalisation gedrängt hatte. Dort unten fand ich dann meinen dritten Wegbegleiter, ein Zubat namens Sokka, das mir sogleich bei dem Kampf gegen zwei Plasma-Dudes aushalf. Danach kroch ich wieder aus der Kanalisation und roch zum Ärger Lilias immer noch gut, b*tch.

Und jetzt mache ich uns erstmal einen heißen Tee!"

Pokemon Tier Spitzname f/m Wesen Fähigkeit Level Moves Tode
C Louisiana .:female: Forsch Entlastung 15 Kratzer Verfolgung Zuschuss Sandwirbel 0 Tode
B Chuukichi .:male: Zaghaft Feuchtigkeit 22 Kratzer Konfusion Aquawelle Aussetzer 0 Tode
B o. A Sokka .:male: Zart Konzentrator 15 Superschall Flügelschlag Erstauner Biss 0 Tode
-0
+2

Re: Let's Play Together #4 - S...

#1322581 von Fenokra
08.04.2020, 17:45
Soeben habe ich die erste Etappe meiner Heldenreise beendet. Nun ist es also Zeit, davon zu berichten!

Ich, ein junger Kerl namens Felix, habe mich von Avenitia aus aufgemacht, die Götter der griechischen Sagen und Mythen durch die Region Einall zu bringen bis zum Olymp, um sie dort zu ihrem rechtmäßigen Platz zurückzubringen! Mit mir auf die Reise macht sich mein Freund Jürgen, der nur eine Katze wiederfinden möchte...
Um mich auf meiner Reise zu schützen und mir die Macht der Meere zur Seite zu stellen, begleitet mich zuerst Poseidon in der Gestalt eines kleinen otterähnlichen Wesens. Mit ihm zusammen ist der Weg bis zur nächsten Gottheit beim Dausing-Hof ein leichtes. Auch die erste Konfrontation mit der Dryade von Jürgen überstehe ich unbeschadet. Jedoch nimmt die Suche nach der zweiten Gottheit meiner Reise viel Zeit in Anspruch. Doch nach mehreren Stunden des Suchens finde ich ihn, versteckt in einem Grasbüschel oberhalb des Hofs: Ares, den Gott des Krieges, in Gestalt eines kleinen menschenähnlichen Kämpfers. Diese beiden an meiner Seite sollten mir genügend Kraft geben, das erste Siegel meiner Reise, das Tor der Normalität, bewacht von Cheren dem Besserwisser, zu brechen. Doch ich war nicht vorbereitet... der mächtige Hund Yorkleff macht kurzen Prozess mit meinen himmlischen Begleitern und kostet sie eines ihrer beiden Leben, die sie in der Region Einall besitzen. Diese schmerzliche Niederlage bringt mich und meine Gefährten dazu, noch härter zu trainieren, und dieses Training zahlt sich aus. Der Hund ist geschlagen, Cheren besiegt und das Siegel gebrochen! Gestärkt von diesem Sieg geht es zur Stadt Vapydro, wo ich mich im Industriegebiet der Stadt mit Artemis, der Göttin der Jagd, in Form eines feurigen Hundes, verbünde. Anders als Cheren stellt Mica, die Wächterin des Pestilenzsiegels, keinerlei Problem dar für mein Team. Bevor ich meine Reise jedoch in die größte Metropole Einalls fortsetzen kann, muss ich zuerst noch einen Film drehen... nur sinnlose Ablenkung von meinen göttlich gefügten Aufgabe. Nachdem Jürgen und Ich noch ein paar Halunken in die Flucht geschlagen haben, geht es also nach Stratos. Dort angekommen finde ich in der Kanalisation der Stadt eine weitere Gottheit, versteckt in einer Fledermaus: Persephone. Mit diesen 4 Gottheiten an meiner Seite räume ich die Stadt von Feinden meiner Mission und begehe intensives Training, um in der nächsten Etappe dieses Abenteuers Artie, den Wächter des Siegels der Monster, zu besiegen.

Mein Team zusammengefasst:
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Pokemon
Tier
B
S
C
C
Geschlecht
:male:
:male:
:female:
:female:
Spitzname
Poseidon
Ares
Artemis
Persephone
Wesen
Mäßig
Mäßig
Lasch
Forsch
Level
21
22
20
21
Tode
1
1
0
0
-0
+2

Re: Let's Play Together #4 - S...

#1322582 von Luca12379
08.04.2020, 18:46
Am Samstag begann auch für mich meine nun dritte Reise durch Pokémon Schwarz 2. Jedoch liegen meine beiden vorherigen Playtroughs schon recht lange zurück, sodass ich mich vor allem an die späteren Gebiete nur geringfügig erinnern kann. Aber soweit muss ich erstmal kommen.

Zunächst durfte ich die Professorin daran erinnern, dass mein Name Vince ist und mein Rivale Tony heißt. Nachdem mich meine Mutter daraufhin noch zugelabert hat, konnte ich endlich losgehen. Die Betonung liegt auf gehen, aus irgendeinem Grund hat meine Mutter mir nie das Laufen beigebracht. Als ich nach einem langwierigen Fußmarsch endlich die Aussichtsplattform erreicht hatte, schenkte mir Bell einen Pokédex und auch ein Ottaro, dem ich den Namen Ramon gab. Dabei interessiert mich Ramon weitaus mehr als der Pokédex. Für Ramon wollte ich ein neutrales Wesen haben, da es als Admurai sowohl auf physische als auch auf spezielle Attacken zurückgreifen soll. Nach fünf Versuchen hatte ich ein zaghaftes Ottaro, mit welchem ich ersteinmal das Serpifeu von Tony zerlegt habe. Kurz darauf habe ich doch noch die Fähigkeit zu laufen erlernt, da mir ein Mann neue Schuhe gab. Frag mich nicht was ich vorher für Schuhe hatte, aber immerhin dauert das Laufen jetzt nicht mehr so lange. Auf dem Weg nach Dausing kam mir dann erstmal Lauro entgegen, der es für eine gute Idee hielt, von der Klippe zu springen. Da Personen, die von hohen Objekten springen aber nichts ungewöhnliches für mich sind, hat mich das nicht wirklich beeindruckt. Dennoch bin ich seinem Auftrag gefolgt und habe mich zum Dausing-Hof begeben, wo sich direkt wieder meine fehlende Spielkenntnis zeigte, da ich den Kampf gegen Tony nicht erwartet hatte und deshalb keine vollen KP hatte. Jedoch scheint Tony nicht der schlauste zu sein, da er mit seinem Serpifeu keinen Rankenhieb eingesetzt hat, sodass Ramon auch diesen Kampf problemlos gewinnen konnte. Bei der Terribark-Suche profitierte Ramon stark von dem Regen, sodass seine Aquaknarren beinahe alles onehitten konnten. Nachdem ich das Terribark zurückgebracht habe, levelte ich Ramon noch ein wenig und begab mich dann den gesamten Weg zurück, wo ich zunächst die beiden Schüler von Lauro besiegen durfte, woraufhin Lauro nochmal von der Klippe sprang, um mir Sinelbeeren zu schenken. Auch dieser Sprung war nicht wirklich beeindruckend. Als ich Cheren erreicht hatte, hatte Ramon Level 15 erreicht. Nagelotz wurde outspeedet und durch zwei Aquaknarren besiegt, wodurch es nur einmal angreifen konnte. Da es in dieser Runde Kraftschub eingesetzt hat, ging Ramon mit vollen KP in das Duell gegen Yorkleff. Dieses crittete mich in der ersten Runde mit Tackle, woraufhin Ramon ebenfalls mit Aquaknarre crittete. Nachdem wir beide in der nächsten Runde einen Trank verwendeten, konnte Ramon den Kampf problemlos mit drei weiteren Aquaknarren beenden. Somit war ich ein stolzer Träger des Grunordens.

Darufhin machte ich mich auf schnellsten Wege auf in Richtung des zweiten Ordens. Ich übersprang möglichst viele Trainer, um schnell die Vapydro-Werke zu erreichen und mein zweites Teammitglied zu fangen: Ein lockeres Smogon namens Kingston. Bereits das erste gefangene Smogon war locker, worüber ich sehr glücklich war. Dieses levelte ich ein wenig und holte daraufhin die fehlenden Trainer nach, um Erfahrungspunkte und vor allem deren Geld zu bekommen. Die Kämpfe verliefen recht problemlos, abgesehen davon, dass ein Nagelotz nach einem Gewissheits Crit von Kingston mein Ramon, das sich zu dem Zeitpunkt schon zu Zwottronin entwickelt hatte, auf 14 KP runtergebracht hat. Nach dieser Nahtoderfahrung sammelte ich erstmal die TM Raub auf, die ich später noch brauche. Daraufhin begab ich mich in die Arena, in der weder Smogon noch Rollum von Mica eine Chance gegen mein Team hatten. Somit halte ich nun auch den zweiten Arenaorden in meinen Händen.

Nach diesem glorreichen Sieg wurde ich zum Pokéwood gezwungen, um dort der nächste Kinostar zu werden. Dort musste ich zunächst einen grottenschlechten Film vom Riolu-Man anschauen. Nachdem ich diesen überstanden hatte, sollte ich selbst zum Kinostar werden. Anscheinend wussten sie wohl, dass ich Experte für gestellte Szenen bin. Da ich jedoch meinem Sport treu bleiben wollte und keinen Bock auf diesen Laden hatte, wandte ich mich gegen das Drehbuch und schaffte es innerhalb von einer Runde mit einem Riolu gegen ein Gladiantri zu verlieren. Das ist ja fast wie damals in Montreal...

Nachdem ich aus dieser komischen Filmschmiede geflohen bin, wollte ich mit dem Schiff nach Stratos City fahren, jedoch fing mich Team Plasma ab. Nachdem ich die Rüpel ohne größere Probleme besiegen konnte und auch noch verfolgt hatte, konnte ich endlich mit dem Schiff nach Stratos City fahren.

Damit habe ich mein Wochenziel eigentlich erreicht, aber ich habe beschlossen, noch Stratos City zu erkunden und mein Team zu vergrößern. Zunächst hielt mich so ein komischer Clown auf und schenkte mir ein Fahrrad. Nachdem ich mich darüber gefreut hatte, dass ich für den Drahtesel bestimmt nen Hunderter beim Schrotthändler bekommen kann, suchte ich nach weiteren Leuten, die mir ihr Hab und Gut ohne Gegenleistung gegen wollten. Dabei stieß ich auf allerlei komische Leute. Von einem Wissenschaftler, der mir einen komischen kleinen lila Stein geschenkt hat bis zu einer Gangster, der hinter einer Mülltonne stand war alles dabei. Naja, man muss die Leute nicht verstehen, hauptsache man bekommt ihren Kram. Da die Arena von Guido blockiert wird, hatte ich keine andere Wahl als mich mit Tony zusammenzutun und mal wieder Plasma-Rüpel zu beseitigen. Immerhin hat Tony mich danach geheilt. Daraufhin begab ich mich zum alten Fluchtweg. Da ich ja bekanntermaßen ein Fan von großen und schweren Dingen bin, habe ich mich dazu entschlossen, ein Onix in mein Team aufzunehmen. Das Problem war jedoch, dass Onix eine 5% Encounterrate hat und ich die Fähigkeit Robustheit haben wollte. Nachdem ich vier Robustheit-Onix gefangen habe, die alle ein Wesen hatten, mit dem ihr Spezial-Angriff erhöht oder ihr Angriff gesenkt wurde und zwischenzeitlich sechs Onix in Folge Steinhaupt hatten traf ich nach 2,5 Stunden auf ein lockeres Onix mit Robustheit. Ich fing es und nannte es Randy.

Mit meinem neuen Teammitglied im Gepäck machte ich mich direkt auf den Weg zur Stelle der Grundsteinlegung von Stratos City, um auch mein viertes Teammitglied zu fangen, ein Evoli. Ich suchte im dunklen hohen Gras, um in den Doppelkämpfen eine höhere Wahrscheinlichkeit zu haben, auf Evoli zu stoßen, welches ebenfalls eine 5% Encounterrate hat. Nachdem mein erstes gefangenes Evoli ein schlechtes Wesen hatte, suchte ich weiter und traf zum gefühlt zehnten Mal auf einen Doppelkampf mit zwei Waumboll. Ich hatte Randy und Ramon vorne und verfuhr wie immer: Randy wurde gegen Kingston ausgetauscht, Ramon besiegt eines der beiden Waumboll mit zwei Rückkehr und Kingston besiegt das zweite Waumboll mit einem Schlammbad. Dabei kam es jedoch wie es kommen musste: Ramon steckte mehrere Megasauger ein, die jedoch alle nur ca 10-11 KP Schaden anrichteten. Kingston war aus einem vorherigen Kampf noch paralysiert und konnte deshalb sein erstes Schlammbad nicht einsetzen, weshalb das zweite Waumboll einen Zug länger lebte. Mein Ramon hatte noch 24 KP und da ich auch nicht in Randy wechseln konnte, blieb ich einfach drin und drückte Rückkehr, da ich ja auch noch einen Crit wegstecken kann. So wie es kommen musste crittete der Megasauger von Waumboll natürlich wirklich und reicht aus einem mir nicht bekannten Grund aus, um Ramon zu besiegen. Somit kann ich hier meinen ersten Tod verzeichnen, der durch ein Waumboll ausgelöst wurde, das anscheinend ein Spezial-Angriffs steigerndes Wesen und gute Spezial-Angriffs DV hatte, nur wegen einer Fullpara angreifen konnte und dann auch noch crittete. Aber da lässt sich im Nachhinein nichts mehr machen. Deprimiert aber auch vorsichtiger begab ich mich weiter auf die Suche nach Evoli. Das zweite Evoli, das ich fand, war schließlich scheu, was beinahe perfekt war. Ich nannte es Austin und tauschte es direkt rüber auf meine Pokémon Schwarz Edition, welche ich vor dem Start des LPTs extra bis zum Wendelberg durchgespielt habe (Stalobor Solorun for the Win) da sich dort der Cold Stone befindet, an dem ich mein Evoli zu Glaziola entwickeln konnte. Nachdem ich es wieder zurückgetauscht hatte, ist mir aufgefallen, dass ich derzeit ziemlich arm bin, da die ganzen Nestbälle für Austin und Randy ziemlich teuer waren. Deshalb prügelte ich mich mit dem Münzamulett durch die Kampf-AG, wo Austin mit Eiszahn zum Glück eine STAB-Attacke erlernte.

Zu guter Letzt nahm ich die Fähre zurück nach Vapydro City und brachte Kingston die Attacke Raub bei, um wilden Magnetilo in den Vapydro-Werken ihre Metallmäntel zu stehlen. Auch die Wahrscheinlichkeit, dass Magnetilo einen Metallmantel tragen, liegt bei 5%, sodass ich mich schon auf eine lange Suche einstellte. Jedoch ging diese Suche verhältnismäßig schnell, sodass ich nach ca 20 Minuten einen Metallmantel hatten. Diesen gab ich Randy und tauschte es ebenfalls auf meine Edition von Pokémon Schwarz, sodass es sich zu Stahlos entwickelte. Als letzte Tat in dieser Woche gab ich den komischen lila Stein an mein Ramon, sodass es nicht allzu gefährdet ist, direkt seinen zweiten Tod hinzunehmen.

Mein Team am Ende dieser Woche:
Pokemon Tier Spitzname f/m Wesen Fähigkeit Item Level Moves Tode
B -> A Ramon m Zaghaft Sturzbach Evolith 23 Kalkklinge Aquaknarre Rückkehr Energiefokus 1
C -> B Kingston m Locker Schwebe Münzamulett 22 Schlammbad Giftwolke Gewissheit Raub 0
A Randy f Locker Robustheit Granitstein 21 Steinwurf Raserei Steinpolitur Tarnsteine 0
C Austin m Scheu Schneemantel Überreste 21 Eiszahn Biss Ruckzuckhieb Heuler 0
-0
+2

Re: Let's Play Together #4 - S...

#1322583 von Neienna
08.04.2020, 20:28
Es war Winter, der 03. April, als Professor Esche meine Mutter anrief und ihr sagte, ich dürfe mein eigenes Pokémon haben. Endlich! Schon viel zu lange hatte ich darauf warten müssen. Zuerst musste ich aber mit meinem Rivalen Sigmund ein Mädchen namens Bell suchen. Da man vom Aussichtspunkt einen guten Überblick hatte, ging ich als erstes dorthin. Dort trafen wir tatsächlich auf Bell. Ich sprach sie an und wählte als Starter Floink – obwohl ich Serpifeu oder Ottaro bevorzugte, aber beide passten nicht ganz ins Schema. Benennen tat ich mich mein Floink Shia. Nach dem Erhalt meines Pokémons erhielt ich auch den Pokédex und schon forderte mich Sigmund heraus, was allerdings nicht wirklich schwer war. Dann begleitete, oder besser gesagt, führte Bell mich zum Pokécenter und erklärte mir dort alles. Allerdings hörte ich ihr kaum zu, sondern wartete einfach darauf, bis sie zu Ende geredet hatte. Sie schenkte mir Pokébälle und wollte, dass ich ihr nach draußen folgte. Dort warteten aber schon meine Mutter, die mir die Turbotrete überreichte, und Sigmunds kleine Schwester, die mir zwei Karten gab. Ihr Bruder sollte auch eine bekommen, aber der war da schon über alle Berge. Dann ging es weiter und Bell erklärte mir erst einmal ausführlich, wie man Pokémon fing. Ein Kurs zum Einschlafen. Endlich war es vorüber und ich konnte weitergehen. Am Ende der Route wurde ich von einem Karottenkopf aufgehalten. Lauro. Aha. Ok. Und ich sollte ihm folgen.
Nach der ersten Begegnung mit Flammenhaar Lauro entschied ich mich, mein nächstes Teampokémon zu fangen. Es sollte ein weibliches Strawickl mit einem +Angriffs Wesen und Hexaplaga sein. Tatsächlich dauerte es auch nicht lange, bis ich ein freches Strawickl-Weibchen mit Hexaplaga fand. Allerdings vergaß ich aber den Spitznamen, den ich später in Stratos City ändern würde (sie soll Chi heißen, also verwende ich für den Bericht trotzdem Chi, obwohl ich zu schnell B drückte und sie noch keinen Spitznamen hat). Da Chi noch Level 3 war, ging es ans leveln. Überraschenderweise dauerte es auch nicht lange, bis es bereits Level 8 war. Dann ging es weiter zum Dausing-Hof. Dort kam mir auch gleich Sigmund entgegen (der Typ ist genauso nervig wie sein Namensvetter), allerdings machte Chi kurzen Prozess mit seinem Ottaro. Ich überreichte Mister Nerv die zweite Karte seiner kleinen Sis und schon kam uns ein Bauernpaar entgegen (die ich aus gegeben Anlass, da sie einen Hund suchen, Pawlow nenne).

Paar Pawlow suchten ihr zweites Terribark. Sigmund, übereifrig, eilte sofort los. Komischer Typ. Ich mach mich gemächlich auf dem Weg, haute hier und da ein paar Azurill und Enton weg, ehe ich die Trainer besiegte. Schon wenig später hörte ich ein Bellen und Sigmund und ich rannte dem Ursprung des Bellens sofort entgegen. Dort begegnete ich einem Plasma-Rüpel, der das Terribark festhielt. Sigmund eilte los, um Pawlow zu holen. Der Rüpel währenddessen war wohl so frustriert, dass er mir die Frustration wortwörtlich an den Kopf warf. Naja, wenigstens war Terribark gerettet und Pawlow glücklich.
Da ich mir nicht sicher war, welches Level bei Cheren nun angemessen war, entschied ich mich dazu, beide erstmal bis 13 zu leveln. Bis mir einfiel, dass Lauro meine Hilfe benötigte, kleine Kinder fertigzumachen. Also wirklich. Also stattete ich Schwester Joy Besuch ab, bevor ich mich wieder zu Lauro und seinen… „Schützlingen“ begab. Chi setze einen (1) Käferbiss ein und machte kurzen Prozess mit Gregors (nein, nicht mein Lebenspartner) Vegimak. Lauro heilte erstmal mein schwer angeschlagenes Team, weil der Kampf überaus schwer war. Seltsamerweise waren diese Kids sehr übereifrig beim Verlieren. Für Sodamak brauchte Chi dann doch zwei Käferbisse, aber dann war auch dieser Affe unter der Erde.
Dann erklärte Lauro mir die Typvorteile und ich bekam erstmal Horrorflashbacks zu Hops Kommentaren über den Typenvorteil (WeIßT dU eTwA sChOn BeScHeId ÜbEr DiE sTäRkEn UnD sChWäChEn DeR pOkÉmOn-TyPeN?! wAhNsInN, dU hAsT dIe WeChSeLwIrKuNgEn ZwIsChEn DeN tYpEn Ja ScHoN tOtAl VeRiNnErLiChT!).
Dann wurde mein erneut schwer angeschlagenes Team (ernsthaft, Lauro…) geheilt.
Als ich das Haus verließ, kam mir erst einmal ein Wissenschaftler entgegen, der mir auch sogleich einen Koffer in die Hand drückte, ohne vorher noch etwas zu erläutern. (Was ist eigentlich mit Wissenschaftlern, die dir immer was in die Hand drücken?) Obwohl ich bereits wusste, was die Medaillenjagd war, wurde sie mir erneut erklärt. Ernsthaft. Lass mich weitergehen und quatsch mich nicht voll. Endlich haut rote-Brille-Typ ab.
Wo war ich? Ach ja. Shia und Chi auf Level 13 bringen, aber zuerst wurde mitgeteilt, dass der Arenaleiter von Eventura City wieder zugegen war. Nope, noch nicht, Cheren. Also ging es wieder zurück zum Dausing-Hof, oder eher Voltilamm-Hof. Chi hatte nun endlich Level 13 erreicht, jetzt fehlte noch Shia. Auch das dauerte nicht lang und so machte ich mich auf dem Heimweg nach Eventura City, um Cheren einen Besuch abzustatten. Oder besser gesagt, der Arena an sich. Hatte sie noch gar nicht betreten gehabt bislang. Natürlich wurde ich erstmal vom Klippenspringer Lauro aufgehalten. Ihr könnt auch keine Frau spazieren gehen sehen, oder? Nach einer Predigt und Sinelbeeren später, durfte ich endlich weiterlaufen.

Haaaa, endlich wieder zu Hause. Also ab durch die Schule in die Arena, Trainer mit Chi zerbeißen und dann Cheren den Orden abluchsen. Chi, die dadurch auf 14 wuchs, war wohl etwas über leveled für die beiden Trainer, da beide Nager und Hunde schnell zerbissen waren, und der Weg zu Cheren nun freistand. Eine wirkliche Strategie hatte ich an sich nicht für Cheren, würde aber wohl mit Chi leaden und zur Not dann Shia verwenden. Nagelotz war tatsächlich kurzer Prozess. Zwar setzte es einmal Kraftschub ein, aber da Chi schneller war, war es kein Problem. Sein Yorkleff (ich hatte irgendwie Terribark in Erinnerung) war schneller als Chi, allerdings hatte ich Glück, dass er immer nur tacklte, keinen Volltreffer landete, sodass Cheren ohne Weiteres seinen Orden hergeben musste.
Endlich die Arena verlassen. Jetzt würde ich auch endlich an dem Wanderer vorbeikommen, doch Moment! Vorher müssen sich noch Leute in mein Viso-Caster-Handy-Dingsbums eintragen… und telefonieren. Gleich kam Sigmund angerannt, um auch Cheren zu besiegen. Endlich. Auf nach Vapydro-City. Chi erreichte währenddessen Level 15 und erlernte Rasierblatt, sodass Gesteins- und Wasserpokémon nun absolut kein Problem darstellen. Oh mann, da wollte ich gerade Dausing verlassen, wurde ich schon wieder aufgehalten.
Endlich am Wanderer vorbei und schon war ich im Kindergarten gelandet. In Vapydro-City angekommen wurde ich erstmal von meiner Mutter angerufen und dann wurde ich Zeugin eines Streitgesprächs zwischen Mica und ihrem Papa, dem Möchtegern-Schauspieler. Mica dampfte zur Arena ab, aber bevor ich dorthin ging, wollte ich erstmal Shia sich entwickeln lassen. Und das machte man am besten bei den Werken.
Wo ich dann auch fast den ersten Tod einheimste, weil Smogon sowohl Shia als auch Chi vergiftete. Aber irgendwie überstanden beide es (Chi mehr als Shia, aber naja). Also auf zum Schwester Joy und dann weitermachen. Ein paar Trainerkämpfe später entwickelte sich Shia auch schon zu Ferkokel. Als Dank, dass sich seine Arbeiter neuem Dampf verlieh, erhielt ich nun Zertrümmerer vom Aufseher. Ich ging in die Arena und besiegte die beiden Trainer, Shia erreichte Level 18. Dann stockte ich erstmal Gegengift auf und ging zurück zur Arena. Da ich kein Pokémon vor Mica gefangen habe, war mein Plan, ihr Smogon mit Strawickl auszuschalten und ihr Rollum dann zu verbrennen. Da ich jedoch ziemlich itemfaul bin, wurde daraus nichts und ich musste Shia einwechseln, als Chi vergiftet wurde und nur noch 13 HP hatte. Shia setzte Nitroladung ein, Mica einen Supertrank, dann folgten wieder dreimal Nitroladung, bis es endlich besiegt war. Dann kam ihr Rollum, was aufgrund der Feuerschwäche einfacher war. Shia erreichte also Level 19 und ich erhielt meinen zweiten Orden. Somit würde ich dann einige Tage von der Bildfläche verschwinden, um eine Super-Schauspielerin zu werden (und Limonade zu farmen). Nachdem Micas Vater endlich eingesehen hatte, dass er nicht das Zeug zum Superhelden, ähh, Schauspieler hatte, ging er wieder zurück zum Hafen. Aber ich, ich startete meine Karriere mit „Super Sandro“.

Zwei Tage später verließ ich mit erfolgreichen Filmen und als Moviestar Pokéwood. Eigentlich sollte ich nun reichlich Moneten auf meinem Konto haben, aber man erhält ja nichts für die Schauspielerei, bis auf ein paar Items von den Fans. Es war nun an der Zeit, Vapydro City endlich zu verlassen. So machte ich mich auf den Weg zum Hafen, allerdings wurden wir, also Mica, Sigmund und ich, schon wieder aufgehalten. Team Plasma wollte einen Schuss in den Ofen. Aus der Stadt vertrieben, jagten wir sie bis zur Route 20. Chi erreichte Level 17 und würde sich wohl bald entwickeln. Jetzt aber war der Weg nach Stratos City endlich frei. Vom Schiff aus erblickten wir bereits die Metropole Stratos City. Endlich erreichte auch ich es. Sigmund wunderte sich erstmal über das Segelschiff, ehe er verschwand. Ich verließ den Hafen und wurde gleich von einem Clown angequatscht, der mir ein Fahrrad überreichte. Mein allererster Weg führte mich allerdings zum Namensbewerter. Immerhin wartete noch ein Wurm auf den Spitznamen. Dann ging es weiter zur nächsten Route, um dort das nächste Pokémon zu fangen. Allerdings wurde ich abermals von Bell aufgehalten, die mir einen Itemradar überreichte. Nach einer kurzen Erklärung über den Y-Knopf ging es weiter.
Tatsächlich dauerte es auch wieder nicht lange, bis ich mein Pokémon fand. Es dauerte nur drei Ganovil, bis ich ein frohes mit Hochmut fand – mein Kroko Doc. Bevor der Bericht noch länger wird (und das würde er durchaus, immerhin muss ich Kroko Doc noch leveln und eine Kanalisation unsicher machen, aber das kommt in den nächsten Bericht), beende ich ihn hier.

[zeile=1]
Pokemon Tier Spitzname f/m Wesen Fähigkeit Level Moves Tode
B (-> A) Shia m Ernst Großbrand 19 Tackle Armstoß Glut Nitroladung 0
C Chi f Frech Hexaplaga 17 Tackle Fadenschuss Käferbiss Rasierblatt 0
C (-> A) Kroko Doc m Froh Hochmut 15 Biss Sandwirbel Folterknecht Sandgrab 0
-0
+3

Re: Let's Play Together #4 - S...

#1322584 von EddyMcEddEdd
08.04.2020, 21:22
Endlich startet das neue LPT und ich bin voller Vorfreude, also los geht's!

Am Anfang musste ich mich natürlich entscheiden, welche Namen ich verteilen möchte. Meine weibliche Wenigkeit, bekannt als Edna, und mein Rivale 33%, in Anlehnung an den 50%-Beeren Nerf, machten uns also auf den Weg und begegneten erst einmal dem besten Charalkter im Spiel: Schwester von 33%.
Gut, haben wir das also abgehakt und machen weiter mit meinem Starter, Floink aka Tsitru (Auch dieses Naming Theme ist angelehnt an die Beeren, ja ich weiß, ein geniales Naming Theme, vielen Dank.), welches direkt mal Kühn ist, was ich nicht so wirklich gut finde, aber man nimmt was man bekommt. Kurz den Rivalen 2x geklatscht und mit vielen Leuten viele und lange Dialoge halten und dann kommt auch endlich wieder ein guter Moment, die Suche nach Teammitglied Nummer 2. Nach etwa 20 Minuten kommt dann auch endlich mal ein Enton und dieses ist natürlich Robust, neutrale Wesen im LPT sind eben meine Stärke. Mit Yapa im Team räume ich dann auch den Dausing-Hof auf und finde das Terribark, um mich danach in die erste Arena aufzumachen. Dafür trainiere ich beide erst einmal auf Level 14, sicher ist sicher. Enton marschiert dann auch alleine durch die Arena, das gefällt mir deutlich besser als noch mehr Gerede danach, welches ich hier nicht weiter aufführen möchte.

Nun geht es weiter in die nächste Stadt, Vapydro City, wo ich mich um faule Arbeiter kümmern soll. Diese werden also eben mal in den Vapydro Werken zusammengefaltet um danach auch direkt schon in die zweite Arena zu gehen. Gegen Mica kommt es dann auch zum ersten krassen Kampf, denn Floink macht gegen Smogon weniger Schaden, als erhofft. Mit einem Trank macht Floink aber doch alles klar, gegen Rollum muss dann aber direkt mal der zweite Trank rein. Allerdings kommt Rollum mit einem Giftschock an, der fast 50% macht, zu viel um mein Enton reinzuwerfen, also muss Floink das alleine machen. Hier drücke ich aber auf Nitroladung und eben nicht auf Glut, natürlich triggert auch direkt der Giftdorn und tja, ab hier reicht der Giftschock deutlich aus, da ist direkt der erste Tod für Tsitru, sehr ärgerlich. Enton gewinnt das Match dann aber doch, so kann ich dann also weiter machen und muss nun durch den Pokewood. Diesen werde ich in diesem Bericht aber einfach skippen.

Nun werden also ein paar Rüpel von Team Plasma geklatscht, ehe ich mit dem Schiff nach Stratos City kann. Das alles dauerte länger als es sollte, aber gut, hier habe ich mich in der Stadt rumgetrieben und alle möglichen Items mitgenommen, hier endet dann auch schon der erste Bericht, im nächsten geht es dann direkt mit der Arena weiter.

Mein Team:
Ferkokel(m) - B-Tier - Tsitru - kühnes Wesen - Level 17 - 1 Tod
Enton(w) - C Tier - Yapa - robustes Wesen - Level 17 - 0 Tode
-0
+2

Re: Let's Play Together #4 - S...

#1322585 von 0_r_3_Z
09.04.2020, 00:27
Ja ich hab mir irgendein starter ausgesucht, weil ich den eh nicht mit in meine comp nehmen sollte. Ich nahm einfach serpifeu weil lol und nannte es 1MOAS BIER. Disclaimer an der Stelle alle Spitznamen sind ironisch gemeint und es sollte sich bitte niemand angegriffen fühlen. Ich machte einfach die übliche Story bla bla kennt ihr alle. In diesem Bauernhof habe ich dann 10 jahre gebraucht bis ich ein riolu mit einem guten wesen hatte. Das habe ich dann hochgelevelt und die Arena gemacht. EZPZ mit riolu war das kein Problem. Nach der Arena hab ich mir dann auch ein voltilamm zugelegt und das dann hochgelevelt. Nach einer Zeit war mein voltilamm und mein riolu stark genug, sodass ich auf mein serpifeu scheißen konnte also nicht wundern wegen dem niedrigen Level. 2. Arena war bisschen schwierig weil mein riolu da komplett abkackt, aber mit voltilamm ging das dann einigermaßen. Dann hab ich den ganzen restlichen shit gemacht und bin jetzt bei stratos city xd

Pokemon Tier Spitzname f/m Wesen Level Tode
Riolu S-Tier GRETAF***E m froh 18 0
Serpifeu B-Tier 1MOAS BIER m ernst 13 0
Watti A-tier FREISTAAT f mild 21 0
-0
+2

Re: Let's Play Together #4 - S...

#1322591 von LunaticLuzent
09.04.2020, 15:48
Mit meiner Lieblings-Gen in ein LPT einzusteigen war für mich eine Möglichkeit, mal zu schauen wie das so ist. Erst hat mich die Tierliste etwas stutzig gemacht, hat sich aber dann doch erledigt als ich herausgefunden habe, dass meine ersten paar Pokemon früh erhältlich und auch sehr nützlich für mich sind.

Angefangen hat es mit einem hitzigen Ottaro, welches höchstwahrscheinlich im Hauptteil des LPT's seinen Nutzen haben wird. Ich wollte mit meinem Namingtheme ein bisschen kreativ und unkreativ zugleich sein, also habe ich es U genannt. Der Rivalenkampf war ganz entspannt und jegliches vorgehen bis zum Dausing-Hof lief ganz gut. Ich hab mir ein Felilou gefangen um es später zu nutzen, hab es aber dann ohne es zu benutzen in die Box gepackt, da ich ein Strawickl mit Sachtem Wesen gefangen habe, welches für mich in meinen früheren playthroughs ein guter Kumpane war. Sein Name war ganz kreativ S.

Nachdem ich Mein Ottaro durch langes grinden zu einem Zwottronin entwickelt habe und mein Strawickl noch etwas gelevelt habe, ging ich zur Arena um eben kurz den Orden abzuholen. Nachdem ich das Yorkleff von Cheren mit einer Kalkklinge aus dem leben gecrittet habe, ging meine Reise weiter nach Vapydro City. Auf Route 20 habe ich mir dann ein Toxiped gefangen und realisiert, dass ich es A nennen kann und damit dann von Stelle 1-3 U S A haben kann :').

Jedenfalls lief ich dann nachdem ich einen Film in den Studios gedreht hatte zur Gift-Arena mit den Erwartungen, dass sie eventuell etwas schiwerig sein wird. Nachdem aber die Kalkklinge von U seine Arbeit geleistet hat, erhielt ich den zweiten Orden und machte mich sofort auf den Weg zu Stratos City, aber erst nachdem ich die Plasma-Rüpel verjagt hatte.

In Stratos City angekommen habe ich erstmal alle Gebäude erkundet um mir einige Items zu verschaffen wie den EP-Teiler und das Zauberwasser. Vielleicht hole ich mir ein Flampion aus Route 4, da es mir ein bisschen an Feuerattacken fehlt für die kommende Käfer-Arena.

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Pokemon
Tier
B
C
C
Geschlecht
Männlich
Männlich
Männlich
Spitzname
U
S
A
Wesen
Hitzig
Sacht
Sacht
Level
23
14
10
Tode
0
0
0
Zuletzt geändert von LunaticLuzent am 10.04.2020, 16:52, insgesamt 1-mal geändert.
-0
+2

Re: Let's Play Together #4 - S...

#1322605 von Kokowei
10.04.2020, 15:32
Teil 2
Teil 3

Die Einladung erhielt Koko wie auch jeder andere der Auserwählten in Briefform. Vorbereitungen waren kurzfristig erledigt worden und das nötigste wurde besorgt. Als sie gemeinsam auf den Treppen vor der großen verschlossenen Tür warteten, tauschten sich die einzelnen untereinander aus und machten erste Bekanntschaften. Kurz darauf wurde es ernst. Die Auserwählten wurden nach und nach ihren Häusern zugewiesen. Pli, der vor der Zeremonie auf Koko einredete, wurde bereits Gryffindor zugewiesen. Nun war Koko an der Reihe und nahm Platz. Die Entscheidung fiel augenblicklich - Slytherin. Nach einigen Formalitäten wurden den Auserwählten nun auch die jeweiligen Pokemon der Häuser vergeben. Somit bekam Pli ein Floink, da das Wappentier von Gryffindor bekanntlich ein Löwe Schwein ist. Koko allerdings bekam seine Schlange, die er Nagini taufte. Somit begann seine Laufbahn im zwielichten grünen Keller mit der Grasschlange.

Ich kam immernoch nicht so recht damit klar, dass wir uns morgens wie beim Militär aufstellen und anmelden müssen. 2 Monate wurden wir intern nun auf die Außeneinsätze vorbereitet und trainiert. Während der Zeit waren wir kaum mit unseren Pokemon zusammen. Die wurden ebenfalls getrimmt in irgendeiner sonderbaren Abteilung. Ich frag mich ob das in anderen Häusern auch so zugeht, jedenfalls gefiel mir aber die Art und Weise hier.
Manchmal bekam ich mit wie über mich gesprochen wurde. Normalerweise entscheidet sich der sprechende Hut nicht so rasend schnell wie bei mir, irgendwas muss also in mir schlummern. Aber was solls, ich legte den Fokus auf meine Fortschritte.

Es war nun der Tag gekommen, an dem wir ausgesandt wurden. Ich bekam Nagini von meinem Hauslehrer inklusive meinem Auftrag. Es war üblich, dass wir nur den Titel des Auftrags mit Zeitstempel und Ziel überreicht bekamen, um Spionage vorzubeugen. Dort trifft man dann den jeweiligen Informanten, der einen in die Einzelheiten einweist.
Ich erhielt den Auftrag "Einall" und sollte mich in Eventura City mit meinem Beauftragten treffen.
Also auf nach Einall.

Jemand in schwarzem Umhang mit verdecktem Gesicht war meine Kontaktperson. Ich bekam einen Türschlüssel für eine provisorische Unterkunft und anfängliche Informationen. Ich wurde nicht wirklich eingeweiht in meinen Auftrag. Scheinbar sollte ich das Ganze hier etappenweise vollstrecken.
Ich sollte mich also in Stratos City wieder an ihn wenden. Wo, wann und warum wusste ich natürlich nicht. Was auch sonst.

Nun, mein erstes Ziel war das Untersuchen des Dausing-Hofs. Dort überschlugen sich teilweise die Ereignisse. Denn nicht nur Durmstrang war dort vor Ort, nein auch Pli treibte sich dort rum. Er sprach von seinem Misstrauen mir gegenüber und über die Gerüchte wegen dem sprechenden Hut - außerdem sei ich ja ein Slytherin. Er muss von Gryffindor ebenfalls diesen Auftrag erhalten haben.
Aber was machte Durmstrang auch noch hier. Wir schlossen uns temporär zusammen, um sie in die Flucht zu schlagen, jedoch gerieten wir danach postwendend aneinander und ich verpasste Pli eine Abreibung im Duell.
Anschließend verfolgte ich weiter meinen Plan.
Jedoch konnte ich das gesuchte Kraut nicht finden und recherchierte im Dorf. Dabei traf ich auch auf ein Ordensmitglied der acht Auroren, Cheren.

Teil meiner Aufgabe beinhaltet, dass ich diese Auroren auffinden kann und in einem Kampf schlage.
Nagini verpasste seinen zwei Kreaturen ein schnelles Ende und somit war mein nächster Halt Vapydro City.

Auch hier hatte ich spezielle Anweisungen zu befolgen, nämlich das Untersuchen der Werke der Stadt. Dort lungerten einige Schwarzmagier rum.
Ich traf auf eine Kreatur - jedenfalls nahm ich anfangs an, dass es eine sei, da sie nur schwarzen Rauch hinterließ und durch die Lüfte schoss. Jedoch war ich in der Lage sie zu stellen. Es war ein Todesser - das konnte ich am Fluchmal auf dem Bauch feststellen.
Ich überwältigte ihn und rekrutierte ihn für mein Team.

Der anschließende Kampf gegen die Aurorin Mica erwies sich als zäh, denn ihr Team hatte keine Schwächen gegenüber meinem. Es wurde einmal knapp, nachdem Verfolgung meinen Todesser auf 4KP stieß, aber ich konnte den Sieg erringen und damit den zweiten Orden Mercipraline einsacken.

Erneut traf ich auf Durmstrang und Pli.
Was zur Hölle passierte hier, dass ich ausgerechnet zur selben Zeit auf beide treffen muss
Die Durmstrangler flüchteten richtung Stratos City, woraufhin wir sie verfolgten - ja, gemeinsam.. leider. Denn das Gespräch von ihm ertragen zu müssen gepaart mit diesen ganzen Vorwürfen und Anschuldigungen, die ich allesamt nur weglachte, waren super lästig.

In Stratos City angekommen machten wir uns auf den Weg in die Kanalisation, befreiten die Kanalisation von den Durmstranglern und standen nun da, inmitten eines riesen Abflussrohres. Man hörte wie in diesem Kanal Wesen lebten und durch den Kanal huschten.
Pli wurde von der Angst übernommen und floh sofort in die Stadt.
Ich konnte aber aus mir unbekannten Gründen nicht umkehren, auch wenn ich eine riesen Angst hatte.
Dieses Wesen rief mich förmlich zu ihm. Als ich in einen Raum trat - scheinbar eine Art Auffangbecken - kam aus dem gegenüberliegenden Rohr etwas heraus. Ein Basilisk , riesig, angsteinflößend.
Mit meinem Team konnte ich ihn in die Ecke drängen und überzeugen mir beizutreten.

Somit hatte ich nun drei Wesen in meinem Team und war in Stratos City wie verlangt angekommen.
Nun musste ich allerdings erst noch meinen Kontaktmann auffindig machen, denn Infos hatte ich nicht.
Also musste ich Hinweise suchen und mich durch die Stadt kämpfen.

Pokémon Name m/w Wesen Fähigkeit Level Attacken Kills Tode Tier
Nagini m Robust Notdünger 21 Tackle Egelsamen Rankenhieb Grasmixer 3 0 B
Todesser m Mäßig Schwebe 21 Giftwolke Gewissheit Schlammbad Rauchwolke 1 0 C
Basilisk m Hart Robustheit 18 Steinwurf Raserei Felsgrab Tarnsteine 0 0 C
Zuletzt geändert von Kokowei am 26.04.2020, 15:45, insgesamt 3-mal geändert.
-0
+1

Re: Let's Play Together #4 - S...

#1322614 von Shiny Raito
10.04.2020, 18:41
Wochenbeitrag 1 (03.04-10.04)



Die erste Woche des LPTs ist nun beendet. Es folgt wie gewohnt der Wochenbeitrag mit ein paar Statistiken und dem neuen Wochenziel. Ab jetzt darf offiziell weitergespielt werden und auch neue Berichte ab der 3. Arena gepostet werden.


Wochenziel 2


Das neue Wochenziel ist mit dem Abschließen des obligatorischen PWT-Turnier sowie der Freischaltung der kompletten Elektrolithhöhle abgeschlossen.


Statistiken


Von den 22 Teilnehmern, die letzten Freitag gestartet sind haben es 19 ins Ziel der Woche geschafft. Die anderen 3 können wie üblich das Wochenziel nachholen.

Den Start der Pokémonstatistik dieses LPTs machen folgende Pokémon:

1 1
6
8
1
1 1
2
1
1
4
1 3
2
1 1
4
2
1
2
3
1
1
1
1 1
2
1


Neben den Startern bei denen Floink das Rennen der meisten Teamteilnahmen gewinnt erfreuen sich vor allem Riolu und seine Weiterentwicklung Lucario sowie Enton und Smogon größerer Beliebtheit bzw. sind häufiger vertreten als andere. Bei Lucario überrascht das nicht, so findet es sich auch im S-Tier wieder. Die anderen beiden Pokémon profitieren wahrscheinlich als relativ "günstige" B-Pokémon in der Endstufe von der Tierlist mit der wir dieses Mal spielen. Die momentane Tierstatistik schaut so aus:

7 C
13 C (B)
13 C (A)
3 C (S)
15 B (A)
1 A
3 S

Momentan befindet sich noch viel im niedrigsten Tier, da sich viele Pokémon noch nicht entwickelt haben. Jedoch wurden bislang nur 7 Pokémon gefangen, die sich auch in ihrer Endstufe im C-Tier befinden. Das meiste befindet sich mit der Endstufe im A-Tier, was vor allem an den Startern liegt, die sich in der 2. Stufe alle im B-Tier befinden. Stahlos im A-Tier und die 3 Lucario machen die momentan höchsten Tierslots vor den Startern der jeweilugen Teams aus.


Verstorben ist bislang nur ein Pokémon und nimmt auf dem LPT-Friedhof Platz:

1

Insgesamt gab es in der ersten Woche 9 Tode zu vermelden. Die meisten sind beim Kampf gegen Cheren entstanden.



Das Durchschnittslevel aller aktiven Teampokémon beträgt zu Beginn dieses LPT 19,89, also noch knapp unter Level 20. Fast jedes Team hat aber bereits ein Pokémon mit Level 20 und nur die frisch gefangenen oder etwas vom Leveln vernachlässigten Pokémon ziehen den Schnitt ein wenig nach unten. Das höchste Level der Berichte hat das Ferkokel von Kommuntofel mit Level 26, dahinter folgen das Ferkokel und Smogon und das Navitaub von mir mit jeweils Level 24.


Damit wünsche ich nun viel Spaß und viel Erfolg bei der zweiten Woche des LPTs. :)
-0
+2

Re: Let's Play Together #4 - S...

#1322618 von maki roll
11.04.2020, 00:55
Ich halt meinen Bericht einfach mal relativ kurz.
Artie wurde wie zu erwarten umgerannt, auf Route 16 fange ich mir ein Monozyto, cleare alle umliegenden areas und sweepe danach dank Evolith auch die Elektroarena damit. Irgendwann beim Training hat sich dann auch Fleknoil entwickelt.
Ich fange mir Piccolente auf der Zugbrücke, entwickle es auf Level 35 und sweepe Turner mit Regentanz + Blubbstrahl.
Als letztes fange ich mir dann noch ein Zapplardin in der Elektrolithhöhle und erreiche damit das Wochenziel.




1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Pokemon
Tier
B
C
A
C
B
Geschlecht
.:male:
.:male:
.:male:
.:male:
.:male:
Spitzname
Bisley
Verius
Canaan
Rowen
Wingul
Wesen
Hart
Ernst
Ruhig
Naiv
Frech
Level
29
35
34
36
33
Tode
0
0
0
0
0
-0
+2

Werbung

Registriere dich kostenlos und beteilige dich aktiv in diesem Forum, um diese Werbung auszublenden.

Re: Let's Play Together #4 - S...

#1322625 von Shiny Raito
11.04.2020, 14:43
Bevor ich mit meinem Bericht loslege eine kleine Änderung bzw. Anpassung des Wochenziels:

Das Wochenziel ist nicht das Betreten der Elektrolithhöhle, sondern das Erledigen des PWT-Turniers nach Besiegen von Turner. Ebenso können die Plasma-Kämpfe gemacht werden und die VM Surfer abgeholt werden.



Wie auch in der ersten Woche ziehe ich mal direkt nach maki nach mit dem Wochenziel. Habe da aber auch viel mehr zu berichten und tue das auch gerne wieder sehr viel zu ausführlich.

Die 3. Arena war auch bei mir wie erwartet sehr einfach. Fazermint () hätte da ohne Kompromisse alles abrasieren können, aber ich wollte meinem neuen Haufen () nun mal sein Time to shine geben. Und ja Haufen hat auch ohne Probleme die ganze Arena eingetütet. Artie selber wurde mit der Taktik von 2 Lagen Giftspitzen, einem Horter und einigen Säurespeiern mit getragenem Giftschleim langsam niedergerafft. Glück für ihn, dass er nur ein NPC ist, denn ansonsten wäre das ein ekliger Kampf gewesen.

Apropos ekliger Kampf, den hatte ich andersherum dann als ich aus der Stadt herausgehen wollte, um mir auf dem schnellsten Wege mein nächstes Teampokémon fangen zu gehen. Achromas machte den Weg frei, aber wollte dann leider kämpfen. Das war normalerweise nie ein Problem, aber da mein Team nur aus meinem sehr zuverlässigen, in diesem Kampf aber sehr benachteiligten Vogel und meiner Mülltüte gegen 2 Stahlpokémon bestand, war schnell klar, dass es anstrengend wird. Zumindest hatte ich auf Haufen den Raub raufgepackt, damit ich etwas gegen Stahlpokémon vor allem Magnetilo machen kann, gegen die ich schon Probleme habe. Aber mit dem schwachen Angriffswert von Haufen gepaart mit der Defensive der Stahlpokémon musste ich mich auf einen langen Kampf einstellen. Donnerwelle paralysierte Haufen instant, was ich genauso instant mit meinem jedoch einzigen Para-Heiler wegheilte und der folgende Funkensprung paralysierte mich wieder. Ich sah das Magnetilo an den 10 Raub, die ich hatte nicht sterben, also nutzte ich den einen X-Angriff den ich hatte, damit das überhaupt was wird. Da Achromas aber auch einen Supertrank hatte, zog sich der Kampf unendlich. Glücklicherweise griff er nur mit Funkensprüngen an. Ich befürchtete schon Ultraschall, was schnell meiner Tüte den garaus gemacht hätte, was es sogar konnte aber nie einsetzte. Nach gefühlter Ewigkeit fiel das Magnetilo dann an den Raubereien und das Klikk war ebenso langwiedrig aber zumindest ohne einen Trank. Zwischendurch musste ich die 10 AP von Raub auch per Äther wiederherstellen, andernfalls wäre das nicht gegangen. Ich hatte zwar die ganze Zeit mein Fazermint mit Level 29 in der Hinterhand - Haufen war übrigens auf Level 27 in dem Kampf - jedoch war mir das gegen die Elektro-Moves zu heikel und ich ging lieber auf den langen und scheinbar sichereren Kampf. Das war wahrscheinlich auch der längste Kampf des LPTs, außer die finalen Kämpfe in der Liga ziehen sich auch etwas.

Nun da Achromas in die Wüste geschickt wurde, konnte ich auch in diese gehen, um mir meinen Kaktus fangen zu gehen, auf den ich auch schon große Lust hatte, da ich ihn noch nie irgendwo genutzt hatte. Als C-Pokémon ist der auch reizvoll genug und ergänzt mein Team auch ganz gut. Auf der Suche nach den Kaktussen Kakteen lockte mich Sandan als cooles und selten bis gar nicht genutztes Pokémon, was vor allem auch nie wieder so einen Kampf wie gegen Achromas zulassen würde. Gegen Stahl würden auch meine nächsten geplanten Teampokémon nicht helfen und gerade gegen Kamilla und Turner wäre ein Sandan bzw. Sandamer sehr hilfreich. Das alles in Kombination führte dann dazu, dass ich meinen Plan ein wenig änderte und auf der Suche nach Maracamba jedes Sandan mitnahm, was kam. Anfangs noch etwas unsicher, ob ich es denn mitnehmen will und eher in Richtung von "wenn ein gutes Wesen herauskommt, bis ich ein vernünftiges Maracamba habe, nehme ich es sonst aber nicht", wurde dann schnell der Entschluss es fest mitzunehmen. Die ersten 3 Sandan mit Wesen 1 Still, 2 Mäßig und 3 Mäßig halfen zwar bei der Entscheidung nicht so wirklich, aber Sandamer war reizvoll genug, um es mitzunehmen. Das 4. war Zart und das 5. mit Pfiffig dann mein 3. Teampokémon mit dem Spitznamen Sandy. Hart ggf. Mutig oder Locker hätte ich auch genommen. War auch irgendwie klar, dass Sandan dann schneller fertig war als Maracamba. Auf meinem kleinen grünen Kaktus wollte ich am liebsten ein Mäßiges oder ein Kühnes Wesen haben. Kühn weil ich es dann besser in Bodenattacken hineinschmeißen kann, wie z.B. gegen Turner. Hatte relativ schnell ein Stilles gefangen, was auch mit H2O-Absorber die richtige Fähigkeit hatte, aber ich suchte weiter. Ruhig und Locker waren noch dabei, ich suchte weiter. Dass die Wählerischkeit tödlich sein kann, kam dann zum Vorschein, als ich beim Hin- und Herlaufen im Wüstensand in den Ranger hineinlief der daneben stand. Was ich erst noch lustig fand, war schnell dann todernst als mir Flampion gegenüberstand, was mit Feuerschlag mit seinem Übereifer als Fähigkeit 50% Damage auf Unratütox machte. Der Sandsturm neutralisierte zudem die Giftschleim-Heilung und da ich diesen Kampf nicht geplant hatte, war auch Fazermint nicht auf voller KP-Leiste. Einen Säuerespeier bekam ich raus ehe ich am ersten Feuerschlagdamage den Ernst der Lage erkannte. Der 2. Säurespeier sollte trotz der Sp.Def-Drops nicht killen, Feuerschlag mich dagegen schon. Ich entschied mich zu heilen, um das Flampion durch den zusätzlichen Sandsturmdamage mit dem nächsten Säurespeier killen zu können. Das machte ich 2x und es sah so aus als ob der Damage reichen sollte. Tat er aber leider nicht, Flampion blieb im tief roten Bereich stehen, setzte den nächsten Feuerschlag, der zudem auch noch crittete, somit also auch bei vollen KP meinen Haufen sowie meinen Switchin-Vogel gekillt hätte und ich musste den 1. Tod des LPTs hinnehmen. Das tat weh und war unnötig, da Fazermint mit vollen KP als Switchin das Flampion auf einen Schlag gekillt hätte aber sei es drum. Unnötige Tode gehören halt zum LPT dazu und zumindest ist Haufen nicht ganz tot, mittlere Schwierigkeitsstufe sei Dank. Nach dem Zwischenfall suchte ich noch ein wenig weiter, aber gab es dann auf als die Maracamba irgendwie verschwanden und nur noch sehr wenig autauchten. Ich beschloss mich dann mein Stilles einzupacken, was sich dann auch besser mit der pfiffigen Sandy ergänzt. Den Speed-Drop der anderen Wesen wollte ich auch nicht haben.

Nun ging es an Trainer bashen und trainieren. Sandy war zuerst dran, brauchte ich sie startbereit für Kamillas Arena. Ich war dann auch sehr überrascht, als sie sich schon nach ein paar Leveln mit Level 22 weiterentwickelte. Auch wenn es sonst risky ist, zog ich sie dann nach vorne und ließ sie ihre Kämpfe selber bestreiten, obwohl die gegnerischen Trainer auf den Seiten von Rayono City höhere Level besaßen. Aber Sandy in vollentwickelter Form löste das bravourös und hatte mit Schaufler, der zusammen mit Überreste durchaus nice ist, Intensität, Felsgrab und Zermalmklaue auch ein nices Moveset um sich gegen viele Gegner gut schlagen zu können. Maracamba, welches übrigens Mamba heißt, durfte dann mit dem EP-Teiler mitleveln. Auch wenn es sich bereits in der Endstufe befindet, traute ich dem Kaktus doch etwas weniger zu als Sandamer. Die Defensivwerte sprechen hier halt eine recht deutliche Sprache.

Alle Trainer weit und breit besiegt, packte ich noch ein paar Level auf Sandy, wodurch sie dann auf 29 ging und ich begab mich in die Arena. Das Gym-Theme mag ich ebenso wie ihre Arenaleiterin und Sandy hatte leichtes Spiel mit den modelnden Trainerinnen, wie auch mit Kamilla selbst. Der 4. Orden war damit dann auch abgehakt und dank Sandy auch sehr viel einfacher als ich mir in meiner Planung ausmalte. Mit meinen anderen 3 Pokémon alleine wäre das auch etwas anstrengender geworden.

Den Weg nach Marea City, der Stadt mit meinem Lieblings Stadt-Theme sowie einigen sehr nicen Remixen machte ich dann noch ehe ich am Karfreitag eine Pause nach der langen Spielzeit einlegte. Der verliebte Mann war noch im Weg und sein Reihumkampf war nervig, da ich mit Sandy, Fazermint und Mamba die sich vorne befanden gegen seine beiden Fossilien und Symvolara nicht überall gute Matchups hatte. Als das Galapaflos dann aber an Fazermints Rückkehren fiel, war das auch kein Thema mehr. In Marea City machte ich dann eine Pause und setzte die weitere Reise mit einem oder dem wohl schwersten Arenaleiter des Games dann am Karsamstag/Ostersamstag bzw. am Samstag zwischen den Feiertagen (zur Zeit des Beitrag halt heute :lol: ) fort.

Ich ging erstmal in den Norden von Marea City, um den Weg frei zu machen und die Trainer zu besiegen. Sandy sollte das Hauptaugenmerk bekommen, da sie gegen das Stalobor Turners brillieren sollte. Gut, brilliant ist es nicht, wenn es overleveled ist, aber ich hatte vor dem einfach großen Respekt, da auch in vergangenen Playthroughs hier oft Pokémon gefallen sind und auch schon mal ganze Niederlagen entstanden sind. Metallklaue ist halt auch so eine eklige Haxattacke, die das ganze schnell mal eskalieren lassen kann. Der Norden von Marea City war eigentlich auch noch der Ort meines 4. Teampokémon bzw. nun fünften. Hier wollte ich ein Laukaps fangen, welches als A-Pokémon Cavalanzas dann mein Team ergänzen sollte. Als ich mir aber schon unter der Woche anschaute, dass es erst spät vernünftige Offensivattacken lernt und es auch gegen Turners Stalobor nicht safe das 1v1 gewinnen würde, da ich mich nur auf Zertrümmerer verlassen könnte, verlor ich etwas die Lust an dem Stahlpokémon. Das war schade, da ich es noch nie in einem Storyteam oder überhaupt mal genutzt hatte und dadurch eigentlich schon große Lust darauf hatte. Nun da Sandamer das Turner-Problem lösen sollte und ich einen ungeplanten B-Slot ins Team bekam, flog dann das Cavalanzas aus dem Team und machte den A-Slot wieder frei. Vor Turner fing ich aber nichts weiter, wenn auch die für mich überrascht offene Elektrolithhöhle den Weg für mein 5. Teampokémon öffnete. Dieses wird mir dort aber nicht helfen, also verschob ich das auf danach.

Sandy auf 36 zu Leveln war mein Ziel, am Ende war es dann 37 und es fühlte sich etwas overleveled an, aber war mir dann doch wesentlich sicherer so, da ich mich im Kampf gegen Stalobor nur auf sie verlassen konnte. Zudem ist auch geplant sie in Stalobor einzuswitchen, da sich Mamba um seine beiden vorherigen Pokémon kümmern sollte. Da ist alles an zusätzlichen Defensiv-Stats hilfreich. Mamba clearte dann die ganze Arena und befand sich mit Level 33 vor Turner auch auf demselben Level wie sein gefährliches Stalobor. Gar nicht gewusst, wie gut doch die Arena-Musik auch von Turner ist. Akupressur erlernte Maracamba zwischendurch noch, was ich noch ganz lustig und auch interessant finde. Gegen sein Sandamer wollte ich ausprobieren, ob ich mich damit vielleicht ein wenig setuppen und womöglich sein Stalobor sogar mit Mamba besiegen könnte. Sein Rokkaiman störte das Vorhaben aber auch schon direkt mit Folterknecht, ehe es am Gigasauger verstarb. Die 1. Akupressur sorgte dann zwar für den lucky Def-Boost, aber sein Sandamer war auf einer Haxtour unterwegs und droppte die Def-Drops direkt 2x mit 2 Zermalmklauen. Da war klar, dass es nichts wird und so saugte ich das Sandamer dann auch aus. Gegen Stalobor kam wie geplant der Switch in Sandy, in dem nur ein Schlitzer kam. Wieso auch immer, ging Turner dann auf die falschen Haxes mit Steinhagel, was zwar sofort crittete und flinchte, aber halt kaum Damage machte. Das setzte er die Runde darauf fort, aber ohne Crit und Flinch und der 1. Schaufler killte das gefährliche Pokémon dann schon direkt. Sandy war dann wohl doch etwas zu sehr overleveled gewesen. :tja: Naja sei's drum, so war das gefährliche Kapitel Turner dann sehr ungefährdet überstanden.

Danach freute ich mich drauf mir meine nächsten beiden Teampokémon zu fangen. Das PWT-Turnier war dazwischen noch wenig ereignisreich, wenn ich auch über das Level 25er Bissbark von Cheren schmunzeln musste. Die Kämpfe auf dem Schiff von Team Plasma waren auch nicht der Rede wert, außer dass mir mein Rivale die ganzen Kills klaute. Aber gut, Haufen ist mit Säurespeier auch einfach der perfekte Antöter in den Doppelkämpfen. Sofort als die Pflichtaufgaben erfüllt waren, holte ich mir die VM für Surfer von Cheren ab, wodurch mir mein nächstes Teammitglied ermöglicht wird zu fangen.

Auch hier kam es zu einer Planänderung. Eigentlich wollte ich Barschuft ins Team nehmen, was mir zwar eher schwach erscheint, aber dem ich mal eine Chance geben wollte. Da ich dann aber mein anderes geplantes B-Pokémon lieber haben wollte und nicht einen A-Slot für das Barschuft aufwenden wollte, entschied ich mich für das Upgrade und fing mir in Vapydro-City ein Quabbel, welches als Apoquallyp dann mein 2. A-Tier-Pokémon sein wird. Das kannte und schätze ich schon aus anderen Playthroughs und da mir auch die speziellen Angreifer etwas ausgehen im Team, fiel meine wahl auf dieses. Ich überlegte auch über Azumarill, was es sogar direkt als solches über Marea City oder auch als Marill mit einem Levelup entfernt von seiner Entwicklung zu fangen gibt. Auch überlegte ich, ob ich die Wasserdüse die ihm fehlt per Barschuft raufzüchten möchte, was mich schon reizen würde. Ehe mir dann einfiel, dass die Pension ja erst nach der Liga aufsuchbar ist. :neutral: Aber das waren ja auch nur Gedankenspiele.

Mit Apoquallyp wusste ich aber, was ich bekomme und so wurde es dann das und ich fing mir ein Quabbel. Natürlich war es aber nicht nur ein Quabbel, was ich fing. Das Wesen musste selbstverständlich für mich wieder passen. Zudem wollte ich auch lieber ein männliches haben, da ich das blaue Apoquallyp einfach wesentlich lieber mag. Beim Wesen war ich relativ offen, hauptsache es reduziert Angriff oder Speed und boostet irgendwas anderes. Primär Mäßig oder Kühn, wie bei Maracamba. Und ja, das 3. was ich fing war dann Mäßig und nahm mit dem Spitznamen Pringles den Platz als Wasserpokémon in meinem Team ein. Die Fähigkeit war mir schon fast egal, da ich mit beiden leben konnte. Normalerweise mag ich H2O-Absorber lieber, aber das hat Mamba schon. Dementsprechend konnte ich mit dem Tastfluch dann gut leben, zumal das auch das 1. Mal keine lange Suche nach einem Teampokémon war. Mit Level 13 war das Quabbel aber sehr low vom Level und dementsprechend muss das erstmal ein wenig mitgeschliffen werden ehe es selber kämpfen kann.

Direkt danach begab ich mich zum zweiten Mal in meine Lieblingshöhle aus der Pokémon-Reihe. Dieses Mal um mir dort mein 6. Teampokémon fangen zu können und mein Team erstmal zu komplettieren. Kastadur, Klikk und Zapplardin sind alles in ihrer Endstufe sehr coole Pokémon aus der Elektrolithhöhle, aber die hatten alle mal ihre Gelegenheiten gehabt. Wattzapf bzw. Voltula hatte das noch nicht, also bekam es nun mal seine Chance. Hier war ich wieder etwas wählerischer: Facettenauge als Fähigkeit und als Wesen Mäßig oder Scheu. Gut, dass die Anspannung als andere Fähigkeit direkt triggert und man sieht, dass man diese dann nicht fangen braucht. Auch hier hatte ich wieder Glück und schon das 3. Wattzapf was ich fing hatte ein scheues Wesen. Somit kam dann das oder die männliche Thundere in mein Team.

Genug getan, also erstmal den DS wieder bis nächste weglegen und den Bericht abtippen hieß es dann. Also fast, denn was ich noch machen konnte, wollte ich dann auch noch erledigen. Das war der Alte Fluchtweg und die Panaero-Höhle, die nun per Surfer erreichbar ist. Im Alten Fluchtweg passierte nichts, außer dass ich die Trainer plättete, Pringles ein wenig mitlevelte und einen kurzen Abstecher in den alten Palast machte um mich an der Präsenz von meinem Lieblingspokémon aus Gen 5 und dem guten Soundtrack erfreuen konnte. Da habe ich auch noch einen sehr guten Remix von, den ich mir dann auch direkt wieder anhörte, toller Track.

In der Panaero-Höhle bekam dann ich in 2 Kämpfen etwas Angst. Da ich dort Stärke brauchte, nahm ich meinen VM-Slave aus der Box und legte Sandy in Anbetracht, dass sie eh overleveled ist auf die Box. Die in der Höhle befindlichen Ass-Trainer mit je einem der Gen 5 Fossilien und einem Milza Level 33 sorgten aber schnell dafür, dass ich es bereute meine Sandy in die Box gesteckt zu haben. Das vor allem, weil Thundere mit Level 27 im Team war, was sowieso noch nicht kämpfen würde und auch nicht den EP-Teiler trug. Den 1. Kampf gegen Galapaflos und Milza konnten Mamba und Fazermint erfolgreich bestreiten, wenn auch Milza nach dem Einsatz eines DD während des Switchins direkt die Anspannung groß machte. Aber Fazermint, was mittlerweile schon ein Fasasnob war, machte seinen Job als Killmaschine wieder allen Ehren und ließ Milza zu keiner Attacke kommen. Statt zu realisieren, dass nach einem Fossil meist das nächste kommt und mein Team gegen Flapteryx abgesehen von Sandamer nicht so gut aussah und sich quasi alle Teampokémon nur auf demselben Level wie die der Ass-Trainer befanden, erforschte ich weiter die Höhle und lief in den nächsten Ass-Trainer. Das Flapteryx mit Akrobatik sorgte bei meinem Haufen, der sich vorne befand direkt für Flampion-Flashbacks, nur dass es dieses Mal trotz nun tragenden Evoliten mehr als die Hälfte an Damage macht. Das war extrem scary und ich sah hier schon was sterben. Ich switchte in Fazermint, was zwar in Sachen Angriffen nicht so gut gegen Gesteins-Pokémon dastand, aber meine beste Option aufgrund der generellen Stärke war. Auf den Switchin kam glücklicherweise nur der unnötige Rundumschutz. 2 Rückkehrungen langten dann auch aus, um das gefährliche Flapteryx zu erlegen. Milza war dann wieder das Opfer einer Rückkehr. Auf die ganze Spannung zum Abschluss hätte ich gerne verzichten könnten, zumal die einfache Präsenz von Sandy im Team schon alles ganz anders aussehen lassen hätte.

Nun denn, mein Team sieht mit dem Erlangen des Wochenziels nun so aus:

Pokemon Tier Spitzname f/m Wesen Fähigkeit Level Moves Kills Kills* Tode
A Fazermint .:female: Froh Glückspilz 34 Rückkehr Ruckzuckhieb Fliegen Kraftschub 118 4 0 Tode
C (B) Haufen .:male: Locker Duftnote 32 Säurespeier Raub Giftspitzen Horter 36 3 1 Tod
B Sandy .:female: Pfiffig Sandschleier 37 Schaufler Dampfwalze Steinhagel Zermalmklaue 40 4 0 Tode
C Mamba .:male: Still H2O-Absorber 34 Gigasauger Megasauger Akupressur Synthese 20 2 0 Tode
C (A) Pringles .:male: Mäßig Tastfluch 24 Surfer Nachtnebel Genesung Blitz 0 0 0 Tode
C (B) Thundere .:male: Scheu Facettenauge 27 Voltwechsel Elektronetz Käfertrutz Magensäfte 0 0 0 Tode


Bin mit meinem Team in der Form sehr zufrieden. Es hatte zuvor doch einiges gefehlt und die Hineinnahme von Sandamer hat nicht nur die beiden gefährlich wirkenden Arenen sehr vereinfacht, sondern auch einige Schwächen beseitigt. Fazermint ist nach wie vor der Leader des Teams, wenn es zwischenzeitlich sogar vom Level her ein paar unter Mamba lag und nicht so viel gekämpft hat wie zuvor. Es kam zwar so in allen 3 Arenen der Sessions nicht zum Einsatz, jedoch war sie zwischendurch stets zur Stelle und hat gerade auch zum Abschluss gegen die Ass-Trainer die Lage deeskaliert. Definitiv der Favorit auf den MVP-Titel dieses LPTs, wenn es auch im Abschluss so gute Dienste leistet. Bin sehr gespannt, wie es weitergeht. An Tiers habe ich nun, sofern nichts vorher stirbt, 2 A, 3 B und ein C-Pokémon im Team. Ich hätte also noch weiterhin meinen S-Slot frei, den ich für eines der Legis oder sogar nach der Story mit dem weiteren S-Slot für 2 neue Pokémon verwenden könnte und dann noch 2 C-Slots, die wahrscheinlich gar nicht oder als Ergänzung oder Ersatz genutzt werden.
-0
+2

Re: Let's Play Together #4 - S...

#1322632 von KleinKokuna
12.04.2020, 14:40
Dann will ich mal einen Zwischenbericht dalassen:

Mein letzter Bericht endete ja mit der Aussage, dass ich mir ein Evoli suchen wollte. Und keine fünf Minuten, nachdem ich jenen letzten Sonntag abgeschickt habe, sprang mir auch schon - nach einigen Nieten - ein geeignetes Exemplar entgegen: Ein robustes Männchen mit 31 Sp.A-DVs. Dieses wurde sogleich nach Schwarz getauscht und durfte sich dort zu einem feschen Glaziola entwickeln und wurde auf den Namen 'Woomy!' getauft. Denn das Meme darf nicht sterben - auch wenn ich in der Vergangenheit kein Glück mit Gleichbenennungen hatte :'D.

Wie dem auch sei: Durch das neutrale Wesen und Kraftschub konnte Neu-Woomy auch mit Eiszahn rasch die nötigen Level erreichen, um mit den anderen beiden gleichzuziehen. Zu dritt ging es also in Arties Arena, wo Kuttelfish sich die Trainer vorknöpfte, deren Strawickel warum auch immer allesamt auf Tackle fixiert waren, sodass zu keiner Zeit Gefahr bestand.

Artie selbst war auch nicht besser: Der wurde zu dritt aufgemischt. Woomy! killte easy Folikon. Kuttelfish zerlegte Lithomith und Coronachan bereitete seinem Matrifol ein paar schöne Schlammbäder zu. -Einfacher dritter Orden, was will man mehr?

Der größte Angstgegner in der aktuellen Lage stand mir allerdings noch bevor: Achromas!

Seine beiden Stahlpokémon machten mir schon Sorgen, da ich mit Eis, Wasser und Gift ja nicht so dolle gegen ihn dastand. (Und ich war offenbar nicht der Einzige, der etwas Bammel vor diesem Kampf hatte.)

Davor allerdings musste Dedf1sh natürlich wieder erstmal ein 'Geschwätz' über sich ergehen lassen, ehe der Wissenschaftler die Castellith mit seinem Furz, ähm, Kurzwellenstrahler, aka Achromat vertreiben konnte. Kein Wunder, bei dem 'Duft', den das Teil verursachte würde ja jeder fliehen :P. Genau diesem Umstand wollte sich der Kerl, dessen blaue Strähne wie ein Duftbaum wirkte, zunutze machen und die benommene Dedf1sh herausfordern. Zum Glück hatte sie Coronachan zur Stelle, die sich um den Dunst kümmerte, damit dessen Trainerin mit mulmigem Gefühl aber immerhin klarem Kopf in den Kampf ziehen konnte...

...Der sich als gar nicht soooo schlimm entpuppte: Woomy! war so bulky und kümmerte sich nicht um die Paralyse, sodass es sein Magnetilo - vor dem ich eigentlich am meisten Angst hatte - mit drei (!) Eiszähnen besiegen konnte! Klikk stellte sowieso wieder das kleinere Übel dar, welches nach zwei Aquawellen von Kuttelfisch ebenfalls reif für den Schrottplatz war. Puh! Besser so, als anders.

Nachdem Achromas - wie jeder NPC zufrieden mit seiner Niederlage - Dedf1sh noch endlich auch was nützliches in Form von Protein geschenkt und dann Leine gezogen hat, kam dieser übliche Moment im LPT: Man ist erleichtert, den vermeintlich schwersten Gegner bis jetzt bezwungen zu haben und zieht arglos - und ohne geheilt zu haben- weiter...

….Nur um dann dem wahren 'Boss' gegenüberzustehen: In meinem Fall war dies ein Schnösel mit seinem Terribark x-x! Gott, diese Köter sind am Anfang des Spiels immer so broken! Ich hatte ja Glück, dass ich noch Coronachan mit Evolith an erste Stelle gesetzt habe, denn Woomy! und Kuttelfish wären zu angeschlagen dafür gewesen. Nichtsdestotrotz war dieser Kampf eine kleine Zitterpartie, weil der Kläffer so oft mit Biss geflincht hat und anders als mein Smogon immun gegenüber dem Sandsturm war. Dafür hat Coronachan ihn gleich beim ersten Schlammbad, das sie rausbrachte, vergiften können. Naja, war dennoch knapp die Sache, weil ein +1 Bodycheck am Schluss noch kam, denn Coronachan Arceus sei Dank noch halbwegs gut wegstecken und es mit Klärsmog besiegen konnte :tja:.

Nach diesem kleinen Schock doch lieber erstmal ins Center und frischgeheilt und voller Bälle dann aber ins Wüstenresort, wo ich den ganzen Samstag mit verbrachte, mir ein Knacklion zu fangen. Ein Unterfangen, dass kurz vor Mitternacht auch Früchte trug: 17 im Verlauf des Tages gefangene Knacklion und wirklich das allerletzte war dann immerhin Naiv und hatte dafür maximale Ini-DVs :lol:. Somit kam 'Indra' in mein Team. (Echt jetzt, ich weiß gaaar nicht, woher ich diesen Namen kenne und will auch nichts damit ausdrücken. Ehrlich^^.)

Heute morgen hab ich dann mit dem Training gestartet und da ich nach all den Berichten auf Discord etwas Sorge um meinen kleinen Neuzugang hatte, beschloss ich, erstmal EV-Training zu betreiben. Ging vergleichsweise schnell auf Route 19 und derart gestärkt hat sich Indra doch zu einem guten Teammitglied mausern können. (Lol, es hat sogar ein Fukano outspeedet xD.)

Nun werden alle Trainer in und um Rayono City geplättet, bevor ich das das Gleiche mit Kamilla machen werde und mich dann auch alsbald um Turner kümmere. Es gibt noch viel zu tun - warten wir's ab!


Pokemon Tier Spitzname f/m Wesen Fähigkeit Level Moves Tode
B (A) Kuttelfish .:male: Ruhig Sturzbach 26 Rückkehr Kalkklinge Aquawelle Energiefokus 0
(B) Coronachan .:female: Scheu Schwebe 29 Gewissheit Schlammbad Klärsmog Raub 0
C Woomy! .:male: Robust Schneemantel 28 Stärke Kraftschub Eiszahn Biss 0
C (B) Indra .:male: Naiv Scherenmacht 27 Steinhagel Rückkehr Zertrümmerer Dampfwalze 0
C Woomy! .:male: Locker Solarkraft 13 Megasauger Wachstum Verwurzler Egelsamen 2
-0
+1

Re: Let's Play Together #4 - S...

#1322643 von Gockel
13.04.2020, 14:37
Teil 1 bis Stratos City

Meinen ersten Bericht hatte ich damit abgeschlossen, dass ich mir im Alten Fluchtweg ein Fleknoil gefangen hatte. Dies erfolgte natürlich nicht ohne Hintergedanken. Nun stand nämlich die Käfer-Arena in Stratos City an und da kam mir ein Flug-Pokémon natürlich sehr gelegen. Durch das Training in der letzten Woche erledigte es dann wie erhofft die ganze Arena mehr oder weniger im Alleingang, sodass Artie mir den dritten Orden überreichte. Im Anschluss ging es dann nach Norden, wo Achromas auf mich wartete und die nervigen Castellith verscheuchte. Zudem bot er eine gute und einfache Trainingsmöglichkeit für Lucario!

Nun, da der Weg zur restlichen Route 4 frei war, konnte ich auch das Wüstenresort betreten. Ich frage mich allerdings immer noch, wer sich diesen Namen ausgedacht hat, Wüste alleine hätte nämlich auch gereicht und wäre passender gewesen. Immerhin hatte ich dort die Möglichkeit, mein nächstes Team-Pokémon zu fangen. "Möglichkeit" trifft es ganz gut, ich war nämlich mehrmals kurz davor, aufzugeben... Gesucht war nämlich ein Knacklion, das nur mit einer Wahrscheinlichkeit von 5% auftaucht. Eigentlich wollte ich ein frohes, da es doch sehr langsam ist, irgendwann war mir dann aber auch ein hartes recht und ich nahm es in mein Team auf. Zunächst bekam es den EP-Teiler verpasst, da es so fragil war, dass man es nicht mal gegen wilde Pokémon ohne größeres Risiko kämpfen lassen konnte.

Nachdem alle Trainer in der Wüste besiegt waren, ging es über die Einklangpassage nach Rayono City. Dort besuchte ich zunächst die beiden Stadien, rannte etwas Hin und Her und machte einen Abstecher auf die benachbarten Routen, um weitere Erfahrungspunkte zu sammeln und wurde dabei sogar von Zoroark überrascht... Im Laufe dieser Trainingseinheiten entwickelte sich dann auch das mit einer Sanftglocke ausgestattete Fleknoil weiter. Danach bekam es dann aber erst einmal eine Pause, denn es ging weiter in den Vergnügungspark und die darin enthaltene Arena, in der Fletiamo mit seiner Elektroschwäche nichts ausrichten konnte. Stattdessen war nun die Zeit von Knacklion bekommen. Es erhielt eine Flinkklaue und durfte sich nun so richtig austoben. Im Kampf gegen Kamilla erhielt es noch Unterstützung von Lucario, aber dank Steinhagel wurde es auch mit Emolga fertig und der vierte Orden war mein.

Die zwei Plasma-Helden waren schnell besiegt und war ich nach einem Dreierkampf schnell in Marea City angekommen, wo sich ein paar ehemalige Plasma-Mitglieder häuslich eingerichtet hatten. Nachdem ich mich mit diesen auseinandergesetzt hatte, konnte ich mich auch schon der nächsten Arena widmen. Nach den ersten Kämpfen dort merkte ich aber, dass ein paar Level mehr nicht schaden würden, also legte ich noch eine kurze Trainingsrunde ein. Zurück in der Arena rüstete ich Zwottronin mit einem Expertengurt aus, den ich kurz zuvor erhalten hatte und lies es gegen Turner von der Leine. Durch die verstärkten Attacken war er relativ chancenlos und er musste mir den fünften Orden überreichen. Anschließend führte er uns zum PWT-Gebäude, wo ich erfolgreich ein von ihm organisiertes Turnier bestreiten konnte. Dieses hieß Marea-Turnier - eigentlich hätte man es aber Turner-Turnier nennen sollen...

Da weitere Turniere zu diesem Zeitpunkt noch nicht verfügbar waren, schaute ich mich auf dem Gelände um und entdeckte den zweiten Zugang zum Alten Fluchtweg. Dort traf ich auf ein paar überraschend starke Trainer. Dies und die Tatsache, dass ich die defensiven Fähigkeiten von Fletiamo überschätzte, führte leider dazu, dass ich den ersten Tod des LPT verkraften musste... Nichtsdestotrotz musste die Reise weitergehen und so entdeckte ich nach einiger Zeit Ramoth, das schon auf mich wartete. Ich überlegte sogar kurzzeitig, es in mein Team aufzunehmen, entschied mich aber dann doch dagegen und besiegte es. Anschließend schaufelte ich mich frei und setzte die Story auf dem PWT-Gelände fort. Dort wartete noch ein Schiff darauf, geentert zu werden. Team Plasma war damit aber nicht so ganz einverstanden und so "entfernte" uns das Finstrio nach kurzer Zeit wieder.

Von Marea City ging es dann weiter auf Route 6, wo mir Cheren die VM Surfer schenkte, über die sich Zwottronin sehr freute. Mit dieser Unterstützung durchsuchte ich dann noch die Panaero-Höhle, die außer ein paar Trainern, vor denen mich meine Vorredner schon gewarnt hatten, aber nichts spektakuläres bot. Daher hatte ich sie schnell wieder verlassen und widmete mich noch kurz dem Eingangsbereich der deutlich interessanteren Elektrolithhöhle. Vor dem Abschluss der Woche wollte ich nämlich noch mein fünftes Team-Pokémon fangen. Dabei handelt es sich um eines, deren Entwicklung ich auch bei der PFDL mal wieder im Kader habe, nämlich Wattzapf. Die Woche beende ich dann nun ganz am Anfang unseres Abenteuers, in Eventura City. Dort besuchte ich meine Mutter und setzte meine neu erworbenen Schwimmfähigkeiten ein, um rechts neben meinem Haus die TM Energieball einzusammeln, durch die Wattzapf ein idealer Ersatz für ein fehlendes Pflanzen-Pokémon wird. Bis zum nächsten Mal!

Pokemon Tier Spitzname f/m Wesen Fähigkeit Level Moves Tode
A :male: Solo Sturzbach 34 Zerschneider Vergeltung Surfer Kalkklinge 0 Tode
S :male: Frech Felsenfest 35 Knochenhatz Ruckzuckhieb Stärke Kraftwelle 0 Tode
C :male: Mild Unkenntnis 33 Luftschnitt Fliegen Blitz Herzstempel 1 Tod
B :male: Hart Scherenmacht 34 Steinhagel Schaufel Knirscher Dampfwalze 0 Tode
B :male: Mäßig Facettenauge 25 Elektronetz Käferbiss Voltwechsel Energieball 0 Tode
-0
+3

Re: Let's Play Together #4 - S...

#1322644 von Donnerkralle
13.04.2020, 18:39
Kleine Zwischenstandsmeldung meinerseits:

Nachdem ich problemlos die Kanalisation sorgfältig gesäubert habe, machte ich mich direkt auf den Weg zur schön designten Arena von Stratos City. Beim letzten Mal bestand diese ja aus "Honigwaben". War irgendwie lecker. Dieses Mal jedoch haben sich wohl die Käfer Pokémon gedacht, einfach Fadenschuss durch die Arena zu schießen. Nun, wie auch immer gelang ich zügig zu Artie. Der Arme hatte keine Chance, Flamboyant grillte seine Käfer Pokémon und vernaschte sie gleich mit. Der coole Käferorden war also meins.

Danach hatte ich nicht mehr viel zu tun in Stratos City. Ich wollte mir den Evolith holen, jedoch war mein Pokédex nicht ausreichend gefüllt, weswegen ich erst einmal ohne ihn weiterziehen musste. Auf Route 4 ereignete sich nichts spannendes. Der Kampf gegen Achromas war ganz nett, doch von Gefahr war keine Spur. Nachdem endlich die Castelith weiterzogen, konnte ich ebenfalls weiter. In der Einklangspassage wurde mir nach gefühlten zwei Minuten die Passage geschenkt oder so. Ich hatte aber sowas von kein Interesse und machte mich auf den Weg zu Rayono City.

Dort machte ich zuerst die alte Arena unsicher, indem ich Achterbahn fuhr und gerade mal zwei Trainer verkloppte. Dann gings wieder hinaus und ich traf auf Rosi, wie sie mit Hin und Her plauderte. Gemeinsam ringten wir beide die zwei Metromeister nieder. Ich genoss den Kampf in vollen Zügen. Doch nun hieß es, wieder nach Stratos aufzubrechen, um endlich den heißbegehrten Evolith abzustauben. Gesagt getan. Flamboyant erhielt den Evolith.

Ohne den wäre er vermutlich von den Trainern auf Route 14 zerlegt worden, da einer von ihnen ein Navitaub schickte, welcher selbst Windschnitt schickte, um Flambo zu zerteilen. Dank dem Evolith überlebte er aber und konnte dann mit Walzer abgehen. Doch dann wurde es allmählich Zeit, dass ich meinen jungen Hintern in die Arena schicke.

Flamboyant Lv 27
Ragna Lv 27

Die Standardmodels schickte ich wieder dorthin, von wo sie herkamen, also zu Kamilla. Dabei muss ich anmerken, dass Ragna (Ganovil) sehr solide Leistung gezeigt hat. Nicht nur absorbierte er alle Elektro Attacken, sondern erlegte selbst die bösen Stromerzeuger mit Sandgrab, der viel Damage machte. Dann stand ich auch schon vor der hübschesten Person im Spiel. Doch plötzlich wurde der Spiegel davongetragen.

Kamilla sendete ihr nerviges Emolga, während ich mit Flamboyant startete. Das nervtötende Flughörnchen griff mit Voltwechsel an und vertschüsste sich sofort. Dann folgte Waaty. Währenddessen ging Walzer schön daneben. Ich griff mit Nitroladung an, doch Waaty paralysierte mich erfolgreich mit Donnerwelle. Gleich darauf folgte wieder ein Voltwechsel und Emolga tauchte auf. Flambo konnte erfolgreich Walzer einsetzen und Emolga besiegen.

Waaty machte wieder seinen Auftritt und nervte mich mit Voltwechsel. Dann erschien Zebritz. Flamboyant war erneut paralysiert. Ich griff mit Nitroladung an, doch Zebritz war viel schneller und machte sich mit Voltwechsel aus dem Staub. Vorhin wurde allerdings Flambo gecrittet, aber der Evolith milderte den Schaden sehr. Waaty tauchte auf und kassierte endlich einen Treffer. Da ich keine Lust hatte, dass Kamilla weiterhin ihre Voltwechsel-Taktk spammte, holte ich Ragna aus seinem Superball.

Dieser absorbierte natürlich den Voltwechsel von Waaty. Kamilla zwang Waaty, mit Bodycheck zu kontern, doch der Angriff machte nach einem Bedroher wenig Schaden, weswegen Ragna mit Sandgrab einen 2HKO rausholte. Dann tauchte Zebritz auf. Und der Kampf zog sich in die Länge. Das Zebra spammte Nitroladung, weswegen ich erstmal Folterknecht einsetzte. Dadurch griff mich Zebritz nur noch mit Verfolgung und Ruckzuckhieb an. Ich dagegen spammte Sandgrab. Schließlich musste ich mich dennoch öfters heilen und verbrauchte 4 Heilitems. Doch endlich töte ich das Zebra mit Sandgrab und schnappte mir den verdammten Voltorden.

Nach dem fulminanten Sieg lief ich ins PokéCenter, heilte meine braven Pokémon und speicherte das Spiel.

Mein aktuelles Team:

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Pokemon
Tier
B
C
Geschlecht
.:male:
.:male:
Spitzname
Flamboyant
Ragna
Wesen
Sacht
Hitzig
Level
27
28
Tode
0
0
-0
+2

Re: Let's Play Together #4 - S...

#1322656 von KleinKokuna
14.04.2020, 19:08
Und hier der Abschlussbericht für diese Woche:

Nach dem Fang und Training von Indra machte sich Dedf1sh mit ihrer Truppe auf nach Rayono City - wobei sie vorher noch ungewollt zur Besitzerin der Einklangpassage wurde. (Ein 'Nein' zu akzeptieren ist ja auch verdammt schwer :P.) Zur Strafe hat sie die Assistenten getrollt und auf jede Frage, wie sie den in dieser oder jener Lage reagieren würde, mit einem inbrünstigen 'Woomy!' reagiert ^-^.

Mit Ausnahme der Metromeister; vor allem diesem Strepoli, welches meinte Indra mit Crit-Weckrufen in Bedrängnis zu bringen (ist nichts passiert); waren alle Trainer in und östlich von Rayono City echt kein Problem. Das Gleiche galt auch für Kamilla höchstselbst: Indra musste nur einmal Steinhagel und zweimal Dampfwalze einsetzen und konnte die laschen Gegenangriffe dank deines Evoliths aushalten, dann war auch schon Ende. Dafür hatte Kamilla immerhin optisch einiges 'zu bieten', wenn ihr versteht und ihre Musikversion des Arena-Themes ist ja mal eines der Besten!

Mit dem Orden in der Tasche verließ Dedf1sh auch schon wieder die Stadt. In die Kampfmetro würde sie nämlich nie einen Fuß hineinsetzen! Es reichte ihr völlig, einmal im Leben schon in eine Metro geraten zu sein, wo ein verrücktes Telefon sie 'sanitized' und als willenlosen Zombie und DJ für die dunklen Machenschaften von Kamabo und Co. missbrauchte :o!

Also lieber schnell weiter und währen sie noch daran dachte, eventuell Agent 3 und Käpt'n Kuttelfisch sowie TentaCool einen Brief zu schreiben, wie wohl sie sich in dieser Welt fühlte, stolperte sie beinahe in Guthrum, ihren Rivalen. Dieser hatte wieder ein paar Plasma-Rüpel zum Anpöbeln gefunden, damit sie Dedf1sh auch ja gleich in einen Kampf verwickeln, sobald sie die Szenerie betritt...

...Als dies erledigt war offenbarte Guthrum endlich seine Beweggründe und ich muss gestehen, dass mir jedes Mal dieses eigentlich egoistische Ziel viel besser und glaubwürdiger vorkommt, als irgendwelche 'hehren und edelmütigen' Motive. Der Rivale hier ist auf einem persönlichen Rachefeldzug und wenn man seine kleine Schwester nicht beklaut hätte, dann wäre er gewiss nur ein NPC, der sich nur am Rande an den Machenschaften von Team Plasma stören würde - wenn überhaupt. Das wirkt aus meiner Sicht einfach sehr menschlich und darum zählt er zu einem meiner liebsten Rivalen.

Wie dem auch sei: Dedf1sh rasierte auch die Trainer auf Route 5 nieder, ehe sie dem verliebten Mann (Prinz) Charles gegenüberstand. Und eben jener war mit seinem Dreierkampf ein gefährlicher Gegner, der seinen Tribut forderte :/. Die zwei Fossilien und Symvolara sind halt besonders für Knacklion bzw. Smogon kein Zuckerschlecken und schließlich kam es auch so, dass der Vogel Coronchan mit einem Pystrahl Onhitten konnte, bevor Kuttelfish und Woomy ihm den Garausmachten. -Das tat weh, doch in so einer Konstellation war das wohl fast nicht vermeidbar gewesen.

Das Rematch in Maera City verlief dann sowieso viel einfacher. Zum einen steht man beim Reihumkampf nicht drei Gegnern gleichzeitig gegenüber und zum anderen hagelte es gerade sodass Schneemantel-Woomy! sich austobte! (Hach, wie gut das tut, wenn mal die Attacken des Gegners missen :evil:!)

Ansonsten bummelte Dedf1sh noch etwas durch die Stadt, machte Bekanntschaft mit einigen Ex-Plasmamitgliedern und stellte sich danach schon der Arena. Jedoch: Oopsi Woopsi! Waren die Trainer vom Level her ja gerademal 1-2 Level unter dem des Team :tja:. Dann doch lieber vor Turner nochmal rausgehen und etwas trainieren, bis alles außer Coronachan, die pausierte, Level 34 hatte. Indra bekam freilich noch ein Level drauf, damit es sich zu einem anmutigen Vibrava entwickeln konnte und mit seiner Schwebe und Gesteinsresistenz die Geheimwaffe gegen Turners Stalobor sein würde.

Zurück in der Arena kümmerte sich Kuttelfish souverän um (Mini-)Rock-Kaiman und Sandamer. Bei Stalobor wechselte ich zu Indra und stutzte: Offenbar hat Turner damit gerechnet, denn statt der erwarteten Dampfwalze kam die Metallklaue o-o! Und die zog selbst mit Evolith gefährlich viel auf. Zum Glück konnte ich mich auf Indra verlassen. Die Gefahr erkennend crittete Vibrava eben einfach mal mit seiner Dampfwalze Turners stärkstes Pokémon lieber schnell weg und sicherte so verlustfrei den Orden. (Die Angst vor Turner kommt nicht von ungefähr.)

Ohne gefragt zu werden wurden Dedf1sh und Guthrum anschließend von Tuner zum PWT geschliffen und zur Teilnahme an einem lächerlichen Turnier genötigt. Wenigstens wurde man nicht automatisch angemeldet denn auf dem PWT wurde es Zeit, Woomy!'s Eiszahn durch den Eissturm zu ersetzen - endlich ein spezieller Eis-STAB! Damit regelte Woomy! das Marea-Turnier nahezu im Alleingang - sogar Professor Duftbaums, ähm, Achromas' Magneton wurde niedergemacht :p. (Ich glaube Woomy! scheint eine Rivalität zu dem aufgebaut zu haben.)

Soweit so gut. Kaum wieder draußen, wartete der nächste Trouble und es ging zum ersten Mal an Bord der Plasma-Fregatte. (Echt krasses Schiff! Und dieses Theme *-*!!)

Hier glaubte ich, es wäre die Zeit, Coronachan kämpfen zu lassen, damit sie wieder gleichzieht mit den anderen. Allerdings... Dadurch gestalteten sich die Kämpfe zäher als nötig, doch mit ausreichend Heilung hat sie es allen sogar gezeigt und wurde am Schluss auf Level 34 mit dem erlernen der Matschbombe belohnt. (Und in einem Level ist es vorbei mit der Schwachbrüstigkeit!)

Jetzt wo dieser Part auch sein Ende fand, konnte Dedf1sh mal wieder allein ihrer Wege ziehen und es zog sie zum Alten Fluchtweg. Mit Schutz 'geschützt' schummelte sie sich an den meisten Trainern vorbei, bis sie sich im alten Palast wiederfand. Dort wartete bereits ihr nächstes Teammitglied: ! (Ja, kein zweites Sonnkern. Sorry Raito :'D.)

Nur einmal resetten war nötig: Dann stand schon ein Weibchen da, welches sich nach einem harten Kampf - der mir vier von fünf Heilitems gekostet hatte - fangen ließ und, tja... Jackpot! Mäßiges Wesen :lol:! Somit fand 'Goldblume' ihren Weg ins Team und damit beende ich diesen viel zu lang gewordenen Bericht auch endlich.

Pokemon Tier Spitzname f/m Wesen Fähigkeit Level Moves Tode
B (A) Kuttelfish .:male: Ruhig Sturzbach 34 Rückkehr Kalkklinge Surfer Wasserdüse 0
(B) Coronachan .:female: Scheu Schwebe 34 Gewissheit Matschbombe Klärsmog Raub 1
C Woomy! .:male: Robust Schneemantel 34 Stärke Kraftschub Eissturm Biss 0
C (B) Indra .:male: Naiv Schwebe 35 Steinhagel Fliegen Feuerodem Dampfwalze 0
A Goldblume .:female: Mäßig Flammkörper 36 Glut Windstoss Ampelleuchte Feuerwirbel 0
C Woomy! .:male: Locker Solarkraft 13 Wachstum Zerschneider Egelsamen Megasauger 0
-0
+1

Re: Let's Play Together #4 - S...

#1322659 von mizanin
15.04.2020, 00:18
Nach erreichen des Wochenziels habe ich mich unter der Woche etwas beschäftigt indem ich ein paar Runden mit der MS Einall Royal gefahren bin. Ich habe mich auch noch auf den Weg auf Route 4 gemacht um mir mein nächstes Teammitglied zu holen. Beim Wesen war ich nicht besonders wählerisch, nur nicht gerade eines das den Spezialangriff erhöht... doch wie es der Zufall so will musste ich mir 7 fangen bis das der Fall war. Schlussendlich wurde es dann ein naives mit Bedroher, ich hoffe mal das mir die schlechte spezielle Defensive nicht irgendwann zum Verhängnis wird... Ich hab es dann etwas hochgelevelt und vor der Arena gewartet bis es weitergehen konnte. Durch das verkloppen von ein paar Trainern auf dem Schiff und dem leveln meines neuen Teammitglieds ging ich davon aus dass ich für die nächste Arena etwas überlevelt bin und dank meines Starters auch einen klaren Typvorteil haben sollte, ich hatte also gar keine Angst vor Artie und seinen Käfern. Wie erwartet bereitete die Arena dann gar keine Probleme, mein Schweinchen hat alles in Schutt und Asche gelegt und ich bin mit meinem 3. Orden herausmarschiert.

Mein Team nach dem 3. Orden:

1
2
3
4
Pokemon
Tier
B
S
C
C
Geschlecht
.:male:
.:male:
.:female:
.:male:
Wesen
zaghaft
kauzig
hart
naiv
Level
25
24
24
24
Tode
0
0
0
0


Weiter gings dann wieder auf Route 4. Dort hat mir irgendsoein Wissenschaftler gezeigt dass mein Ganovil doch recht fragil ist, und so musste es sicherheitshalber den zweiten Kill Lucario überlassen. Wenigstens hat der Typ dann die Strasse für mich freigemacht. Der Rest von Route 4 sowie mein Ausflug ins Wüstenresort liefen dann poblemlos ab, auch wenn ich durch den Sandsturm etwas öfter als gewünscht heilen musste. In der Einklangpassage hat musste ich dann wieder ein Gespräch über mich ergehen lassen das mich null interessiert hat, und auch dass ich keine Lust hatte ihm zu helfen wollte der Kerl nicht akzeptieren, also habe ich nach dem zehnten Mal zugesagt. Ich habe mich dort aber nicht lange aufgehalten sondern machte mich direkt auf den Weg nach Rayono City. Hier gab es dann schon die zweite Nahtoderfahrung für mein Ganovil, zwei Windschnitt-Crits von einem Vogel im Stadion überlebte es nur mit 1 KP, und das mit Evolith...das kann ja noch was werden. Die Trainer auf Route 16 und dem Hain der Täuschung waren wiederum keine grossen Hürden, daher machte ich mich auf zur Arena. Dort hat sich mein Ganovil kurz vor der Arenaleiterin zu entwickelt, und daher hatte ich vor diesem Kampf auch keine grosse Angst. 2 Knirscher gegen Emolga und je einem Schaufler gegen die anderen beiden Mons später war der Kampf gegen Kamilla auch schon geschafft.

Mein Team nach dem 4. Orden:

1
2
3
4
Pokemon
Tier
B
S
C
B
Geschlecht
.:male:
.:male:
.:female:
.:male:
Wesen
zaghaft
kauzig
hart
naiv
Level
28
28
28
30
Tode
0
0
0
0


Kurz nach Erhalt des Ordens wurde ich mal wieder von ein paar Rüpeln aufgehalten, die zwar ziemlich bedrohliche Musik hörten, aber nicht wirklich eine Bedrohung waren. Auf der nächsten Route versperrte dann ein Typ namens Charles den Weg, und er setzte gegen mich sogar 3 Pokemon gleichzeitig ein. Der Windschnitt von seinem Symvolara machte zwar mächtig Schaden gegen mein Ferkokel, aber es ging nochmal gut aus und der Weg war frei. Auf der Brücke traf ich auf ein einsames das sich gleich meinem Team angeschlossen hat. Kurz zuvor habe ich die VM Fliegen bekommen, daher könnte ein Flugtyp ganz praktisch sein.

In Marea City angekommen machte ich mich erstmal ans erkunden. Ich landete in einem Hotel, und ich war bereit alle Trainer zu verkloppen... nur blöd waren da keine, daher hab ich einem Pokemon eine Beere aus dem Mund gestohlen (seriously??) Irgendsoein Rüpel hat mich dann zu seinem Boss gebracht, aber die beiden schienen okay zu sein, also können wir das Ganze ohne einen Kampf lö... whatever. Jedenfalls hat er mir ein Zorua geschenkt dem es jetzt in meinem PC zwischen den Ganovil mit falschem Wesen sicher besser geht als bei diesem Kerl.

Für die Arena war es mir noch etwas zu früh, also ging ich weiter auf Route 6. Kaum angekommen entwickelte sich Rollum schon zu . Ich habe mich dann bewusst gegen Stafette entschieden, ich will mal sehen was es selbst reissen kann und es nicht nur dazu benutzen Boosts weiterzugeben. Kurz darauf traf ich in einem Labor auf jemanden der mir 10 Sekunden nachdem er mich kennengelernt hat schon ein Pokemon geschenkt hat... danke, das wird sich bestimmt gut mit Zorua verstehen. Ich kam zu einer Höhle, diese wollte ich allerdings erst nach der Arena in Angriff nehmen.

Dies war die erste Arena vor der ich etwas Respekt hatte. Meine Ente hatte zwar den Typvorteil und auch levelmässig gleichauf mit dem Rest meines Teams, jedoch noch nicht entwickelt und daher ziemlich schwach. Zudem weiss man bei Boden nie wann eine Gesteinsattacke kommt. Gegen sein Ace habe ich zwar einige sehr effektive Attacken, jedoch nichts was in einen seiner Angriffe einswitchen kann... Als ich dann gegen den ersten Trainer kämpfte und sein Mon auf demselben Level war wie mein Team beruhigte mich das auch nicht gerade.

Trotzdem kämpfte ich mich bis zu Turner durch und startete den Kampf. Ich leadete mit meiner Ente, die langsamer war als sein Kaiman und vom Knirscher direkt mal über die Hälfte KP verlor. Der Blubbstrahl reichte knapp nicht zum Kill, durch den glücklichen Speeddrop war ich aber dann schneller und 1 Hypertrank von Turner und 2 weiteren Blubbstrählen war der Rokkaiman down. Und schon kam sein Stalobor... Wechsel zu meinem eigenen Rokkaiman, welches durch Eviolith und Bedroher sowohl den Schlitzer auf den Wechsel als auch die nächste Metallklaue wegstecken konnte. Schaufler nahm gut die Hälfte, druch die getriggerte Beere wusste ich aber nicht ob der nächste Schaufler reicht... noch eine Metallklaue kommt und bringt mich auf 8 KP, der Schaufler killt aber. Rokkaiman und Piccolente waren stark angeschlagen, und so wurde Sandamer unerwartet doch zu einem Problem. Der einzig halbwegs gute Switchin gegen Bodenattacken war jetzt Cerapendra. Dieses hielt ein paar Attacken aus und machte auch etwas Schaden. Als Sandamer sich dann in den Walzer gelockt hat konnte ich problemlos Lucario einwechseln und es mit der Kraftwelle besiegen. MVP hier ganz klar Rokkaiman welches mit Bedroher und Eviolith doch genug Bulk hatte um den Maulwurf besiegen zu können.

Mein Team nach dem 5. Orden

1
2
3
4
5
Pokemon
Tier
B
S
B
B
C
Geschlecht
.:male:
.:male:
.:female:
.:male:
.:male:
Wesen
zaghaft
kauzig
hart
naiv
solo
Level
31
32
31
31
33
Tode
0
0
0
0
0


Das PWT war dann ein Solo von Lucario, und dann kams zum bereits bekannten Rüpel kloppen, diesmal mit etwas Hilfe die nichtmal wirklich nötig war. Über meine weiteren Versuche im PWT hüllen wir mal besser den Mantel des Schweigens... in total 4 Versuchen in Dreier- oder Reihumkämpfen erreichte ich zwar 2 mal das Finale, gewann aber nie. Das wurde mir dann zu blöd und ich hab den Pfad ganz in der Nähe erkundet. Dabei bin ich an einem komischen Ort gelandet wo mich eine Riesenmotte erwartet hat. Mein Kaiman warf ihr 2 Steine an den Kopf und damit war auch diese Gefahr erledigt. Auf Route 6 bekam ich dann Surfer (Dankeschön, aber hättest du mir den nicht bei meinem ersten Besuch geben können? Wäre sehr praktisch gewesen in der Arena...) und gemäss den beiden alten Männern traf ich auch auf ein legendäres Pokemon. Ich versuchte also rauszufinden wohin es ging und landete in einer weiteren Höhle. Ausser ein paar Trainer, Items und wilden Pokemon die mich nicht wirklich interessierten fand ich dort aber nichts, nur einen alten Mann der noch mehr über dieses Pokemon sprach. Ich ging also wieder nach draussen und stand erneut vor der Elektrolithöhle. Wochenziel erreicht, dachte ich mir, bis ich mich spontan entschied nochmal die bereits besuchten Orte abzuklappern um zu sehen ob es mit den erhaltenen Vms noch irgendwo etwas zu holen gibt. Ich fand da doch einiges: Zwei TMs die mir nicht viel nützen, einen Entwicklungsstein, einen zweiten Expertengurt und ein paar andere Dinge waren jetzt mein. Unterwegs kam ich in Rayono City vorbei und ich konnte es nicht lassen die Stadien nochmal abzuklappern.... die Trainer da haben ganz schön mitgelevelt, und der erste hat mit einem Steinhagel mein Cerapendra auf 8 KP runtergehauen... Ich wurde dann deutlich vorsichtiger, und statt alles auf einmal zu machen wurde mehrmals geheilt. Mein Piccolente hat sich dann in eimen Stadion zu entwickelt als Lucario ein Bissbark für es erledigt hat. Hoffentlich ist der Schwan auch stark genug dass ich ihn nicht die Hälfte der Zeit ausswitchen muss. Danach war dann aber wirklich Schluss, ich sah mein Wochenziel als erledigt an.

Mein Team nach Abschluss des Wochenziels

1
2
3
4
5
Pokemon
Tier
B
S
B
B
C
Geschlecht
.:male:
.:male:
.:female:
.:male:
.:male:
Wesen
zaghaft
kauzig
hart
naiv
solo
Level
35
34
34
34
35
Tode
0
0
0
0
0
-0
+2

Re: Let's Play Together #4 - S...

#1322661 von Fenokra
15.04.2020, 15:03
Nachdem ich das letzte Mal mit meinem Team vorm Siegel der Monster aufgehört habe, ging es diese Woche nun daran, auch dieses zu brechen. Mit Artemis war dies auch ein einfaches, wodurch ich mich dann auf den Weg zum nächsten Siegel machen konnte. Auf dem Weg dorthin, durch Wüsten und Stürme, kam ich in eine seltsame Ecke dieser Wüste, in der ich auf einen weiteren Gott traf, der mich begleiten sollte, getarnt als Pflanze der Wüste: Pan. Mit ihm an meiner Seite ging es zur nächsten Stadt und zu einer großen Ladung von Trainern, die mir dabei geholfen haben, mich vorzubereiten für den nächsten großen Kampf. Doch die Tücken, die mich beim Siegel der Naturgewalt erwarteten, ließen mich nicht unbeschadet davonkommen. Durch einen kritischen Treffer eines Angriffs musste die mittlerweile weiterentwickelte Artemis ein Leben lassen. Jedoch konnte ich auch dieses Siegel brechen und meine Reise fortsetzen. Vor diesem Siegel erwartete mich jedoch kein weiterer Gott, und so trat mein Team erneut in seiner Form gegen den nächsten Leiter an. Das Siegel der Unterwelt wurde ebenso einfach wie das der Monster gebrochen, und so konnte ich mich daran machen, ein Turnier auszutragen und die Schergen des Team Plasma auszuschalten, bevor sie mich hinterhältig austricksten. Danach konnte ich jedoch in einem Tunnel einen weiteren Gott für meine Reise antreffen: Hephaistos, in Form eines Felsen. Nun stehe ich in einer Höhle voller Kristalle und Elektrizität und bereite mich vor, diese bei der nächsten Etappe zu durchqueren und mich dem nächsten Siegel zu stellen.

Mein Team zusammengefasst:
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Pokemon
Tier
B
S
A
B
C
B
Geschlecht
:male:
:male:
:female:
:female:
:male:
:male:
Spitzname
Poseidon
Ares
Artemis
Persephone
Pan
Hephaistos
Wesen
Mäßig
Mäßig
Lasch
Forsch
Zaghaft
Froh
Level
32
30
30
30
32
29
Tode
1
1
1
-0
+2

Re: Let's Play Together #4 - S...

#1322667 von Neienna
16.04.2020, 20:53
Ich stand noch in der Wüste, wo ich mein Kroko Doc gefangen hatte. Langsam machte ich mich auf dem Rückweg, hatte aber die Rechnung ohne den Pokémonzüchter gemacht (dem ich vorhin noch ausweichen konnte). Chi heimste Level 18 und eine Nahtoderfahrung ein. Dann lief ich zurück nach Stratos City und suchte Micas Papa. Da ich einen schlechten Orientierungssinn habe, checkte ich jeden Pier in Stratos City und hatte kurz die Befürchtung, nicht mehr zurückzukommen. Glücklicherweise fand ich den Möchtegern-Schauspieler aber dann und schipperte zurück nach Vapydro-City. Mir war nämlich eingefallen, dass mir ein Wasser Pokémon fehlte. Also musste ich zurück zum Dausing Hof, denn es sollte ein mäßiges Enton werden. (Ja, ich hätte es vor Mica fangen können, aber ich habe mein Team gerade erst fast komplett neu entworfen, also wieder back zum Anfang.)

Beim Hof angekommen, fiel mir auf, dass Chi ja immer noch halb im Sterben lag mit 9 KP. Ich Idiot habe mal wieder das Pokémon Center geflissentlich ignoriert. Also gab ich dem guten Wurm mal ein bisschen Tafelwasser zu trinken. Nach etlichen Hunden und Azurills sprang mir endlich ein Enton entgegen. Mit dem Wesen locker. Müll. Locker. Kühn. Froh. Frech. Nach fast einer Stunde Suchen lief mir ein mildes Enton über den Weg. Nicht das Wesen, was ich eigentlich wollte, aber wenigstens annehmbar. (Und ich keine Aufmerksamkeit mehr zum Weitersuchen.) Da ich einen Spitznamen nicht sofort wusste, ließ ich Enton erstmal ohne und ging wieder nach Stratos City zurück, um dort die Kanalisation und dann die Arena auf den Kopf zu stellen. Unterwegs kam mir der Einfall, Enton Daisy zu taufen. Also war mein erster Weg der Namensbewerter, ehe ich endlich die Schnitzel-Jagd beendete von den Clowns und dann mit Guido vor der Arena sprach, der mir erzählte, dass der Arenaleiter nicht da war. Ein lilahaariges Mädel kam auch an, beschwerte sich, dass Artie wieder mal nicht da war und bot mir dann Hilfe an, Team Plasma zu suchen. Schon rannte Lilia davon und ich stand da. Ich rannte ihr einfach mal hinterher und vor dem vorletzten Pier wartete sie auf mich, um mich dann zur Kanalisation von Stratos City zu führen. Auch Sigmund kam sofort angerannt und fragte, ob ich Team Plasma gesehen hätte. Nach meinem „Ja“ rannte er auch schon in die Kanalisation. Nach dem Betreten eben jener musste ich zwangsläufig ein Team mit ihm bilden, wobei er für die Heilung meiner Pokémon zuständig war. (Oh Gott. Psychoanalyse bei Pokémon.) Wir gingen also durch die ganze Kanalisation, kämpften gegen jedes Zubat und Rattfratz. Kroko Doc ist auf Level 17 gestiegen, währenddessen stieg Daisy dank des EP-Teilers von Level 5 auf Level 14. Dann fanden wir endlich Team Plasma und schickten die in den Himmel. Sigmund wollte weiterlaufen, doch Artie, der uns entgegenkam, hielt ihn ab. Angesäuert lief er nach draußen und bekam somit nicht mehr das Treffen mit Achromas (hearteyes) mit. Der seltsamerweise ganz begeistert davon war, wie ich kämpfte. Aber irgendwie hatten alle Wissenschaftler da eine Schraube locker.
Bei einem Trainingskampf gegen ein Haspiror erlebte Kroko Doc seine erste Nahtoderfahrung durch Frustration. Kurz darauf folgte auch schon die zweite Nahtoderfahrung… Dank eines Ohrdochs sprang Kroko Doc von Level 18 gleich auf Level 20 (vor allem auch, weil Daisy den EP Teiler abgenommen hatte, da sie mittlerweile Level 16 war und ich sie leveln würde, sobald ich Artie besiegt hatte). Shia erreichte Level 20, was an sich zweitrangig war, weil er Arties Arena eh verbrennen würde. Mein Ziel war es, Chi zu entwickeln. Es war ein Zwei-gegen-zwei Kampf, ein Waumboll und Dusselgurr, gegen Shia und Chi. Waumboll war schnell besiegt, doch Dusselgurr nicht, sodass es Chis ersten Tod verursachte. Jetzt musste ich durch die ganze Kanalisation latschen, um Chi neues Leben einzuhauchen. Da ich jetzt wieder in Stratos City war, konnte ich auch gleich aus Rache Arties Arena verbrennen. Er war zwar nicht schuld, aber irgendwer sollte leiden. Ich würde mich wohl nie an die Kokons in Arties Arena gewöhnen. Seine Honigwaben waren mir wesentlich lieber. Die Trainer waren für Shia kein Problem und nur kurze Zeit später brennten alle Clowns. Auch Artie musste sich geschlagen geben, nachdem sein Folikon und Matrifol einer Nitroladung zum Opfer fielen, und er vergeblich versuchte, sein Lithomith mit Steinpolitur schneller zu machen. Somit hielt ich endlich den dritten Orden in der Hand. Dann konnte ich ja weitermachen mit leveln, aber auf dem Weg nach Rayono City.

Ich verließ also Arties Arena und da keines meiner Pokémon verletzt war, ersparte ich mir den Gang zum Pokémon-Center und machte mich gleich auf den Weg nach Route 4. Vor dem Tor wurde ich jedoch von Achromas aufgehalten, der sich unbedingt meine Pokémon ansehen wollte und mich dann auf Route 4 zum Kampf herausforderte. Aufgrund der Typenüberlegenheit von Shia und Kroko Doc war das aber kein Problem, sodass der Wissenschaftler schnell besiegt war. Kroko Doc war verletzt und so ging ich zurück zum Pokémon-Center. Sicher war sicher. Unterwegs überlegte ich mir, die Pokémon-Züchterin, die immer wieder und wieder herausforderte (anscheinend war sie entweder ein wandelndes Pokémon-Center oder hatte endlos Tränke und Statusheilmittel dabei), als Training für Chi und Daisy zu nutzen. Somit erreichte Chi endlich Level 20 und entwickelte sich zu Folikon. Ich entschied mich, die Angler mit Chi zu machen. Chi erreichte Level 21 und entwickelte sich erneut?? Ich dachte echt, ich würde die Sanftglocke brauchen. Anscheinend nicht, ok. Ziemlich erstaunt darüber setzte ich mich wieder dran, Daisy zu trainieren. Leider musste auch Daisy einen Tod hinnehmen, als sie gegen ein Riolu eines Polizisten kämpfte und dieses dann mit Kraftwelle einen Volltreffer landete.
Ich legte eine weitere kleine Trainingssession ein, allerdings wurde mir das irgendwann zu blöd und ich ging weiter zur Einklangspassage. Der Mann da brauchte unbedingt Hilfe von mir. Was er an meinen Sprüchen („God, no“ und „Oh, wig“ toll fand, weiß ich nicht, aber ok). Den Assistenten erlaubte ich, mich Aspie zu nennen. Ich sollte aus dieser Passage, die ich wohl ein einziges Mal und dann nie wieder besuchen werde, eine blühende Oase machen. Im allerersten Run hatte ich das tatsächlich gemacht, aber jetzt hatte ich dafür keinen Nerv mehr. Sollten die das alleine ohne mich machen. „Sprich mich an, wenn du soweit bist“, sagte die Assistentin, bevor ich auch schon die Beine in die Hand nahm und rannte. Nope. Draußen aus der Passage erreichte ich auch schon Rayono City. Kleiner als Stratos City. Wundervoll. Vielleicht würde ich mich hier mal nicht verlaufen. Ich rannte sofort zum Pokémon Center, heilte, ehe ich mich mit Tony den Metromeistern Hin und Her zum Kampf stellte. Komische Typen, aber immerhin nicht so nervig wie Schwerthold und Schildrich. Uuuuuund ich war unter levelt. Wir konnten sie zwar besiegen, ohne Verluste beklagen zu müssen, aber ich würde weiterleveln müssen. Wusste ich auch schon vorher, weil Kroko Doc noch ein bisschen zu klein für die Arena war (die anderen auch, aber Kroko Doc würde Kamilla übernehmen). Das Training ging in den Stadien und Route 16 weiter – und mit einem geschrienem „NEIN!“ starb Daisy ernsthaft ihren zweiten Tod, als sie vom Schaufler, der ein Volltreffer war, eines Rotomurfs getroffen (ganz ehrlich hätte ich jetzt auch nicht gedacht, dass Schaufler gleich die restlichen 50/58 KP abziehen würde). Ich hoffe ehrlich, dass sie vor Turner nicht noch ein drittes Mal stirbt. Sie soll den eigentlich händeln. Auf Route 16 machte ich mich auch gleich auf die Suche nach dem nächsten Mitglied. Konnte eine langwierige, spannende Suche werden – weil es nur im raschelnden Gras auftaucht. Naja, so konnte ich wenigstens die dringend benötigten EP farmen. Überraschenderweise war das dritte raschelnde Gras auch das gesuchte Pokémon. Leider wurde es durch 1x Gewissheit und 1x Biss von Kroko Doc besiegt, sodass die Suche erneut losging. Nachdem 4. Eingeschläfert werden, dachte ich mir ganz genervt „ich muss mir unbedingt Aufwecker kaufen“. Ohrdochs Geheimpower, die zu einer relativ hohen Wahrscheinlichkeit einschläfert, wurde langsam, aber sicher ziemlich nervtötend. Und konnte Armstoß mal bitte mehr als zweimal treffen??? Nach ein paar Ohrdoch hatte Shia bereits Level 29 und Kroko Doc 28 erreicht. Somit würde zumindest Kamilla kein zu großes Problem werden. Chi und Daisy hinkten noch etwas hinterher, aber das würde sich auch bald geben. Nach einer gefühlten Ewigkeit kam mir das nächste Mitglied entgegen. Ein naives Emolga, welches ich Emo taufte, weil ich absolut grottig mit Spitznamen bin. Da er nur Level 22 war, war aber dringendes Leveln von nöten, sodass ich Route 16 noch nicht verlassen würde. Es mussten noch ein paar Ohrdochs erledigt werden.
Ich trainierte in den Stadien, wo Daisy Opfer eines Verfolgungs-Volltreffers wurde, sodass sie jetzt zum dritten Mal gestorben war, bevor sie mir bei Turner helfen konnte. Das clearen der Stadien war danach an sich recht einfach, aber die Nahtoderfahrung von Shia hätte ich echt nicht gebrauchen können. Terribark yeetete sich zwar selbst, verursachte vorher aber 106 Damage bei Shia mit Bodycheck. (Er überlebte. Mit einem 1 KP. Aber er überlebte.) Nachdem Pokémon Center machte ich mich auf den Weg zur Arena. Da Kamilla aber nicht da war, musste ich erstmal in die Achterbahn-Arena (die ich btw mega toll finde, weil Achterbahnen). Dadurch erreichte Kroko Doc Level 29 und entwickelte sich zu Rokkaiman. Wie nicht anders erwartet, mischte er die Arena sehr gut auf. (Und die Arena bestand aus Löchern nur noch. Der schöne Catwalk, zerlöchert.) Kamilla war dann etwas schwieriger, weil die Paralyse ernsthaft sechsmal hintereinander getriggert wurde, und ich vorher zu faul war, sie zu heilen. Ich habe sie dann zwangsweise heilen müssen, um endlich Zebritz besiegen können. Aber wenigstens hatte ich jetzt Orden 4.

Ich verließ die Arena – und wurde dabei ernsthaft von Kamilla und ihren Mädchen über den Catwalk begleitet. Wenigstens folgten die mir nicht noch weiter, als ich weiter zur nächsten Route gehen wollte. Allerdings standen dort Team Plasma Rüpel und versperrten den Weg. „He! Ihr da, was macht ihr?“ „Gar nichts. Wir stehen hier nur ein bisschen rum.“ Sehr verdächtig von euch Typen. Ich würde jetzt lieber abzischen, weil ich keinen Bock auf den Kindergarten hab, aber so würde ich nie weiterkommen. Also musste ich wohl gezwungenermaßen ein Team mit Sigmund bilden. Es dauerte nicht lange, bis die vier Rüpel in den Himmel davon flogen (oh, sie sind gar nicht Team Rocket?). Sigmund heilte mein Team mit einer Extraprise Psychoanalyse, bevor ich weiterging. Bell hielt mich auf. Und überreichte mir die VM Fliegen. Super! Weil ich sie auch so gut verwenden kann. Emo kann dummerweise nämlich kein Fliegen erlernen. Außerdem zeigt sie mir eine versteckte Lichtung, wo ein Picochilla hauste, aber das war schnell Geschichte. Sie ließ mich dann auch in Ruhe, sodass ich mich Wichtigerem widmen konnte: ein geliebtes Mollimorba zu fangen. Ich verbrachte ca. 5 Stunden damit, ein Mollimorba mit Unbeugsamkeit zu suchen, nur um nach kurzem Googlen festzustellen: die Fähigkeit gab es in Generation 5 noch gar nicht. Da es bereits 3 Uhr morgens war, gab ich Mollimorba-Suche erstmal auf und würde sie später fortsetzen. Etwas Gutes hatte die 5-stündige Suche immerhin: durch die vielen Kleoparda war Matrifol mittlerweile 32. Letztendlich entschied ich mich für ein stilles hinterhältiges Mollimorba, das ich Lunar taufte. Während dem Besiegen der Trainer kam mir ein Maler mit einem Symvolara unter, der einfach mein Emo mit einem Volltreffer ins Jenseits beförderte – und allmählich glaube ich, dass sich das Spiel gegen mich verschworen hat mit den ganzen Volltreffern. (Die haben bestimmt alle ein ewig haltendes Angriffplus intus.) Kroko Doc hat sich dann um das Symvolara gekümmert, aber Emos Tod ärgert mich trotzdem ungemein. Jetzt starb auch noch Lunar aufgrund eines Gigasaugers. Kann das Spiel mal aufhören, mein Team wegzuballern, sobald ich ein neues Mitglied habe?

Charles musste jetzt erstmal gerade stehen und wurde von Emo regelrecht geschockt. Dann konnte ich mich endlich daran machen, die große Brücke, die nach Marea City führte zu überqueren. In Marea City angekommen stellten sich mir zwei Team Plasma Rüpel entgegen. Wobei der eine den anderen zu überzeugen versuchte, wieder Pokémon zu stehlen. Ah. Wie aufs Stichwort kam auch schon Sigmund angerast. Der eine Rüpel raste davon, Sigmund hinterher – während der Ex Rüpel mich zu sich nach Hause einlud. Nach einem Abstecher zum Pokémon-Center und dem Erreichen des Hauses, wurde ich vom Weisen Rubius herausgefordert. Nach einem Gespräch, wo Sigmund mittendrinnen abrauschte, verließ ich das Haus wieder und machte auf den Weg zum Pokémon-Center, um das Zorua auf die Box zu verbannen. Dann machte ich mich auf den Weg zur Arena. Endlich bei Turner angekommen forderte ich ihn auch gleich heraus. Chi hatte keine HP verloren, war auf 34 angestiegen, also sollte es – hoffentlich – funktionieren. Rokkaiman war kein Problem für Chi, dann wechselte Turner zu Stalobor. Ich wechselte auf Kroko Doc. Um zu sehen, dass Kroko Doc eine Metallklaue mit gerade so eben 3 KP überstanden hatte. Ernsthaft. Nach der dritten Metallklaue war aber Ende im Gelände und auch Kroko Doc hat seinen ersten Tod nun. Ich wechselte zu Shia, setzte Nitroladung ein und verursachte einen Volltreffer und besiegte Turners Stalobor. Da jetzt Sandamer kam, wechselte ich wiedeer zu Chi. Zum Glück machten zweimal Dampfwalze und einmal Zermalmklaue gerade mal 31 Schaden, sodass Chi Sandamer zügig mit Rasierblatt ausschaltete. Wenigstens hatte ich endlich den 5. Orden.
Jetzt musste ich nur noch das Marea-Turnier für mich entscheiden. Sowohl Sigmund und Cheren waren kein Problem für Chi, Shia und Kroko Doc. Jetzt musste ich nur noch Achromas zum Mond befördern. Gut, das war jetzt aber auch nicht sonderlich schwer für Kroko Doc. Was Achromas für eine wissenschaftliche Erkenntnis erhielt aus unserem Kampf, ist mir schleierhaft. Kaum hatten wir das Gebäude verlassen, lief ein Plasmarüpel an uns vorbei und schon rannte Sigmund erneut los. Cheren hinterher. Und ich stand da nun und hatte absolut keinen Bock, denen jetzt hinterherzurennen. Nach einem tiefen Seufzen rannte ich auch denen hinterher, aber zuerst musste Achromas mich belehren, dass es Torheit sei und kein Mut. (mhm, klar).
Die Rüpel waren schnell gegessen, dann wurden wir vom Finstrio rausgejagt. Endlich. Endlich konnte ich weiterreisen.
Doch mitten auf der Route 6 erklang es plötzlich „Kobarr!“ und ein seltsames Pokémon landete vor mir, musterte mich, ehe es davon sprang. Wtf. Ein Weiser und ein Greis tauchten hinter mir auf. Und der alte Mann meinte, dass sei das Pokémon Kobalium gewesen. Ich hatte irgendwie das Gefühl, ihm nicht das letzte Mal begegnet zu sein. Zum Glück stand abseits des Weges ein Haus, wo ich meine Pokémon heilen konnte, ehe ich mich weiter auf den Weg machte, um eine kleine Trainingssession vor der Elektrolithhöhle einzulegen. Lunar sollte sich wenigstens noch entwickeln. Mir sprang ein scheues Marill ins Gesicht und angesichts der Tatsache, dass Daisy ja den Geist aufgegeben hatte… Kam mir das ziemlich gelegen. Da ich sehr einfallsreich war, nannte ich ihn nach geschlagenen zehn Minuten Aquarius. Sowohl Lunar als auch Aquarius hatten sich bald entwickelt, sodass ich meine Pokémon erst noch einmal heilen würde, bevor ich die Elektrolithhöhle betrat, um das Wochenziel abzuschließen.

[zeile=1]
Pokemon Tier Spitzname f/m Wesen Fähigkeit Level Moves Tode
B (-> A) Shia m Ernst Großbrand 34 Walzer Armstoß Brandstempel Nitroladung 0
B Chi f Frech Hexaplaga 35 Zerschneider Schutzschild Käferbiss Rasierblatt 1
B (-> A) Kroko Doc m Froh Hochmut 32 Knirscher Schaufler Gewissheit Sandgrab 1
C Daisy f Mild Feuchtigkeit 26 Aquawelle Stärke Konfusion Aquaknarre 3
C Emo m Naiv Statik 31 Funkensprung Elektroball Akrobatik Schockwelle 1
C (-> B) Lunar m Still Schnüffler 32 Finte Psychoschock Psystrahl Itemsperre 1
S Aquarius m Scheu Kraftkoloss 26 Blubbstrahl Surfer Nassschweif Risikotackle 0
-0
+3

Re: Let's Play Together #4 - S...

#1322668 von Luca12379
16.04.2020, 23:02
Nachdem ich durch die Osterrätsel ein wenig aufgehalten wurde, ging auch für mich die Reise weiter. Als nächstes stand Arties Arena an, da ich allerdings mit Kingston und Randy zwei sehr gute Käfer-Resistenzen hatte, hatte ich nicht wirklich viel Angst vor dem Kampf. Nachdem ich mich auf zauberhafte Art und Weise durch Kokons und Fäden bewegt habe (wie auch immer das genau gehen soll) erreicht ich Artie recht problemlos. Und die fehlende Furcht vor dem Kampf erwies sich als korrekt, Randy, Kingston, Austin und Ramon hatten keinerlei Probleme damit, die kleinen Käfer unter Steinen zu begraben, mit Gift zu fluten, sehr kalt zu beißen oder einfach wegzuspülen. Somit gehörte der Orden mir. Nach dem Kampf erwartete mich Achromas im Norden der Stadt. Da ich keinen Bock hatte, seine Stahl-Pokémon nur mit resistierten Attacken anzugreifen, brachte ich Randy kurzzeitig Zertrümmerer bei und zertrümmerte damit auch Achromas' Team.

Daraufhin erkundete ich Route 4. Zunächst umging ich möglichst viele Trainer, da ich mir im Wüstenresort ein weiteres Teammitglied zulegen wollte. Im Gegensatz zu meinen vorherigen Pokémon hat mein neues Teammitglied eine Encounterrate von 10%, sodass es mal etwas schneller ging. Nachdem ich zum vierten Mal dieses Pokémon gefangen hatte, hatte ich ein forsches Zurrokex mit Hochmut, womit ich sehr zufrieden war. Ich nannte es CM. Vielleicht fällt auf, dass ich nun mit CM, Randy und Ramon (sobald sich CM und Ramon entwickelt haben) drei A-Rang Pokémon habe. Eigentlich wollte ich meinen S-Rang auch durch einen dritten A-Rang ersetzen, da Ramon aber nun so früh gestorben ist, möchte ich dafür meinen S-Tier Slot nicht mehr hergeben, weshalb ich mich entschied, Ramon von nun an nicht mehr zu trainieren und bald durch ein anderes Wasser-Pokémon zu ersetzen. Ramon war in der nächsten Arena ohnehin nicht allzu nützlich. Aber zurück zu CM. Ich trainierte es zunächst ein wenig mit dem EP-Teiler und machte dann die restlichen Trainer auf Route 4 und im Wüstenresort fertig. Zudem nahm ich die ganzen Items aus dem Wüstenresort mit (Warum dieser Psycho auch immer das Nugget in seiner Sichtweite nicht mitnimmt. Naja, ist sein Pech). Zudem nahm ich die TMs für Schaufler und Felsgrab mit, Schaufler brachte ich Austin und Randy bei.

Als ich dann Route 4 Richtung Rayono City verlassen wollte, wurde ich von so nem Typen abgefangen, der da wohl in den letzten zwei Jahren ne Einkaufspassage gebaut hat, die er mir nun schenken wollte. Ich nahm sie natürlich an und versprach ihm, etwas großartiges daraus zu machen. Nachdem ich solange versucht habe, die Mitarbeiter zu beleidigen, bis ich eine Beleidigung gefunden habe, die vom Spiel zugelassen wird, verließ ich die Passage auch wieder und plante, sie nie wieder zu betreten (Vielleicht kann ich die ja auf Ebay Verkaufen). In Rayono City angekommen, lief ich erstmal ein paar Mal zwischen den Sportstadien und dem Pokécenter hin und her und lief darauf zu Hin und Her, um sie in einem Doppelkampf zu besiegen. im Pokécenter stellte ich fest, dass man hier ja die TM für Gyroball kaufen kann, welche ich direkt Randy beibrachte. Die Sportstadien stellten dabei keine große Gefahr dar, ich freute mich aber darüber, dass mir jeder Sportler nach dem Kampf nen Trank gab. Danach betrat ich die Kampfmetro, in der Hoffnung mir coole TMs, wie Einäschern für Kingston oder Eisesodem für Austin zu erspielen. Ich betrat die reguläre Einzelkampflinie mit Randy, Kingston und Ramon, sah das Kastadur meines Gegner, welches Eisenabwehr einsetzte, und gab wieder auf. Nach dieser erfolglosen Bahnfahrt (immerhin war sie pünktlich) machte ich noch die Routen 5 und 16 unsicher und wollte mich dann zur Arena begeben. Jedoch wurde ich von den Freizeitpark-Attraktionen abgelenkt und fuhr erstmal im Riesenrad und durch die Achterbahnstrecken der ehemaligen Arena. Nachdem ich dann die richtige Arena betrat, durfte ich erstmal feststellen, wie schlecht die Arena im Gegensatz zu der alten Arena aufgebaut war. Das änderte allerdings auch nichts daran, dass Randy keinerlei Probleme dabei hatte, sämtliche Elektro-Pokémon der Arena zu besiegen. Deswegen ging ich auch komplett underlevelt mit Randy auf Level 27 in die Arena. Jedoch änderte dies auch nichts, da ich, nachdem ich Emolga mit Katapult vom Himmel geholt habe, alles mit Schaufler besiegen konnte. Somit gehörte der vierte Orden mir.

Nach der Arena durfte ich gegen den verliebten Mann Charles antreten, der mich zu einem Reihumkampf herausforderte. Da es dieser herausragende Trainer allerdings für eine gute Idee hielt, gegen mein schaufelndes Randy sein Galapaflos reinzudrehen, anstatt sein Symvolara, konnte auch dieses Team nichts gegen Randy anrichten. Daraufhin begab ich mich nach Marea City, wo ich erstmal feststellen durfte, dass mein Spiel gefreezed war. Nach dem Neustart merkte ich aber glücklicherweise, dass ich nach Kamilla gespeichert hatte, also musste ich nicht allzu viel wiederholen. Auch im zweiten Versuch war Charles nicht besser, sodass ich nun wirklich Marea City erreicht hatte. Ich betrat erstmal den Markt und kaufte einige Exemplare des besten Heilitems im Spiel (Kuhmuh-Milch ftw). Nachdem ich mich auf die Suche nach dem Attackenerinnerer gemacht hatte, durfte ich feststellen, dass dieser beim PWT ist, sodass ich erstmal die Arena machen musste. Um die Arena besser zu bestehen, beschloss ich, mir ein weiteres Teammitglied zu fangen. Dieses hatte mit 100% eine weitaus bessere Encounterrate als meine bisherigen Teammitglieder. Zudem hatte bereits mein erster Encounter ein sehr gutes Wesen, sodass ich nun ein scheues Piccolente namens Neville in meinem Team begrüßen darf. Da ich aber noch komplett underlevelt für das Level 31 Stalobor von Turner war, besiegte ich alle erreichbaren Trainer auf Route 6 und in der Elektrolithhöhle und trainierte weiter im hohen Gras, bis Neville Level 35 erreichte und sich entwickelte. Mit diesem trainierten Team begab ich mich dann zu Turner. CM konnte sein Rokkaiman recht problemlos besiegen, sein Sandamer bekämpfte ich zunächst mit Kingston, bis es sich auf Walzer lockte, sodass Randy es besiegen konnte. Nun kam es zum Duell zwischen Randy und Stalobor. Eine Dampfwalze erwartend wechselte ich Neville ein, Turner der Predictiongott nutzte aber Steinhagel. Dies brachte Neville auf 12 KP. Da Stalobor laut dem Damage Calc aber nicht onehitten kann, beschloss ich, in Kingston zu wechseln, um Neville zu heilen und erneut zu versuchen, Neville in eine Dampfwalze einzuwechseln. Auf den Wechsel musste Kingston einen Schlitzer einstecken, in der darauffolgenden Heilungsrunde kam eine Metallklaue. Als ich sah, dass Stalobor durch die Metallklaue seinen Angriff gesteigert hat, wusste ich, dass ich den Kampf nicht verlustfrei schaffen konnte. Ich musste also ein Pokémon opfern. Da ich mein gesamtes Team für den weiteren Spielverlauf fest eingeplant hatte, fiel die Wahl auf meinen Starter Ramon, welches ich noch dabei hatte, aber nicht mehr weiter trainieren wollte. Also wechselte ich Ramon ein, welches zunächst eine weitere Metallklaue ganz gut wegsteckte, die zum Glück keinen Angriffsboost brachte und wurde dann von einem Schlitzer besiegt. Somit wurde Ramon zum zweiten Mal und damit endgültig besiegt. Den nun entstandenen Free-Switch nutzte ich, um Neville wieder in den Kampf zu bekommen. Da Stalobor jedoch noch immer keinen Schaden kassiert hatte, nutzte ich Daunenreigen, sodass ich den Steinhagel wegstecken kann und mich dann wieder heilen kann. Doch es kam wie es kommen musste: Neville kassierte einen Steinhagel Volltreffer und wurde somit zum ersten Mal besiegt. Nun war Stalobor auf -1 Angriff, sodass CM es mit zweimal durchbrechen konnte, wodurch es besiegt wurde. Somit gehört nun auch der fünfte Orden mir, jedoch musste ich zwei Tode hinnehmen.

Nach der Arena durfte ich erstmal das PWT-Turnier bestreiten, welches Randy im Alleingang schaffte. Daraufhin durfte ich irgendwelchen Plasma-Leuten auf ihr Schiff folgen (Ist das jetzt die neue Masche, um Kinder anzulocken?). Nach einigen kurzen Kämpfen war ich aber auch hier wieder fertig. Ich begab mich noch in den Alten Fluchtweg um dort ein paar Trainer zu besiegen. Dort erreichte Kingston Level 35 und entwickelte sich. Dann stellte ich fest, dass ich ja nun den Attacken-Erinnerer erreichen konnte und brachte Austin mit Eissturm endlich eine spezielle Eis-Attacke bei. Danach lief ich wieder zu Route 6, wo mir erstmal die VM03 Surfer geschenkt wurde, was Neville sehr gut gefiel. Im oberen Bereich sah ich Kobalium, was ich aber leider nicht fangen durfte (Wo ich jetzt meinen S-Tier-Slot frei habe :thinking:). In der Hoffnung Kobalium erneut zu treffen, begab ich mich an seinen alten Ort, die Panaero Höhle. Dort konnte ich es allerdings nicht antreffen, dennoch hab ich die Tm Steinhagel mitgenommen, um sie Randy beizubringen. Vorher brachte ich Randy jedoch Stärke anstelle von Gyroball bei, da ich nun den Attacken-Verlerner erreichen konnte und ich die Stahl-Attacke in der Elektrolithhöhle ohnehin nicht nutzen würde. Dies erübrigte sich jedoch, da Randy nach dem nächsten Kampf ohnehin durch Level-Up Steinhagel erlernte. Ich verließ die Panaero-Höhle wieder und ging in die Elektrolithhöhle, womit ich mein Wochenziel erreicht habe. Mein Team sieht am Ende dieser Woche so aus:
Pokemon Tier Spitzname f/m Wesen Fähigkeit Item Level Moves Tode
B Kingston m Locker Schwebe Beulenhelm 35 Matschbombe Giftwolke Gewissheit Blitz 0
A Randy f Locker Robustheit Pudersand 35 Schaufler Steinhagel Stärke Kreideschrei 0
C Austin m scheu Schneemantel Überreste 34 Eissturm Schaufler Eissplitter Barriere 0
C-->A CM m Forsch Hochmut Evolith] 35 Durchbruch Finte Kopfnuss Turmkick 0
C Neville m Scheu Adlerauge Zauberwasser 35 Surfer Fliegen Luftschnitt Daunenreigen 1
B Ramon m Zaghaft Sturzbach keins 25 Kalkklinge Aquawelle Rückkehr Energiefokus 2 (RIP)
-0
+2

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste