Wettbewerbe, Aktionen und andere Community-Spiele.

Let's Play Together #10: HGSS ...

#1325603 von Shiny Raito
02.04.2021, 13:16
Let's Play Together #10 - Heartgold & Soulsilver - Randomizer



Hier erfährst du alles zum laufenden Let's Play Together Projekt.


Aktuelles Wochenziel (bis 08.05. 17 Uhr)


Johto only: Besiegen des Champs / Abschluss der Hauptstory
Kanto inklusive: Erlangen von 2 Kanto-Arenaorden

Das LPT kann mit dem Abschluss der Hauptstory abgeschlossen werden. Die Reise nach Kanto ist optional und dort kann noch alles im Rahmen des LPTs gemacht werden.



Wochenbeiträge




Regeln



Es gibt jede Woche ein Wochenziel bis zu dem gespielt werden soll. Jedes neue Wochenziel wird am Samstag 18:00 Uhr bekanntgegeben. Über das Wochenziel hinaus kann auch gespielt werden, jedoch sollte dies soweit wie möglich vermieden werden. Ein Berichten über die Fortschritte über das Wochenziel hinaus darf nicht stattfinden. Über alles andere davor kann und soll gerne berichtet und gesprochen werden. Dafür kann sowohl der mit Start des LPTs eröffnete Threat für die Berichte oder der LPT-Channel auf Discord genutzt werden. Es ist keine Pflicht für die Teilnahme des LPTs Berichte zu schreiben, jedoch ist eine zeitnahe Bekanntgabe des aktuellen Standes mit den Statistiken wünschenswert. Wie jeder das machen möchte, bleibt jedem selber überlassen.

Bitte achtet bei euren Berichten darauf unterhalb des Beitrag einmal die neu gefangenen Pokémon und die erlittenen Tode zu erwähnen. Gerne könnt ihr hierfür auch die Vorlage aus dem Startbeitrag kopieren und ausfüllen. Das vereinfacht sehr das Übertragen. Wenn nicht aktiv im Thread berichtet werden möchte, so erbitte ich eine Berichterstattung per PN oder DM an mich mit den jeweils aktuellen Ständen zu den Wochenzielen. Was ihr an Daten in euren Berichten aufführen wollt, ist euch überlassen. Im Startbeitrag werde ich das meiste übernehmen.


Als Vorlage für die Tabellen können folgende genutzt werden:

LPT-Standardübersicht:
Code: Alles auswählen[tabelle]
  [row=h]
    [cell][/cell]
    [cell][center]1[/center][/cell]
    [cell][center]2[/center][/cell]
    [cell][center]3[/center][/cell]
    [cell][center]4[/center][/cell]
    [cell][center]5[/center][/cell]
    [cell][center]6[/center][/cell]
    [cell][center]7[/center][/cell]
    [cell][center]8[/center][/cell]
    [cell][center]9[/center][/cell]
  [/row]
  [zeile=1]
    [zelle][b]Pokemon[/b][/zelle]
    [zelle][center][icon]Icognito-Fr[/icon][/center][/zelle]
    [zelle][center][icon]Icognito-Fr[/icon][/center][/zelle]
    [zelle][center][icon]Icognito-Fr[/icon][/center][/zelle]
    [zelle][center][icon]Icognito-Fr[/icon][/center][/zelle]
    [zelle][center][icon]Icognito-Fr[/icon][/center][/zelle]
    [zelle][center][icon]Icognito-Fr[/icon][/center][/zelle]
    [zelle][center][icon]Icognito-Fr[/icon][/center][/zelle]
    [zelle][center][icon]Icognito-Fr[/icon][/center][/zelle]
    [zelle][center][icon]Icognito-Fr[/icon][/center][/zelle]
  [/zeile]
  [zeile=2]
    [zelle][b]Geschlecht[/b][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
  [/zeile]
  [zeile=1]
    [zelle][b]Spitzname[/b][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
  [/zeile]
  [zeile=2]
    [zelle][b]Wesen[/b][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
  [/zeile]
  [zeile=1]
    [zelle][b]Level[/b][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
  [/zeile]
  [zeile=2]
    [zelle][b]Tode[/b][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
    [zelle][center][/center][/zelle]
  [/zeile]
[/tabelle]


Übersicht mit Attacken und Fähigkeiten
Code: Alles auswählen[tabelle]
  [row=h]
    [cell]Pokemon[/cell]
    [cell]Spitzname[/cell]
    [cell]f/m[/cell]
    [cell]Wesen[/cell]
    [cell]Fähigkeit[/cell]
    [cell]Level[/cell]
    [cell-colspan=4]Moves[/cell-colspan]
    [cell]Tode[/cell]
  [/row]
  [zeile=1]
    [zelle][icon]Icognito-Fr[/icon][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
[zelle][/zelle]
  [/zeile]
  [zeile=2]
    [zelle][icon]Icognito-Fr[/icon][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
[zelle][/zelle]
  [/zeile]
  [zeile=1]
    [zelle][icon]Icognito-Fr[/icon][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
  [/zeile]
  [zeile=2]
    [zelle][icon]Icognito-Fr[/icon][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
  [/zeile]
  [zeile=1]
    [zelle][icon]Icognito-Fr[/icon][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
  [/zeile]
  [zeile=2]
    [zelle][icon]Icognito-Fr[/icon][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
  [/zeile]
  [zeile=1]
    [zelle][icon]Icognito-Fr[/icon][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
  [/zeile]
  [zeile=2]
    [zelle][icon]Icognito-Fr[/icon][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
  [/zeile]
  [zeile=1]
    [zelle][icon]Icognito-Fr[/icon][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
    [zelle][/zelle]
  [/zeile]
  [/tabelle]



Beim Schreiben im #lpt-Channel auf Discord ist darauf zu achten, dass keine Dinge ohne Spoiler verraten werden, die andere Teilnehmer noch nicht wissen. Jeder möchte das Spiel selbst erleben und nicht gespoilert werden. Für solche Dinger bitte die Spoiler-Funktion nutzen, also Infos wie wilde Pokémon, Items, Arenaleiter und sonstiges in || (Text) || setzen.



Es gibt 3 Schwierigkeiten in denen gespielt werden kann:

  • Leicht: Jedes aktive Pokémon im Team besitzt 3 Leben. Items dürfen uneingeschränkt genutzt werden.
  • Mittel: Jedes aktive Pokémon im Team besitzt 2 Leben. Weiterhin ist die Benutzung auf Items pro Kampf auf maximal 5 beschränkt.
  • Schwer: Jedes aktive Pokémon im Team besitzt 1 Leben. Weiterhin ist die Benutzung auf Items pro Kampf auf maximal 3 beschränkt.


Für alle Schwierigkeitsstufen gelten zusätzlich folgende Regeln und Erläuterungen:


  • vor jeder Arena darf nur ein Pokémon als aktives Mitglied ins Team aufgenommen werden. Dabei ist jedem selbst überlassen, ob er das erstgefangene Pokémon nimmt oder ein anderes. Sobald das Pokémon aktiv an Trainer-Kämpfen teilnimmt, zählt es als Mitglied des Teams.
  • Eine Ausnahme von dieser Regel bildet der Starter zu Beginn der Reise. Dieser zählt als zusätzliches Pokémon und kann entweder ins Team aufgenommen, oder nach der ersten Möglichkeit des Austauschens gegen ein zusätzliches Teampokémon, den Ersatz-Starter, ausgetauscht werden. Dieser Austausch muss jedoch spätestens vor der 1. Arena und so schnell wie das gewünschte Pokémon ins Team integrierbar ist erfolgen.
  • Jeder Teilnehmer hat bis zum Abschluss der Hauptstory (Pokéliga) 9 Pokémon zur Verfügung (den Starter bzw. den Ersatz-Starter + 1 Pokémon vor jeder der 8 Arenen. Die Encounter vor jeder Arena verfallen nicht und man kann diese jederzeit auslassen und später nachholen.
  • für VMs dürfen auch Pokémon genutzt werden, die keine aktiven Teammitglieder sind. Diese dürfen jedoch nicht in Kämpfen eingesetzt werden.
  • Legendäre Pokémon dürfen ins Team integriert werden, jedoch erst mit Erhalt des Meisterballs im Spiel / Erhalt des achten Ordens und das Coverlegi bzw. der Ersatz von diesem erst nach der Hauptstory. Zusätzlich zählen legendäre Pokémon als 2 Team-Slots und es darf nur maximal nur eines ins Team genommen werden.
  • Nach Abschluss der Hauptstory gibt es noch 2 zusätzliche Teamslots.
  • Jedes Pokémon hat eine bestimmte Anzahl an Leben, die sich nach der gewählten Schwierigkeit richtet. Wird ein Pokémon besiegt, so verliert es ein Leben. Hat es keine mehr, so muss es entweder auf eine separate Box im PC gelegt oder freigelassen werden. Im Playthrough darf dieses dann nicht mehr genutzt werden.
  • Tode die durch die Attacken Geofissur, Eiseskälte, Hornbohrer, Guillotine und Drachenwut erzeugt werden, werden nicht gezählt.
  • zufällig encounterte Shiny Pokémon zählen als zusätzliche Teampokémon und können uneingeschränkt als Bonuspokémon ins Team aufgenommen werden. Von dieser Regel ist das rote Garados bzw. das Pokémon, welches dieses ersetzt befreit. Dieses gilt als ganz normales Teampokémon, sollte man dieses integrieren wollen.
  • Die Veränderung der Schwierigkeit sind nur von 'Schwer' auf 'Mittel' und von 'Mittel' auf 'Leicht' möglich. Alle Pokémon die besiegt worden sind, werden in einem solche Falle trotz Erhöhung der Leben nicht 'wiederbelebt'. Alle anderen Teammitglieder erhalten dann jeweils ein zusätzliches Leben.
  • Der Kampfstil steht während des Playthroughs auf "Nicht Wechseln" bzw. "Folge"
  • Das LPT kann mit Beendigung der Hauptstory (Besiegen des Champs) erfolgreich abgeschlossen oder für den Bonuspart nach der Story fortgesetzt werden. Für beide Fälle wird es nach Abschluss des LPTs eine Hall of Fame geben, in dem alle erfolgreichen Teilnehmer verewigt werden.


Hinweise zum Randomizer


Es gibt 2 verschiedene Editionen, die unter sich gleich gerandomized sind. Das bedeutet, dass jede Edition Heartgold dieselben Starter, Encounter pro Route, Arenaleiter und Items hat, sich jedoch zu Soulsilver unterscheidet. Arenen sind so gerandomized, dass sich die dortigen Pokémon immer einen Typen teilen. Der Austausch der einzelnen Pokémon erfolgt nach vergleichbaren Basiswerten, wodurch es keine zu krassen Stärke-Unterschiede der Pokémon gibt. Auf jeder freien Route gibt es Encounter zu verschiedenen Tageszeiten. Diese sind für jede Tageszeit selbst gerandomized, was bedeutet, dass es zu verschiedenen Tageszeiten auch verschiedene Pokémon pro Route gibt. Es lohnt sich also vergangene Routen nochmal abzuwandern.

Bei den Pokémon mit Tauschentwicklungen oder gewissen nicht möglichen Bedingungen gibt es Besonderheiten, die eine Entwicklung ermöglichen:

Removing Trade Evolitions:
Made Poliwhirl evolve into Politoed by leveling up holding King’s Rock
Made Kadabra evolve into Alakazam at level 37
Made Machoke evolve into Machamp at level 37
Made Graveler evolve into Golem at level 37
Made Slowpoke evolve into Slowking using a Water Stone
Made Magneton evolve into Magnezone at level 40
Made Haunter evolve into Gengar at level 37
Made Onix evolve into Steelix by leveling up holding Metal Coat
Made Rhydon evolve into Rhyperior by leveling up holding Protector
Made Seadra evolve into Kingdra by leveling up holding Dragon Scale
Made Scyther evolve into Scizor by leveling up holding Metal Coat
Made Electabuzz evolve into Electivire by leveling up holding Electirizer
Made Magmar evolve into Magmortar by leveling up holding Magmarizer
Made Eevee evolve into Leafeon using a Leaf Stone
Made Eevee evolve into Glaceon using a Dawn Stone
Made Porygon evolve into Porygon2 by leveling up holding Up-Grade
Made Porygon2 evolve into Porygon-Z by leveling up holding Dubious Disc
Made Nosepass evolve into Probopass at level 40
Made Feebas evolve into Milotic at level 35
Made Dusclops evolve into Dusknoir by leveling up holding Reaper Cloth
Made Clamperl evolve into Huntail by leveling up holding DeepSeaTooth
Made Clamperl evolve into Gorebyss by leveling up holding DeepSeaScale

Für die benötigten Items für die jeweiligen Entwicklungen gibt es jedoch keine Gewährleistung, dass man diese während des Playthroughs findet.


Teilnehmer



Anomaly
Edition: Heartgold
Schwierigkeit: Schwer
Starter:

Pokemon Spitzname f/m Wesen Fähigkeit Level Moves Tode
Sloth m +SAtk, -Spd Overgrow 37 Razor Leaf Sleep Powder Sludge Bomb Leech Seed -
Wrath m +Def, -Atk Sniper 36 Ice Beam Surf Twister SmokeScreen -
Envy f +SDef, -Atk Synchronize 36 Protect Psychic Calm Mind Thunderbolt -
Pride m +Atk, -Def Inner Focus 35 Endure Swords Dance Force Palm Reversal -
Lust f +Atk, -SAtk Synchronize 28 Quick Attack Toxic Substitute Sand-Attack -


2. Spielstand

Edition: Soulsilver
Schwierigkeit: Schwer
Starter:

Pokemon Spitzname f/m Wesen Fähigkeit Level Moves Tode
Oli Sykes m +Spd / -SAtk Serene Grace 55 Screech Headbutt Glare Roost -
White-Gluz f +SDef / -Spd Pressure 53 Toxic Attack Order Heal Order Power Gem -
Puciato m +SAtk / -SDef Pressure 53 Ominous Wind Nasty Plot Hypnosis Dark Pulse -
Loz Taylor m +Atk / -SDef Vital Spirit 54 Substitute Ice Beam Focus Punch Fly -
S. Den Adel f + / - Suction Cups 53 Surf Ice Beam Sludge Bomb Flamethrower -
R. Radke n +Spd / -Def Levitate 53 Flash Earth Power Ancient Power Psychic -


Tode: 2
  • (Worsnop das Panpyro)
  • (Sam Carter das Snobilikat)



Chewbacca
Edition: Heartgold
Schwierigkeit: Mittel
Starter:

Pokemon Spitzname f/m Wesen Fähigkeit Level Moves Tode
Pingui . :male: Frech Sturzbach 28 Schnabel Surfer Metallklaue Pfund 1
Nidorina . :female: Lasch Giftdorn 20 Giftstachel Zerschneider Rutenschlag Doppelkick 2
Champignon . :male: Locker Aufheber 32 Kraftwelle Kopfnuss Stachelspore Egelsamen 1
Bugsy . :female: Kauzig Schwebe 32 Fliegen Sandwirbel Finte Sandgrab 1
Riolu . :male: Sanft Felsenfest 15 Ausdauer Konter Kraftwelle Offenlegung 0
Puppance - Mäßig Schwebe 27 Lehmschelle Psystrahl Felsgrab Antik-Kraft 1
GreenNinja .:female: Lasch Chlorophyll 35 Finte Wirbelwind Ränkeschmied Rasierblatt 1
Sealeo .:female: Mild Speckschicht 34 Bodyslam Surfer Aurorastrahl Frostbeule 0



Donnerkralle
Edition: Heartgold
Schwierigkeit: Mittel
Starter:


Pokemon Spitzname f/m Wesen Fähigkeit Level Moves Tode
Kaiser . :male: Ruhig Sturzbach 30 Zerschneider Schnabel Surfer Zertrümmerer 1
Neji . :male: Robust Synchro 20 Lucky Chant Konfusion Doppelteam Teleport 2
Altair . :male: Robust Schwebe 31 Fliegen Kehrtwende Finte Sandgraben 0
Leon . :male: Hart Großbrand 23 Energiefokus Schnabel Doppelkick Glut 1
The King . :male: Naiv Rivalität 30 Giftstachel Schnabel Horn Attack Doppelkick 1
Qliphort Locker Neutralso 31 Bodycheck Metallklaue Konfusion Finte 0



Gockel
Edition: Soulsilver
Schwierigkeit: Mittel
Starter:

Pokemon Spitzname f/m Wesen Fähigkeit Level Moves Tode
:male: Ernst Großbrand 46 Doppelkick Zerschneider Zertrümmerer Feuerfeger 1
- Zart Neutraltorso 46 Stärke Patronenhieb Metallklaue Psychokinese 0
:female: Scheu Wassertempo 44 Surfer Gigasauger Kaskade Whirlpool 1
:female: Hitzig Schneemantel 43 Eisstrahl Spukball Eissplitter Blitz 0
:male: Froh Sandsturm 46 Knirscher Sandsturm Fuchtler Steinhagel 0
:male: Froh Konzentrator 43 Kehrtwende Fliegen Aero-Ass Giftzahn 0



KleinKokuna
Edition: Heartgold
Schwierigkeit: Mittel
Starter:

Pokemon Spitzname f/m Wesen Fähigkeit Level Moves Tode
Leif .:male: Sacht Achtlos 45 Kopfnuss Zertrümmerer Turmkick Feuerfeger 0
Satori .:female: Mäßig Synchro 45 Fliegen Nachtnebel Sondersensor Silberhauch 1
Mokou .:female: Ernst Pulverrauch 45 Flammenwurf Stärke Schutzschild Steinkante 1
Yuuka .:female: Forsch Schwebe 32 Finte Zerschneider Rankenhieb Horter 2
Meiling .:female: Frech Sandschleier 45 Schwerttanz Schaufler Feuerzahn Drachenklaue 1
Suwako .:female: H2O-Absorber Mäßig 45 Eisstrahl Kaskade Fokusstoß Surfer 0
Kaguya .:female: Magieschild Locker 45 Feuersturm Eisstrahl Donner Mondschein 0



Kommuntoffel
Edition: Heartgold
Schwierigkeit: Mittel
Starter:

Pokemon Spitzname f/m Wesen Fähigkeit Level Moves Tode
Gen4Bestie m Mild Sturzbach 42 Zerschneider Surfer Kaskade Whirlpool 0
Kiesel m Hart Robustheit 41 Felswurf Einigler Erdbeben Zertrümmerer 0
Maya f Forsch Erzwinger 42 Heilbefehl Toxin Schlagbefehl Juwelenkraft 0
Shaun f Mäßig Statik 41 Stärke Ladevorgang Ladungsstoß Donnerwelle 0
Affeuer m Sacht Großbrand 40 Tempohieb Nahkampf Flammenrad Verhöhner 0
Among Us? m Forsch Sporenwirt 37 Stärke Himmelhieb Tempohieb Egelsamen 0
Tank no 20 m Naiv Erzwinger 23 Erstauner Konfusstrahl Schattenstoß Scharfblick 0



Mizanin
Edition: Heartgold
Schwierigkeit: Mittel
Starter:

Pokemon f/m Wesen Fähigkeit Level Moves Tode
.:male:. zart Notdünger 40 Blättertanz Schlafpuder Egelsamen Rasierblatt 0
.:male:. zaghaft Sturmsog 41 Bodyslam Schlammbombe Surfer Eisstrahl 0
.:male:. pfiffig Synchro 40 Fliegen Kehrtwende Sondersensor Konfusstrahl 0
.:female:. mässig Flammkörper 41 Gähner Flammensturm Flammenwurf Antik-Kraft 0
.:female:. robust Frühwecker 40 Wutanfall Mogelhieb Stärke Knirscher 0
.:male:. zart Schwebe 42 Donnerblitz Spukball Konfusstrahl Tiefschlag 1



Moschuss
Edition: Soulsilver
Schwierigkeit: Schwer
Starter:

Pokemon Spitzname f/m Wesen Fähigkeit Level Moves Item
MoveMouse m Brave Overgrow 32 Magical Leaf Headbutt Razor Leaf Strength Rose Incense
BringButtr f Rash Huge Power 33 Headbutt Rollout Rock Smash Surf Choice Band
LookLeek m Modest CompoundEyes 30 Gust Extrasensory Silver Wind Psybeam Choice Specs
BuffrdBUZZ f Brave Keen Eye 30 Slash Cut Poison Jab Aerial Ace Choice Band
GtGudGhost - Naive Sturdy 30 Magnet Bomb Flash ThunderShock Thunderbolt Magnet
SweetStart f Hasty Snow Cloak 31 Wake-Up Slap Ice Beam Shadow Ball Thunderbolt Expert Belt



Shiny Raito

1. Spielstand

Edition: Soulsilver
Schwierigkeit: Mittel
Starter:

Pokemon Spitzname f/m Wesen Fähigkeit Level Item Moves Tode
Tois'R us .:male: Calm (Still) Sturzbach 27 Surfer Biss Rutenschlag Kopfnuss 0
Lia .:female: Mild Fährte 30 Konfusion Zauberblatt Doppelteam Gedankengut 2
Metabyte Docile (Sanft) Neutraltorso 43 Wahlband Patronenhieb Metallklaue Psychokinese Druchbruch 0
NicNac .:female: Impish (Pfiffig) Sandschleier 42 Wahlband Drachenklaue Drachenwut Schaufler Stärke 1
Raptor .:male: Adamant (Hart) Bedroher 42 Seidenschal Rückkehr Fliegen Nahkampf Kehrtwende 0
Drake .:male: Calm (Still) Superschütze 42 Wahlglas Surfer Drachenpuls Hydropumpe Agilität 0
Capri .:male: Impish (Pfiffig) Aufheber 40 Seegesang Kraftwelle Tempohieb Egelsamen Stachelspore 1
Volvic .:male: Careful (Sacht) Starthilfe 42 Magnet Donnerschlag Ladungsstoß Fußkick Blitz 0
Jiggles .:male: Mild Charmebolzen 12 Pfund Gesang Einigler Blitz 1



2. Spielstand
Edition: Heartgold
Schwierigkeit: Mittel
Starter:


Pokemon Spitzname f/m Wesen Fähigkeit Level Item Moves Tode
Nappo .:male: Relaxed (Locker) Sturzbach 42 Überreste Surfer Lichtkanone Kopfnuss Wasserdüse 0
Selencia .:female: Docile (Sanft) Bedroher 43 Drachentafel Drachenklaue Fliegen Zen-Kopfstoß Feuersturm 1
Roxyquak .:female: Sassy (Forsch) Dry Skin 42 Giftschleim Fokusstoß Tiefschlag Gifthieb Ränkeschmied 1
Mon Cheri .:male: Bold (Kühn) Chlorophyll 24 Zauberblatt Egelsamen Schutzschild Sonnentag 2
Alakasash .:female: Hardy (Robust) Konzentrator 36 Psystrahl Konfusion Schockwelle Teleport 2
Caty .:female: Adamant (Hart) Charmebolzen 42 Seidenschal Stärke Mogelhieb Gigastoß Eisenschweif 0
Geralt .:male: Timid (Scheu) Notdünger 41 Wundersaat Strauchler Laubklinge Fokusstoß Kraftreserve (Geist) 0
Zwiffer .:male: Adamant (Hart) Erzwinger 42 Überreste Schattenstoß Irrlicht Konfusstrahl Schutzschild 0






Soemwriter
Edition: Soulsilver
Schwierigkeit: Mittel
Starter:

Pokemon Spitzname f/m Wesen Fähigkeit Level Moves Leben
Garfiel .:male: pfiffig Großbrand Lvl 41 Tempohieb Flammenrad Stärke Nahkampf 1
Emilia .:female: mild Fährte Lvl 41 Psychokinese Donnerblitz Zauberblatt Gedankengut 2
Wilhelm .:male: froh Sandschleier Lvl 41 Drachenklaue Schaufler Schlitzer Schwerttanz 1
Rem .:female: locker Speckschicht Lvl 41 Aurorastrahl Eissplitter Kopfnuss Surfer 2
Echidna .:female: hitzig Entlastung Lvl 42 Fliegen Donnerblitz Unheilböen Horter 2
Ram .:female: hart Kampfpanzer Lvl 41 Giftzahn Käferbiss Akkupressur Eiszahn 1






Viel Spaß beim Projekt :)
-0
+1

Werbung

Registriere dich kostenlos und beteilige dich aktiv in diesem Forum, um diese Werbung auszublenden.

Re: Let's Play Together #10: H...

#1325607 von Anomaly
03.04.2021, 09:29
Meine Damen und Herren, hiermit veröffentliche ich meinen ersten Bericht zu meinem ersten Let's Play Together.

Inhaltsverzeichnis



Ich fange an mit den Sachen, die mich seit Anfang an verfolgen.

  • Farbeagle
  • Wesen, die die Initiative verringern
  • Pokémon mit Wegsperre und Ausweglos
  • Youngster Joeys Anrufe


Grundsätzlich mache ich es mir zur Regel, wenn ich eine Nuzlocke spiele, dass ich Pokémon, die eine vierfache Schwäche aufweisen, wie zum Beispiel Glurak, möglichst nicht verwende. Darüberhinaus kann ich Plinfa nichts abgewinnen. Meine Starterwahl fiel daher auf Bisasam. Unterbewertet, zu wenig geliebt, klar hinter Glumanda und Schiggy bei der Wahl des beliebtesten Starters der ersten Generation. Bisasam ist ausdauernd, hat leicht auffangbare Schwächen und mit Egelsamen und Giftpuder ein tolles, universelles Arsenal, das fast jedes Pokémon, das nicht vom Typ Pflanze/Gift ist, nach einiger Zeit in die Knie zwingen kann.

(M)
@ no item | Nickname: Sloth
Trait: Overgrow
Quiet Nature (+SAtk, -Spd)
- Tackle
- Growl

So ein solides Pokémon. Gemeinsam haben wir die Farbeagle Plage auf diversen Routen eingedämmt. Wie bereits erwähnt, ich schätze Bisasam sehr für die Egelsamen + Giftpuder/Schlafpuder Combo und dem ohnehin schon guten Bulk. Dem Strategen in mir ist das Wesen ein gehöriger Dorn im Auge. Aber ich konnte einfach kein Wesen bekommen, das Bisasams Initiative in Ruhe gelassen hat. Ich hoffe, die Energyball und Sludgebomb TMs existieren noch da, wo sie sonst sind. Dann kann Bisaflor irgendwann ein echtes Monster werden. Feuer-, Flug- und Psychopokémon hielten sich anfangs glücklicherweise echt in Grenzen.

Ich startete also mein Abenteuer mit Sloth, meinem langsamen Bisasam, benannt nach der Todsünde Acedia (Faulheit). Wir überstanden Route 29, Route 30 und den Rivalenkampf gegen den rothaarigen MSchuss ohne weitere Probleme. Auch Route 31 war keine Hürde und in kürzester Zeit erreichten wir Viola City. Auf dem Weg sah ich einige spannende Pokémon, die ich am liebsten alle in mein Team aufgenommen hätte. Mein Herz ging auf, als ich Trasla sah. Ich habe diesen inneren Tick, der mir sagt, dass Trasla weiblich sein muss, wenn es mal ein Guardevoir werden soll. Es ist ein Fluch und dieser rein kosmetische Umstand ohne weitere Folgen hat meine Suche nach dem "perfekten" Trasla sehr erschwert.

Was ein perfektes Trasla ist? Da gibt es eine simple Checkliste.

  • weiblich, falls Guardevoir geplant
  • ein Wesen, das den Angriff verringert
  • oder zumindest ein Wesen, das nicht die Initiative verringert
  • ein Wesen, das möglichst den Spezialangriff, alternativ die Verteidigung erhöht
  • als Fähigkeit Synchro und nicht Fährte

Ich fand einige Trasla. Ich fing auch einige Trasla. Insgesamt waren es über 20 Trasla, von denen fast 80% ein Wesen hatten, das die Initiative verringert. Ich fand ein männliches Trasla mit einem + Initiative Wesen, welches dazu den Spezialangriff verringert mit der Fähigkeit Fährte. Es wäre ein perfektes Galagladi! Aber ich wollte es nicht... Also suchte ich weiter.

Und weiter...

und weiter...

Bis ich aufgab.

Ich entschied mich dazu, das Projekt Trasla erstmal zur Seite zu legen. Das war zu frustrierend. Außerdem gab es noch so viele andere Optionen, die interessant für das Team waren. Ich fing unter anderem Hoot-Hoot, Schneppke, Karpador, Nidoran (w), Pummeluff, Piepi und Shuppet. Dazu ließe ich vier Eier schlüpfen, die mir ein Natu, Piondragi, Meditie und Schalellos bescherten. Doch irgendetwas fehlte. Irgendetwas war mir an den gefangenen Pokémon nicht gut genug. Am Ende hat es ein anderes Pokémon ins Team geschafft.

(M)
@ Dragon Scale | Nickname: Wrath
Trait: Sniper
Bold Nature (+Def, -Atk)
- Bubble

Damit habe ich selbst nicht gerechnet. Es ist Seeper geworden. Dabei macht es total Sinn. Seeper fängt mit seinem Wassertypen Feuerpokémon ab. Darüberhinaus wird es relativ früh die Attacke Surfer bekommen. Noch früher wird die Attacke Eisstrahl kommen, die damit Flugpokémon und das ein oder andere Pflanzenpokémon, das resistent gegen Egelsamen ist, abdecken kann. Wrath, benannt nach der Todsünde Ira (Zorn), ist das erste und einzige Seeper, das ich gefangen habe. Es war auf Level 2, beherrschte nur die Attacke Blubber und schlief anfangs eine lange Zeit in seinem Pokéball, ohne einen großen Impact zu haben. Wieso ich mich auf emotionaler Ebene für Seeper entschieden habe? Es schien wie Schicksal. Ich mühe mir einen ab, das perfekte Trasla zu finden, gehe in ein völlig anderes Gebiet, fange rein zufällig dieses Seeper, welches ich eigentlich gar nicht registriert habe, schaue es mir an und es ist so nah an Perfektion.

Factcheck: Was macht dieses Seeper fast perfekt?

  • ein Wesen, das den Angriff verringert
  • Fähigkeit Sniper
  • es trägt sein Evolutionsitem
  • in "normalen" Spielen gibt es kaum Möglichkeiten, um es zu nutzen

Und das alles beim ersten Seeper. Man mag es kaum glauben.

Also trainierte ich Wrath in der Dunkelhöhle. Zum Glück traf ich da vorwiegend auf Kleinstein. Die 1%ige Dummisel Begegnung wurde auf Lunastein randomized, was auch noch mal schnelle Erfahrungspunkte mit sich brachte. Mit Sloth und Wrath im Gepäck bestieg ich den KnofensaAmonitas-/Drachenturm. Der Weg war relativ simpel. Meine erste Nahtoderfahrung kam beim letzten Weisen, der Sloth mit einer Drachenwut ausschaltete. Zum Glück werden Tode dieser Art nicht gewertet.

Der erste Arenakampf stand an. Passend zum Thema Flugpokémon traf ich auf zwei Trainer mit drei Zwirrlicht, die genau so wenig von Bodenattacken getroffen werden können. Einzig Falk besaß ein anderes Pokémon. Ein Level 13 Zobiris. Es sah zunächst danach aus, als würde es eine Herausforderung darstellen, aber eine Schlafpuder und Egelsamen Kombination von Sloth gepaart mit einem abschließendem Giftpuder machte kurzen Prozess mit dem einzigen Pokémon dieser Generation, das ohne Schnüffler oder Gesichte keine Schwäche aufweist.

Es war Zeit, Viola City zu verlassen. Zunächst brütete ich meine bereits oben erwähnten vier Eier aus und stellte fast, dass jedes geschlüpfte Pokémon absolut keine Bereicherung für mein Team darstellte. Ich entschied mich dazu, den neu gewonnenen Teamplatz zunächst frei zu lassen. Ein Vorhaben, das genau eine Minute lang hielt. Denn dann traf ich auf mein neues Teammitglied.

(F)
@ no item | Nickname: Envy
Trait: Synchronize
Calm Nature (+SDef, -Atk)
- Growl
- Confusion

Ist es nicht schön? Der Traum wurde wahr. Natürlich hätte das Wesen noch ein klein wenig optimaler sein können, aber es grenzt an Perfektion und damit habe ich mich schlussendlich zufrieden gegeben. Da war es endlich, mein Trasla, benannt nach der Todsünde Invidia (Neid).

Mit Sloth, Wrath und Envy im Gepäck ging es also weiter südlich. Auf dem Weg traf ich interessante Pokémon wie Marill, Pupitar, angelte das ein oder andere Wiesor und Pichu an Land, Owei, Karnimani, Zubat. Doch keins war so interessant wie das wohl beste Pokémon, das man zum Farmen für Erfahrungspunkte nutzen konnte. Zwischen den ganzen Pupitar, Zubat und Karnimani fand ich ein Wasserstück, in dem ich beinahe ununterbrochen Wonneira angeln konnte. Jedes Pokémon, das mit der Angel gefangen wird, ist auf Level 10, ziemlich hoch für diesen Stand im Spiel. 396 Erfahrungspunkte gab es pro besiegtem Wonneira. Ich habe diese Quelle genutzt, um Envy ein wenig zu leveln. Leider sind Wrath und Sloth ein wenig fortgeschrittener im Level und Envy schaffte es nicht, Wonneira in einer angemessenen Zeit alleine zu besiegen, daher entschied ich mich, auch um Wrath und Sloth nicht zu hoch zu leveln, das Training abzubrechen, als Envy Level 10 erreichte.

Angekommen in Azalea City machte ich zunächst auf unspektakuläre Weise kurzen Prozess mit Team Rocket. Auch die Trainer in der 2. Arena, die sich als Typ Gift entpuppte, waren mit ihrer Vielzahl an Kokuna relativ leicht zu besiegen. Doch der Härtetest ließ nicht lang auf sich warten. Kai schickte ein Level 17 Piondragi in den Kampf. Ich war zunächst gelassen und dachte mir, dass dieses Pokémon höchstens Attacken wie Abschlag und Nadelrakete kannte. Diese kannte es tatsächlich auch, doch diese Attacken nutze es nicht. Piondragi benutzte die ersten 6 Runden Akupressur. Es erhöhte um jeweils 2 Stufen zunächst die Evasion, dann die Genauigkeit, dann den Speed, dann die Verteidigung, erneut die Evasion und die Spezialverteidigung. Sloth hatte einen harten Brocken Arbeit vor sich. Egelsamen traf es zum Glück trotz der erhöhten Evasion bereits in der ersten Runde. Schlafpuder traf insgesamt 3x bei 11 Versuchen. Zwischendurch benutze Piondragi auch Silberblick, was mir immer noch lieber war als Akupressur. Eigentlich schien die Situation ziemlich entspannt, der ein oder andere Abschlag, der wirklich nicht viel Schaden anrichtete und meist auch durch die Regeneration der Egelsamen wieder aufgefangen wurde, bereitete mir keine Sorgen. Kai nutze zudem seinen Supertrank und Piondragi aß auch seine Tsitrubeere, um den Schaden der Egelsamen zu regenerieren. Doch dann kam es... Nadelrakete. Aus dem Nichts. Verstärkt durch die Vielzahl der Silberblicke. Piondragi schoss und Piondragi traf. Ein Mal, ein zweites Mal, zu dem Zeitpunkt waren etwas über die Hälfte meiner KP weg, ein drittes Mal. Volltreffer. Es ist das erste Mal in unserem gemeinsamen Abenteuer, dass die KP von Sloth (abgesehen von dem OHKO durch Drachenwut) durch eine einstellige Zahl angezeigt wurden. Piondragi durfte kein viertes Mal treffen. Es durfte nicht sein. Gedanken flogen durch meinen Kopf. Wie soll klein Envy dagegenhalten? Was soll Wrath machen? Wie würde es dieses Piondragi treffen? Hat Kai noch einen Supertrank? Ist das bereits das Ende?

...

"Hit 3 times!"

Eine Nachricht, die beruhigender nicht hätte sein können. Sloth überlebte mit minimalen KP und schickte im Gegenzug Piondragi ins Land der Träume. Im Anschluss traf zudem Rasierblatt mit einem Volltreffer und Piondragi war besiegt. Ich habe es geschafft. Viel schlimmer kann es doch nicht mehr werden oder? Spoiler: wurde es nicht. Webarak und Kokuna waren für Envy absolut kein Problem. Es erreichte Level 11 und ich erhielt meinen zweiten Orden. Was für ein hartes Stück Arbeit. Piondragi und Akupressur, davon werde ich heute Nacht träumen.

MSchuss konnte mir den Tag auch nicht mehr verderben. Wrath machte kurzen Prozess mit seinem Team. Ich brauchte eine Pause. Eine lange Pause. Das Erlebnis mit Piondragi muss verdaut werden.

Das Spiel wurde vor dem Ilex Forest gespeichert. Stand jetzt habe ich 3 Teammitglieder und einen Slot frei für ein weiteres.


Pokemon Spitzname f/m Wesen Fähigkeit Level Moves Tode
Sloth m +SDef / -Spd Overgrow 21 Razor Leaf Leech Seed Poison Powder Sleep Powder -
Wrath m +Def / -Atk Sniper 19 Bubble Beam Water Gun Focus Energy Smoke Screen -
Envy f +SDef / -Atk Synchronize 11 Growl Confusion Double Team - -
Zuletzt geändert von Anomaly am 21.04.2021, 17:06, insgesamt 1-mal geändert.
-0
+4

Re: Let's Play Together #10: H...

#1325609 von Shiny Raito
03.04.2021, 11:41
Wochenbericht 1 - Spielstand 1

Das Premieren-LPT geht los und da habe ich mich bereits sehr drauf gefreut. Für mich persönlich ist es der erste Randomizer und gut, einige Playthroughs von Randomizern hatte ich auf Youtube schon verfolgt, aber selber war der Anreiz definitiv groß einen selber mal zu spielen. Gerade durch die Planungen selber wurde die Vorfreude darauf größer. Dementsprechend wurde auch direkt am Donnerstag mit dem Spiel angefangen.

Als Starter gab es Endivie, Schiggy und Panflam und an sich mag ich alle 3, aber da ich gerade 2 von 3 erst vor kurzem oder generell in vorherigen LPTs hatte, fiel die Wahl auf Schiggy. Das mag ich von den 3 dazu am liebsten. Ob es jedoch als Starter dann mitkommen wird oder nicht direkt durch etwas interessanteres ersetzt werden wird, das wusste ich nicht. Es war also ein Starter unter Vorbehalt.
Das Wesen resetete ich ein wenig ehe ich eines mit -Atk bekam und so wurde es dann Calm (-Atk +Sp.Def).

Auf dem obligatorischen Weg zu Mr. Pokémon wurden die Grasfelder untersucht und da gab es zwar schon coole Pokémon, aber nicht direkt etwas was mich ansprach. Dazu waren es mit Wingull, Barschwa und Azurill/Marill überwiegend Wasserpokémon. Hinter dem Haus in dem man die Aprikoko-Box bekam lag ein Wahlglas, worüber ich mich sehr freute und bereits ein Auge auf Pokémon hatte, die davon sehr gut profitieren können. Mein Schiggy könnte es, aber es ist dann doch nicht so der heavy Hitter, der damit sehr nice werden wird.

Pokedex abgesahnt und dann den Weg zurück angetreten, kam es zum Rivalenkampf der gerandomized oder nicht so easy war wie immer. Also gut er hatte halt das Endivie und das war mit Heuler gegen Rutenschlag schon etwas nervig, aber mehr als nervig dann halt auch nicht. Dafür hatte man wie gewohnt ja den Vorteil vorher für einen Levelvorteil zu sorgen. Danach gab es endlich die Pokébälle und die Option sich was fangen zu können! Erst einmal musste Ethan in einem höchst unrealistischen Fang Tutorial aber zeigen wie man ein Zapdos ohne es zu schwächen mit einem Pokéball fängt. Das wird mir auf meiner Reise definitiv nicht als Beispiel dienen.



Oberhalb von der Anfangsrute gab es wilde Flemmli, wo ich dann meine ersten Fangversuche startete. Es blieb jedoch auch bei Fangversuchen, denn alle 5 Bälle langten für das Küken nicht. Ins Team nehmen wollte ich es wohl eh nicht, außer es gab auf den folgenden Routen nichts interessanteres. So ließ ich es dann aber bleiben und zog weiter. Vor Viola City sprang mich dann ein Pokémon an, bei dem es für mich kein Weg dran vorbei gab.



Tanhel musste mit, aber ich bin halt nicht Ethan und kann so ein Pokémon mit quasi Legi-Fangrate nicht einfach so fangen. Ich probierte es ein wenig, aber gab es dann auf ehe ich entweder bessere Pokebälle oder/und eine Möglichkeit für Statusprobleme habe. Das Tanhel war aber jedenfalls fest eingeplant, sollte ich es irgendwann vernünftig fangen können.

In Viola City angekommen, wurden die neuen Grasfelder bzw. neuen Möglichkeiten wilder Pokémon abgegrast. Im Knofensa-Turm sprang mir dann Kirlia entgegen und das war wie Tanhel zuvor direkt mit dem Anblick schon im Team drin.



Klar das wären 2 Psychopokémon, wenn ich dazu Tanhel später fange, aber das wäre fine, vor allem eben für mein zweitliebstes Pokémon zu meinem Lieblingspokémon. Dazu ist es in der zweiten Stufe, also direkt schon mal stark und ich hätte direkt einen nicen Nutzer des Wahlglas. Die Suche nach einem geeigneten Kirlia zog sich jedoch, denn ich war wie gewohnt wählerisch. Weiblich und Trace musste sein und dazu sollte das Wesen noch ganz gut sein. Mit Mild gab ich mich dann zufrieden, also -Def +Sp.A. Das macht es zwar etwas fragiler aber die offensive Power ist besser, was mir gut gefiel. Glaube so ein ähnliches wenn nicht dasselbe Wesen hatte ich auf meinem letzten LPT-Guardevoir ebenfalls gehabt.

Mit Lia frisch im Team war mein Duo für die erste Arena dann komplett. Die Kirlia im Knofensaturm boten auch direkt eine nette Levelstelle. Mein Schiggy erfreute sich bei der Suche nach dem richtigen Kirlia fürs Team bereits daran. Lia durfte dafür dann die dortigen Trainer machen und musste sie auch, denn es wimmelte von Elektropokémon. Oben am Turm angekommen gab es einen uninteressanten Kampf und dann das übliche sofort genutzt Fluchtseil, oder auch nicht.



Nachdem alle verfügbaren Trainer besiegt worden waren, ging es in die erste Arena. Dort zeigte der erste Trainer mit seinem Riolu, dass dies eine Kampf-Arena ist und das wurde damit ein reiner Sweep von Lia. Mehr war es dann auch wirklich nicht, zumal der Boss von Falk mit Glibunkel wirklich sehr blöd gegen Specs Konfusion dastand. Orden 1 war damit eingesackt und ich konnte nun ein weiteres Teampokémon einsacken. Tanhel? Noch nicht, denn es hat sich bislang nichts daran verändert, dass ich es nicht so gut fangen kann.

Erstmal ging es dann also weiter, aber ich skippte soweit es ging alle Trainer, weil ich nur schauen wollte was es wo noch zu fangen und was es an Items gibt. Dafür durchkreuzte ich bereits den Einheitstunnel und da gab es das was ich generell ungern in Playthroughs sehe, vor allem nicht wenn man damit nicht rechnen kann.



Isso und Woingenau sind mit ihrer Fähigkeit und Movepool immer sehr gefährlich und schnell für Tode gut. Aber dafür war genau das richtige Pokémon an der Spitze gewesen.




Neben den nicht erfolgreich trappenden Isso, sprang mir dann jedoch auf dem Weg durch den Einheitstunnel noch etwas ganz anderes vor die Nase.




Das war eine schöne Überraschung, die ich gerne mitnahm. Leider muss ich gestehen ist es mit Pummeluff ein nicht so gutes Pokémon geworden, vor allem mit der Bedingung des Mondsteins für die Entwicklung der fraglich ist ob und wann es den gibt. Als gratis Teampokémon und als cutes Shiny nahm ich es aber natürlich mit. Ob es dem Team jedoch aktiv beiwohnen wird, das bezweifelte ich.

Ansonsten gab es ein paar interessante Items, aber nicht so wirklich etwas an wilden Pokémon, was ich unbedingt haben wollte. Mein Pummeluff gab mir nun jedoch mit Gesang die Statusattacke, die mir ein besseres Fangen von Tanhel ermöglichte. Dazu war es mit Einigler ausgestattet echt nicht verkehrt für die Fangaufgabe. Also ging ich das Thema Tanhel nun ernsthaft an.

Ein paar Tanhel später wollte ich das jedoch wieder aufgeben, denn auch wenn das mit Gesang und Einigler wirklich gut klappte, so wackelte der Ball maximal 1x egal wie oft ich es probierte. Ich wollte es dann weiter aufschieben bis ich Superbälle habe. Ein letztes Mal probierte ich es bei einem Tanhel dann noch ehe meine Bälle ausgehen oder es sich killt. Das erste Mal als es dann über das eine Wackeln hinauskam, war das Tanhel dann tatsächlich drin. Neutrales Wesen passt, da konnte ich nicht wählerisch sein und so war Teampokémon 3 bzw. 4 fix.



Nun wurden die Trainer nachgeholt und Tanhel durfte auch mithelfen. Das war alleine mit Bodycheck natürlich nicht so der Bringer aber alleine mit dem Typing war es dann schon nicht so schlecht. Bodycheck als Move ist halt nur einfach Mist. Da war ich bereits sehr froh, wenn es Level 20 erreicht und dann wirklich sehr viel besser werden wird. In der Zwischenzeit bekam Schiggy seine erste Entwicklung und wurde zu Schillok.



Bei den Trainerkämpfen passierte sonst nichts spannendes. Im Flegmon-Brunnen war der Kampf gegen Proton kurzzeitig nur etwas heikel geworden, weil er ein Tuska hatte, was mit der Typenkombination gegen Schillok und Lia gut aufgestellt war. Es war also Tanhels Aufgabe und die löste er trotz mehreren Misses und dem Heraufbeschwören von 5x Wachstum dann ohne große Probleme.

Nun war mein Team so um die 15-16 herum, Tanhel auf 13 und die nächste Arena stand an. Vor Kai hatte ich Respekt, vor allem vor dem Pokémon, was sein Sichlor ersetzen wird. Egal was es wird, das wird sehr stark für den Anfang sein, so wie es Sichlor halt auch generell ist zu dem Zeitpunkt des Spiels. Erstmal wurde dann wieder gescoutet mit welchem Typen ich es zu tun haben werde. Das Quiekel des ersten Trainers gab darauf keine eindeutige Antwort. Da sich die Quiekel dann jedoch häuften und dies halt der Ersatz für schwache Käferpokémon ist, dachte ich mir, dass es Eis sein muss, weil es dafür doch relativ wenig Austauschmöglichkeiten gibt im Gegensatz zu Boden. Das Shnebedeck eines weiteren Trainers bestätigte die Vermutung dann, es ist eine Eis-Arena.

Vor dem eisigen Sichlor-Ersatz hatte ich Respekt, packte noch ein Level auf Lia, damit es wie Schillok auf 17 ist und dann ging es rein in den Kampf. Lia durfte leaden und ich hoffte, dass es mit Specs Konfusion gut etwas gegen das was kommt anrichten kann.



Ein Lapras, uff. Das war ein harter Gegner und das wurde mir sehr schnell klar. Mit Konfusstrahl, Aquawelle, Eissplitter und Weißnebel ausgestattet nervte es sowie es Damage austeilte. Lia musste schnell wegen Selbstverletzung raus und Schillok machte leider bei dem Theater mit. Generell gab es sehr viele Selbstverletzungen, weshalb es ein sehr anstrengender Kampf wurde. Lia konnte sich den H2O-Absorber zwar kopieren, nahm vom Eissplitter aber sehr viel Damage und dazwischen gab es halt die konstanten Selbsttreffer. So kam es dann leider, dass Lia ihr erstes Leben verlor. Schillok war ebenfalls nicht aus der Schussbahn und so kam es dank Tsitrubeere und Supertrank von Kai auch zu meinem letzten Item des Kampfes. Dieses genügte zum Glück dann aber um das Lapras zu besiegen. Danach gab es nur 2 Quiekel, die leichte Opfer der Aquaknarre wurden. Der 2. Orden damit ergattert.



Das Wochenziel war damit geschafft, den Rivalenkampf machen, sowie mein nächstes Teammitglied fangen und integrieren wollte ich dann jedoch noch. Leider ging in der Spielpause zwischen Kai und Rivalenkampf dann aber etwas schief und mein Speicherstand fiel auf den Anfang des Flegmon-Brunnen zurück. Das bedeutete, dass ich den schwierigen Kampf gegen Kai nochmal von vorne machen muss...

Damit das eine Veranstaltung ohne weitere Verluste wird (der Tod von Kirlia bleibt hier übrigens bestehen), entschied ich mich alles ein wenig zu leveln, was ich für den Rivalenkampf eh vor hatte. So waren Schillok und Lia dann jeweils auf 18. Das eine Level mehr auf Schillok war dann auch ein Segen, denn es war dadurch schneller als das Lapras, was Rutenschlag vor Weißnebel und Biss für Flinches ermöglichte. Damit war es zusammen mit nicht mehr so vielen Selbstverletzungen ein ganz anderer und viel einfacherer Kampf als vorher. Klar half auch, dass ich nun wusste was auf mich zukommt. So war der 2. Versuch also auch geschafft.

Nun war der Rivale an der Reihe und vor dessen Lorblatt hatte ich Angst, weil ich das nicht so easy besiegen kann. Sein Knilz wurde direkt mit Konfusion zum 1HKO gecrittet und dann erkannte ich schnell, dass ich an diesem Lorblatt wirklich sehr schwer vorbeikomme. Pummeluff ließ da sein erstes Leben, weil es defensiv zu schwach war um den Rasierblatt selbst bei vollen KP zu überleben. Gut, es war auch Level 12 gegen 18.

Tanhel musste sich darum dann kümmern, weil Lia und Schillok gefährlich vom Rasierblatt mit Giftpuder lebten. Tanhel tankte den Pflanzemove ganz ok, wurde jedoch oft davon gecrittet. Da Reflektor und Synthese noch Themen neben der eigenen Schädigung von Bodycheck war, wurde es ein sehr langer Kampf. Mit allen 5 Items aufgebraucht und mit 2 Bodychecks nach, konnte ich das Lorblatt dann besiegen. Der Kampf war aber noch nicht geschafft, denn das Kikugi von ihm machte noch Anstalten mit Egelsamen. Die vergiftete Lia konnte es mit 2 Konfusionen dann jedoch erfolgreich und ohne weitere Verluste abschließen.



In der Zwischenzeit fand ich beim Erkunden der älteren Routen zu anderer Tageszeit mit Kaumalat mein nächstes Teammitglied, was ich auf der Box platzierte und nun ins Team nahm. Daneben ergatterte ich mir noch den "Best Slave" also Zigzachs, was ich als Item-Bringer und VM-Sklaven immer gerne dabei habe. Das wird aber auch nur diese Rolle übernehmen.

Und damit ist die erste sehr ereignisreiche Woche des LPTs für mich beendet. Mein Team schaut so aus:

Pokemon Spitzname f/m Wesen Fähigkeit Level Moves Tode
Tois'R us .:male: Calm (Still) Sturzbach 19 Aquaknarre Biss Rutenschlag Panzerschutz 0
Lia .:female: Mild Fährte 18 Konfusion Doppelteam Teleport Beschwörung 1
Metabyte Docile (Sanft) Neutraltorso 15 Bodycheck 0
NicNac .:female: Impish (Pfiffig) Sandschleier 3 Kratzer Sandwirbel 0
Jiggles .:male: Mild Charmebolzen 12 Pfund Gesang Einigler Blitz 1
-0
+4

Re: Let's Play Together #10: H...

#1325611 von Gockel
04.04.2021, 14:04
Was Raito schon angemerkt hat, gilt auch für mich: Ich habe noch nie einen Randomizer gespielt und freute mich doch sehr darauf, vor allem auch, weil sich HGSS dafür sehr gut eignen sollten, da es dort im normalen Verlauf für einige Typen nur einen arg begrenzte Auswahl gibt und einige der tollen Johto-Pokémon während der Story gar nicht verfügbar sind. Als normale Edition hab ich Heartgold, also entschied ich mich diesmal für Soulsilver.

Der Start war leider etwas enttäuschend, da mich die Starter allesamt nicht überzeugten. Panflam ist natürlich ein absolutes No-Go, Endivie hatte ich im normalen Heartgold-LPT genommen und widersprach meinem Dualtypenfetisch. Am ehesten kam da noch Schiggy in Frage, auch das hat aber nur einen Typ, weshalb ich es vorerst nur als Platzhalter mitnahm. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich zudem bereits Hinweise aus der Bevölkerung erhalten, dass sich auf Route 46 ein mir wohlbekanntes Pokémon befand. Zunächst erledigte ich allerdings den Start mit Schiggy und schaute bei Mr. Pokémon vorbei, bis ich endlich die ersten Pokébälle erhielt, mit denen man scheinbar auch Zapdos fangen kann. Nervig waren auf der ersten Route gleich mal zahlreiche Isso, die zwar nichts ausrichten konnten, aber wegen der Wegsperre dennoch Zeit kosteten.

Nachdem das erledigt war, machte ich mich dann auf die Suche nach Flemmli. Eigentlich hatte ich das vor dem LPT-Start gar nicht auf dem Schirm, vor allem weil ich es im Smaragd-LPT schon genommen hatte, aber bei mir kann man diese Mehrfachnutzung wohl mal verzeihen. Da ich noch recht arm war, wollte ich beim Wesen nicht sonderlich wählerisch sein und war über ein neutrales Wesen ganz froh. Ich möchte es zwar primär physisch spielen, gerade zu Beginn ist es aber natürlich auf Glut angewiesen, weshalb ich auch kein -Angriffs-Wesen nutzen wollte. Mit dem Ersatz-Starter ging es dann in Richtung Viola City. Kurz zuvor traf ich jedoch noch auf ein Tanhel, das meinen PokéBall-Vorrat völlig aufbrauchte und dennoch nicht im Ball blieb. Also ging ich erst einmal weiter in die erste größere Stadt, wo ich mich recht problemlos durch den Knofensa-Turm kämpfte, um etwas Geld zu sammeln. Zwischenzeitlich erlernte Flemmli dann Glut und erhielt das zuvor gefundene Wahlglas- damit konnte es nun schon ordentlich austeilen. Nun deckte ich mich dann erneut mit Bällen ein und konnte dann endlich ein Tanhel einfangen!

Das war zwar jetzt schon das zweite Hoenn-Pokémon, in diesem Fall war das jedoch zu verschmerzen, da Tanhel in den normalen Spielen ja immer erst viel zu spät kommt und deshalb in der Story nicht in Frage kommt - diese Chance musste ich jetzt einfach nutzen! Ich hatte zwar etwas Angst, dass es zu Beginn nicht besonders nützlich sein würde, der Bodycheck war allerdings doch ganz solide. Nach etwas Training begab ich mich dann in die erste Arena und hatte direkt Glück, dass ich mit Flemmli in den ersten Kampf startete, da Tanhel wohl an einem Konter gestorben wäre... So erledigte Flemmli das aber sehr souverän und konnte auch Falk ohne größeren Schaden schlagen - der erste Orden war schon eingetütet! Die anschließend erhaltenen Eier (Safcon!?) trafen meinen Geschmack leider nicht wirklich, darauf musste ich also verzichten.

Mit Zertrümmerer im Gepäck, den leider Flemmli übernehmen musste, erkundete ich die Alph-Ruinen, soweit es bisher ging, und fand unter anderem einen Altbernstein, der allerdings leider erst in Kanto zum Leben erweckt werden könnte. Deshalb machte ich mich schnell auf den weiteren Weg und durchquerte 32 am Wasser entlang bis zum Poké-Center vor dem Einheitstunnel, wo ich mir meine Angel abholte. Da es mit dieser einige neue Encounter zu entdecken gab, ging ich auf gleichem Wege zurück und klappere die Teiche und Flüsse der ersten Gebiete ab. Die erste interessante Entdeckung machte ich dabei in der Dunkelhöhle, dort fand ich nämlich ein Moorabell. Einerseits wäre das schon der zweite Hoenn-Starter, andererseits brauchte ich ja auf jeden Fall noch ein Wasser-Pokémon, also fing ich einfach mal ein Exemplar und legte es zur Seite. Dass ich es nicht gleich nutzte war aber wirklich gut, denn auf Route 30 kurz vor Rosalia City entdeckte ich ein Pokémon, das ich gleich unbedingt haben wollte: Loturzel! In den eigentlichen Hoenn-Spielen passt es mir meist nicht gut ins Team, also bot es sich in diesem Fall deutlich besser an. Nun waren wir schon zu Dritt!

Auf dem Rückweg zur Route 32 konnte ich meinen neuen Fund gleich mal trainieren und gab ihm eine Wundersaat, um den schwachen Absorber etwas zu stärken. Auch die Natur-Kraft kam zum Einsatz, gerade als Erdbeben war das durchaus hilfreich. Der Einheitstunnel war recht schnell durchschritten und es gab dort auch keine weiteren Team-Pokémon, die mich interessiert hätten, davon abgesehen ist aktuell ohnehin kein Slot frei. Anders sah das schon auf der kurzen Route 33 aus, allerdings hatte ich den dortigen Fund erst im vergangenen Jahr in einem LPT genutzt, weshalb ich mir noch nicht sicher bin, ob ich das wieder mitnehmen möchte. Zunächst musste ohnehin erst, mit freundlicher Unterstützung von Kurt, der Flegmon-Brunnen befreit werden. Währenddessen konnte sich auch Loturzel hervortun und entwickelte sich gleich mal zu Lombrero! Für die zweite Entwicklung ist dann ein Wasserstein nötig, bisher habe ich jedoch nur einen Donnerstein gefunden. Notfalls wäre es aber wohl kein Problem, Pokéathlon zu spielen!

Nachdem auch Lance geschlagen war, konnten die Flegmon wieder in Frieden leben. Zur Belohnung gab es einen Ball von Kurt, dem ich auch gleich noch einen Arbeitsauftrag gab. Ich selbst betrat dann die Arena in Azalea City, in der zunächst unklar war, ob es gegen Eis- oder Boden-Pokémon ging. Ein Shnebedeck klärte dies dann jedoch auf. Vor allem Flemmli freute sich darüber, da es sich nach einem Kampf in der Arena zu Jungglut weiterentwickelte. Gegen Kai startete ich dann auch gleich mit Jungglut, da ich etwas auf ein Sniebel im Team des Leiters spekuliert hatte, da dieses gewisse Ähnlichkeiten mit Sichlor hat. Leider wurde es dann aber ein Lapras, ich musste also aus Respekt vor Wasser-Attacken auswechseln und brachte Lombrero - da war ich wirklich froh, dass ich mir ein Loturzel gefangen hatte! Mit Absorber arbeitete es sich langsam an Lapras ab, das nur Eissplitter einsetzen konnte. Nach einem Volltreffer dieser Attacke war zwar dennoch ein Supertrank notwendig, aufgrund der hohen AP-Anzahl von Absorber klappte es aber letztlich doch ohne Verlust. Gegen die anschließenden Quiekel hätte ich zwar wieder Jungglut einwechseln können, aber ich gönnte Lombrero da schon noch zwei zusätzliche Kills, um den zweiten Orden zu erhalten!

Zum Abschluss stand dann noch der Rivalenkampf an, vor dem ich durchaus Respekt hatte. Dieser war jedoch völlig unnötig, da selbst Tanhel keine großen Probleme mit dem Mono-Pflanze-Team hatte. Erst als es leider eingeschläfert wurde, lies ich Jungglut noch den Rest erledigen und hatte damit das erste Wochenziel erreicht! Bisher läuft es schon mal richtig gut. Vor allem war es gegen Kais Lapras sehr wichtig, Lombrero mit im Team zu haben. Bis nächste Woche!

Pokemon Spitzname f/m Wesen Fähigkeit Level Moves Tode
:male: Ernst Großbrand 17 Doppelkick Schnabel Zertrümmerer Glut 0
- Zart Neutraltorso 15 Bodycheck 0
:female: Scheu Wassertempo 18 Erstauner Heuler Absorber Natur-Kraft 0
-0
+4

Re: Let's Play Together #10: H...

#1325612 von Moschuss
04.04.2021, 14:18
Angefangen habe ich das Abenteuer mit Endivie, da ich mir dachte, es wird der Starter sein der am seltensten gepickt werden wird :]
Da ich kein Freund davon bin, für jede VM die ich brauchen könnte, immer zu einem PC zu rennen habe ich früh schon geschaut, welche von den verfügbaren Pokemon können möglichst viele VMs lernen kann. Wingul/Pelipper war mir da zu offensichtlich, also habe ich sehr zu meiner Freude auf Route 46 ein wildes Marill gefunden und für zu Endivie passend angesehen.
Ein Glücksgriff wie sich später zeigen sollte.
Ansonsten war die Reise eignetlich sehr unspektakulär, da ich erstmal einen Überblick bekommen wollte, was es denn so an Pokemon überhaupt gibt.
Hier gab es dann abends, als es überall andere Spawns gab, die erste für mich positive Überraschung, nämlich wilde . Hier habe ich mir direkt 4 Stück mit der Fähigkeit Mitnahme gefangen, um zum einen direkt mehr Items zu haben und zum anderen, unnötige Items verkaufen zu können um meinen Geldbeutel aufzustocken.

Der Umstruckturierte Knofensa-Turm war für Marill überhaupt keine gute Spielwiese, daher war Endivie noch vor der ersten Arena zu einem Lorblatt geworden und diese dann auch kein nennenswertes Problem mehr, zumal man ja zuvor bereits an Items kam um Pflanzenattacken zu boosten, so dass auch Glibunkel nur 2 Angriffe brauchte bis es besiegt war.

Danach ging es eine Runde durch die Ruinen und gen Tunnel, um die Angel zu holen, in der Hoffnung auf Encounter die mir gefallen, leider wurde ich da etwas enttäuscht und konnte lange nichts finden was ich gerne mit aufnehmen wollte. Am Ende wurde es dann das Safcon aus dem Mysteriösen-Ei, da ich noch kein speziellstarkes Mon hatte und ich endlich auch die Specs nutzen wollte.

Zu diesem Zeitpunkt hatte ich schon die Rockets vermöbelt und auch mein ERZ-Rivale, der Gockler ein zweites mal in seine Schranken verwiesen. Sein späteres Team könnte interessant werden, da er sowohl Dratini als auch Kindwurm hatte, neben seinem Panpyro. Da sich Marill aber mittlerweile zu einem Huge Power Azumarill entickelt hatte, war er keine wirkliche Herausforderung.

Folglich stand nur noch die zweite Arena an, hier wurde ja über einen schweren Kampf bereits fleißig in #lpt geschrieben, da ich allerdings bisher in keinem Kampf Probleme hatte, bin ich mit dem untenstehenden Team einfach mal rein ( mit der Ausnahme, dass Azumarill vor der Arena noch Level 20 war ).
Nach dem ich zu Beginn von einem Quikel begrüßt wurde, hatte ich absolut keine Sorgen mehr vor der Arena, da entweder Typ Boden ( Lorblatt und Azumarill als Waffen ) oder Typ Eis ( Azumarill ) auf mich warten würde.
Nach dem zweiten TRainer war dann klar, es geht gegen Eis. Daher setzte ich Azumarill nach vorne und hatte dann mit dem Lapras auch keinerlei Probleme ( einen Treffer von Aquawelle musste ich einstecken, hat 7 KP abgezogen ), Zertrümmer hat mir hier den weg geebnet.

Das 4te Pokemon werde ich nun erstmal etwas auf sich warten lassen, mein größter Wunsch wäre ein Porenta, da es sehr gut in mein Konzept passen würde, daher bin ich gespannt was nach dem Wald auf mich wartet.

Pokemon Spitzname f/m Wesen Fähigkeit Level Moves Item
GibFlesh m Brave Overgrow 24 Magical Leaf Synthesis Razor Leaf PoisonPowder Rose Incense
BringButtr f Rash Huge Power 22 Tackle Rollout Rock Smash BubbleBeam -
Muss noch vergeben werden m Modest CompoundEyes 16 Gust Extrasensory Confusion PoisonPowder Choice Specs


Weitere Potenzielle Teammitglieder die ich bereits gefangen habe
Hier folgt ein versteckter Text. Fahre mit der Maus über den Text, um diesen anzuzeigen!
Bild
-0
+3

Re: Let's Play Together #10: H...

#1325616 von KleinKokuna
05.04.2021, 11:52
Also dann, der Start in ein neues LPT! Wie einige meiner Vorredner betrete auch ich mit einem Randomizer absolutes Neuland, doch gleich die ersten Eindrücke haben mich schon neugierig gemacht. So sind die Starter ziemlich ungewöhnlich, aber leider war so richtig nichts für mich dabei. Daher hab ich mich für Plinfa als Platzhalter entschieden und zog - nach sehr langer Zeit - wieder mit großen Augen hinaus in die Weiten von Johto. Was für Pokémon würden mich erwarten? Welche Items würde ich finden? Es ist schon erstaunlich wie so eine 'kleine Änderung' das ganze Spielerlebnis wieder neu erfinden kann :lol: .

Jedenfalls, nachdem ich mir einen groben Überblick verschafft hatte, fiel die Wahl auf als Ersatzstarter. So kam 'Leif' ins Team und obschon sein Movepool äußerst überschaubar war, konnte der kleine Racker sich wacker schlagen. Spätestens nach dem Erhalt von Zertrümmerer als guter STAB war Rabauz definitiv eine gute Partie geworden.

Im Knofensaturm dann wurde klar, dass der Drachenclan aus Ebenholz City dort gerade Urlaub machte: Alle Weisen warfen mir Kaumalat, Kindwurm und/oder Dratini entgegen :p. -Dass sorgte freilich für einige Angriffs-EVs, sodass nach dem Gang durch den Turm klar wurde, dass sich Leif zu einem Kicklee entwickeln würde.

Als nächstes war die Arena von Falk an der Reihe. Welche Pokémon es wohl dort gab? Geist, aha. Zum Glück kann Leif ja einerseits Gesichte und haben die Geister damals mit niedrigen Leveln andererseits kaum starke Attacken, weshalb hier keine Gefahr drohte. Falk selbst stand ohnehin blöd da, weil sein Zobiris dank Gesichte sogar sehr effektiv von Zertrümmerer getroffen wurde. Somit konnte der Orden einfach errungen werden.

Nun wollte ich doch langsam die Reihen meines Teams auffüllen. Da ich mich aber nicht zu früh festlegen wollte, holte ich erstmal das Ei aus dem Markt ab und mogelte mich dann bis nach Azalea City um soviele Gebiete nach Pokémon abzugrasen, wie mir möglich war. Nebenbei vollzog Leif in der Zeit schlussendlich seine Entwicklung zu , womit es ordentlich Offensive gewann.

Wie heißt es jedoch so schön: Wer die Wahl hat, hat die Qual. Lange wusste ich echt nicht, was ich nehmen sollte :tja: . Die Entscheidung wurde mir zum Glück zum Teil abgenommen: Aus dem Ei schlüpfte ein kleines , dass sogar Sondersensor beherrschte - eine guter STAB, der ihm normalerweise für lange Zeit verwehrt blieb o.o. (Wohl ein Überbleibsel aus dem Umstand, dass eigentlich Togepi hätte schlüpfen sollen.)

So fand 'Satori' ihren Weg ins Team und da ich nun etwas Defensive brauchte kam mir der Umstand, dass in der Dunkelhöhle Qurtel unter den Zertrümmererfelsen zu finden waren, sehr zupass. Die Suche nach einer passenden Schildkröte gestaltete sich schwierig. Ich wollte unbedingt ein Mädchen und natürlich waren die meisten Wesen wirklich schlecht, da sie die Verteidigung senkten. Schlussendlich fand ich ein ernstes, weibliches , dass den Namen 'Mokou' erhielt und das Team fürs Erste abrundete.

Allerdings verlor Satori bei der Jagd nach den Qurtel unter dummen Umständen ihr erstes Leben: Sie wurde in einem Kampf von einem Smog vergiftet und das gegnerische Qurtel wollte sich aber 'ums verrecken' nicht einfangen lassen, sodass Natu durch Gift und gegnersichen Schaden leider besiegt wurde, da ich das rechtzeitige Auswechseln versäumt hatte...

Auf dem Rückweg nach Azalea City teilten sich Satori und Mokou die übrigen Trainer gerecht auf und zusammen verjagten sich auch das Team Rocket ohne Probleme aus dem Flemonbrunnen. Besonders lustig war der Umstand, dass Lance mit seinen zwei Kanivanha ausgerechnet von Qurtel besiegt wurde. (Was wieder zeigt, dass die Spezialverteidigung des kleinen Piranhas einfach nur grottig ist :p.)

Da ich die vorherigen Berichte zu früh gelesen hatte, wusste ich bereits, welchen Typ Kai statt seiner Käfer nehmen würde und war deswegen besser vorbereitet. Darum bekam er eine 'Spezialtaktik' serviert: In der ersten Runde nutzte Satori ihr 'drittes Auge' in Form von Wunderauge, um Piondragi anfällig für Psychoattacken zu machen. Dann wechselte ich erstmal wegen eines Silberblicks zuerst zu Mokou. Die Schildkrötendame rang den Skorpion nun ihrerseits hartnäckig mit Feuerwirbel und Glut hinunter, während ihr Gegner mit Akkupressur ständig nur seinen Spezialangriff bzw. seine Genauigkeit steigerte. Als die Beere dann verbraucht war und der Trankeinsatz von Kai bevorstand, ging es zurück zu Natu, das Piondragi dann erstaunlich einfach mit zwei Sondersensorangriffen besiegte. Da Kais andere beiden Pokémon ja keine Rede mehr wert waren, errang ich so den zweiten Orden.

Jetzt gab es nur noch den Kampf gegen 'Donald', meinen Rivalen, der ein komisches Team aus Botogel, Quikel und Bisaknosp nutzte, die nichts weiter als ein gefundes Fressen für Mokous Glutangriffe darstelten :evil: Somit habe ich das Wochenziel erreicht und freue mich schon sehr auf den kommenden Samstag, wenn es weitergeht :)!


Pokemon Spitzname f/m Wesen Fähigkeit Level Moves Tode
Leif .:male: Sacht Achtlos 20 Tackle Zertrümmerer Mogelhieb Gesichte 0
Satori .:female: Mäßig Synchro 19 Schnabel Nachtnebel Sondersensor Wunderauge 1
Mokou .:female: Ernst Pulverrauch 19 Glut Smog Feuerwirbel Fluch 0
-0
+2

Re: Let's Play Together #10: H...

#1325618 von mizanin
05.04.2021, 15:49
Los geht die Reise, rein in Heartgold, mal sehen wie viel Zufall dabei ist... es fängt schon bei der Starterwahl an interessant zu werden, auch wenn ich schon ziemlich überrascht wäre wenn es hier kompletter Zufall ist dass ich die Auswahl zwischen 3 Pokemon habe die es in anderen Spielen als Starter gibt, und dann auch noch die klassische Feuer/Wasser/Pflanze-Auswahl. Plinfa gefällt mir echt gut, hatte ich aber schon im Platin-LPT. Glumanda ist nun wirklich Mainstream und ich hatte es schon oft genug. Bisasam sieht ganz interessant aus, keine Ahnung was das in Gen4 so lernt... und bei ihm wäre ich mit ungefähr jedem Wesen zufrieden, heisst ich kann ohne lang zu resetten loslegen. Nummer 1 war zart, wohl nicht ganz optimal aber passt so, nehm ich.

Das allererste wilde Pokemon das ich treffe ist ein Isso... das kann ja was werden. Ich schaffte es aber problemlos an mein Ziel, und mit dem Ei im Gepäck gings auf den Rückweg. Mein Rivale mit Glumanda wurde einfach weggetackled, und nach einem kurzen Stopp zu hause habe ich gelernt wie man ein wildes Level-2-Gewaldro ganz einfach fängt. Ich fand zu Beginn aber noch nichts was ich ins Team nehmen wollte, also durfte Bisasam die ersten Kämpfe alleine bestreiten.

Auf Route 32 habe ich mir dann mit mein zweites Teammitglied geholt, und danach gings erstmal damit weiter Viola City zu erkunden. Schalellos erlernte nach nur einem Levelup Aquawelle und durfte sich dann im KnofensaBabydrachenturm beweisen. Aquawelle haut ziemlich rein, selbst wenn sie resistet wird... so lange die Gegner Level 3 sind. Beim zweitletzten Kampf gingen ihm dann die AP aus und Bisasam kümmerte sich um Dratini. Kurz heilen und auf zum letzten Kampf. Aquawelle haut die ersten 2 Gegner weg auch wenn Dratini mit Donnerwelle nervt. Das letzte gegnerische Pokemon wurde dann 2 mal von der neu erlernten Schlammbombe getroffen und der Kampf war vorbei.

In der Arena traf ich dann auf Geister. Die fliegen zwar nicht wirklich, immerhin schweben sie aber. Bisasam hatte hier einen eher schweren Stand, daher durfte Schalellos den Grossteil der Arbeit erledigen. Shuppet kassierte 2 Aquawellen, ich musste einen Nachtnebel einstecken, dann kam Zobiris rein. Dieses nutzte erst Gesichte und ging dann auch zum Nachtnebel über. Nach 3 Aquawellen, wobei die 2. crittete war der Kampf durch, Schalellos zwar nur auf 5 KP aber dank Nachtnebel war das kalkuliert und daher gar kein Problem.

                                   
1
2
Pokemon
Geschlecht
.:male:.
.:male:.
Wesen
zart
zaghaft
Level
13
13
Tode
0
0


Weiter gings Richtung Süden zum Einheitstunnel. Dort lernte Schalleos Kraftreserve. Der Basisschaden scheint ganz gut zu sein, aber es stellt sich bald raus dass sie vom Typ Boden ist. Damit habe ich nun 3 Bodenattacken auf diesem Set, nicht gerade prickelnd... Kurz darauf eintwickelte sich Bisasam zu nachdem es einen Trainer mit Traunfugil besiegte. Die erste gefährliche Situation kam dann gleich ausserhalb des Tunnels im Kampf gegen einen Wanderer mit Paras (!). Ich hätte nie gedacht dass ich diesen Satz mal schreibe... Schalellos mit Wasser und Bodenattacken stand da schlecht da, also ist Bisaknosp meine einzige Option. Auf den Switchin wird es paralysiert und kann deswegen mehrmals nicht angreifen. Als dann der Bodycheck durchkommt reicht der nicht ganz, und die nächsten beiden Male verfehlt es. Bisaknosp ist paralysiert und auf 5 KP, also muss doch Schalellos nochmal rein, Aquawelle reicht dann zum Glück.

Anschliessend bin ich etwas rumgeirrt, auf der Suche nach einem neuen Teammitglied sprang mir nichts so wirklich ins Gesicht was ich unbedingt haben wollte. So kam es dann dass mein Ei geschlüpft ist, darin war ein Natu. Hatte ich schonmal wild gesehen und war eigentlich nicht so begeistert... bis ich dann gesehen habe dass es Sondersensor kann. Damit wärs schon ziemlich stark, nehm ich... aber dann wiederum sehe ich das Wesen mit -SpAtk, daher musste ich eine ganze Weile überlegen bis ich mich dann entschieden habe doch eine Chance zu geben und es ins Team aufzunehmen.

Nach einem kurzen Training sollte Natu nun gegen Team Rocket zeigen was es drauf hat. Und was soll ich sagen, Sondersensor mit Krummlöffel ist halt schon stark, brachte mich aber nur durch die ersten 2 Trainer. Nummer 3 mit den Fiffyen kassierte dann ein paar mal Schnabel, Jauler und Tackle waren mir ziemlich egal. Der Boss mit seinen Kanivanha machte mir dann doch etwas Angst, Nummer 1 wurde mit 2 mal Schnabel rausgenommen aber Nummer 2 hätte wohl 3 Angriffe gebraucht, also ging ich raus in Bisaknosp. Und das war wohl auch gut so, sonst hätte Natu einen Biss kassiert, und bei nur noch etwa der Hälfte KP hätte das übel ausgehen können.

Auf gehts in die Käferarena. Ist es auch diesmal Käfer? Mein erster Gegner hatte jedenfalls Kokuna und Webarak, also musste es Käfer oder Gift sein. Trainer Nummer 2 hatte dann ein Nidorina, damit war klar dass dies hier eine Giftarena ist. Natu erledigte bis auf den Doppelkampf auch alles alleine, und so stand ich schnell vor dem Arenaleiter. Dieser startete mit Piondragi, da war mein Lead Natu halt nicht zu gebrauchen. Schalellos kam rein, und Piondragi startete mit Akkupressur. Es boostete sich mehrmals während ich zur Schlammbombe griff. Irgendwann wechselte Piondragi auf Silberblick, und dank seinem geboosteten Fluchtwert verfehlte ich mehrmals. Nach 4 von 8 getroffenen Schlammbomben war Piondragi dann aber weg ohne Schaden zu machen. Webarak und Kokuna wurden dann leichte Beute für Natu welches damit leveltechnisch aufschliessen konnte und mir meinen zweiten Orden brachte.

                                   
1
2
3
Pokemon
Geschlecht
.:male:.
.:male:.
.:male:.
Wesen
zart
zaghaft
pfiffig
Level
18
17
17
Tode
0
0
0


Im Flegmonbrunnen habe ich ein Pokemon gesehen welches ich mir noch holen wollte, also gings nochmal rein. Gleich das erste Schneckmag das ich mir gefangen habe war hitzig, nicht optimal aber das war mir gut genug. Auf dem Weg nach draussen habe ich mir noch eines gefangen, und diesmal war es ein mässiges, daher bekam dieses den Platz in meinem Team. Natu hat dann noch kurz mit 4 mal Sondersensor den Rivalen erledigt und damit ist das Wochenziel erreicht. Bis nächste Woche werde ich wohl Schneckmag noch etwas trainieren und vielleicht Natu noch die Kehrtwende beibringen, mal sehen.

                                   
1
2
3
4
Pokemon
Geschlecht
.:male:.
.:male:.
.:male:.
.:female:.
Wesen
zart
zaghaft
pfiffig
mässig
Level
18
17
18
8
Tode
0
0
0
0
-0
+3

Re: Let's Play Together #10: H...

#1325636 von Soemwriter
06.04.2021, 23:07
Anomaly hat geschrieben:Unterbewertet, zu wenig geliebt, klar hinter Glumanda und Schiggy bei der Wahl des beliebtesten Starters der ersten Generation.
Bisasam-Hype!!! Für mich nach wie vor die Nummer 1 der ersten drei Starter.

Anomaly hat geschrieben:Ich startete also mein Abenteuer mit Sloth, meinem langsamen Bisasam, benannt nach der Todsünde Acedia (Faulheit).
Das Naming Theme gefällt mir!!

Anomaly hat geschrieben:Was ein perfektes Trasla ist? Da gibt es eine simple Checkliste.

  • weiblich, falls Guardevoir geplant
  • ein Wesen, das den Angriff verringert
  • oder zumindest ein Wesen, das nicht die Initiative verringert
  • ein Wesen, das möglichst den Spezialangriff, alternativ die Verteidigung erhöht
  • als Fähigkeit Synchro und nicht Fährte
Synchro??? Why??? Meine Checkliste ist quasi identisch, nur dass ich immer auf Fährte gehe. Die hat mich tatsächlich auch schon einmal ganz schön gerettet (siehe Bericht).

Shiny Raito hat geschrieben:Bei den Trainerkämpfen passierte sonst nichts spannendes. Im Flegmon-Brunnen war der Kampf gegen Proton kurzzeitig nur etwas heikel geworden, weil er ein Tuska hatte, was mit der Typenkombination gegen Schillok und Lia gut aufgestellt war. Es war also Tanhels Aufgabe und die löste er trotz mehreren Misses und dem Heraufbeschwören von 5x Wachstum dann ohne große Probleme.
Wenn Tuska keine Nadelrakete hat ist es auch leichtes Futter für Kirlia - hab im letzten LPT oft genug geprüft, ob Tuska schon die Psycho-Immunität hat, aber es ist Mono-Pflanze.

mizanin hat geschrieben:Los geht die Reise, rein in Heartgold, mal sehen wie viel Zufall dabei ist... es fängt schon bei der Starterwahl an interessant zu werden, auch wenn ich schon ziemlich überrascht wäre wenn es hier kompletter Zufall ist dass ich die Auswahl zwischen 3 Pokemon habe die es in anderen Spielen als Starter gibt, und dann auch noch die klassische Feuer/Wasser/Pflanze-Auswahl.
Haben wir das nicht sogar öffentlich schon verkündet: ich hatte die Starter zuvor auf random.org ausgelost, sodass von jedem Typ ein Starter der ersten 4 Gens vorliegt.


Teil 1: Pokémon Johto!!

Kapitel 1: Das Herz der Würfel
Jo, diesmal etwas kürzer und ohne Schenäddigens. Ich möchte an dieser Stelle die Serie zerstören, denn ich habe tatsächlich schon ein paar Randomizer gespielt - alle in etwa mit den gleichen Zufalls-Einstellungen. Dafür ist dies meine allererste Reise in das Johto der vierten Generation, da ich zuvor die Gen2-Remakes noch nicht gespielt hatte. Schon vor dem Randmisieren hatte ich mich für SoulSilver entschieden und auch wenn ich Plinfa gerne als Starter gespielt hätte, hatte ich mich extra vor dem Auswürfeln der Starter für SoulSilver entschieden - und es wäre allen gegenüber unfair mit dem Vorwissen noch zu wechseln.

So ging es mit einem meiner Lieblingsstarter los, den ich allerdings bislang auch erst einmal hatte: Panflam. Ich hatte auch mit Endivie geliebäugelt, da ich den Pflanzensaurier schon lange nicht mehr in einem Playthrough hatte, ihn jedoch trotz seinem schwachen Community-Standing sehr gern mag.




Trotz dessen, dass ich zum ersten Mal überhaupt die Remakes der zweiten Gen spiele, ist mir die Geschichte natürlich bekannt: Das mysteriöse Ei abholen, zum Labor bringen und auf dem Weg Silver klatschen, der sich einfach so Schiggy gekrallt hatte.






Auf dem Weg bis dahin wurde ich direkt von einem alten Opa disrespected, der in seinen tollen Turbotretern davonflitzte und entnervt mit den Füßen scharrte, als ich mit meinem jugendlichen Leichtsinn nicht hinterher kam.




Dann ging es auf die Reise nach Viola City, wo der erste Orden auf mich warten würde. Auch das Fangtutorial zeigte mir schnell, dass in der Welt der KI nichts unmöglich war, was sich ein Spieler niemals erträumen könnte - zum Beispiel ein voll gesundes legendäres Mon mit einem Pokéball zu fangen.




Das gezeigte setzte ich sofort in die Tat um und fing mir ein Quartett an Zigzachsen, die mir unentwegt Items zubrachten und später als VM-Sklaven gute Dienste erweisen konnten.




Unterwegs lief mir unter den Strahlen des Monds jedoch ein Pokémon über den Weg, das ich auch schon länger nicht mehr im Team dabei und daher sehr vermisst hatte: Kirlia.




Dieses war recht nervig zu fangen, weil Panflam innerhalb der Suche nach wilden Pokémon ordentlich gelevelt hatte und die Exemplare auf Lvl3 schon OHKOte. Dann aber kam ein akzeptables Wesen und ich konnte so meinen ersten Encounter einsacken. Das Kirlia offenbarte mir dann allerdings, dass ich mich für das falsche Naming Theme entschieden hatte - wie bei den Startern hatte ich zwischen zweien geschwankt. Da Panflam durch Zufall ein gutes Wesen hatte und Kirlia so viel Zeit gefressen hatte, entschied ich mich mit den falschen Namen weiterzuspielen. Der Namensbewerter kann ja mein Team dahingehend neu ausrichten. Nur muss ich aufpassen, dass ich die Namen des Protagonisten und des Rivalen immer reinbearbeite - so wie im ersten Bericht nun die Namen der Mons.





Mit dem frisch entwickelten Garfiel und der Specs tragenden Emilia ging es dann durch den Knofensaturm und die erste Arena. Emilia hatte in letzterer ordentlichen Spaß und gönnte sich OHKOs am laufenden Band, wobei Garfiel dann den Leiter machen durfte.





Kapitel 2: Ein Haar vorm gesweept werden
Nachdem ich die Angel vor dem Einheitstunnel abgeholt hatte, ging es zurück um die Angel-Spawns zu checken. In Wurzelheim Neuborkia ging mir tatsächlich ein Panflam an den Haken, woraufhin ich bereute nicht Endivie als Starter gewählt zu haben. Mir fiel auf, dass ich Route 46 zunächst komplett vergessen hatte, und so gab es dort mein drittes Teammitglied: Wilhelm . Die Drachenwut machte schon Spaß, da sie im Einheitstunnel alles direkt OHKO schickte und so das Training erheblich beschleunigte.




Derweil schlüpfte dann auch das Ei, auf dessen Ergebnis ich sehr gespannt war:




All die Spannung umsonst... Team Rocket hatte einen kurzen Auftritt, bevor sie mit einer Drachenwut in den Ofen in die Ferne geschickt wurden.




Zu guter Letzt war dann auch die Arena dran und erst der zweite Gegner gab mir die Gewissheit: für Kaumalat war die Arena einfach nur der Alptraum. Mit Quiekel und Shnebedeck kristallisierte sich der Eis-Typ klar heraus, der allerdings für Garfiel keine Herausforderung darstellte... zumindest bis der Arenaleiter mit einem Lapras leadete.




Ein starkes Basispokémon, das 2/3 meines Teams sehr effektiv traf... geil... Selbstverständlich wechselte ich direkt Emilia ein, die sich den H2O-Absorber kopierte und damit die Aquawelle aufsaugte. Die Konfusionen machten recht wenig Schaden, zwangen das Lapras jedoch in Beerenrange. Durch Eissplitter und Verwirrung auf 1KP (!) gebracht musste ich jedoch wieder auswechseln und hoffen. Garfiel futterte natürlich den Eissplitter auf und konnte durch Fausttafel-Machpunch ordentlich Schaden drücken, jedoch war die Aquawelle verheerend. Die KP fielen und fielen und machten zum Glück bei 4 halt. Der nächste Tempohieb reichte aus und gegen die Quiekel konnte ich problemlos gegenheilen. Das Lapras jedoch hatte allein mehr Gefahr gebracht, als alle bisherigen Trainer zusammen.

Zu guter Letzt gönnte ich meinem Team noch den Rivalenkampf, bei dem zum Glück Garfiel noch vorne stand - dieses hatte nach dem Kill gegen Meditie kein Problem das Isso 6x mit Silberblicken zu bearbeiten, bevor es mit Flammenrad zum Gnadenstoß ansetzte. Emilia durfte danach Schillok den Rest geben.







Status
Azalea City - 2 Orden
Pokemon Spitzname f/m Wesen Fähigkeit Level Moves Leben
Garfiel .:male: pfiffig Großbrand Lvl 19 Tempohieb Flammenrad Kratzer Silberblick 2
Emilia .:female: mild Fährte Lvl 17 Specs-Konfusion Heuler Doppelteam Teleport 2
Wilhelm .:male: froh Sandschleier Lvl 17 Drachenwut Tackle Sandwirbel Sandsturm 2
-0
+2

Re: Let's Play Together #10: H...

#1325645 von Shiny Raito
07.04.2021, 19:12
Wochenbericht 1 - Spielstand 2

Da ich mich schwer davon losreißen konnte mit dem Spiel zu stoppen, habe ich mich dazu entschieden wie beim letzten LPT über Emulator einen Zweitspielstand zu spielen. Ob ich diesen jedoch bis zum Ende durchziehe, das weiß ich aktuell noch nicht. Vor habe ich es schon, aber da ich ohne Speedup spiele, könnte das etwas viel werden, wenn die Zeit knapper wird. Am Anfang ging das jedoch klar.

Als Edition nahm ich dafür natürlich die andere also Heartgold, denn das gibt mir dasselbe Game aber anders gerandomized und das hatte seinen Reiz für mich, vor allem da mir die Teamslots auf dem Hauptspielstand schnell zu limitiert wurden und ich noch große Lust auf viele andere in diesem Szenario des Games habe. Die 3 Starter von Heartgold kannte ich bereits und wusste, dass ich dort mit Plinfa meinen Lieblingsstarter bis Gen 4 habe und darauf freute ich mich.



Leider war der Anfangsbereich aber dann doch irgendwie enttäuschend was die wilden Pokémon angeht. Also klar gab es da Trasla, aber das hatte ich bereits auf dem anderen Spielstand. Daneben gab es schon nette Pokémon wie Schwalbini, aber das hatte ich in letzter Zeit zu oft in LPTs und Playthrough. Wichtig war mir zu meinem Starter (Nappo), dass ich einen Partner bekomme, der mir gegen den Rivalen hilft. Da wäre halt so ein Schwalbini oder Trasla schon gut, da er ein Bisaknosp im nächsten Rivalenkampf haben wird.

Vorerst nahm ich aber kein weiteres Teampokémon mit, da mich dann nichts so richtig ansprach. Das bedeutete, dass ich Knofensa-Turm und Arena alleine mit Nappo machen musste. Der Knofensa-Turm stellte da auch eine schwierige Herausforderung dar. Dieser beherbergte so viele Drachen, dass die Angst dass der Weise am Ende ein Kaumalat mindestens auf Level 7 haben wird allgegenwärtig war. Und ja genau mit so einem startete er dann auch und das bedeutete Drachenwut. Nappo war bis dahin genau auf 40 KP gelandet und das hieß darauf gamblen, dass der Move nicht kommt. Kam er dann jedoch in der 2. Runde und das hieß Game Over. Aus verständlichen Gründen haben wir dafür eine Regel angelegt, denn das sind einfach Situationen, die kann man nicht ohne Tode lösen, wenn es so kommt. Den Weg zum Weisen musste ich dann auch noch ein paar Mal machen, denn an diesem Kaumalat musst eich erst einmal vorbeikommen. Als ich es dann aber schaffte, waren auch seine anderen beiden Drachen kein Problem mehr.





Dann war Falk an der Reihe und der hatte eine Geist-Arena zum leiten. Mit dem overlevelten Nappo war das kein Problem und damit hatte ich dann einen weiteren Teamslot aber vor allem auch einige neue Bereiche, die dann hoffentlich etwas gutes/interessantes mit sich bringen werden. Irgendwie war außer gefühlt überall Farbeagle nichts dabei. Metang gab es im Einheitstunnel, was ich hier nicht auch noch haben wollte und ja gut irgendwie waren dann schnell alle möglichen Optionen erschöpft. Ich wartete dann den Tageszeitwechsel ab, graste nochmal alles ab. Da gab es zwar dann schon ein paar nette Optionen, aber am ehesten waren das dann welche, die mir gerade gegen Pflanze und Gift nicht halfen. Nochmal aufgeschoben und wieder zur ursprünglichen Zeit alles abgegrast was ich noch übersehen hatte, fand ich dann mein zweites Teampokémon im Einheitstunnel.



Das wurde dann ein paar Mal gefangen ehe ein neutrales Wesen dabei herauskam und damit war Nappo nun nicht mehr alleine. Mein Kindwurm Selencia durfte dann alle ausgelassenen Trainer besiegen und dann ging es an den Abschluss des Wochenziels. Die Arena sah erst wie eine Käferarena aus, also ja es ist ja auch ursprünglich eine, aber dort gab es Kokuna, Webarak und Hornliu. Ich hatte trotzdem die Vermutung, dass es eine Gift-Arena sein wird und das wurde dann kurz darauf auch bestätigt. Kais Bosspokémon war auch definitiv nicht ohne.



Das was das Piondragi so gefährlich machte war die Akupressur. Damit bekam es zwar zunächst nur Genauigkeits-Erhöhung, also nichts, aber als dann der Fluchtwert dazukam, bekam ich etwas Angst. Zum Glück blieb es danach aber bei den unnützen Erhöhungen und Nappo traf dann außer ein paar Misses oft genug, so dass es das Piondragi ausschalten konnte. Damit war der Arenakampf dann auch geschafft.

Nun war der Rivale noch an der Reihe und sein Bisaknosp war schon tricky. Mein eigentlich dafür gefangenes Pokémon also Selencia konnte mir dann leider nicht so sehr dagegen helfen, weil es neben dem Giftpuder noch Bodycheck kann und Selencia selber nicht so gut austeilen konnte. Es musste dann also doch Nappo regeln. Das wurde im zweiten Anlauf dann eingeschläfert und ehe es den finalen Schlag austeilen konnte, musste ich erst einmal alle meine Supertränke verwenden, da es solange schlief. Trotz Rankenhieb im Notdünger-Bereich ging es aber gut aus und so war das Wochenziel auf dem zweiten Spielstand ebenfalls geschafft.








Pokemon Spitzname f/m Wesen Fähigkeit Level Moves Tode
Nappo .:male: Relaxed (Locker) Sturzbach 21 Blubbstrahl Metallklaue Schnabel Heuler 0
Selencia .:female: Docile (Sanft) Steinhaupt 17 Kopfnuss Biss Raserei Silberblick 0
-0
+2

Re: Let's Play Together #10: H...

#1325658 von Chewbacca
09.04.2021, 20:47
Für Heart Gold habe ich mich entschieden, da ich damals als Kind auch Heart Gold gespielt habe. Nachdem ich ein Youtube Video gesehen habe, in welchen gezeigt wurde, dass Heart Gold und Soul Silver die besten Pokemon Spiele sind wenn es ums shiny reseten des Starters geht, habe ich mir gedacht, dass ich das auch mal probiere.

Nach ca 4 Stunden des erfolglosen reseten habe ich es aufgegeben und mich für Plinfa als starter entschieden, da ich kein großer Fan von den Kanto Startern bin und Plinfa auch mein aller erstes Pokemon überhaupt war als ich meine erste Pokemon Edition gespielt habe. Plinfa wollte ich den Spitznamen "Kinder Pingui" geben, da der allerdings zu lang war habe ich es "Pingui" gennant.

Danch bin ich relativ schnell zu Mr Pokemon gegangen und wieder zurück. Der erste Rivalenkampf war natürlich kein Problem. Zurück bei Prof Elm wurde ich nach dem Namen des Rivalen gefragt und da ich eigentlich relativ unkreativ mit Namen bin, habe ich die Standard Version genommen, weswegen mein Rivale Soul heißt.

Nun in ich auf mein erstes Problem gestoßen, welches sich bis kurz vor dem 2. Orden da war. Mein Spiel ist relativ häufig gefreezt. Jedes mal wenn ich die, ich nenns mal Cutscene, abgespielt habe ist mein Spiel gefreezt und ich musste reseten. Da ich natürlich vor dem ersten freez nicht wusste dass es passiert und ich zwischendurch nicht gespeichert habe, musste ich von kurz bevor ich meinen Starter bekommen habe, neu anfangen. Also habe ich das Spiel bis kurz vor dem Tutorial gespielt, habe zu Sicherheit abgespeichert und bin ins Tutorial gegangen. Wieder ist das Spiel gefreezt. Bestimmt eine Stunde habe ich versucht am Fangtutorial vorbei zu kommen. Ich habe versucht von anderen Stellen reinzu gehen und habe im Internet nach eventuellen Lösungen gesucht, allerdings hat nichts geklappt. Aber irgendwann ist etwas komisches passiert. Ich weiß nicht ob ich nicht aufgepasst habe und ich es verpasst habe, aber es kam mir so vor als ob das Tutorial einfach übersprungen wurde und ich, nachdem ich die Pokebälle bekommen hatte, einfach weiter durfte.

Nach dieser Tortur wollte ich direkt in die Wiese um mein erstes Pokemon zu fangen. Da ich zu beginn auf de schnellsten Weg zu Mr Pokemon gegangen bin, habe ich die ganzen Routen noch nicht erkundet und bis auf die paar random encounter die ich hatte, wusste ich nicht welche Pokemon ich finden konnte. Zuerst habe ich mi die Encounter auf Route 29 angeschaut. Als ich nach ein paar Encounter gemerkt habe, dass nichts für mich dabei war, bin ich nach Route 46 gegangen.
Nachdem ganzen Pech mit dem nicht funktionierenden Spiel und meinem schlechtem shiny luck beim Starter reseten, ist mir dann doch noch ein Shiny Nidoran :female: begegnet.
Da mein Plinfa schon auf Level 10 war und das Nidoran erst Level 2, hatte ich Angst es zu OHKOen, also habe ich angefangen Bälle nach diesem zu werfen. Allerdings hat es nicht geklappt. Als ich nach dem 2. Ball gesehen habe, dass Nidoran Heuler beherrscht, hab ich selber nur noch Attacken eingesetzt, die keinen Schaden anrichten und habe als mein Angriff um 3 Stufen gesenkt wurde, angefangen es zu schwächen. Der Schaden den ich angerichtet habe, hat nicht annährend gereicht um es zu töten, also habe ich einen 2. Pfund hinterhergeschmießen und einen Ball geschmiessen. Diesmal ist es drinnen geblieben und ich habe doch noch mein Shiny bekommen.



Ich wollte dem Nidoran einen Spitznamen geben, allerdings ist mir keiner eingefallen. Deshalb habe ich erstmal keinen NAmen vergeben und werde es nachholen sobald ich in Dukatia City bin und den Namensbewerter freigeschaltet habe. Aus Angst vor einen Freeze habe ich (zum Glück) abgespeichert, denn kurz darauf ist ein weiterer Freez passiert. In weiser Vorraussicht, habe ich mir vorgenommen, alle paar Kämpfe und nach wichtigen Kämpfen immer abzuspeichern. Dies war auch gut weil ein freeze gefühlt alle 5min passiert ist.

Danach ging es für mich nach Viola City. Auf dem Weg habe ich ein wenig mein Nidoran traniert, damit es und Plinfa ungefähr das gleiche Level haben, wenn ich in die 1, Arena gehe.
Zuerst ging es in den Knofensa Turm und weil ich mir dachte, dass ich den Turm in einem Durchgang schaffe, habe ich zwischendurch nicht gespeichert und deshalb durfte ich den Turm gleich noch ein zweites Mal machen. Da der Turm aber schon beim ersten mal kein Problem war, hat er mir beim zweiten mal auch keine Probleme bereitet.

Bevor ich die erste Arena nun machen wollte, wollte ich noch etwas machen. Ich hatte mich erinnert, dass ein NPC ein Knofensa haben wollte und da es bei mir auf der Route vor Viola City Knofensa gab, wollte ich den Tausch ausprobieren und gucken was rauskommt. Also habe ich mir schnell ein Knofensa gefangen und wollte es tauschen, allerdings hat mir der NPC jedes mal gesagt, dass mein Knofensa kein Knofensa wäre und deshalb nicht tauschen wollte. Da ich kei Knofensa haben wollte, habe ich es in die Box getan und bin zur ersten Arena gegangen.

Da es sich hier um eine Geist Arena handelte, hatte mein Nidoran ein paar Probleme, da die einzige Attacke die überhaupt Schaden anrichten konnte Giftstachel war und die Geister von dieser Attacke nur nicht sehr effektiv getroffen werden konnten. Also musste Pingui übernehmen und hatte dank Blubber kaum Probleme mit der ersten Arena.

Danach bekam ich einen Anruf von Prof Elm, dass ich mich um das Ei von Mr Pokemon kümmern sollte. Da ich neugierig war was sich im Ei befindet, habe ich es mitgenommen und gehofft, dass es bald schlüpft.
Bis zum Einheitstunnel ist bis auf ein paar freezes die dank mehrmals abspeichern, keinen Schaden angerichtet haben.
Im Einheitstunnel bin ich dann meinem 3. Pokemon begegnet : einen Knilz. Dieses habe ich gefangen und "Champignon" genannt. Bei den Kämpfen gegen ein paar wilde Pokemon und Trainer haben sich Nidoran zu Nidorina und Plinfa zu Pliprin entwickelt.
Danach bin ich zu Kurt gegangen und habe mit ihm Team Rocket vertrieben.
Bevor es in die 2. Arena ging wollte ich zumindest Nidorina und Pingui auf ca Level 20 leveln. Dabei sind allerdings wieder soviele freezes passiert, dass ich mir gedacht habe, dass ich doch so nicht das ganze Spiel durchspielen kann und habe wieder nach einer Lösung gesucht. Diesmal habe ich auch eine gefunden.
Da ich nicht gerne am Computer spiele, habe ich die Rom konvertiert, wodurch ich sie über cfw auf meinem 3ds spielen konnte. Allerdings scheint dadurch sich irgendein Fehler eingeschlichen zu haben oder der 3ds kommt nicht mit dem randomizer klar, wodurch eventuell die freezes passieren, also habe ich die rom in einen emulator gepackt, welchen ich auch auf meinem 3ds hatte und seitdem ist das Spiel nicht einmal gefreezt.

Danach ging es in die 2. Arena. Da der erste Trainer ein Kokuna und ein Weberak hatte, habe ich mich gefragt, ob der Typ der Arena überhaupt gerandomized wurde. Als der Trainer allerdings sein 3. Pokemon in den Kampf schickte ( habe ein echt schlechtes Gedächtnis weshalb ich vergessen habe welches es war) welches ein reiner Gift Typ war ( wenn ich mich richtig erinnere) wusste ich, dass es eine Gift Arena war. Da ich fand, dass Nidorina besser gewappnet war, habe ich s gegen Kai benutzen wollen.
Der Arenaleiter fing mit seinem Piondragi an und spammte die ganze Zeit nur Akupressur. Die ganzen Statboost machten mir Angst und ich versuchte jedes mal, wenn Akkupressur die Verteidigung gesteigert hatt diese wieder mit Rutenschlag von Nidorina auf -1 zu senken damit ich noch halbwegs anständigen Schaden mache. Nach einiger Zeit hat Piondragi allerdings aufgehört Akkupressur zu spammen und hat angefangen anzugreifen und hat mein Nidorina sehr schnell besiegt, wodurch ich meinen ersten Tod erlitten hatte. Da Piondragi allerdings schon ziemlich angeschlagen war, konnte Pingui im ohne großen Schaden zu erleiden den Rest geben. Den Rest des Teams konnte Pingui ohne große Problem und nach einer sicherheitshalber durchgeführten Heilung ohne Probleme aus dem Weg räumen, wodurch ich meinen zweiten Orden hatte.

Nach einem Besuch im Pokemon Center wollte ich meinen Rivalen noch besiegen. Aufgrund von Pinguis Coverage aus Flug-, Wasser- und Stahlattacken, konnte ich sein Botogel, Bisaknosp und Quiekel ohne Probleme besiegen, wodurch ich sas Wochenziel für diese Woche erreicht hatte.

Pokemon Spitzname f/m Wesen Fähigkeit Level Moves Tode
Pingui . :male: Frech Sturzbach 21 Schnabel Blubbstrahl Metallklaue Pfund 0
Nidorina . :female: Lasch Giftdorn 20 Giftstachel Kratzer Rutenschlag Doppelkick 1
Champignon . :male: Locker Aufheber 9 Absorber Tackle Stachelspore 0
-0
+4

Re: Let's Play Together #10: H...

#1325663 von Donnerkralle
10.04.2021, 13:20
Das erste Wochenziel konnte ich abschließen, allerdings geschah kurz vor dem Ziel ein Unglück :o

Nun gut, ich startete ganz ruhig in Neuborkia, wo ich schon recht rasch meinen Starter auswählen durfte, nämlich den guten Kaiser
Und die Reise ging auch so langsam los. Der Spielbeginn verlief relativ ruhig zu meiner Reise zu Mr. Pokémon. Ich holte wie gewohnt das Ei ab, Prof. Eich schenkte mir den Dex und ich eskortierte das Ei sehr sorgsam zu Prof. Lind.

Auf dem Weg dorthin wurde ich allerdings von einem ziemlich unfreundlichen jungen rothaarigen Trainer angeschnauzt. Zu meiner "Überraschung" hatte er ein Bisasam. Nun, der erste Rivalenkampf verläuft nicht sonderlich spannend, meistens ist es nur ein Pfund/Tackle/Heuler-Spam. Schließlich konnte sich Kaiser gegen Bisas tanky-ness durchsetzen.

Im Labor stellte sich heraus, das der aggressive Trainer von vorhin das Bisasam gestohlen hatte. Ja, der gute Zeldris, wie er nun tatsächlich heißt, ist ein Dieb. Die Polizei hatte sich all das notiert und verließ das Labor dann. Wie auch immer, Prof. Lind nahm das dann doch eher gelassen. Er wechselte das Thema und schlug vor, dass ich meine eigene Reise antrete und vorerst einmal alle Arenen abklappere.

Gesagt getan. Die erste Arena in Viola City war überraschenderweise sehr einfach. Die Pokemon hatten ein sehr niedriges Level, so wie die Trainer auf der Anfangsroute. Ich dagegen hatte aus Ehrfurcht und Respekt mein Team ein wenig gelevelt, nämlich Stand 17. Auf Route 31 fing ich schließlich ein und nannte ihn Neji, in der Hoffnung ein starkes Galagladi zu erhalten.

Bevor ich aber die Arena machte, trainierte ich mit Plinfa im Knofensaturm. Und so wie das Schicksal drauf ist, kam natürlich eine "nette" Überraschung. Es tummelten sich viele Drachen, zum Glück waren es nur Baby-Drachen, aber mein Blubber war da nicht so der Knaller, weswegen Pfund meine beste Option war. Der letzte Drachen-Trainer besaß ein Kaumalat, grundsätzlich keine große Bedrohung. Aber ja, der Drachenwut schmeckt nicht, wenn man nur 40 KP hatte, weswegen ich auch schon K.O. ging. Danach trainierte ich weiter, nach einem lv up hatte ich schon 42 KP, was mir einen Drachenwut überleben ließ. Mit Pfund-Crit konnte ich grad noch so gewinnen. War wohl doch noch etwas zu risky. :o

Dafür war aber die Arena kein Problem mit Pliprin, denn ich wollte kein Risiko eingehen und hatte eigentlich sogar ein höheres Level erwarten, weswegen ich plötzlich mit Lv 17 da stand und die Arena wegfegte. Aber ab der zweiten Arena war der Level Unterschied nicht vorhanden.

Ich kämpfte mich durch den Einheitstunnel Richtung Azelia City, wo ich zum ersten Mal auf Team Rocket traf. Durch den Schmied Kurt erfuhr ich von dieser Organisation. Schnell begriff ich, dass ich Kurt helfen musste, nachdem er alleine zum Flegmontunnel aufbrach. Dort besiegte ich lockig flockig die Rüpel, auch Proton war schnell besiegt.

Dann ging ich in die Arena. Ich hatte viel Spaß mit Neji, seine Konfusion machte ziemlich viel Schaden und war buchstäblich oneshot oder twoshot. Doch dann passierte etwas sehr Dummes.

Bild



Ich habe noch nie so verzweifelt auf RUN gehämmert.

Neji war buchstäblich nutzlos, denn der Unlicht Typ stand deutlich über den Psycho Typ. Ich musste also zu Kaiser wechseln. Doch der lead mit Trasla war für mich sehr unlucky, da dadurch drapion mit Akupressur seinen Angriffswert steigern konnte, und dann hat er die Attacke gespammt und dann konnte er noch Silberblick spammen und schlussendlich mit Nadelrakete critten und mich zerlegen. Trasla war dann sowieso nur noch ein Snack. ich dachte aber tatsächlich auch, dass entweder Käfer oder Gift sein müsste, vom Arena Theme her. Aber mit Piondragi hab ich dennoch nicht gerechnet, sowie das hohe level auf einmal. Ich habe verzweifelt versucht, mit Zertrümmerer den Def-Wert von Drapion zu senken, doch der Supertrank setzte meine Pläne in den Sand.

Weswegen ich auch tatsächlich erneut K.O. ging. Der Perfekte Start ist mir also gelungen. Nichtsdestotrotz konnte ich bzw. musste ich weitertrainieren, brachte Kaiser auf Lv21, erlernte den Blubbstrahl und forderte Kai erneut heraus. Dieses Mal aber startete ich mit Pliprin, und siehe da, die Akupressur erhöhte nur noch die Initiative von Piondragi. Durch Blubbstrahl Spam gewann ich gegen den riesen Skorpion. Webarak überließ ich Neji, wobei das Ganze sehr knapp wurde mit Blutsauger. Zum Glück war Blutsauger in den alten Gens eher schwach, weil der aktuelle Blutsauger hätte Neji zerstört. Mit Schnabel war auch KleinKokuna besiegt.

Mein halbtotets Team :D

Pokemon Spitzname f/m Wesen Fähigkeit Level Moves Tode
Kaiser . :male: Ruhig Sturzbach 21 Metallklaue Schnabel Blubbstrahl Zertrümmerer 1
Neji . :male: Robust Synchro 19 Lucky Chant Konfusion Doppelteam Teleport 1
-0
+2

Re: Let's Play Together #10: H...

#1325664 von Kommuntoffel
10.04.2021, 14:38
Uff, jetzt ist mein Bericht weg und ich bin demotiviert. Ich benutze das einfach mal als Ausrede um meinen Bericht abzukürzen;
Also ich spiele HeartGold und hatte die Wahl zwischen den beiden Gen1-Starten Bisasam und Glumanda und dem Gen4-Starter Plinfa. Ich habe natürlich die nicht-kontroverse und einzig richtige Wahl Plinfa getroffen.

Bis zu dem Knofensa-Turm war nicht allzu viel spannendes Geschehen, ich habe allerdings im Knofensa-Turm gemerkt,
dass es (mal wieder) Pokemon gibt, die Drachenwut auf einem zu niedrigem Level beherrschen.

Da ist mein Plinfa 2 mal an Drachenwut draufgegangen und ich habe es dann doch geschafft das Kaumalat zu brute-forcen.

Besonders besorgniserregend war die 1., die Geist-Arena, nicht. Ich habe überlegt, ein Pokemon gegen Geist zu fangen aber habe mich dagegen entschieden.

Bis zur nächsten Arena habe ich mir ein guten Tank gefangen, und zwar Kleinstein, welcher auch mit seiner Typ-Kombination überzeugen soll.
Das Kleinstein war auch in der nächsten Arena überzeugend, eine Gift-Arena, welche sich vor dem Arenaleiter als Käferarena getarnt hatte, wobei beides gegen Steinwurf-Adamant-Granitstein und Intensität 10! nicht viel anrichten konnte.

Pokemon Spitzname f/m Wesen Fähigkeit Level Moves Tode
Gen4Bestie m Mild Sturzbach 20 Pfund Blubbstrahl Schnabel Metallklaue 0
Kiesel m Hart Robustheit 21 Steinwurf Einigler Intensität Steinpolitur 0
-0
+2

Re: Let's Play Together #10: H...

#1325665 von Shiny Raito
10.04.2021, 18:43
Wochenbeitrag 1 (02.04-10.04)


Die erste Woche des LPT ist nun beendet, also schauen wir uns mal an was so passiert ist. Erstmal gibt es das nächste Wochenziel:


Wochenziel 2 (bis 17.04., 17 Uhr)


Erlangen des vierten Arena-Ordens.
Alles was mit Surfer gemacht werden kann, außer der Fortschritt ab Oliviana City bis Anemonia City, darf noch gemacht werden.


Statistik


Fast alle Teilnehmer haben es ins Ziel der ersten Woche geschafft.

Die Zusammenfassung der Pokémon, die es bis ins Wochenziel geschafft haben sieht diese Woche folgendermaßen aus:


























Vor allem die Plinfa-Reihe als Starter sowie die Trasla-Reihe hat sich hoher Beliebtheit erfreut. Erwähnenswert sind daneben auf jeden Fall noch die 2 Shiny Funde von Nidoran und Pummeluff.



Der LPT-Friedhof


Der LPT-Friedhof ist momentan noch leer. Tode gab es aber in Woche 1 bereits 6 zu vermelden.



Viel Spaß in der zweiten Woche des LPT :)
-0
+2

Re: Let's Play Together #10: H...

#1325668 von Anomaly
11.04.2021, 20:11
Dann mache ich mal den Anfang.


Inhaltsverzeichnis



Hierbei handelt es sich nicht um meinen HG Spielstand aus dem ersten Post, sondern dem Nebenprojekt Soul Silver. Daher wird der Bericht auch etwas kürzer ausfallen. Auch wenn beide Wochenziele in einem zusammenkommen.

Gestartet habe ich mit Panflam. Eine Entscheidung, die ich schnell bereute, da sich Flemmli, Feurigel und weitere coole Starter relativ früh fangen ließen. Panflam wurde Worsnop getauft, benannt nach dem Frontsänger der Band Asking Alexandria Danny Worsnop. Das ist übrigens auch das Thema der Nicknames: Frontsänger:innen meiner Lieblingsbands. Eine kleine Kostprobe steuere ich gerne bei jedem Namen zu, falls es wen interessiert. :)


(M)
@ no item | Nickname: Worsnop
Trait: Blaze
Lonely Nature (+Atk, -Def)
- Scratch
- Leer


Worsnop war auch lange Zeit das einzige Pokémon, das ich benutzte. Mich sprachen die Encouter in Soul Silver nicht all zu sehr an. Lediglich die Kirlia im Knofensa Turm wären spannend gewesen, würde ich nicht bereits eins in HG nutzen... Worsnop besiegte also die erste Arena und den ganzen Weg bis in den Ilex Forest, wo es dann seine neue Partnerin kennenlernen durfte.


(F)
@ no item | Nickname: White-Gluz
Trait: Honey Gather
Sassy Nature (+SDef, -Spd)
- Sweet Scent
- Gust


Benannt nach der umwerfenden Alissa White-Gluz von Arch Enemy.

Gemeinsam gingen Worsnop und White-Gluz auf Tour und besiegten nicht nur Bugsy, sondern auch Whitney. Durch dieses LP lerne ich übrigens wie verdammt langsam so ein Vespiquen sein kann. Ich weiß, es hat ein Initiative verringerndes Wesen, aber 20 Init auf Lv 21?

Nach dem Vertreiben des Mogelbaums fand ich mein drittes Teammitglied. Ich habe mich zu dem Zeitpunkt dazu entschlossen, selten eingesetzte Pokémon zu nutzen, oder zumindest welche, die ich schon immer mal nutzen wollte, es aber nie getan habe, weil ich sie meist als zu schwach gelabelt habe.


(M)
@ no item | Nickname: Puciato
Trait: Pressure
Rash Nature (+SAtk, -SDef)
- Spite
- Shadow Sneak
- Faint Attack
- Hypnosis


Tolles Ding. Vor allem, weil es noch keine Feen gibt. Benannt nach dem Frontmann Greg Puciato der leider bereits aufgelösten Band The Dillinger Escape Plan. Eine für mich sehr prägende Band, dessen Auflösung ich bis heute noch nicht ganz verdaut habe...

Also waren die Tourbands fast komplett. Asking Alexandria, Arch Enemy und der wiederbelebte Dillinger Escape Plan tourten durch Johto. Auch wenn ich mit dieser Version etwas mehr rushe und weniger auf Wesen, etc. achte, ist mir bisher noch nichts passiert. Die Kämpfe scheinen mir etwas leichter als in HG. Lapras von Bugsy kam unerwartet.

Stand jetzt habe ich unmittelbar nach dem Erhalt des 4. Ordens gespeichert, weil ich in HG wohl leider etwas zu weit gespielt habe und dementsprechend noch an meinem Bericht feile. Das Team besteht aus drei Pokémon und ich habe noch drei unbelegte Plätze.



Pokemon Spitzname f/m Wesen Fähigkeit Level Moves Tode
Worsnop m +Atk / -Def Blaze 27 Flame Wheel Mach Punch Headbutt Swords Dance -
White-Gluz f +SDef / -Spd Pressure 27 Toxic Protect Heal Order Power Gem -
Puciato m +SAtk / -SDef Pressure 22 Shadow Ball Shadow Sneak Hypnosis Faint Attack -
Zuletzt geändert von Anomaly am 21.04.2021, 17:05, insgesamt 2-mal geändert.
-0
+2

Re: Let's Play Together #10: H...

#1325673 von Anomaly
14.04.2021, 02:37
Doppelpost yolo...

Inhaltsverzeichnis



DISCLAIMER: ich habe leider etwas zu weit gespielt (um genau zu sein, bin ich nach Teak City erstmal westlich abgebogen, habe dort alle Trainer besiegt, ein paar Pokémon gefangen, die es jedoch nicht ins Team geschafft haben und die Profiangel eingesammelt. Den Leuchtturm habe ich noch nicht besucht. Von daher wird der einzige "zu weite Fortschritt" wohl zum einen meine Level und zum anderen das ein oder andere Encounter mit der Profiangel sein. Ich hoffe, ich könnt mir das verzeihen.

Die sieben Todsünden bald vereint?


Unsere diesmaligen Schlagwörter:
  • Verfolgung
  • Voltofalle
  • Entei
  • Die Jagd nach einer Evolition


Alles halb so wild. Mein Team lebt noch und Piondragi ist gefallen. Nach einer kurzen Verschnaufpause begann die unspektakuläre Tour durch den Wald. Die Porenta wurden eingesammelt und Zerschneider wurde meinem eigenen Piondragi beigebracht, welches fortan als VM-Teammitglied fungierte. Auf dem Weg zum Kopfnussmeister fand ich eine Portion Überreste. An dieser Stelle an alle HG Spieler unter uns: falls ihr die übersehen habt, holt sie euch unbedingt! Die können irgendwann noch verdammt wichtig werden! Einfach mal Überreste! Ich glaube, ich hätte mich nur über einen Meisterball, ein Glücksei, einen EP-Teiler oder eine TM mit Energieball mehr gefreut! Ein tolles Item. Kopfnuss wurde Piondragi beigebracht.

Der Weg führte weiter über Route 34, auf der ich sämtliche Trainer besiegte und mit Envy Austauschtraining betrieb. Das Kleine ist mit dem Leveln nicht hinterhergekommen, braucht generell sowieso sehr viele EP und ist noch ungemein fragil. Angekommen in Dukatia City führte leider erstmal kein Weg an der Spielhalle vorbei... Ich hatte Großes vor.

Meine Einkaufsliste:
  • TM13 Eisstrahl (10.000 Münzen)
  • TM24 Donnerblitz (10.000 Münzen)
  • TM75 Schwerttanz (6.000 Münzen)
  • TM90 Delegator (2.000 Münzen)
  • Gesamtkosten: 28.000 Münzen

Also... Lass uns Voltofalle spielen! (Ich schwöre, so wahr ich hier tippe: ich werde nie wieder, NIE WIEDER so viel Voltofalle am Stück spielen, um so unnötig viele Münzen zu grinden. Vor allem ist ärgerlich, dass das Pokémon, dem ich Schwerttanz beibringen wollte, es das einfach selbst erlernt per Level-Up...)

Ich habe es eigentlich noch nie weiter als Level 6 geschafft. Und auch dieses Mal sah es so aus, als würde ich Level 6 nicht besiegen und ständig Aufzug zwischen Level 1-6 fahren. Doch dann geschah etwas, was ich nie zu glauben gewagt hätte.

Bild zu breit, um es einzubinden, daher gibt es einen Link.

Zum ersten Mal erreichte ich Level 8! Ich wusste nicht mal, dass es ein Level 8 gibt... Und dann auch noch mit einer Reihe, die absolut keine Voltobal aufweist UND auch noch das Glück (traurig, wenn man das schon Glück nennen muss) in der zweiten Reihe erst die 66% Chance und danach die 50% Chance richtig zu tippen. Gewonnen habe ich die Runde trotzdem nicht und es ging relativ fix wieder runter auf Level 1...

Insgesamt habe ich über 5.5 Stunden in der Spielhalle verbracht. Bevor jemand fragt: Nein, ich habe keine Savestats gesetzt. Ja, ich habe die Geschwindigkeit des Spieles erhöht. Wobei das manchmal auch eher zum Nachteil war...

Envy bekam Donnerblitz, Wrath erlernte Eisstrahl und wehe einer der beiden stirbt... Dann war das alles hier völlig umsonst.

Ich konnte Dukatia City erstmal nicht mehr sehen. Also begab ich mich Richtung Norden auf Route 35, um noch mehr spannende Pokémon zu treffen. Die es dort nicht gab... Einzig Dodu und Larvitar haben mir gefallen. Aber Dodu ist mir etwas zu fragil und bei Larvitar stört mich zum einen, dass Despotar bei jedem Kampf einen Sandsturm herbeiruft und zum anderen, dass es so ewig braucht, bis es nützlich ist ohne Drachentanz. Offtopic: aber in meinen YouTube Empfehlungen war heute dieses 30 Sekunden lange Video über Professor Eich und ein Despotar, was ich irgendwie total wholesome fand...

Wie man sich denken kann, fand ich hier kein weiteres Teammitglied... Aber ich konnte zumindest etwas weiter trainieren. Da mir aber auch da irgendwann die Geduld flöten ging, rannte ich einfach in die Arena mit der Hoffnung, dass ich dort einen Typen antreffe, gegen den Envy ein leichtes Spiel hat. Und siehe da... Typ Kampf! Zunächst habe ich mich darüber gefreut. Als es aber Mogelhiebe und Energiefokus hagelte, wurde mir ganz schnell mulmig und ich entschloss mich dazu, Envy erstmal wieder auf die Bank zu beordern. Das galt dann auch für den Arenakampf. Und das war eine gute Entscheidung, wie sich herausstellte!

Diese Hallunke besitzt nämlich die Attacke Verfolgung... Ein Einsatz von Envy ohne eine Auswechslung, bevor das erste Pokémon von Bianca fällt, hätte den garantierten Tod mit sich gebracht. Die sicherere Tour mit dem leicht überlevelten Sloth war die richtige Entscheidung... Bianca wurde besiegt, die Schiggykanne eingesammelt und der Weg Richtung Route 35 und Teak City fortgesetzt!

Mogelbaum entpuppte sich als Lohgock . Der Hype war da! Es würde so gut ins Team passen. Doch wie das Schicksal es wollte, es hat ein Initiative verringerndes Wesen und bei so einer Glaskanone ist mir das ein absolut zu hohes Risiko. Daher schafft es auch Lohgock nicht ins Team...Auf dem Weg fand ich noch Kangama , welches sich absolut nicht fangen lassen wollte. Nach ungefähr 20 Bällen gab Kangama dann auch mal nach und offenbarte ein mäßiges Wesen. Umwerfend!

Teak City erreicht, erstmal Pokémon heilen, Rivalen vermöbeln und das Kimono Girl retten. VM Surfer erhalten, Wrath beibringen (welches nun vor dem Erhalt des 4. Ordens sowohl Surfer als auch Eisstrahl kennt...) und dann begann meine Straftat, ich ging westlich auf Route 38, Route 39 bis Oliviana City, wo ich mir die Profiangel holte. Wie in der Einleitung erwähnt, von den gefangenen Pokémon hat es keines ins Team geschafft, es ist auf den Routen auch kein Teammitglied gestorben und alle Encounter mit der Profiangel werde ich erstmal auslassen.

Und jetzt muss ich noch eine weitere Beichte loswerden... Ich habe leider meine Screenshots verloren und mir keine Notizen gemacht, daher kann ich nicht viel zu dem Kampf mit Jens sagen. Alles, was ich noch weiß, ist, dass er relativ einfach war und die Typen in der Arena etwas durchgemischt gewesen sind. Also verzeiht mir diesen lazy Absatz...

4. Orden und so! Es darf jetzt gesurft werden! Ich glaube in keinem anderen Spiel habe ich so viel Backtracking gemacht wie in diesem. Angefangen in Neuborkia, von wo ich östlich surfte und einige spannende Pokémon wie Tangoloss und Snibunna traf. Noch ein Stück weiter östlich fand ich eine Portion Überreste für Giftpokémon! Sloth hat nun seinen eigenen Giftschleim, den er nie wieder hergeben wird. Was für ein unglaublich nützliches Item, vor allem in Kombination mit Schutzschild und Egelsamen! Auf Route 30 fing ich mir ein Ditto

Die Alph Ruinen waren noch relativ spannend, weil es 3 weitere Puzzle gab, die man unter anderem über den Einheitstunnel erreichen konnte. Beim weiteren, tieferen Erkunden des Einheitstunnels traf ich auf Phione , Staraptor und Wonneira . Auf Route 34 traf ich noch Fukano . Doch das war alles noch nicht wirklich das, was ich wollte. Also begab ich mich östlich von Teak City. Ich erkundete den Kesselberg so weit es ging, surfte auch draußen nochmal, erkundete das Gras und muss ehrlich zugeben: alles ätzend. Erneut sprach mich nichts an. Mein Team bestand immer noch aus drei Pokémon, in dem Moment kam die Nachricht von Moschuss im LPT Channel im Discord, das sein 6er Team stehen würde. 6!! Das sind 3 mehr als ich, doppelt so viele! Ich musste etwas tun. Also ging es Richtung See des Zorns. Unter anderem traf ich da diesen Kandidaten, irgendwo da auch ihn hier aber auch...

(M)
@ no item | Nickname: Pride
Trait: Inner Focus
Lonely Nature (+Atk, -Def)
- Endure
- Counter
- Force Palm
- Feint

Herzlich Willkommen im Team Pride, das Riolu. Benannt nach der Todsünde Superbia (Hochmut). Da ging mir durch den Kopf, dass das hier immer noch ein Let's Play Together, aber auch irgendwie eine Herausforderung ist. Ein Haudrauf Pokémon wie Lucario kann später nicht schaden. Ich bedaure die -10% Verteidigung, begrüße dafür aber umso mehr die +10% Angriff. Keine halben Sachen, Lucario wird regeln. Da bin ich mir sicher.

Im See des Zorns schwammen einige Hornliu und Ampharos . Aber vor allem schwamm dort ein Overworld Pokémon, welches auf jeden Fall shiny sein wird. Wie aufregend! Ich konnte kaum erwarten, es anzusprechen und herauszufinden, was mein neues Level 30 Shiny sein wird. Ich sprach es an, wartete den Begegnungsbildschirm ab, kniff mir die Augen zu, um es nur anhand des Rufs zu erraten, vernahm den Ruf und... fing es kommentarlos. Enekoro ist eigentlich ein tolles Pokémon, aber nicht unbedingt eins, welches ich mir in dieser Situation erhofft hätte. Im Bild trägt es den Namen Lust... Doch ich konnte das nicht akzeptieren, der Name kommt weg. Ich möchte ein anderes Teammitglied haben und so sollte es kommen...

Frustriert mit einem shiny Enekoro im Gepäck begab ich mich erneut in den Flegmonbrunnen in Azalea City. Nach einem Hinweis von Cameokuna im Discord musste ich einfach erneut dort suchen gehen. Und tatsächlich, es dauerte keine 2 Minuten. Ich fand ein Glaziola , konnte es fangen und steckte es direkt in die Pension mit dem Ditto von Route 30. Und so entstand mein fünftes Teammitglied.

(F)
@ no item | Nickname: Lust
Trait: Adaptability
Adamant Nature (+Atk, -SAtk)
- Tail Whip
- Tackle
- Helping Hand

Wer mich kennt, weiß, dass ich Evoli liebe. Am liebsten habe ich Psiana , Glaziola oder Nachtara . Feelinara gibt es leider noch nicht. Psiana macht durch die Anwesenheit von Envy wenig Sinn, Glaziola bietet mir nichts, was Wrath mir nicht schon bietet und Nachtara ist Ingame einfach schwer zu benutzen. Den Fluch, den alle Evolutionen teilen, ist der, dass sie meistens einen extrem schwachen Movepool haben. Ich erinnere mich an mein Nachtara in Pokémon Gold damals mit Blitzkananone, Eisenschweif, Psychokinese und Toxin. Super ausgefallenes Set, würde ich nie wieder so spielen, aber es hatte mehr Style als alles, was Nachtara in dieser Generation lernen konnte. Dann ging mir die Idee mit dem Farbeagle durch den Kopf, die ich im Discord ansprach. Ich hatte vor, ein Farbeagle mit Egelsamen, Genesung und Delegator zu trainieren. Die Anschaffung wäre super kompliziert, aber machbar. Jedoch wäre es auch sehr traurig, wenn dieses Pokémon stirbt. Moschuss wies mich wie Michael Caine einst Christian Bale darauf hin, dass manche Menschen die Welt einfach nur brennen sehen wollen. Und nach dem Prinzip baute ich also den Glaziola Spross auf.

Zunächst war ich jedoch froh, das Enekoro aus dem Team kicken zu können und hiermit offiziell Evoli willkommen heißen zu dürfen! Evoli schlüpfte auf Route 34 aus seinem Ei und wird liebevoll Lust getauft, benannt nach der Todsünde Luxuria (Wollust).

Ich trainierte meine Neuankömmlinge noch ein wenig. Lust entwickelte sich und auch Pride ist nicht mehr weit davon weg. Alles in allem bin ich mit meinem Fortschritt zufrieden, auch wenn immer noch ein Teammitglied fehlt. Stand jetzt habe ich 4 Orden, 5 feste Teammitglieder und Piondragi mit Zerschneider, Zertrümmerer, Stärke und Kopfnuss als VM Pokémon im Team.

Pokemon Spitzname f/m Wesen Fähigkeit Level Moves Tode
Sloth m +SAtk, -Spd Overgrow 32 Razor Leaf Sleep Powder Protect Leech Seed -
Wrath m +Def, -Atk Sniper 34 Ice Beam Surf Twister SmokeScreen -
Envy f +SDef, -Atk Synchronize 31 Protect Confusion Calm Mind Thunderbolt -
Pride m +Atk, -Def Inner Focus 18 Endure Counter Force Palm Feint -
Lust f +Atk, -SAtk Synchronize 23 Quick Attack Toxic Substitute Protect -
Zuletzt geändert von Anomaly am 21.04.2021, 17:05, insgesamt 1-mal geändert.
-0
+1

Re: Let's Play Together #10: H...

#1325677 von Shiny Raito
14.04.2021, 19:53
Wochenbericht 2 - Spielstand 1

Woche 1

Weiter geht's mit Woche 2. Der Stand vom Ende der ersten Woche war dieser:

Pokemon Spitzname f/m Wesen Fähigkeit Level Moves Tode
Tois'R us .:male: Calm (Still) Sturzbach 19 Aquaknarre Biss Rutenschlag Panzerschutz 0
Lia .:female: Mild Fährte 18 Konfusion Doppelteam Teleport Beschwörung 1
Metabyte Docile (Sanft) Neutraltorso 15 Bodycheck 0
NicNac .:female: Impish (Pfiffig) Sandschleier 3 Kratzer Sandwirbel 0
Jiggles .:male: Mild Charmebolzen 12 Pfund Gesang Einigler Blitz 1



Nun ging es erst einmal durch den Steineichenwald und da gab es an Pokémon und Items nichts interessantes. Jedoch gab es dort den Kopfnuss-Lehrer und damit konnte sich Metabyte mein Tanhel endlich von dem Bodycheck verabschieden. Also ja, der blieb natürlich noch auf dem Set, aber genutzt wird der niemals wieder. Das war eine Erleichterung und ein nettes Upgrade.

Danach gab es vor und nach Dukatia City sehr viele mögliche neue Pokémon und das war ein großer Anreiz zum sofortigen Auskundschaften. Fürs Team hätte ich noch gerne ein Flug- und ein Pflanzen-Pokémon. Also nein nicht unbedingt in einem, obwohl Tropius schon cool wäre. Ich hatte da ein paar Dinge im Kopf auf die ich große oder viel Lust hätte. Vor Dukatia City fand ich dann eines aus der Kategorie, was ich direkt mal anging fürs Team zu fangen. Nach ein paar Versuchen war es dann auch perfekt.



Vorerst nahm ich Raptor aber noch nicht mit, denn mein Team war ja bereits voll. Aber das wird dann safe mein nächstes Pokémon sobald Bianka besiegt ist und durfte solange in der Pension mit Jiggles spielen. Kaumalat als mein frischstes Pokémon hatte nun Vorrang im Trainieren, denn das war zum Ende der ersten Woche noch auf Level 3. Nach ein wenig Switchtraining kam es relativ schnell auf Level 7 und bekam mit Drachenwut eine Attacke, die es trotz Levelnachteil schon halbwegs alleine für sich kämpfen ließ.

Das Leveln von NicNac ging auf jeden Fall relativ fix, da halfen natürlich all die Trainer die es nun gab. Es gab da aber auch ein paar die durchaus scary waren. Also der Jongleur vor dem Nationalpark hatte z.B. ein Zwirrfinst und der Pokefan aus dem Nationalpark, der schon in normalen Playthroughs mit seinem Raichu mit Donnerblitz für den Zeitpunkt des Spiels durchaus gefährlich ist, der hatte ein Seedraking.



Die Moves waren aber zumindest im Rahmen und angepasst ans Stärkeniveau des Zeitpunkts, sonst wären das doch sehr schwierige Gegner gewesen. Tanhel konnte sich im Laufe des Abklappern der Trainer dann auch endlich entwickeln und bekam damit seine ersten STABs und nette Stat-Boosts.



Nachdem dann alle Trainer abgegrast wurden, fühlte ich mich bereit um dem was aus der sonst so gefährlichen Kuh geworden ist entgegenzutreten. Die ersten Trainer machten schon mal klar, dass es sich um eine Gesteins-Arena handelte. Das spielte mir in die Karten, denn ich hatte mit Metang Resistenz und effektiven STAB, mit Schillok Letzteres und mit Kaumalat dann wieder Ersteres. Nur was da aus dem Miltank wird, das war dann wie bei Kai ein Thema, was durchaus scary werden kann. Da kann halt dann auch einfach mal ein Rameidon stehen, was von den Stats her mit Miltank vergleichbar ist. Der Moment der Wahrheit kam dann.



Ich musste schon lachen als es dann statt eine gefürchteten Rameidon oder anderem Fossil dann das offensiv schwache Pottrott war. Das schien ein geschenkter Sieg zu sein und ich fühlte mich siegessicher. Das Blatt wendete sich dann jedoch auf Anhieb als ich Geduld sah und halt direkt mit Schillok in diese angegriffen habe. Der KP-Stand des Pottrotts nach der einen Specs-Aquaknarre war dann auch enttäuschend sowie trügerisch.



Ich könnte nun weiter angreifen und hoffen, dass die Geduld zu spät abfeuert oder stallen. Ich wusste auch nicht wie viel Damage es nun macht wenn ich nicht weiter angreife. Ich entschied mich für die vorsichtige Variante und stallte die Geduld-Züge mit einem Trank und einem Äther aus. Dann kam die Power der Geduld und ließ 23 KP nach. Das war also dann die richtige Entscheidung gewesen nicht weiter anzugreifen.

Nun musste ich jedoch weiter angreifen, wusste aber wie viel Damage ich wiederbekomme. Es kam dann auch keine Geduld mehr, nur schwache Moves und Schillok konnte mit weiteren Aquaknarren Tränke von Bianka hin oder her den Kampf abschließen. Das war dann jedoch schon etwas heikler als ich es mit Anblick des Pottrotts gedacht hätte.

Das Mogelbaum was sich als ein Habitak entpuppte konnte aus dem Weg geräumt werden und nun war die Welt offen, also viele neue Bereiche zumindest. Der Doppelkampf gegen die beiden Schönheiten danach machte mir etwas Angst, weil die normalerweise ein Team aus Pixi und Knuddeluff haben und es ein Doppelkampf ist. Der Kampf war aber dann gerade durch die Levelunterschiede nicht so schwierig gewesen.

In Teak City angekommen war die Frage was ich zuerst machen soll. Es gab halt quasi in alle Richtungen etwas zu entdecken. Ich ging erst einmal auch alle Richtungen ab und schaute, was es dort noch so zu fangen gibt. Da gab es zwar viel, aber nichts was ich haben wollte. Damit hieß es nun Trainer besiegen, denn der nächste Arenakampf stand an. Dies wurde getan und das ohne Schwierigkeiten, der Rivalenkampf war mit dem nun entwickelten Metabyte ebenfalls kein Problem. NicNac entwickelt sich zwischendurch auch noch weiter,



Die Cut-Scene der legendären Hunde/Katzen war ganz lustig. Raikou und Entei hatten ihren normalen Ruf beibehalten, aber das Suicune hörte sich ganz anders an. Das war safe ein Cresselia, denn der Ruf ist unverkennbar. Das wird sich eh bis Kanto ziehen, aber ist dort definitiv nicht uninteressant. Da ich es jedoch bereits im SW2 LPT hatte, werde ich es wohl eher nicht mitnehmen.

Nun ging es dann in die 4. Arena. Mit den Kaumalat und dem Dratini der ersten Trainerin war klar, dass es eine Drachenarena wird. Das war direkt schon mal spannend. Dann folgte die Verwirrung als direkt danach Onix und Knogga von der nächsten Trainerin kam. Ist es nun also Drache oder Boden? Dann kam als nächstes nur Flunkifer :huh:
Also es war dann wohl Boden, weil sich das dann fortsetzte und ja Jens startete direkt mit Schmerbe.

Boden war gut, denn wie in der Arena zuvor konnte ich auf Schillok bauen, was dann auch quasi Jens im Alleingang erledigte. Das Schmerbe war Opfer von Lias Zauberblatt und der Rest ging an die Schildkröte. Das Gengar wurde zu einem Stahlos und war vom mittlerweile erlernten Surfer schnell down. Damit war Orden 4 eingesackt und das war dann doch einfacher als gedacht.

Mit der Fähigkeit zu surfen gab es wieder neue Möglichkeit. So schnell es ging, wollte ich da das rote Garados angehen, weil mich das brennend interessierte, was es denn ist. Auf dem Weg gab es durch den Tageszeitwechsel neue Encounter und da sprang mir mein letztes Wunschpokémon fürs Team vor die Nase.



Kapilz oder Roserade waren meine Wunschkandidaten für das Pflanzenpokémon fürs Team. Roselia oder Knospi hatte ich zwar schon anderswo vorgefunden, aber den Entwicklungsstein nicht, also war ein Knilz stattdessen zu finden für mich schon wahrscheinlicher, so wie es dann auch kam. Ein paar wurden gefangen ehe ich ein Pfiffiges mit Aufheber fand und das gefiel mir sehr gut. Das wird dann das sechste Teampokémon.

Dann das ersehnte rote Garados und es wurde ein:



Ein Seeper. Das ist ein schönes Shiny, aber ich war im ersten Moment doch enttäuscht, dass es nichts fürs Team ist, da ich bereits Schillok habe. Ich resettete dann trotzdem ein paar Mal ehe ein vernünftiges Wesen herauskam, denn ich wollte das doch als vernünftige Option auf der Box haben. Zum Beispiel für den Fall, dass Schillok stirbt und ich die Drachenhaut finde. Das stille Wesen wurde es dann und es ging dann auf die Box. Aber moment Mal, es trug die Drachenhaut :o

Damit begann ich zu grübeln, ob ich das Seeper nicht doch als Seedraking mitnehmen soll. Ich tat mich etwas schwer, denn es bedeutete den Rauswurf von Schillok. Aber ein shiny Seedraking ist halt schon echt cool und nice, was soll man machen. Also nahm ich es dann doch ins Team und Schillok ging trotz bislang wirklich sehr guter Leistung raus, aber bleibt definitiv in Reserve.

Dafür ging ich zur Pension und holte mein Raptor ab, was durch das ganze Herumgelaufe einfach mal 18 Level gestiegen und auf Level 29 war. Das war eine nette Sache, so konnte ich es direkt mit hohen Level ins Team aufnehmen. Schillok ersetzte den Platz in der Pension und Seeper dafür den im Team. Als erstes war mir dann die doppelte Entwicklung wichtig, wenn es damit dem Team für den Moment leveltechnisch schon etwas enteilen würde. Aber es sollte eben auch als Seedraking den sofortigen Ersatz zu Schillok bieten, also tat ich dies dann.




Raptor durfte auch direkt mit einer Entwicklung nachziehen.



Mit dem Team wurde dann noch ein wenig erkundet und im Einheitstunnel ein netter Fund gemacht.



Das bekam Metabyte zum Tragen und damit machte ich mit der zweiten Woche auf diesem Spielstand dann Schluss.

Pokemon Spitzname f/m Wesen Fähigkeit Level Item Moves Tode
Tois'R us .:male: Calm (Still) Sturzbach 27 Surfer Biss Rutenschlag Kopfnuss 0
Lia .:female: Mild Fährte 26 Wahlglas Konfusion Zauberblatt Doppelteam Gedankengut 1
Metabyte Docile (Sanft) Neutraltorso 25 Wahlband Bodycheck Kopfnuss Metallklaue Konfusion 0
NicNac .:female: Impish (Pfiffig) Sandschleier 26 Flinkklaue Drachenwut Sandgrab Stärke Sandsturm 0
Raptor .:male: Adamant (Hart) Bedroher 30 Seidenschal Rückkehr Aero-Ass Kehrtwende Bodycheck 0
Drake .:male: Calm (Still) Superschütze 33 Zauberwasser Surfer Twister Lake Agilität 0
Jiggles .:male: Mild Charmebolzen 12 Pfund Gesang Einigler Blitz 1



Unter der Woche oder kommende Woche wird dann alles leveltechnisch nachgezogen. Das Knilz muss dann bis zum Erlangen des nächsten Ordens warten, da meine möglichen Encounter erschöpft sind. Das wollte ich aber nicht in die Pension stecken, weil die beiden Großeltern etwas willkürlich mit dem Erlernen und Verlernen der Moves sind. Das war bei den anderen halt egal, aber Knilz soll doch gern bestimmte Moves behalten. Leider lernt es Pilzspore erst auf Level 45 als Knilz und als Kapilz gar nicht. Das schaute ich im Vorfeld schon mal nach und hatte es so im Hinterkopf gehabt. Das ist es mir wohl nicht wert, wobei der Move schon echt nice gerade mit Aufheber und Egelsamen ist. Aber dafür bis quasi vor die Pokémon-Liga zu warten…

Pummeluff ist leider der Platz in der Pension übrig geblieben, denn es ist halt nicht wirklich gut, hat dazu bereits ein Leben verloren und die Teamslots sind begrenzt. Als Shiny ist es nicht vergessen und nicht außen vor, aber wenn es keine Verluste geben sollte, wird es sein Dasein als Zuschauer fristen müssen. Dafür seh ich auch nicht, dass es den Playthrough überlebt, wenn ich es mitnehmen sollte. Den Mondstein gab es zwischenzeitlich durch die Mutter und einen weiteren fand ich nebenbei auch noch, aber das hat für mich dann nur klarer gemacht, dass ich Knuddeluff über keines der 6 geplanten Teampokémon setzen kann. Ist schon etwas wasted um das Shiny, aber hilft dann nichts, wenn man sich da nicht wirklich drauf verlassen kann und es nur mitnimmt, um es quasi später beerdigen zu können um es hart auszudrücken. Aber mal sehen, was das LPT noch so bringen wird. Mit dem Team in der Form bin ich jedenfalls echt zufrieden.
-0
+2

Re: Let's Play Together #10: H...

#1325681 von mizanin
15.04.2021, 13:52
Bereits vor dem Start in die neue Woche habe ich Schneckmag noch etwas trainiert und mir auch zum ersten mal überhaupt die Eier bei Primo abgeholt. Schalellos habe ich schon im Team, aber Piondragi und Meditie sehen nicht völlig uninteressant aus, vielleicht kommt eins davon irgendwann mal ins Team, gerade Piondragi hat mit froh ein richtig gutes Wesen erwischt. Ich wollte dann samstags möglichst noch das Käferturnier machen, also musste ich mich etwas beeilen. Im Wald Zerschneider abgeholt, Überreste gefunden und mehrmals Kopfnuss beigebracht, auf den Routen möglichst viele Trainer ausgelassen und direkt rein ins Turnier. Etwas enttäuscht war ich schon als die Pokemon da nicht random waren, aber egal, 8 Minuten und ein gefangenes Sichlor später hatte ich das Turnier gewonnen, und es ging dran die ausgelassenen Trainer zu besiegen.

Die Kämpfe dort waren zwar nicht sonderlich schwer, aber doch etwas mühsam: Quiekel friert mein Schneckmag ein, Smettbos Schlaf-und Giftpuder setzen mir ziemlich zu, Bronzel spammt Hypnose und Meditie verwirrt mich mit der ersten Konfusion. Anschliessend habe ich die Stadt erkundet. Radio, Fahrrad, eine Stunde im Casino oder auch zwei... wer weiss das so genau, kennt ihr doch alle. Danach wars dann Zeit für die Arena, dank Miltank war die immer relativ schwer aber diesmal hatte ich da weniger Angst, auch leveltechnisch sollte ich gut dabei sein. Die Arena war voll mit Kampfpokemon, daher war schnell klar was mich hier erwartet. Natu dürfte hier ein richtig guter Lead sein... und ja, der Frosch hatte natürlich keine Chance und starb am ersten Sondersensor. Nockchan kam dann rein und nahm auch etwa 90% vom Sondersensor, boostete sich aber mit Agilität. Die nächste Runde war mit Trank und Sondersensor eine ziemliche Nullrunde, es stand zwar mit etwas mehr KP da aber der nächste Sondersensor würde sicher reichen. Es kam dann eine Verfolgung die knapp die Hälfte Schaden machte, der nächste Sondersensor hat dann den Kampf doch ziemlich leicht beendet.


                                   
1
2
3
4
Pokemon
Geschlecht
.:male:.
.:male:.
.:male:.
.:female:.
Wesen
zart
zaghaft
pfiffig
mässig
Level
22
22
21
21
Tode
0
0
0
0



Weiter gings mit den Trainern im Nationalpark und dann ab nach Teak City. Unterwegs traf ich einen Trainer mit einem Damhirplex, dessen Stampfer-Crit liess mein Schneckmag mit 1 KP überleben. Glut crittete ebenfalls und somit musste ich nicht wechseln, das war aber deutlich knapper als erhofft. Gleich danach kam ich zu Mogelbaum, welches sich als Lohgock entpuppte. Gerade durch die Nahtoderfahrung mit Schneckmag überlegte ich kurz ob ich es fangen sollte um es später zu nutzen falls Schneckmag nicht bis zum Ende durchhält, ich entschied mich jedoch dagegen und liess Natu die EP abstauben. Kurz darauf traf ich dann auf ein paar , und da habe ich dann spontan eines mitgenommen. Ich wollte eigentlich kein Normalpokemon mitnehmen, aber Kangama hat mir immer irgendwie gefallen aber in ungefähr allen Spielen gibt es Kangama deutlich zu spät um es sinnvoll in der Story zu nutzen, daher ist das hier die perfekte Situation um es mal etwas einzusetzen.

In Teak City konnte sich Kangama zum ersten Mal beweisen indem es einen Rüpel problemlos besiegte und ich dafür Surfer für mein Schalellos bekam. Kurz darauf bin ich dann etwas unvorbereitet aber komplett geheilt auf meinen Rivalen getroffen. Er leadete mit Skunkapuh, dieses kassierte einen Mogelhieb und 2 Kopfnüsse von Kangama und war dann trotz Levelvorteil weg. Gegen Fiffyen reichten dann 2 Kopfnüsse, allerdings verfehlte ich 2 mal weil ich vorher von einer Rauchwolke von Skunkapuh getroffen wurde. Fiffyen boostete sich aber nur und griff nicht an. Dasselbe galt dann für Blanas, hier reichten 2 von 3 getroffenen Kopfmüssen. Glutexo schmiss dann mit Grimassen und Rauchwolken um sich, Kangama liess sich dadurch aber nicht beirren und trotz 4 Leveln Unterschied beendete es den Kampf mit 3 Kopfnüssen und hatte damit meinen Rivalen komplett allein auseinandergenommen. Kurz zurück in den Wald gehen um ihm Kopfnuss beizubringen hat sich jetzt schon bezahlt gemacht.

Nachdem es im Turm nicht mehr viel zu sehen gab stand als nächstes die Arena auf dem Programm. Für mich war eigentlich schnell klar dass das wieder eine Gift-Arena ist, der zweite Trainer passte dort dann aber überhaupt nicht rein. Auch Nummer 3 und 4 passten da überhaupt nicht, einzige Gemeinsamkeit war 2 mal Feuer. Kangama interessierte das aber nicht gross, es verteilte eine Menge Kopfnüsse und Biss zur Abwechslung Nebulak, Onix überliess es Schalellos. Damit schloss es leveltechnisch zum restlichen Team auf und ich war bereit für meinen nächsten Orden. Ich wusste nicht was mich erwartet, also liess ich Natu leaden. Panflam war sein Lead und ich war mir ziemlich sicher dass das noch Mono-Feuer ist und er somit nur Feuerpokemon haben wird. 3 Sondersensoren, ein ziemlich heftiges Flammenrad und einen Hypertrank später war Panflam erledigt und Ponita kam rein. Ponita war schneller als Natu und sein Flammenrad haute mich auf 4 KP runter bevor es mit Kehrtwende verschwand um Schalellos reinzubringen. Surfer ist eine richtig starke Attacke und wird locker reichen... dachte ich, aber Ponita überlebte mit gefühlt 1 KP. Der Stampfer nach Silberblick tat schon etwas weh, dazu kam der Flinch und ein weiterer Stampfer bevor es weg war.. Nun betritt Lohgock den Ring, und das Ding sieht schon gefährlich aus, auch dadurch dass Schalellos mit 13 KP eigentlich meine beste Antwort dagegen ist, und auch Natu ist quasi nutzlos. Ich wechselte also auf Schneckmag da dieses wie meine beste Option aussah. Es musste einen Schnabel und Sandwirbel einstecken bevor es den Gähner nutzen konnte. Die nächste Runde nutzte ich für einen Supertrank auf Schalellos, ein weiterer Sandwirbel kam und der Gockel schlief. Schalellos rein, Surfer, Lohgock fällt tief aber überlebt, die Beere triggert, es wacht auf und kickt mich 2 mal bevor es am nächsten Surfer stirbt. Sein Boss ist weg, der Kampf aber noch nicht ganz vorbei, Qurtel kommt rein. Schalellos ist auf 29 KP, das sollte ausreichen um einen Angriff auszuhalten... muss es aber nicht, der erste Surfer killt direkt und bringt mir den 4. Orden.

                                   
1
2
3
4
5
Pokemon
Geschlecht
.:male:.
.:male:.
.:male:.
.:female:.
.:female:.
Wesen
zart
zaghaft
pfiffig
mässig
robust
Level
23
24
23
23
23
Tode
0
0
0
0
0


Das Minimalziel für diese Woche wäre also erreicht, ich entscheide mich aber noch etwas weiterzumachen. Die Ostseite werde ich mir für nächste Woche aufheben, den Weg nach Westen bis Oliviana werde ich aber noch machen. Der Weg dahin verlief ziemlich unspektakulär. Beim Leuchtturm habe ich dann einen Meisterball gefunden, manchmal ist so ein Randomizer gar nicht schlecht. Gleich im nächsten Kampf hat sich dann Natu entwickelt und ist nun ein . Kurz darauf war ich an der Spitze angekommen und habe mich entschieden hier für diese Woche aufzuhören... sprich ich ging zurück ins Casino und werde mir dort wohl noch etwas die Zeit vertreiben.

                                                                                                                                                                                                                                                  
Pokemonf/mWesenFähigkeitLevelMovesTode
.:male:.zartNotdünger26KopfnussSchlafpuderEgelsamenRasierblatt 0
.:male:.zaghaftSturmsog25KopfnussSchlammbombeSurferAquawelle0
.:male:.pfiffigSynchro26SchnabelKehrtwendeSondersensorKonfusstrahl0
.:female:.mässigFlammkörper25GähnerGenesungGlutSteinwurf0
.:female:.robustFrühwecker25KopfnussMogelhiebIrrschlagBiss0
-0
+2

Re: Let's Play Together #10: H...

#1325682 von KleinKokuna
15.04.2021, 20:21
Durch den Steineichenwald - der mit dem Kopfnusstutor sowohl Leif als auch Mokou eine gute Attacke beizubringen wusste - ging es dann gen Dukatia City. Da meine drei Pokis bereits gut aufgestellt waren, ließ ich die meisten Trainer aus und prüfte viel lieber alle erreichbaren Orte auf potenzielle neue Teammitglieder. (Dabei levelten sie ohnehin schon gut genug.)

Da ich noch nicht so recht fündig wurde/nicht zu früh festlegen wollte, und den Radius noch mehr erweitern wollte, wurde die Arena gemacht, die mit Kampf statt Normal daherkam. Obschon Satori dort sehrwohl allein das ganze regeln hätte können, durften alle drei die Trainer und EP teilen. Bianka selbst wurde dann von Leif fertiggemacht, die Kicklee nichts entgegenzusetzen hatte.

Das 'Mogelbaum', welches den Weg nach Teak City blockierte, entpuppte sich als Lohgock! Und jenes sollte sich als extrem gefährlich herausstellen, weil es dank Energiefokus für empfindliche Crits sorgte. Aus diesem Grund wurde es besser so schnell wie möglich besiegt und die Reise lieber fortgesetzt.

Um Jens herauszufordern ging es erstmal in die Turmruine, wo Donald - der komischerweise sein Eisteam zu einem Pflanzenteam umgebaut hat - locker flockig besiegt wurde um im Anschluss Raikou, Entei und 'Suicune' zu befreien. (Gut, 'Suicune' klang dann doch etwas... Naja, nach einem legendären Wassermon das wortwörtlich noch eine Nummer größer ist, als Suicune selbst :lol: ).

Als dies getan war, wurde noch der Surfer abgestaubt und Jens Arena in Angriff genommen. Der Gute machte sich offenbar einen Spaß darauf, dass man anfangs nicht sofort erraten konnte, welchen Typ er denn nun einsetzen möchte :p
Die Trainer jedenfalls gaben gut EP, sodass sich Satori kurz vor Jens zu entwickelte. Ehrensache, dass es seine neu gewonnene Stärke im Arenakampf zur Schau stellen dürfte und es nicht enttäuschte.

Im Kampf gegen Jens Feuerpokémon (auch ein Weg 'Hell'zusehen) gab Xatu dank des Sondersensors eine exzellente Figur ab; gerade gegen seinen Boss Lohgock. (Hätte es kein anderes Geschlecht gehabt, hätte ich die Vermutung gehabt, Jens hat es aus Jux und Tollerei als Mogelbaum verkleidet auf die Route 36 gestellt :'D.)

Das Wochenziel war somit erreicht und damit einhergehend stand mir nun in Kombination mit dem Surfer ein wirklich, wirklich großes Areal zum erkunden offen o.o Und ohne Witz: Dafür ging tatsächlich ein Großteil der bisherigen Woche drauf. Bei diesem abklappern aller Orte (und das nach Möglichkeit auch noch mehrmals wegen der unterschiedlichen Tageszeiten) musste dann Mokou ihren ersten Tod einstecken:
Der Ass-Trainer im zweiten Untergeschoss des Einheitstunnels hatte ein Tentache im Team und ich hab die Gefahr unterschätzt, bis ein Blubbstrahlcrit mich eines besseren belehrte.

Doch es gab auch gute Nachrichten: Auf der gleichen Ebene gab es zu der Zeit ein interessantes Pflanzenpokémon zum Fangen und nach nur zwei Versuchen fand Yuuka den Weg ins Team. Sie hatte ein Forsches Wesen, was bei der mageren Initiative von Venuflibis durchaus brauch ist. Und damit nicht genug. Nach vielem Überlegen (und Kopfschmerz davon, weil ich mich so lange nicht entscheiden konnte :tja: ) wurden die anderen zwei Slots auch gleich aufgefüllt. Nämlich mit der mäßigen Suwako und - ich konnte dem Reiz wie einige davor auch nicht widerstehen - der kleinen Meiling.
Somit ist das Team soweit komplett, doch auf das Pokémon, welches statt Lapras am Freitag erscheinen wird, bin ich dennoch gespannt. (Evtl. spiele ich schon mit dem Gedanken, noch ein Pokémon auszutauschen, aber da warte ich noch etwas ab.) Ansonsten trainiere ich die Neulinge für den Rest der Woche und warte darauf, am Samstagabend weiterreisen zu können :).





Pokemon Spitzname f/m Wesen Fähigkeit Level Moves Tode
Leif .:male: Sacht Achtlos 27 Kopfnuss Zertrümmerer Mogelhieb Gesichte0
Satori .:female: Mäßig Synchro 27 Schnabel Nachtnebel Sondersensor Silberhauch1
Mokou .:female: Ernst Pulverrauch 26 Glut Stärke Feuerwirbel Fluch 1
Yuuka .:female: Forsch Schwebe 22 Biss Zerschneider Rankenhieb Verwurzler 0
Meiling .:female: Sandschleier Frech 8 Tackle Sandwirbel Drachenwut - 0
Suwako .:female: H2O-Absorber Mäßig 10 Nassmacher Hypnose Blubber Surfer 0
-0
+1

Re: Let's Play Together #10: H...

#1325688 von Kommuntoffel
16.04.2021, 14:27
So, nun kommt, ohne dass meiner bereits gelöscht wurde.
Da ich in letzter Zeit ein wenig unter Zeitdruck stehe, hab ich vielleicht dieses Mal kurz vor knapp wirklich effektiv weiter gespielt.

Wie letzte Woche angekündigt, wollte ich mir einen Pflanzenencounter fangen, und es gibt da doch nichts besseres als ein Wadribie. Naja außer vielleicht die Weiterentwicklung, Honweisel. Gesagt nicht so ganz getan: Ein Wadribie, welches weiblich ist zu finden und zu fangen und kein all-zu schlechtes Wesen zu haben ist ein wenig schwieriger als erwartet, vor allem durch die m/f -Rate bei Wadribie.
Nach ein wenig Zeit-Investment habe ich mir aber auch ein schönes Wadribie gefangen, welches ich anhand von Farbeagles für XP und Marills für HP IVs gelevelt habe.

Auf Level 21, ein wenig übertrieben aber eben direkt die Entwicklung um nicht ganz aufgeschmissen gegen den kommenden Rivalen zu sein. So bin ich auch gegen den Rivalen angetreten, welcher mit Bisaknosp natürlich ein Konter gegen meine beiden anderen Mons gehabt hätte. Mit meinem neuen Honweisel war das natürlich kein Problem

Nachdem ich ein Paar Porenta gefangen habe, bin ich durch den Wald gestiefelt und habe einer gutaussehenden Dame bei ihrem Weg geholfen. Naja, nicht ganz ich, sondern mein Pliprin, aber ich habe mir diese Gelegenheit natürlich nicht entgehen lassen und bin dieser Frau direkt hinterher ;)

Leider konnte ich sie nicht mehr einholen, allerdings war auf der darauf folgenden Route die Pension und die Ggroßeltern von Lyra haben auch hier an eine Beziehung gedacht. Naja ganz ohne Frauengesellschaft habe ich alle Trainer der Route besiegt und auch ein paar wilde Pokemon betrachtet^^

Ein Pokemon ist mir natürlich sofort ins Auge gestochen: Voltilamm.
Eines meiner Lieblingspokemon, ein wenig Tanky, ein gutes Elektromon mit einer von Naturaus guten Coverage, naja wenn man die End-Entwicklung betrachtet zumindest. Nach nur 4 Voltilamm habe ich sogar ein Modest-Voltilamm bekommen und war mehr als nur glücklich.

Nachdem ich ein kleines Quiz bestanden habe, war es mir möglich die Arena zu bestreiten. Ich hatte nicht Lust Voltilamm auf ein Level mit den anderen zu bringen, deswegen habe ich mich mit Level 17 zufrieden gegeben.
Die ersten Pokemon waren Rabauz und 2x Makuhita, was an sich kein Problem war, allerdings hat mein Waaty mit Donnerschock ein Makuhita, welches potentiell Adrenalin haben kann, geparat und ich hatte kurz Angst um mein neues Mon, aber es hat zum Glück nicht all zu viel Faxen gemacht.

Durch die Arena bin ich, vor allem dank Honweisel, ziemlich clean gekommen.

Ein wenig durch die nächsten Trainer marschiert bis zu einem Mogelbaum, der sich als ein sehr gut getarntes Lohgock herausstellt und zwar viel Schaden macht, aber nicht meinem Pliprin paroli bieten konnte.

Bis zur Turmruine ist nichts allzu action-reiches passiert, bis auf dass ich ein paar TMs verschwendet habe:
Honweisel hat von mir Silberhauch bekommen und, von mir ziemlich dumm, Ruheort. Wenige Level später erlernte er dann aber Heilbefehl.. Öhm.. Ja.

Die Turmruine war nicht mehr als nervtöten, sehr viel Superschall, Sandgrab und Isso, aber viel heiße Luft um nichts.
Der Rivale hatte 2(!)x Chelast und ein Bisaknosp, allerdings nichts, was meinem Honweisel in irgend-einer Weise schaden hätte können.

Die Arena hatte mich zuerst ein wenig getäuscht indem sie sich als Gift-Arena ausgegeben hatte. Nach dem ersten Trainer kam aber ein Panpyro, welches, nach meinem Dafürhalten, nicht wie ein Gift-Pokemon aussah. Es stellte sich dann heraus, dass es sich doch um eine Feuer-Arena handelte.
Ich dachte mir nicht viel, ein mittlerweile Georok sollte nicht allzu viel Probleme bekommen.

Bis der Arenaleiter kam:
Der Arenaleiter hatte erst mit Panflam gestartet, welches nicht viel gegen mein Georok aussetzen konnte. Weiter ging es bis er ein Lohgock hatte (das 2. Mon habe ich vergessen.. :tja: ). Das Lohgock selber hatte natürlich eine Kampf-Attacke und damit auch was gegen mein Georok.
Nunja, mit 2 Heilitems und dem hohen Def-Wert von Georok habe ich dann auch dieses Lohgock zu Boden gebracht.

Nun kam ja aber der Endgegner: Ponita
Gegen Lohgock habe ich erst ein paar Switches versucht, vor allem weil ich dachte Pliprin hält ein wenig mehr aus als 2x Doppelkick, und damit ist auch mein Team bisher nicht so gut davon gekommen. Aber solange nichts gestorben ist, (leben sie noch heute,) war alles gut und ich dachte Georok konnte gegen Ponita gut abschneiden, auch wenn ich nur Half-Life wäre.
Ein Flammenrad mit Volltreffer und (10%) Burn hatte es dann doch in sich und mein Georok stand da mit ca 11 Hp und einer Verbrennung.
Ich habe die Situation mit Statik von Waaty und einem Heuler gelöst, welcher dann von meinem Honweisel, welcher immer noch viel Schaden (UND NOCH EINEN BURN) bekommen hat, gekillt wurde.

Pokemon Spitzname f/m Wesen Fähigkeit Level Moves Tode
Gen4Bestie m Mild Sturzbach 25 Zerschneider Blubbstrahl Schnabel Metallklaue 0
Kiesel m Hart Robustheit 27 Felswurf Einigler Intensität Zertrümmerer 0
Maya f Forsch Erzwinger 25 Heilbefehl Windstoß Silberhauch Juwelenkraft 0
Shaun f Mäßig Statik 24 Tackle Heuler Donnerschock Donnerwelle 0
Zuletzt geändert von Kommuntoffel am 24.04.2021, 11:24, insgesamt 1-mal geändert.
-0
+1

Re: Let's Play Together #10: H...

#1325691 von Gockel
16.04.2021, 17:19
Auf zur zweiten Runde! Nach dem Rivalenkampf begab ich mich in den Steineichenwald, wo es zunächst galt, zwei Porenta einzufangen. Nachdem das geschafft war, ging es mit der VM Zerschneider weiter durch den Forst bis zum Kopfnussmann, über dessen Attacke sich Tanhel freute, da es so den Rückstoß von Bodycheck hinter sich lassen konnte. Ich versuchte noch, einige Pokémon auf Bäumen zu suchen, nachdem jedoch nur ca. bei jedem 25. Einsatz ein Encounter kam, hielt ich mich damit nicht zu lange auf. Stattdessen verließ ich den Wald nach einer kleinen Hilfestellung für ein Kimono-Girl in Richtung Route 34 und kam nach einem Verkuppelungsversuch in der Pension in Dukatia City an.

Zunächst stand eine kleine Shoppingtour an, um die Vorräte aufzufrischen, bevor ich mich dann meiner guten alten Voltofallensucht widmete, um Münzen zu sammeln. Als das erledigt war, klapperte ich noch die anderen Häuser der Stadt ab, unter anderem holte ich mir ein Fahrrad, und kämpfte mich dann nach Norden bis zum Nationalpark durch, wo an diesem Tag zufälligerweise ein Turnier stattfand. Die Hoffnung auf seltene Pokémon erfüllte sich dort jedoch nicht, da man "nur" auf die üblichen Käfer traf. Immerhin fand ich aber noch die tolle TM Gigasauger! Zurück in Dukatia City wollte ich dann mal schauen, was mich in der dortigen Arena so erwartete. Gleich der erste Gegner schickte ein Mobai in den Kampf, sodass die Typenfrage geklärt war und ich nicht besonders große Angst hatte, da ich ja Kampf und Pflanze dabei hatte, weshalb ich gleich weitermachte. Nachdem ich schon befürchtet hatte, dass der Miltank-Ersatz ein Wielie sein könnte, war ich über Pottrott dann doch sehr froh, da dieses gegen Lomrero, das inzwischen Gigasauger beherrschte nichts ausrichten konnte. Somit hatte ich meinen dritten Orden!

Nun war es so langsam Zeit, über das nächste Team-Pokémon nachzudenken. Ich hatte da zuvor schon eine Idee, hatte aber die Befürchtung, dass es das entsprechende Entwicklungsitem nicht früh genug geben würde. Diese Angst nahm mir aber ein vorausspielender Kollege, weshalb ich mich dann dazu entschied, in den Steineichenwald zurückzukehren und ein weibliches Schneppke zu fangen! Das war zwar nun schon das 4. Gen3-Pokémon, die gewünschte Entwicklung aber ja bekanntlich nicht ;) Aus der Spielhalle beschenkte ich es dann noch mit einer TM Eisstrahl, trainierte meinen Neuzugang gegen die zuvor ausgelassenen Trainer in der Dukatia-Passage und holte die Gießkanne ab. Mit dieser konnte ich dann nach einigen weiteren Trainerkämpfen das Fake-Mogelbaum bewässern und floh aber ganz schnell wieder... Kurz darauf erreichte dann endlich auch Tanhel Level 20 und entwickelte sich zu Metang! Achja, wenn wir schon bei Entwicklungen sind: Nachdem ich an Mogelbaum vorbei konnte, besuchte ich erst das PokéCenter in Viola-City und dann nochmal die Alph-Ruinen, wo ich einen Wasserstein entdeckte, mit dem dann aus meinem Lombrero ein stattliches Kappalores wurde!

Nun konnte ich auch die kurze Route 37 durchschreiten und kam schnell in Teak City an. Dort führte der erste Weg direkt ins Tanztheater, wo ich ein weiteres Kimono-Girl aus einer Notlage befreite und vor einem unflätigen Rüpel rettete. Zum Dank bekam ich von einem alten Mann die tatsächlich tolle VM Surfer, dank der Kappalores nun auch eine Wasser-Attacke beherrschte. So traute ich mich dann die Turmruine zu betreten, wo ich auf Jens, Eusin und meinen Rivalen traf. Kämpfen wollte jedoch nur letzterer. Aus lauter Wut über seine unnützen Pokémon hatte er sogar fast sein gesamtes Team ausgetauscht! Das nützte ihm jedoch nichts, da ich immer noch im Typenvorteil war. Anschließend konnte ich dann das Untergeschoss betreten und einen Blick auf das legendäre Trio erhaschen. Von anderen Spielern habe ich erfahren, dass sie sogar hören konnten, was sich da als Suicune verkleidet hatte! Da ich jedoch ohne Ton spiele und das selbst mit Ton nicht zuordnen könnte, bleibt das für mich erst einmal ein Geheimnis. Nachdem sich Eusin ehrfürchtig zeigte, konnte ich noch ein paar Items sammeln und begab mich dann zu Jens in die Arena.

Im Gegensatz zu den vorherigen Arenen konnte man diesmal leider nicht eindeutig zuordnen, welchem Typen sie angehörte, ich begegnete allerdings einigen Boden- und Drachen-Pokémon. Ich könnte mir vorstellten, dass das damit zusammenhängt, dass auch in den Originalspielen alle Pokémon sowohl vom Typ Geist, als auch vom Typ Gift sind. Jedenfalls wusste ich deshalb nicht genau, was auf mich zukam, also schickte ich gegen Jens mein eindeutig stärkstes Pokémon, Kappalores, in den Kampf, das dann auch wenig Probleme hatte und die richtige Wahl war. Gerade gegen Stahlos war es aber sehr wichtig, dass ich mir die VM Surfer schon geholt hatte - so bekam ich meinen vierten Orden!

Das Wochenziel war damit offiziell erreicht, da aber ja noch Zeit war, wollte ich schon noch etwas erkunden. Da ich in der Story immer von Teak City aus nach Westen gehe, wollte ich zunächst den Osten nach Items und Pokémon absuchen und meine schwächeren Pokémon Metang und Schneppke etwas trainieren. Besonders überzeugt hatte mich allerdings noch nichts, bis ich dann an Mahagonia City schon vorbei war und am See des Zorns plötzlich ein Larvitar traf - das musste ich unbedingt haben! Ein Pokémon aus Gen2, das man in der Hauptstory aber normalerweise nicht nutzen kann - perfekter geht es doch gar nicht! Umso besser, dass gleich das erste Exemplar auch noch froh war und ich nicht mehr lange suchen musste. Nun besuchte ich noch einige Stellen in den ersten Städten und auf den ersten Routen, die bisher nicht erreichbar waren und fand unter anderem ein Wahlband, das sicher noch zum Einsatz kommen wird. Zum Abschluss des Wochenberichts befinde ich mich nun wieder in Teak City, von wo aus nun Route 38 angesteuert wird. Damit fange ich dann aber erst beim nächsten Mal an. In der Zwischenzeit muss ich mir noch überlegen, was ich als mein 6. Team-Pokémon hinzunehme. Ich benötige auf jeden Fall ein Pokémon, das fliegen kann und nicht aus der 3. Generation stammt - es wird also vermutlich ein klassischer Vogel, da ich Dragoran in HGSS schon zu oft hatte und sich das außerdem erst so spät entwickelt. Ich bin selbst gespannt, für was ich mich entscheide. Bis dann!

Pokemon Spitzname f/m Wesen Fähigkeit Level Moves Tode
:male: Ernst Großbrand 25 Doppelkick Schnabel Zertrümmerer Glut 0
- Zart Neutraltorso 24 Stärke Zerschneider Metallklaue Konfusion 0
:female: Scheu Wassertempo 28 Surfer Gigasauger Absorber Natur-Kraft 0
:female: Hitzig Eishaut 23 Eisstrahl Spukball Eissturm Blitz 0
:male: Froh Adrenalin 20 Silberblick Sandsturm Kreideschrei Steinhagel 0
-0
+1

Re: Let's Play Together #10: H...

#1325694 von Shiny Raito
16.04.2021, 18:27
Wochenbericht 2 - Spielstand 2

Woche 1


Es ging in die zweite Woche des zweiten Spielstands. Der Stand von Woche 1 war folgender:

Pokemon Spitzname f/m Wesen Fähigkeit Level Moves Tode
Nappo .:male: Relaxed (Locker) Sturzbach 21 Blubbstrahl Metallklaue Schnabel Heuler 0
Selencia .:female: Docile (Sanft) Steinhaupt 17 Kopfnuss Biss Raserei Silberblick 0




Das Team auf dem zweiten Spielstand war noch etwas dünn, also da war das Hauptaugenmerk für Neuzugänge zu sorgen. Dafür gab es nun wieder einige Möglichkeiten. Wie es in Woche 1 jedoch bereits der Fall war, so sprach mich erst einmal nichts so wirklich an. Also bis mir da ein ganz interessanter Fund hinter Dukatia City vor die Augen kam.



Das hatte mich erst schon fast erschrocken das wild zu sehen, aber ich fand es sofort extrem cool. Das auf Level 14 zu haben ist natürlich auch noch nice, weil es direkt vollentwickelt einfach auf Anhieb gut sein wird. Das war ohne Zweifel sofort fürs Team geplant. Wie üblich war es nun die Frage des Wesens, aber da Toxiquak recht selten war, nahm ich einfach direkt das erste, da ich so schnell kein anderes fand. Sassy also Forsch auf deutsch war nicht so toll, aber die spezielle Defensive und keinen Angriffs oder Sp.A.-Drop nahm ich dann doch irgendwie gern mit. Speed-Drop naja, aber ich denke bei dem Pokémon ist es nicht so verkehrt beide offensiven Werte voll zu haben. Roxyquak wurde es benannt und ergänzte das Team.



Mit Roxyquak und Selencia wurden die ganzen Trainer dann besiegt. Roxyquak hatte zwar direkt den Vorteil als vollentwickeltes Pokémon und das war wirklich nice, jedoch fehlten die brauchbaren Moves. Mit Giftstachel, Erstauner und Lehmschelle hatte es auch echt die Creme de la Creme der schwächsten Moves des Games abbekommen. Verfolgung half auch nur bedingt, aber Finte war dann ganz ok. Das alles war dann jedoch egal als mir einfiel, dass es ja Fokusstoß als TM zu kaufen gab. Das wird zwar nicht umsonst Focus Miss genannt, aber den 120er STAB-Move für das bereits starke Toxiquak, ja einfach her damit.

Als dann alles abgegrast wurde ging es zu Bianka und die hatte nun eine Kampf-Arena. Das war gut für Toxiquak, denn es hat halt eine Kampf-Resistenz. Die Arena war dann auch echt nicht der Rede wert. Das Miltank wurde zu einem Nockchan aber das war ein einfacher 2HKO des Focus not Miss.



Nun war der nördliche Teil frei und das Mogelbaum was sich als Lohgock entpuppte wurde ausgeschaltet. Nun hieß es wieder abgrasen von allem was geht. Das Team brauchte neue Mitglieder. Auf folgende 2 fiel meine Wahl:





Bei Kikugi hatte ich einfach mal Bock auf das Pokémon, obwohl ich wusste, dass es nicht so gut sein wird. Eines der Wunschwesen bekam ich dann auch relativ fix. Mit Leftis, Protect und Leech Seed bekam es dazu direkt ein Ekel-Set.

Bei Kadabra hielt ich mich etwas (zu lange) auf, aber ich wollte doch gerne in vernünftiges Wesen haben. Ich bekam dann aber andauernd nur sowas wie Hart, also die reinen Trollwesen. Ich gab mich mit einem neutralen Kadabra dann zufrieden und natürlich ist das gut genug.

Nun ging es ans leveln der beiden und bei Kikugi war es anstrengend, weil erstmal dauerte ehe es den Zauberblatt bekam und bis zur Entwicklung zu Kinoso dauerte es auch noch etwas. Ich fand auf dem Weg sogar wilde Kinoso, aber ich wollte das Kikugi mit dem Wesen dann doch behalten, wenn ich auch ein Kinoso mit dem lockeren Wesen fand, was halt fast gleich aber weiterentwickelt ist. Aber Kikugi war da schon ins Team integriert worden.

Beim Besiegen der Trainer kam es dann mit Kadabra zum Kampf gegen ein Kapoera. Eigentlich kein Thema, aber ich traute der Konfusion dagegen nicht, da Kapoera doch recht bulky und Kadabra nicht den großen Levelvorteil hat. Roxyquak wird sich da schon easy drum kümmern.



Verfolgung...
Da ich den Krummlöffel auf Kadabra hatte, wäre auf die Konfusion zu gehen wohl lebensrettend gewesen, aber ich ahnte nicht dass genau dieser Move in dem Moment kommt und mit Vorsicht fährt man im LPT eigentlich sonst gut. Das war damit der erste Tod auf diesem Spielstand und gerade auf dem fragilen Kadabra war das nicht so schön, denn das kann schnell mal noch eines verlieren.

Kurz danach auf dem Weg an die Spitze des Leuchtturms ging es dann gegen ein Kleinstein. Eigentlich kein Thema, aber ich traute Kadabra mal wieder nicht, weil das Kleinstein dasselbe Level hatte. Ja, es ist nur ein Kleinstein, aber lebt das halt auch nur mit einem KP dann ist Kadabra mit nicht existenter physischer Defensive und drohenden STAB-Moves wie Intensität wieder gefährdet. Ich ging in Kikugi, was das Kleinstein easy Zauberblatten gehen kann.



...
Das war dann der nächste Tod der wohl ebenso mit weniger Übervorsicht und dem einfachen Konfusionieren mit Kadabra umgangen worden wäre, oder Kadabra hätte es selber erwischt. Dass Kleinstein auf dem Level schon die Selbstsprengung beherrschen, das hatte ich nicht auf dem Schirm. Damit hatten die beiden Neuankömmlinge direkt mal ihre ersten Tode, was schon blöd war. Ansonsten passierte jedoch nichts bei den übrigen Trainern.

Nun ging es an Jens und dessen Arena. Die sah wie die zweite Arena erneut wie eine Gift-Arena aus, aber wie auch im anderen Spielstand variierten die Typen ein wenig, wodurch ich nicht ausrechnen konnte was Jens nun genau haben wird. Es war am Ende dann Feuer, was Nappo in die Karten spielte. Der erlegte Jens sowie seines Bosses Lohgock dann quasi im Alleingang.



Wochenziel war damit geschafft, aber natürlich wurde noch etwas erkundet. Das rote Garados war wieder die erste Anlaufstelle und es wurde ein:



Ein hübsches Shiny, wenn auch Enekoro nicht das beste Pokémon ist. Ich dachte etwas drüber nach, entschied dann dass ich es mitnehme. Level 30 voll entwickelt und egal ob es nun nicht so gut ist oder nicht, aber es ist mal was anderes und sieht eben schon nice aus, also wieso nicht. Ich fing es dann ein paar Mal und hatte so Adamant also Hart als Wesen im Kopf. Kam da aber erstmal nicht. Es dauerte etwas zu lange ehe ich daran dachte, dass ich ja ein hartes Kadabra mit Synchro auf der Box habe. Das holte ich dann heraus und damit war das sechste Teampokémon fix.



Mit dem Team nun komplett wurde weiter erkundet und dabei wurden ein paar nette Items gefunden. Kikugi war dann noch ein Level von dessen Entwicklung entfernt. Dann kam es jedoch zu einem Doppelkampf mit einem drachenwütigen Dratini und einem Chelterrar. Das war scary und gerade das Chelterrar konnte kaum gestoppt werden, weil es anfing zu fluchen. Drachenwut und Biss-Crit flog dann in einem Turn auf Kikugi und das konnte keiner überleben.



Das war schon sehr schade, aber da war nichts zu machen. Der Rest des Teams konnte schlimmeres abwenden aber so kurz vor der Entwicklung noch den kompletten hinnehmen zu müssen, war schon bitter. Ja wir haben eine Drachenwut-Regel, aber da rede ich mich nicht raus, denn dieser Kill war unabhängig von Drachenwut. Das Chelterrar war auf +2 und crittete mit Biss, also ob da nun eine Drachenwut vorher flog oder nicht, das ist ein totes Kikugi.

Meine Kirsche wurde dann beerdigt und bereits überlegt, was ich dafür als Ersatz reinnehmen werde. Ich hatte da etwas im Kopf, aber das muss ich erstmal finden und die nächste Arena machen. Die Pause war nun angesagt, aber es gab noch ein paar Trainer am See des Zorns, die ich nun noch machen konnte. Mit Kindwurm stand ich einem Kapilz gegenüber und nichtsahnend griff ich es mit Drachenklaue an. Man kann ahnen wohin das führte, genau in einen Konter, der dann auch noch Selencia ihr erstes Leben nahm. Das war ein ziemlich unnötiger Abschluss der Woche, vor allem da Roxyquak das easy hätte unterbinden können. Aber sei es drum, da passierte einfach viel, was man entweder wissen oder gut voraussahnen muss.

Damit war die gerade zum Schluss ereignisreiche Woche dann auf Spielstand 2 geschafft und das Team sah nun so aus:






Pokemon Spitzname f/m Wesen Fähigkeit Level Item Moves Tode
Nappo .:male: Relaxed (Locker) Sturzbach 31 Zauberwasser Surfer Metallklaue Kopfnuss Blubbstrahl 0
Selencia .:female: Docile (Sanft) Steinhaupt 27 Drachentafel Drachenklaue Biss Glut Silberblick 1
Roxyquak .:female: Sassy (Forsch) Dry Skin 28 Giftschleim Fokusstoß Vergeltung Finte Verhöhner 0
Mon Cheri .:male: Bold (Kühn) Chlorophyll 24 Zauberblatt Egelsamen Schutzschild Sonnentag 2
Alakasash .:female: Hardy (Robust) Konzentrator 29 Krummlöffel Psystrahl Konfusion Teleport Blitz 1
Caty .:female: Adamant (Hart) Charmebolzen 30 Seidenschal Stärke Mogelhieb Gigastoß Gesang 0




Zum Schluss wurde es noch ein wenig (zu) todesreich. Das macht gerade das Agieren mit Kadabra etwas risikoreicher, wobei das Erlernen von Psystrahl schon geholfen hat. Wenn es zum Simsala durchkommt ohne dass weitere Verfolgungen fliegen, wird es sicherlich sehr solide werden. Selencias Tod stört mich etwas mehr, denn das hat noch einen langen Weg bis zur Endentwicklung vor sich und das wäre sehr schade, wenn es davor scheitern würde.
-0
+2

Werbung

Registriere dich kostenlos und beteilige dich aktiv in diesem Forum, um diese Werbung auszublenden.

Re: Let's Play Together #10: H...

#1325695 von Moschuss
16.04.2021, 23:37
Nachdem ich mir ja in discord anhören müsste ich sei viel zu überlevelt... Habe ich direkt zu Beginn Arena Nummer 3 und 4 gemacht und alle Trainer so gut es ging ignoriert :tja:
Aufgrund der Pokemon in meinem ersten Wochenbericht waren beide Arenen absolut kein Problem. Gestein im Walzerhort war zwar lustig, Pottrott als "Endgegner" aber irgendwie traurig. In Arena 4 hat der gute Jens gewisse inkonsistenzen bei seinen Vorleuten, aber da ich mit Azumarill und Lorblatt auch hier sehr gut aufgestellt war, auch hier kein Problem :(
Ich greife mal vor, am engsten wurde es als das Shiny Seeper im Drachensee mit einem Blubbstrahl-Crit mein da noch Magnetilo, von komplett voll auf 2 KP runter geklopft hat 8)

Da ich unbedingt ein Porenta im Team haben wollte war ich sehr erfreut als ich in den Turmruinen von TeakCity am frühen Sonntagmorgen von einem begrüßt wurde :)
Teammitgliednummer 4 war also gefunden und noch dazu konnte ich jetzt alle VMs verteilen ( auch wenn hier in Ebenholz City noch eine Umverteilung ansteht )

Daher habe ich mir Gedanken gemacht wie ich etwas breite in mein Team bekomme, sprich möglichst viele Typen abdecke die mir noch fehlen.
Da ich, warum auch immer, Respekt vor Garados hatte, wollte ich aufjedenfall ein Elektropokemon haben und hatte hier die Wahl zwischen Magnetilo, Shinx und Fritzlblitz. Da Stahl nicht Schaden kann habe ich mich für Magnetilo entschieden. Aus dem Wald hatte ich noch ein Schneppke übrig und dachte mir, falls ich einen passenden Stein zum enticklen finde,wäre ein frosdedje eigentlich ganz nett.
Das Schicksal meinte es hier gut mit mir und direkt zu Beginn des aufstiegs des Leuchturms fand ic hden passenden Stein.
Also schnell ein Ditto gefangen und mit dem männlichen Schneppke in die Pension gesteckt. Zum Glück war hier direkt das erste Ei die Heimat eines weiblichen Schneppkes und ich hatte ein Level 1 Frosdedje.

Da mein Team nun komplett war ( solange nicht ein Mitglied das zeitliche segnet ) habe ich mich erstmal in die Spielbank zurückgezogen und mein Voltoballfallentrauma aus Kindheitstagen wieder aufleben lassen. Eigentlich wollte ich nur 2 TMs holen, Donnerblitz für Magnetilo und Eisstrahl für Frosdedje... allerdings hab ich dann doch auch noch Donnerblitz für die BoltBeam-Combo auf Frosdedje erspielt.

Nachdem das erledigt war habe ich mir die VMs Stärke und Surfer geholt und bin zurück nach Wurzelheim um die komplette Strecke, mit den neuen Möglichkeiten, nochmal zuerkunden.
Neben zahlreichen nützlichen Items ( siehe Teamübersicht unten ) fand ich auch noch ein paar interessante Encounter ( siehe Bildergalerie ganz unten ), allerdings ließen sich nicht alle fangen ( ja ich schau auf dich Selbstmordbanette im Kesselberg )
Fast am Ende der Erkundungsrunde führte mich mein Weg an dne See des Zorns und hier fand ich dann auch die Wonneira von denen auf discord geschwärmt wurde.
Da mein Team zu diesem Zeitpunkt aber bereits schon fast komplett auf Level 30 oder höher war, habe ich hier nicht trainiert :]

Pokemon Spitzname f/m Wesen Fähigkeit Level Moves Item
MoveMouse m Brave Overgrow 32 Magical Leaf Headbutt Razor Leaf Strength Rose Incense
BringButtr f Rash Huge Power 33 Headbutt Rollout Rock Smash Surf Choice Band
LookLeek m Modest CompoundEyes 30 Gust Extrasensory Silver Wind Psybeam Choice Specs
BuffrdBUZZ f Brave Keen Eye 30 Slash Cut Poison Jab Aerial Ace Choice Band
GtGudGhost - Naive Sturdy 30 Magnet Bomb Flash ThunderShock Thunderbolt Magnet
SweetStart f Hasty Snow Cloak 31 Wake-Up Slap Ice Beam Shadow Ball Thunderbolt Expert Belt


https://upload.pokefans.net/m146_a8axhv19g.png -> Ein Encounter mit Raikou
https://upload.pokefans.net/m146_a8axjkc5l.png -> Ein Encounter mit Entei ( gab später noch einen zweiten )
https://upload.pokefans.net/m146_a8axmn66b.png -> Hier war ich schon etwas geschockt ein wildes Pokemon auf so einem Level zu sehen das nicht automatisch flieht, Dang SwagBo aber kein Problem gewesen :]
https://upload.pokefans.net/m146_a8axon1jh.png -> Bereits am See des Zorns fand ich diesen netten Encounter, das geringe Level hat mich überrascht, hab ein späteres dann gefangen, kann nicht schaden
https://upload.pokefans.net/m146_a8axrz9au.png -> Was sich diese Woche sonst noch so angesammelt hat :)
-0
+2

Re: Let's Play Together #10: H...

#1325703 von Soemwriter
17.04.2021, 12:06
Chewbacca hat geschrieben:Ich hatte mich erinnert, dass ein NPC ein Knofensa haben wollte und da es bei mir auf der Route vor Viola City Knofensa gab, wollte ich den Tausch ausprobieren und gucken was rauskommt. Also habe ich mir schnell ein Knofensa gefangen und wollte es tauschen, allerdings hat mir der NPC jedes mal gesagt, dass mein Knofensa kein Knofensa wäre und deshalb nicht tauschen wollte. Da ich kei Knofensa haben wollte, habe ich es in die Box getan und bin zur ersten Arena gegangen.
Ja, das ist etwas nervig, dass die Tausch-Gespräche fest gescripted sind und so den Spielern die Tausch-Mechanik nicht angezeigt wird. Wenn ihr wollt, kann ich da die Übersicht veröffentlichen.

Anomaly hat geschrieben:Panflam wurde Worsnop getauft, benannt nach dem Frontsänger der Band Asking Alexandria [...] Benannt nach der umwerfenden Alissa White-Gluz von Arch Enemy.
Endlich mal wieder jemand mit gutem Musikgeschmack. Für mich immer noch ein Klassiker: WOA 2010, kurz nach der Katastrophe um die Love Parade. Die Veranstalter immer bevor eine neue Band auf die Stage kam: "Wir haben uns mit den Bands abgesprochen, dass es dieses Jahr keine Moshpits oder ähnliches geben soll." Die gute Alissa während dem ersten Song: "Where are my f***ing circle pits!!!"

Anomaly hat geschrieben:Bild zu breit, um es einzubinden, daher gibt es einen Link
Mal abgesehen davon, dass jedes Paint-Programm Bilder skalieren kann, kannst du auch mit dem Befehl
Code: Alles auswählen[thumbnail=300]URL[/thumbnail]
das Bild automatisch auf 300 Pixel Breite skalieren lassen.

Anomaly hat geschrieben:Moschuss wies mich wie Michael Caine einst Christian Bale darauf hin, dass manche Menschen die Welt einfach nur brennen sehen wollen. Und nach dem Prinzip baute ich also den Glaziola Spross auf.
Most ekelhaft Set ever

Shiny Raito hat geschrieben:Fürs Team hätte ich noch gerne ein Flug- und ein Pflanzen-Pokémon. Also nein nicht unbedingt in einem
Same here... Aber mein Traum von Roserade und Togekiss liegt bei der aktuellen Item-Auswahl in weiter Ferne... und bislang zeigen sich die primären Ersatzkandidaten nicht.

Kommuntoffel hat geschrieben:Ein Pokemon ist mir natürlich sofort ins Auge gestochen: Voltilamm.
Eines meiner Lieblingspokemon, ein wenig Tanky, ein gutes Elektromon mit einer von Naturaus guten Coverage, naja wenn man die End-Entwicklung betrachtet zumindest.
:huh: die Coverage in Gen 3 lies zumindest noch ordentlich zu Wünschen übrig.

Status davor
Azalea City - 2 Orden
Pokemon Spitzname f/m Wesen Fähigkeit Level Moves Leben
Garfiel .:male: pfiffig Großbrand Lvl 19 Tempohieb Flammenrad Kratzer Silberblick 2
Emilia .:female: mild Fährte Lvl 17 Specs-Konfusion Heuler Doppelteam Teleport 2
Wilhelm .:male: froh Sandschleier Lvl 17 Drachenwut Tackle Sandwirbel Sandsturm 2



Teil 2: Wen kümmert schon das Wochenziel?

Kapitel 3: Ein teuerer Encounter
Der nächste Orden wird in Dukatia City einzusacken sein, weshalb sich Subaru mit großen Schritten auf den Weg durch den Steineichenwald machte. Das Porenta-"Rätsel" überraschte mich positiv, auch wenn es für einen Erwachsenen nach wie vor keinerlei Herausforderung darstellt.




Ebenso beglückte mich der Tutor für Kopfnuss, indem er direkt Garfiel und Wilhelm die Attacke beibrachte.
Etwas angesäuert war ich dann doch, als eine elegant gekleidete Dame mich nach dem Weg fragte, um dann direkt abzuwinken weil sie mir eine Antwort nicht zutraut. Stattdessen aber schien sie die Hilfe von Wilhelm gerne anzunehmen. Versteh einer die Frauen...




Kaum aus dem Wald traf ich endlich wieder auf Trainer, doch der Start auf der Route verwirrte mich gehörig: was ist das denn bitte für 1 Levelkurve???




Und in der Arena geht das ja genauso weiter mit einem Lvl8 Mobai. Da will ich nie mehr hören, die vierte Gen wäre wegen der Levelkurve so gut designed. Schon in DPP waren da einige Serpentinen in der Kurve drin. Auf der Route südlich von Dukatia zeigte mir dann Lyra Elsa die Pension ihrer Großeltern.




Diese wollte ich sogleich links rechts liegen lassen, doch direkt hinter ihr lief mir plötzlch ein wildes Pokémon über den Weg, das ich unbedingt mal in einem Playthrough nutzen wollte: Jurob. Nun war ich an einem Punkt, an dem ich sehr wählerisch wurde: ich wollte ein weibliches Exemplar, damit ich ihm den passenden Spitznamen geben kann, ich wollte die bessere Fähigkeit und ein nicht-negatives Wesen... Folglich brachte ich zwei Exemplare in die Pension und lies mir fünf Nachkommen brüten. Zum Glück war bereits das vierte passend und so konnte die lockere Rem sich dem Team anschließen.




Das größte Problem war jedoch, dass ich danach nur noch ein Elternteil aus der Pension auslösen konnte - also nördlich von Dukatia City die Trainer klatschen und direkt Rem durch Wechsel-Training aufleveln. Dabei ist auch ein schönes Gruppenfoto herausgesprungen.




Kapitel 4: In die Falle gegangen
Schon für das Brüten hatte ich mit Freuden einen Werbevertrag mit dem lokalen Fahrradhändler geschlossen, dem sie nun die Waren aus den Händen zu reißen scheinen - denn er schenkte mir bereits direkt nach der Brüt-Geschichte das Rad. Da im Untergrund nichts los war, ging es wieder an die Oberfläche und die anderen Häuser erkunden. In einem gab es wohl das Minispiel, das in dieser Season die Casinos ersetzt: die Voltofalle. Es konnte ja nicht schaden ein paar Runden zu zocken und zu schauen, wie gut ich da an Coins komme. Noch ist ja Montag und ganz viel Zeit bis zum WZ...






Es ist Samstag??? Echt jetzt??? Völlig erschrocken davon die komplette Woche verzockt zu haben, machte sich Subaru auf zur nächsten Arena. Diese war so eine Sache, da die Normalpokémon von den Statuswerten natürlich nicht so Bombe aufgestellt waren und eher mit ihrem Typen glänzten und mit Statusattacken nervten. Der Gesteinsersatz war daher zumeist Mobai, das wenig gegen Wilhelm auszurichten wusste. Ich trainierte Rem weiterhin per Switch, sodass Emilia gegen das Kabuto der Leiterin randurfte und auch anschließend das Pottrott zermürbte.

Whitney bekam den obligatorischen Heulanfall und ich dann auch meinen Orden.




Normalerweise würde ich mich darüber tierisch freuen, aber für den nächsten Encounter ist gerade nicht so wirklich die Zeit da und selbst wenn, wüsste ich aktuell nicht wen ich reinnehmen sollte... das heißt ich hätte schon eine Handvoll Kandidaten, aber für zwei bräuchte ich ein Entwicklungsitem und den Ersatz habe ich bislang noch nicht wild gefunden.

Kapitel 5: Da ist etwas faul im Staate Dänemark
Mit großen Schritten ging es gegen die Uhr gen Norden, wo ich direkt von Käferturnier (wie kann man mit einem Lvl 14 Pinsir nicht in die besten 3 kommen!!!) und Pokeathlon (auf dem Laptop kann ich das sowas von vergessen - ach Gott bin ich untergegangen) erfolgreich ablenkten.





Dann ging es jedoch weiter und direkt in einen Trainer mit einem Kadabra rein, welches einen "Hallo-Wach"-Moment auslösen wollte. Nach dem Wechsel auf Emilia wurde meine Elfe nämlich von einer Konfusion verwirrt, die direkt zur Selbstverletzung führte. Ich wechselte also auf Wilhelm, dem genau dasselbe widerfuhr. Zum Glück überlebte der Drache noch eine Konfusion mehr, sodass ich Emilia mit einem Supertrank wieder fitmachen konnte. Kirlia wechselte ein, die Konfusion kam und ich warf meinen Laptop durchs Zimmer - zumindest in Gedanken. Ein Hyperheiler und zwei Specs-Donnerblitze später war das Kadabra Geschichte.




Danach ging es im gleichen Stil weiter. Nachdem ich das Habitak, welches sich als Steinbaum getarnt hatte, aus dem Weg geräumt hatte, kam der nächste Schock. Wilhelm war zum Glück im Pokemon Center geheilt worden, weshalb er die Nicht-Glut-Drachenwut eines Glumandas tankte. Allerdings war jedes meiner Mons ein 2HKO, sodass wenn der CPU auf Drachenwut bleibt ich einen Tod in Kauf nehmen musste. Glücklicherweise nutzte der Gegner aber Glut auf den Panpyro-Wechsel, sodass ich zwei Tempohiebe rausbekam. Ebenfalls spannend waren die beiden Doppelkämpfe - vor allem als ich so vom drohenden Wochenziel gehetzt Emilia auch einen zweiten Biss von Kangama nehmen lies, das die gute Fee auf 7KP brachte.




In Teak City angekommen wollte ich direkt zur Arena, doch ein Typ meinte ich müsse zuerst in den verbrannten Turm. Dort wollte ich nur kurz die Hunde aufschrecken, doch natürlich kam mir Roswaal in die Queere. Rem hatte jedoch viel Spaß mit dem Flug-Team, das ihrem Eissturm wenig entgegensetzen konnten. Erst Schillok forcte den Wechsel auf Kirlia, die mit einem Specs-Donnerblitz ein Ende setzte.






Zeitlich gehetzt ging es zurück in die Arena und gegen die Vortrainer. Der erste versetzte mich direkt in Panik: Kaumalat lies noch zwei mögliche Typen offen, aber spätestens das Dratini verkündete nichts Gutes... schafft es meine Rem gegen einen Gengar-Ersatz mit Drachentypen? Und was macht bitte der zweite Trainer mit einem Onix? Nach den weiteren Vortrainern war irgendwann klar, dass das Dratini in der Arena irgendwie fehlplatziert worden war. Das sollte mich jedoch nicht stören, auch wenn ich mir schon so lange den Pflanzen-Encounter wünsche und gerne noch die naheliegenden Routen für die Boden-Arena abgesucht hätte.

Schmerbe und Digdri wurden von Rem ausgeschaltet, auch wenn der Dreifach-Maulwurf bereits den ersten Trank erzwang. Den zweiten musste Garfiel gegen das Stahlos nehmen, das nach einem Silberblick immer noch zu wenig Schaden nahm... Flammenrad ist halt jetzt physisch... Das verbliebene Onix hatte allerdings dann auch keine Schnitte mehr gegen Wilhelm und so war das WZ endlich geschafft.





Status
Teak City - 4 Orden
Pokemon Spitzname f/m Wesen Fähigkeit Level Moves Leben
Garfiel .:male: pfiffig Großbrand Lvl 23 Tempohieb Flammenrad Kopfnuss Silberblick 2
Emilia .:female: mild Fährte Lvl 21 Konfusion Donnerblitz Doppelteam Teleport 2
Wilhelm .:male: froh Sandschleier Lvl 23 Drachenwut Sandgrab Kopfnuss Sandsturm 2
Rem .:female: locker Speckschicht Lvl 25 Eissturm Eissplitter Kopfnuss Zugabe 2
-0
+2

Re: Let's Play Together #10: H...

#1325704 von Anomaly
17.04.2021, 15:42
Kurze Warnung an alle, die HG spielen (SS Spieler gerne testen!)
Im Team Rocket Versteck in Mahongany Town stürzt das Spiel ab, wenn ihr eine Falle betretet und die Gift Animation abgespielt wird. Ich empfehle den langen (und sowieso besseren) Weg außen herum zu nehmen.

-0
+1

Re: Let's Play Together #10: H...

#1325705 von Chewbacca
17.04.2021, 17:05
Ich habe mich auf dem schnellsten Weg nach Dukatia City gemacht. A Auf dem Weg habe ich Champignon noch Kopfnuss beigebracht und ein bisschen die Bäume abgesucht, allerdings war nichts für mich brauchbares dabei. In Dukatia City angekommen habe ich mich erstmal in die Spielehalle begeben da ich wissen wollte ob irgendetwas gutes bei den Pokemon dabei ist die man mit Münzen kaufen kann. Ich halte mich kurz: die Pokemon sind nicht gerandomized. Also hatte ich ein paar Stunden mit Voltobalflip verschwendet, aber immerhin bin jetzt garnicht mal so schlecht darin. Als nächstes ging es in die Arena, bei der es sich um eine Kampfarena handelte. Da mein Pingui allerdings Schnabel besitzt, konnte ich die Arena schnell hinter mich bringen und bin weiter nach Teak City gegangen. Auf dem Weg hat mir ein Baum den Weg versperrt. Nachdem dieser allerdings gegossen wurde, hat sich herausgestellt, dass es sich um ein Lohgock handelte. Dieses wollte ich sofort haben, allerdings wurde es durch einen crit besiegt und da ich nicht gespeichert hatte war es verloren. Durch die Doppelkämpfe und die Trainer vor dem Nationalpark hat sich Champignon zu Kapilz entwickelt. Als erstes ging es für mich nach Westen um zu schauen ob dort ein neues Teampokemon finden kann und dort habe ich gleich 2 gefunden: Tanhel und Vibrava. Beide habe ich gefangen (Tanhel hat mir ziemliche Probleme bereitet). Tanhel habe ich aber erstmal in die Box getan um es eventuell später zu verwenden. Vibrava habe ich ins Team aufgenommen und Bugsy genannt.
Danach habe ich mein Team ein wenig gelevelt und bin danach in die Arena gegangen. Da die alle verschiedene Typen benutzt haben konnte ich mich nicht herausfinden welchen Typ die Arena besitzt und womit ich antreten soll, da allerdings hauptsächlich Gift und Feuer benutzt wurde habe ich mich für Bugsy entschieden und Jens herausgefordert und es war eine gute Wahl. Dank der Typenkombination von Bugsy hat es von den Feuerattacken kaum Schaden genommen und durch eine Kombo von Sandwirbel und Sandgrab konnte ic den Arenaleiter relativ leicht besiegen.

Zum Schluss wollte ich noch herausfinden welches Pokemon das Shiny Garados ersetzt hat. Also machte ich mich auf dem Weg zum See des Zorns. Auf dem Weg dahin habe ich gegen eine Trainerin gekämpft die ein Kaumalat besessen hat und leiter musste es so kommen dass sie Drachenwut gespammt ht und Bugsy sie nicht schnell genug besiegen konnte und es wurde besiegt. Zum Glck durch Drachenwut, wodurch dieser Tod nicht zählt. Zusätzlich habe ich auch gesehen, dass es Riolu auf dieser Route gibt und ich wollte unbedingt eins haben. Das fangen ging zwar relativ einfach, allerdings wollte ich diesmal aufs Wesen achten. Ich wollte ein Wesen haben ws entweder keinen der angriffswerte senkt und die init erhöht oder einen der Angriffswerte erhöht und weder die init noch den anderen Angriffswert senkt. Leider musste ich mehrere fangen um ein halbwegs akzeptables Wesen zu erhalten und ich habe mich nach 5 gefangenen mit dem Wesen sanft zufrieden gegeben. Am See angekommen habe ich Garados herausgefordert, war aber ein wenig enttäuscht, als ich gesehen habe, dass das Garados ein Enekoro war. Trotzdem wollte ich versuchen es zu fangen. Leider hat Pingui einen Blubbstrahl gecrittet, wodurch es besiegt wurde und da ich wiedermal nicht gespeichert hatte, konnte ich Enekoro nicht fangen. Ich finde das jetzt nicht so schlimm da ich es eh nicht ins Team aufnehmen wollte.

Pokemon Spitzname f/m Wesen Fähigkeit Level Moves Tode
Pingui . :male: Frech Sturzbach 28 Schnabel Surfer Metallklaue Pfund 0
Nidorina . :female: Lasch Giftdorn 20 Giftstachel Zerschneider Rutenschlag Doppelkick 1
Champignon . :male: Locker Aufheber 28 Tempohieb Kopfnuss Stachelspore Egelsamen 0
Bugsy . :female: Kauzig Schwebe 28 Superschall Sandwirbel Finte Sandgrab 0
Riolu . :male: Sanft Felsenfest 15 Ausdauer Konter Kraftwelle Offenlegung 0
-0
+1

Re: Let's Play Together #10: H...

#1325706 von Shiny Raito
17.04.2021, 18:04
Wochenbeitrag 2 (10.04-17.04)


Die zweite Woche des LPT ist nun beendet, also schauen wir uns mal an was so passiert ist. Erstmal gibt es das nächste Wochenziel:


Wochenziel 2 (bis 24.04., 17 Uhr)


Erlangen des siebten Arena-Ordens.



Statistik


Fast alle Teilnehmer haben es erneut ins Ziel der ersten Woche geschafft.

Die Zusammenfassung der Pokémon, die es bis ins Wochenziel geschafft haben sieht diese Woche folgendermaßen aus:













































Der LPT-Friedhof





Den ersten kompletten Tod gab es zu vermelden. Aus der Vorwoche wurden 6 Tode mitgenommen und nun steht der Counter bei insgesamt 11.


Viel Spaß in der dritten Woche des LPT :)
-0
+0

Re: Let's Play Together #10: H...

#1325712 von Gockel
19.04.2021, 20:25
Weiter geht es in die 3. Woche! Der Start war leider mal so überhaupt nicht schön (und das völlig selbstverschuldet)… Als ich weiterspielen wollte fiel mir nämlich ein, dass ich beim Surfen eine Stelle ausgelassen hatte. Südlich von Dukatia City war nun über das Wasser ein Areal mit drei Trainern zugänglich, die ich leider etwas unterschätzte. Im Doppelkampf stellte ich Jungglut zunächst Larvitar zur Seite, um dieses zu trainieren, was sich aber rächte, da ich dieses gleich wieder auswechseln musste. Stattdessen musste dann mein Starter ordentlich einstecken und verlor sein erstes Leben… Welches Pokémon den Todesstoß gegeben hat, weiß ich leider nicht mehr, da der Kampf schon über eine Woche zurückliegt, geärgert habe ich mich dafür umso mehr, da das komplett unnötig war.

Stattdessen rächte ich mich dann bei der dritten Trainerin, die dann keine Chance mehr hatte. Nun kehrte ich aber schnell nach Teak City zurück und marschierte über Route 38 zu einer kleinen Farm, wo sich ein krankes Miltank aufhielt. Leider hatte ich jedoch nicht genug Sinelbeeren dabei, weshalb ich es zunächst zurücklassen musste. Stattdessen kam ich nach hilfreichen Trainerkämpfen in Oliviana City an. Dort klapperte ich zunächst die Häuser ab, holte mir eine Profiangel und kämpfte mich schließlich durch den Leuchtturm nach oben, an dessen Spitze ich neben Jasmin mit Ampharos auch das nächste kranke Pokémon fand. Fast noch wichtiger war jedoch, dass dort auch ein Funkelstein (nicht zu verwechseln mit dem Leuchtstein, sorry nochmal an Soem!) lag, mit dem sich Schneppke in das deutlich stärkere Frosdedje entwickeln konnte und mein Team etwas weniger Gen3-lastig machte.

Von Jasmin erhielt ich dann den Auftrag, Medizin für Ampharos zu besorgen. Also schwang ich mich auf mein Kappalores und düste in Richtung Anemonia City. Unterwegs umrundete ich noch die zahlreichen Strudel, um wertvolles Training mitzunehmen und kam dann schließlich in der Strandstadt an. Zunächst holte ich die Medizin für Ampharos ab, begab mich dann aber erst einmal noch in den Norden des Ortes, wo es zu einer weiteren Begegnung mit Suicune und anschließend einem Kampf mit Eusin kam, den ich schadlos überstand. Nun wollte ich mir aber den nächsten Orden abholen. Dazu begab ich mich in die örtliche Arena und konnte schnell feststellten, dass man dort nun auf Drachen-Pokémon setzte, was vor allem Frosdedje sehr freute, da es nun von seinem Level zu den anderen Pokémon aufschließen und diese sogar überholen konnte. Auch der Kampf gegen Hartwig war kein Problem, da dieser nicht wie befürchtet ein Seemon oder gar ein Seedraking, sondern „nur“ zwei Altaria, die von je einem Eisstrahl besiegt wurden, dabei hatte. Somit hatte ich meinen fünften Orden!

Die anschließend erhaltene VM Fliegen konnte ich aktuell noch nicht einsetzen, also musste ich auf dem Wasser zurück nach Oliviana City gelangen. Dort konnte ich nun das Ampharos kurieren, sodass es wieder in alter Pracht strahlen konnte. Auch Jasmin kehrte nun in ihre Arena zurück. Allerdings hatte ich dort das Problem, dass sie keine eigenen Arenatrainer hatte, weshalb völlig unklar war, welchen Typen sie nutzte. Da ich insbesondere vor dem Ersatz für ihr Level-35-Stahlos durchaus Angst hatte, ersparte ich mir diesen Kampf zunächst.

Stattdessen schwamm ich erneut nach Anemonia City, da in der Nähe inzwischen die Safari-Zone eröffnet hatte. Unterwegs dorthin konnte ich weitere Trainer besiegen und Items einsammeln, was immer gern gesehen war. Unter anderem entdeckte (ich glaube zumindest, dass es dort war) ich einen weiteren von mehr sehr geschätzten Expertengurt. In der Safari-Zone selbst war ich kurz etwas enttäuscht, da mir die dort anzutreffenden Pokémon doch sehr bekannt vorkamen. Etwas positives hatte dies jedoch, immerhin musste ich nun nur bis zum Abend warten und konnte mir meinen, etwas langweiligen, Flieger namens Zubat fangen, der diese Aufgabe zumindest vorübergehend erfüllen soll. Nach etwas Training vor der Safari-Zone entwickelte es sich auch relativ bald zu einem Golbat!

Durch die Lüfte ging es nun zunächst zurück nach Teak City und von dort aus diesmal nach Norden auf Route 42, wo ich die zuvor ausgelassenen Trainer erledigte. In Mahagonia City war noch nicht viel zu tun, also marschierte ich wieder zum See des Zorns, wo ein blaues grünes Seeper wartete und schließlich auch gefangen wurde, auch wenn ich es dank das tollen Kappalores hoffentlich nicht benötigen werde. Als ich zurück am Ufer war, gratulierte mir Siegfried, dem ich jedoch einen Gang zum Augenarzt empfahl, da er Seeper mit Garados verwechselt hatte? Bevor er dorthin konnte, suchten wir zunächst nach Team Rocket – da wiederum zeigte sich, dass seine Ohren noch ordnungsgemäß funktionieren, indem er uns den Weg in deren Versteck freilegte.

Unten angekommen rannte ich erst einmal bewusst in alle aufgestellten Fallen, um möglichst viel „Rüpelopfer“ als Trainingsgegner zu bekommen. Währenddessen erreichte dann mein Larvitar Level 30 und entwickelte sich zu einem Pupitar – das wurde auch Zeit! Nachdem die Rüpel erledigt waren, stand nun noch der Kampf gegen Lambda an, dessen Pokémon aber deutlich unterlevelt waren und deshalb allesamt OHKOt wurden. Sein Kramurx ermöglichte uns nach einem kurzen Treffen mit unserem Rivalen anschließend den Zugang ins Innerste des Verstecks. Beim Kampf gegen Athena und einen Rüpel erhielt ich freundlicherweise Unterstützung von Siegfried, da deren Pokémon zumindest etwas stärker waren. Mit seinem legendären Arktos war das aber auch kein Problem. Ich frage mich, ob er das auch in der PokèLiga einsetzen wird? Nun mussten wir uns noch um die Lektrobälle kümmern, auf meiner Seite war dabei jedoch kein Pokémon dabei, das mich nachhaltig beeindruckte.

Stattdessen konnten wir nun an die Oberfläche zurückkehren und beobachten, wie am See des Zorns wieder Normalität einkehrte. Nun war es Zeit für die nächste Arena, nämlich die direkt in Mahagonia City. Die ersten Kämpfe dort zeigten schon, dass die Arena im Vergleich zu den normalen Spielen aufgetaut war, da es nun gegen Wasser- statt Eis-Pokémon ging. Ein Elektro-Pokémon habe ich zwar nicht, mit Kappalores hatte ich aber natürlich einen ausgewiesenen Pflanzen-Spezialisten dabei, der keine Probleme hatte und durch die vielen Einsätze auch immer stärker wurde. Gegen Norberts Pelipper war er dann theoretisch sogar im Typennachteil, dieses konnte jedoch nicht den Schaden anrichten, den es gebraucht hätte, um den Gigasauger-Spam etwas entgegenzusetzen. Stattdessen erhielt ich meinen 6. Orden und die fürchterliche TM Hagel!

Zum Abschluss sah ich mich nach etwas weiterem Training vor der Safari-Zone nun bereit für den Kampf gegen Jasmin. Für eine möglichst breite Abdeckung entschied ich mich, erneut mit Kappalores in den Kampf zu gehen, was jedoch nicht wie eine besonders gute Idee aussah, da ich feststellen musste, dass es sich um eine Flug-Arena handelte. Gegen einen Surfer konnten die ersten beiden Vögel jedoch nichts anrichten und so blieb nur das starke Aerodactyl, das aber eine Wasser-Schwäche aufwies. Da es, zumindest in der 4. Generation, keine starken Flug-Attacken (die keine Aufladung benötigen) gibt, entschied ich mich deshalb, nicht auszuwechseln und konnte auch das letzte Pokémon besiegen. Das klingt natürlich so, als sei der Respekt vor der „unbekannten Arena“ unbegründet gewesen, mit den Leveln meiner Pokémon direkt nach dem Kampf gegen Hartwig glaube ich jedoch nicht, dass ich an dem Flugfossil verlustfrei vorbeigekommen wäre, weshalb ich das Auslassen immer noch als richtige Entscheidung ansehe. Unabhängig davon überreichte mir Jasmin meinen 7. Orden! Beim Verlassen der Arena erhielt ich dann einen interessanten Anruf, doch dieses Thema klären wir dann in der nächsten Woche. Bis dann!

Pokemon Spitzname f/m Wesen Fähigkeit Level Moves Tode
:male: Ernst Großbrand 30 Doppelkick Schnabel Zertrümmerer Glut 1
- Zart Neutraltorso 30 Stärke Zerschneider Metallklaue Konfusion 0
:female: Scheu Wassertempo 33 Surfer Gigasauger Absorber Natur-Kraft 0
:female: Hitzig Schneemantel 31 Eisstrahl Spukball Eissturm Blitz 0
:male: Froh Expidermis 30 Finsteraura Sandsturm Fuchtler Steinhagel 0
:male: Froh Konzentrator 30 Kehrtwende Fliegen Aero-Ass Biss 0
-0
+1

Re: Let's Play Together #10: H...

#1325716 von Anomaly
20.04.2021, 21:55
Wo bleiben die fehlenden Todsünden?


Inhaltsverzeichnis



Schlagwörter der Woche:
  • Raikou
  • Leveln mit Wonneira


Eine relativ unspektakuläre Woche für meinen Spielstand in HG. An der Teammitgliedzahl hat sich nichts geändert, lediglich die Level sind etwas nach oben skaliert. Lust hat leider einen kleinen Reset erlitten, weil mein Spiel sich aufhing, als ich im Rocket Versteck auf eine Giftfalle trat. Ich wurde zurückgeschickt bis kurz vor den Fang von Glaziola im Flegmonbrunnen. Zum Glück war das Fangen von Glaziola und das Züchten des Evoli das letzte große Ereignis meines letztwöchigen Spielstandes und so konnte ich tatsächlich ein weiteres weibliches Evoli nachbrüten mit hartem Wesen.

Zunächst wurde Pride ein wenig trainiert, damit es sich nützlich machen konnte. Dafür ging ich zu den Alph-Ruinen und angelte mit meiner Profiangel zahlreiche Menki , Bluzuk und Wonneira an Land, die mir wertvolle EP brachten. Irgendwann gegen Level 27 entwickelte sich Riolu auch endlich .

Mit Lucario im Gepäck ging es also nach Anemonia City. Auf dem Weg wurden zahlreiche Schwimmer besiegt, die mir das Gefühl gaben, dass entweder a) ich überlevelt bin oder b) die Level der Gegner extrem komisch skalieren.

Im Norden noch schnell Suicune verscheucht und Eusine besiegt, erfahren, dass sich unter den Zertrümmerer Steinen Evoli befinden und die ganze Farce mit dem Brüten ich mir auch hätte sparen können und dann den Weg in die Arena gemacht, stand der Kampf gegen Chuck bevor. Und der... war echt... einfach leider...

Envy stand gegen Pantimos und musste nichts weiter als ein wenig Gedankengut zu benutzen. Pantimos baute noch ein wenig Verteidigung mit Lichtschild und Reflektor auf. Aber letztendlich konnte es und auch das darauffolgende Pokémon nichts gegen die stark aufgemotzte Envy ausrichten.



Da dachte ich mir echt, dass ich gar nicht so krass überlevelt bin. Die Trainer unmittelbar vor der Arena in den Gewässern der Route 40 und 41 hatten Pokémon auf teilweise Level 20-24. Und die unter dem See des Zorns zwischen 16-19. Das muss mir mal einer erklären...

Orden geschnappt, VM Fliegen mitgenommen, abgehauen. Ab nach Oliviana City, in den Leuchtturm, Meisterball eingesammelt, Ampharos geheilt, Jasmin mitgeteilt, dass sie ihren Hintern in die Arena bewegen darf und direkt den nächsten Arenakampf gestartet.

Jasmin war etwas anspruchsvoller. Envy wurde erneut als erstes reingeschickt, weil ich nicht wusste, was ich zu erwarten hatte. Und Jasmins erstes Pokémon war ein Vibrava . Envy startete zunächst mit Gedankengut, doch Vibrava konterte mit einem Finte Volltreffer. Der machte mich leicht nervös, weil ein weiterer Envy in die Knie zwingen würde. Ich nutzte Schutzschild, ließ die Überreste ein wenig Envys KP auffüllen und besiegte es danach mit einer Psychokinese. Jasmin schickte ihr Ass in den Kampf, ein Level 35 Libelldra . Da wollte ich nichts riskieren und schickte daher Sloth in den Kampf. Sloth kassierte zunächst eine Finte und direkt im Anschluss Superschall. Diese verdammte 55 Accuracy Attacke... Nach langem hin und her, und einer gefühlten Achterbahn der KP Anzeige wurde Libelldra langsam in die Knie gezwungen und das Kaumalat am Ende war dann ein leichtes Spiel.

6. Orden, Abfahrt. Es ging nördlich Richtung Route 39, wo ich meinen Meisterball los wurde.





Mir wurde erst im Nachhinein bewusst, als ich kurz überlegt habe, ob ich es nutzen wollte, dass es dafür noch zu früh ist. Außerdem ist das Nutzen von Legendären noch nie mein Stil gewesen. Wofür aber sonst den Meisterball ausgeben?

Zurück in Mahagonia City wurde erstmal Team Rocket verscheucht. Die drei static encounter Lektroball waren leider nicht so spannend wie antizipiert. TM Matschbombe für Sloth wurde noch organisiert. Alles war bereit für den Kampf gegen Norbert, der sich schlussendlich auch als ziemlich einfach entpuppte.

Das Spannendste im Kampf war Norberts Einsatz der Majestät Amonitas Lord Helix.



Und da sind wir schon am Ende. Ich nehme für mich auf jeden Fall mit, dass ich bis zur Top 4 nicht mehr Leveln werde. Komischerweise geht das in diesem LPT ziemlich einfach. Sonst tu ich mir enorm schwer damit... Naja, hier ist die Übersicht meines Teams. Ich stehe unmittelbar vor dem Eingang der 7. Arena, habe immer noch fünf Teammitglieder, weil ich keine passenden Kandidaten finde, die mir gefallen und ein wenig ins Thema passen. Aber ich bin zuversichtlich, dass sich das bald ändern wird. (Bestes Set für Nachtara btw @ alle Hater.)

Pokemon Spitzname f/m Wesen Fähigkeit Level Moves Tode
Sloth m +SAtk, -Spd Overgrow 37 Razor Leaf Sleep Powder Sludge Bomb Leech Seed -
Wrath m +Def, -Atk Sniper 36 Ice Beam Surf Twister SmokeScreen -
Envy f +SDef, -Atk Synchronize 36 Protect Psychic Calm Mind Thunderbolt -
Pride m +Atk, -Def Inner Focus 35 Endure Swords Dance Force Palm Reversal -
Lust f +Atk, -SAtk Synchronize 28 Quick Attack Toxic Substitute Sand-Attack -
Zuletzt geändert von Anomaly am 21.04.2021, 17:05, insgesamt 1-mal geändert.
-0
+1

Re: Let's Play Together #10: H...

#1325722 von mizanin
21.04.2021, 15:54
Nach einer längeren Session Voltofalle wollte ich letzten Freitag spontan noch schnell nachsehen was denn der Laprasencounter ist... und wie erwartet wurde das dann doch ein längerer Trip. Zurück in den Einheitstunnel, ein paar Trainer besiegt und schon war ich am Ziel. Das „Lapras“ war dann überhaupt nicht interessant für mich, also machte ich mich auf den Rückweg. Dort begegnete ich einem , und ich entschied mich spontan ihm den letzten Teamslot zu geben. Danach landete ich irgendwie in den Alph-Ruinen wo ich einen Giftschleim für Bisaknosp fand. Im Einheitstunnel gabs noch eine zweite Treppe die ich erkunden wollte, also nochmal rein in den Tunnel. Bevor ich am Ziel ankam sprang mich dann diese Marilldame an:

Bild

Das war eine ganz nette Überraschung, ich weiss nicht wann mir zum letzten Mal ein Zufallsshiny über den Weg gelaufen ist. Da ich schon ein Wasserpokemon im Team habe hat es für Marill aber leider keinen Platz, und mit seiner falschen Fähigkeit wird es dort wohl auch nie einen Platz finden, mitgenommen wurde es aber natürlich trotzdem. Nach einem weiteren Besuch in den Alph-Ruinen ging es dann wieder zurück in die Spielhalle wo ich einige Zeit verbrachte um mir Tms zu erspielen.

Weiter gings dann auf dem Wasser von Route 40. Der erste Trainerkampf von Alpollo stand an, es musste gegen ein Kaumalat ran. Hier konnte es nicht viel tun, daher wechselte ich Schalellos ein. Kaumalat setzte den Sandsturm auf, mein neu erworbener Eisstrahl verfehlte dank Sandschleier 2 mal in Folge während er mich mit 2 mal Drachenwut ausser Gefecht setzte. Läuft ja super bisher, zum Glück zählt dieser Tod nicht. Auf Route 41 kassierte Schalellos dann den zweiten Tod durch 2 mal Drachenwut innert kürzester Zeit, Übeltäter war diesmal ein Dragonir das einen Eisstrahl überlebte.

In Anemonia angekommen habe ich erstmal die Medizin abgeholt und dann mit Schneckmag Eusin geröstet, gegen sein Pflanzenteam war das ziemlich einfach. Anschliessend gings in die Arena, und anders als bei Jens sah es hier eindeutig nach einer Psychoarena aus. Xatu durfte mal wieder leaden, entweder es kann es mit dem ersten Gegner selbst aufnehmen oder dann wenigstens mit der Kehrtwende schön Schaden machen. Er startete mit Pantimos, ich entschied mich in Kangama zu wechseln. Kehrtwende machte heftig Schaden, er setzt das Lichtschild auf. Mogelhieb gibt Pantimos den Rest und Kokowei kommt rein. Dieses nimmt enttäuschend wenig Schaden vom Biss, der zweite Biss triggert gerade so die Beere und lässt es zurückschrecken. Bis Nummer 3 crittet dann, die zweite Konfusion kommt aber und auch Kangama ist ziemlich angeschlagen. Wie erwartet kommt ein Trank, ich beisse nochmal zu bevor es raus in Xatu geht. Dieses kassiert die Eierbombe, Kehrtwende macht etwa die Hälfte und Schneckmag kommt rein um den Job zu beenden. Es kommt ein zweiter Trank, Schneckmags Flammenwurf reicht aber aus um es in 2 Hits zu besiegen, auch wenn die Konfusion noch heftigen Schaden machte.

                                   
1
2
3
4
5
6
Pokemon
Geschlecht
.:male:.
.:male:.
.:male:.
.:female:.
.:female:.
.:male:.
Wesen
zart
zaghaft
pfiffig
mässig
robust
zart
Level
28
28
28
28
29
28
Tode
0
0
0
0
0
0


Ich war mir unsicher ob ich gleich zur nächsten Arena soll, die Level dort waren schon ziemlich hoch falls ich mich richtig erinnere. Ich brachte trotzdem erstmal die Medizin zurück, dann bekam ich einen Anruf dass die Safarizone offen ist. Das ist doch etwas was ich vor dem nächsten Arenakampf noch erkunden könnte. Auf dem Weg dorthin gab es nur wenig Training, und die Pokemon dort waren nicht random, daher habe ich mich dort nicht lange aufgehalten. Also doch in die Arena... keine Vortrainer, also auch kein Anhaltspunkt über den Typ. Ich vergass Xatu an die Spitze zu setzen, und daher leadete ich mit Schalellos. Sie startet mit Vibrava und so weiss ich noch immer nicht was das für eine Arena ist, Schalellos ist aber ein guter Lead. Ich muss einen Ultraschall einstecken bevor ich Vibrava mit Eisstrahl besiegen kann, Kaumalat ist dann langsamer und stirbt direkt am Eisstrahl. Nun steht Libelldra vor mir... Dieses verwirrt mich mit Superschall, der Eisstrahl geht jedoch durch und zieht etwa 75%, aktiviert also die Beere. Nun kommt das Feuerodem, dieses macht mehr als die Hälfte und Schalellos verletzt sich selbst. Es wird Zeit für einen Wechsel, ich entscheide mich für Kangama, dieses wird aber direkt von Feuerodem paralysiert. Mogelhieb geht durch, ich kassiere ein weiteres Feuerodem und die folgende Stärke reicht nicht ganz aus. Kommt jetzt eine Heilung könnte ich drinbleiben, sonst muss ich raus... Ich gehe auf Nummer sicher und bringe Bisaknosp, der Hypertrank kommt wie erwartet. Finte, dann Schlafpuder und Egelsamen... irgendwie muss ich dieses Ding doch runterkriegen. Rasierblatt macht auch mit Crit nicht besonders viel Schaden, trotzdem entscheide ich mich dafür drinzubleiben und nicht Schalellos zu heilen und es erneut damit zu versuchen. Libelldra wacht auuf und zeigt erneut eine Finte, dann kommt ein weiterer Trank. Bisaknosp heilt sich zum Glück mit Egelsamen und Giftschleim ziemlich gut, ansonsten müsste es schon längst raus. Nochmals Finte, nochmals Schlafpuder und jetzt dauert mir das doch zu lange. Trank auf Schalellos, einwechseln und Eisstrahl. Libelldra schläft brav weiter, daher funktioniert das problemlos und der Trank war gar nicht nötig. Trotzdem war das doch etwas schwieriger als gedacht, selbst ein Eisstrahl konnte das Ding nicht direkt stoppen und es hat schon ziemlich heftig ausgeteilt. Trotzdem habe ich mir Orden Nummer 6 verlustlos schnappen können.
                                   
1
2
3
4
5
6
Pokemon
Geschlecht
.:male:.
.:male:.
.:male:.
.:female:.
.:female:.
.:male:.
Wesen
zart
zaghaft
pfiffig
mässig
robust
zart
Level
28
29
29
29
29
28
Tode
0
0
0
0
0
0



Nun wurde es also Zeit die Gebiete östlich von Teak City zu erkunden. Die Höhle habe ich erstmal ausgelassen und machte mich direkt auf den Weg zum See. Unterwegs hat sich Schalellos zu entwickelt nachdem es das Staravia eines Trainers besiegt hat. Am See wartete dann wie ich bereits wusste ein Enekoro. Das wollte ich zwar nicht wirklich im Team aber es ist shiny und man weiss ja nie, also nahm ich es mit. Das dauerte zwar etwas da sich Bisaknosp erst verliebt hat und sich dann schlafen legte, schlussendlich klappte der Fang aber ohne Probleme.

Als nächstes war mal wieder Team Rocket dran. Erkenntnisse nach dem ersten Stockwerk: Die Rüpel hier sind erschreckend schwach, Dodu ist Team Rockets neues Signaturpokemon, sie verstecken neuerdings Meisterbälle und mein Spiel freezt nicht bei den Fallen. Im nächsten Stockwerk fand ich als erstes einen Safariball, da bin ich ja gespannt ob der ganz normal funktioniert. Die restlichen Rüpel waren auch kein Problem und Lambdas Eisteam wurde von Kangama im Alleingang besiegt. Gegen Athena durfte dann Gastrodon starten, zusammen mit Siegfrieds Frosdedje. Frosdedjes Eissplitter hat Papinella direkt erledigt, mein Surfer nahm Panflam raus. Frosdedje muss halt auch etwas einstecken, aber das hält es schon aus. In Runde 2 gabs das gleiche Spiel mit Smettbo und Magby. Nun stand uns Yanma gegenüber und aus Spass an der Freude drückte ich erneut Surfer. Yanma schützte sich und so nahm nur mein Partner Schaden. Nächste Runde dasselbe Spiel, und damit habe ich Frosdedje ebenfalls besiegt. Ich muss noch einen Ultraschall einstecken bevor Yanma weg ist, damit wäre auch dieser recht einfache Kampf geschafft. Die 3 Pokemon waren dann auch kein Problem. Eigentlich wollte ich Altaria fangen, dieses kassierte dann aber einen Sondersensor-Crit und war weg. Dann schnapp ich mir eben Dragonir... Kehrwende crittet ebenfalls, killt es aber nicht ganz und auch wenn es vermutlich nicht ins Team kommt habe ich jetzt ein Dragonir in Reserve.

Rein gings in die Arena, und es stellte sich schnell raus dass wir es hier mit einer Wasserarena zu tun hatten. Perfekt also um Bisaknosp zu trainieren, und perfekt war auch das Timing: Beim letzten Vorkampf gegen ein Aquana sammelte Bisaknosp genug Erfahrung um sich zu zu entwickeln und Blättertanz zu lernen. Damit fühlte ich mich bereit für Arenaleiter Nummer 7. Starten durfte trotzdem Xatu, Bisaflor blieb in der Hinterhand, auch um zu verhindern dass es direkt gegen ein Wasser/Eis oder Wasser/Flug-Mon ran musste. Es wurde dann Amonitas und damit wäre Bisaflor doch eine gute Wahl gewesen. Amonitas kassiert einen Sondersensor, der reicht nicht aber es schreckt zurück. Ein Supertrank und 2 weitere Sondersensoren später ist es erledigt, und Quappo will sich mit Xatu messen. Das halte ich für keine gute Idee, auch wenn der Sondersensor nicht reicht und es mir einen Blubbstrahl reindrücken kann bevor der nächste Sondersensor killt. Das BossKingpokemon ist dann ein Golking,und dieses lässt sich vom Sondersensor nicht beeindrucken. Es setzt Wasserring ein und ich entscheide mich auf Bisaflor zu wechseln. Die Aquawelle macht zwar kaum Schaden, verwirrt aber. Ich bringe erstmal Egelsamen um seine Heilung durch Wasserring zu neutralisieren, und zusammen mit dem Giftschleim reicht das dann aus um den Schaden von 2 Aquawellen direkt wegzuheilen. Rasierblatt Nummer 1 verfehlt, Nummer 2 macht ziemlichen Schaden und aktiviert die Beere, und jetzt wechselt er auf Dreschflegel. Auch dank der Beere macht diese aber nicht viel Schaden und mit dem ersten Einsatz von Blättertanz beendete ich diesen Kampf. Gleich nachdem ich die Arena verlassen hatte bekam ich einen Anruf, ich muss mich wohl nochmal um Team Rocket kümmern, das hat aber noch Zeit bis nächste Woche.

                                                                                                                                                                                                                                                                                              
Pokemonf/mWesenFähigkeitLevelMovesTode
.:male:.zartNotdünger32BlättertanzSchlafpuderEgelsamenRasierblatt 0
.:male:.zaghaftSturmsog31BodyslamSchlammbombeSurferEisstrahl0
.:male:.pfiffigSynchro32FliegenKehrtwendeSondersensorKonfusstrahl0
.:female:.mässigFlammkörper32GähnerGenesungFlammenwurfAntik-Kraft0
.:female:.robustFrühwecker31KopfnussMogelhiebStärkeKnirscher0
.:male:.zartSchwebe31DonnerblitzFinsterfaustKonfusstrahlTiefschlag0
-0
+2

Re: Let's Play Together #10: H...

#1325723 von Shiny Raito
21.04.2021, 16:16
Wochenbericht 3 - Spielstand 2

Weiter geht es mit Woche 3. Dieses Mal begann ich mit dem zweiten Spielstand. Aufgehört hatte ich hier mit diesem Team:

Pokemon Spitzname f/m Wesen Fähigkeit Level Item Moves Tode
Nappo .:male: Relaxed (Locker) Sturzbach 31 Zauberwasser Surfer Metallklaue Kopfnuss Blubbstrahl 0
Selencia .:female: Docile (Sanft) Steinhaupt 27 Drachentafel Drachenklaue Biss Glut Silberblick 1
Roxyquak .:female: Sassy (Forsch) Dry Skin 28 Giftschleim Fokusstoß Vergeltung Finte Verhöhner 0
Mon Cheri .:male: Bold (Kühn) Chlorophyll 24 Zauberblatt Egelsamen Schutzschild Sonnentag 2
Alakasash .:female: Hardy (Robust) Konzentrator 29 Krummlöffel Psystrahl Konfusion Teleport Blitz 1
Caty .:female: Adamant (Hart) Charmebolzen 30 Seidenschal Stärke Mogelhieb Gigastoß Gesang 0



Der nächste Halt war erst einmal Oliviana City, jedoch nur als Zwischenstopp. Anemonia City war das eigentliche Ziel. Auf dem Weg gab es Trainer und wilde Pokémon, aber weder etwas was schwierig war oder meine Interesse weckte. In Anemonia City angekommen gab es ein Pottrott, was sich als Staralili entpuppte, was sich durchaus zum späteren Fliegen anbot. Ich wollte den Weg zurück auch nicht ohne den dortigen Orden antreten, eben weil es das Fliegen ermöglicht. Der Kampf gegen Hartwig könnte aber durchaus schwierig werden. Ich entwickelte Selencia bei den schwimmenden Trainern weiter und dann wagte ich es in die Arena.



Mit Roxyquak vorne wollte ich die Arenatrainer angehen, aber das Guardevoir des ersten sagte einfach nein. Eine Psycho-Arena wird das sein, was bedeutete, dass ich Roxyquak überhaupt nicht benutzen können werde. Psycho war auch nicht ohne, denn Roxyquak war schon eine Bank und auf die musste ich verzichten. Daneben habe ich abgesehen von Kadabra keinerlei Resistenz gegenüber Psycho geschweige denn effektive Attacken. Dass Jens mir ja Shadow Ball gab, was ich meinem Kadabra geben könnte, das habe ich gekonnt vergessen.

Das angesprochene Guardevoir löste auch direkt mal Angst und Panik aus. Das hatte nämlich schnell ein paar Calm Minds drin und dazu noch Wish um sich zu heilen. Zum Glück hatte es jedoch keine Lust anzugreifen und ging dann an ein paar Kopfnüssen von Nappo drauf. Die übrigen Arenatrainer waren weniger schwierig, aber ob ich Hartwig so ohne weiteres schaffen werde, das war ungewiss. Ich ging aber trotzdem in Kampf gegen den Arenaleiter. Roxyquak wurde aus eigener Sicherheit aber noch vorher auf die Box gelegt.

Hartwig startete mit Pantimos, was leider schneller war als Caty. Der Mogelhieb zeigte zwar, dass es mit Stärke safer Kill ist, aber dank Reflektor dann nicht mehr und mit einem Trank war das Lichtschild dann ebenfalls aufgesetzt und eine Konfusion abgefeuert. Dann kam sein Boss-Pokémon.



Uff, ein Kokowei. Das ist eine schwierige Typen-Kombination, denn das nahm Nappo auch aus dem Spiel sofern es eine Pflanzenattacke kann. Caty war von Pantimos angeschwächt, also ging ich raus. Draschel nahm von der Konfusion jedoch auf den Switchin so viel Damage, dass ich dachte es wäre ein Crit gewesen. War es leider nicht, also ging das Wechselspiel weiter. Kadabra bekam auf den folgenden Switch einen Stampfer der 10 KP nach ließ. Ähm ja, Hilfe?

Nun blieb mir nur noch zu hoffen, dass sein Kokowei keine Pflanzenattacke kann und ich es mit Nappo händeln kann. Da fing das Hypnose-Spamming an, was jedoch zunächst nicht traf. Als die Eierbombe kam, war die Gewissheit da, dass es keinen Pflanzenmove kann, jedoch machte die zu viel Damage. Mit den Leftis und Tränken kam ich dagegen zwar an, aber ein langer Schlaf und gegnerische Tränke machten den Kampf schwierig und langatmig. Das zog sich dann bis meine eigenen Tränke alle waren, es reichte aber gerade so um das Kokowei dann rauszunehmen.






Ich dachte echt, dass mich das Kokowei wrecked, aber ich kam mit einem blauen Auge dann ohne Verlust aus dem Kampf. Nun war ein sechstes Teampokémon möglich, jedoch hatte ich noch nichts gefunden, was ich dafür interessant oder/und gut fand. Zunächst ging es ins Rocket-Versteck und das war recht langweilig. Also da passierte echt nichts weiter und dann ging es in die nächste Arena. Jasmins Arena noch nicht, Norbert war erst einmal dran. Seine Arena wurde schnell als Wasser-Arena erkennbar. Ich dachte erst, das wird schwierig, weil ich nur Nappo mit einer Resistenz habe. Aber ich hatte Dry Skin von Roxyquak vergessen. Dementsprechend einfach war damit die ganze Arena.

Norberts Boss Golking machte zwischenzeitlich nur Anstalten. Der griff zwar fast ausschließlich mit Water Pulse ins Leere an, da die AP von Focus Blast jedoch alle waren, Finte kaum Damage machte und er einen Wasserring draußen hatte, zog sich der Kampf etwas sehr. Dreschflegel machte kurz ein wenig Angst, als er das nach gefühlt 20 Runden zum ersten mal auspackte und überraschte, aber nach der Auffrischung mit Water Pulse waren die KP quasi wieder voll. Nach Norberts Tränken hatte ich keine Lust mehr und Finte war dann auch irgendwann mal alle an AP. Dann holte ich einen Äther für Focus Blast raus und machte kurzen Prozess.

Nun fehlte bis zum Wochenziel noch die Arena von Jasmin. Ehe ich in diese ging, gab es jedoch noch einen Abstecher in die Safari Zone und auf die Route davor. Leider hatte die Safari Zone nur das zu bieten, was es dort bereits im richtigen Game gibt und das war für mich uninteressant. Auf Route 47 und den Höhlen gab es dann auch nichts fürs Team, aber ich nutzte die Gelegenheit um alles ein wenig zu leveln. Der nächste Arenakampf könnte schwierig werden und der danach erst recht. Mein letztes Teampokémon wird vielleicht dann noch vor Sandra in den Fangmöglichkeiten gefangen werden oder sogar noch später.

Als dann alles auf 34 angelangt war, ging es in den letzten Kampf der Woche. Jasmin hatte ein Team voller Drachen, was nicht ohne war, vor allem je nachdem was aus ihrem Stahlos wird. Das wurde ein Libelldra.



Das war mit Nappo zu bezwingen, jedoch nicht ohne Widerstände. Diese nannten sich Hax bzw. RNG, denn es war der Superschall Libelldras, der es anstrengend machte. Dafür kam konstant keine Para durch Feuerodem, was dann ok war. Ein paar Tränke auf beiden Seiten insgesamt und abseits der Selbstverletzung ohne große Probleme, war der Orden und das Wochenziel dann eingesackt.



Das Team zum Ende der Woche:


Pokemon Spitzname f/m Wesen Fähigkeit Level Item Moves Tode
Nappo .:male: Relaxed (Locker) Sturzbach 34 Zauberwasser Surfer Metallklaue Kopfnuss Lake 0
Selencia .:female: Docile (Sanft) Steinhaupt 34 Drachentafel Drachenklaue Biss Glut Schutzschild 1
Roxyquak .:female: Sassy (Forsch) Dry Skin 34 Giftschleim Fokusstoß Tiefschlag Finte Verhöhner 0
Mon Cheri .:male: Bold (Kühn) Chlorophyll 24 Zauberblatt Egelsamen Schutzschild Sonnentag 2
Alakasash .:female: Hardy (Robust) Konzentrator 34 Krummlöffel Psystrahl Konfusion Schockwelle Teleport 1
Caty .:female: Adamant (Hart) Charmebolzen 34 Seidenschal Stärke Mogelhieb Gigastoß Gesang 0



Die Woche auf Spielstand 2 war relativ ereignislos gewesen. Also Hartwig war tricky und gefährlich und hätte fast Opfer gekostet, aber daneben war alles wirklich sehr einfach gewesen. Ich bin gespannt wer es hier dann als Teampokémon 6 wird, aber mit den 5 bin ich schon echt zufrieden. Enekoro hat sich auch wirklich überraschend gut eingefügt. Das Wesen und das sofort gute Level hat da natürlich geholfen.
-0
+1

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast