Wettbewerbe, Aktionen und andere Community-Spiele.

Let's Play Together #9: Pokém...

#1325082 von Soemwriter
30.01.2021, 19:04
Let's Play Together #9 - Pokémon Colosseum



Willkommen in der Anmeldung zum neunten Let's Play Together Event auf Pokefans. Hier erfährst du alles zum Thema und kannst dich durch einen In-Post anmelden. Aus Spoilerschutz-Gründen habe ich versucht, keine spielspezifischen Informationen zu leaken. Ich würde dich daher bitten, in diesem LPT besonders auf deine Kommentare zu achten und insbesondere in Discord die Spoiler-Funktion zu nutzen - hier im Forum darfst du natürlich ausführlichst berichten. Sollten irgendwelche Fragen zum Regelwerk auftreten, darfst du diese jederzeit stellen - optimalerweise via PN, wenn sie Spoiler-Gefahr bergen.


Regeln

Gespielt wird das Spiel Pokémon Colosseum. Jeder Teilnehmer startet das Spiel auf einem neuen Spielstand.

Es gibt jede Woche ein Wochenziel bis zu dem gespielt werden soll. Jedes neue Wochenziel wird am Samstag 18:00 Uhr bekanntgegeben. Über das Wochenziel hinaus kann auch gespielt werden, jedoch sollte dies soweit wie möglich vermieden werden. Ein Berichten über die Fortschritte über das Wochenziel hinaus darf nicht stattfinden. Über alles andere davor kann und soll gerne berichtet und gesprochen werden. Bitte achtet bei euren Berichten darauf unterhalb des Beitrag einmal die neu gefangenen Pokémon und die erlittenen Tode erwähnen. Gerne könnt ihr hierfür auch die Vorlage aus dem Startbeitrag kopieren und ausfüllen. Das vereinfacht sehr das Übertragen. Wenn nicht aktiv im Thread berichtet werden möchte, so erbitte ich eine Berichterstattung per PN oder DM an mich mit den jeweils aktuellen Ständen zu den Wochenzielen. Was ihr an Daten in euren Berichten aufführen wollt, ist euch überlassen. Im Startbeitrag werde ich das meiste übernehmen.

Als Vorlage für die Tabellen können folgende genutzt werden:

LPT-Standardübersicht (Minimal):
Code: Alles auswählen[tabelle]
  [row=h]
    [cell][/cell]
    [cell][center]1[/center][/cell]
    [cell][center]2[/center][/cell]
    [cell][center]3[/center][/cell]
    [cell][center]4[/center][/cell]
    [cell][center]5[/center][/cell]
    [cell][center]6[/center][/cell]
    [cell][center]7[/center][/cell]
    [cell][center]8[/center][/cell]
    [cell][center]9[/center][/cell]
    [cell][center]10[/center][/cell]
  [/row]
  [zeile=1]
    [zelle][b]Pokemon[/b][/zelle]
    [zelle][center][icon]Icognito-Fr[/icon][/center][/zelle]
    [zelle][center][icon]Icognito-Fr[/icon][/center][/zelle]
    [zelle][center][icon]Icognito-Fr[/icon][/center][/zelle]
    [zelle][center][icon]Icognito-Fr[/icon][/center][/zelle]
    [zelle][center][icon]Icognito-Fr[/icon][/center][/zelle]
    [zelle][center][icon]Icognito-Fr[/icon][/center][/zelle]
    [zelle][center][icon]Icognito-Fr[/icon][/center][/zelle]
    [zelle][center][icon]Icognito-Fr[/icon][/center][/zelle]
    [zelle][center][icon]Icognito-Fr[/icon][/center][/zelle]
    [zelle][center][icon]Icognito-Fr[/icon][/center][/zelle]
  [/zeile]
  [zeile=2]
    [zelle][b]Geschlecht[/b][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
  [/zeile]
  [zeile=1]
    [zelle][b]Spitzname[/b][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
  [/zeile]
  [zeile=2]
    [zelle][b]Wesen[/b][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
  [/zeile]
  [zeile=1]
    [zelle][b]Level[/b][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
  [/zeile]
  [zeile=2]
    [zelle][b]Tode[/b][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
  [/zeile]
[/tabelle]



LPT-Standardübersicht (Zusätzliche Infos):
Code: Alles auswählen[tabelle]
  [row=h]
    [cell]Pokemon[/cell]
    [cell]Spitzname[/cell]
    [cell]m/w[/cell]
    [cell]Wesen[/cell]
    [cell]Fähigkeit[/cell]
    [cell]Level[/cell]
    [cell-colspan=4]Attacken[/cell-colspan]
    [cell]Leben[/cell]
  [/row]
  [zeile=1]
    [zelle][icon]Icognito-Fr[/icon][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
  [/zeile]
  [zeile=2]
    [zelle][icon]Icognito-Fr[/icon][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
  [/zeile]
[/tabelle]


Um das Ganze ein wenig besonderer und auch spannender zu machen, spielen wir mit ein paar Regeln. Die Schwierigkeit ist in 3 Stufen eingeteilt: Leicht, Mittel und Schwer. Auf eine der 3 legst du dich mit deiner Anmeldung fest. Du hast dann während des Playthroughs die Möglichkeit die Schwierigkeit auf die leichteren Stufen anzupassen. Eine Änderung zurück auf die schwere Stufe ist jedoch nicht möglich.

  • Leicht: Jedes aktive Pokémon im Team besitzt 6 Leben. Items dürfen uneingeschränkt genutzt werden.
  • Mittel: Jedes aktive Pokémon im Team besitzt 4 Leben. Weiterhin ist die Benutzung von Items (ausgenommen Bälle) pro Kampf auf maximal 5 beschränkt, solange sich kein legendäres Pokémon oder Mogelbaum auf dem Feld befindet..
  • Schwer: Jedes aktive Pokémon im Team besitzt 3 Leben. Weiterhin ist die Benutzung von Items (ausgenommen Bälle) pro Kampf auf maximal 3 beschränkt, solange sich kein legendäres Pokémon oder Mogelbaum auf dem Feld befindet.


Für alle Schwierigkeitsstufen gelten zusätzlich folgende Regeln:

  • Für jedes neue Gebiet, das der Protagonist zum ersten Mal betritt, darfst du ein Pokémon als aktives Mitglied ins Team aufnehmen. Dabei ist dir selbst überlassen, ob du das erstgefangene Pokémon wählst oder ein anderes - auch darfst du Encounter zu einem späteren Zeitpunkt nachholen. Sobald das Pokémon aktiv an Trainer-Kämpfen teilnimmt, zählt es als Mitglied des Teams - dies gilt auch, wenn es zum Beispiel durch Brüller ins Kampfgeschehen verwickelt wird oder durch die Niederlage eines anderen Teammitglieds aufs Kampffeld gerufen wird. Als "Gebiet" zählt in diesem Sinne jeder Ort mit einem eigenen Eintrag auf der Karte.
  • Eine Ausnahme der obigen Regel bilden die beiden Starter zu Beginn der Reise: Einer davon zählt als zusätzliches Pokémon, während der andere als Encounter für das Start-Gebiet (Wüstenbar) zählt. Beide können entweder ins Team aufgenommen, oder nach der ersten Möglichkeit gegen andere Teampokémon, die Ersatz-Starter, ausgetauscht werden. Dieser Austausch muss jedoch spätestens vor der ersten Teilnahme in einem Colosseum stattfinden.
  • Jedes Pokémon hat eine bestimmte Anzahl an Leben, die sich nach der gewählten Schwierigkeit richtet. Wird ein Pokémon besiegt, so verliert es ein Leben. Hat es keine mehr, so muss es entweder auf eine separate Box im PC gelegt oder freigelassen werden. Im Playthrough darf es dann nicht mehr genutzt werden.
  • Zufällig encounterte Shiny Pokémon zählen als zusätzliche Teampokémon und können uneingeschränkt als Bonuspokémon ins Team aufgenommen werden.
  • Legendäre Pokémon müssen ausnahmslos beim ersten Aufeinandertreffen gefangen werden. Danach musst du sie auf der Box ablegen und darfst sie nicht selbst verwenden. Gleiches gilt für das Pokémon Mogelbaum (das jedoch benutzt werden darf). Besiegst du eines dieser Pokémon, musst du das Spiel resetten - verlorene Leben bis zu diesem Zeitpunkt bleiben verloren.
  • Es dürfen nur Pokemon genutzt werden, die im Spiel selbst gefangen wurden. Dies bedeutet, das Tauschen von Spielen der dritten Generation via GameBoy-Adapter ist verboten.
  • Das Item Zeitflöte darf nur einmal während des gesamten LPT eingesetzt werden.
  • Die Veränderung der Schwierigkeit ist nur von 'Schwer' -> 'Mittel' und von 'Mittel' -> 'Leicht' möglich. Alle Teammitglieder, die noch wenigstens ein Leben besitzen, erhalten dann jeweils ein zusätzliches Leben. Alle besiegten Pokémon werden jedoch dabei nicht 'wiederbelebt'
  • Wenn du eine Frage zu den Regeln hast, beende sie mit "nyan" um zu signalisieren, dass du die Regeln auch wirklich zu Ende gelesen hast.


Teilnehmer


Donnerkralle
Schwierigkeit: Leicht
Starter:


Gockel
Schwierigkeit: Leicht
Team:
Pokemon Spitzname m/w Wesen Fähigkeit Level Attacken Tode
:male: Locker Synchro 49 Psychokinese Rückkehr Psystrahl Sternschauer 1
:male: Robust Notdünger 49 Lichtschild Synthese Rasierblatt Bodyslam 3
:male: Mutig H2O-Absorber 48 Lehmschuss Amnesie Erdbeben Surfer 2
:female: Hastig Flammkörper 47 Sonnentag Gähner Steinwurf Flammenwurf 3
:female: Solo Innere Kraft 49 Drachentanz Gesang Feuerodem Fliegen 2
:male: ??? Hexaplaga 45 Cryptoschlag Ausdauer 0



mizanin
Schwierigkeit: Leicht
Team:
1
2
3
4
5
Pokemon
Geschlecht
.:male:.
.:male:.
.:male:.
.:female:.
.:female:.
Wesen
kauzig
locker
sanft
hastig
ruhig
Level
42
42
42
42
42
Tode
0
0
3
2
1




Shiny Raito
Schwierigkeit: Leicht
Team:
Pokemon Spitzname m/w Wesen Fähigkeit Item Level Attacken Tode
.:male: Mäßig Synchro Krummlöffel 39 Psystrahl Kraftreserve (Boden) Sternschauer Reflektor 1
.:male: Hitzig Synchro 38 Biss Schutzschild Toxin Verhöhner 0
Tim .:male: Zart Großbrand Holzkohle 39 Flammenrad Schaufler Kraftreserve (?) Sonnentag 0
.:male: Mild Feuchtigkeit Flinkklaue 40 Surfer Lehmschuss Gähner Schutzschild 1
Hariyumyum .:male: Zart Adrenalin Schwarzgurt 37 Kreuzhieb Überwurf Riechsalz Energiefokus 2
.:male: Robust Innere Kraft 40 Fliegen Feuerodem Gesang Drachentanz 0



Soemwriter
Schwierigkeit: Schwer
Team:
Pokemon Spitzname m/w Wesen Fähigkeit Level Attacken Leben
Albus .:male: kühn Synchro 53 Psystrahl Rückkehr Psychokinese Reflektor 2
Ginny .:female: ruhig Großbrand 50 Flammenrad Sonnentag Schaufler Sternschauer 2
Filius .:male: robust H2O-Absorber 50 Blubbstrahl Eisstrahl Flügelschlag Konfustrahl 3
Neville .:male: froh Innere Kraft 52 Feuerodem Fliegen Gesang Drachentanz 3
Kingsley .:male: zaghaft Bedroher 51 Durchbruch Energiefokus Agilität Scanner 2
Remus .:male: froh Dösigkeit 50 Schaufler Blizzard Lichtschild Schutzschild 2


Yorha
Schwierigkeit: Leicht
Starter:


Das aktuelle Wochenziel


Diese Woche ist das Ziel durch einen wichtigen Kampf gekennzeichnet: auf dem Duellberg muss der Trainer namens Drakim besiegt werden. Die Deadline ist Samstag, 06.02., 18:00 Uhr, kann aber bei vorzeitigem Erreichen des WZ durch alle Teilnehmer vogezogen werden.


Viel Spaß beim Projekt,

LG Soemwriter
-0
+1

Werbung

Registriere dich kostenlos und beteilige dich aktiv in diesem Forum, um diese Werbung auszublenden.

Re: Let's Play Together #9: Po...

#1325130 von mizanin
05.02.2021, 23:34
Auf gehts, das erste mal in einem LPT spiele ich ein Spiel welches ich vorher noch überhaupt nicht kannte. Der Anfang hatte es schon ziemlich in sich: Irgendein Gebäude explodiert, irgendein Typ (vermutlich ich) verschwindet dann mit seinen 2 Pokemon auf seinem... Podracer? Ich bin schon das erste Mal komplett verwirrt. Aber erstmal rein in die gute Stube, wo mir der Fernseher dann erklärt hat dass das explodierte Gebäude den bösen Jungs gehörte. Mehr gab es hier nicht zu sehen, also ging ich wieder nach draussen wo der erste Kampf anstand. Gleich ein Doppelkampf, das war aber überhaupt kein Problem. Weiter gings also nach Phenac, wo ich gleich 2 Typen aufgehalten habe die Misty entführen wollten. Uns wurde dann empfohlen ins Haus des Bürgermeisters zu gehen, also haben wir uns direkt auf den Weg gemacht... die ganze Stadt zu erkunden. Die Arena hab ich erstmal ignoriert, und so bin ich doch recht schnell beim Bürgermeister gelandet der mich zum Stadion schickte. Arena, Stadion... wer soll da bitteschön den Durchblick behalten? Im Stadion war dann nichts los, draussen warteten dann aber ein paar Typen die behaupteten dass ich zu ihrem Team gehöre. Stimmt das etwa? Sieht ganz so aus... Pokebälle gibts in der Stadt keine, jemand erzählt mir aber dass es in der Wüstenbar welche gibt. Also kurz Bälle gekauft und wieder zurück nach Phenac. Dort hiess es dann irgendwelche komischen Gestalten sind in Richtung Arena gegangen... also mal nachsehen. Die Arena war dann etwas anders als erwartet, es gab nur ein paar normale Kämpfe und keinen Arenaleiter. So langsam beschleicht mich das Gefühl dass es in diesem Spiel nur Doppelkämpfe gibt... Die gesuchten Typen waren allerdings nicht dort, also weiter zum Bürgermeister. Dort spürte ich sie dann auf, und sie waren wirklich schräg... im Kampf meinte Misty dann dass ich das Makuhita fangen soll... was ist nur aus dieser Welt geworden wenn ich schon Pokemon stehlen darf? Naja, der erste Ball fing es direkt und Hein Blöd war besiegt. Ich habe jetzt also ein Pokemon mit verschlossenem Herzen, unbekanntem Wesen und nur einer Attacke... naja mal testen was es kann. Draussen stand ein Typ mit einem Lorblatt mit derselben Aura, und dessen Bodyslam machte Makuhita mächtig zu schaffen... nach nur einem Treffer musste es raus. Das Lorblatt habe ich mir dann auch gekrallt, danach wanderte es jedoch sofort auf die Box.

Auf der Baustelle gabs nichts zu sehen, also weiter nach Pyritus. Dort gab es einige Trainer, und viele von ihnen hatten ein Pokemon das ich fangen konnte. Ich versuchte so viele wie möglich zu fangen, das wäre mir im Kampf gegen Morlord fast zum Verhängnis geworden. Es wollte einfach nicht im Ball bleiben, und hätte ich nicht genau rechtzeitig den Reflektor aufgesetzt hätte es mit seinem Cryptoschlag Psiana das erste Leben genommen. Mit Ball Nummer 6 oder so konnte ich es dann aber doch fangen. Allgemein schien der Schwierigkeitsgrad hier doch einiges anzusteigen, Flammenwurf, Surfer, Fliegen etc. Sind nicht ganz ohne. Makuhitas Anzeige war mittlerweile ganz leer, jetzt muss ich nur noch herausfinden wie ich sein Herz ganz öffnen kann. Der letzte Trainer auf diesem Platz kämpfte mit Traunfugil und Zigzachs. Makuhitas Kreuzhieb verfehlte 2 mal hintereinander, und Zigzachs hatte Spass mit seiner Kanone. Dann war es endlich weg und Eneco kam rein. Ich hatte nur noch einen Superball und Traunfugil blieb natürlich nicht drin, im Gegenzug setzte es zu einem Spukball an und erledigte Makuhita! Gen 3 heisst ja dass Spukball physisch ist und -2 Verteidigung ist dann doch ein Problem, das musste ich schmerzhaft feststellen. Traunfugil blieb dann aber doch im übernächsten Pokeball. Jetzt habe ich eine Menge neuer Pokemon und weiss nicht welches ich nutzen soll... Hubelupf war noch nie in meinem Team, daher habe ich spontan entschieden ihm mal eine Chance zu geben. Nach einer weiteren Runde gegen die meisten Trainer der Stadt war Hubelupfs Herz fast ganz offen, also machte ich weiter und erkundete die Stadt. Im Hotel kann ich also einfach so in alle Räume, selbst wenn da jemand schläft, Privatsphäre scheint hier nicht wirklich ein Thema zu sein. Kurz darauf fand ich ein Haus mit einem bewachten Bücherregal hinter dem bestimmt nichts ist. Klingt mir ganz nach der Rocket Spielhallte... nach einem belauschten Gespräch habe ich mir dann noch ein Pokemon von dem Typen am Stadteingang gekrallt, Hubelupfs Schlafpuder war hier wirklich hilfreich.

Nächster Auftrag ist also ein Zahnrad suchen. Das dauerte zwar etwas, dann war ich aber bereit fürs Kolosseum. Die 4 Kämpfe dort waren kein Problem für Hubelupf und Psiana, einzig gegen Magnetilo musste Makuhita aushelfen. Die Bösewichte zeigten mir dann gleich mal ihr Versteck wo sich glücklicherweise auch eine Heilmaschine und ein PC befanden. Die ersten Kämpfe dort liefen ganz gut, das erste Mal mühsam wurde es als ein Frizelbliz meine beiden Pokemon mit Statik paralysierte, aber das war auch keine grosse Gefahr. Kurz darauf traf ich mit Remoraid auf ein weiteres Crypto-Pokemon. Dieses war zwar vom Level her relativ schwach, ich wollte es aber trotzdem für meine Sammlung. Also Schlafpuder... verfehlt. Und der Aurorastrahl nimmt dann mein Hubelupf raus, Vierfachschwäche reicht wohl auch bei dem Levelunterschied für den sofortigen Kill. Gefangen wurde es dann trotzdem. Den nächsten Kampf startete ich dann aber mit einem Pokemon weniger, und Mantax kostete Makuhita das zweite Leben mit einem Blubbstrahl-Crit. Kurz darauf habe ich mir problemlos ein Baldorfish gekrallt welches dann spontan meinen momentan letzten Teamplatz bekommen hat.

Weiter gings in einer Höhle. Die Kämpfe waren nicht wirklich schwer, aber der Weg zurück zum heilen zog sich ewig, so dass ich mir ernsthaft überlegt habe einfach all meine Tränke aufzubrauchen. Und natürlich bin ich genau nach dem Trainer zurückgelaufen der 5 Schritte von der nächsten Heilstation entfernt stand.., naja. Immerhin waren die Kämpfe etwas abwechslungsreicher als gegen die bösen Rüpel in den meisten anderen Spielen, nur etwas viele Loturzel waren dabei. Nach einer ganzen Weile änderte die Musik sich komplett, und ich wusste dass nun mit D.Queen wohl der erste richtig schwere Brocken in dem Spiel wartet. Mein Team war voll geheilt und ich hatte genug Tränke dabei, also kanns losgehen. Jetzt sah ich auch warum es hier so viele Loturzel gab... Queen tanzt also lieber mit Kappalores statt irgendwas sinnvolles zu tun. Psiana und Baldorfish eröffneten für mich, Konfusion und Giftstachel verwirrten und vergifteten Kappalores Nummer 1, es überlebte aber mit etwa einem Drittel der KP. Beide Kappalores gingen auf Regentanz. Ich entschied mich das angeschlagene Kappalores dem Gift zu überlassen und griff seinen Kumpel an. Dieses setzte dann Egelsamen gegen Baldorfish ein, während das andere Kappalores durch Selbstverletzung und Gift draufging. Eine weitere Giftstachel/Konfusion- Kombi nahm Kappalores Nummer 2 raus, das andere Kappalores verfehlte mit seiner Kratzfurie. Rasierblatt und Megasauger machen nicht so viel Schaden, und die Runde drauf muss Kappalores Nummer 3 dran glauben. Nun kommt Kappa Nummer 5... oder halt ein Mogelbaum, welches von Konfusion die Hälfte Schaden nahm, dann aber dank Egelsamen etwas regenerierte. Baldorfish war vor allem durch Egelsamen mittlerweile ziemlich angeschlagen, also entschied ich mich Hubelupf reinzubringen um den Fang vorzubereiten. Psiana schwächt Mogelbaum an, Kappalores bringt wieder Regen und Mogelbaum kickt Psiana. Die Runde drauf wurde Mogelbaum schlafen gelegt, Psiana schwächte Kappalores an und dieses traf diesmal mit der Kratzfurie. Kappalores überlebte die nächste Runde knapp, die Aquaknarre machte aber nicht besonders viel Schaden. Mogelbaum wachte auf und kickte mal wieder. Die nächste Runde ging das letzte Kappalores drauf, aber mein Schlafpuder verfehlte, und ein weiterer Fusskick schwächte Psiana in den roten Bereich. Psiana also raus, Makuhita rein und erneut Schlafpuder. Diesmal sitzt das Schlafpuder, der erste Superball schnappt sich Mogelbaum und D.Queen ist relativ problemlos besiegt.

                                                                                        
1
2
3
4
5
Pokemon
Geschlecht
.:male:.
.:male:.
.:male:.
.:female:.
.:female:.
Wesen
kauzig
locker
sanft
hastig
ruhig
Level
34
35
30
30
33
Tode
0
0
2
1
0


Ohne dass ich was dazu sagen konnte wurde mir das befreite Plusle dann geschenkt, es gefällt ihm sicher im PC. Die Wahrsagerin meinte dann ich solle in Richtung Norden, also tat ich das auch. Die Stimmung hier war komplett anders als in der vorherigen Stadt, finde ich sehr schön gemacht. Der Frieden hielt natürlich nicht lange, und mal wieder mussten wir ein paar Bösewichte vermöbeln bevor ich den ersten Einzelkampf im ganzen Spiel sehen durfte. Der Kampf danach war dann für Psiana und Baldorfish recht einfach bis Kapoera und Isso das Feld betraten. Kapoera konnte ich dann recht schnell fangen, aber vor Isso hatte ich ziemlichen Respekt. Meine Taktik es mit Giftstachel zu vergiten ging dann aber auf und ein paar verschwendete Runden später war den Kampf dann verlustlos überstanden. Kurz später sollte ich dann zum Duellberg, allerdings wollte ich zuerst noch sehen ob ich auch ohne Celebi irgendwas im Sanktuarium anstellen kann. Und tatsächlich: Meine 3 Crypto-Pokemon konnten dort alle entcryptoisiert werden. Makuhita stieg direkt um 2 Level und entwickelte sich, Hubelupf und Baldorfish stiegen um ganze 6 Level und auch Hubelupf entwickelte sich. Sieht so aus wie wenn ich Hariyama öfter nutzen sollte, und Baldorfish hat auch meine beiden Starter leveltechnisch deutlich überholt. Gen3-Surfer ist halt auch bei nicht so tollem Spezialangriff in Doppelkämpfen sehr nützlich, daher kam es bisher so oft zum Einsatz.

Was tut man also wenn jemand unbedingt Hilfe braucht? Richtig, erstmal zurückgehen und nachsehen ob man was verpasst hat. Hariyama könnte noch ein paar Level brauchen um zu den anderen aufzuschliessen, also wollte ich noch ein paar Kämpfe mitnehmen. In Phenac gibts eine Arena, allerdings habe ich erst 5 Pokemon und daher muss die warten. Im Kolosseum hingegen konnte ich antreten. Die Gegner dort waren zwar alle Level 40+ aber unterentwickelt sodass das kein grosses Problem war. Der Trainer beim Eingang von Pyritus hingegen allerdings schon... er hatte auch Level 40+ und weiterentwickelte Pokemon, da bin ich nur mit viel Glück ohne Tod durchgekommen. Eigentlich wollte ich auch in Pyritus ins Kolosseum, aber das war mir dann mittlerweile doch zu heiss...

Nach einer Trainingssession vor allem für Hariyama gings dann zum Duellberg. Die Kämpfe dort erwiesen sich nicht als besonders schwierig. Ein Kleinstein musste zwar mit Finale angreifen, Hariyama und Nachtara überlebten das aber beide mit etwa einem Drittel. Aber schön wie jeder Trainer hier dachte er sei der Auserwählte der mich stoppen kann obwohl ich gerade 5 seiner Kollegen verkloppt habe. Und dann startete der Kampf gegen Drakim, Metang und Geowaz gegen Nachtara und Baldorfish hiess es zu Beginn. Geowaz schütze sich, Metang kassierte vom Surfer und Biss bevor es mit einer Psychokinese Baldorfish ganz schön anschwächen konnte. Der anschliessende Surfer war dann für beide das Ende, Camerupt und Moorabbel kamen rein, Moorabbel kassierte gleich noch einen Biss. Baldorfish surfte weiter, beide überlebten das aber knapp. Moorabbel starb durch den nächsten Biss, Camerupt griff mit Flammenwurf an. Das ist zwar nicht effektiv, war aber genug um Baldorfish zu besiegen. Ich brachte nun Papungha in der Hoffnung dass Nachtara Camerupt rausnimmt und Papungha das neu reingekommene Entei einschläfern kann. Das funktionierte, und nun galt es Entei zu schwächen und zu fangen. Dafür kam Papungha raus und Hariyama rein. Der erste Hyperball fing es nicht, und Entei wachte auf, verfehlte aber mit dem Feuersturm. Der zweite fing ebenfalls nicht, und diesmal traf der Feuersturm. Entei war durch einen weiteren Biss im tiefroten Bereich, daher Trank auf Hariyama und ein weiterer Hyperball, was wieder nicht klappte. Das Spielchen mit Trank und Ball wiederholte sich bis Entei 5 mal Feuersturm eingesetzt hatte und ich mich sicher fühlte Papungha für ein weiteres Schlafpuder einzuwechseln. Entei geht auf Cryptoschlag, killt mich nicht aber sich selbst... also nochmal von vorn.

In Durchgang 2 starb Hariyama ein zweites mal da ich nicht gewechselt hatte und es so starten musste. Nach seinem Tod surfte Baldorfish wieder alles weg, Entei entschied sich aber diesmal direkt auf Cryptoschlag zu gehen und obwohl ich es diesmal nicht so stark angeschwächt hatte besiegte es sich nach 4 Angriffen selbst. Durchgang 3 überstand ich verlustlos, aber auch hier hatte Entei mehr Lust auf Suizid als auf meine Bälle. In Durchgang 4 starb ebenfalls niemand, und da ich diesmal Papungha 2 mal in den predicteten Cryptoschlag einwechseln und Entei somit 2 mal einschläfern konnte dauerte es diesmal etwas länger bis es in die kritische Range kam. Nur 1 Cryptoschlag vor der erneuten Selbsttötung blieb es dann aber im 10. Ball und somit habe ich diesen Kampf endlich geschafft. Noch schnell irgendeine Flöte abholen und das Wochenziel ist erreicht.

                                                                                        
1
2
3
4
5
Pokemon
Geschlecht
.:male:.
.:male:.
.:male:.
.:female:.
.:female:.
Wesen
kauzig
locker
sanft
hastig
ruhig
Level
38
39
38
38
40
Tode
0
0
3
1
1


Spieldauer: 11:29
gekrallte Pokemon: 19
erlöste Pokemon: 3
-0
+2

Re: Let's Play Together #9: Po...

#1325132 von Soemwriter
06.02.2021, 10:57
mizanin hat geschrieben:Kurz darauf traf ich mit Remoraid auf ein weiteres Crypto-Pokemon. Dieses war zwar vom Level her relativ schwach, ich wollte es aber trotzdem für meine Sammlung. Also Schlafpuder... verfehlt. Und der Aurorastrahl nimmt dann mein Hubelupf raus, Vierfachschwäche reicht wohl auch bei dem Levelunterschied für den sofortigen Kill.
Dieses Remoraid wirkt auf mich wirklich wie ein Bug, denn mit Lvl20 haut es viel zu hart rein - wahrscheinlich ist das erst kurz vor der Veröffentlichung aufgefallen und man hat gesagt: "können wir gerade nicht fixen... schrauben wir einfach das Level runter."



mizanin hat geschrieben:In Durchgang 2 starb Hariyama ein zweites mal da ich nicht gewechselt hatte und es so starten musste. Nach seinem Tod surfte Baldorfish wieder alles weg, Entei entschied sich aber diesmal direkt auf Cryptoschlag zu gehen und obwohl ich es diesmal nicht so stark angeschwächt hatte besiegte es sich nach 4 Angriffen selbst. Durchgang 3 überstand ich verlustlos, aber auch hier hatte Entei mehr Lust auf Suizid als auf meine Bälle. In Durchgang 4 starb ebenfalls niemand, und da ich diesmal Papungha 2 mal in den predicteten Cryptoschlag einwechseln und Entei somit 2 mal einschläfern konnte dauerte es diesmal etwas länger bis es in die kritische Range kam. Nur 1 Cryptoschlag vor der erneuten Selbsttötung blieb es dann aber im 10. Ball und somit habe ich diesen Kampf endlich geschafft. Noch schnell irgendeine Flöte abholen und das Wochenziel ist erreicht.
Das tut beim Lesen schon richtig weh und ist ziemlich ärgerlich, wenn dieses blöde Legi einfach nicht drinbleiben will. Das Gute ist glaube ich wirklich, dass du ab dem zweiten Durchgang weißt, worauf du dich einstellen musst - die EQ-Strategie kann einen ganz schön kalt erwischen.


Teil 1: Mehr Hax als Verstand!

Kapitel 1: Bumm
Severus hat geschrieben:"Schön leise, dass uns niemand hört."
Ich murmelte die Worte eher nervös zu mir selbst, als zu Albus. Dieser schlich auf seinen vier violetten Samtpfoten geräuschlos vor mir her und hätte wahrscheinlich nicht einmal eine Fledermaus auf sich aufmerksam gemacht. Es war viel zu leicht, denn Team Krall fühlte sich sicher in ihrem Hauptquartier mitten in der Wüste. Daher bewachte auch niemand den Raum, in dem sie ihr Allerheiligstes aufbewahrten: Die Krallmaschine.
Das tragbare Modell legte ich behutsam an und zog anschließend vorsichtig eine handvoll Zeitbomben aus meiner Tasche. Diese brachte ich an dem massigen System des stationären Prototyps an, während Albus seine Ohren aufstellte und Schmiere stand. Für einen Moment befürchtete ich, ich hätte mich verzählt, doch die letzte Mine kam in einer Falte meiner Tasche zum Vorschein. Diese platzierte ich an der Außenwand, woraufhin Albus und ich gemeinsam in Deckung gingen.
Auf meinen Knopfdruck hin riss der Sprengstoff ein dickes Loch in die Mauer und noch bevor der Rauch sich verzogen hatte jagten wir ins Freie. Auf dem Weg zu meinem Motorrad-Gespann betätigte ich den zweiten Knopf auf meiner Fernbedienung, woraufhin eine weitere schwere Sprengladung aus dem eben verlassenen Raum die Zerstörung der großen Maschine verkündete. Albus hatte im Beiwagen Platz genommen, noch bevor ich mich auf den Rücken des Gefährts schwingen und den Kickstarter betätigen konnte.
Grinsend blickte ich auf die verwirrten Schergen des so gefürchteten Team Krall, die aus dem rauchenden Versteck stolperten. Ich salutierte ihnen zu, während ich mit dem dritten Sprengsatz das große Finale einläutete und mit Vollgas davonbretterte. Nun mit der Krallmaschine im Gepäck stand mir die Welt offen wie nie zuvor.


Nach dieser epischen Startaktion gönnte ich mir in der nahen Wüstenbar einen Umtrunk und zerstörte Biker Willy, der sich als erstes Opfer in diesem Playthrough zur Verfügung stellen wollte. Zuvor hatte ich mich nach drei Resets mit einem kühnen Wesen für meinen Starter zufrieden gegeben - das mit dem Resetten von Wesen ist in dem Spiel ja sowieso eine etwas knifflige Sache und dauert mir dann doch zu lange. So ging es im Galopp nach Phenac.


Kapitel 2: Pokébälle und wo sie zu finden sind
Lily hat geschrieben:Verzweifelt strampelte ich und wehrte mich gegen die Fesseln, welche mir die beiden Fieslinge angelegt hatten. Endlich löste sich der Knebel etwas.
"HILFE! Ich werde gerade entführt!"
Unsanft fiel ich zu Boden, als die beiden Rüpel mich offensichtlich losließen. Draußen musste etwas vor sich gehen, denn ich hörte zwei Schreie und danach begann sich jemand an dem Sack zu schaffen zu machen, der mich gefangen hielt. Endlich drangen Tageslicht und frische Luft durch die Öffnung, bevor mir ein junger Mann heraushalf. Ich war in einer mir unbekannten Stadt mit modernen Bauten, Wasserfällen und Springbrunnen und umringt von einer Schar Einwohnern.
"... und dann hat dieser Kerl dort mit seinem Psiana die beiden Typen vermöbelt."
Der Redner deutete auf einen jungen Mann, der sich gerade davonstehlen wollte. Er machte eher einen zwielichtigen Eindruck auf mich, doch wie mein Großvater mich immer lehrte, sollten wir alle nie jemandem nach dem Äußeren bewerten.




In Phenac hab ich mir direkt mal die Kante gegeben und trotz schwerem Schwierigkeitsgrad Nachtara direkt auf die Box gepackt. Mein Psiana aka Albus hatte jedoch ziemlich Bock und erreichte in seinen Kämpfen gefühlt 30%- Verwirrungschance auf Konfusion - also quasi Scald-Burn-Niveau. Nach dem Aufräumen in der Prim-Arena begegnete ich dem Riesen Jakira, bei dem ich sicherlich niemanden spoilere, dass er noch eine Rolle spielen wird. Anschließend wurde Severus zwielichtige Vergangenheit als Mitglied im Team Krall aufgedeckt und ich bin immer noch der Ansicht, dass er wahrscheinlich ein Top-Bösewicht geworden wäre ohne den Einfluss seiner Partnerin, die ihn in diesem Spiel in den Kampf gegen Team Crypto schleift.

Gegen das Gespann Heyn-Ploed sah es dann direkt schonmal kritisch für Psiana allein aus, als das Zwirrlicht mit Nachtnebel ankam und sogar einen Silberblick rüberschickte, während sich Makuhita einen Energiefokus gönnte. Der Überwurf-Crit wurde zum Glück resisted - Nachtara hätte das gar nicht gefallen - und so entschied ich mich entgegen der von Lily geplanten Storyline das Makuhita mittels Konfusion zu entschärfen. Zuvor hatte DQueen seinen ersten Auftritt, den ich nach wie vor sehr feiere! Definitv ein Charakter mit Charakter!




Im nächsten Kampf wurde es noch verrückter und mir war schnell klar, dass Trankstallen mich nicht weiterbrachte, denn Rossos Spoink und Igelavar heizten mir beträchtlich ein. Ich konnte mich in die Position bringen, in der ich sicher eine Psywelle tanken würde und setzte alles auf einen Superball, der das angeschwächte Igelavar zum Glück fing. Dieses - oh Schreck - wurde natürlich auf meiner Feldseite direkt in den Kampf eingebunden, doch das Spoink setzte nochmals Folterknecht auf Psiana ein. Somit endete der Fangversuch von Ginny glücklich.


Kapitel 3: Grand Slam in Pyritus
Roxanne hat geschrieben:Wutentbrannt lies ich mich auf einen Barhocker fallen und deutete dem Barkeeper mit meinen Fingern an, dass ich einen Doppelten bestellen wollte. Dieser lächelte etwas schelmisch, als er ihre Bestellung brachte.
"Na, was ist dir denn über die Leber gelaufen?"
"Dieser Kerl... Wie kann er es wagen."
"Oha," meinte der Barkeeper gespielt überrascht: "Es geht also um einen Mann?"
"Ja, der Typ kommt einfach hier in unsere Stadt und ist nach kürzester Zeit der König des Squares."
"Und lass mich raten: er hat dich abblitzen lassen, als du mit ihm Flirten wolltest?"
"Er hatte diese kleine Hexe bei sich - vielleicht steht er auf kleine Mädchen... Auf jeden Fall hat er völlig unverdient auch noch im Colosseum gewonnen."


Nach ein paar Cutscenes und einem Besuch im Kids Network Pyritus ging es auf den Square, wo ich eigentlich immer sehr viel wildere. Bislang war Ampharos in jedem Colosseum-Playthrough Teil meines Kern-Teams und auch Noctuh habe ich immer sehr gerne zumindest in der Anfangszeit verwendet. Diesmal hatte ich jedoch geplant ein paar anderen Mons den Vorzug zu geben, weswegen die Raser und Tänzer auf dem Platz ihre Pokémon behalten durften. Irgendwie war es jedoch eine ziemliche Schnapsidee alle einmal besiegen zu wollen - denn das Morlord und das Traunfugil waren hammer gefährlich...

Dann gegen Cail bekam ich eine leichte Panik, als das Trasla mein Psiana mit Begrenzer versiegelte, während das Wiesenior austeilen konnte.




Doch eine Rückkehr reichte gegen das Trasla, wodurch die Einschränkung aufgehoben wurde. Beim Zahnrad wusste ich ja schon aus vorherigen Playthroughs, wo ich fündig werde - auch wenn das Zahnrad am Eingang zu Pyritus da immer noch ein richtig fetter Bait ist. Im Colosseum legten meine beiden Mons eine makellose Performance mit grandiosem Teamwork ab: Ginny verschwand unter der Erde und Albus vernichtete derweil die Gegner. Im Unterschlupf der Verbrecher ging es genauso weiter. Zuerst dachte ich, ich begegne meinem schlimmsten Alptraum als plötzlich Larvitar und Kanivanha vor mir standen - aber Ersteres hat ja keinen Unlicht-Typen und Letzteres überlebt auch keine Rückkehr.

Endlich konnte ich oben angekommen Slam helfen und mein drittes Teammitglied sichern: Filius . Die legendäre Streak an Hax setzte sich dabei fort, denn ich weiß nicht wie gut Ginny den Blubbstrahl genommen hätte... Allerdings hatte ich eine Hoffnung: mit Schaufler verschwinden und danach das Vieh mit einem Superball fangen... ich hatte schon bessere Pläne und was soll ich sagen: Das Mantax war schneller, als meine ruhige Ginny. Dafür war jedoch Albus noch schneller und nach dem Psystrahl verletzte sich das Mantax einfach selbst. Dementsprechend konnte ich sogar noch einen zweiten Psystrahl draufböllern, bevor der Superball den Rochen auf meine Seite brachte.



Kapitel 4: Musik bitte!
DQueen hat geschrieben:Es ist wirklich unglaublich, dass dieses Schnuckelchen sich unseren Plänen einfach so in den Weg stellen wollte. Aber ich muss sagen - dieser weiße Streifen in seinem Gesicht, das war schon ein ganz ausgefallenes Markenzeichen. "Stellt euch nicht so blöd an! Wenn euch das Plusle dauernd Donnerschocks verpasst, dann lasst es halt in Frieden. Wir müssen es nur hier festhalten, sodass Grand uns nicht in die Quere kommen kann.

In der Höhle dann kam es zum Showdown gegen einen der gefährlichsten Trainer des Spiels: Biker Lead. Der Kerl hatte mich im Probelauf direkt 3 Leben gekostet, allein weil das Meditie mit seinen Crypto-Crits und den Turmkicks echt heftigen Damage austeilt. Das ruhige Wesen Ginnys sorgte dafür, dass sie den ersten Crypto-Schlag einstecken musste und nicht durch Schaufler einen Turmkick-Miss provozieren konnte. Derweil setzte Albus den Reflektor auf - eine Attacke, die ich in der Regel auf Noctuh sehr zu schätzen gelernt hatte, damit Psiana direkt losballern kann. Das geschah erst in Runde zwei, wo das Meditie auch sofort das Handtuch warf. Mit Filius in der Hinterhand konnte ich dann auch Ginny retten, bevor diese zu viel Schaden abbekam.

Nur wenige Herzschläge später konnte ich mein nächstes Flug-Pokémon in meinen Reihen begrüßen: Neville , der noch vor dem gefährlichen Drakim seine Tollpatschigkeit ablegen und zu einem mächtigen Drachen werden würde.

Der Kampf gegen DQueen machte mich auf ein kleines Problem meines Teams aufmerksam: Ginny, Filius und Neville teilen sich eine Gestein-Schwäche. Gegen die Kappalores-Armee war das nicht problematisch, vor allem da nach Nevilles herrlichem Gesang eines der Kappalores sich einen 5-Turn-Sleep gönnte. Derweil ballerte Albus eifrig Psysträhle auf die anderen Kappas, die einer nach dem anderen das Handtuch werfen mussten.
Über die notwendige Regeländerung habe ich mich durchaus geärgert, denn ein Psystrahl hätte bestimmt gereicht mich da aus der Gefahrenzone zu bringen. Nun musste das Mogelbaum gefangen werden. Also musste Wablu den wichtigsten Gesang seines ganzes Lebens treffen - und traf. Eine Rückkehr und einen Crypto-Schlag später reichte der Superball auch aus und mein Lieblings-Feind zog von dannen.

Nach dem Kampf habe ich jedoch den Fehler gemacht nicht nochmal zum Speichern zurück zu laufen, denn das Plusle das ich eigentlich zeitweise mitnehmen wollte hatte das Wesen Solo - schlechter ging echt nicht. Daher nahm ich mir vor lieber etwas gegen meine Gesteinsschwäche einzupacken - und ärgerte mich zugleich, Meditie besiegt zu haben.


Kapitel 5: Die Erlösung
Severus hat geschrieben:Der Alte musterte mich mit einem durchdringenden Blick und ich fragte mich ob er spüren konnte, wie sehr ich mich darauf freute seine Enkelin jetzt endlich jemand anderem auf die Nase drücken zu können. Nur Pokémon mit verschlossenem Herzen zu krallen war doch eine unheimliche Limitierung - was hätte ich in den letzten Tagen mächtige Wesen fangen können. Doch jetzt konnte ich dieses rothaarige, klettenhafte Gewissen endlich beruhigt bei ihren Großeltern lassen.


Neville durfte noch ein paar Kämpfe auf dem Platz in Pyritus bestreiten, um gegen die kommenden Prüfungen gerüstet zu sein. In Emeritae kam es unvermittelt zur Trennung von Lilly:




Danach musste das Gespann mit ansehen, wie der Knacker Sophos mit seinem alterschwachen Pikachu abgefrühstückt wurde. Der Kampf gegen Eokapar, bei dessen Namen sich einige Buchstaben verdreht hatten, erschütterte mich dann doch direkt die Präsenz von Isso, das durch Wegsperre auch ein Auswechseln verhinderte. Die drei Heilitems brauchte ich in dem Kampf tatsächlich auf und hatte zum Glück noch für die Itemclause eine eigentlich selbstverständliche Ausnahme von Bällen eingefügt. Aufgrund der Gesteinsschwäche darf sich nämlich Kingsley zumindest zeitweise in mein Team einreihen. Allein der Bedroher macht es zu einem wertvollen Teammitglied, das ich jedoch eigentlich schon öfter hatte und deswegen auslassen wollte.

Nach der Rettung des Waldes konnte ich direkt Ginnys Entwicklung bewundern und auch meine restlichen Mons von ihrem versiegelten Herzen befreien - nur Kingsley musste noch etwas Geduld haben, würde aber noch vor dem nächsten großen Kampf seine Erlösung finden. Der nächste Knaller kam jedoch früher als erwartet, denn auf Plateau 9 sprengte sich ein Kleinstein in die Luft, was Kingsley und Filius jeweils im roten Bereich überlebten.

Um das Wochenziel abzuschließen ging es gegen einen der schwierigsten Gegner in diesem Spiel: Drakim. Dieser hat mich früher ständig vor gewaltige Herausforderungen gestellt, weil er mein Team meist dezimiert hatte, bevor ich an das Fangen von Entei ging. Dieses ist ja sowieso eine sensible Herausforderung, da dessen Partner sich nicht gerade zimperlich zeigen und gerne mit einem EQ das eigene Signature killen. In diesem Kampf lief jedoch einfach alles wie am Schnürchen.
Ich predictete richtig und setzte im Eröffnungszug mit Psiana Reflektor und mit Mantax Blubbstrahl auf das Metang ein. Dessen EQ tat Albus nicht sonderlich weh und das Camerupt schützte sich selbst. In der Folgerunde konnte ich frohen Mutes auf Camerupt ballern. Dank des Machobands auf Albus war Filius schneller und schickte das Feuer/Boden-Mon in die ewigen Jagdgründe. Psianas Psystrahl zog Geowaz gut 2/3 ab und verwirrte den Golem obendrein noch. Es kam wie es kommen musste: Filius crittete mit einem Blubbstrahl Metang weg und das Geowaz verletzte sich mit seinem Schutzschild selbst, wodurch Albus ihm den Rest gab.
Vielleicht nicht ganz optimal kamen nun Moorabble und Entei gleichzeitig rein. Der Lehmhüpfer machte kaum etwas aus, außer leicht zu nerven und mir einen Switchin Ginnys zu verwehren, jedoch war jetzt Nevilles große Stunde gekommen: Er switchte rein, bekam einen Feuersturm-Crit samt Burn ab und durfte anschließend wieder rausswitchen. Kingsley bedrohte die beiden Gegner und nahm den Cryptoschlag des Entei wie ein junger Gott. Dank zwei Blubbstrählen war das legendäre Pokémon jedoch ordentlich geschwächt und es wurde Zeit für den zweiten Versuch: ein Supertrank machte Neville wieder fit, der in einen erneuten Feuersturm einwechseln konnte. Die Verbrennung hatte er dank seiner inneren Kraft selbst geheilt.
Als nächstes versetzte er Entei in einen gefühlten 7-Turn-Sleep, der bis zum Ende des Kampfes anhielt. Ginny selbst erledigte das Moorabble, da der Rest meines Teams ordentlich angechipped war. Da sich das Entei dann auch endlich mit einem Hyperball erwischen lies, musste Drakim das Weite suchen.


Pokemon Spitzname m/w Wesen Fähigkeit Level Attacken Leben
Albus .:male: kühn Synchro 42 Psystrahl Rückkehr Konfusion Reflektor 3
Ginny .:female: ruhig Großbrand 38 Flammenrad Sonnentag Schaufler Rauchwolke 3
Filius .:male: robust H2O-Absorber 38 Blubbstrahl Superschall Flügelschlag Bodycheck 3
Neville .:male: froh Innere Kraft 36 Feuerodem Fliegen Gesang Bodyguard 3
Kingsley .:male: zaghaft Bedroher 40 Dreifachkick Energiefokus Agilität Turbodreher 3
-0
+1

Re: Let's Play Together #9: Po...

#1325134 von Shiny Raito
06.02.2021, 14:17
Ein neues LPT mit einem neuen bzw. alten Game, ich war echt gespannt und hatte Lust. Colosseum selbst habe ich noch nicht vorher gespielt gehabt, mir extra im Zuge des LPTs geholt. Ausschnitte davon hatte ich jedoch gesehen und ein wenig wurde mir vom Game erzählt / geschwärmt / gespoilert. Schwierigkeit Leicht passte vom Gefühl her gut, denn wirklich alles mit Doppelkämpfen zu spielen, resultiert sicherlich schnell mal in Toden. Der Rat eines Experten half mir da bei der Entscheidung. Einen Plan fürs Game machte ich mir keinen und schaute mir auch nichts im Vorwege an. Da wollte ich einfach schauen, wie das Spiel genau abläuft und was man sich wann und wie ins Team holen kann.

Der Start des Games war erst einmal eine Reset-Veranstaltung, denn wenn man schon direkt 2 Starter bekommt, dann sollen die doch bitte ein vernünftiges Wesen haben. Die beiden wollte ich auch definitiv auf meine Reise mitnehmen. Psiana ist ohnehin eines meiner Lieblingspokémon und Nachtara mag ich ebenfalls gern. Für Psiana bitte Wesen Mäßig oder Scheu, für Nachtara gerne was defensives, aber von mir aus auch Neutral. Da man für beide gleichzeitig resettet, wird es eh ein Kompromiss werden, denn 2 Wunschwesen auf 1x, die wird es nicht geben und sind gar nicht mein Ziel. Es zog sich eh schon lang genug auch nur ein gutes Wesen zu bekommen, weil die defensiven Wesen ständig auf Psiana und die speed-erhöhenden Wesen auf Nachtara landeten. Irgendwann war es soweit und Psiana hatte mal ein gutes Wesen und mit Mäßig sogar das perfekte. Nachtara hatte dann zwar mit Hitzig ein eher naja-iges aber was soll’s, ich wollte dann mal starten und schlecht war es dann auch nicht.

Zu Beginn war es ein Hereinfinden in das Game, was zwar überwiegend wie ein normales Pokémon-Game aufgebaut ist, aber ein paar Eigenheiten hat. Mit Makuhita und den Johto-Startern gab es direkt als erste fangbare oder krallbare Pokémon schon interessante fürs Team. Ein Kampfpokémon wäre eh keine üble Verstärkung zu einem Psycho und Unlicht-Pokémon. Makuhita landete jedoch auf der Box, denn ich wollte das Igelavar danach lieber ins Team nehmen. Mit diesem durfte ich dann meine ersten Erfahrungen mit einem Crypto-Pokémon im eigenen Team machen. Ich nutzte da auch quasi jede Gelegenheit die sich bot, um es in den Furyo-Modus gehen zu lassen und zu rufen, damit es schnell seine Angriffsmove bekam. Als es Schaufler und vor allem Flammenrad freigeräumt bekam, war es dann ein nicer Teampartner, den ich auch oft nutzte.

In der Zwischenzeit gab es einige Pokémon zu fangen, von denen ich vorerst jedoch keines ins Team aufnahm. Ich wollte erstmal schauen, was es so gibt und quasi am “Ende” des Gebiets schauen, was ich ins Team nehme. Das Ende von Pyritus war aber echt noch weit weg, als ich beschloss mit Morlord mein viertes Pokémon ins Team zu nehmen. Das gefiel mir vom Typen einfach gut für das Team und sollte dieses gut ergänzen und vor allem hat es Surfer. Leider hat das gefangene Morlord aber mit Feuchtigkeit die falsche Fähigkeit. H2O-Absorber wäre so viel nicer und gerade fürs Team sehr hilfreich gewesen. Aber nützte nichts, der Fang Morlords war eben weit weg gewesen, also ein Reset war da gar keine Option, geschweige denn möglich. Musste ich also mit leben, aber nahm es dennoch gern mit.

Mit der Erkenntnis, dass die Baustelle ein weiteres Teampokémon ermöglicht, entschied ich mich dann noch das Makuhita vom Anfang ins Team zu nehmen. Wie erwähnt ist ein Kampfpokémon nice und ich hatte die Hoffnung aufs Erlernen von Mogelhieb aber generell einfach auch Lust auf das bulkige Hariyama. Also war Makuhita dann Teampokémon Nr. 5.

Mit den beiden Neuankömmlingen war dann das Bereinigen des Herzens wieder angesagt, denn die beiden wollte ich gern direkt aktiv als Teampokémon mit voller Attackenauswahl dabei haben. Das resultierte in einigen Switches und erschwerten Kämpfen, aber außer Makuhita, was ein paar Mal doch etwas gefährlich lebte, weil es nicht so bulky ist, passierte erstmal nichts.

Der erste Kampf der so richtig heikel wurde, war der gegen das Crypto-Mantax. Dieses musste mir den fehlenden H2O-Absorber Morlords erstmal mit einem sofortigen Blubbstrahl mit Crit unter die Nase reiben. Das killte nicht, aber fast und brachte mich in den Nachteil zu switchen. Leider machte es mit dem Blubbstrahl dank fehlenden Resistenzen und Immunitäten zu viel Damage, so dass ich schnell einfach nur hoffte, dass es sich fangen lässt. 3-facher Wackler war schon dabei, aber es wollte nicht. Das resultierte in einigen Tränken und da mir die Hypertränke schnell ausgingen leider in meinem ersten Tod. Das traf leider mein bis dato bestes Pokémon, mein Psiana. Mehr passierte zum Glück nicht, aber auch nur weil Mantax sich irgendwann beschloss im Ball zu bleiben. Da wäre sonst sicherlich noch mehr passiert, wenn nicht.

Das Mantax war schon ziemlich stark, aber auch das hatte selbst kein H2O-Absorber und ich hatte ja eh mein Morlord als Wasserpokémon. Ins Team kam es also nicht bzw. wird es nicht kommen, denn einen Teamplatz bekomme ich erst mit dem nächsten Gebiet. Ich dachte das wäre nun auch mal soweit, aber dann kam noch der Untergrund und ja der war echt weitläufiger als gedacht. So eine Weitläufigkeit habe ich schon lange nicht mehr in einem Pokémon-Game gesehen. Grüße gehen raus an Gen 8. Ich graste dort unten alles ab und sah mit Meditie und Wablu 2 interessante Pokémon, von denen ich das Wablu fix als nächstes Teammitglied mit Erreichen des nächsten Gebiets einplante. Das Meditie fing ich einfach für den Fall, dass ich noch ein weiteres Kampfpokémon brauchen werde, denn Makuhita wird dafür nicht ersetzt werden. Der getragene Krummlöffel erfreute aber sowohl mich wie mein Psiana.

Dann kam es zum Showdown gegen D. Queen und das war ein cooles Battle Theme, aber schnell ein nerviger Kampf. Mit der Armee an Kappalores, die den Regen rausholten, war das nicht ohne. Aus meinem Team konnte ich Igelavar und Morlord für diesen Kampf vergessen, es lag also eigentlich nur an Psiana und Nachtara. Psiana machte das Meiste und D. Queen trollte sich selbst auch 2x mit dem doppelten Einsatz von Regentanz. Als dann sein Mogelbaum kam, wurde es jedoch kritisch, denn das war ein wenig zu stark und mein Duo zu sehr angeschwächt. Ich switchte das angeschlagene Nachtara in mein Makuhita mit ungefähr halber KP-Leiste und das bekam auf jenen Switch einen Fußkick ins Gesicht und verstarb leider. Mehr passierte in dem Kampf glücklicherweise nicht, das Mogelbaum ließ sich danach fangen ehe es mehr anrichten konnte.

Nun ging es nach langer Zeit in das nächste Gebiet und damit kam Wablu als sechstes und vorerst letztes Pokémon ins Team. Ich konnte zu dem Zeitpunkt nicht sicher sagen, ob dies mein finales 6er Team wird. Also einmal natürlich mit der Chance, dass etwas komplett verstirbt, aber auch mit der Unwissenheit, ob noch etwas interessanteres oder fürs Team bessere kommt und ich vielleicht noch etwas ersetze. Nachdem ich gefühlt eine halbe Stunde nach dem Weg in den Wald bzw. zum Schrein suchte, weil ich die Neigung neben des Pokecenters nach unten übersah, ging es in die ersten Kämpfe mit Wablu und damit war es offiziell ins Team aufgenommen wurden. Erstmal das Übliche mit einem neuen Pokémon, also es furyoen lassen und rufen, damit es genug geherzt werden konnte. Direkt der erste Kampf drückte mir dann auch wieder den fehlenden H2O-Absorber Morlords rein, denn da gab es Surferei-Gespamme von Kanivanha und Seemops, was doch ganz guten Damage machte. Bis zum Kampf gegen den letzten Knecht passierte nichts. Ich fragte mich aber schon, wie man so schlecht sein kann und mit einem Level 50 Pikachu gegen ein Level 38 Kapoera so haushoch verlieren kann. Ebenso fragte ich mich, ob der Kampf gescriptet ist, oder ob da sowas wie Parahaxes mit Statik passieren können. Denn der zweite Cryptoschlag des Kapoera triggerte die Statik des Pikachus, aber da war es halt schon tot gewesen. Wäre irgendwie lustig, wenn der Kampf so wie es danach aussah immer verloren werden soll, aber durch x Full-Paras doch ein anderer Ausgang möglich wäre. Dachte ich jedenfalls drüber nach und Gen 3 hat ja so gewisse Eigenheiten in dem Bereich, ich erinnere da an das Fang Tutorial von Heiko, wo er sein Trasla sogar theoretisch mit dem Zigzachs von Norman killen könnte, wenn die DVs und Crits mitspielen.

Wie dem auch sei, der Cryptoknecht mit dem Kapoera, ja der hätte gern mit dem paralysierten Kapoera aus dem Kampf gegen das Pikachu in den Kampf gegen mich gehen können. Ich hatte auch ein wenig Hoffnung, dass es so wäre, aber gut wäre auch zu schön gewesen. Die Gegner können zwischen den Kämpfen also auch Items nutzen und ihr Team hochheilen. Mit Psiana und Morlord war ich gegen das Kapoera gut aufgestellt, aber da war dann noch ein Isso daneben, Hilfe!? Isso und Woingenau sind für LPT-Playthroughs wohl mit die schlimmsten Pokémon, wenn die einen unvorbereitet treffen. Das merkte ich schnell, denn Psiana und Morlord hatten keine geeigneten Moves um Konter und Spiegelcape zu umgehen. Als ich mit Surfer Morlords dann ein Spiegelcape in Gesicht bekam, witterte ich bereits den nächsten Tod, denn der machte schon sehr wenig Damage auf das Isso, aber das Spiegelcape killte Morlord fast instant. Switchen ging dank Wegsperre nicht, also war ich gefangen.

Daneben war dann halt noch das Kapoera, welches ich gern fangen wollte. Wieso ich das wollte? Einfach so, würde ich sagen, denn ins Team wollte ich es dank Präsenz Makuhitas nicht nehmen, aber wollte es gern als Option haben. Bedroher ist halt auch nice to have. Das resultierte jedoch schnell in einem Mantax-Flashback, denn es ließ sich nicht fangen und machte mit seinem Dreifachkick nicht wenig Damage. Also schon wenig, da ich den Reflektor draußen hatte, aber jeder Crit der tat sehr weh. Das Gekicke traf konstant Morlord, denn Psiana anzugreifen das traute er sich nur mit dem Spiegelcape Issos, was konstant verpuffte, da ich es gar nicht in dieser Zeit angriff. Ein paar Tränke und Super- und Hyperbälle später und das Kapoera war immer noch nicht gefangen, es hatte aber zwischenzeitlich Energiefokus rausgeholt. Das resultierte dann kurz darauf folgend in einem Dreifachkick mit 2 von 3 Crits, was Morlord killte. Das war blöd, aber kam irgendwie nicht so unerwartet mit dem Energiefokus. So konnte ich immerhin Igelavar reinbringen, was mit Rauchwolke einen Move hat, um Isso etwas ungefährlicher zu machen. Kapoera richtete danach keinen Schaden mehr an, denn es ließ sich dann endlich mal fangen. Stand ich also mit Psiana und Igelavar noch dem Isso gegenüber.

Da war dann erstmal Rauchwolken-Spammerei angesagt, also alle 6 ehe ich es wagte es anzugreifen. Es setzte bis dahin ausschließlich Spiegelcape ein und immer auf Psiana, also hatte ich die Hoffnung es hätte kein Konter. Sternschauer und Flammenrad war der Play. Aber ja Flammenrad ist halt nicht physisch, da hatte ich erst einen Moment zu spät dran gedacht, denn es ist ja Gen 3 und das ist ein Feuermove. Natürlich switchte Isso in genau dieser einen Runde das erste Mal von Psiana auf Igelavar mit dem Spiegelcape und zum Glück war es verraucht gewesen, denn der ging daneben und bewahrte Igelavars Leben. Danach war das Isso dann tot und der Kampf endlich geschafft.

Kapoera blieb auf der Box, also Morlords Leben war quasi umsonst weggeworfen worden, wobei es alleine an Isso wohl auch eines hätte verlieren können, wenn es wirklich Konter gehabt hatte. Nun konnte ich aber endlich die Herzen meiner Pokémon erobern bzw. sie säubern. Das ergab ein paar Levelups und für Makuhita endlich die Weiterentwicklung in Hariyama. Nun konnte ich dazu die Wesen einsehen und ja gut die waren durch die Bank schlecht, aber was soll's. Dann konnte ich es endlich angehen mein Wablu und Igelavar weiterzuentwickeln. Ehe ich mich an den finalen Kampf des Wochenziels machte, wollte ich das vorher erledigen und levelte ein wenig bei den schwachen Trainern in Pyritus. Das zog sich ein wenig, aber ich durfte mich nach einiger Zeit über beide Entwicklungen freuen.

Die Trainer auf dem Duellberg waren alle nicht wirklich der Rede wert, aber wichtig war noch, dass Psiana vor dem Bossbattle Level 36 erreicht, denn dann bekommt es den Psystrahl. Da fehlte nicht mehr so viel und so bekam es den Move währenddessen. Direkt vor dem Kampf gegen Drakim, passierte dann ein Wunder. In die beiden Kleinsteine switchte ich Morlord hinein und tatsächlich hat die Fähigkeit Feuchtigkeit etwas gebracht, denn es verhinderte den Suizid des Steins! Nun gut, hätte trotzdem lieber H2O-Absorber gehabt, denn das Finale des Kleinsteins hätte wohl nicht so viel gemacht.

Dann ging es in den Bossbattle und ich hatte echt Respekt davor. Ich wusste nur, dass der Schutzschild und Erdbeben-Strategie benutzt, aber nicht was er an Pokémon hat. Gegen Erdbeben fand ich Altaria und Morlord ganz gut, also mit der Boden-Immunität und dem Surfer gegen Bodenpokémon. Ich ging mit den beiden als Lead hinein. Das Geowaz und Metang waren nicht das große Problem, wenn ich auch dachte, dass nun das Metang erstmal Schutzschild einsetzt, wodurch Altarias Attacke direkt vom Schutzschild des Geowaz abgewehrt wurde. Mit dem darauf folgenden Surfer + Feuerodem war es down und Moorabbel kam rein. Zum Glück hat es Drakim der Fairness halber nicht weiterentwickeln lassen, denn so ein Sumpex wäre schon deutlich gefährlicher gewesen. Mit Feuerodem konnte ich es paralysieren und konzentrierte mich dann auf die andere Seite. Das Moorabbel kam zwar konstant durch die Paralyse war aber nicht so gefährlich. Das konnte ich gut ausnutzen und sowohl das Metang wie auch das folgende Camerupt besiegen. Letzteres mit Surfer, was Moorabbel ebenfalls mitnahm. Das hieß, dass das Bosspokémon Drakims alleine in den Kampf kam. Das war wertvoll, denn es war ein Entei Level 40, was mich schon etwas überrascht hatte. Ich wusste zwar, dass die Hunde/Katzen noch kommen werden, aber in dem Bossbattle kam das etwas unerwartet. Mit Crypto-Schlag und Feuersturm machte es nicht wenig Damage, aber es hielt sich an die Vorfahrtsregelung im Straßenverkehr, also rechts vor links und griff immer nur Morlord an. Das resultierte in ein paar Tränken, aber Altaria konnte das Entei zwischenzeitlich mit Feuerodem paralysieren. Ich hatte nun nur Angst, dass ich das Entei mit meiner begrenzten Anzahl an Bällen nicht fangen würde und danach resetten muss. Nach 4 oder 5 Bällen war das Entei jedoch gefangen, der Kampf geschafft und das Wochenziel erreicht!

Mein Team zum Ende des Wochenziels:

Pokemon Spitzname m/w Wesen Fähigkeit Item Level Attacken Tode
.:male: Mäßig Synchro Krummlöffel 37 Psystrahl Konfusion Sternschauer Reflektor 1
.:male: Hitzig Synchro 36 Biss Konfusstrahl Toxin Verhöhner 0
Tim .:male: Zart Großbrand Holzkohle 36 Flammenrad Schaufler Rauchwolke Sonnentag 0
.:male: Mild Feuchtigkeit Flinkklaue 36 Surfer Lehmschuss Gähner Amnesie 1
Hariyumyum .:male: Zart Adrenalin Schwarzgurt 32 Kreuzhieb Überwurf Riechsalz Energiefokus 1
.:male: Robust Innere Kraft 36 Fliegen Feuerodem Gesang Spiegeltrick 0


Das Spiel gefällt mir sehr gut. Also sowohl spielerisch, wie auch vom Aufbau und der Musik. Es zog sich nur etwas mit dem Erreichen des Wochenziels, aber auch weil ich eine große Pause zwischen den Spielsessions gelegt hatte. Dafür dass ich blind ins Game gegangen bin und nur wenig Infos hatte, bin ich bislang relativ gut durchgekommen. Das Team in der Form gefällt mir gut, aber wie erwähnt kann ich mir durchaus noch einen Austausch vorstellen. Das Meiste hat sich aber gefestigt. Ich bin schon sehr gespannt wie es weitergeht.
-0
+2

Re: Let's Play Together #9: Po...

#1325135 von Gockel
06.02.2021, 19:04
Wochenziel um 17:54 Uhr geschafft - Punktlandung! Berichte gibts leider keine, sonst schaff ich das einfach nicht. Ich freue mich aber über Austausch in #lpt!

Pokemon Spitzname m/w Wesen Fähigkeit Level Attacken Tode
:male: Locker Synchro 40 Konfusion Rückkehr Psystrahl Sternschauer 0
:male: Robust Notdünger 39 Sonnentag Synthese Rasierblatt Bodyslam 2
:male: Mutig H2O-Absorber 35 Lehmschuss Amnesie Slam Surfer 1
:female: Hastig Flammkörper 33 Sonnentag Gähner Steinwurf Flammenwurf 1
:female: Solo Innere Kraft 33 Cryptoschlag Gesang Bodyguard Fliegen 0


Spielzeit: 09:41
-0
+2

Re: Let's Play Together #9: Po...

#1325136 von Soemwriter
06.02.2021, 19:12
Wochenbeitrag 1 (30.01-06.02)


Die erste Woche des LPT ist nun beendet, also schauen wir uns mal an was so passiert ist. Erstmal gibt es das nächste Wochenziel.


Wochenziel 2


Fahre mit dem Zug.
Optional: Erreiche Plattform 40 auf dem Duellberg.



Statistik



Die Hälfte der Teilnehmer haben das Wochenziel erreicht und es gab von diesen auch ein paar Berichte. Gerne kann der Rest noch einen Bericht nachlegen.

Die Zusammenfassung aller Pokémon, von denen ich eine Rückmeldung erhalten habe, sieht so aus:














Die Starter - insbesondere Psiana - erfreuen sich zurecht breiter Beliebtheit. Daneben ist Wablus Reihe bevorzugt. Wenn die verbliebenen Teilnehmer ihren Kader zum WZ1 nachmelden, füge ich diese hier hinzu.

Das Durchschnittslevel betrug in der ersten Woche 37,1. Mein Psiana ist mit 42 Spitzenreiter in der Kategorie.



Der LPT-Friedhof


Insgesamt sind 12 Leben verloren gegangen - dazu kommen noch sicherlich ein paar der anderen Teilnehmern.


Viel Spaß in der zweiten Woche des LPT :)




,
-0
+2

Re: Let's Play Together #9: Po...

#1325159 von Soemwriter
10.02.2021, 21:16
Shiny Raito hat geschrieben:Psiana ist ohnehin eines meiner Lieblingspokémon und Nachtara mag ich ebenfalls gern. Für Psiana bitte Wesen Mäßig oder Scheu, für Nachtara gerne was defensives, aber von mir aus auch Neutral.
Psiana ist tatsächlich genau durch Pokémon Colosseum auf Platz 2 meiner Lieblinge gelandet, weil es durch seine mächtigen Psycho-Attacken wirklich extrem gut performed und mit von Beginn an Reflektor eine der beiden besten Attacken in diesem Spiel hat. Was das Wesen angeht habe ich tatsächlich scheu wegresettet, weil mir neben mäßig ein defensives Wesen lieber war - Psiana outspeeded oft genug alle Gegner, in Doppelkämpfen muss es aber häufig auch mal einen Hit nehmen, weswegen kühn tatsächlich mein Wunschwesen war (mäßig oder still hätte ich aber auch genommen).

Shiny Raito hat geschrieben:Das Meditie fing ich einfach für den Fall, dass ich noch ein weiteres Kampfpokémon brauchen werde, denn Makuhita wird dafür nicht ersetzt werden. Der getragene Krummlöffel erfreute aber sowohl mich wie mein Psiana.
Mir ist diese Woche bei Keifel aufgefallen, wie dumm ich war das Meditie nicht zu fangen. Da es mir in meinem Testlauf direkt drei Leben gekostet hatte, nötigte mich der Respekt davor es in Runde 1 direkt wegzuballern. Ich muss demnächst mal schauen, ob ich den Biker Lead erneut herausfordern kann (der Name hat sich auf brutale Weise in mein Gedächtnis eingegraben).

Shiny Raito hat geschrieben:aber da war dann noch ein Isso daneben, Hilfe!?
Ja, ich hatte das Isso auch schon nicht mehr auf dem Schirm und dann erstmal komplett ignoriert, bevor ich es wenn ich mich richtig erinnere durch Superschall und eine physisch-spezielle Wechselkombi von Blubbstrahl und Flügelschlag besiegen konnte. Bislang klappt es tatsächlich sehr gut die Reihe in ihren Attacken zu predicten, da sie sich immer auf die in der letzten Runde zuletzt eingesetzte Attacke konzentrierten.

Shiny Raito hat geschrieben:Nun konnte ich dazu die Wesen einsehen und ja gut die waren durch die Bank schlecht, aber was soll's
Tatsächlich kannst du das Wesen schon früher einsehen - ich glaube ab dem Zeitpunkt, da du die erste Attacke freischaltest.

Shiny Raito hat geschrieben:Dann ging es in den Bossbattle und ich hatte echt Respekt davor. Ich wusste nur, dass der Schutzschild und Erdbeben-Strategie benutzt, aber nicht was er an Pokémon hat.
Mich hat Drakim bei meinem allerersten Playthrough komplett auseinandergenommen. Durch den Testlauf wusste ich diesmal zum Glück, dass sein Metang immer zuerst angreift - zumindest bislang in allen meinen Versuchen.

Gockel hat geschrieben:Wochenziel um 17:54 Uhr geschafft - Punktlandung!
Gockel Punktlandungs- :hype:!

Shiny Raito hat geschrieben:Am Ort wo D. Queen stand, stand dann ein Typ mit einem nicht zu sehenden Afro und den forderte ich mal heraus.
Ich hatte komplett vergessen, dass es den gibt! :tja: Dann hole ich den wahrscheinlich direkt mit Biker Leads Rematch nach.

mizanin hat geschrieben:Psiana setzte den Reflektor auf, verliebte sich in Enekoro und überlebte Banettes Spukball mit 1 KP!
Direkt mal ein KP mehr als mein Albus. Dieses Benette ist schon echt heftig... bei seinem schwachen Psystrahl hatte ich das gar nicht auf dem Schirm...

mizanin hat geschrieben:allerdings musste Papungha seinen zweiten Tod hinnehmen als ich ein Dummisel unterschätzt habe und dieses einen Eisstrahl abfeuerte
Mein Altaria hat den zum Glück getankt, aber auf Dummisel muss man in diesem Spiel echt aufpassen, weil das seine sagenhafte Coverage komplett ausspielt.

Gockel hat geschrieben:Spielzeit: 16:19
Da muss ich sagen war das WZ von der angepeilten Spielzeit gar nicht so verkehrt kurz...

Pokemon Spitzname m/w Wesen Fähigkeit Level Attacken Leben
Albus .:male: kühn Synchro 42 Psystrahl Rückkehr Konfusion Reflektor 3
Ginny .:female: ruhig Großbrand 38 Flammenrad Sonnentag Schaufler Rauchwolke 3
Filius .:male: robust H2O-Absorber 38 Blubbstrahl Superschall Flügelschlag Bodycheck 3
Neville .:male: froh Innere Kraft 36 Feuerodem Fliegen Gesang Bodyguard 3
Kingsley .:male: zaghaft Bedroher 40 Dreifachkick Energiefokus Agilität Turbodreher 3


Teil 2: Kurz und Schmerzvoll!

Kapitel 6: Endloskampf gegen Venus
Orkus Einwohner hat geschrieben:Mein Herz begann höher zu schlagen, als die Fanfaren erklangen und der große Bildschirm des Orkus-Senders flimmernd zu einem Bild wurde. Endlich war es wieder soweit und unsere von allen geliebte Venus sprach zu uns. Ich war wie immer derart geblendet von Ihrer Anmut, ihrer Eleganz, ihrer Schönheit, dass ich fast ihre Worte nicht mitbekommen hätte. Tatsächlich hatten es Spione gewagt, sich in unsere schöne Stadt... nun, in unseren schönen Unterschlupf zu schleichen.
Verstohlen sah ich mich um und erblickte sofort ein sehr verdächtig wirkendes Pärchen. Der Kerl schien perfekt an diesen Ort zu gehören und drückte dies mit einer dunklen Aura aus - ich hatte ihn jedoch noch nie gesehen und war mir sicher, dass er einen bleibenden Eindruck hinterlassen hätte. Das Mädchen hingegen wirkte mit ihrer völlig ordentlichen Kleidung und den gepflegten Haaren vollkommen fehl am Platz. Also sprach ich die beiden an: "Sagt, ihr seid doch nicht etwa die Spione?"
Der Typ zuckte mit den Schultern: "Tja, hätte nicht gedacht, dass wir so schnell auffliegen. Richtig geraten - wir sind die Spione."
Ich versuchte noch mich zu beherrschen, doch ein prustendes Lachen entfuhr mir. Wenn jemand so offenkundig zugab ein Spion in Orkus zu sein, musste dies ein Scherz sein.


Ich hatte im Kopf, dass Venus vom Level her etwas anzieht (als wären ihre Pokémon nicht anziehend genug) und gerade in so einem haxlastigen Kampf wollte ich lieber auf Nummer sicher gehen, weshalb es zunächst an das optionale Wochenziel ging - tatsächlich sogar schon darüber hinaus, wo mir das große Grauen begegnet ist. Ich will aber jetzt noch nicht das nächste WZ spoilern. Auf jeden Fall gefällt mir das Design des Duellbergs wirklich hervorragend - insbesondere dass es verschiedene Zonen wie den Vulkan gibt.

Orkus ist und bleibt einfach stylisch - vor allem wenn du mit allen Leuten sprichst und diese die so offensichtlichen Spione vor der eigenen Nase nicht erkennen können. Ich liebe auch den alten Verkäufer und seine Ansichten "Unser aller Venus - ist das widerwärtig anbiedernd... Sie ist MEINE Venus.". Die Frau hat auf jeden Fall die ganzen Rüpel aus der Untergrund-Stadt um den Finger gewickelt. Lediglich die Kinder leisten erbitternden Widerstand und empfangen Severus und Lilly wie große Helden.

Folgerichtig musste das Duo dem Kids Network beweisen, wie gut sie wirklich waren. Mit der Ufo-Disk ging es ins Fimlstudio, anschließend mit Bedacht doch nochmals ins Pokémon Center zurück und dann erneut vor die Kameras. Das Sichern war enorm wichtig gewesen, denn Suicune verlangte meiner Geduld alles ab - und der Rest des Teams meinen Nerven. Ich entschied mich für das Duo Kingsley und Ginny . So bekam ich direkt einen Bedroher raus und konnte in der ersten Runde die Sonne aufsetzen, mit der Ginny das Gegnerteam sweepen konnte. Suicune konnte ich mit Nevilles Feuerodem auf 1KP niederringen und paralysieren, doch nachdem es seine Surfer-AP aufgebraucht hatte und meine Netzbälle immer noch nicht erfolgreich waren, ging es auf den Cryptoschlag und der Spaß begann von vorne.
Im zweiten Durchgang hatte Neville die Faxen dicke und crittete das Suicune weg. Im dritten Durchgang stand dann plötzlich das Stahlos im Lead, weshalb ich direkt mit Dreifachkick und Flammenrad draufböllerte - die Feuerattacke reichte auch ohne Sonne aus, wodruch der Dreifachkick auf das Banette und somit ins Leere ging. Das Enekoro rächte seinen Partner mit einem Risikotackle-Crit, den Ginny nur mit 19 KP überlebte. Neville kam rein und kümmerte sich um die Gegner, wobei ich diesmal auf Gesang gegen Suicune setzte. Da Kingsley schon in den ersten Runden angeschlagen wurde, konnte ich ihn nicht mehr sicher reinbringen, wodurch Suicune schon wieder mit Cryptoschlag den eigenen Gnadenstoß setzte.
In Runde vier freute ich mich über das gleiche Opening, da ich nun Stahlos mit Flammenrad und Enekoro mit Dreifachkick erledigen konnte... Stahlos überlebte mit ein paar Pixeln KP und Kapoeras Attacke ging daneben... Zu meinem gigantischen Glück setzten beide Gegner auf Anziehung, wodurch ich lieber auf Neville und Filius tauschte, die das Erdbeben gut abfingen. In dieser Runde reichten 10 Netzbälle, 13 Hyperbälle, 8 Superbälle und 6 Pokébälle nicht aus, Suicune zu fangen, weshalb es erneut ins Rematch ging.
Durch Misses, Para- und Anziehungshax verlief dieses nicht so optimal, sodass ich schon früh Albus auf dem Feld stehen hatte um das Giflor zu eliminieren. Im ersten Durchlauf wäre ich wahrscheinlich noch rausgewechselt, als anschließend Banette auf der Gegenseite das Feld betrat. Stattdessen holte ich Kingsley wieder herein, der wenn auch paralysiert zumindest einen Angriffsdrop bei dem Geist verursachte. Zusätzlich setzte Albus noch einen Reflektor auf, doch das Banette hatte Unterricht bei Skelabra genommen: statt Schwebedruch nutzte es einen Spukball-Crit, der das allererste Leben in diesem LPT kostete - und ausgerechnet meinen Starter erwischte. Aus Frust crittete Mantax mit einer Aquawelle das bereits knapp im roten Bereich leidende Suicune, wodurch es hieß: auf zur sechsten Runde.

Beziehungsweise eben nicht - denn ich machte nach diesem Fiasko erstmal einen Tag Pause. Am nächsten Abend ging es dann relativ Schlag auf Schlag: Tornupto sweepte in der Sonne, Neville schläferte Suicune ein, Kingsley zwang es auf -4 Angriff und somit auf den Surfer und der vierte Netzball brachte die Erlösung.


Kapitel 7: Die Verfolgungsjagd

Venus, die nach dem Kampf das Weite suchte, flüchtete tiefer in den Untergrund, weshalb es ihr hinterher und die Treppen nach unten ging. Das Thema dieses Bereichs ist die zweite Generation, da diese dort mit Crypto-Pokémon gefeatured wurde. In bisherigen Playthroughs fing ich die hier verfügbaren Mons, nutzte sie jedoch nur beim Grinding um ihre Herzen zu öffnen. Diesmal jedoch brauchte ich einen guten Lehrer für Verteidigung gegen die Dunklen Künste eine Immunität gegen Elektro-Angriffe, weshalb Remus zu meinem Team dazustieß und es endlich komplettierte - bisher hatte ich immer andere Groundtypes bevorzugt, von denen es tatsächlich ein paar Gute in dem Spiel gibt (anders als beispielsweise Feuer oder Pflanze, wo neben dem Johto-Starter nicht viel mich ansprechendes dabei ist).

Venus hatte wohl Lust auf ein kleines Spielchen mit Severus, denn sie floh in einen Zug und verließ ihn durch eine andere Tür - statt einfach direkt loszufahren. So konnte ich das Crypto-Forschungslabor betreten. Doch einige ganz Schlaue Schergen dachten sich: Wir bomben einfach einen unterirdischen Raum weg und schneiden uns damit komplett vom Zug ab. Auch gut, denn die Zugangskarte für das nächste Wochenziel lag glücklicherweise auf meiner Seite des Kraters.


Pokemon Spitzname m/w Wesen Fähigkeit Level Attacken Leben
Albus .:male: kühn Synchro 44 Psystrahl Rückkehr Konfusion Reflektor 2
Ginny .:female: ruhig Großbrand 43 Flammenrad Sonnentag Schaufler Rauchwolke 3
Filius .:male: robust H2O-Absorber 43 Blubbstrahl Superschall Flügelschlag Aquawelle 3
Neville .:male: froh Innere Kraft 44 Feuerodem Fliegen Gesang Drachentanz 3
Kingsley .:male: zaghaft Bedroher 45 Dreifachkick Energiefokus Agilität Scanner 3
Remus .:male: froh Dösigkeit 43 Cryptoschlag Schnüffler Schaufler Blizzard 3
-0
+1

Re: Let's Play Together #9: Po...

#1325173 von Shiny Raito
12.02.2021, 16:00
Mein Team zum Start der neuen Woche:

Pokemon Spitzname m/w Wesen Fähigkeit Item Level Attacken Tode
.:male: Mäßig Synchro Krummlöffel 37 Psystrahl Konfusion Sternschauer Reflektor 1
.:male: Hitzig Synchro 36 Biss Konfusstrahl Toxin Verhöhner 0
Tim .:male: Zart Großbrand Holzkohle 36 Flammenrad Schaufler Rauchwolke Sonnentag 0
.:male: Mild Feuchtigkeit Flinkklaue 36 Surfer Lehmschuss Gähner Amnesie 1
Hariyumyum .:male: Zart Adrenalin Schwarzgurt 32 Kreuzhieb Überwurf Riechsalz Energiefokus 1
.:male: Robust Innere Kraft 36 Fliegen Feuerodem Gesang Spiegeltrick 0



Weiter ging’s im LPT, aber erst einmal mit Dingen abseits der Hauptstory. Also die Arena wollte ich noch nachholen und der Arenaleiter hat richtig die “interessante” Taktik: Doppelteam-Spamming bis zum geht nicht mehr. Zum Glück hat Hariyama Überwurf, was immer trifft, sonst hätte sich der Kampf nicht nur ewig gezogen, sondern wäre womöglich sogar noch gefährlich geworden. Ehe es dann weitergeht mit den nächsten Pflicht-Bosskämpfen, ging ich den Untergrund in Pyritus nochmal ab. Die Trainer sind etwas stärker geworden und boten so ein wenig Trainingsgrundlage. Am Ort wo D. Queen stand, stand dann ein Typ mit einem nicht zu sehenden Afro und den forderte ich mal heraus. Der hatte das Theme von D. Queen nur in schneller abgespielt. Dieser startete mit Lektrobal und Sandamer. Ich wittere irgendwie Protect mit Explosion und switchte Morlord hinein. Das war ein Treffer, denn genau das kam. Selten, dass die schlechte Fähigkeit Morlords mal einen Nutzen hat. Der Kampf gegen Soul M. zog sich etwas, weil das Lektrobal weggebombt vielleicht besser gewesen wäre, da es Lichtschild und Schutzschild am spammen war. Passiert ist in dem Kampf nichts, war aber ein nettes Feature und eben ein wenig Training.

Nun ging es mit ein paar Leveln mehr an die Story heran und da war Orkus angesagt. Ich freute mich sehr als ich dort im Shop TMs sah, vor allem Schutzschild verschlang sofort all mein Geld. TM10 Kraftreserve war auch noch nett, vor allem teste ich gern aus welches Pokémon welche hat. 2 davon kaufte ich und gab sie Psiana und Tornupto. Psianas Kraftreserve wurde mit erstem Einsatz direkt entschlüsselt, weil es die Schwebe eines Vibrava triggerte. Boden wäre an sich nice, aber nicht in Gen 3, weil es physisch ist, aber was soll’s. Tornuptos HP wurde noch nicht entschlüsselt, also auch während des Wochenziels nicht. Dafür kam es zu wenig zum Einsatz und wenn dann musste es eine gute Attacke einsetzen anstatt einer mit Überraschungsfaktor.

In Orkus wurde die Story vorangetrieben, was dann im Kampf gegen Venus endete. Mein Team war schon etwas underleveled, denn groß Level gab es durch den vorherigen Durchmarsch nicht. Das resultierte in einem Levelunterschied von 5-7 Leveln. Die waren im Kampf aber nicht so sehr zu merken, also außer durch den Damage des EQs vom Stahlos. Das resultierte schnell im zweiten Tod von Hariyama. Die restlichen Pokémon von Venus waren kein Problem. Das Suicune ließ sich glücklicherweise schnell durch Feuerodem Altarias paralysieren und kurz darauf fangen.

Mit der Verfolgung von Venus standen einige Trainerkämpfe an, die durchaus interessante fangbare Pokémon beherbergten. Nichts was ich nun zwingend im Team haben wollte, aber fangen wollte ich einfach wieder alles, was mir vor die Nase kommt. Bei dem Keifel war das nur sehr mühsam und resultierte fast in Toden. Kurz darauf wurde dann schon mit dem Zug gefahren und das Wochenziel war bereits erreicht und mehr auch nicht mehr gemacht.


Mein Team zum Ende des Wochenziels:

Pokemon Spitzname m/w Wesen Fähigkeit Item Level Attacken Tode
.:male: Mäßig Synchro Krummlöffel 39 Psystrahl Kraftreserve (Boden) Sternschauer Reflektor 1
.:male: Hitzig Synchro 38 Biss Schutzschild Toxin Verhöhner 0
Tim .:male: Zart Großbrand Holzkohle 39 Flammenrad Schaufler Kraftreserve (?) Sonnentag 0
.:male: Mild Feuchtigkeit Flinkklaue 40 Surfer Lehmschuss Gähner Schutzschild 1
Hariyumyum .:male: Zart Adrenalin Schwarzgurt 37 Kreuzhieb Überwurf Riechsalz Energiefokus 2
.:male: Robust Innere Kraft 40 Fliegen Feuerodem Gesang Drachentanz 0


An den Leveln sieht man ein wenig wer die meisten Kämpfe diese Woche bestritten hat und ja Altaria und Morlord sind definitiv hevorzuheben. Die waren einfach sehr oft involviert und haben sich sehr gut geschlagen.
-0
+2

Re: Let's Play Together #9: Po...

#1325174 von mizanin
12.02.2021, 22:42
Weiter gehts, erstmal bin ich natürlich völlig orientierungslos. Auf den Duellberg kann ich nicht, also erstmal zurück zu Opa, dann umdrehen und wieder auf den Berg. Diesmal kann ich dort loslegen, und der erste Trainer ist deutlich schwächer als derjenige den ich ganz zu Beginn meines Abenteuers verkloppt habe... ein paar langweilige Kämpfe stehen also wohl bevor. Long Story short, Areal 4 ist Finito, kritische Situationen oder gar Tode gabs keine.

Geheimnisvolles Labor klingt nach etwas das ich erkunden will... also los. Das Ding ist aber abgeschlossen, und der Zellenschlüssel passt nicht^^ zum Glück liegt gleich hinter dem Gebäude eine Kiste, in der der Schlüssel... oh doch nicht. Keine Ahnung wie ich da reinkommen soll. Nach einer halben Stunde herumirren habe ich dann eine Mail gefunden, und da hab ich mich erinnert dass ich irgendwas gehört habe während ich hier am Bericht geschrieben habe während ich beim Labor ankam.

Zurück bei der Polizei habe ich dann erstmal die Türen aller Bösewichte aufgeschlossen, warum denn nicht?^^ Dafür habe ich dann einen Liftschlüssel bekommen. Im Versteck war doch ein Lift den ich nicht benutzen konnte? Ja, da ist er, und damit gehts in eine unterirdische Stadt. Kurz die Stadt erkundet und schon bin ich Lieferjunge für irgendwen der ein Ersatzteil braucht, und irgendwo muss hier ein Labor für Crypto-Pokemon sein. Ein Spion wurde gefasst, und das war glücklicherweise nicht ich... dank ihm konnte ich dann aber ins Fernsehstudio

Dort traf ich auf Venus, und dieser Kampf könnte leveltechnisch ziemlich anspruchsvoll werden. Hariyama und Psiana trafen auf Enekoro und Banette. Psiana setzte den Reflektor auf, verliebte sich in Enekoro und überlebte Banettes Spukball mit 1 KP! Hariyama nahm Enekoro raus, und Stahlos kam rein. Psiana machte Nachtara Platz. Dieses tankte den Spukball problemlos, Hariyama verfehlte mit seinem Kreuzhieb aber irgendwie dieses riesige Stahlos... dieses griff dann mit Erdbeben an und schwächte damit seinen Partner am stärksten. Nachtara biss Banette zu Tode, Hariyama traf diesmal und machte etwa die Hälfte Schaden und wurde dann von Stahlos verhöhnt. Giflor betrat das Kampffeld. Nachtara verhöhnte dann Giflor, Hariyama verfehlte natürlich erneut, was Giflor genau machte hab ich irgendwie verpasst aber es machte jedenfalls keinen Schaden. Stahlos schwächte wieder alle mit Erdbeben. Nachtara biss Giflor, dieses heilte aber fast den kompletten Schaden mit einem Gigasauger gegen Hariyama, welches mittlerweile gefährlich tiefe KP hatte. Mit dem letzten Kreuzhieb besiegte Hariyama Stahlos, und wenn ich das Spiel richtig einschätze kommt nun Raikou oder Suicune rein... Suicune ist es also. Papungha kommt rein für Hariyama, Psiana wird geheilt. Crpytoschlag und Gigasauger machen nicht so stark Schaden, also Psiana rein und Schlafpuder auf Suicune. Schlafpuder verfehlt natürlich, Psiana muss einen Cryptoschlag einstecken und Papungha die Stachelspore. Psiana nimmt Giflor raus und muss einen weiteren Cryptoschlag einstecken bevor Suicune einschläft. Psiana bekommt einen weiteren Trank, Papungha testet Suicunes Abwehr mit einem Gigasauger. Der macht erstaunlich wenig, mit knapp der Hälfte der KP und schlafend versuche ich erstmals Suicune zu fangen. Der erste Hyperball fängt nicht, und dank Paralyse kann Papungha auch nicht weiter schwächen. Der zweite Ball reicht jedoch bereits aus und Suicune ist mein! Das ging ja deutlich einfacher als beim ersten Mal...

Venus flieht, also hinterher. Unterwegs noch ein paar Trainer verkloppt und ein paar Pokemon geschnappt, allerdings musste Papungha seinen zweiten Tod hinnehmen als ich ein Dummisel unterschätzt habe und dieses einen Eisstrahl abfeuerte. Kurz darauf kam ich unten an, und glücklicherweise verlor Venus bei ihrer Flucht den Zugschlüssel, das ermöglichte es mir dann mit dem Zug weiterzufahren. Schlüssel verlieren ist eine der Spezialitäten der Bösewichte hier, denn kaum am Ziel angekommen fand ich einen Schlüssel mit dem ich nächste Woche ins Labor eindringen werde.

                                                                                        
1
2
3
4
5
Pokemon
Geschlecht
.:male:.
.:male:.
.:male:.
.:female:.
.:female:.
Wesen
kauzig
locker
sanft
hastig
ruhig
Level
42
42
42
42
42
Tode
0
0
3
2
1


Spieldauer: 16:19
gekrallte Pokemon: 25
erlöste Pokemon: 3
-0
+2

Re: Let's Play Together #9: Po...

#1325175 von Gockel
13.02.2021, 12:31
Sogar das optionale Ziel hab ich geschafft - ein Wochenziel ganz nach meinem Geschmack!

Tode: Wablu in einem Trainingskampf, Magcargo gegen Venus

Pokemon Spitzname m/w Wesen Fähigkeit Level Attacken Tode
:male: Locker Synchro 42 Konfusion Rückkehr Psystrahl Sternschauer 0
:male: Robust Notdünger 42 Lichtschild Synthese Rasierblatt Bodyslam 2
:male: Mutig H2O-Absorber 41 Lehmschuss Amnesie Slam Surfer 1
:female: Hastig Flammkörper 41 Sonnentag Gähner Steinwurf Flammenwurf 2
:female: Solo Innere Kraft 42 Drachentanz Gesang Feuerodem Fliegen 1


Spielzeit: 16:19
Gekrallte Pokémon: 20
Erlöste Pokémon: 4
-0
+2

Re: Let's Play Together #9: Po...

#1325176 von Soemwriter
13.02.2021, 19:00
Wochenbeitrag 2 (06.02-13.02)


Die zweite Woche des LPT ist nun beendet, also schauen wir uns mal an was so passiert ist. Erstmal gibt es das nächste Wochenziel.


Wochenziel 3


Besiege Drakrall.
Optional: Erreiche Plattform 60 auf dem Duellberg.



Statistik



Von der Hälfte der Teilnehmer gab es wieder Berichte und wie letztes Mal sind 4/6 rechtzeitig fertig geworden. Gerne kann der Rest noch einen Bericht nachlegen.

Die Zusammenfassung aller Pokémon, von denen ich eine Rückmeldung erhalten habe, sieht so aus:















In dieser Woche kam mit meinem Keifel genau ein neues Pokémon in die Teams der Teilnehmer herein. Abgesehen von der Entwicklung von Gockels Wablu blieben die Teams im Vergleich zur Vorwoche unverändert.

Das Durchschnittslevel beträgt nach der zweiten Woche 41,5. Mein Team legt in dieser Kategorie wieder stark vor, wobei Kapoera mit 45 Spitzenreiter ist.


Der LPT-Friedhof


Insgesamt sind 17 Leben verloren gegangen, 5 davon in dieser Woche, wodurch sich der harte Trend der ersten Woche nicht fortsetzen konnte (vielleicht lag es auch am kurzen WZ).


Viel Spaß in der dritten Woche des LPT :)
-0
+1

Re: Let's Play Together #9: Po...

#1325244 von Soemwriter
19.02.2021, 23:49
Status davor
Pokemon Spitzname m/w Wesen Fähigkeit Level Attacken Leben
Albus .:male: kühn Synchro 44 Psystrahl Rückkehr Konfusion Reflektor 2
Ginny .:female: ruhig Großbrand 43 Flammenrad Sonnentag Schaufler Rauchwolke 3
Filius .:male: robust H2O-Absorber 43 Blubbstrahl Superschall Flügelschlag Aquawelle 3
Neville .:male: froh Innere Kraft 44 Feuerodem Fliegen Gesang Drachentanz 3
Kingsley .:male: zaghaft Bedroher 45 Dreifachkick Energiefokus Agilität Scanner 3
Remus .:male: froh Dösigkeit 43 Cryptoschlag Schnüffler Schaufler Blizzard 3


Teil 3: Wiedersehen mit Schrecken!

Kapitel 8: Bombenstimmung
Prof. Culpa hat geschrieben:Ich sah dem jungen Mann in die Augen. Dort glimmte das Selbstvertrauen, das er wohl aus den Kämpfen mit Drakim und Venus gewonnen hatte. Doch nun war es Zeit, dass er lernte, was verlieren bedeutet. Meine Pokémon hatte ich perfelt auf diesen Kampf abgestimmt und alle Eventualitäten bedacht. Ich konnte mir ein Grinsen nicht verkneifen.
"Nun, meinen Berechnungen zufolge bist du in genau fünf Runden bes..."
Meine Stimme erstarb, als mein Aalabyss und Golbat an mir vorbei und gegen die Wand flogen. Auf der Gegenseite loderten die Augen des Psiana blau und eine schier unfassbare Aura ging von ihm aus. Ich setzte mein Crypto-Pokémon ein, doch auch Raikou konnte gegen dieses Monster nichts ausrichten. Ich hatte keine andere Wahl: ich musste es zurücklassen und fliegen. Doch ich schwöre bei allen Axiomen!

Zuerst einmal holte ich diese Woche viel nach: ich besiegte Soul M, holte in den Colosseen die TMs ab und erfarmte mir einen völlig überteuerten Eisstrahl. Erst dann ging es mit der Story weiter.

Als Wissenschaftler fühle ich mich in dem Labor natürlich sofort wie zu Hause. Ein Gegner nach dem anderen fiel meinem Team zum Opfer, doch nach und nach hatte ich immer mehr Neid auf Raito mit seinem Morlord - bei den ganzen Lektrobal wäre so eine Feuchtigkeit ganz nice gewesen. Zumindest Remus hatte seinen Spaß gegen die vielen Elektro-Mons und Ginny nutzte ihren Schaufler, um regelmäßig Explosionsgefahren zu entgehen. Wie aus dem Nichts jedoch kam der erste Tod der Woche - Spoileralarm: es wird nicht der Letzte sein. Um die Angriffskraft eines Lektroballs zu senken und mit Scanner einen Boom-Schutz zu haben, wechselte ich Kingsley für Ginny ein. Das Lektobal indes holte Regen heraus und in der Folgerunde schafften es Lektobal plus Magneton mit einem normalen und einem Crit-Donner das arme Kapoera zu besiegen. Albus erschien auf der Matte, um sofort Rache zu nehmen.

Auf dem Weg ins Herz des Labors fing ich mit Granbull das ursprünglich geplante Bedroher-Mon, für das jedoch Kingsley bereits eingesprungen war. Zusätzlich holte ich Vibrava - einfach weil ich es konnte - werde es jedoch zum ersten Mal in einem Colosseum-Playthrough nicht verwenden. Neville macht bislang einen tadellosen Job, weshalb ich es nicht notwendig halte mein Altaria aus dem Kader zu nehmen.

Mein Start-Duo in den Kampf mit Professor Culpa waren Albus und Filius , die gegen den Großteil der Mons gut dasteht. Im ersten Versuch befanden sich Lanturn und Aalabyss im Lead, weshalb mein Mantax erstmal auf die Bank zurück musste. Remus fing den Donner des Laternenfischs an, während Psiana den Aal mit einer Psychokinese wegböllerte. Um der Wasserattacke zu entgehen, wechselte ich Remus wieder zurück auf Filius und lies Golbat durch eine Psychokinese sterben. Laturn setzte den Regen auf, konnte in der nächsten Runde jedoch wieder keinen Donner landen, da Remus diesen erneut immunisierte. Endlich schickte Albus das Lanturn in die weigen Jagdgründe, wodurch Raikou hereinkam. Leider erzielte Remus mit dem zweiten Blizzard einen Crit auf das legendäre Mon, während Altaria beide Male verfehlt wurde - was egal ist, denn durch den Crit fing alles von vorne an.
Die zweite Runde begann mit einem Traumstart: Eine Psychokinese und ein Eisstrahl reichten für Golbat und Altaria aus. Wie im ersten Durchgang fing sich Aalabyss eine tödliche Psychokinese ein, während Remus den Donner Lanturns abfing. Nachdem dieses ausgeschaltet war, blieb Raikou gegen mein Team übrig. Durch Kingsleys Scanner stallte ich ein paar Donner aus, bis mir auffiel dass danach nur noch Cryptoschlag als einsetzbare Attacke für Raikou übrig bleibt (da es diesen über Ruckzuckhieb einsetzt). Neville sorgte dank seinem Gesang rechtzeitig für die passende Statusveränderung, dank derer ich Raikou dann auch fangen konnte.

Kapitel 9: Brenzlige Rematches
Empfangskommitee hat geschrieben:"Okay, gehen wir nochmal den Plan durch," sagte ich zu den vor mir versammelten Trainern: "Gleich wird ein verdächtiger Typ mit seiner rothaarigen Freundin hier eintreten. Du stellst dich an den Empfang und verklickerst ihm, dass er der tausendste Gast ist. Du versteckst dich hinter einer Tür und erschreckst ihn, wenn er hindurch möchte. Derweil verwirrst du ihn mit Kunststücken und deiner im Namen steckenden Gesichtsmaske, während Rosso sich als Mitarbeiter verkleidet. Der Typ wird nicht wissen, wie ihm geschieht, wenn er von allen Seiten eins auf den Deckel bekommt. Muahahaha."

Im Largha-Turm beziehungsweise dessen Vorfeld ging es wieder gegen die vier Vorstände - beginnend mit dem guten DQueen. Dieser hatte gegen Albus kaum eine Gegenwehr aufzubringen und so böllerte sich Psiana durch sein Aufgebot durch, während Filius dabei mit Flügelschlägen unterstützte. Das Armaldo wurde dann von Filius mit zwei Blubbstrählen erledigt, während Kingsley durch seinen Bedroher Schützenhilfe leistete.
Drakim begann mit seinem bekannten Spiel: Schutzschild + EQ. Als Lead präsentierte er mir die Kombi, vor der ich den meisten Schiss hatte: Forstellka und Lepumentas. Ersteres bekomme ich (va in der Sonne) nur mit Ginny gebreaked, während diese jedoch vor Lepumentas Angst haben muss. Ich predictete richtig, griff Lepumentas mit Blubbstrahl und Flammenrad an und die Lehmeule überlebte mit einem Pixel KP. Das Forstellka verkroch sich hinter einem Schutzschild und das Lepumentas nutzte einen EQ-Crit, um mein Tronupto aus dem Weg zu räumen. Albus betrat das Feld und setzte einen Reflektor auf, während Filius das Forstellka anchippte, dieses mit EQ keinen Schaden machte und Lepumentas die Sonne aufsetzte. Danach beseitigte Albus die nervige Lehmeule und während sich Forstellka hinter dem Schutzschild verkroch nahm Mantax das einwechselnde Libelldra mit einem Eisstrahl raus. Das Welsar hatte auch dank einer Psychokinese keine nennenswerte Screentime, woraufhin Hundemon das Feld betrat. In Erwartung der sehr effektiven Unlicht-Attacke wechselte ich Psiana auf Kapoera aus, das erstmal einen Feuersturm abbekam und dank dem Risikotackle des Forstellka auf 5 KP fiel. Eine Runde stallte Kingsley mit dem Scanner, sodass Filius das Forstellka beseitigen konnte und die Sonne wieder normal schien. Mit einem Hypertrank zur Sicherheit wich Kapoera einem Feuersturm aus und beförderte das Hundemon auf die Intensivstation.

Als nächstes durften drei Rüpel dran glauben, von denen ich direkt mal das Sonnflora mitnahm - ich hab irgendwie Bock drauf und es würde mit Chlorophyll+Wachstum gut mit Ginny harmonieren, aber erst wenn ich was austauschen muss... Vor allem mit dem Botogel-Trainer fuhren Albus und Ginny Schlitten, bevor es an den nächsten Vorstand ging: Venus. Ich erwischte einen bombastischen Start, denn Albus Psychokinese reichte für das Traunfugil (das keinen Spukball beherrscht) und Ginny konnte sich um Blubella kümmern. Dieses überlebte tatsächlich das Flammenrad - ich sollte wohl noch Flammenwurf farmen - und konnte Albus mit Anziehung verwirren.
Das einwechselnde Raichu tat das Gleiche mit Ginny, während sich Albus verliebt zurückhielt. Dank der Heilung von Blubella konnte Ginny mit einem Flammenrad lediglich eine Nullrunde provozieren, an deren Ende ich Psiana auswechselte. Remus kam als Antwort auf Raichu, das es allerdings voll auf Tornupto anlegte und Ginny mit Paralyse und Verwirrung zusätzlich belegte. Das gab meinem Keifel die Zeit für einen Schaufler, während Psiana für Tornupto wieder hereinkam. Für seinen Schaufler gegen Raichu bekam Keifel jedoch einen Gigasauger von Blubella ab, sodass im Angesicht von Knuddeluff ein Wechsel auf Neville anstand - noch existieren ja keine Feenpokémon. Da Psiana Blubella aus dem Kampf nahm, erschien nun Milotic - tatsächlich ein Problem, da ich es mit meinem Team nicht sehr effektiv treffen kann.
Ich entschied mich ballsy auf Angriff zu gehen - auch ob der Gefahr eines Blizzards. Durch Fliegen konnte Altaria der Anziehung entgehen, Albus nahm dem Milotic genau 50% seiner KP und das Knuddeulff landete einen Bodyslam-Crit, der mein Psiana auf 16 KP stehen lies. Es kam also zur Zwickmühle: wechsle ich Psiana aus oder heile es, riskiere ich Neville durch einen Blizzard zu verlieren. Andernfalls verliere ich fast sicher Psiana. Da Filius der einzige mögliche Wechsel wäre, dieser aber sehr defensiv ist, entschied ich mich für den Trank und darauf zu hoffen, dass nochmal Anziehung kommt... doch was Milotic gedrückt hatte, weiß nur die CPU, denn Neville landete mit seinem Fliegen erstmal einen Crit und die Seeschlange war besiegt. Das Knuddeluff blieb dann mit einem Wechsel auf Kapoera reine Formsache.

Der Kampf gegen Prof. Culpa überraschte mich direkt: er hatte sein Voltenso im Lead. Durch die anderen Vorstände dachte ich, der Ersatz für die legendären Hunde wäre immer das letzte Mon. So hatte ich Filius im Lead, der direkt auf Remus wechseln durfte um den Donner abzufangen. Derweil schützte sich Iksbat vor einer Psychokinese, was insgesamt also eine Nullrunde ergab. In der Folgerunde ging es dann aber los und Albus konnte das Iksbat rausnehmen, wurde jedoch umgekehrt von Voltenso vergiftet. Dieses schützte sich anschließend geschickt vor dem Schaufler, während Albus hingegen Pelipper auf die Bretter schickte - Psychic too strong!
Culpa ist eindeutig zu schwer zu predicten, doch drei Dinge waren absolut gewiss: sein Voltenso würde nicht noch einmal protecten, dank des Synchro-Toxin-Chips reicht eine Psychokinese aus und egal was er auf Keifel einsetzt: es wird kein Donner sein. Also kam der Switch auf Filius, der die Hydropumpe des Starmie gierig trank, während das Voltenso den Platz verlies. Ich riskierte viel, indem ich Psiana auf Rizeros angreifen lies und Mantax im Falle eines Donners rausswitchte - und verlor meine gute Position, denn das Starmie setzte den Regen auf und Rizeros schützte sich selbst.
Eine weitere Runde konnte Psiana nicht überleben, meine kompletten vier Pokémon auf der Bank wurden von Starmie irgendwie sehr effektiv getroffen und Altaria kann sich nicht wirklich um beide Gegner kümmern - gerade wenn da ein Steinhagel auf der Gegenseite steht. Eine Top-Genesung hätte hier den Unterschied machen können, doch woher nehmen, wenn nicht stehlen? Ich musste eine Prediction wagen, setzte darauf dass das Starmie Psiana mit einem sicher treffenden Donner rausnehmen würde und ging in Keifel, das direkt eine Regen-Hydropumpe schlucken durfte... das ging also in die Hose. Der Wechsel auf Kapoera für den Bedroher schien mir die beste Variante zu sein, insbesondere weil ich so eine weitere Scanner-Runde gegen das Starmie gewinnen konnte. Leider war Altarias Feuerodem auf beide nur ein 3HKO, während das Rizeros gütigerweise ebenfalls in den Scanner schaufelte.
Prediction-Game, die Zweite: Wenn das Rizeros wieder auf Kapoera schaufelt und Starmie eine Psychokinese droppen will, ist meine beste Antwort Ginny reinzuwechseln und die Hydropumpe für Filius zu baiten, der auch den Schaufler abfängt. Ich schaffte es glücklicherweise Starmie zu baiten, doch das Rizeros gönnte sich stattdessen eine Schutzschild-Runde und entging somit weiterem Chip, um danach Mantax zu toxicen.
Und Prediction-Time #3: Als zuletzt Mantax im Game war, hatte Starmie statt direkt den Donner zu drücken erst einmal den Regen aufgesetzt. Meine Intuition sagte mir, ich solle das safe spielen und Kapoera für den Fall des Donners reinholen, denn so könnte ich das absolut safe runterspielen. Wenn der Feuerodem von Altaria aber durch eine schlechte Roll nicht reicht und Culpa sein Starmie heilt, würde ich den Kampf vielleicht komplett verlieren. Also: 2,1, Risiko - oder wie würde Darkwing Duck sagen?
Das Rizeros setzte wie von mir erwartet Schutzschild ein, Mantax schaffte es mit einem Konfustrahl Starmie zu verwirren, das sich im Anschluss selbst schlug und somit den Feuerodem-Kill sicherte. Da das Rizeros weder einen Evolith, noch eine Anti-Wasser-Beere, noch die AV tragen konnte, war der nächste Blubbstrahl das Ende dieses nervenaufreibenden Kampfes.

Endlich konnte ich die wirklich klasse designte Tür öffnen und in den Largha-Turm vordringen. Die Trainer dort hatten nicht den Hauch einer Chance und so kam es zum Treffen mit Jakira. Dieser schickte jedoch erstmal Drakrall gegen Severus und Lilly in den Kampf. Dieser begann mit seiner Scherenmacht-Kombi aus Pinsir und Krebutack, die Kingsleys Bedroher wirkungslos verpuffen liesen. Albus hingegen zeigte sich unbeeindruckt und böllerte das Pinsir mit einer Psychokinese aus dem Leben, während Kingsley mit einem Durchbruch Krebutacks Schale knackte. Wenn das so gut funktioniert, dann auf ein zweites Mal: Albus vernichtet Hariyama und Kingsley brach dem Tengulist die Äste. Blieb nur noch das Crypto-Panzaeron, das leider von Albus Psystrahl immer noch deutlich zu viel Schaden nahm, sodass zwei Durchbrüche dazu weit ausreichten. Es wäre schön den Stahlvogel in der Hinterhand zu haben, aber ich habe aktuell sowieso ein gutes Team, Sonnflora als ersten Ersatz und sowieso nächste Woche noch ein festes Teammitglied geplant.



Status danach
Pokemon Spitzname m/w Wesen Fähigkeit Level Attacken Leben
Albus .:male: kühn Synchro 53 Psystrahl Rückkehr Psychokinese Reflektor 2
Ginny .:female: ruhig Großbrand 50 Flammenrad Sonnentag Schaufler Sternschauer 2
Filius .:male: robust H2O-Absorber 50 Blubbstrahl Eisstrahl Flügelschlag Konfustrahl 3
Neville .:male: froh Innere Kraft 52 Feuerodem Fliegen Gesang Drachentanz 3
Kingsley .:male: zaghaft Bedroher 51 Durchbruch Energiefokus Agilität Scanner 2
Remus .:male: froh Dösigkeit 50 Schaufler Blizzard Lichtschild Schutzschild 2
-0
+1

Re: Let's Play Together #9: Po...

#1325247 von Gockel
20.02.2021, 12:23
Auch diesmal wieder beide Ziele geschafft, damit bin ich sehr zufrieden, wenn auch mit recht vielen Toden.

Pokemon Spitzname m/w Wesen Fähigkeit Level Attacken Tode
:male: Locker Synchro 49 Psychokinese Rückkehr Psystrahl Sternschauer 1
:male: Robust Notdünger 49 Lichtschild Synthese Rasierblatt Bodyslam 3
:male: Mutig H2O-Absorber 48 Lehmschuss Amnesie Erdbeben Surfer 2
:female: Hastig Flammkörper 47 Sonnentag Gähner Steinwurf Flammenwurf 3
:female: Solo Innere Kraft 49 Drachentanz Gesang Feuerodem Fliegen 2
:male: ??? Hexaplaga 45 Cryptoschlag Ausdauer 0


Spielzeit: 23:04
Gekrallte Pokémon: 32
Erlöste Pokémon: 4
-0
+2

Re: Let's Play Together #9: Po...

#1325252 von Soemwriter
20.02.2021, 19:05
Wochenbeitrag 3 (13.02-20.02)


Die dritte Woche des LPT ist nun beendet, also schauen wir uns mal an was so passiert ist. Erstmal gibt es das nächste Wochenziel.


Wochenziel 4


Beende die Hauptstory und folge dem Post Game bis zum Gespräch mit Piscio.
Optional: Erreiche Plattform 80 auf dem Duellberg.



Statistik



Nur zwei der Teilnehmer haben diese Woche das WZ geschafft. Gerne kann der Rest noch einen Bericht nachlegen.

Die Zusammenfassung aller Pokémon, von denen ich eine Rückmeldung erhalten habe, sieht so aus:

















In dieser Woche kam mit Gockels Skaraborn genau ein neues Pokémon in die Teams der Teilnehmer herein - wobei mizanin ein namenloses Teammitglied angeteasert hat. Ansonsten blieben die Teams unverändert.

Das Durchschnittslevel beträgt nach der zweiten Woche 49,4. Erneut liegt mein Team oberhalb des Durchschnitts und Psiana ist dabei Spitzenreiter mit 53.
Das Durchschnittslevel beträgt nach der zweiten Woche 50,9. mizanin hat dabei ordentlich vorgelegt, wobei mein Team auch zur Hälfte über dem Mittelwert liegt.

Der LPT-Friedhof

(@mizanin)
Rest in peace!

Insgesamt sind 32 Leben verloren gegangen, 15 davon in dieser Woche (7 davon von mizanin, den es herbe erwischt hat), wobei da nur drei Spieler eingerechnet sind.


Viel Spaß in der vierten Woche des LPT :)
-0
+0

Re: Let's Play Together #9: Po...

#1325380 von mizanin
25.02.2021, 21:18
Spiel wieder gestartet, und schon stellen sich einige Fragen: Wo bin ich? Wo muss ich hin? Und mach ich direkt mit dem Wochenziel weiter oder gehts erst auf den Duellberg? Da nichtmal mehr 24 Stunden bis zur Deadline verbleiben entscheide ich mich erst für die Hauptstory, und nachdem ich mich orientiert hatte gings zum Labor. Dort gings dann natürlich ans Forscher und Cryptoknechte vermöbeln, war irgendwie zu erwarten. Das erste Mal kritisch wurde es gegen einen Forscher mit Magnetilo/Magneton, ich startete mit Baldorfish und das musste natürlich raus. Hariyama kassierte auf den Switch einen Doppeldonner und war im tiefroten Bereich. 2 Hypertränke später war der Kampf dann nach einem Finale Lektrobals trotzdem ohne Verluste überstanden. Der nächste Forscher hatte ein identisches Team, und hier haute Magneton einen Donner-Crit raus der Hariyama direkt oneshottete. Das war bereits Tod Nummer 4, und langsam machte ich mich Gedanken über einen Ersatz für Hariyama. Irgendeine Elektroresistenz wär im Moment gant nett... Ich entschied mich aber vorerst mit diesem Team weiterzumachen, und kurz darauf verzweifelte ich fast beim Versuch Kramurx zu fangen. Zum Glück setzte es ständig nur Fliegen ein, ein Cryptoschlag-Rückstoss hätte es bestimmt erledigt. So konnte ich so ungefähr mit Ball Nummer 8 fangen. Insomnia ist halt schon etwas mühsam wenn Papungha bisher mit seinem Schlafpuder für fast alle Fänge verantwortlich war. Kurz darauf traf ich dann Crypto-Ariados, und auch hier hatte Papungha nicht viel zu melden: Die Matschbombe erwischte es und machte heftig Schaden... es überlebte jedoch knapp. Dann kam natürlich die Vergiftung und bevor ich etwas tun konnte starb es am Gift. Läuft nicht besonders bisher.

Ein weiterer Forscher mit Elektropokemon, sieht nicht gut aus... Lektrobal setzt Regentanz ein, und ich weiss dass auch der Kampf nicht verlustlos enden wird. Erneut erwischt es Papungha, auch hier ist es Tod Nummer 4. Hariyama entgeht Nummer 5 nur wegen 2 KP und alles wird paralysiert. Allgemein latsche ich gefühlt nach jedem Kampf zurück zum heilen, das zieht sich ganz schön in die Länge. Der Forscher stellt dann einen Alarm an und behauptet es gäbe kein Entkommen für mich...trotzdem hat mich niemand aufgehalten als ich das Labor zum heilen verlassen habe. Kurz darauf hätte Psiana fast das erste Leben verloren als ich mir Vibrava gekrallt habe. Nur dank Reflektor und Farbwechsel von Kecleon konnte es eine Stärke gerade so mit 2 KP überleben. Ich wollte sowieso eine Elektroresistenz, nun lief mir eine Elektroimmunität über den Weg, also kam Vibrava direkt ins Team. Ich ging zurück nach Pyritus um etwas mit ihm zu kämpfen und es zu erlösen. Dort musste es bereits den ersten Tod hinnehmen als es von Granbulls Stärke OHKOt wurde.

Vibravas Herz wurde geöffnet und es entwickelte sich sogleich. Nun gabs doch irgendwo eine Arena wo ich nur mit 6 Pokemon im Team hinkonnte? Ja, gab es, und der Leiter dort hatte Freude an Doppelteamspam. Ich war aber mit Sternschauer, Finte und Überwurf ziemlich gut dagegen gerüstet, der Kampf war kein Problem. Die bisherigen Kämpfe im Labor waren allerdings nicht ganz einfach, daher entschied ich mich auf dem Duellberg noch etwas zu trainieren. Areal 5 war hierbei kein Problem. Auf Plattform 58 gabs dann den ersten Schockmoment, und zwar im wörtlichen Sinne: Smogon beherrscht doch tatsächlich Schockwelle, und die machte heftigen Schaden an meinem Fisch, schlussendlich ging aber alles gut. Gegen die Arealleiterin schaffte es Hariyama tatsächlich 3 mal hintereinander mit Kreuzhieb zu verfehlen... Ariados machte in der Zwischenzeit mächtig Schaden auf Libelldra, dank der Paralyse durch Feuerodem killte Riechsalz dann aber und damit konnte Ariados kein zweites Mal angreifen. Wailmers Aquawelle brachte Libelldra auf 4 KP,... kein Problem, wechsle ich nachher halt. Hariyama traf endlich, aber dann kam Woingenau rein. Jetzt heisst es also Woingenau gegen Libelldra und Hariyama, und ich wollte hier einfach nichts verlieren... Mein Plan war es Kreideschrei zu spammen um es dann mit Riechsalz direkt rauszunehmen. Hariyama verschwendete also ein paar Runden mit Ausdauer bis Woingenau auf -6 war, und dann gings los... Knirscher und Riechsalz reichten aus, Woingenau besiegt und das optionale Wochenziel erreicht. Das Hauptziel lag aber wohl noch in weiter ferne, und Deadline war in nichtmal einer Stunde, das wird nichts.

Wenigstens das Labor wollte ich noch abschliessen, also gings zurück dorthin. Der Alarm war immer noch an, und der Forscher meinte immer noch dass es für uns kein Entkommen mehr gibt aus dem Labor. Sah ich bei meinem stundenlangen Ausflug zwar etwas anders aber okay. Ich hatte zwar keine Ahnung wie ich die Tür öffnen sollte, das ging aber ziemlich schnell und schon stand ich wieder einem Woingenau gegenüber, diesmal mit Hariyama und Nachtara. Diese nahmen erstmal die anderen Pokemon raus, und zu zweit war Woingenau dann auch keine grosse Gefahr mehr da ich es immer nur angechippt habe und Hariyama problemlos den Konter nach einem Überwurf einstecken konnte.

Nun stand also der Kampf gegen Culpa an... Aalabyss und Altaria gegen Papungha und Psiana. Psiana nutzte hier zum ersten Mal die neu erlernte Psychokinese während sich Papungha um den Aal kümmerte. Beide schafften jedoch den Kill relativ klar nicht, und Altarias Eisstrahl kam... ich sah Papungha schon sterben, es überlebte jedoch knapp während der Aal den Regen brachte. In der nächsten Runde gingen beide drauf und Golbat und Lanturn kamen rein. Nun war die Frage ob Psiana schnell genug ist um Golbat rauszunehmen bevor dieses Papungha angreifen kann. Ich war mir ziemlich sicher dass das klappte, und das tat es auch. Papungha regenerierte mit Gigasauger einige KP und Golbat starb an der Psychokinese. Wie erwartet kam Raikou rein, und völlig unerwartet machte Lanturns Donner viel Schaden... zu viel, erneut erwischts Papungha. Und das unmittelbar bevor sein Schlafpuder zum fangen nützlich werden würde... Psiana nahm Lanturn raus, Libelldras Feuerodem machte etwas mehr als die Hälfte Schaden an Raikou, paralysierte aber leider nicht... weiter schwächen konnte ich es aber nicht, also gings los mit Bälle werfen und Psiana heilen wenn es einen Donner getankt hatte. Nach 4 Bällen paralysierte mich der Donner, was aber hiess dass Raikou auch paralysiert wurde. Das machte das Fangen etwas einfacher, und mt Ball 8 krallte mich mir Raikou.

Die Deadline für das Wochenziel war schon ein paar Tage verstrichen als es für mich weiterging... In Orkus habe ich erfahren dass die Baustelle fertig ist und dort ein Turm stehen soll. Also gleich mal hin, und sofort lief ich in D.Queen rein. Dieser war dann erstaunlich leicht, ich musste nur aufpassen nicht meine 2 Mons mit Doppeleisschwäche einzusetzen und der Egelsamen war etwas nervig. Psianas Psychokinese haut aber mächtig rein, da hatte er nicht viel entgegenzusetzen. Eine Möglichkeit hier zu heilen wär aber ganz nett... Der nächste Kampf war gegen Drakim, und hier muste ich einen herben Rückschlag einstecken: In Erwartung seiner Erdbeben-Taktik startete ich mit Libelldra und Papunga. Diese konnten Lepumentas problemlos rausnehmen, das gegnerische Libelldra überlebte aber die Gigasauger/Feuerodem-Kombi ganz knapp. Der Flammenwurf in der Sonne reichte nicht aus um Papungha zu besiegen, der folgende Risikotackle von Forstellka allerdings schon und damit war Papungha definitiv raus. Ich habe lange überlegt wie ich es ersetzen soll und mich dann für die langweiligste Variante Lorblatt entschieden. Und nun stand eine Menge Training an...

Ebene 6 auf dem Duellberg war keine wirkliche Herausforderung, also machte ich mich an Ebene 7. Diese war zwar etwas schwerer aber auch gut machbar, und Meganie hatte das Level der restlichen Teammitglieder erreicht. Ich machte trotzdem noch 2 weitere Durchläufe auf Ebene 7 um mir Eisstrahl für Baldorfish und Flammenwurf für Libelldra zu holen. Mit einem Team auf Level 52 fühlte ich mich nun gut gerüstet für was auch immer kommen mag, ein kleines Problem hatte ich aber festgestellt: Libelldra konnte sein Potential nicht wirklich ausschöpfen weil es mit Erdbeben immer auch seine Teammitglieder schadete. Also spendierte ich Hariyama, Nachtara und Meganie ein Schutzschild bevors weiterging.

Man kann im Largha-Turm ja wirklich heilen! Hätte man mir auch früher sagen können... 2 gekrallte Pokemon später stand ich vor Venus. Dier Kampf war dank des Levelvorsprungs ein Kinderspiel. Gegen Culpa musste dann Baldorfish direkt raus als ich Voltenso gesehen habe, Libelldra fing den Donner aber problemlos ab. Der restliche Kampf war dann relativ einfach, auch wenn Iksbat mit Toxin ziemlich nervig war. Tür auf und los zum nächsten Bosskampf... oder auch nicht, erstmal ein paar harmlose Trainer verkloppen... und plötzlich steht Baldorfish mit nur noch 3 KP da. Ein Psystrahl von Octillery hat es voll erwischt, ich hab es nicht genau gesehen aber ich geh davon aus dass das ein Crit war. Der nächste Kampf gegen einen Bodybuilder war dann deutlich einfacher: Meganie Schutzschild, Libelldra Erdbeben, Doppelkill, Feierabend. Verde durfte noch kurz sein ehemaliges Lorblatt sehen und dann wars Zeit für den Aufzug.

Nun stand endlich der Kampf gegen Drakrall an. Sein Hariyama wurde durch Meganies Bodyslam paralysiert, Tengulist machte mit Aero-Ass etwas Schaden auf mein Hariyama bevor es einen Kreuzhieb kassierte. Rasierblatt schwächte Krebutack an, der nächste Kreuzhieb nahm sein Hariyama raus. Krebutacks Matschbombe machte dann ziemlichen Schaden. Rasierblatt nahm Krebutack raus während Hariyama mit Riechsalz Pinsir etwas anchippte. Dieses griff dann mit Erdbeben an, und der folgende Stahlflügel auf Hariyama war genug um es zu erledigen. Damit steht es auch nur noch mit einem Leben da... Nachtara kam rein und erledigte Pinsir während Meganie versuchte Panzaeron mit Bodyslam zu paralysieren. Das klappte noch nicht, und da Meganie auch ziemlich low war nutzte ich einen Trank. Der nächste Bodyslam paralysierte, also warf ich Bälle während Nachtara weiter draufchippte. Ball Nummer 3 fing es dann, und damit war das Wochenziel von letzter Woche mit heftigen Verlusten erreicht...



                                                                                        
1
2
3
4
5
6
7
Pokemon
Geschlecht
.:male:.
.:male:.
.:male:.
.:female:.
.:female:.
.:male:.
.:female:.
Wesen
kauzig
locker
sanft
hastig
ruhig
forsch
stilly
Level
54
54
53
47
54
54
54
Tode
0
0
5
6
1
1
0


Spieldauer: 27:37
gekrallte Pokemon: 36
erlöste Pokemon: 5
-0
+1

Re: Let's Play Together #9: Po...

#1325381 von Soemwriter
25.02.2021, 22:47
Status davor
Pokemon Spitzname m/w Wesen Fähigkeit Level Attacken Leben
Albus .:male: kühn Synchro 53 Psystrahl Rückkehr Psychokinese Reflektor 2
Ginny .:female: ruhig Großbrand 50 Flammenrad Sonnentag Schaufler Sternschauer 2
Filius .:male: robust H2O-Absorber 50 Blubbstrahl Eisstrahl Flügelschlag Konfustrahl 3
Neville .:male: froh Innere Kraft 52 Feuerodem Fliegen Gesang Drachentanz 3
Kingsley .:male: zaghaft Bedroher 51 Durchbruch Energiefokus Agilität Scanner 2
Remus .:male: froh Dösigkeit 50 Schaufler Blizzard Lichtschild Schutzschild 2


Teil 4: This is not even my final Boss

Kapitel 10: Seit wann machen wir Gefangene?
Severus hat geschrieben:"Schon komisch, wie alles spielt," sprach ich mehr zu meinem Glas, als zu meinem Nebenmann. Rosso hatte mich zu einem Drink an der Bar des Largha Turms eingeladen und starrte nun ebenso leer in seinen Gin.
"Du meinst, dass du dich hier auf meine Kosten verköstigen lässt, obwohl du mir mein Igelavar geklaut hast?", gab er schnippisch zurück.
"Da bist du selbst Schuld, wenn du es mir so einfach machst. Aber nein, das meine ich nicht."
"Was meinst du dann?"
"Vor einem Monat habe ich diese Krallmaschine von Team Krall gestohlen. Ich hatte vor Team Crypto zu besiegen und ihr Anführer zu werden - das heißt ich träumte von der Gelegenheit morgen Jakira zu düpieren und seinen Platz einzunehmen. Doch in den letzten Wochen hat sich einiges verändert. Jetzt bin ich auf der Seite der Guten und will Team Crypto einfach nur aufhalten."
Rosso musste seinen Drink schnell auf den Thresen stellen, bevor sein unkontrolliert lachender Körper etwas verschüttete.
"Das ist sie," sagte er, als er wieder Luft bekam: "die Macht der Frauen. Die Kleine hat dich also komplett um den Finger gewickelt."
"Red keinen Stuss," fuhr Severus ihn an. Niemals würde ein kleines Mädchen wie Lilly solch einen Einfluss auf ihn haben. Und doch hatten sich seine Ziele geändert, nachdem er ihr begegnet war. Er seufzte und nahm noch einen tiefen Schluck.


Dann ging es gegen das vermeintliche Oberhaupt Jakira. Ich vergaß direkt die X-Spezial von Jakira in der ersten Runde und verschwendete den Scanner von Kingsley. Dafür konnte Albus gegen das Guardevoir einen Rückkehr-Volltreffer landen, sodass eine weitere Normal-Attacke reichen würde. Das bedeutete, dass Kapoera in der nächsten Runde auch unbeschwehrt auf Walraisa durchbrechen konnte, was dieses in den roten Bereich fallen lies. Dessen Anziehung auf Psiana nervt natürlich, jedoch hatte ich ohnehin vor gegen das nun auf dem Spielfeld befindliche Zwirrklop meinen Psycho-Böller auszuwechseln.
Die nächste Runde verlief nicht so dolle, da Kingsley sein Toxin auf Zwirrklop misste. Filius wechselte ein und bekam einen +1 Eisstrahl von Walraisa ab, das eigentlich schon hätte tot sein können, wenn ich es mit Kapoera gefocussed hätte. Da Filius zusätzlich verwirrt wurde, wechselte ich direkt auf Ginny aus, doch Jakira verwehrte mir mit einem Trank den Finish auf Walraisa. Dieser durfte nun von Ginny kommen, damit Kingsley seine zweite Chance auf ein Toxin bekam. Dieses traf zum Glück, da mit Xatu Kapoeras schlimmster Alptraum die Bühne betrat. Dieser schoss allerdings erstmal einen Konfustrahl in den Scanner. Da Ginny jedoch von Zwirrklop verwirrt worden war, wechselte ich sie erneut auf Filius, der nun mit einem Spukball ordentlich Chip nehmen musste. Ich entschied mich in weiser Vorraussicht Kingsley verwirren zu lassen, um in seiner Runde mein Mantax zu heilen und diesem den Eisstrahl auf Xatu zu ermöglichen, das den Vogel ins Jenseits beförderte.
Jakira setzte nun vollends auf Hax und verwirrte nicht nur mein Mantax, das sich selbst schlug statt Gockel Lohgock zu Bubbstrahlen, das Feuerhuhn setzte auch noch Angeberei auf mein einwechselndes Psiana ein. Damit verhinderte er gekonnt den Reflektor, den ich aufsetzen wollte, und schaffte es mit einem Spukball fast mein Psiana zu killen. Hätte Lohgock nicht mit einer zweiten Angeberei Psianas Angriff auf +4 gebracht, wäre hier sogar eines meiner wichtigsten Mons gefallen. Nun jedoch konnte ich eine Top-Genesung nutzen, um Albus zu heilen, und gleichzeitig dieses nervige Zwirrklop endgültig aus dem Spiel nehmen - das wenn das erste Toxin getroffen hätte übrigens schon Tod gewesen wäre.
Lohgock scheint keine andere Attacke zu beherrschen und entschied sich mein Psiana zu maxen, was mir gegen das Crypto-Metagross wenig half. Ich wollte keine Risiken eingehen und brachte Kapoera ins Spiel, vergaß dabei jedoch den Neutraltorso. Das Metagross indes befand wenn ein +6 Psiana auf der Gegenseite stand, erstmal die eigene Verteidigung zu erhöhen. Nach kurzer Überlegung entschied ich mich mein letztes Heilitem zu verwenden, um Filius wieder fit zu machen, und Metagross einfach meinem Meisterball zu überlassen.

Nun war es Zeit für den wahren Bösewicht, das Kampffeld zu betreten. Das Eröffnungsmatchup war nicht wirklich prickelnd - zwar konnte ich direkt Scherox und Letarking einen Bedroher aufzwingen, jedoch musste ich Psiana zur Sicherheit zurückholen. Ich hatte es nicht mehr in Erinnerung, nehme die Heilung meines Teams jedoch dankend an, denn so konnte ich Ginny ohne ihren Chip aus dem letzten Kampf reinbringen. Ginny nahm direkt ordentlichen Schaden von der Zermalmklaue des Letarkings, tankte jedoch den Silberhauch wie eine junge Göttin. In der Folgerunde war ich sehr froh darüber, dass nicht Laschoking im Lead gewesen war, denn sonst hätte es mit Wertewechsel Letarking zum nächsten Angriff verholfen. So döste der Gigant und konnte Ginny nicht finishen, die sich mit heißer Leidenschaft um das Scherox kümmerte. Der gute Start ging in die Binsen, als das Brutalanda mit seinem Bedroher den 2HKO auf Letarking nichtig machte und so die nächste starke Attacke auf mein Team wartete.
Intrigo machte jedoch alles für sich selbst zunichte, da er seine beiden Mons mit einem X-Angriff ausstattete. Dies erlaubte Kingsley das Letarking zu finishen und mir Filius ohne Chip reinzuholen. Ich erwartete, dass die beiden physischen Monster sich auf Filius konzentrieren würden, sodass ich für Kingsley Psiana reinholen konnte. Derweil schaffte es Mantax mit einem Eisstrahl das Brutalanda unschädlich zu machen. Das Machomei setzte tatsächlich Steinhagel ein, um meine Mons zu chippen, konnte jedoch dank Psianas Präsenz schonmal seinen Abschied nehmen. Ich entschied jedoch strategisch vorzugehen und erstmal einen Reflektor aufzusetzen, was gegen den Spukball von Laschoking die einzig richtige Entscheidung war. Der Flügelschlag machte nicht nennenswerten Schaden gegen das Psycho/Wasser-Mon, das ein ernstes Problem werden könnte. Das Machomei indes setzte einen Protzer auf, weshalb es anschließend höchste Zeit war es mit einer Psychokinese wegzuböllern.
Der zweite Spukball in Kombi mit dem Sandsturm brachte Albus auf 12 KP, wodurch ein Wechsel angesagt war, den ich auf der anderen Feldseite bereits vollzog: Keifel kam für Mantax, um den zweiten Screen rauszuholen. Eine Psycho-Attacke auf Psiana war ausgeschlossen und so konnte ich zumindest mit Kapoera einen Bedroher rausbekommen. Dieses fing sich tatsächlich eine Aquawelle und einen Crypto-Schlag ein, was zusammen für 35% Chip reichte. Gerne würde ich einfach einen Durchbrauch auf das Despotar rausböllern, doch einerseits wäre es nicht schlecht es zu fangen und andererseits würde eine Psychokinese des Laschokings Kapoera sein zweites Leben kosten. Ich entschied mit Scanner und Schaufler eine Runde zu scouten und tatsächlich begann Intrigo mit beiden Mons das Keifel zu fokussen.
Ich ging auf volles Risiko, toxinisierte Laschoking und wurde belohnt, denn Remus tankte Aquawelle und Cryptoschlag in hervorglänzender Manier - da jedoch diese Kombi ein 2HKO ist und sogar eine Verwirrung provoziert hatte, musste der Wechsel kommen. Weiterhin mit hohem Risiko auf der Seite Kingsleys ging ich mit ihm auf Erdbeben, damit Laschoking bald hinüber war und ich je nach Lage dann entscheiden konnte, ob ich Despotar versuche zu fangen oder jederzeit mit einem Durchbruch besiegen kann. Derweil kam Filius in der Hoffnung, eine Aquawelle abzustauben herein. Das Mantax hatte natürlich keine Probleme mit dem Erdbeben, wurde jedoch vom Taktikwechsel auf Intrigos Seite überrascht: ein Steinhagel und eine Psychokinese auf Kingsley überraschten und brachten mich eine schwierige Lage.
Zum Glück ging das Laschoking endlich am Gift drauf und auch der Sandsturm müsste so langsam seinem Ende zu gehen (wenn es denn ein Ende gibt), jedoch war Neville das einzige fitte Mon auf meiner Seite und der Reflektor verflog. Filius, das eigentlich hätte voll sein können, musste nun ebenfalls wegen einem Donner raus und so setzte ich auf Remus, während Altaria mit einem Feuerodem das letzte Gegnermon in den roten Bereich brachte. Durch dessen Cryptoschlag-Crit ärgerte ich mich sehr, das Game nicht zügiger beendet und eine Fangchance provoziert zu haben, denn auch Remus verlor dadurch ein Leben.
Nun hatte Despotar nur noch ein paar mickrige KP, ich musste Albus reinholen, der durch den immer noch wehenden Sandsturm auf 2KP gebracht wurde, und ihn erstmal heilen. Der erste Hyperball half derweil nicht und so bekam Neville mit einem Blizzard ordentlichen Schaden. Da ich noch Heilitems hatte, entschied ich mich für einen zweiten Hyperball, der nun das Despotar endlich holte - ohne dass ich sagen kann, warum ich es noch fangen wollte, denn eigentlich gefällt mir mein Team aktuell sehr gut - vor allem wenn demnächst Metagross reinkommt, auf das ich tatsächlich ziemlich Bock habe und das mit hoffentlich etwas gegen gegnerische Psychos wie jetzt Laschoking hilft.

Nunja - es war ein Ende mit Schrecken und insbesondere mein Bedroher-Mon ist jetzt leider angezählt, sowie meine Elektroimmunity, die ebenfalls mein zweiter Screener ist. Keifel wird jedoch wahrscheinlich erstmal für das neue Teammitglied Platz machen - so ein reliable Steeltype ist ja nicht schlecht. Während Ho-oh den Helikopter des bösen Anführers in die Luft jagt, gönnen sich nun Severus und Lilly den Abspann und einen Drink in der Wüstenbar.


Kapitel 11: Zurück zum Anfang

Byte hat geschrieben:"Heute, meine Freunde des Kids Network, haben wir eine wundervolle Neuigkeit für euch da draußen. Es ist uns gelungen die PDA-Nummer des Superhelden Severus ausfindig zu machen und wir können sie nun hier exklusiv mit euch teilen. Das heißt wenn euch irgendwelche Schurken bedrohen, wenn ihr etwas verdächtiges seht oder wenn euch einfach nur eure Katze entlaufen ist, könnt ihr Severus anklingeln und er und Lilly kommen im Nu zu eurer Rettung."
Chiyo hatte zu Ende gelesen und sah mich skeptisch an: "Meinst du nicht auch, dass du Severus und Lilly um Erlaubnis fragen solltest, bevor du sowas an alle Kanäle sendest?"
"Achwas, Chiyo, du erkennst nicht die Genialität! Jedes unserer Augen dort draußen wird Severus sofort berichten können. Wir können ihn rund um die Uhr erreichen und ihn auf die Jagd nach dem Bösen schicken. Und senden!"
"Hast du das jetzt echt auf Facebook gepostet? Gerade du solltest dich doch etwas mit Datenschutzgrundverordnungen auskennen."
"Achwas, die DSGVO ist doch sowas von von vorgestern. Wir Digital Natives werden den Kampf gegen das Böse aufnehmen... oh, was ist das?"
Große Lettern erschienen wie von Geisterhand auf dem Bildschirm: "Wir sind die Menschen und wir beschützen unsere Daten."
"Sieht so aus wie ein Hackerangriff von Anonymus."
"Wir sind geliefert... Sag schonmal Junk Bescheid, dass er uns einen neuen Rechner herschmuggeln muss."


Mit etwas Cheat-Hilfe von Celebi konnte sich Alastor direkt ins Team integrieren, das nun Kurs auf Pyritus nahm. Wie Lenny berichtete, gab es dort nämlich schon wieder Ärger mit Crypto-Pokémon. Ich quetschte Cail und seine Pokémon aus, die mich zurück an den Start des Spiels schickten: in die Ruinen des Krall-Verstecks. Dort öffnete sich ein Warp-Portal, aus dem mir der Cryptoknecht mit dem Yanma aus Pyritus auf den Kopf fiel - zudem fällt dort bei jedem neuen Betreten des Gebäudes ein anderer Cryptoknecht herunter, den man noch nicht um sein Mon erleichtert hat, wodurch alle nicht gefangenen Pokémon nachgeholt werden können. Eine Ausnahme sind die Crypto-Mons, deren Trainer immer noch an ihrem Ursprungsort stehen, wie zb in Pyritus auf dem Platz und dem Stollen und auch die Johto-Starter sind Ausnahmen, wie Cail bereits ausgeplaudert hatte.
Marino erwartete Severus und Lilly am anderen Ende des Verstecks, in dem sich der Protagonist durch alte Kumapnen durchboxen musste. Alastor, durch Sonderbonbons beschwingt, konnte so einige Level auf den Rest gutmachen. Mit den Kämpfen stellte sich auch heraus, dass Metagross das gleiche Schicksal wie Kapoera teilte und durch seine Kraftreserve keine Coverage dazubekam - immerhin eine sicher treffende Stahlattacke...
Nachdem das Krall-Versteck gut durchsäubert worden war, wurden mir die Folgen meines Heldendaseins bewusst: das Kids Network hat meine PDA-Nummer geleakt und so bekomme ich andauernd wild vibrierende E-Mails, die mich durch die Weltgeschichte schicken. Endlich kam ich nach Orkus, wo ein Geselle namens Piscio weitere Infos hatte - die ich irgendwie schon wieder vergessen habe, weil seine Wailords so schnell unter Albus Psychokinesen ins Gras bissen.



Status danach
Pokemon Spitzname m/w Wesen Fähigkeit Level Attacken Leben
Albus .:male: kühn Synchro 60 Psystrahl Rückkehr Psychokinese Reflektor 2
Ginny .:female: ruhig Großbrand 58 Flammenrad Sonnentag Schaufler Sternschauer 2
Filius .:male: robust H2O-Absorber 57 Blubbstrahl Eisstrahl Flügelschlag Konfustrahl 3
Neville .:male: froh Innere Kraft 58 Feuerodem Fliegen Stahlflügel Drachentanz 3
Kingsley .:male: zaghaft Bedroher 60 Durchbruch Toxin Erdbeben Scanner 1
Remus .:male: froh Dösigkeit 57 Schaufler Blizzard Lichtschild Schutzschild 1
Alastor . :minus-blur: forsch Neutraltorso 55 Kraftreserve (Stahl) Psychokinese Metallklaue Lichtschild 3
-0
+0

Re: Let's Play Together #9: Po...

#1325389 von Shiny Raito
26.02.2021, 21:23
Ich habe einiges aufzuholen, also vom Bericht her. Das vorherige Wochenziel hatte ich zwar auch das erste Mal nicht rechtzeitig geschafft, das lag aber weniger daran, dass es zulange war, sondern dass ich es zeitlich selbst einfach nicht geschafft hatte. Dementsprechend hole ich beide Wochenziele mal in einem großen Bericht nach.

Zum Start der Stand meines Teams vom letzten Berichtsstand:

Pokemon Spitzname m/w Wesen Fähigkeit Item Level Attacken Tode
.:male: Mäßig Synchro Krummlöffel 39 Psystrahl Kraftreserve (Boden) Sternschauer Reflektor 1
.:male: Hitzig Synchro 38 Biss Schutzschild Toxin Verhöhner 0
Tim .:male: Zart Großbrand Holzkohle 39 Flammenrad Schaufler Kraftreserve (?) Sonnentag 0
.:male: Mild Feuchtigkeit Flinkklaue 40 Surfer Lehmschuss Gähner Schutzschild 1
Hariyumyum .:male: Zart Adrenalin Schwarzgurt 37 Kreuzhieb Überwurf Riechsalz Energiefokus 2
.:male: Robust Innere Kraft 40 Fliegen Feuerodem Gesang Drachentanz 0



Die Reise durch Colosseum ging auf dem Duellberg weiter. Das optionale Wochenziel von der vorherigen Woche wollte ich noch nachholen und die Level waren auch bitter notwendig. Da die Level im Duellberg noch sehr low waren, war das auch nichts anderes als eine kleine Levelphase.

Dann ging es an die Story und ins Labor. Dort gab es ein paar coole Pokémon wie Ariados und Forstellka zu fangen, die ich gern einsackte, aber bei denen ich irgendwie bezweifelte, dass ich sie ins Team nehmen werde. Der Weg durchs Labor zog sich und eigentlich hoffte ich ab einem gewissen Zeitpunkt nur, dass mal etwas zum heilen folgt oder sich eine Tür zurück zum Anfang öffnet. Leider vergebens, an jeder Ecke wartete nur ein Knecht oder ein Forscher zum kämpfen. Gegen einen Forscher wollte ich das von Morlord frisch erlernte Erdbeben dann nutzen, weil da 2 Elektropokémon vor der Nase standen. Altaria switchte ich dafür ein, damit der Partner nichts abbekommt. Altaria war aber bereits schon angeschwächt gewesen und bekam 2 Donner im Regen ins Gesicht und starb daran den ersten Tod. Das war aber leider noch nicht alles, denn ich musste nun etwas in das kommende Erdbeben switchen. Mein Team war generell sehr angeschwächt, weshalb ich dann Psiana reinholte, was noch am meisten KP hatte. Das half jedoch nicht, denn Morlords EQ crittete Psiana und nahm ihm das zweite Leben. Das war sehr ärgerlich. Nach dem Vorfall suchte ich erstmal das weite und heilte mein Team und bewaffnete mich mit Tränken. Ansonsten passierte dort dann aber auch nichts mehr. Der Bosskampf war auch relativ easy und Raikou ließ sich schnell fangen.

Nun ging es in den Turm, also nachdem ich Moni vor dem Fahrstuhl noch gefühlt 10x besiegt habe, weil ich noch 2x nach Orkus für TMs gegangen bin. Feuersturm für Tornupto gab es, denn die Kraftreserve, die sich als Stahl entpuppte war nicht hilfreich. Daneben gab es Lichtschild für Psiana, wodurch es beide Screens bekam und ein paar Schutzschilde für die anderen. Altaria bekam in dem Zuge dann auch die Erdbeben TM verpasst, wodurch es quasi dann das Moveset wie aus dem Smaragd-LPT hat.

Der erste Kampf im Turm war gegen D. Queen, leider ohne sein Theme. Leider hatten sein Kappaloren nun Ice Beam auf dem Set, was direkt Panik verursachte, denn Altaria musste den sofort kosten. Mit Tränken und Fliegen konnte ich einen Tod umgehen, aber Altaria lebte sehr gefährlich. Aber nicht nur das, denn alles auf der anderen Seite ebenso. Ich musste da echt viel switchen und taktisch spielen, denn es offenbarte sich mal wieder meine Wasseranfälligkeit. Das trifft mein ganzes Team mit Ausnahme Altarias neutral und wie erwähnt hatte das andere eisige Probleme. Das resultierte im dritten Tod Psianas, der relativ unumgänglich war. Das sieht man daran wie mein Team aussah, als ich diesen Kampf dann schlussendlich schaffte:




Die kommenden Bosskämpfe waren gar nicht das große Problem, denn gegen Erdbeben war ich durchaus besser aufgestellt und vor allem brillierte mein Duo aus Altaria und Morlord. Die Levelkurve ging nur ein wenig zu sehr nach oben. Ich weiß gar nicht mehr genau wo, aber Altaria verlor unterwegs noch das zweite Leben. Ich tippe auf erneute Ice Beam-Überraschungen, denn da gab es auf jeden Fall noch ein paar von.

Der Kampf des Wochenziels gegen Drakrall, der war trotz Levelunterschied einfacher als gedacht. Das einzige was dort schwierig war, war das Panzaeron zu fangen. Ich spielte eh schon mit dem Gedanken Hariyama auszutauschen, weil mir das nicht so gut gefiel und mit Panzaeron vor der Nase hatte ich da einen ansprechenden Ersatz. Trotz Paralyse, rotem KP-Bereich und Hyper- sowie Timerbällen wollte es jedoch nicht und irgendwann killte es sich selbst. Das war schon sehr ärgerlich, vor allem weil es so viel Bälle geschluckt hatte. Schlimmer als jedes legendäre Pokémon.

Ich wollte nach dem Kampf heilen gehen und dann zum Duellberg um mich auf den finalen Kampf vorzubereiten. Den Fahrstuhl hinter Drakrall zu nehmen war jedoch der falsche Weg. Ich dachte mir da wird der Vorraum zum Colosseum sein, wo ein Pokecenter steht und ich schneller den Bereich wechseln könnte. Aber ja gut es ging dann einfach direkt in die finalen Kämpfe der Hauptstory... Das Problem war nicht nur, dass ich vom Level her zu low dafür war, sondern dass ich nur noch 2 Tränke im Beutel und dazu ein angeschwächtes Team hatte. Als die beiden Tränke dann schnell bei den Vortrainern weg waren, war mir klar, dass es einfach nur eine Klatsche geben wird.

Ohne Tränke ging es noch halbwegs gegen die 4 Trainer, aber beim letzten stieß ich ans Limit, wodurch Tornupto sein 1. Leben und dank Matschbombenvergiftung Psiana das vierte Leben lassen musste. Das war aber nur der Anfang, denn dann kam der Bosskampf gegen Jakira. Das Team wurde vorher automatisch geheilt, was sich schnell jedoch als Fluch und nicht als Segen herausstellte. Gegen Walraisa musste ich Altaria sofort switchen und Nachtara wurde durch den Eisstrahl direkt eingefroren und taute nie wieder auf. Dadurch wurde es die Runden darauf ein 1 gegen 2 und das ohne eigene Tränke. Er selbst nutzte schon einen Trank und X-Spezials. Psiana bekam als wäre das nicht schon genug sofort einen Sp.Def-Drop per Psychokinese ab, wodurch es schnell starb. Die Haxes waren eher unnötig und verschnellerten den Kampf, denn der war einfach schon mit den Voraussetzungen inklusive Levelunterschied nicht gewinnbar. Die Krönung war dann noch, dass Altaria als mein letztes Pokémon mit einem in der Fliegen-Runde aufgesetzten Abgangsbund gekillt wurde.

Damit verlor dann alles nochmal ein Leben, was generell ärgerlich aber gerade bei Psiana schwerwiegend war. Das hatte nämlich nun 5 Tode erlitten. Beim Rest war das nicht mal so tragisch, weil Hariyama und Altaria nun noch mit den wenigsten Leben immer noch 3 nach hatten. Geplant war die Selbsthinrichtung eh nicht, aber sei es drum. Nun ging es wie ursprünglich geplant auf den Duellberg zum leveln. Dort gab es gutes Training und lange ungefährdete Kämpfe. Als es 70+ wurde, wurde es jedoch auch dort kritisch. Am kritischsten wurde dies kombiniert mit Unachtsamkeit. So setzte ich mit Hariyama Schutzschild im gelben KP-Bereich ein, aber übersah die Verwirrung, die natürlich direkt zu einer Selbstverletzung führte. Eissturm von Firnontor machte wenig Damage, haute Hariyama dann auf 15 KP. Das war jedoch genug, damit der zuvor ausgelegte Hagel Hariyama des nächsten Tod verpasste. Der war definitiv vermeidbar gewesen. Bis alles um Level 50 herum machte ich den Duellberg, brach dann bei Plattform 75 aber auch ab. Das Finale musste dann mal sein.

Mit dem Selbstverständnis dass Trainerkämpfe Geld bringen, ging ich vor dem Weg ins Colosseum in den Shop um Tränke aufzustocken. Aber gut, die Duellbergtrainer sind wohl so wie die Trainer in anderen Einrichtungen und haben kein Geld locker sitzen. Ich war also blank und stand mit 2 Tränken da. Musste ich also erstmal den großen Ausverkauf machen und alles was ich entbehren konnte verkaufen. Das brachte mir insgesamt 9 Tränke ein, was sich nicht unbedingt nach zu viel oder genügend Tränken anfühlte, je nachdem wie es läuft. Das Problem war dazu, dass ich gegen die 4 Trainer vorher noch ran musste und das ohne zwischendurch zu heilen.

Ich packte meine beiden Starter nach vorne, denn die wollte ich gegen das Duo von Jakira vorne haben. Da Psiana jedoch direkt vom Krawumms des ersten Trainers einen Spukball abbekam, war es schon halb tot und gerade Psiana musste ich so gut es geht beschützen. Das resultierte in den folgenden Kämpfen zu vielen Switches und dazu wollte ich meine Tränke soweit wie möglich aufsparen. Hariyama traf es in Folge der Kämpfe erneut, wobei das weniger der Trankgeizheit sondern dem üblichen 2 Angriffe in einer Runde mit etwas vorheriger Anschwächung lag. Hariyamas Bulk überschätzte ich dazu auch meistens, denn der besteht doch überwiegend nur aus KP ohne große DEF dahinter. Als ich Psiana beim letzten Trainer mal nicht austauschte, war mir etwas mulmig, aber das ging gut aus und ich konnte in den Bosskampf gegen Jakira mit der vollen Anzahl meiner Tränke und Pokémon gehen.

Guardevoir und Xatu waren es nun, das letzte Mal war es statt Xatu noch das Walraisa als Lead. Da hatte ich mit der Kombination aus Psiana und Nachtara aber auch nichts gegen. Erstmal wurde Lichtschild mit Psiana aufgesetzt und mit Nachtara das Guardevoir gebissen. Xatu verteilte Konfusstrahl, Guardevoir Donnerblitz, was selbst mit Lichtschild nicht so wenig Damage machte. Mit einem Biss + Pychokinese wird Guardevoir wohl sterben, also sofern Psiana sich nicht selbst verletzt. Das tat es leider aber schon und bekam dazu noch einen Bohrschnabel und einen paralysierenden Donnerblitz ab. Es überlebte aber knapp mit 9 KP. Ich holte es danach raus aus dem Kampf, denn ich hatte keine Top-Genesung, also war es für den Kampf bereits relativ unbrauchbar geworden, aber eben auch aus der Schussbahn sofern, die anderen 5 das wuppen würden.

Morlord kam rein, was den Donnerblitz direkt verpuffen ließ und Guardevoir war danach totgebissen worden. Lohgock betrat das Kampffeld, wogegen Morlord gut zu haben war. Als ich die Folgerunde jedoch den Gigasauger des Xatus sah, wendete sich das Blatt wieder. Morlord überlebte knapp, Lichtschild sei dank und konnte einen guten Surfer austeilen. Nachtara ging nach einer Schutzschild-Runde in Altaria raus, denn es drohten Kampf-Attacken des Lohgock. Mit Altaria konnte ich dann relativ free auf Drachentanz gehen. Also relativ, denn Angeberei von Lohgock und Konfusstrahl Xatus die flogen schon zuvor umher. Taten sie in der Runde jedoch nicht, denn das Morlord zu saugen und zu himmelhieben, war scheinbar zu verlockend. Das hatte ich jedoch bereits in Tornupto getauscht gehabt. Mit Schutzschild Tornuptos und Erdbeben Altarias war dann auch Lohgock Geschichte gewesen.

Nun kam das Walross rein und da wurde es direkt gefährlich. Mit Altaria und Tornupto war ich da natürlich in schlechter Position. Ich entschied mich mit Altaria zu fliegen und Tornupto in Nachtara zu switchen. Bei Altaria war die Hoffnung, dass ich die Eisattacken durch die Fliegen-Runde umleiten könnte und dazu auch mit dem +1 Fliegen guten Damage mache. Es wurde jedoch direkt scary, weil in der Switch + Fliegen-Aufladerunde 2 X-Spezial eingesetzt wurden. Altarias Damageoutput war auch sehr enttäuschend und als es dann runterkam, flog der Eisstrahl des Todes auch schon. Wenigstens konnte ich das Xatu mit Biss in dem Zuge rausnehmen, wodurch ich ohne Bedenken Hariyama reinholen konnte. Also Bedenken schon, weil das Walraisa noch scary war und Hariyamas Kreuzhieb nicht so zuverlässig im Treffen ist. In dem Fall war es das jedoch und killte das Walross direkt.

Das Crypto-Metagross wurde sofort gemeisterballt, denn das wollte ich sehr gerne haben und vor allem auch nicht bekämpfen müssen. Armut sei Dank hatte ich eh nur 2 Superbälle daneben gehabt. Das Zwirrklop war für Nachtara dann kein Thema, wenn der Kampf dank eines Hypertranks nochmal in die Länge gezogen wurde. Damit war dieser Kampf dann zwar mit einem Tod, dafür ohne jeglichen Einsatz eines Items geschafft worden.

Aber es war dann noch nicht vorbei und da ich das nicht wusste, war das schon eine böse Überraschung. So wie die Cutscene lief, war das dann schon klar, dass es nun den wahren Endboss-Kampf gegen Intrigo gab, der aussah wie der Antagonist eines Sonic-Games. Was dann dort mit den Leveln vor mir stand, war dann schon direkt sehr scary. Ich hatte Nachtara und Psiana vorne und war noch frisch froh, dass Psiana es lebend durch den eigentlich geglaubten letzten Kampf geschafft hat. Bei dem Duo aus Scherox und Machomei war mir jedoch klar, dass dies eine kurze Freude gewesen sein könnte. Scherox trifft beides mit Käferattacke effektiv und dadurch wusste ich nicht wohin es angreifen wird. Das Machomei daneben sollte ich jedoch direkt mit der Psychokinese Psianas erledigen können und musste es auch. Ich ging mit Nachtara auf Schutzschild in der Hoffnung es würde die Käferattacke abbekommen. Psiana schickte das Machomei dann direkt auf die Bretter, aber der Silberhauch des Scherox der traf dann leider Psiana und so schied es mit dem sechsten Tod dann leider aus dem LPT aus. R.i.P. :cry:

Mit dem Tod Psianas konnte ich dann jedoch Tornupto reinholen, was wichtig war, denn ohne Feuerattacken wird das Scherox weiter wüten. Brutalanda als Neuankömmling war aber dann schon das nächste bedrohliche Thema. Scherox wurde direkt eingeäschert und Brutalanda toxiniert. Laschoking kam rein und das war für Tornupto dann wiederum schwierig. Während Nachtara seinen Mann stand, musste ich also wieder switchen. Ich bekam das Brutalanda über mehrere Züge mit Schutzschilden, Switches und Tränken dann down, aber das richtete vorher noch dicken Schaden an. Ich war echt froh, als es dann weg war.

Nun betrat Letarking den Kampf. Aus “nice, jetzt habe ich ein 2 vs. 1 weil ich Schutzschild jede zweite Runde einsetzen kann” wurde dann schnell “Hilfe, das wrecked mich jetzt”. Die Taktik mit Wertewechsel kenne ich noch gut aus Gen 3 aus dem Doppelkampf in Smaragd Ende der Siegesstraße. Dort ist das schon oft gefährlich, aber hier in der Situation mit den Unterschieden an Leveln war das richtig gefährlich. Vor allem faulenzte das Letarking einfach, wieso auch immer, direkt in der ersten Runde, womit meine Schutzschilderei mal richtig useless war. Und dann war das Letarking bereits von der Fähigkeit befreit worden und bereit zu wüten.

Morlord, Hariyama (R.i.P., 6. Leben weg) und Tornupto hatten keine Chance, vor allem da das Letarking Bock hatte mit Zermalmklaue wenn es nicht killte immer den DEF-Wert zu droppen. Dadurch war auch Morlord mit Trank nicht mehr zu retten. Ich war heilfroh, dass auch hier das Toxin von Nachtara die Rettung brachte und Altaria es irgendwann mit Feuerodem rausnehmen konnte. Aber das hatte zuvor halt deutlich zu viel angerichtet gehabt, da noch das erste Toxin per Top-Genesung weggeheilt wurde.

Dann kam das Crypto-Despotar in den Kampf und ich war auf Nachtara mit -1 DEF und Altaria angewiesen. Das Laschoking war halt auch immer noch da, wenn es mir schon echt in die Karten spielte, dass es die Fähigkeit Letarkings behalten hatte und nur jede zweite Runde angreifen konnte. Steinhagel des Despotars machte nicht so viel Damage wie befürchtet, aber traf Altaria effektiv. So führte es schnell dazu, dass Altaria ebenfalls fiel und es ein 1 vs. 2 im Sandsturm wurde. Mit Schutzschild und Hypertränken konnte ich das Despotar jedoch erneut dank Toxin rausnehmen. Im 1v1 gegen das Laschoking war es dann ein leichtes den Kampf abzuschließen, aber das war schon richtig close und verlustreich gewesen.

Als ich nach den Credits meine beiden toten Helden Psiana und Hariyama beerdigt hatte, holte ich mir sofort Metagross ins Team, denn das war Verlust hin oder her fürs Team nach der Story eingeplant. Eigentlich für das lebende Hariyama, aber sei es drum. Für mein Lieblingspokémon nutze ich meine eine Zeitflöte und bekam das Lockere Metagross. Locker ist nicht mal so bad, da es in Gen 3 eh mixed nett zu spielen ist. Durch den Tod Psianas hatte ich dann jedoch noch einen weiteren Slot im Team frei und da grübelte ich, wer diesen einnehmen wird. Ich hätte schon gern ein Pokémon, was meine Wasseranfälligkeit begradigen würde. Da gab es eigentlich nur Pflanze, was das gut machen würde, aber an Pflanzen gab es nur sowas wie Sonnflora oder Tropius mit hohen Leveln, die mir beide nicht zusagten. Das später zu fangende Lorblatt war wie Hubelupf zu low vom Level, also ließ ich den Gedanken fallen und ersetzte Hariyama einfach 1:1, also holte mir mit Skaraborn ein gutes Kampfpokémon ins Team.

Mit meinem Team dann wieder komplett, ging es ins Krall-Versteck und da wurde vor allem Metagross gelevelt und es war instant ein fester Bestandteil und Leader des Teams. Nicht verwunderlich, ist ja schließlich auch direkt Level 50 und ein Pseudo-Legi. Das half aber vor Haxes nicht, denn ein Trainer mit Woingenau und Geowaz der hatte Bock mit Erdbeben zu critten, wovor ich dank Wegsperre nicht switchen und dank Schutzschild-Runde bevor das Geowaz reinkam mich nicht schützen konnte. Damit verlor Metagross direkt mal das erste Leben, was aber in Anbetracht dass es noch 5 weitere hat, nicht so schlimm war. Weitaus schlimmer war da ein anderer Tod, denn Altaria war mit dem Sprung von 4 auf 5 Tode zu nah an dem endgültigen Tod gesprungen. Muntier und Sengo mit DEF-droppenden Zermalmklauen bewaffnet, waren da ein wenig zu viel für gewesen. Im Krall-Versteck passierte sonst nichts, aber ich nahm jeden Trainer mit, wobei ich vielleicht den einen da hätte auslassen sollen.

Nachdem das erledigt war, wollte ich vor der Erledigung des Wochenziels noch mein letztes Teammitglied encryptonisieren und damit zum vollwertigen Teammitglied machen. Metagross mischte schon munter mit, aber Skaraborn konnte ich noch nicht nutzen. Ich nahm erst die Trainer in Pyritus zur Hilfe um das Herz zu öffnen, aber als dann Hax-Alarm war, änderte ich danach den Plan. Zertrümmerer droppte 2x den DEF-Wert Skaraborns und in der zweiten Runde bekam es einen Risikotackle von Enekoro ab und verlor somit unnötig das erste Leben.

Ich ging auf den Duellberg und nutzte die Bereiche um Level 40 herum, wo ich gefahrenlos mit Skaraborn kämpfen konnte und so ging es auch relativ schnell und gab noch ein paar Level dabei. Wesen Forsch ist nicht unbedingt das schlechteste, hauptsache war eh kein Drop im Angriff.

Nun fehlte noch der eine Kampf gegen Piscio. Da der 2 Wailords hat, hatte ich durchaus Respekt, denn wenn die mit Ice Beam bewaffnet sein sollten, können die wieder was an Leben kosten. Ich ging mit Metagross und Nachtara rein und das sah eigentlich ganz gut aus. Aber was wäre der Abschluss der Woche nicht noch mit einem Hax. Hydropumpen-Crit nahm Metagross noch direkt ein Leben und setzte den Schlusspunkt dieser Woche in der wirklich viel passiert ist.


Mein Team sieht nun so aus:



Pokemon Spitzname m/w Wesen Fähigkeit Item Level Attacken Tode
.:male: Mäßig Synchro Krummlöffel 52 Psychokinese Schutzschild Lichtschild Reflektor 6
.:male: Hitzig Synchro Schattenglas 55 Biss Schutzschild Toxin Mondschein 1
Tim .:male: Zart Großbrand Holzkohle 52 Feuersturm Flammenrad Schaufler Schutzschild 3
.:male: Mild Feuchtigkeit Pudersand 52 Erdbeben Surfer Lehmschuss Schutzschild 1
Hariyumyum .:male: Zart Adrenalin 49 Kreuzhieb Überwurf Riechsalz Schutzschild 6
.:male: Robust Innere Kraft Drachenzahn 52 Fliegen Feuerodem Erdbeben Drachentanz 5
Metalgreat Locker Neutraltorso Metallmantel 53 Psychokinese Metallklaue Hyperstrahl Schutzschild 2
Skarface .:male: Forsch Hexaplaga Schwarzgurt 50 Durchbruch Gegenstoß Schutzschild Ausdauer 1
-0
+1

Re: Let's Play Together #9: Po...

#1325397 von Gockel
27.02.2021, 17:25
Und wieder beide Ziele erreicht, das freut mich. Hat aber länger als notwendig gedauert, nach dem Krall-Versteck hatte ich wegen der aus meiner Sicht dummen Mechanik erstmal Probleme, bevor ich rausgefunden hab, wie es weitergeht...

Pokemon Spitzname m/w Wesen Fähigkeit Level Attacken Tode
:male: Locker Synchro 56 Psychokinese Morgengrauen Psystrahl Sternschauer 1
:male: Robust Notdünger 57 Lichtschild Synthese Rasierblatt Bodyslam 3
:male: Mutig H2O-Absorber 55 Lehmschuss Eisstrahl Erdbeben Surfer 3
:female: Hastig Flammkörper 54 Sonnentag Gähner Steinhagel Flammenwurf 4
:female: Solo Innere Kraft 49 Drachentanz Gesang Feuerodem Fliegen 4
:male: Sacht Hexaplaga 56 Gegenschlag Ausdauer Vielender Durchbruch 1


Spielzeit: 31:36
Gekrallte Pokémon: 34
Erlöste Pokémon: 5
-0
+1

Re: Let's Play Together #9: Po...

#1325399 von mizanin
27.02.2021, 18:19
Los gehts mit Kämpfen in einem grossen Stadion. Diese waren zu Beginn relativ einfach. Hundemon hatte allerdings keine Lust sich fangen zu lassen und killte sich selbst mit Cryptoschlagspam von über 50% Gesundheit weg. Da gingen eine Menge Tränke und Bälle drauf, und selbst bei 1 KP (mehr kanns wirklich nicht gewesen sein) wollte es nicht im Hyperball bleiben. Das ist damit das erste Cryptomon das ich nicht fangen konnte. Tropius zierte sich auch ziemlich, nach einigen Feuerodems war es dann paralysiert und da es nicht auf den Cryptoschlag setzte konnte ich es trotzdem fangen.

Nun stand der Kampf gegen Shakira an. Baldorfish und Meganie starteten gegen Walraisa und Zwirrklop. Meganies Rasierblatt macht erstaunlich wenig Schaden, Baldorfishs Hydropumpe bringt Zwirrklop dann in den gelben Bereich. Der Eisstrahl schwächt Meganie zu sehr um drinzubleiben, und Baldorfish wird verwirrt. Meganie muss Nachtara weichen, Baldorfish verletzt sich selbst, Nachtara steckt den Eisstrahl problemlos ein und Zwirrkop geht auf Abgangsbund. Nachtara beisst Walraisa und dieses schreckt zurück, Hariyama kommt rein während Zwirrkop erneut den Abgangsbund probiert. Shakira setzt 2 X-Spezial ein, Walraisa muss aber nach einem Kreuzhieb aufgeben. Lohgock kommt rein und verpasst Nachtara einen schmerzhaften Himmelhieb, allerdings kann Nachtara im Gegenzug Zwirrklop rausnehmen. Xatu kommt rein und irgendwie will ich jetzt beide auswechseln... Der Kreuzhieb reicht knapp nicht gegen Lohgock. Nachtara schützt sich während Psiana reinkommt, dieses kassiert jedoch direkt einen Konfusstrahl. Nachtara bekommt einen Trank spendiert und soll das angeschlagene Lohgock rausnehmen, dieses bekommt allerdings auch einen Trank so dass das nicht so funktioniert wie geplant. Also Risiko mit dem verwirrten Psiana... und natürlich verletzt es sich selbst, kassiert einen Bohrschnabel und steht nun bei 17 KP. Nachtara kassiert eine Angeberei, lässt sich davon aber nicht beeindruken und beisst Xatu sofort tot. Guardevoir kommt rein , Psiana bekommt auch einen Trank, wird aber von Guardevoirs Donnerblitz wieder etwas angeknuspert und Lohgock brüllt Meganie für Nachtara rein. In Erwartung eines weiteren Donnerblitzes brachte ich Libelldra für Psiana während Meganie das Lichtschild aufsetzte um sich in der nächsten Runde schützen zu können. Gleich nach dem Klick fiel mir auf dass Meganie immer noch stark angeschlagen ist, irgendwie hatte ich gar nicht mehr auf dem Schirm dass es zu Beginn schon mal drin war... die Psychokinese überlebte es dank dem Lichtschild, allerdings kam dann ein Feuerfeger-Crit, der reichte dann locker aus, der Crit war hier nicht ausschlaggebend. Nachtara kam rein und schützte sich, Libelldra holte mit Erdbeben den Doppelkill. Metagross stand nun also alleine da, kassierte ein Feuerodem (leider ohne Para) und einen Biss während es seine Abwehr stärkte. Metagross hatte zwar noch über die Hälfte der KP, ich begann aber trotzdem Bälle zu werfen während ich auf die Para hoffte. Metagross ging aber auf Cryptoschlag und so stoppte ich nach 2 weiteren Runden mit angreifen. Metagross wechselte auf Psychokinese und droppte sofort Libelldras Sdef, daher wechselte ich auf Psiana. Metagross wechselte nun wieder auf Cryptoschlag, und nachdem es auch im 9. Ball nicht bleiben wollte killte es sich selbst, nicht ohne mir zuvor noch einen Schrecken einzujagen als es crittete und Psiana auf 8 KP brachte. Damit war der Kampf zwar gewonnen, das Cryptomon aber immer noch in seinen Händen...

Shakira war also gar nicht der Big Boss, sondern... wer war das nochmal? Irgendwo hab ich den doch schon mal... ah der Bürgermeister. Ok, dann gibts halt einen weiteren Kampf.

Scherox und Laschoking starteten für ihn. Ich nahm Baldorfish raus und Meganie schützte sich. Scherox tanzte... das war ein Problem, weil ich mit Nachtara etwas gegen Laschoking reinbrachte. Der Silberhauch erledigte Meganie direkt, Laschoking nahm von Biss und Rasierblatt nur gut die Hälfte Schaden und machte selbst fast die Hälfte auf das eingewechselte Libelldra. Dieses nahm Scherox mit einem Flammenwurf raus und Nachtaras Biss erledigte Laschoking. Als nächstes kommen Brutalanda und Machomei rein. Brutalanda ist schneller als Libelldra und nimmt es raus, Nachtara beisst Brutalanda und stirbt dann fast am Kreuzhieb. Nachtara schützt sich und fängt damit Brutalandas Risikotackle ab, dieses kassiert dann Baldorfishs Eisstrahl und ist auch weg. Machomeis Erdbeben erledigt Baldorfish direkt. Psiana kam rein und erledigte Machomei, Nachtara machte Hariyama Platz und Psiana kassierte eine Zermalmklaue auf 4 KP. Der Sandsturm erledigte dann den Rest... Nachtara wurde wieder geheilt während Hariyama Letarking mit Kreuzhieb angriff. Dieser reichte nicht ganz, auch hier erledigte der Sandsturm den Rest. Despotar bekam ein X-Angriff spendiert und mir wurde das mit nur noch 2 Pokemon zu riskant. Daher griff Hariyama mit einem Überwurf an. Der sollte genug Schaden machen um es entweder stark zu schwächen oder direkt zu besiegen. Der Angriff killte dann direkt, und somit war dieser Kampf mit heftigen Verlusten überstanden und damit vermutlich die Hauptstory abgeschlossen.

Nach dem Abspann gings sofort weiter, ich bekam eine Mail... und bemerkte dass ich schon vorher mehrere Mails verpasst hatte. Die älteste ungelesene Mail abgeklappert und ich bekam einen Meisterball... der wäre vorher vielleicht nützlich gewesen. Die nächste Mail war von irgendwem aus Pyritus, mal sehen was dort los ist. Cail kostete dann Psiana fast sein erstes Leben, mit Spukball auf Granbull habe ich nicht gerechnet. Bevor ich dann aber den neuen Punkt auf der Karte erkundete machte ich mich ans optionale Wochenziel und Areal 8 auf dem Duellberg. Dieses war bis auf die Arealleiterin ziemlich einfach und so kam ich ohne Verluste durch.

Nun denn, auf auf die Suche nach Rosso und Igelavar. Erstmal musste aber Nachtara den ersten Tod einstecken, Zermalmklaue mit Defdrop plus Zermalmklaue-Crit reicht da halt auch aus. Nach einigen weiteren Kämpfen die nicht gerade einfach waren stand ich vor Rosso und krallte mir Igelavar. In Orkus habe ich dann Infos zu Marino und seinem Tyracroc bekommen, danach bin ich zum Colosseum um zu speichern. Bevor ich mich um Tyracroc kümmere werde ich wohl mal sehen wie schwer die Kämfpe hier drin sind.

                                                                                        
1
2
3
4
5
6
7
Pokemon
Geschlecht
.:male:.
.:male:.
.:male:.
.:female:.
.:female:.
.:male:.
.:female:.
Wesen
kauzig
locker
sanft
hastig
ruhig
forsch
still
Level
58
57
57
47
57
58
58
Tode
1
1
5
6
2
2
2


Spieldauer: 32:11
gekrallte Pokemon: 40
erlöste Pokemon: 5
-0
+0

Re: Let's Play Together #9: Po...

#1325400 von Soemwriter
27.02.2021, 19:01
Wochenbeitrag 4 (20.02-27.02)


Die vierte Woche des LPT ist nun beendet, also schauen wir uns mal an was so passiert ist. Erstmal gibt es das nächste Wochenziel, für das es zwei Wochen Zeit gibt!


Wochenziel 5


Gewinne 5x im Tartarus Colosseum und danach den finalen Kampf des Postgames.
Optional: Erreiche Plattform 100 auf dem Duellberg.
Optional2: Fange alle Crypto-Pokémon.

Hinweise:
- Alle Crypto-Pokémon des Spiels sind im Postgame erhältlich, wenn du sie verpasst hast. Die Trainer, die nicht mehr an ihrem Originalplatz zu finden sind, findest du im Krall-Versteck direkt bei dem Speicher-Computer.
- Fängst und erlöst du alle Pokémon, so kannst du im Hauptmenü den Duellberg nochmal machen und erhältst an dessen Ende ein Ho-oh.


Statistik



Die vier verbliebenen Teilnehmer haben alle das WZ geschafft.

Die Zusammenfassung aller Pokémon, von denen ich eine Rückmeldung erhalten habe, sieht so aus:


















Diese Woche wurden weiterhin Teammitglieder ersetzt - insbesondere das Metagross fand Anklang.

Das Durchschnittslevel der aktiven Teammitglieder beträgt nach der zweiten Woche 55,9. Mein Psiana und Kapoera liegen mit je 60 vorn.

Der LPT-Friedhof

(@mizanin)
(@Raito)
(@Raito)
Rest in peace!

Insgesamt sind 75 Leben verloren gegangen, 43 davon in dieser Woche bzw in Raitos Fall in zwei Wochen. Fast die Hälfte geht dabei auch auf Raitos Konto


Viel Spaß in den letzten beiden Woche des LPT :)
-0
+0

Re: Let's Play Together #9: Po...

#1325441 von Soemwriter
02.03.2021, 12:59
Status davor
Pokemon Spitzname m/w Wesen Fähigkeit Level Attacken Leben
Albus .:male: kühn Synchro 60 Psystrahl Rückkehr Psychokinese Reflektor 2
Ginny .:female: ruhig Großbrand 58 Flammenrad Sonnentag Schaufler Sternschauer 2
Filius .:male: robust H2O-Absorber 57 Blubbstrahl Eisstrahl Flügelschlag Konfustrahl 3
Neville .:male: froh Innere Kraft 58 Feuerodem Fliegen Stahlflügel Drachentanz 3
Kingsley .:male: zaghaft Bedroher 60 Durchbruch Toxin Erdbeben Scanner 1
Remus .:male: froh Dösigkeit 57 Schaufler Blizzard Lichtschild Schutzschild 1
Alastor . :minus-blur: forsch Neutraltorso 55 Kraftreserve (Stahl) Psychokinese Metallklaue Lichtschild 3


Teil 5: Endzeitstimmung

Kapitel 12: Der König von Tartarus
Mann hat geschrieben:"Ettffudijun, iff ap maine Schahnbotheffe fälohe. Schie ifft fefajen," machte ich dem jungen Mann und der Dame mein Anliegen klar. Irgendwie starrte sie mich an, als ob ich chinesisch mit ihnen sprechen würde. Vielleicht waren sie nicht von hier. Dann jedoch griff der Mann in seine Tasche und zog mein Gebiss hervor, das er offenbar unten in Tartarus gefunden hatte. Überglücklich setzte ich die Zahnprothese ein und leckte mit der Zunge darüber, um sie vom Dreck zu säubern.


Letztes Wochenziel - jetzt wirds natürlich umso brenzliger. Ich kenne natürlich in etwa den letzten Gegner und gerade mit bulky water Mons hatte ich immer ordentliche Schwierigkeiten. Daher war mir auch klar, dass der optionale Teil vor dem finalen Kampf dran durfte. Zuerst clearte ich also das Labor, wo ich mir neben Lorblatt auch noch Griffel und Kramurx schnappte. Die Krähe war wirklich ein "pain in the ass" wie der Amerikaner sagen würden, da das Mistvieh auch im 30. Hyperball nicht drin bleiben wollte, allerdings von einem Feuerodem OHKO war, weshalb Toxin die einzige Statusveränderung war, die ich draufhauen konnte.
Im Anschluss ging es wieder ins Krall-Versteck, wo ich Drakrall um sein Panzaeron erleichterte und nebenher auch noch Yanma und Farbeagle einsackte. Auf dem Pyritus-Platz fehlten mir noch Waaty und Morlord, wonach es richtig eklig wurde: Alle Trainer im Pyritus-Versteck wollen kämpfen, sind aber ordentlich underlevelt. Oben angekommen besiegte ein Sternschauer-Crit das Baldorfish, dessen Trainer partout nicht nochmal mit mir kämpfen wollte, wenn ich nicht den ganzen Sch...aden nochmals durchziehe. Diesmal speicherte ich sicherheitshalber in der Höhle ab, wo auch noch Remoraid auf mich wartete. Die beiden Fische waren dank Netzball indes kein Problem und so fehlte nur noch das Quartett vom Largha-Turm. Natürlich zeigte sich Hundemon zickig und besiegte sich selbst mit einem Crypto-Rückstoß, woraufhin das ganze eine zweite Runde nach sich zog. Dank dem Levelvorteil konnte ich Intrigio sehr safe und vorsichtig herunterspielen, wodurch beide Male kein Leben verloren ging.

Nachdem ich nun alle erhältlichen Crypto-Pokémon gefangen hatte, zog es mich auf den Duellberg. Areal 9 verlief wie im Flug, doch in Areal 10 merkte ich, wie es langsam richtig brenzlig wurde, da die Trainer mittlerweile voll entwickelte Pokémon hatten und vom Level her aufholten. Ein Lektrobal jagt sich in die Luft, das Garados des Champs setzt einen DD auf und ein Skaraborn schafft es unerwartet einen Flügelschlag zu nehmen. Herzstillstand jagte Herzstillstand und am Ende war ich heilfroh, dass es nur ein einziges Leben gekostet hat: Gewaldro bekommt mit Zermalmklaue Def-Drop auf Psiana, das Sumpex überlebt die Psychokinese und crittet dann mit Hyperstrahl, was am Ende leider zu viel war.

Nächster Halt war Tartarus, was richtig easy war. Ein Gegner nach dem anderen bekam eine Klatsche serviert und selbst die ehemaligen Crypto-Admins konnten mich nicht in Bedrängnis bringen. Gegen den König Tartarus Zolan dann kam aus heiterem Himmel ein Hydropumpem-Crit von Seedraking auf Metagross, welches dieses auf 18 KP fallen lies. In der Folge musste ich natürlich Alastor heilen und ein Lichtschild aufsetzen lassen, während sich zeigte, dass die Hydropumpe ohne Screens eine Roll zum 2HKO hatte, denn sie feuerte Alastor in den gelben Bereich. Sicherheitshalber nutzte ich mein zweites Heilitem, nach dem erstmal alle Gefahr entschärft war, denn Lichtschild sei dank war die Hydropumpe - wenn sie denn trifft - nun nur noch ein 4HKO. Es sei denn, sie critted und sorgt für einen OHKO... AAAAARRRRGH! Nicht nur drei Hydropumpen hintereinander getroffen, sondern davon auch noch 2 Crits... trägt das Seedraking etwa die Scope-Linse? So musste Albus revengen und letztendlich waren 2x Feuerodem (inkl Para) und 1x Rückkehr genug, um Pottrott safe mit einem Netzball zu fangen.


Kapitel 13: Das letzte Crypto-Pokémon
Als Champ von Tartarus konnten Severus und Lilly nun stolz an die Oberfläche zurückkehren, wo ihnen schon die nächste unheilvolle Nachricht entgegenschlug: ein Doppelgänger griff arglose Passanten mit einem Crypto-Togetic an. Bei dem Level der Fee wagte ich allerdings zu bezweifeln, dass es irgendeinen Schaden anrichtete und ich fragte mich sehr, wieso die Game Designer nicht Kecleon zum Signature-Crypto von Simulanto gemacht haben. Ich durchlief vorab nochmals Areal 8 des Duellbergs ein paarmal, um Filius die Überreste zu gönnen.

In der Eröffnung standen sich mein Goto-Lead Psiana und Kapoera sowie auf der Gegenseite Togetic und Armaldo gegenüber. Letzteres schaffte es tatsächlich eine Psychic mit ein paar Pixeln KP zu nehmen, sein EQ richtete jedoch moderaten Schaden an. Derweil dogde das Togetic ein Toxin von Kingsley, um Albus 2 KP Schaden mit einem Crypto-Schlag zu machen. Ein Durchbruch sollte das Armaldo killen, weshalb Albus einen Reflektor aufsetzte. Simulanto indes nutzte eine Top-Genesung, die zwar den KO auf Armaldo verhinderte, umgekehrt aber mir die Möglichkeit gab Runde 1 zu wiederholen: Pychic killt nun safe und das Toxin trifft endlich.
Voltenso kam rein, das meinem Gespann im Lead zwar wenig entgegen zu setzen hatte, allerdings wollte ich gerne Chip oder Para auf dem durch Togetic verwirrten Psiana vermeiden. Daher wechselte ich es auf Altaria, das sich dank innerer Kraft wenig an einer Donnerwelle störte. Das EQ von Kapoera ging zielgerichtet auf das Voltenso und nahm es raus. Da Milotic das Kampffeld betrat musste Neville natürlich sofort raus und Alastor konnte den Eisstrahl abfangen, während Kingsley erneut ein Toxin misste. In der Folgerunde musste ich so langsam anfangen Bälle zu werfen und wurde wieder einmal von der Wirkung des Nestballs enttäuscht, der gerade einmal wackelte. Das Milotic versuchte einen Bodyguard aufzusetzen, an dem Kapoera gerade noch so ein Toxin vorbeimogelte und endlich das Milotic vergiftete.
Alastor musste nun endlich das Lichtschild aufsetzen, das den Schaden von Milotic sehr süß wirken lies. Derweil brach das Togetic in letzter Sekunde aus und ging am Toxin drauf... ja, auch das müssen wir nochmal machen. Hundemon kam in den Kampf und so halb aus Trotz drückte ich die Attacken, bevor mir auffiel, dass ein Flammenwurf verheerenden Schaden an Metagross anrichten würde. Das Hundemon hatte das auch erkannt, dank Lichtschild nahm mein Panzer gerade mal 2/3 der KP. Da das Togetic es in der Sterberunde offenbar geschafft hatte, Alastor zu verwirren, besorgte eine Selbstverletzung und ein Hydropumpen-Crit durch Milotic den Rest... Metagross hat offenbar eine Schwäche gegenüber Hydropumpen, wenn 4/4 treffen und 3/4 critten.
Da Kingsley derweil das Hundemon durchbrach, erschien auf der Gegnerseite Garados, vor dem ich nochmal großen Respekt hatte. Auf meiner Seite setzte ich auf Filius für Alastor und der Rochen durfte nun mit Eisstrahl den Drachen langsam herunterchippen. Dieser versuchte Kingsley herauszubrüllen, der sich indes mit einem Scanner vor einer Hydropumpe schützte. Nach dieser Aktion verstarb auch Milotic, sodass Garados allein keine Schnitte mehr hatte.

In Runde 2 ging Hundemon neben Togetic an den Start, sowie Filius statt Kingsley. Albus musste dem Knirscher entkommen und Kapoera durfte diesen auffuttern. Nach dem letzten Kampf predictete ich die Top-Genesung und wurde von einem Flammenwurf überrascht, der Kingsley stark anschwächte. Hundemon ging am Blubbstrahl zugrunde, woraufhin ein Toxin auf Togetic landete und Voltenso reinkam. Dieses durfte durch ein EQ sofort wieder gehen, nachdem Altaria einen Donnerblitz gegessen hatte. Das Milotic konnte erneut nicht wiederstehen und feuerte einen Eisstrahl auf meinen Metagross-Wechsel ab, während Kingsley es toxinisierte. Durch geschickte Wechsel tickte das Toxin weiter runter, während das Togetic brav in einem Hyperball blieb und der Gegner kaum die Angriffe gut platzieren konnte. So geschah es, dass Albus Garados rauspsychokinesierte und das Milotic dem Gift erlag. Zuletzt blieb nur Armaldo, das wenig zu melden hatte.



Fazit
Das Spiel hat mir mal wieder sehr viel Spaß gemacht und gehört nicht umsonst mit seiner Fortsetzung zu meinen Lieblings-Spinoffs. Es war interessant zum ersten Mal den Spielstil zu wechseln und nicht direkt jedes Crypto-Mon zu fangen und danach zu erlösen, was mir im Testrun insgesamt 30 Tode eingebracht hatte. Dank diesem war ich zum Beispiel vor dem Crypto-Meditie in der Pyritus-Höhle gefeit und hatte auch andere Trainer noch im Kopf. Es war auch interessant mal das LPT zu leiten, auch wenn das zweite WZ mir etwas kurz geraten ist - wahrscheinlich hatte ich da vergessen die Zeitmessung für das Entcrypto-Grinding abzuziehen.

Etwas schwer fiel mir die Balance aus neuen Pokémon und der Schwierigkeitsstufe, da ich die starken Psiana, Kapoera, Ampharos, Morlord und Libelldra schon unzählige Male hatte. Mit Mantax, Altaria und Keifel bekamen direkt drei Pokémon ein Debut, wobei es für Mantax und Keifel das Debut überhaupt in einem Playthrough-Team war und ich Altaria glaube ich nur ein einziges Mal in Rubin hatte. Psiana blieb mein Main-Pokemon für Colosseum und auch Tornupto konnte nun mit Meganie aufschließen, die ich beide bereits 3x hatte. Auf Metagross hatte ich endlich mal wieder Lust, nachdem es zuvor nur bei meinem ersten Colosseum-Run mit von der Partie sein durfte. Kapoera hingegen ist etwas in das Team reingerutscht, nachdem ich es eigentlich viel zu oft dabei hatte.

Spielzeit: 35:21
Pokémon gefangen: 48
Pokémon erlöst: 6


Einzelwertung

Albus: Ohnegleichen (1-)

Nicht umsonst ist dieses Spiel dafür verantwortlich, dass Psiana mein zweites Lieblingspokémon geworden ist. Die mächtigen Psycho-Attacken sind einfach in höchstem Maße spamable und dank den Screens supportet es darüber hinaus noch unheimlich gut. Das Breaker-Potential Psianas in diesem Game kam mir mehrmals sehr zugute und hat einige Situationen entschärft - auch wenn manche brenzlige Situationen erst dadurch entstanden, dass die Gegner mit 2% KP überlebten... Insgesamt war die offensive Power aber magisch und definitiv einem Schulleiter von Hogwarts würdig!

Pokemon Spitzname m/w Wesen Fähigkeit Level Attacken Leben
Albus .:male: kühn Synchro 70 Psychokinese Rückkehr Reflektor Schutzschild 1



Ginny: Erwartungen übertroffen (2-)

Mein definitiver Favorit unter den Johto-Startern zeigte sich zu Beginn der Reise oftmals sehr gefährdet und hatte mit Flammenrad bald auch einen eher schwächlichen Stab, während der Flammenwurf sehr auf sich warten lies. Gerade gegen die vielen Stahl-Pokémon konnte die Igeldame jedoch glänzen, da ich diese gar nicht anders gebreakt bekam - schließlich resistierten diese Albus Psychokinesen. Vor allem die Forstellkas und Scheroxe in diesem Durchgang hatten dank Ginny nichts zu melden. Im Endgame indes war sie oftmals gegen Bulky Water Pokémon keine Option für den Kampf und spielte mehr und mehr die Reservistin und Quoten-Dame.

Pokemon Spitzname m/w Wesen Fähigkeit Level Attacken Leben
Ginny .:female: ruhig Großbrand 67 Flammenwurf Sonnentag Schaufler Sternschauer 2



Filius: Erwartungen übertroffen (2+)

Das Mantax begann als bulky Watertype und mauserte sich während des Midgames zum Drachenkiller#1, wodurch sich der Eisstrahl als beste Investition des Spielstands erwies. Für den finalen Kampf bekam es noch die Überreste spendiert, weil es sich nebenher auch als beste Option gegen bulky Watertypes erwies - da fangbare Electric Types in dem Spiel wirklich enorm rar sind, hatte mein Team ohne Ampharos wirklich nichts, um Milotic, Laschoking, Garados oder Starmie offensiv zu pressuren (abgesehen von Psychokinese, die gegen die beiden Psychic-Types nunmal auch nichts tat). Der Mantarochen half durch seinen Konfustrahl zusätzlich beim Schwächen der Crypto-Pokémon, musste jedoch oftmals vor physischen Angriffen das Weite suchen.


Pokemon Spitzname m/w Wesen Fähigkeit Level Attacken Leben
Filius .:male: robust H2O-Absorber 68 Blubbstrahl Eisstrahl Flügelschlag Konfustrahl 3



Neville: Erwartungen übertroffen (2)

Altaria hat sich vor allem im Midgame als wahres Kraftpaket entpuppt und durch seinen Feuerodem oder Gesang maßgeblich das Fangen der gegnerischen Mons vorangetrieben. Zum Ende hin musste es immer mehr vor Eisstrählen aufpassen, erwies sich jedoch oftmals als solider Switchin in die typischen Elementar-Attacken Pflanze, Feuer, Wasser und Elektro. Vor allem da ich das Erdbeben auf Kingsley packen wollte, Drachen-Attacken speziell sind und Fliegen zwei Runden dauert konnte es von seinem Drachentanz selten Gebrauch machen - Ausnahmen bilden die Woingenaus, die oftmals ein +6 Fliegen in die Schnauze bekamen. Es ist insbesondere Interessant, dass genau meine beiden Mons mit Vierfachschwächen kein Leben verloren haben - erklärbar damit, dass ich sehr vorsichtig mit ihnen umgegangen bin und sie aus möglichen Stabs immer ausgewechselt hatte.

Pokemon Spitzname m/w Wesen Fähigkeit Level Attacken Leben
Neville .:male: froh Innere Kraft 67 Feuerodem Fliegen Stahlflügel Drachentanz 3



Kingsley: Ohnegleichen (1-)

Kapoera gesellte sich eher zufällig ins Team, da ich die heftige Gesteinsschwäche unbedingt ausgleichen wollte. Den Bedroher hatte ich eigentlich mit Granbull geplant gehabt, jedoch kam so ein solides und mir aus unzähligen Playthroughs bekanntes Pokémon ins Team. Am Anfang ist es enorm schwer gegen Geistpokémon zu kämpfen, da der Goto-Lead mit Psiana gewisse Schwächen gegen die unheimlichen Geister offen lies. Spätestens mit EQ und Toxin ausgestattet konnte es jedoch einen durch und durch soliden Job erfüllen. Später in den Bosskämpfen avancierte es zum wichtigsten Mon, da es mit Toxin die wirklich schwierigen Walls Laschoking und Milotic anchippte, sowie Hundemons starker offensiver Präsenz mit einem Durchbruch begegnen konnte und auch Letarking chancenlos lies.

Pokemon Spitzname m/w Wesen Fähigkeit Level Attacken Leben
Kingsley .:male: zaghaft Bedroher 69 Durchbruch Toxin Erdbeben Scanner 1



Remus: Annehmbar (3)

Keifel erwies sich als sehr schwerfällig, da es mit Blizzard einen Split-Angriff besaß der somit sein offensives Potential einschränkte und da sein Schaufler zwei Runden dauerte, was dem Gegner oftmals zu wenig Zeit lies - ich spiele Colosseum tatsächlich gerne Hyperoffensive. Mit den Screens konnte das Keifel, das eigentlich weiblich war und so wie eigentlich Luna-Altaria das falsche Geschlecht besaß, noch einiges an Support rausholen, doch war es mir offensiv lange zu passiv, weshalb es nach dem Main Game dem geplanten Metagross weichen musste.

Pokemon Spitzname m/w Wesen Fähigkeit Level Attacken Leben
Remus .:male: froh Dösigkeit 57 Schaufler Blizzard Lichtschild Schutzschild 1



Alastor: Annehmbar (3+)

Metagross hatte natürlich nicht wirklich viel Gelegenheit zu strahlen und brachte ohne HP-Coverage nur Stahl als offensiven Type ins Team. Jedoch machte es mit seinem Lichtschild einen durch und durch soliden Job und nahm viele Angriffe sorglos hin - insbesondere Neville freute sich über einen Abfänger von Eisstrählen, da Ginny nur ungern in Wasser-Pokémon reinkam. Mad-Eye indes scheint sich auch mit Wasser nicht so gut anfreunden zu können, da es direkt von drei Hydropumpen gecrittet wurde.

Pokemon Spitzname m/w Wesen Fähigkeit Level Attacken Leben
Alastor . :minus-blur: forsch Neutraltorso 68 Sternenhieb Psychokinese Schutzschild Lichtschild 1
-0
+0

Werbung

Registriere dich kostenlos und beteilige dich aktiv in diesem Forum, um diese Werbung auszublenden.

Re: Let's Play Together #9: Po...

#1325453 von Shiny Raito
03.03.2021, 21:08
Mit Colosseum weitergemacht machte ich erstmal auf dem Duellberg weiter und holte das optionale Wochenziel nach. Das lief soweit auch ganz gut, bis auf den letzten Kampf. Da hatte dann das Smogmog Lust Morlord per Abgangsbund mit in den Tod zu reißen. Das war total unnötig, weil der Kampf absolut ungefährdet und es der letzte Zug gewesen war. Zwischendurch wurden noch HPs gecheckt, also von meinen beiden neuen Teammitgliedern, die durchaus physische Coverage vertragen können. Metagross startete effektiv auf ein Pflanzenpokémon und nicht effektiv auf Vibrava. Ich dachte echt es wäre Feuer, was zwar dann speziell aber nicht schlecht wäre. Ich übersah jedoch die Gift-Resistenz bei Vibrava und als Keifel dann ebenso nicht effektiv getroffen wurde, kam die Vergewisserung, dass es mit Gift doch eher useless war. Bei Skaraborn war das schlimmer, denn das machte einfach so unfassbar wenig Damage, dass es nur speziell sein konnte und nicht effektiv auf Psycho und immun auf Unlicht, ließ keine Zweifel offen.

Weiter mit der Story ging es ins Crypto-Labor, wo gar nichts passierte und dann im Krall-Versteck, wo ebenso nichts passierte. Also nichts mit Ausnahme von ungefährdeten Kämpfen. Aber es passierte auch nach dem Abschluss des Krallstecks nichts, also musste ich erstmal recherchieren, wo es weitergeht. Drakrall hatte ich übersehen gegen den ich kämpfen musste, also holte ich das nach. Die Levelkurve ging etwas stark nach oben und als er dann noch mit Setup-Moves anfing und Hyperstrahlen flogen, wurde es tödlich. Morlord, Tornupto und Skaraborn, die fielen alle an Hyperstrahlen, die mal aufgeboostet, mal nicht waren. Ich dachte schon, dass ich den Kampf nicht schaffe, aber das blieben schlussendlich die einzigen Opfer.

Weiter ging es danach aber nicht, also ich dachte schon, aber es passierte nichts. Als ich nochmal recherchierte hieß es, dass nach dem Kampf gegen Drakrall die U-Disc auf dem Tisch liegen würde. Ich dachte ich hätte diese übersehen und bekämpfte Drakrall erneut. Dieses Mal besser auf das eingestellt was kam, verlief der Kampf dann auch besser. Dennoch wurde Tornupto sofort nachdem es mit Feuersturm gemisst hatte von Armaldos Antik-Kraft gekillt, die dann noch zusätzlich für den Omniboost sorgte. Der Rest des Teams konnte das jedoch erfolgreich abwickeln. Aber es passierte danach wieder nichts. Ich dachte dann, dass ich mit dem ersten Besiegen Drakralls die Chance auf die U-Disc vertan hatte, denn ich fand dazu auch nichts. Resetten wollte ich nicht, weil das mehrere Stunden Spielzeit resetten würde. Da fasste ich dann den Entschluss, das LPT an der Stelle abzubrechen bzw. abzuschließen.

Als ich darüber einen Tag später nachdachte, fiel mir der wahrscheinliche Grund für Drakralls fehlende Bereitschaft die Disc abzudrücken ein. Ich habe sein Panzaeron nach wie vor nicht gefangen. Beim ersten Mal in der Hauptstory wollte es nicht und beim zweiten Mal hatte ich nur einen Superball und danach halt gar keinen mehr. Die Cutscene die ich in einem Video sah, die hatte ich auch nicht gehabt, also lag es wohl daran. Das änderte jedoch nichts an meinem Entschluss das LPT für mich abzuschließen. Ein weiterer Verlauf würde entweder großes Leveln voraussetzen oder es resultiert in baldigen kompletten Toden, da Morlord, Tornupto sowie Altaria bereits auf 5 Toden hängen. Das war es mir für das was noch anstand nicht wert.

Das ist dann also mein Team zum Ende des LPTs:

Pokemon Spitzname m/w Wesen Fähigkeit Item Level Attacken Tode
.:male: Mäßig Synchro Krummlöffel 52 Psychokinese Schutzschild Lichtschild Reflektor 6
.:male: Hitzig Synchro Schattenglas 57 Biss Schutzschild Toxin Mondschein 1
Tim .:male: Zart Großbrand Holzkohle 56 Feuersturm Flammenrad Schaufler Schutzschild 5
.:male: Mild Feuchtigkeit Pudersand 55 Erdbeben Surfer Lehmschuss Schutzschild 5
Hariyumyum .:male: Zart Adrenalin 49 Kreuzhieb Überwurf Riechsalz Schutzschild 6
.:male: Robust Innere Kraft Drachenzahn 56 Fliegen Feuerodem Erdbeben Drachentanz 5
Metalgreat Locker Neutraltorso Metallmantel 56 Psychokinese Sternenhieb Kraftreserve (Gift) Schutzschild 2
Skarface .:male: Forsch Hexaplaga Schwarzgurt 55 Durchbruch Vielender Schutzschild Kraftreserve (Psycho) 2




Wie es Tradition hat, werde ich nun zu jedem meiner Wegbegleiter noch einige Worte verlieren.






½ meines Starterduos war lange Zeit fester Bestandteil des Teams. Psiana gehört sowieso zu meinen Lieblingspokémon und daher war es zweifellos im Team gesetzt. Es hat sich auch gut geschlagen und war ein offensiver Leader. Der Psystrahl und die spätere Psychokinese ließ zwar schon lange auf sich warten, aber selbst mit Konfusion hat Psiana gut ausgeteilt. Was mir daneben sehr gut gefallen hat war der Reflektor den Psiana seit Beginn an hatte und dazu die spätere Option des Lichtschilds. Das hatte definitiv einige Leben bewahrt.

Psiana starb leider zuerst im LPT und dann auch als erstes komplett. Das lag gar nicht an Psiana selbst. Es war dann einfach oft das leidtragende Pokémon in schwierigen Kämpfen und musste das quasi ausbügeln. 3 der 6 Leben fielen dann noch zum Schluss der Hauptstory und da war wenig gegen zu machen. Mit ein wenig mehr Leveln vor den wichtigen Kämpfen hätte Psiana das LPT sicherlich lebend überstanden. Es war aber auch so ein sehr wichtiger Faktor für den erfolgreichen Abschluss der Hauptstory gewesen.





Der zweite Starter war ebenso sofort gesetzt, da ich Nachtara ebenfalls mag und es sofort ein defensiv starkes Pokémon fürs Team gab. Das war es auch wirklich gewesen und das von Anfang bis Ende. Nur einen einzigen Tod musste Nachtara über sich ergehen lassen und das ist in Anbetracht wie low ich teilweise mit den Leveln war sehr respektabel. Der eine Tod kam dann im ersten Kampf gegen Jakira, wo alles gestorben war. Dort wurde es halt auch massiv durch einen Eisstrahl Freeze gehaxed. Unvergessen bleibt daneben der Kampf gegen Intrigo, den es am Ende alleine bestritten und gemeistert hatte. Es war daneben mit dem Biss ausgestattet nicht mal schwach im austeilen und hat doch öfter mal einen guten Flinch gesetzt. Für mich definitiv mein MVP des Teams, denn das war overall einfach sehr stark gewesen.




Mein erstes Teampokémon abseits der Starter war Tornupto, welches als Igelavar quasi instant gesetzt war als ich erfuhr, dass man es relativ früh im Spiel fangen kann. Es hat jedoch ein wenig gedauert, ehe es wirklich gut wurde. Gar nicht mit der Entwicklung in Tornupto, sondern mit dem Entschluss ihm dann noch Feuersturm beizubringen. Schaufler habe ich glaube ich so gut wie nie benutzt und Feuersturm war dann ein großes Upgrade zu Flammenrad. Der Move war auch treffsicher wie selten und hat massiven Damage verteilt. Das hat mir sehr gut gefallen und Tornupto war ab dem Zeitpunkt ein sehr gutes Teampokémon gewesen. Natürlich etwas begrenzt was die Coverage anging, aber aus den schlechten Matchups in dem der Feuermove nicht viel machte, musste ich eh immer rausgehen, also war das nicht so schlimm.




Ich erinnere mich ein wenig an das letzte LPT, also Gen 7, wo ich am Ende ein Morlord ins Team nahm und sehr positiv überrascht war. Eigentlich gibt es gar nicht viel womit Morlord überraschen muss, denn ich fand das in jedem Gen 2 Playthrough schon echt gut. Deshalb wurde der Beschluss es ins Team zu nehmen auch schnell von “vielleicht” zu “jo, das sieht gut aus”. Dass es direkt Surfer hat und ein späteres Erdbeben wohl noch dazukommt, machte es noch reizvoller.

Morlord war konstant gut und hatte dann in der Schlussphase seine Sternstunde, in der es zusammen mit Altaria mein Hauptduo für Kämpfe abgegeben und dort in einigen Bosskämpfen sehr gut abgeliefert hat. Mit der Zeit gab es dann zwar schon mal überraschende Pflanzen-Coverage wie z.B. der Gigasauger bei Jakiras Xatu, aber die hat es dann auch nicht sofort gekillt, wenn gerade in dem Beispiel Psianas Lichtschild lebensrettend gewesen war. Ansonsten stand es gegen vieles mit dem guten Typing defensiv sehr solide da und hat mit den STABs ordentlich und teils überraschend stark ausgeteilt.

Das einzige was sich konstant durchzog, wenn auch dann am Ende weniger relevant wurde war die falsche Fähigkeit. H2O-Absorber hätte nicht nur Morlord viel mehr gebracht, sondern meinem Team diese Wasser-Immunität gegeben, die sehr hilfreich gewesen wäre. Aber da war nichts zu drehen, weil ich da nicht dran gedacht hatte und erstmal nur alles einfing um danach zu schauen, was ich davon ins Team nehmen will. Passiert dann mal, führte aber schon zu mindestens einem Tod, nicht auf Morlord selbst aber ich erinnere mich an den ersten Tod Psianas, der resultierte, weil ich Morlord gegen Mantax auswechseln musste.

Insgesamt war Morlord aber trotz der falschen Fähigkeit, die ja sogar ein paar Mal so halb etwas gebracht hat eines meiner besten Pokémon im Team und ich hatte es sehr gern dabei gehabt.




Als ich das Makuhita als erstes fangbares Pokémon sah, hatte ich schon Lust darauf gehabt. Als bulkiges Kampfpokémon sagte es mir in Kombination mit dem Starterduo durchaus zu. Ich behielt es im Hinterkopf und packte es später dann ein.

Ich will will nicht sagen, dass es ein Fehler war, oder doch will ich. Also wollen nicht, aber ich muss es schon sagen. Hariyama war nicht so gut wie ich erhofft hatte und hat von allen Pokémon definitiv die unnötigsten Tode kassiert, die oft an schlechter Defensive und Langsamkeit lagen, denn es ist immer an irgendwelchen neutralen Treffern gestorben. Klar war es dann auch mal das übliche “2 Angriffe in einer Runde”, aber die haben andere halt besser eingesteckt. Dazu musste es erst einmal ein Hariyama werden, damit es überhaupt gefahrenlos kämpfen konnte. Die Lahmheit Hariyamas ist bekannt, aber kombiniert damit, dass es defensiv weniger gut war als bekannt oder erhofft und mit einem STAB-Angriff der mit Kreuzhieb entweder stark aber unzuverlässig und wirklich oft gemisst hatte oder mit Überwurf Prio -1 hat, war das kein Erfolgsrezept. Was mir ebenfalls sehr missfallen hat war, dass es keinen Mogelhieb erlernt hat. Das war eine der Gründe, weshalb ich es sehr gern im Team haben wollte. Gegnerische Hariyama hatten den Move schon gehabt und das war echt eine vergeudete Chance.

Alles war nicht schlecht und auch wenn andere Kampfpokémon sicherlich besser gewesen wären, so hat mir Hariyama doch in manchen Kämpfen viel gebracht. Der zweite Kampf gegen Jakira fällt mir da ein, wo es meine Rettung gegen sein Walraisa gewesen war, was andernfalls den ein oder anderen Tod gekostet hätte. Aber es war dann von meinen ursprünglichen 6 das einzige, was ich im Laufe der Zeit entbehrlich und austauschbar sah und was ich auch beim Überleben der Hauptstory ausgetauscht hätte. Schade dass es dann dort noch komplett gestorben war, fand ich es dann schon, denn ich kritisiere nur das Pokémon auf der Basis wie nützlich es war. Ich mag Hariyama ja trotzdem und vergleiche es eher mit anderen Kampfpokémon, wie dem was ich dann später reinnahm. In Gen 3 Playthroughs ist es jedenfalls deutlich besser, wenn da das Anforderungsprofil für ein Storypokémon ein definitiv anderes und niedrigeres ist.





Es gibt Wablu zu einer vernünftigen Zeit der Story zu fangen, also war das für mich bereits klar, dass ich es im Team haben will. Altaria gehört definitiv zu meinen Lieblingspokémon und wie bei Morlord kann ich wieder das Gen 7 LPT hinzuziehen aber dazu noch das Gen 3 LPT. In beiden hatte ich es gern dabei und es war dazu noch gut. Hier dachte ich mir wird es mich bestimmt ebenfalls nicht enttäuschen.

Ein wenig hat es schon gedauert ehe es dann gut und hilfreich wurde, also so ab Erlernen von Drachentanz wurde es das dann. Das ist zwar in Doppelkämpfen nicht so krass stark wie in einzelnen, aber dennoch sehr gut. Fliegen finde ich als STAB-Move in Doppelkämpfen dazu echt nice, weil man doch mal einigen doppelten Attacken ausweichen kann. Mit Erdbeben dazu bekam es dann das Moveset aus Smaragd mit Ausnahme der Drachenklaue. Der Feuerodem war als Ersatz aber doch häufig nützlicher als gedacht, vor allem dann beim Fangen der legendären Pokémon.

Mit Morlord bildete Altaria mein bestes Duo, weil sie sich mit Erdbeben, Surfer und Erdbeben gut ergänzten. Das war in der Phase in der es an die schwersten Kämpfe der Story ging schon ein Erfolgsrezept. Altaria hat auf jeden Fall wieder das gehalten, was ich mir erhofft habe und war eines meiner besten Pokémon im Team.





Wenn es mein Lieblingspokémon zu fangen gibt, dann ist es immer eine Option. Nicht unbedingt gesetzt, aber nahe dran. Ich meine im vorletzten Kampf der Hauptstory bringt es natürlich nicht ganz so viel, aber mit der Fortsetzung nach der Story und dem Austausch Hariyamas ob tot oder lebendig, war es dann safe eingeplant. In der Original Gen hatte ich Metagross auch nie genutzt, also halt außer außerhalb der Story eben, denn in der Story ist es halt nicht möglich. Von daher hatte es mich nochmal mehr gereizt.

Natürlich war Metagross sofort gut und auf Anhieb eines meiner wenn nicht sogar mein bestes Pokémon. Pseudo-Legi-Stats und ein direkt hohes Level schaffen da halt Abhilfe. Der fehlende Split in physisch und speziell, der war nicht so schlimm, also auch mit der speziellen Psychokinese konnte viel angestellt werden und bei Metagross hätte der Split in der Gen ohne Zen Headbutt eh nicht geholfen. Mit Erlernen von Sternenhieb wurde es dann nochmal besser, wenn ich die coole Animation von Metallklaue schon auf Anhieb vermisst hatte. Hätte ich die Nachstory komplett abgeschlossen, bin ich mir relativ sicher, dass Metagross in der Phase der Carrier gewesen wäre. Die Chance wird es sicherlich irgendwann nochmal haben.




Der Ersatz von Hariyama wurde dann Skaraborn, weil ein Kampfpokémon doch ganz nett im Team zu haben war. Skaraborn zeigte schnell, dass es ein klares Upgrade war. Boden-Resistenz nimmt man gegen eine VIelzahl von Erdbeben gerne mit und ja die doppelte Flugschwäche war teils schon nervig, aber dafür gab es auf der anderen Seite mit Vielender einen zweiten STAB. Dazu gefällt mir Durchbruch als zuverlässiger Kampfmove besser als Kreuzhieb. Also da war einfach das Gesamtpaket deutlich besser und offensiv wie defensiv, weshalb ich dann ein wenig kritischer mit Hariyama geworden bin. Klar ist aber, dass es Skaraborn ziemlich spät in der Story gab und Hariyama von Anfang an. Den direkten Vergleich kann man da also nicht ziehen, aber es war halt einfach ein klares Upgrade nach der Story mit Skaraborn im Team. Also das war definitiv eine gute Entscheidung und es wäre im Verlauf der Nachstory sicherlich noch ein festerer Bestandteil des Teams geworden.







Colosseum hat mir Spaß gemacht, wenn meine Motivation zugegebenermaßen nicht immer so hoch war zu spielen, was am Ende wohl auch mit zum vorzeitigen Abbruch geführt hat. Das lag aber nicht am Game, denn das hat mir gut gefallen. Ich denke auch, dass ich es irgendwann nochmal von vorne und dann komplett durchspielen werde. Ich mag die LPT-Regeln zwar schon, aber bei einem Game was man überhaupt nicht kennt, fand ich die teilweise schon einschränkend, was nicht an der Art der Regeln sondern einfach weil es Regeln waren lag. Bei den normalen Games sind die Regeln eben eine Art von Challenge und so wie ich Colosseum wahrgenommen habe, bietet das Spiel für sich schon genug Challenge, die man nicht groß noch hochsetzen muss. Also ich denke ich hätte das Game lieber einmal komplett ohne Einschränkungen und Zeitvorgaben gespielt, so wie ich es dann später nochmal vorhabe.

Das LPT hat mir alles in allem ebenfalls Spaß gemacht und Kritik daran habe ich keine, es ist nur meine Meinung zu bestimmten Dingen gewesen, wie ich sie wahrgenommen habe. Der Abbruch lag dann auch eher daran, dass die Nachstory eine Art Bonus war für die ich dann nochmal intensiv hätte leveln müssen. Das war es mir mit der allgemeinen Stimmung das Game dann noch “in die Länge zu ziehen” nicht wert gewesen. Colosseum sowie die Fortsetzung werde ich sicherlich nochmal oder zum ersten Mal spielen, denn das war ein guter erster Kontakt zu dieser Spielreihe. Ein paar Dinge im Game haben mich zwar schon gestört, aber die lagen meist daran, dass ich mich mit dem Game nicht auskannte und wusste wo es nun genau weitergeht oder was mich noch wo erwartet. Das Konzept mit den Doppelkämpfen und der Story drumherum mit den Crypto-Pokémon das fand ich gut. Kosma fand ich jedoch sehr nervig, vor allem wenn man sich umgedreht hat und sie nicht aus dem Weg gegangen und einen blockiert hat. Aber gut, darüber will ich nicht meckern, es ist halt auch ein relativ altes Game, wo manches einfach nicht so ausgereift ist wie zu aktueller Zeit und dafür fand ich es wirklich gut.

Danke an Soem für die tadellose Leitung des LPTs. Hat Spaß gemacht :)
-0
+0

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast