Wettbewerbe, Aktionen und andere Community-Spiele.

Re: Let's Play Together #10: H...

#1325724 von Anomaly
21.04.2021, 16:43
We are the outcasts
Made this way from the start
Twisted and deranged the ones you fear in the dark


Inhaltsverzeichnis



Nebenprojekt Soul Silver meldet sich mit einem kurzen Bericht zurück.

Ich starte mit der traurigen Nachricht, dass mein Starter tauchen gegangen ist. Sobald ich surfen konnte, habe ich das Backtracking gestartet und traf im Einheitstunnel auf ein Digdri Lv25 mit Arenatrap. Fliehen nicht möglich und Intensität tötete Worsnop mit einem Hit.

Die positive Nachricht dabei ist, dass das Team jetzt vollständig aus "Outcasts" bestehen kann, die kaum benutzt werden und vielleicht generell zu wenig Liebe spüren. Ich holte mir also zwei neue Teammitglieder. Enter: The new outcasts!

(M)
@ no item | Nickname: Sam Carter
Trait: Pickup
Adamant Nature (+Atk, -SAtk)
- Growl
- Bite
- Fake Out
- Fury Swipes

(Ich weiß, total wasted potential. Es hätte Sam "Kater" heißen sollen...) Mauzi! Tolles Pokémon! Benannt nach dem Frontsänger der Band Architechts, Sam Carter.

&

(M)
@ no item | Nickname: Loz Taylor
Trait: Vital Spirit
Naughty Nature (+Atk, -SDef)
- Present

Naughty nature fand ich super. Benannt nach dem Frontsänger der Band While She Sleeps, Lawrence "Loz" Taylor.

Mir war schnell klar, dass die Kämpfe etwas anspruchsvoller werden als in HG. Eine kurze Zusammenfassung dazu.

5th badge



Easy day at the office für Sam Carter. Mogelhieb, Kreideschrei und Rückkehr haben beide Altaria zerrissen.

6th badge



Hypnose von Puciato. Trifft sie nicht gegen Aerodactyl, ist mein Run vorbei. Sam Carter traf 2x mit Kreideschrei und war am Rande des Verreckens. Puciato kam rein, schluckte einen Knirschen, schluckte noch einen Knirschen und konterte mit Hypnose. Finte besiegte es dann einfach und Loz Taylor durfte Tauboga besiegen.

7th badge



Alissa White-Gluz gone wild. 5x wurde sie in diesem Kampf verwirrt und hat alle 10 Heal Order AP gebraucht. Toxic Stall wie es im Bilderbuch steht. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.


Stand jetzt ist ein Teammitglied gestorben. Ich habe vier aktive Teammitglieder und 1 VM Pokémon. Ich stehe unmittelbar beim Ausgang der 7. Arena.


Pokemon Spitzname f/m Wesen Fähigkeit Level Moves Tode
Sam Carter m +Atk / -SAtk Limber 32 Screech Bite Fake Out Return -
White-Gluz f +SDef / -Spd Pressure 31 Toxic Protect Heal Order Power Gem -
Puciato m +SAtk / -SDef Pressure 32 Ominous Wind Shadow Sneak Hypnosis Faint Attack -
Loz Taylor m +Atk / -SDef Vital Spirit 31 Present Ice Beam Headbutt Fly -


Tode: 1 (Worsnop das Panpyro)
-0
+1

Werbung

Registriere dich kostenlos und beteilige dich aktiv in diesem Forum, um diese Werbung auszublenden.

Re: Let's Play Together #10: H...

#1325731 von Shiny Raito
22.04.2021, 21:24
Wochenbericht 3 - Spielstand 1

Auf dem ersten Spielstand wurde das Wochenziel dann auch mal angegangen. Hier der Stand von der vorherigen Woche:


Pokemon Spitzname f/m Wesen Fähigkeit Level Item Moves Tode
Tois'R us .:male: Calm (Still) Sturzbach 27 Surfer Biss Rutenschlag Kopfnuss 0
Lia .:female: Mild Fährte 26 Wahlglas Konfusion Zauberblatt Doppelteam Gedankengut 1
Metabyte Docile (Sanft) Neutraltorso 25 Wahlband Bodycheck Kopfnuss Metallklaue Konfusion 0
NicNac .:female: Impish (Pfiffig) Sandschleier 26 Flinkklaue Drachenwut Sandgrab Stärke Sandsturm 0
Raptor .:male: Adamant (Hart) Bedroher 30 Seidenschal Rückkehr Aero-Ass Kehrtwende Bodycheck 0
Drake .:male: Calm (Still) Superschütze 33 Zauberwasser Surfer Twister Lake Agilität 0
Jiggles .:male: Mild Charmebolzen 12 Pfund Gesang Einigler Blitz 1



Erst einmal war auch hier die Reise nach Anemonia City an der Reihe. Da das Team dort bereits voll war, also zumindest geplant, war ich hier gar nicht so scharf auf die ganzen wilden Pokémon. Das was auf dem Weg lag, das schaute ich aber schon nach. Auf der Wasserroute bis Anemonia City gab es da was interessantes:



Das reizte mich schon sehr und ein Elektropokémon habe ich nicht im Team. Aber wie gesagt, das Team war bereits voll. Der sechste Teamslot, der war für das gefangene Knilz reserviert, welches ich nach der nächsten Arena ins Team nehmen werde. Ich behielt das Elevoltek aber für den Fall jemand stirbt im Hinterkopf.

Priorität 1 war auf diesem Spielstand die Entwicklung von Lia. Level 30 musste es sein ehe sie in ihre schöne Finalform gehen kann und dann auch deutlich besser wird. Das tat ich bei den Trainern im Wasser. Ich hatte ein ungutes Gefühl, dass noch genau vor der Entwicklung etwas passiert, so wie es bei Kikugi auf Spielstand 2 der Fall war und was halt schon irgendwie typisch ist. Lia hat halt nur noch ein Leben, also bedeutet ein weiterer Tod die Beerdigung.

Wie befürchtet kam es dann auf Level 29 mit Hälfte der EP-Leiste übrig bis Level 30 zu einem gefährlichen Kampf gegen ein Dodri auf Level 23. Gegen die voll entwickelten Pokémon mit STAB-Moves, die dann auch mal überraschend stark sein können, ist es schon mal heikel, aber ich blieb da drin. Das war wichtig, denn es kam Verfolgung. Das Problem daran war nur, dass diese Verfolgung vor Lias eigenem Angriff kam. Das Dodri ist also schneller. Konfusion killte trotz Specs nicht und nun war die Lage brandgefährlich. Switchen konnte ich nicht, angreifen ebenfalls nicht, da eine weitere Verfolgung tödlich wäre. Ich entschied mich also solange aufzutranken ehe er den Move wechselt oder meine 5 Tränke weg sind. Das alles halt in der Hoffnung, es kommt zwischenzeitlich ein anderer Move als Verfolgung, der Lia danach noch eine normale Verfolgung überleben ließ. Entweder das oder Lia wird hier sterben.

Nach 2 Tränken kam dann der Furienschlag und der misste. Glück gehabt. Danach folgte zwar ein massiver Furienschlag mit 5 Treffern, aber Lia überlebte diesen und konnte sich aus der Lage mit einer weiteren Konfusion befreien.



Kurz darauf war es dann geschafft und Lia entwickelte sich weiter.



Nachdem dann alle anderen Trainer inklusive Eusin besiegt worden waren, ging es in die Arena. Diese entpuppte sich schnell als eine Drachen-Arena. Gegen Drache war ich jetzt nicht so gut aufgestellt. Ich hatte halt mein Metang mit Resistenz gegenüber Drache und selber 2 Drachen. Von den Drachen hat aber nur Seedraking einen eher schwachen Twister und beide haben halt auch selber eine Drachenschwäche. Das könnte also je nachdem was da an Drachen von Hartwig kommen wird schwierig werden. So ein Libelldra mit Boden-Move wäre da beispielsweise tricky.

Die Vortrainer machten keine Probleme, da die nur mit Altaria, Dratini, Kaumalat und Dragonir um die Ecke kamen. Ich entschied mich noch Metang ein Levelup zu spendieren, damit der auf Level 29 ist und Knarksel zur Sicherheit auf der Box zu platzieren. Das hat halt keinen Drachenmove außer Drachenwut, da ich jeden Sonntag vergesse mir die Drachenklauen-TM in Dukatia City zu holen. Dementsprechend hilft es mir dort nicht wirklich und ist eher benachteiligt. Seedraking hat halt wenigstens den Twister und bekam dazu das Wahlglas von Lia für diesen Kampf. Metang durfte mit seinem Wahlband dann in der Hoffnung da kommen nur Drachen mit schlechten Moves gegen Stahl leaden.

Die Hoffnung erfüllte sich, denn Hartwig hatte einfach 2x Altaria, von dem ich durch die Vortrainer bereits wusste, dass die nur Normalmoves zum damagen haben. Der Kampf zog sich mit der Metallklaue gegen die beiden zwar schon, war aber halt total ungefährdet. Irgendwann gingen beide dann daran zugrunde und fertig war Arena 5.

Nun konnte ich Capri als sechstes Teampokémon aufnehmen und das tat ich auch sofort. Mit der Fähigkeit zu fliegen, holte ich zudem einen Ort nach, bei dem ich noch Items holen wollte. Dort griff ich das zweite Wahlband ab, was Knarksel zum tragen bekam.




Rocket Versteck wurde ohne Zwischenfälle abgegrast und dann war schon die nächste Arena an der Reihe. Diese entpuppte sich wie auf der anderen Edition als eine Wasser-Arena. Im Gegensatz zu dort war ich gegen Wasser aber nicht so gut aufgestellt. Ich habe zwar eine doppelte Resistenz mit Seedraking und mit Kapilz ein für sich gutes Pokémon dagegen, aber das war noch etwas zu low für einen Arenakampf. Ich entschied mich daher nach den ersten Trainern den Weg zur Safari Zone anzutreten und die dortigen Trainer erstmal für ein paar Level mitzunehmen.

Der erste Doppelkampf gegen Machomei und Galagladi war nicht so ohne, zumal das Galagladi direkt mit Schwerttanz anfing. Aber da passierte dann nichts. Das würde ich gerne auch über den zweiten Doppelkampf sagen. Dort waren es Geowaz und Digdri gegen Knarksel und Metang. Ich dachte schon “Shit Ausweglos und Metang gegen 2 Bodenpokémon”, aber der Wechsel in Kapilz wurde nicht verhindert. Knarksel konnte das Digdri dann auch direkt rausnehmen, dann kam jedoch ein Finale von dem Geowaz und das war verheerend. Knarksel würde das safe leben, aber das crittete es leider tot. Kapilz nahm es direkt mit, obwohl es dort nicht crittete. Das waren 2 so dumme unnötige Tode gewesen und vor allem war das der erste Trainereinsatz von Kapilz gewesen…

Das ärgerte mich, gerade dass es die beiden auf diese Weise traf. Mit Metang musste ich aber einfach switchen, weil da schnell mal 2 Bodenattacken kommen können, die Kapilz dann easy abgefangen hätte. Der Crit war in dem Zusammenhang halt auch total unnötig, denn das hätte Knarksel andernfalls safe überlebt. So waren die beiden aber direkt mal angezählt und bei Kapilz war das eben mit dem ersten Einsatz noch ärgerlicher.

Aber nütze nichts, war dann so passiert, ich war dann jedoch schon etwas sauer. Statt dann dort Pause zu machen, was sinnvoll gewesen wäre, wollte ich Norbert dann noch angehen und danach pausieren. Lia erledigte die übrigen Trainer mit Zauberblatt und Gedankengut bewaffnet und das sah gegen Norbert selbst auch nach einer guten Taktik aus. Dieser startete mit Goldini und das gab direkt mal die Chance 2 Gedankengüter rauszubekommen. Mit dem getragenen Seegesang waren die KP dann auch schon direkt wieder voll als es gegen das nächste Pokémon ging. Das war mit Pelipper dann jedoch eines, was ich nicht effektiv treffen konnte. Konfusion musste herhalten und killte knapp nicht. Payback folgte und die KP gingen rapide nach unten. Bis auf 0… Ein Crit, natürlich. Damit war Lia komplett tot und das war nach dem Doppelkampf zuvor nochmal unnötiger.

Norberts Golking danach, ja das war hier tatsächlich wie auf Heartgold auch sein Boss für Keifel, war dann wieder mühselig. Das hatte halt dasselbe Set nur war es auf dieser Edition in Haxlaune. Klar, auf der anderen Seite konnte es das mit Water Pulse auch gar nicht, da ich dort eine Immunität hatte. Hier verwirrte die halt ein paar Mal und Kapilz verletzte sich direkt mal in den ersten 4 Versuchen 3x. Nach ein paar Tränken konnte ich den Goldfisch aber dann mal mit den Egelsamen belegen und nach und nach besiegen. Kapilz bekam dann nochmal einen Crit ab und ehe es aus dem Leben gehaxt wird, durfte Seedraking mit Specs Lake bei unter 50% KP von Golking den Kampf beenden. Das fühlte sich gut an.

Lia musste ich dann leider beerdigen, was sehr schade war. Es war zwar ärgerlich, aber dann nicht so tragisch, da ich Guardevoir eh schon sehr oft in Playthroughs hatte und es so die Möglichkeit gab etwas anderes ins Team zu holen, was mal was neues wäre. Wie erwähnt hatte ich da was im Kopf und das holte ich mir dann auch direkt als nächstes.



Mit dem Team nun wieder vollzählig wurde ein wenig trainiert damit alles auf 35 ist. Das war auch ungefähr der Stand auf Spielstand 2 und das musste hier einfach sein. Dafür gab es auf der Edition eine gute Stelle mit wilden Wonneira, wo das sehr ergiebig war. So kam dann Raptor zu seiner Entwicklung



Ein wenig zog es sich zwar schon, da ich unter anderem Elevoltek komplett hochziehen musste, aber es ging gut. Dann sprang mir da aber ein Wonneira entgegen, was mich schon etwas erschreckt hatte.



Ich dachte erst es wäre ein Fehler, was halt auch naheliegend wäre. Level 50 ist schon etwas krass. Ich fing es für den Fall, dass ich es brauchen könnte einfach mal ein. Wahrscheinlich werde ich es nicht benutzen, da mein Team 1. voll ist, 2. bereits Pummeluff als Normal-Pokémon in Reserve is und 3. ich den Ovalstein nicht für die Entwicklung habe. Aber haben ist besser als brauchen und so ein hochgeleveltes Chaneira/Heiteira habe ich dann doch gern in der Hinterhand. Level 50 ist auch tatsächlich kein Fehler. Im normalen Game gibt es auf der Route wirklich wilde Karpador mit Level 50. Zwar sehr selten, aber es gibt sie. Will man sich das Spiel stark vereinfachen, kann man sich da also ein overleveltes Garados holen.

Nun denn, alles wurde dann auf 35 gebracht und dann ging es an den letzten Kampf der Woche. Mit dem Team in der Form fühlte ich mich sicher gegen Jasmin. Raptor durfte leaden und hatte dann direkt mal seine Vorentwicklung vor der Nase. Um den Bedroher zu resetten, ging ich per Kehrtwende raus und Volvic durfte sich durch den offiziellen Eintritt ins Team dann auch direkt mal den ersten Kill abholen. Dann kam Jasmins Boss. Ein Aerodactyl war es, was schon interessant und gefährlich war. Wahrscheinlich kann Volvic das aber einfach weghauen, ich ging aus Übervorsicht jedoch lieber in Metang. Der hatte durch die Levelphase zuvor einen netten Move erlernt, der das Aerodactyl trotz Verschlingen der Beere mit 2 Hits dann rausnahm.



Damit war das Wochenziel geschafft.







Pokemon Spitzname f/m Wesen Fähigkeit Level Item Moves Tode
Tois'R us .:male: Calm (Still) Sturzbach 27 Surfer Biss Rutenschlag Kopfnuss 0
Lia .:female: Mild Fährte 30 Konfusion Zauberblatt Doppelteam Gedankengut 2
Metabyte Docile (Sanft) Neutraltorso 35 Wahlband Patronenhieb Metallklaue Konfusion Kopfnuss 0
NicNac .:female: Impish (Pfiffig) Sandschleier 35 Wahlband Drachenklaue Drachenwut Sandgrab Stärke 1
Raptor .:male: Adamant (Hart) Bedroher 35 Seidenschal Rückkehr Fliegen Nahkampf Kehrtwende 0
Drake .:male: Calm (Still) Superschütze 35 Wahlglas Surfer Twister Lake Agilität 0
Capri .:male: Impish (Pfiffig) Aufheber 35 Seegesang Kraftwelle Tempohieb Egelsamen Stachelspore 1
Volvic .:male: Careful (Sacht) Starthilfe 35 Magnet Donnerschlag Schockwelle Fußkick Lichtschild 0
Jiggles .:male: Mild Charmebolzen 12 Pfund Gesang Einigler Blitz 1


Bis auf die beiden Sprengtode und der vollständige Tod Lias war das eine erfolgreiche Woche auf dem Hauptspielstand. Dafür gab es ein neues sofort hilfsbereites und starkes Teammitglied und das Team sieht gut aus und wirkt gewappnet für das, was noch kommt. Da Knarksel und Kapilz jedoch auch nur noch ein Leben haben, kann es gut angehen, dass es nicht das finale Team sein wird. Je nachdem was es an legendären Pokémon gibt, kann ich mir davon auch noch eines vorstellen. Das aber wenn dann für die Reise durch Kanto. Ansonsten bleibt das Team so, außer es gibt noch Verluste.
-0
+2

Re: Let's Play Together #10: H...

#1325734 von Chewbacca
23.04.2021, 09:41
Als erstes habe ich mich ins Rocket Hauptquartier begeben. Bei den ganzen Rüpeln und Vorständen hatte ich keine Probleme. Allerdings habe ich am Ende die 3 Lektroball (Dragonir, Altaria und Puppance) gefangen um sie eventuell später ins Team aufnehmen zu können. Zu Beginn habe ich erstmal nur Puppance ins Team aufgenommen.
Danach ging es in die Wasser Arena von Norman. Diese war Dank der Resistenzen von Pingui und Champignon relativ einfach.
Nachdem ich den Orden hatte ging es nach Oliviana City. Dort ging ich zuerst in den Leuchtturm und direkt danach ging ich nach Anemonia City. Als ich in der Arena den ersten Trainer bekämpf hatte und gemerkt habe, dass es sich um eine Psycho Arena handelt bin ich sofort rausgegangen da ich kein Teammitglied hatte, welches gut mit Psycho Pokemon klarkommt. Ich habe überlegt, welches Pokemon ich ins Team aufnehmen wollte und als ich nochmal in di Boxen geschaut habe, habe ich gesehen dass ich noch Tengulist, welches Bills Evoli ersetzt hat in den Boxen liegen hatte. Also habe ich es ins Team genommen und ein wenig gelevelt.
Durch den Unlicht Typ von Tengulist war auch diese Arena danach kein Problem mehr.

Anschließend habe ich mir den Geheimtrank geholt und bin zurück zum Leuchtturm gegangen um das Ampharos zu heilen. Danach bin ich in die Arena von Jasmin gegangen. Dadurch dass man leider keine Trainer bekämpfen kann, konnte ich mich nicht auf die Arenaleiterin vorbereiten. Ich habe mich entschieden mit meinem meiner Meinung nach stärksen Teammitglied zu leaden, meinem Kapilz.
Vibrava und Kaumalat waren auch kein Problem, aber als Libelldra kam fing es an schwierig zu werden.
Kurzgefasst hat Libelldra mein gesamtes Team im Alleingang besiegt, da es ziemlich viel damage gemacht hat und zusätzlich schneller als alles bis auf Kapilz und Tengulist war. Leider konnten die beiden nicht genügend Schaden machen um es zu besiegen. Dadurch hat jedes meiner Teampokemon ein Leben verloren und mein shiny Nidorina damit leider auch das zweite.

Nun musste ich überlegen, wie ich Jasmin und ihr Libelldra besiegen könnte. Da sie nur Drache Boden Pokemon hat, wollte ich ein Eispokemon nehmen, welches ihre Pokemon 4fach effektiv treffen kann. Ich habe überlegt und mir ist eingefallen, dass auf auf der Route zwischen Teak City und Oliviana City Sniebel gab und wollte eins fangen. Als mir aber bevor ich ein Sniebel gefunden habe, ein Seemops begegnet ist wollte ich lieber dieses ins Team nehmen.
Ich habe es gelevelt bis es sich entwickelt hat und bin mit meinem Seejong in die Arena gegangen.
Genauso wie geplant konnten die Drache Boden Pokemon von Jasmin nichts gegen die Eis Attacke meines Seejong machen und ohne einen Treffer zu kassieren war ich bei Libelldra angekommen. Zwar musste Seejong einen Treffer einstecken, aber dank seines relativ guten Bulks hat es kaum Schaden bekommen und es konnte auch noch ihr Libelldra mit einem Aurorastrahl besiegen.

Pokemon Spitzname f/m Wesen Fähigkeit Level Moves Tode
Pingui . :male: Frech Sturzbach 28 Schnabel Surfer Metallklaue Pfund 1
Nidorina . :female: Lasch Giftdorn 20 Giftstachel Zerschneider Rutenschlag Doppelkick 2
Champignon . :male: Locker Aufheber 32 Kraftwelle Kopfnuss Stachelspore Egelsamen 1
Bugsy . :female: Kauzig Schwebe 32 Fliegen Sandwirbel Finte Sandgrab 1
Riolu . :male: Sanft Felsenfest 15 Ausdauer Konter Kraftwelle Offenlegung 0
Puppance - Mäßig Schwebe 27 Lehmschelle Psystrahl Felsgrab Antik-Kraft 1
GreenNinja .:female: Lasch Chlorophyll 35 Finte Wirbelwind Ränkeschmied Rasierblatt 1
Sealeo .:female: Mild Speckschicht 34 Bodyslam Surfer Aurorastrahl Frostbeule 0
-0
+2

Re: Let's Play Together #10: H...

#1325738 von KleinKokuna
24.04.2021, 12:22
So, zu allererst muss ich einen kleinen Denkfehler eingestehen: Yuuka darf ja erst nach Hartwig aktiv ins Team, weshalb sie bis dahin eben 'einfach so' dabei war. -Machte ohnehin keinen großen Unterschied, weil der Weg nach Anemonia City sich als wenig ereignisreich darstellte. Die wichtigsten Dinge waren wohl, dass fast alle meine Pokémon noch ein paar gute Attacken erlernten. Besonders das finden der TM Steinkante für Mokou war klasse. Außeredem zögerte ich Meilings Entwicklung bis Level 31 hinaus, sodass sie noch Schaufler und Drachenklaue zeitig bekam, ehe sie zu einem werden durfte.

Mit einem Team um die Level 30 rum sollte Hartwig auch kein Problem sein und betrat darum die Arena. Das erste Mon, das mir ein Trainer entgegenwarf, stellte sich als Guardevoir heraus - also ein 'typischer' Wechsel von Kampf zu Psycho :p. (Weckt Saffronia City Vibes.) Die Trainer waren an sich einfach; bloß einer mit Galagladi sorgte für Angstmomente, da das Teil drei Treffer bis zum K.O. brauchte und schön fleißig Schwerttanz benutzte. Zum Glück blieb es beim boosten - nicht auszudenken, wenn es nach zwei Tänzen dran gedacht hätte, anzugreifen :o!

Suwako, meine 'kleine Froschprinzessin', durfte sich mit Hartwigs Mons vergnügen und da richtig glänzen: Pantimos wurde mit zwei Surfern weggespült und da Kokowei keine Pflanzenmoves draufhatte ging dieses trotz Lichtschild, Beere und Trank, schlussendlich am Eisstrahl zugrunde.

Mit dem fünften Orden in der Tasche durfte ich nun ganz offizielle Yuuka ins Team nehmen, sollte aber leider nicht lange Freude dran haben :tja:..

Nachdem ich den Geheimtrank abgeliefert hatte, wollte ich freilich zuerst den Weg zur Safari Zone erkunden. Mit den Trainern dort auf dem Weg wurde ich schon fertig. Im hohen Gras, kurz vor dem Eingang, kam mir jedoch ein Kangama in die Quere. Da dachte ich mir nichts bei und versuchte es mit Venuflibis zu besiegen. Da die kleine Venusfliegenfalle aber leider ziemlich lahm ist, der Bulk auch eher nur so lala und die Attackenwahl ebenfalls dauerte der Kampf zulange: Erst Silberblick und anschließend ein Megahieb... -> Tod 1.

Naja, muss man hinnehmen. Etwas vorsichtiger trainierte ich mein Team für Jasmin nur alle auf Level 32 und betrat arglos ihre Arena. Keinen Plan wieso, doch ich nahm sie auf die leichte Schulter obwohl ich nicht mal wusste, welchen Typ sie nun benutzen würde. Freilich ein Fehler :tja:...

Bei Vibrava dachte ich mir erstmal auch weiterhin nichts, sondern versuchte, ob sich Yuuka hier nicht gleich behaupten könne. Der Plan sah vor, dass ich mit Horter etwas boosten und dann - in Kombination mit den Überresten - ihr Team niederringen konnte. Zu dumm, dass ihr Drache auf den Ultraschall setze, der auf erhöhte Defensivwerte pfiff. Und damit nicht genug, nein, als die Ameisenjungfer down war und Kaumalat kam, hatte das ebenfalls keinen Bock und setzte einfach mal einen Drachenklauencrit ein und verarbeitete Venuflibis zu Salat x-x.

Echt 'klasse': Kaum im Team und schon wieder draußen, arme Yuuka :/. Meiling rächte sich dafür, wurde aber im Gegenzug von Jasmins Boss Libelldra mit einem einzigen Feuerodem ebenfalls um ihr erstes Leben gebracht. Da hab ich Libelldra echt unterschätzt bzw. Knarksels Spezialverteidigung auch überschätzt. Aber sei's gut, jetzt musste sich erstmal Suwako der Sache annehmen. Sie bekam das volle Ekelprogramm aus Para und Verwirrung serviert, das einen Supertrank nötig machte. Schlussendlich kamen ihre Eisstrahlen dann doch durch und Libelldra musste sich geschlagen und Jasmin mir ihren Orden geben. Puh, was für ein Kampf...

Als nächstes galt es zu überlegen, welches Pokémon das Team wieder auffüllen sollte und das wurde kompliziert. Ich dachte kurz über nach oder auch über ; so richtig wollten mir allerdings beide nicht zusagen. Spontan kam mir schließlich etwas ganz anderes in den Sinn: ! Hatte ich doch den Leben-Orb in der Tasche und in Kombination mit Magieschild würde das schön hübsch austeilen können, hehe.

Gesagt getan: Bereits der erste Fang bestach mit einem lockeren Wesen, sodass nun 'Kaguya' mit von der Partie war. Piepi levelte glücklicherweise sehr schnell, sodass es rasch Teamniveau erreicht hatte und so die Story fortgesetzt werden konnte. Ein rotes 'Garados' machte ja Ärger am See des Zorns, doch in Wahrheit war es einfach bloß eine Katze, die fuchsteufelswild war, weil es regnete und man sie noch dazu ins Wasser geworfen hatte. Was für eine Gemenheit!

Genauso sah es auch Siegfried, sodass er mich davon überzeugte, in Mahagonia City der Sache auf den Grund zu gehen. Schnell war das Versteck der Schurken von Team Rocket gefunden - und nahezu genauso schnell gesäubert. Richtig gefährlich wurde es da unten definitiv nicht. Fertig mit dem Versteck stand jetzt noch Norbert auf dem Plan und seine Arena hat sich im Grunde kaum von Original geändert: Ob Eis oder jetzt Wasser; sie ist und bleibt eine der schwächsten Arenen überhaupt. Da durfte jedes meiner Pokémon ein paar Kämpfe bestreiten, sogar Mokou.

Norbert und seinem Team durfte sich Kaguya zur Brust nehmen, die ich davor noch auf Level 37 brachte, damit sie Mondschein erlernen und ich sie dann auch zu entwicklen konnte. Was soll man sagen: Dreimal Leben-Orb-Donner und der Orden war unser :p. Gruslig war im Grunde nur kurz Quappo und sein Überroller, doch der machte nur knapp die Hälfte der KP Schaden und weil der Donner traf war die Gefahr bereits wieder gebannt.

Das Wochenziel hab ich nun geschafft, sodass ich mich darauf freue, heute Abend schon Team Rocket im Radioturm die Leviten lesen zu dürfen :D.


Pokemon Spitzname f/m Wesen Fähigkeit Level Moves Tode
Leif .:male: Sacht Achtlos 34 Kopfnuss Zertrümmerer Turmkick Gesichte 0
Satori .:female: Mäßig Synchro 34 Fliegen Nachtnebel Sondersensor Silberhauch 1
Mokou .:female: Ernst Pulverrauch 34 Flammenwurf Stärke Bodyslam Steinkante 1
Yuuka .:female: Forsch Schwebe 32 Finte Zerschneider Rankenhieb Horter 2
Meiling .:female: Frech Sandschleier 34 Kopfnuss Schaufler Drachenwut Drachenklaue 1
Suwako .:female: Mäßig H20-Absorber 34 Eisstrahl Lehmschuss Fokusstoß Surfer 0
Kaguya .:female: Magieschild Locker 38 Feuersturm Eisstrahl Donner Mondschein 0
Zuletzt geändert von KleinKokuna am 24.04.2021, 21:23, insgesamt 1-mal geändert.
-0
+0

Re: Let's Play Together #10: H...

#1325739 von Kommuntoffel
24.04.2021, 12:42
Nunja, zum Glück bin ich dieses Mal nicht so im Zeitstress gewesen, deshalb konnte ich mich ein wenig mehr entspannen.
Zu aller erst bin ich von Teak City Links abgebogen. Auf dem Weg gab es nicht allzu viel zu sehen, außer ein paar Pokemon, die mir ins Auge gestochen sind: Tanhel und Kapilz. Als erstes wollte ich mir Tanhel fangen und dachte mir nichts böses bis ich die Catchrate von Tanhel gesehen hatte: 3 (1.6%)

Nunja ein wenig Kopfrechnen mit Para, Superball und low life sind da sicher 5-10% drin, aber nichts da, nicht mit der 4. Generation. Da funktioniert das rechnen ganz anders. Da hatte ich mit low-life, Para, Superball schon eine Chance von 1.3% (!!). Ich hab mir 50 Superbälle gekauft, werden ja nicht schlecht, und mein Glück versucht. Aber ein Problem gibt es noch: Recoil-Schaden. Ich habe mit Waaty ziemlich safe 80 bis 90% Schaden gemacht, zusammen mit Para ein gutes Set-Up um das Tanhel zu fangen. Wenn es nicht jedesmal Recoil-Schaden und sich damit selber killen würde. nach 25 verschwendeten Superbällen habe ich dann meinen Versuch aufgegeben. Ich wollte trotzdem ein Mon fangen, ich muss schließlich irgendwann meine Mons zusammen kriegen. Ich hab also etwas herumgeschaut und mir ist direkt ein Panflam in die Arme gesprungen, welches ich natürlich dankend annahm.
Wenn man sich das Team anguckt fällt schnell eine Boden-Schwäche auf, bis auf Honweisel natürlich, aber ich habe gehört Boden-Pokemon beherrschen öfters Stein-Attacken.
Nun, das Problem musste behoben werden und mir fehlt sowieso irgendwie der Pflanzentyp im Team, weswegen ich mich dann doch für das Kapilz entschieden habe (auch wenn Geckarbor echt verlockend aussah).

Auf dem Weg zum Leuchtturm hab ich ein wenig meine Pokemon trainiert und dort angekommen hab ich natürlich den langen, beschwerlichen Weg nach oben genommen, weil der Weg nach innen (über den Fahrstuhl) verschlossen war. Es gab keine unbedingt großen Probleme, außer dass mir, oben angekommen, die Tür aufgemacht wurde. Schön.

Naja ich sollte Medizin holen, was ich auch in die Tat umgesetzt habe. Angekommen in der Inselstadt habe ich auch gleich den Kampf.. eh.. Psycho-Arenaleiter besiegt, welcher vor allem für Honweisel mit Toxic (Oder gegen Gardevoir Toxic + Gegengift) oder Silberhauch kein Problem darstellt.
Irgendwie hatte ich die Reihenfolge der Arenaleiter durcheinander gebracht, denn als nächstes habe ich die Stahl-Arena besiegt, mit einem Level 35 Libelldra (Das gute Stahlpokemon xD, Drachenarena*) :O

Aber gegen Honweisel mit Toxic und Heal-Order kann auch ein Libelldra nichts machen. Naja bis auf ein Crit, welcher mich in den roten Bereich verfrachtet hat, aber eine Super-Pot hat ausgeholfen.

Dann bin ich durch den Kesselberg gegangen, wobei ich nicht ganz gecheckt habe, wieso. Naja.
Im See des Zorn, welcher vom Zoll kontrolliert wurde, ich aber als berühmt-berüchtigter Drogenschmuggler, weiß den Zoll zu umgehen, schwamm ein Shiny Enekoro.
Mein Ampharos hat kurzen Prozess gemacht und ich bin zurück gegangen, allerdings wurde ich aufgehalten von einem Verschwörungstheoretiker, welcher den 5G Baum im naheliegenden Dorf fällen will, weil er Kopfschmerzen hat. Nunja okay, alles für das Volk, oder so. Ich hab also mit ihm die versteckte Telekom-Zentrale gestürmt und den Strom abgestellt.
Die Eis-Arena ist geschmolzen und ist nun eine Wasser-Arena, wo mein Ampharos, vor allem mit Ladungsstoß gnadenlos alles OHKOd hat.


Pokemon Spitzname f/m Wesen Fähigkeit Level Moves Tode
Gen4Bestie m Mild Sturzbach 34 Zerschneider Surfer Lake Metallklaue 0
Kiesel m Hart Robustheit 33 Felswurf Einigler Erdbeben Zertrümmerer 0
Maya f Forsch Erzwinger 33 Heilbefehl Toxin Silberhauch Juwelenkraft 0
Shaun f Mäßig Statik 35 Tackle Ladevorgang Ladungsstoß Donnerwelle 0
Affeuer m Sacht Großbrand 33 Tempohieb Offenlegung Flammenrad Verhöhner 0
Among Us? m Forsch Sporenwirt 33 Stärke Himmelhieb Tempohieb Egelsamen 0
-0
+1

Re: Let's Play Together #10: H...

#1325740 von Soemwriter
24.04.2021, 15:50
Gockel hat geschrieben:Südlich von Dukatia City war nun über das Wasser ein Areal mit drei Trainern zugänglich, die ich leider etwas unterschätzte.
Da war ich offensichtlich nicht der einzige :tja:

Gockel hat geschrieben:Fast noch wichtiger war jedoch, dass dort auch ein Funkelstein (nicht zu verwechseln mit dem Leuchtstein, sorry nochmal an Soem!)
Voll fies reingelegt... hatte schon fast damit angefangen, mir Togepi zu fangen... Aber habe ja jetzt auch schon Ersatz gefunden. Aber wie fies ist bitte dieser randomiser, wenn er mir jetzt schon zwei Funkelsteine gegeben hat wo ich doch zwei Leuchtsteine verwenden wollte...

Gockel hat geschrieben:Etwas positives hatte dies jedoch, immerhin musste ich nun nur bis zum Abend warten und konnte mir meinen, etwas langweiligen, Flieger namens Zubat fangen
Was ist an Iksbat bitte langweilig? :aetsch:

mizanin hat geschrieben:Das war eine ganz nette Überraschung, ich weiss nicht wann mir zum letzten Mal ein Zufallsshiny über den Weg gelaufen ist. Da ich schon ein Wasserpokemon im Team habe hat es für Marill aber leider keinen Platz, und mit seiner falschen Fähigkeit wird es dort wohl auch nie einen Platz finden, mitgenommen wurde es aber natürlich trotzdem.
Glückwunsch!!




Status davor
Teak City - 4 Orden
Pokemon Spitzname f/m Wesen Fähigkeit Level Moves Leben
Garfiel .:male: pfiffig Großbrand Lvl 23 Tempohieb Flammenrad Kopfnuss Silberblick 2
Emilia .:female: mild Fährte Lvl 21 Konfusion Donnerblitz Doppelteam Teleport 2
Wilhelm .:male: froh Sandschleier Lvl 23 Drachenwut Sandgrab Kopfnuss Sandsturm 2
Rem .:female: locker Speckschicht Lvl 25 Eissturm Eissplitter Kopfnuss Zugabe 2



Teil 3: I call Hax!


Uff... Jetzt ist es soweit, dass ich den Bericht drei Tage nach Erreichen des WZs erst anfange - bislang hatte ich das immer noch währenddessen irgendwie geschafft und musste dann nur noch korrekturlesen und die Bilder einfügen. Dann wollen wir mal die dritte Woche aus meiner Erinnerung und den Screenshots rekreieren.


Kapitel 6: Werdet meine Freunde
Die erste Amtshandlung für Subaru in dieser Woche war es, die VM Surfer abzuholen. Diese wurde mir zuteil, nachdem ich die Kimono-Zicke in einer Tanzbar vor einem Rocket Rüpel gerettet hatte - was nun kein sonderlich großer Akt gewesen war.





Nun stand das freudig erwartete Encounter-Suchen an - auch wenn ich mich leider komplett auf die Tags-Encounter konzentrieren musste, weil es ist ja schon Samstag Mittag. Geschickt dogde ich allen Trainern und suchte zuerst die Route zum See des Zorns ab, wo mich nichts sonderlich reizte - außer vielleicht der allererste Encounter dieser Woche, der jedoch sowieso Tabu war:




Nach Katniss im Smaragd-LPT wollte ich auch nicht schon wieder ein Seedraking - auch da ich die Typen bereits in meinem Team abgedeckt hatte. Daher lies ich das rote Garados erstmal rotes Garados sein. Das Slalom-Rennen um die Trainer ging weiter bis Oliviana, wo ich dann Rem zu Wasser lies. Auf dem Weg zwischen den Strudelinseln hindurch lief mir dann mein primärer Ersatz für das eigentlich präferierte Togekiss über den Weg - beziehungsweise schwamm er mir über den Weg, weil auf dem Wasser - beziehungsweise eigentlich schwebte sie mir über den Weg, weil Flug-Pokémon: Echidna durfte sich meinem Team anschließen.




Es war wohl eine Zeitverschwendung in Anemonia City nicht direkt die Arena zu machen, um Fliegen mitzunehmen, doch ich entschied mich zuerst zurück zu surfen und am See der Erfahrung(spunkte) südlich vom See des Zorns mein neues Mon zu trainieren. Aus einer Laune heraus wollte ich noch ein paar Bälle für umme abstauben, weshalb ich Kurt besuchen ging. Dies führte mich jedoch auf Abwege: An der Pension gibt es einen Wasserweg nach Süden, wo ich ein verstecktes Wahlband fand und auf drei Trainerinnen traf. Was wünschte ich mir, diesen Wasserweg übersehen zu haben... Mit Echidna und Emilia hatte ich das Horror-Matchup gegen Tanhel und Magnetilo, weshalb ich direkt rausmusste.




Das Tanhel drückte mit dem Bodycheck defintiv zu viel Schaden und das Magnetilo hatte in Nullkommanix mein halbes Team paralysiert. Mit Mühe und einem Supertrank schafften es dann Wilhelm und Garfiel das Tanhel und Metang niederzuringen, wodurch sich ein entspannteres 2:1 einstellte. Das Magnetilo hatte dann auch nichts mehr zu vermelden und Lucario war auf dem Papier schon fast Tod, da geschah es: Garfiel bekommt den Gnaden-Tempohieb wegen der Paralyse nicht heraus, Lucario nutzte Kraftwelle und mit einem Crit ging Wilhelm in die Knie.
Echidna kam in das Match, Garfiel bekam die zweite Paralyse und überlebte die Kraftwelle mit 4KP, bevor das Driftlon diese kritische Situation entschärfen konnte.




Nachdem ich meinen Pokémon im Center eine verdiente Pause gegönnt hatte, lies ich die dritte Schwester meine Rache spüren und ergatteterte ein für den Playthrough belangloses Item. Dann ging es weiter zu Kurt, doch zuvor kam es zu einer schicksalshaften Begegnung im Steineichenwald: Ram .




Da ich den kleinen Skorpion schon zu Beginn des LPT auf dem Schirm hatte (auch weil ich nicht wusste, wann er sich entwickelt), war das ein Must-Have und dann auch gleich eine temporäre Absage an Roserade beziehungsweise den Ersatz Meganie.

Nun mit einem vollständigen Team bewaffnet konnte es endlich an die Trainingsstelle gehen, wo ich ein uniformes Teamniveau von Level 27 herstellte. Anschließend klapperte ich die Trainer auf den neu erschlossenen Routen ab, an denen ich zuvor ninja-gleich vorbeigerast war, was zu sehr befriedigenden Animationen führte:






Schließlich gab es ein romantisches Treffen hoch oben auf einem Leuchtturm mit der bezaubernden Jasmin, die sich direkt als Damsel in Distress herausstellte und mich unbedingt für einen Botengang brauchte. Anscheinend hat sie kein Pokémon, das Surfer oder Fliegen einsetzen kann...





Kapitel 7: Das Vieh hat Edelmut!
In Anemonia feierte ich die neuen Teammitglieder und die Entwicklungen mit einem kleinen Erinnerungsfoto,




bevor ich im Norden der Stadt gegen Eusin kämpfte, der seinen Neid ob Suicunes Cresselias Zuneigung mir gegenüber offenbar nicht mehr zurückhalten konnte.





Da dies keine Herausforderung für mein Team darstellte, konnte ich beruhigt in die Arena gehen. Nach den Vorkämpfen konnte ich herauskristallisieren, dass das Thema der Arena "4fach-Schwäche Eis" hieß, was wiederum Rem ziemlich gut gefiel. Auch Chucks Altarien verließen tatenlos das Parkett, woraufhin ich mir den Orden anstecken und auf Echidna fliegen konnte.





Da ich natürlich ein Herz für Ampharosen habe, besorgte ich umgehend den Heiltrank, raste zum Leuchtturm und überreichte Jasmin Onee-san die Medizin.





Da ich diese Pokémon Waifu nicht zu lange aus den Augen lassen wollte, ging es direkt ihr nach in die meines Verständnisses nach sechste Arena. Wilhelm durfte den Kampf beginnen, da die Drachenwut gegen alles gut war und ich ihn ob seinem ersten Tod sowieso in nichts einwechseln wollte.




Der Staravia-Lead lies noch offen, um was für eine Arena es sich handelte, doch der Bedroher verpuffte mehr oder weniger gegen die Drachenwut. Es war lediglich nervig, dass der Vogel eine Notsituation herausbekam und so Wilhelm schon auf die Hälfte reduzierte. Gegen das Tauboga dachte ich mir, eine Drachenwut noch locker rauszubekommen, war jedoch sehr glücklich dass die Windhose nicht das Ende für meinen Drachen besiegelte. Ich entschied mich sofort rauszuwechseln, um gegen den Stahlos-Ersatz schon den Vorteil eines gesunden Mons zu haben, und wurde mit einem Ruckzuckhieb belohnt, der die Geisterdame Echidna nicht berührte. Ihr Donnerblitz grillte das Tauboga indes gut durch und so brachte Jasmin ihr letztes Pokémon auf das Spielfeld.
Dieses schockte mich direkt mit einem Knirscher, der Drifblim direkt von voll auf 24 KP reduzierte - der Def-Drop war unnötig, hier musste ich auswechseln. Ein kurzer Blick auf mein Team zeigte mir, dass ich ein Problem hatte: Knirscher trifft Guardevoir (anhand Drifzepeli kann ich ausrechnen, dass das sicher ein OHKO ist), die Flugattacke Panpyro und Pionscora und Drifblim und Knarksel waren schon am Rande von tot. Ich konnte nur auf Jurob setzen, das direkt vom Knirscher guten Schaden nahm. Erleichtert atmete ich auf, als ich sah, dass es nicht zum 2HKO reichte, doch dann: Jurobs Verteidigung sinkt. Was soll die Verarsche!
In der Hoffnung auf den nächsten Knirscher wechselte ich auf Panpyro, das direkt wieder herausgebrüllt wurde. Emilia hatte gegen den Knirscher allerdings Kampf-Verbot, weshalb es zu Garfiel zurückging. Diesmal kam der Knirscher und in der Folgerunde konnte ich mit Tempohieb die Beere triggern. Dass das immer noch zu wenig Schaden machte, wurde mir verheerend bewusst, als direkt in Retour die Antik-Kraft kam. Wenn dieses Monster die 10% trifft ist es faktisch vorbei. Erst zu diesem Punkt im Kampf realisierte ich das Level: 35?! Was ist das bitte für 1 Levelkurve!!! Der Kampf vorherige Leiter war noch auf Level 35 und zwischen den beiden kommt NICHTS!
Ich musste die nächste Runde zwingend dazu nutzen, Wilhelm mit einem Top-Trank wieder fit zu bekommen und in das Getümmel zu werfen. Die Antik-Kraft tankte das Knarksel natürlich wie ein junger Gott und auch der Knirscher war kein 2HKO - Zeit zurückzuschlagen! Die Drachenwut reichte allerdings nicht und so kam es, wie es kommen musste: Jasmin heilte den Flugsaurier und das Grauen ging quasi von vorn los. Die zweite Drachenwut brachte dann einigen Progress, auch wenn der Knirscher Wilhelm auf 9 KP runter brachte. Doch der Traum vom erneuten Gegenheilen wurde mir grausam verwehrt, als ein erneuter Def-Drop einen 2HKO ankündigte. Ernsthaft! Hat dieses Mistvieh Edelmut?!
Mir blieb leider nur ein einziger Wechsel übrig und so wechselte ich schweren Herzens Ram ein. Diese nahm den Knirscher überraschend gut und so konnte ich heilen... heilen... heilen... argh... ich hatte nur noch Supertränke im Repertoir. Da Garfiel die längste Zeit gegen das Ungetüm ausgehalten hatte, entschied ich mich meinem Starter die Heilung zu überlassen und musste die Augen abwenden, als das Monster meinen kleinen Skorpion besiegte. Garfiel kam herein und machte es direkt spannend, indem sein Tempohieb eine Roll zum 2HKO war. Das Aerodactyl indes entschied sich, an dieser Stelle überhaupt nichts anbrennen zu lassen, und ging mit der Antik-Kraft auf +1.
An der Stelle war ich kurz davor, den Emulator einfach aus Frust hart zu resetten und meinem ganzen Team ein Leben abzuziehen, ohne dass ich sie sterben sehen musste. Der letzte Supertrank brachte mir auch nichts ein, als eine weitere Chance für das Drecksvieh einen Omniboost abzustauben. Garfiel griff also mit einem letzten Tempohieb an und "BAMM!" Die Anspannung und Frustration gegen diese unfairen Hax entluden sich in einem lauten Schrei des Triumphs und der Genugtuung, als das Panpyro einen Crit aus dem Ärmel und dem fetten Uhrzeittier ins Gesicht schüttelte.





Kapitel 8: Code Red für Giovanni!
Der Weg nach Mahagonia City verlief ereignislos, wenn man mal von zwei legendären Hunden absah, die sich direkt vor meine Augen trauten.





Am See des Zorns bekämpfte ich mal wieder ein paar Trainer, welche nur wieder ein Beispiel für die aberwitzigste Levelkurve aller Pokémon-Spiele abgaben (Zwirrlicht Lvl 10) und auch das Rocket-Versteck machte das nicht besser.




Das ist weniger als die Hälfte von Jasmins Aerodactyl! Zuvor hatte ich das Shiny Seeper noch vor dem roten Garados gerettet und es direkt eingesackt - weil man kann ja nie wissen. Danach ging es mit Siegfried-Senpai ins Rocket Versteck, wo der Alarm immer wieder Kanonenfutter für mein Team anlockte.






Der Boss Petrel war derart einfach, dass sich Ram direkt einmal den Faux-Pas leisten konnte, mich mit Akkupressur in allen Werten zu boosten und dann zu bemerken, dass mich das Wahlband am Angreifen hindert. :tja:
Danach machte mir der Möchtegern-Bösewicht mehrfach deutlich, wie ich den Reaktorraum öffnen kann, und überlies mir freundlicherweise zu diesem Zwecke sein Kramurx. Siegfried hatte nochmal einen Auftritt im Doppelkampf, in dem sein Arktos einfach den Job allein erledigte - wieso darf der schon Legis nutzen und ich nicht!






Zum Abschluss des Wochenziels ging es in die abgetaute Wasser-Arena. Ich hatte einigen Respekt, da ich keinen wirklichen Typenvorteil generieren konnte, doch Emilia war mit ihren Gedankengütern und Zugriff auf beide Schwächen bestens ausgerüstet - zudem hätte ich es richtig gefeiert, wenn der Leiter im Lead ein H2O-Absorber-Mon gehabt hätte, dessen Fähigkeit Emilia getraced hätte.






Status
Mahagonia City - 7 Orden
Pokemon Spitzname f/m Wesen Fähigkeit Level Moves Leben
Garfiel .:male: pfiffig Großbrand Lvl 33 Tempohieb Flammenrad Stärke Silberblick 2
Emilia .:female: mild Fährte Lvl 34 Psychokinese Donnerblitz Zauberblatt Gedankengut 2
Wilhelm .:male: froh Sandschleier Lvl 33 Drachenklaue Zertrümmerer Schlitzer Sandsturm 1
Rem .:female: locker Speckschicht Lvl 33 Eissturm Eissplitter Kopfnuss Surfer 2
Echidna .:female: hitzig Entlastung Lvl 33 Fliegen Donnerblitz Unheilböen Horter 2
Ram .:female: hart Kampfpanzer Lvl 33 Biss Käferbiss Akkupressur Zerschneider 1
-0
+1

Re: Let's Play Together #10: H...

#1325741 von Shiny Raito
24.04.2021, 17:00
Wochenbeitrag 3 (17.04-24.04)


Die dritte Woche des LPT ist abgeschlossen. Es folgt der Wochenbeitrag. Erstmal gibt es das nächste Wochenziel:


Wochenziel 4 (bis 01.05., 17 Uhr)


Erreichen des Indigo Plateau / Pokéliga

Statistik


Fast alle Teilnehmer haben es ins Ziel der ersten Woche geschafft.

Folgende Pokémon waren mit dabei:






















































Der LPT-Friedhof








Der Todescounter beträgt nun 27.



Viel Spaß in der vierten Woche des LPT :)
-0
+0

Re: Let's Play Together #10: H...

#1325743 von Anomaly
24.04.2021, 21:12
Dear diary, I don't know what's going on but something's up.
The dog won't stop barking and I think my TV is f*cked.
Every channel is the same, it's sending me insane.
And earlier somebody bit me, what a f*cking day.



Soul Silver hat zuerst die Top 4 erreicht und das Grinden des Teams ist bereits durch. Daher gibt es jetzt eine kurze Zusammenfassung mit vielen Bildern dazu!

Zu aller erst: Sam Carter ist gestorben. Noktuska vom Fake-Radioturmcheftypen mit einem Volltreffer Needlearm war zu viel... RIP Sam Carter! You will be missed :(



Team Rocket besiegt. Sam Carter begraben. Wird Zeit, das Team aufzufüllen. Enter the new outcasts!

(N)
@ no item | Nickname: R. Radke
Trait: Levitate
Hasty Nature (+Spd, -Def)
- Rapid Spin
- Mud-Slap
- Psybeam
- Rock Tomb

&

(F)
@ no item | Nickname: S. Den Adel
Trait: Hustle
Quirky Nature (neutral)
- Water Gun
- Lock-On
- Psybeam
- Aurora Beam

&

(M)
@ no item | Nickname: Oli Sykes
Trait: Serene Grace
Jolly Nature (+Spd, -Atk)
- Yawn
- Glare
- Rollout
- Spite

Meine drei neuen Außenseiter. Benannt nach Ronnie Radke, ehemaliger Frontmann von Escape the Fake und jetzt von Falling in Reverse, Sharon den Adel von Within Temptation sowie meinem absoluten Lieblingsfrontmann meiner absoluten Lieblingsband Oliver Sykes der Band Bring me the Horizon.

Blackthorn City erreicht, auf geht's gegen Sandra.



Einfach mal Raikou. Davor hatte Ronnie Radke keine Schwierigkeiten gegen die Raichus und Voltensos dieser Welt. Aber einfach mal Raikou. Es war ein sehr zähes Match mit viel Tauschen und Glück, aber glücklicherweise ohne Tode... Oli Sykes mit Glare + Headbutt + Serene Grace hat echt reingehauen.

In der Drachenhöhle eben mal den Test bezwungen und das Chimchar mit Extremespeed abgeholt... Die Wunde des toten Starters ist noch zu frisch und das Spiel trollt mich dann offensichtlich... Außerdem: wie random ist der Fotograf in diesem angeblich heiligen Schrein?



Meisterball abgeholt, Kimono Girls besiegt, ab zu Lugia, welches sich als Celebi entpuppte und... mit einem Quickball gefangen wurde. So kann's auch gehen.





Der Rest war Routine. Neuborkia, östlich, alle Trainer besiegt, Victory Road, Rivale besiegt. Als ich ankam, waren alle Pokémon ungefähr auf Level 39-42. Hier eine Galerie meines fertig gelevelten Teams.









Pokemon Spitzname f/m Wesen Fähigkeit Level Moves Tode
Oli Sykes m +Spd / -SAtk Serene Grace 55 Screech Headbutt Glare Roost -
White-Gluz f +SDef / -Spd Pressure 53 Toxic Attack Order Heal Order Power Gem -
Puciato m +SAtk / -SDef Pressure 53 Ominous Wind Nasty Plot Hypnosis Dark Pulse -
Loz Taylor m +Atk / -SDef Vital Spirit 54 Substitute Ice Beam Focus Punch Fly -
S. Den Adel f + / - Suction Cups 53 Surf Ice Beam Sludge Bomb Flamethrower -
R. Radke n +Spd / -Def Levitate 53 Flash Earth Power Ancient Power Psychic -


Tode: 2
  • (Worsnop das Panpyro)
  • (Sam Carter das Snobilikat)
-0
+1

Re: Let's Play Together #10: H...

#1325745 von Donnerkralle
25.04.2021, 14:55
Ich liege etwas hinter her, aber bin immer noch dabei. Auf jeden Fall setzte ich nach dem traumatischen Sieg gegen Kai meine Reise fort. Auf dem Weg nach Dukatia City fing ich mit ein Vibrava und nannte es Altair. Danach trainierte ich sein lv ein wenig, bis ich entschlossen genug war, mich Bianka zu stellen.

In ihrer Arena fand ich dann heraus, dass sie wohl Gift Pokémon einsetzen würde, weswegen Neji als Kirlia eigentlich keine Probleme haben sollte. Mit Konfusion gingen die Kämpfe auch relativ flott. Biankas Glibunkel wurde auf der Stelle one-shotted. Ich dachte mir, dass das eine einfache Arena sein würde, doch dann kam ein fieses Miltank Nockchan.

Ich hatte aber dennoch ein gutes Gefühl. Doch dieses verschwand augenblicklich, als es mich outspeeded hatte und mit Verfolgung plötzlich 60 % meine HP abgezogen hat. Und dann dämmerte es mir. Neji war buchstäblich gefangen. Verfolgung ließ mich nicht mehr aus dem Kampf. Zudem machte die Konfusion fast keinen Schaden gegen Nockchan. Und hochheilen nutze mir auch nichts, da Verfolgung zu viel Schaden machte.

Daher war ich gezwungen, Neji zu opfern. Ich dachte mir, ich versuche trotzdem den Wechsel, vielleicht setzt es ne andere Attacke ein, doch leider bekam ich den doppelten Verfolgungsdamage aufgezwungen und Neji wurde endgültig getötet. RIP

Sichtlich genervt, dass ich kein Galagladi mehr bekomme, besiegte ich Nockchan mit Ultraschall von Altai, dass mit seinem Base Schaden von 20 KP einen verdammt guten Job macht auf niedriegen lv pokémon. Danach holte ich mir das kostenlose Fahrrad sowie die Schiggy Kanne. Ich kanns nicht glauben, dass auch im Randomizer Bianka immer noch Frust und Kummer verbreitet.

Ich marschierte nach Norden, auf der Route 35 fing ich mir ein Nidorino und nannte ihn The King. Ich trainierte ein wenig sein Level. Der Grund, warum ich ihn fing, war jener, dass ich bereits einen Mondstein besaß. Ich werde also The King bald schon entwickeln, wenn sein Level mindestens 33 erreicht hat.

Bevor ich nach Teak City kam, musste ich Fake Mogelbaum mit der Schiggy Kanne angießen. Überraschenderweise sprang mich ein Lohgock an, und ich konnte es tatsächlich fangen mit meinem letzten Hyperball. Ich nannte Leon (hehe). In Teak City musste ich kurz gegen meinen Rivalen Zeldris kämpfen, der irgendwie 2x Chelast besaß und ein Bisaknosp. Mit Leon war das gar kein Problem.

Jens Arena war sehr einfach zur Abwechslung. Mit Finte von Altair konnte ich lockig flockig durchmarschieren und den Orden snacken. Danach auf nach Olivia City, wo ich aber davor auf Route 38 ein Tahnel fangen konnte nach hundert versuchen. Ja seine Fangrate ist nicht die beste. Aber es wars wert.

Im Leuchtturm kämpfte und trainierte ich mich durch bis zu Jasmin und Amphi. Sie bat mich, Medizin zu besorgen. Also surfte ich zur Heimat von Hartwig/Chuck. Nachdem ich die besagte Medizin holte, forderte ich sogleich Chucks Arena heraus. Ich merkte, dass die Level ziemlich nach oben schießten, aber ich konnte gut mithalten.

Die ganzen Guardevoir und Galagladi konnte ich mithilfe von Altair gut in Schach halten. Finte und Kehrtwende sind da sehr dankbare Attacken. Chuck selber jedoch ist ein Monster. Sein Pantimos, welche ich sehr unterschätzt habe, hat mit Reflektor gut die Finte überstanden und mit Psystrahl eine Menge Schaden angerrichtet. Danach begannen die Mindgames.

Ich musste viel herumtauschen, um auch Reflektor endlich zu überrunden. Qliphort, das Tahnel, hat sich übrigens in ein Metang weiterentwickelt. Ich war sehr dankbar, denn er war der nötige Tank, um die Psycho-Attacken einzustecken. Schließlich zwang ich Pantimos mit seinem Bodycheck in die Knie.

Dann kam Kokowei. O-wei, hat der zugelegt an Schaden und Verteidigung. Ich machte ihm kaum Schaden. Ich holte Leon zur Hilfe, doch seine Glut war nicht stark genug und die Konfusion von Kokowei machte buchstäblich kurzen Prozess mit Leon. Rip

Ich schickte Kaiser in den Kampf, doch dieser war ein wenig angeschlagen. Und natürlich besaß Kokowei Hypnose und traf direkt damit. Kaiser konnte nichts machen. Dummerweise habe ich unabsichtlich The King reingewechselt und die Konfusion war genug für den Kill. Rip

Ich stand mit dem Rücken zur Wand. Ich konnte nur noch auf Altair und Qliphort setzen. Qliphort tankte nur schwer eine brutale Eierbombe, meine Güte. Und erneut traf Hypnose. Ich musste zu Altair tauschen, er tankte gerade noch eine Konfusion. Ich konnte mit Kehrwende dafür gut austeilen, aber Altair verließ das Kampffeld wieder. Nach hundert Wechseln, gewann ich mit der letzten Kehrtwende den Orden.

Angekommen in Jasmins Arena, so war ich echt überrascht, dass sie Drachen besaß. Gleich zu Beginn Vibrava vs. Vibrava. Ich flüchtete aber mit Kehrtwende und überließ Metang den Job. Zum Glück machte die Finte keinen Schaden, da Stahl in dieser Gen Unlicht resistent war. Mit Metalklaue booste ich tatsächlich oft meinen Angriffswert.

Nach Vibrava kam Kaumalat und kaum war er da, so war er auch schon zu Salat verarbeitet worden. (Ja der war schlechter als schlecht)

Libelldra allerdings war mit Lv 35 eine andere Hürde. Der Kampf war wieder ein pain in the ***. Zum Glück besaß es kein Erdbeben, weswegen ich nach x Wechseln es mit Qliphort besiegen konnte. Nun bin ich auf dem Weg zum See des Zorns.

Mein armes Team:



Pokemon Spitzname f/m Wesen Fähigkeit Level Moves Tode
Kaiser . :male: Ruhig Sturzbach 30 Zerschneider Schnabel Surfer Zertrümmerer 1
Neji . :male: Robust Synchro 20 Lucky Chant Konfusion Doppelteam Teleport 2
Altair . :male: Robust Schwebe 31 Fliegen Kehrtwende Finte Sandgraben 0
Leon . :male: Hart Großbrand 23 Energiefokus Schnabel Doppelkick Glut 1
The King . :male: Naiv Rivalität 30 Giftstachel Schnabel Horn Attack Doppelkick 1
Qliphort Locker Neutralso 31 Bodycheck Metallklaue Konfusion Finte 0
-0
+1

Re: Let's Play Together #10: H...

#1325768 von Gockel
29.04.2021, 07:41
Soemwriter hat geschrieben:
Gockel hat geschrieben:Etwas positives hatte dies jedoch, immerhin musste ich nun nur bis zum Abend warten und konnte mir meinen, etwas langweiligen, Flieger namens Zubat fangen
Was ist an Iksbat bitte langweilig? :aetsch:

Iksbat ist natürlich nicht langweilig, es ist aber, zumindest empfinde ich das so, einer der Standard-Flieger allgemein und im normalen HGSS besonders, da es nicht so viele tolle Alternativen gibt. Im Randomizer wollte ich eben eigentlich vermeiden, Mons mitzunehmen, die es in einem normalen Run in dem jeweiligen Spiel auch einfach so problemlos gibt, weshalb ich es als „langweilig“ bezeichnet hab. Der eigentliche Plan war, es durch das in der Tausch-Liste enthaltene Rayquaza zu ersetzen, wenn ich richtig recherchiert habe, gibt es diesen Tausch (Duflor gegen Gallopa) jedoch nur in Kristall – weshalb dieser dann in den HGSS-Spieldaten enthalten ist, erschließt sich mir deshalb nicht. Ob ich Iksbat dann bis zum Ende behalte oder nochmal wechsle, entscheide ich erst später.


Wie schon in der letzten Woche angeteasert hatte mich der Professor beim Verlassen der 7. Arena über seltsame Ereignisse im Radio informiert, weshalb ich mich nach Dukatia City aufmachte. Ich bemerkte sofort eine erhöhte Rocket-Präsenz in der Stadt, begab mich aber dann doch gleich zum Radiosender, wo mir jedoch kein Einlass gewährt wurde. Stattdessen musste ich mich in den Untergrund begeben, um mir dort ein passendes Outfit für mehr „Street Credibility“ zu besorgen. Freundlicherweise überreichte man mir dort eine Rocket-Uniform, mit der ich dann die oberen Stockwerke des Radioturmes betreten wollte. Da hatte ich jedoch die Rechnung ohne meinen tollpatschigen Rivalen gemacht, der mich auffliegen ließ und dann gleich wieder abhaute… Immerhin konnte sich der Rocket-Rüpel nicht wehren und musste mich schließlich in die oberen Stockwerke passieren lassen.

Auch die anderen Handlanger hatten nicht mehr als Kanonenfutter zu bieten. Anders war das schon bei den Vorständen, die sich hier versammelten. Sie hatten immerhin einigermaßen passable Pokémon dabei, Lance beispielsweise wartete jedoch mit Pflanzen-Pokémon auf, über die sich Frosdedje sehr freute und auch Athenas Geister fielen Spukball zum Opfer. Nicht besser wurde es jedoch, wenn man bemerkte, wie freigiebig die Schurken mit ihren Informationen umgingen. Da hatte sich Lambda schon extra als Intendant verkleidet und dann verriet er mir doch glatt, wo sie den echten Leiter gefangen hielten. So war es natürlich kein Problem, ins Dachgeschoss vorzudringen, wo sich uns noch Atlas entgegenstellte.

Dieser war der bisher stärkste Gegner in diesem Spiel, immerhin hatte er drei voll entwickelte Wasser-Pokémon dabei! Da war es natürlich ungünstig, dass ich mit Pupitar in den Kampf gestartet war, konnte jedoch schnell in Kappalores wechseln, das Starmie und anschließend auch Impergator mit Gigasauger erledigen konnte und durch die Heilung auch nicht in Gefahr geriet, selbst besiegt zu werden. Dann stand Kappalores jedoch seinem Ebenbild, das vier Level stärker war, entgegen. Zunächst blieb ich noch im Kampf, nachdem meines jedoch von einer Triplette verbrannt wurde, war mir das zu riskant und ich wechselte in Golbat, das mit Aero-Ass den Rest erledigte. Somit war Team Rocket, zumindest vorerst, einmal mehr geschlagen und ich erhielt vom nun wieder amtierenden Intendanten einen Silberflügel.

Nachdem sich die Aufregung gelegt hatte, machte ich mich auf den nun endlich freigegebenen Weg in Richtung Ebenholz City. Auf dem Weg dorthin musste der Eispfad durchquert werden, in dem ich unter anderem eine VM Kaske fand. Mit dieser wurde mein Kappalores nun endgültig zum VM-Opfer, nachdem es zuvor bereits Surfer und Whirlpool beherrschte… Zum Abschluss der Rutscherei konnte ich noch ein weiteres Kimono-Girl aus einer Notlage befreien und erreichte schließlich das Dorf der Drachen. Ich wollte zunächst mal austesten, was mich in der dortigen Arena erwarten würde, nachdem aber direkt im ersten Kampf sehr starke Elektro-Pokémon zu sehen waren, hieß es da ganz schnell „Nope, nope, nope…“.

Stattdessen erkundete ich erst einmal die Route Route 45 auf mehreren Wegen nach Süden sowie die Dunkelhöhle und nutze diese Orte zum Training. Währenddessen konnte Golbat eine sehr intensive Beziehung zu mir aufbauen und entwickelte sich daraufhin in ein Iksbat! Ähnlich ging es offenbar Pupitar, denn als es Level 40 erreichte, hatte es viel zu früh genug von seinem Kokon und wollte ein Despotar werden. Diese Entwicklung musste ich jedoch abbrechen, da ich ja bereits gesehen hatte, dass eine Elektro-Arena auf mich wartete und ich deshalb nicht auf eine wertvolle Immunität verzichten wollte. Eine geplante Entwicklung wurde aber doch vollzogen, nämlich die von Jungglut zu meinem Liebling Lohgock! Mit Feuerfeger hatte es dann endlich auch seinen Signature Move.

Natürlich hatten noch nicht alle Pokémon Level 40 erreicht, aber bei Pupitar wollte ich das schon, damit es in der Arena eine Chance hatte – vor allem, da es ohne Boden-Attacke auskommen musste… Mit den nun stärkeren Pokémon waren die weiteren Arenatrainer dann kein Problem. Anders sah das schon bei Sandra aus, die gleich zu Kampfbeginn ein Raikou entsendete!?!?! Mit Pupitar war ich aber gut vorbereitet und konnte erst einmal Schaden anrichten. Leider bemerkte dies auch die Leiterin und setzte auf einen Brüller, der Kappalores in den Kampf brachte. Hier machte ich einen Fehler und wechselte nicht wieder zurück, sondern wollte Raikou mit Surfer weiter schwächen. Das legendäre Pokémon ließ dies jedoch nicht auf mich sitzen und konterte mit einer Ampelleuchte, die Kappalores besiegte – mein 2. Tod in diesem LPT und ein besonders tragischer, da Kappalores mein bisher wichtigstes Pokémon ist und nun immer mit dem Risiko lebt, endgültig besiegt zu werden.

Raikou besiegte ich dann mit einem Wahlglas-Eisstrahl von Frosdedje. Die anderen Pokémon von Sandra waren dann nicht mehr so gefährlich, auch wenn ich gegen Lanturn nochmals wechseln musste, da der Eisstrahl nicht viel ausgerichtet hatte. Am Ende konnte ich Sandras Team dann aber niederringen. Pupitar durfte sich dann doppelt freuen, da es sich nun endlich weiterentwickeln durfte! Im Gegensatz dazu bockte Sandra ziemlich und weigerte sich, mir den letzten Orden auszuhändigen… Stattdessen musste ich mich erst noch durch die Drachenhöhle kämpfen und einen Test bestehen, bis sie dann endlich ein Einsehen hatte und mir Orden und TM übergab! Die Arenen der Johto-Region waren damit nun abgeschlossen.

Nach einem kurzen Abstecher nach Neuborkia flog ich dann nach Teak City, wo mir mein Rivale mitteilen musste, dass er von den Kimono-Girls verdroschen worden war. Ich konnte es dann jedoch besser machen, indem ich jeweils mit Iksbat in die Kämpfe startete, mit Kehrtwende Chipdamage austeilte und dann ein besser geeignetes Pokémon einwechselte. Von den süßen Evoli-Entwicklungen war da zwar nicht viel zu sehen, mit Firnontor, Snibunna, Glurak, Libelldra und Altaria hatten sie sich aber äußerst symphytische und gleichzeitig starke Pokémon ausgesucht, sodass ich da durchaus herausgefordert wurde. Gerade Lohgock und Frosdedje freuten sich natürlich sehr über diese Gegner. Als alle Girls besiegt waren, erhielt ich verdiente Anerkennung und eine Gischtglocke.

Mit dieser im Gepäck konnte ich nun die Strudelinseln erkunden und dabei zahlreiche Items einsammeln, bevor ich dann die Kimono-Girls am Wasserfall wiedersah. Nach einer spannenden Zeremonie tauchte dann das legendäre Lugia auf, das sich bei genauerem Hinsehen jedoch als Celebi entpuppte. Mit Metang hatte ich zwar schon ein Psycho- und mit Kappalores ein Pflanzen-Pokémon, weshalb ich vorerst nicht vorhabe, Celebi ins Team aufzunehmen, da man aber nie weiß, was noch so passiert, habe ich es dennoch mal gefangen, was geschwächt und mit Hyperbällen überraschend schnell ging.

Nun war es an der Zeit, die Johto-Region vorerst zu verlassen und von Neuborkia aus zur Pokémon-Liga aufzubrechen. Auf dem Weg dorthin kämpfte ich gegen zahlreiche starke Trainer, unter anderem besaß einer von ihnen ein Dragoran! Auf dem weiteren Weg erreichte dann auch Metang Level 40 und entwickelte sich zu einem Metagross. Nach einiger Zeit kam ich dann an der Siegesstraße an und rätselte mich durch diese trainerfreie Höhle. Trainerfrei? Natürlich nicht ganz, denn kurz vor dem Eingang begegnete ich nochmals meinem Rivalen, der diesmal sogar wieder kämpfen wollte. Neben seinem Starter Meganie setzte er dabei ganz auf Psycho-Pokémon, wählte dabei zu seinem Nachteil aber die absolut passivsten Exemplare aus. Woingenau kann, wenn man nicht aufpasst, zwar gefährlich werden, aus dem Duell mit Meganie war jedoch noch Lohgock im Kampf, das seinen nächsten Gegner dann mit Doppelkick immer nur leicht anschwächte, um nicht von einem Konter besiegt zu werden. Gegen Sonnfel und Lunastein durfte sich dann Metagross zum ersten Mal in einem ernsthaften Kampf beweisen und zeigte seine nun erlangte Stärke. Im Anschluss an den Kampf konnte ich dann den Vorraum zur Liga betreten und meine Pokémon heilen. Für die Top Vier war ich aber natürlich noch lange nicht bereit, also kehrte ich in die Siegesstraße zurück und trainiere gerade meine Pokémon bis Level 50, da mir das als ordentliches Level vorgeschlagen wurde. Den Bericht habe ich jetzt zwischendurch schon mal geschrieben, das Training ist aber bisher noch nicht beendet. Damit ist das Wochenziel erreicht – beim nächsten Mal wird es dann richtig ernst!

Pokemon Spitzname f/m Wesen Fähigkeit Level Moves Tode
:male: Ernst Großbrand 46 Doppelkick Zerschneider Zertrümmerer Feuerfeger 1
- Zart Neutraltorso 46 Stärke Patronenhieb Metallklaue Psychokinese 0
:female: Scheu Wassertempo 44 Surfer Gigasauger Kaskade Whirlpool 1
:female: Hitzig Schneemantel 43 Eisstrahl Spukball Eissplitter Blitz 0
:male: Froh Sandsturm 46 Knirscher Sandsturm Fuchtler Steinhagel 0
:male: Froh Konzentrator 43 Kehrtwende Fliegen Aero-Ass Giftzahn 0
-0
+1

Re: Let's Play Together #10: H...

#1325771 von mizanin
30.04.2021, 23:55
Team Rocket bekam noch eine kleine Schonfrist, am Dienstag war es dann so weit und ich habe mich daran gemacht den Radioturm zu befreien. Meiner Mutter schien es reichlich egal zu sein was ich ihr davon erzählt habe, deutlich wichtiger war es ihr mir zu erzählen dass sie von meinem Geld das sie eigentlich sparen sollte irgendwelche Beeren gekauft hat. Naja... Ansonsten war Teil 1 recht ereignislos, Lambdas Team war zwar etwas abwechslungsreicher als im Original, trotzdem hatte er keine Chance.

Nun stand der nächste Rivalenkampf an. Hariyama überlebte Xatus Sondersensor knapp, konnte danach aber die Bauchtrommel nicht nutzen und starb ohne Schaden gemacht zu haben. Glibunkel hatte dann natürlich keine Chance, genauso wie Panpyro. Glutexo haute erst eine Grimasse und dann eine Drachenwut raus, war aber nach 2 mal Sondersensor ebenfalls weg. Meditalis boostete sich dann mit Gedankengut, daher wechselte ich auf Fliegen um den Kampf zu beenden. Das Team war echt ganz schön schwach aufgestellt gegen Xatu, ausser gegen Glutexo hatte ich gegen alles einen sehr effektiven Stab.

Die Rüpel hier waren kein Problem, und so konnte ich hier durchmarschieren ohne jemals zu heilen oder auch nur Gefahr zu laufen etwas zu verlieren. Im Shoppingcenter angekommen habe ich mal nachgesehen was mir meine Mutter alles gekauft hat, sie hat immerhin 4(!) mal angerufen während ich mich um die Rockets gekümmert habe. 3 mal ziemlich unnütze Beeren, dazu aber ein Wahlschal, der könnte mal ganz nützlich sein.

Zurück im Radioturm gings dann im gleichen Stil weiter, die Kämpfe gegen die ersten beiden Vorstände waren kaum erwähnenswert. Atlas startete dann mit Altaria gegen Xatu. Kehrtwende in Gastrodon, dieses steckt das Feuerodem locker weg und der Eisstrahl killt direkt. Nächster Gegner ist mal wieder ein Libelldra... und diesmal ist der Levelunterschied schon etwas spürbar, der Eisstrahl reicht nicht. Gastrodon tankt das Feuerodem zwar problemlos, dann wird es aber von Superschall verwirrt und verletzt sich 2 mal selbst. Mit einem Crit würde ich jetzt wohl draufgehen... Ich wechsle zur Sicherheit auf Kangama, auch dieses steckt das Feuerodem recht gut weg und erledigt die Libelle mit einem Mogelhieb. Nun steht Seedraking auf der Matte, normalerweise würde ich dem Ding ja erst in Arena 8 begegnen... Kangama zeigt ihm erstmal wie stark es ist, Seedraking boostet sich mit Agilität. Dann kommt die Lake und crittet mich auf 21 KP runter während Seedraking die zweite Stärke relativ problemlos überlebt. Das sieht mir dann nach einem Job für Bisaflor aus, dieses kassiert direkt auch einen Lakencrit beim einwechseln, nimmt davon aber nur wenig Schaden. Es muss noch eine Windhose einstecken bevor es den Kampf mit Rasierblatt beendet.

Team Rocket ist erledigt, das nächste Ziel ist also die letzte Arena. Der Weg dorthin war keine schwierige Sache, allerdings hatte ich das Gefühl leveltechnisch nicht bereit für die Arena zu sein. Auf der Route im Süden sollte es noch ein paar Trainer geben, also war das mein nächster Anlaufpunkt. Die Trainer waren schnell erledigt, ich wollte aber noch etwas mehr Training. Daher wurden dann ein paar wilde Pokemon auf der Route erledigt, und ich machte noch einen Abstecher in die Dunkelhöhle. Ich brachte mein Team so auf Level 38, was dazu führte dass sich sowohl als auch entwickelten. Mit und ist mein Team nun voll entwickelt. Gerade bei Magcargo war das auch bitter nötig, Schneckmag war schon länger nicht mehr wirklich gut und teilweise fast nutzlos gewesen, nun sollte es zumindest deutlich mehr Bulk mitbringen.

Nun fühlte ich mich bereit für die Arena. Mal sehen was aus den Drachen geworden ist... Geowaz, Rihornior, Nidoqueen, Stahlos, Camerupt... sieht nach Boden aus, und die Pokemon der Vortrainer sind bereits richtig stark. Hier mussten dann Bisaflor und Gastrodon aufräumen, ich wollte keine Risiken eingehen. Für den Hauptkampf entschied ich mich dann für Gastrodon und gegen Xatu als Lead, es gibt einfach zu viele Bodenpokemon die ebenfalls Gestein sind und da ists mir dann mit Xatu zu riskant.

Sie startete mit Hippoterus, Gastrodon surfte und schaffte den Kill knapp nicht. Im Gegenzug kam ein Schaufler, ich wechselte Xatu ein nur um sofort wieder mit Kehrtwende zu verschwinden. Natürlich kam der Hypertrank, Kehrtwende machte kaum Schaden so dass der nächste Surfer auch nicht ganz ausreichte. Wieder Schaufler, wieder der Wechsel und Kehrtwende. Diesmal reichte die Kehrtwende und Geowaz kam rein. Dieses hatte keine Chance gegen den Surfer, und mt Nidoqueen kam schon ihr Boss rein. Gastrodon musste 2 mal Bodyslam einstecken, das machte aber nur etwa die Hälfte Schaden und 2 Surfer erledigten die Queen. Ihr letztes Pokemon war Skorgro, dieses teilte mit einem Nachthieb etwas aus bevor es einen Eisstrahl kassierte und der Kampf doch verhältnismässig einfach beendet war.

                                   
1
2
3
4
5
6
Pokemon
Geschlecht
.:male:.
.:male:.
.:male:.
.:female:.
.:female:.
.:male:.
Wesen
zart
zaghaft
pfiffig
mässig
robust
zart
Level
39
40
39
38
38
38
Tode
0
0
0
0
0
0


Natürlich gabs für diesen Sieg keinen Orden, ich musste erst in die Höhle um einen Ball zu suchen. Anschliessend gings zum Professor, dann zu den Kimono Girls. Nummer 1 startete mit Miltank gegen Bisaflor. Das Ding kann ZenKopfstoss und mein Rasierblatt macht quasi gar nichts, also muss Xatu ran. Dieses muss einen weiteren Kopfstoss und 2 Bodyslams einstecken bevor es Miltank besiegt. 5 KP übrig und paralysiert, der Start hätte etwas besser sein können. Nummer 2 hatte ein Armaldo, gegen dieses nutzte ich Schlafpuder und Egelsamen um Bisaflor langsam wieder zu heilen. Danach bearbeitete ich es langsam mit Rasierblatt. Es wachte auf und die Metallklaue brachte sogleich den Angriffsboost. Ich dachte ich könnte es mit einem weiteren Rasierblatt erledigen, es überlebte jedoch knapp und so musste ich eine weitere Metallklaue einstecken. Ich gewann zwar ziemlich locker, kam aber trotzdem nicht mit vollen KP da raus. Nummer 3 hatte Forstellka, hier machte Magcargo kurzen Prozess. Nummer 4s Hypno durfte Kangama wegknirschen, Nummer 5s Magmortar musste gegen Gastrodon ran. Der Feuerschlag auf den Switch verbrannte direkt, danach kam Konfusstrahl und natürlich verletzte es sich selbst, darin ist Gastrodon wirklich ein Spezialist... Magmortar deckte mich mit einem Flammensturm ein, diesmal traf der Surfer. Die Runde drauf kam wieder ein Flammensturm, Gastrodon verletzt sich erneut selbst und war jetzt so low dass es raus musste. Gengar sollte hier auch noch Einsatzzeit bekommen, also rein um direkt vom Flammensturm verbrannt zu werden... ein Spukball hat den Kampf dann aber beendet.

Sieht so aus als wäre Ho-oH zurück, also los auf den Turm. Nach einem langen Aufstieg stand ich vor dem Feuervogel, der sich dann als Wasserdrache entpuppte. Ich plante zwar nicht dieses ins Team aufzunehmen, aber ich habe 3 Meisterbälle, also wurd es mal eingepackt.

Langsam aber sicher gehts in Richtung Liga... ich liess Bisaflor schweren Herzens auf der Box um einen Sklaven mitzunehmen, das ist schon etwas mühsam dass es so viele Vms braucht um sich auf den Weg zur Siegesstrasse zu machen. Unterwegs lief so weit alles glatt, als ich ein Level40-Rameidon sah wurde mir zwar kurz etwas mulmig aber es ging alles gut. In der Siegesstrasse selbst floh ich dann vor allen wilden Pokemon – ausser vor diesem einen Snibunna das Xatu nicht gehen lassen wollte und ihm auf einen Schlag die Hälfte der Lebenspunkte abzog. Kurz darauf stand der Rivalenkampf an, und da ich nach diesem Erlebnis Gengar nach vorne gestellt habe da es noch etwas schneller ist leadete ich damit. Er startet mit Seedraking, dieses musste nach 2 Spukbällen und einer Lake die Segel streichen. Als nächstes kam Welsar rein und ich wünschte mir ich hätte Bisaflor dabei... aber auch der Kampf ist nach 2 Spukbällen und einer Aquawelle durch, Gengar steht noch bei der Hälfte KP. Wailord kassiert dann einen Donnerblitz und ist weg, Quappo gehts vielleicht nur dank dem Crit genauso. Auch sein Boss Glurak überlebt den Donnerblitz nicht, und so steht mir nur noch Walraisa gegenüber. Dieses überlebt den Donnerblitz knapp, der Aurorastrahl crittet und damit verliere ich so kurz vor der Liga doch noch mein erstes Leben... Kangama kam rein und beendete den Kampf. Gengar hat in dem Kampf 2 Level gewonnen, aber leider auch sein erstes Leben verloren... danach kam ich beim Indigo Plateau an und erreiche somit das Wochenziel, bis es weitergehen kann steht aber wohl noch eine Grindingsession an.

                                                                                                                                                                                                                                                                                              
Pokemonf/mWesenFähigkeitLevelMovesTode
.:male:.zartNotdünger40BlättertanzSchlafpuderEgelsamenRasierblatt 0
.:male:.zaghaftSturmsog41BodyslamSchlammbombeSurferEisstrahl0
.:male:.pfiffigSynchro40FliegenKehrtwendeSondersensorKonfusstrahl0
.:female:.mässigFlammkörper41GähnerFlammensturmFlammenwurfAntik-Kraft0
.:female:.robustFrühwecker40WutanfallMogelhiebStärkeKnirscher0
.:male:.zartSchwebe42DonnerblitzSpukballKonfusstrahlTiefschlag1
-0
+1

Re: Let's Play Together #10: H...

#1325772 von KleinKokuna
01.05.2021, 12:26
Wie schon gesagt ging es gleich nach Verlassen von Norberts Arena zurück nach Dukatia City, um Team Rocket endgültig in die Pfanne zu hauen. Auch gerandomized konnte man dies nun wahrlich nicht als Herausforderung betrachten, aber die Rüpel und Vorstände hatten dafür deutlich interessantere Teams als im Original vorzuweisen. Gefährlich waren bloß Rivale Donald, der hier mit einer Armee an Käfern anrückte - besonders Skaraborn, das schon reinauen kann - und Vorstand Atlas mit seinen Drachen. Verluste gab es glücklicherweise dennoch keine; mein Team wurde mit allen fertig, sammelte fleißig Erfahrung und gemeinsam beendeten wir das Kapitel Team Rocket.

Stand also nur noch eine Hürde vor der Pokémon Liga: Sandra, die letzte Arenaleiterin von Johto. Unterwegs nach Ebenholz City passierte vom plattmachen der Trainer abgesehen nichts erwähnenswertes. In der Stadt angelangt wurden erst noch die Routen 45 und 46 erkundet und dann allgemein noch gelevelt. Und dabei gab es dann doch eine kleine und feine Überraschung:

Meiling entwickelte sich völlig unerwartet bereits auf Level 40 zu einem prächtigen :o!!

Das war ohne zu übertreiben einfach total cool und mit einem solchen starken Drachen im Team war ich mir sicher, dass Level 41 für Sandra ausreichen würde. In der Arena selbst wurde klar, dass Sandra zwar ihren Typen geändert hatte, doch ihrem Namen treublieb. Nicht mehr Sanddra weil sie Drachen nutzte, sondern jetzt lag die Betonung wohl eher auf Sanddra, da es nun Bodenmons waren :p.

Gegen die ganzen Geowaz, Rihornior usw. haben sich Meiling und Leif schön fein austoben können. Sandra selbst wurde von Suwakos Wasser und Eismacht nahezu spielend einfach fertig gemacht. Lustig: Obschon sie ein durchaus stärkeres Team als im Original vorzuweisen hatte, war sie hier einfacher als dort.

Da die liebe Sandra ob ihrer Niederlage die beleidigte Leberwurst spielte, machte ich im Anschluss einen kleinen Abstecher in die Drachenhöhle um die unfassbar 'schweren' Fragen des Weisesten zu beantworten... Echt jetzt, die Leute müssen für bezahlt werden, sich absichtlich so dumm anzustellen :'D. Jedenfalls musste sie den Orden endlich rausrücken und mit acht an der Zahl ging es zurück nach Neuborkia...

...Um dort zu erfahren, dass ich doch nach Teak City gehen solle. Gesagt, getan. Die Kimono-Girls wurden abgefertigt, der Glockenturm erklommen und das 'Ho-oh' flott mit dem Meisterball geschnappt. (Ich persönlich sehe das als Zeichen, weil ich ohnehin damit liebäugle, mich für Leuchtende Perle zu entscheiden.)

Fertig damit ging es nur dem Ziel der Woche entgegen. Wegen knapper Zeit zog sich das etwas, doch im Grunde gab es kaum Aufregendes worüber ich noch groß etwas sagen müsste. Darum stehe ich nun so ziemlich vorbereitet vor den Toren den Pokémon Liga und bin bereit, wenn es weitergeht.
Pokemon Spitzname f/m Wesen Fähigkeit Level Moves Tode
Leif .:male: Sacht Achtlos 45 Kopfnuss Zertrümmerer Turmkick Feuerfeger 0
Satori .:female: Mäßig Synchro 45 Fliegen Nachtnebel Sondersensor Silberhauch 1
Mokou .:female: Ernst Pulverrauch 45 Flammenwurf Stärke Schutzschild Steinkante 1
Yuuka .:female: Forsch Schwebe 32 Finte Zerschneider Rankenhieb Horter 2
Meiling .:female: Frech Sandschleier 45 Schwerttanz Schaufler Feuerzahn Drachenklaue 1
Suwako .:female: H2O-Absorber Mäßig 45 Eisstrahl Kaskade Fokusstoß Surfer 0
Kaguya .:female: Magieschild Locker 45 Feuersturm Eisstrahl Donner Mondschein 0
-0
+0

Re: Let's Play Together #10: H...

#1325773 von Shiny Raito
01.05.2021, 12:56
Wochenbericht 4 - Spielstand 2

Der zweite Spielstand war erneut als erstes bei mir dran gewesen und nun folgt der Wochenbericht. Der Stand von letzter Woche war dieser:

Pokemon Spitzname f/m Wesen Fähigkeit Level Item Moves Tode
Nappo .:male: Relaxed (Locker) Sturzbach 34 Zauberwasser Surfer Metallklaue Kopfnuss Lake 0
Selencia .:female: Docile (Sanft) Steinhaupt 34 Drachentafel Drachenklaue Biss Glut Schutzschild 1
Roxyquak .:female: Sassy (Forsch) Dry Skin 34 Giftschleim Fokusstoß Tiefschlag Finte Verhöhner 0
Mon Cheri .:male: Bold (Kühn) Chlorophyll 24 Zauberblatt Egelsamen Schutzschild Sonnentag 2
Alakasash .:female: Hardy (Robust) Konzentrator 34 Krummlöffel Psystrahl Konfusion Schockwelle Teleport 1
Caty .:female: Adamant (Hart) Charmebolzen 34 Seidenschal Stärke Mogelhieb Gigastoß Gesang 0




Zuerst war der Radioturm an der Reihe und den wollte ich gerne so schnell wie möglich hinter mir haben. Gar nicht weil ich den nicht mag, sondern weil mich die neuen Optionen an wilden Pokémon danach reizten. Das war auch der Grund wieso ich den zweiten Spielstand vorzog, denn hier habe ich nach wie vor Platz für ein Teampokémon und war gespannt, was es werden wird.

Im Radioturm durften alle nach und nach ran. Also alle 2 Level und dann wurde der Lead gewechselt. Das ergab für Nappo dann seine Entwicklung:



Bis zum Rivalenkampf passierte nichts weiter, aber bei dem dafür umso mehr. Sein Typ war dieses Mal Käfer, was an sich nicht so das Thema ist. Sein Skaraborn wurde dann nur schnell problematisch. Mit der frischen Entwicklung Nappos bekam er die Kampfschwäche und ich hatte damit einen Switchin weniger. Von Caty musste ich zwitschen und hatte 2 Resistenzen mit Toxiquak und Kadabra. Da Kadabra vom Gefühl her selbst von einer resistierenden Kampfattacke umgeboxt wird, ging ich in Toxiquak. Roxyquak nahm das ganz passabel auf, konnte sich aber auch nicht so gut offensiv wehren. 2 Focus Blasts würden aber ausreichen. Das Problem war dass Skaraborn Aero-Ass hatte und das killte Roxyquak dann leider.

Nun war Kadabras Zeit zum revengen gekommen. Mit dem Psystrahl samt Krummlöffel sollte das klappen. Die KP-Anzeige Skaraborns blieb jedoch im tiefroten Bereich stehen und es feuerte einen Take Down ab, den Kadabra nicht überlebte. Das war damit der vollständige Tod Kadabras. R.i.P.



Skaraborn killte sich per Take Down selbst und alles was danach kam, war dann nicht mehr schlimm gewesen. Das eine schlimme Pokémon hat aber definitiv gereicht und eine weitere Lücke ins Team gerissen. Mit meinem Viererteam ging es dann weiter durch den Radioturm und auch wenn die Vorstände nicht ohne waren, so ging das alles ohne weitere Zwischenfälle vonstatten.

Nun war der Osten von Johto komplett offen und da hieß es die Felder, sowie Höhlen und Wasserfelder abgrasen. Im Grasfeld auf Route 44 fand ich da etwas für mich interessantes:



Ich ließ es aber erst einmal offen, ob ich Reptain ins Team aufnehme oder nicht, denn ich hatte eigentlich ein anderes Pflanzenpokémon fürs Team geplant gehabt. Das Wesen des Reptains war aber noch nice, wenn auch etwas zweischneidig. Generell ist es schon optimal, aber nur wenn es auch seine guten Pflanzen-Moves hat. In der Gen sind die aber an TMs gebunden und das machte es etwas zu einem Gamble.

Im Eispfad und um Ebenholz City herum gab es noch viele wilde Pokémon und zu verschiedenen Tageszeiten dann wiederum andere. Mich sprach da aber nichts weiter an, also nahm ich Reptain ins Team. Das passte schon gut und ersetzte mein Kadabra dann quasi als schnelles Pokémon meines Teams. Mit den TMs die ich habe oder kaufen kann sollte es schon ganz gut werden und wenn dann Energieball oder/und Gigasauger noch den Weg zu mir finden sollte, dann umso besser.

Bei dem letzten Teampokémon hatte ich einen Typen im Kopf gehabtr. Ich hatte sehr große Lust auf Traunmagil gehabt, aber weder die Vorstufe nochd en Stein gefunden. Traunfugil sollte es zu einer anderen Tageszeit auf der Route von Reptain geben, aber der Stein war ein Fragezeichen. Ein geistpokémon passte aber vom gefühl her gut ins Team und erleichtert mir kommende Kämpfe gegen Skaraborn sowie von sich sprengenden Pokémon. Beides Dinge, die nun schon mehr als einen Tod gekostet haben in diesem Playthrough. Auf der Reise durch Heartgold hatte ich einen Geist im Hinterkopf, den ich interessant fand, aber aus Platzgründen nicht ins Team aufnahm. Nun war die Gelegenheit günstig es aufzunehmen.

Direkt das zweite hatte ein gutes Wesen gehabt und so nahm ich es fast ins Team.



Fast, denn Anomaly machte mich darauf aufmerksam, dass es die Endstufe ebenfalls zu fangen gibt und das reizte mich dann schon. Zwirrlicht entwickelt sich halt erst auf 37 weiter und ist bis dahin schwach und fragil. Da will ich nicht dasselbe Szenario heraufbeschwören, wie bei Kikugi, wo ich auch Kinoso ins Team hätte nehmen können. Dazu gab es das mit fast 10 Level mehr zu fangen, also wieso nicht.



Bei der Suche nach einem passenden Zwirrfinst hielt ich mich echt auf. Mit dem pfiffigen Zwirrlicht im Hinterkopf war ich echt sehr wählerisch gewesen, weil ich halt ein sehr gutes Wesen bereits hatte und das gerne wieder hätte. Das war aber Wunschdenken und die Zeit verging ohne Erfolg. Irgendwann war es mir dann einfach auch zu viel verstrichene Zeit und ich nahm dann ein hartes Zwirrfinst was ich währenddessen fand und nahm es ins Team. Das war zwar nun nicht das was ich wollte, aber definitiv nicht verkehrt. Es sollte schon gerne was defensives sein, aber ein wenig mehr Durchschlagskraft wird womöglich nicht schaden.



Nun war das Team vollständig und am besten sollte es auch so bleiben. Dafür war das Leveln angesagt und nicht nur von den beiden neuen, sondern von allen Pokémon des Teams. Die achte Arena stand schließlich an und vor der hatte ich Respekt. Da wollte ich schon gerne alles auf Level 40 haben, vor allem da ich keine weiteren Verluste verkraften kann. Das artete in ordentlich Grinding aus und so die optimale Stelle dafür fand ich nicht. Am besten schien mir der Ort wo ich Reptain fand mit besagten Traunfugil. Die brachten ganz gute EP und daneben gab es dort Tauros. Das nutzte ich aus und levelte dort.

Damit ich weiß, was mich in der achten Arena erwartet, machte ich zwischendurch einen kurzen Ausflug in die Arena und machte den ersten Trainer. Das war ein Fehler. Mit Reptain zu leaden war keine gute Entscheidung gewesen. Es war zwar ein Geowaz als erstes Pokémon, aber das war erstmal ein paar Level höher und dann könnte das Robustheit + Finale haben. Ich ging aus Angst der Sprengung in Impoleon und kassierte ein massives Erdbeben. Nun war mir klar, dass ich das erste Leben Impoleons verliere, wenn das Goewaz tatsächlich Robustheit haben sollte. Switchen kann ich in die Typenkombination gar nichts, denn Zwirrfinst war noch nicht angefangen zu leveln gewesen. Also hieß es surfen und hoffen, dass keine Robustheit triggert. So kam es dann zum Glück auch. Nidoqueen und Rihornior waren danach ebenfalls nicht ohne, aber die konnte Impoleon dann ebenfalls mit je einem Surfer rausnehmen. Danach suchte ich aber das Weite aus der Arena. Die Information, dass es eine Boden-Arena ist, die ist hilfreich, aber Level 40 auf allem, das werde ich einfach brauchen.

Also wurde weiter gelevelt und dabei entwickelte sich Reptain noch weiter:



Eine überraschende Entwicklung gab es dann noch bei Selencia, welche sich schon auf level 40 zu Brutalanda weiterentwickelte.



Das nahm ich gern mit, vor allem in Anbetracht der kommenden Boden-Arena. Als dann alles andere ebenfalls auf Level 40 angekommen war, ging es in die letzte Arena Johtos. Mit dem ersten Kampf, den ich dort bereits absolvierte, hatte ich schon ein eher ungutes Gefühl, obwohl ich mit Gewaldro und Impoleon eigentlich ganz gut aufgestellt war. Ich hatte dann aber doch schon vor weiteren Sprengungen auf Gewaldro und den schnelleren Bodenpokémon mit EQ gegen Impoleon Angst und Respekt.

Die anderen Arenatrainer waren nicht ohne, wobei ich mir das Leben im Endeffekt selbst schwer gemacht habe. Bei dem ersten Geowaz hatte ich wieder Angst vor Robustheit + Finale und schickte Zwiffer zum Debüt. Der regelte das auch souverän, aber dass Robustheit in Gen 4 noch useless ist und ich die Geowaz einfach straight mit Gewaldro hätte killen können, das fiel mir erst nach der ganzen Arena ein.

Wie dem auch sei, es ging dann in den Kampf gegen Sandra und dort durfte Gewaldro leaden. Hippoterus zum Start war interessant, stark und nervig. Also vor allem stark und nervig, weil es den Sandsturm für den ganzen Kampf entfachte und ich davon permanenten Schaden bekomme. Der Strauchler Gewaldros schickte das Hippo jedoch direkt auf die Bretter. Dann kam Skorgro bei dem ich Impoleon reinschickte, weil das normalerweise keine Boden-Attacke erlernt. Dem war auch so und ein Surfer später war das weg. Geowaz folgte und da mir die Erkenntnis der prä-Gen 5-Robustheit erst nach dem Kampf kam, ging ich wieder den Umweg in Zwirrfinst. Ich nahm Brutalanda aber noch für den Bedroher mit, damit ich Zwirrfinst auch nicht direkt in ein Erdbeben jagen muss. Da es das Walzen anfing, konnte ich nach der Verbrennung per Irrlicht wieder in Nappo gehen und surfen. Dann kam der Boss Sandras.



Eigentlich gefährlich, aber in dem Format, in dem die Pokémon schlichtweg ihren Levelup-Movepool haben war das ein einfacher Endboss. Ich schaute trotzdem zur Sicherheit nach, ob es nicht doch ein EQ erlernt und ich switchen muss. Level 43 Erdkräfte, das war interessant, aber eben 2 Level zu hoch. Dementsprechend wurde auch das mit einem Surfer erlegt.

Den letzten Orden eingesackt ging es über die Drachenstiege dann zu den Kimono-Girls. Die waren dank dem Levelvorteil und einem sehr soliden Lead von Brutalanda selbst alle in Folge kein Problem. Jetzt wird es spannend, was Ho-Oh denn werden wird und das ist je nachdem was es ist schon ein potenzieller Kandidat für Kanto. Genauer gesagt konnte ich mir bei Mewtu, dem Wetter-Trio aus Gen 3 sowie Dialga vorstellen es in Kanto mitzunehmen. Ist es der Gegenpart aus Gen 2 oder Palkia, dann eher nicht.

Palkia wurde es dann und das Thema war für mich dann durch. Also dachte ich jedenfalls, denn ich wollte es mit Impoleon dann killen und da ich nur Drachenklaue sah, war das wohl eine langwierige aber sichere Angelegenheit. Ich schaute jedoch auf den falschen Movepool auf Level 45, denn in HGSS hat es sowohl Aurasphäre wie auch Erdkräfte. Zum Glück hatte Palkia keine Lust auf den Kill, denn nach ein paar Drachenklauen kam erst die Hydropumpe, die mich dann auf das Set von HGSS aufmerksam machte. Danach wurde einfach eine der 2 Meisterbälle geworfen, denn das wäre sonst wohl tödlich geworden. Palkia wurde dann auf die Box gelegt und die Reise ging weiter.

Auf dem Weg zur Siegesstraße gab es einige Trainer und den Rivalenkampf. Aber darunter nichts, was irgendwie tricky war. Der Rivalenkampf war mit Selencia kein Problem, da er ein Kampf-Team mit Bisaflor hatte.

Damit war das Wochenziel dann erreicht:




Pokemon Spitzname f/m Wesen Fähigkeit Level Item Moves Tode
Nappo .:male: Relaxed (Locker) Sturzbach 42 Überreste Surfer Lichtkanone Kopfnuss Wasserdüse 0
Selencia .:female: Docile (Sanft) Bedroher 43 Drachentafel Drachenklaue Fliegen Zen-Kopfstoß Feuersturm 1
Roxyquak .:female: Sassy (Forsch) Dry Skin 42 Giftschleim Fokusstoß Tiefschlag Gifthieb Ränkeschmied 1
Mon Cheri .:male: Bold (Kühn) Chlorophyll 24 Zauberblatt Egelsamen Schutzschild Sonnentag 2
Alakasash .:female: Hardy (Robust) Konzentrator 36 Psystrahl Konfusion Schockwelle Teleport 2
Caty .:female: Adamant (Hart) Charmebolzen 42 Seidenschal Stärke Mogelhieb Gigastoß Eisenschweif 0
Geralt .:male: Timid (Scheu) Notdünger 41 Wundersaat Strauchler Laubklinge Fokusstoß Kraftreserve (Geist) 0
Zwiffer .:male: Adamant (Hart) Erzwinger 42 Überreste Schattenstoß Irrlicht Konfusstrahl Schutzschild 0
-0
+1

Re: Let's Play Together #10: H...

#1325774 von Soemwriter
01.05.2021, 14:51
Business as usual....

Status
Pokémon Liga
Pokemon Spitzname f/m Wesen Fähigkeit Level Moves Leben
Garfiel .:male: pfiffig Großbrand Lvl 41 Tempohieb Flammenrad Stärke Nahkampf 1
Emilia .:female: mild Fährte Lvl 41 Psychokinese Donnerblitz Zauberblatt Gedankengut 2
Wilhelm .:male: froh Sandschleier Lvl 41 Drachenklaue Schaufler Schlitzer Schwerttanz 1
Rem .:female: locker Speckschicht Lvl 41 Aurorastrahl Eissplitter Kopfnuss Surfer 2
Echidna .:female: hitzig Entlastung Lvl 42 Fliegen Donnerblitz Unheilböen Horter 2
Ram .:female: hart Kampfpanzer Lvl 41 Giftzahn Käferbiss Akkupressur Eiszahn 1
-0
+1

Re: Let's Play Together #10: H...

#1325775 von Shiny Raito
01.05.2021, 15:01
Wochenbericht 4 - Spielstand 1



Der Stand der Vorwoche vom ersten Spielstand:

Pokemon Spitzname f/m Wesen Fähigkeit Level Item Moves Tode
Tois'R us .:male: Calm (Still) Sturzbach 27 Surfer Biss Rutenschlag Kopfnuss 0
Lia .:female: Mild Fährte 30 Konfusion Zauberblatt Doppelteam Gedankengut 2
Metabyte Docile (Sanft) Neutraltorso 35 Wahlband Patronenhieb Metallklaue Konfusion Kopfnuss 0
NicNac .:female: Impish (Pfiffig) Sandschleier 35 Wahlband Drachenklaue Drachenwut Sandgrab Stärke 1
Raptor .:male: Adamant (Hart) Bedroher 35 Seidenschal Rückkehr Fliegen Nahkampf Kehrtwende 0
Drake .:male: Calm (Still) Superschütze 35 Wahlglas Surfer Twister Lake Agilität 0
Capri .:male: Impish (Pfiffig) Aufheber 35 Seegesang Kraftwelle Tempohieb Egelsamen Stachelspore 1
Volvic .:male: Careful (Sacht) Starthilfe 35 Magnet Donnerschlag Schockwelle Fußkick Lichtschild 0
Jiggles .:male: Mild Charmebolzen 12 Pfund Gesang Einigler Blitz 1



Im Gegensatz zum zweiten Spielstand war das Team komplett, also ging es nur noch darum alles auf die Endstufe zu bringen und nichts mehr zu verlieren. Der Plan war hier außer eventuelle Ausfälle zu kompensieren höchstens noch ein Legi aufzunehmen. Ansonsten stand das Team.

Der Radioturm war als erstes an der Reihe und dort gab es soweit nichts interessantes. Vor dem Rivalenkampf war ich aber dank dem Zweitspielstand gewarnt. Raptor war durch die Kämpfe der vorherigen Rüpel schon etwas weiter vom Level und damit leadete ich dann. Lustigerweise hatte er auch hier ein Skaraborn, aber das war natürlich gefundenes Fressen meines Vogels. Da sein Team aus Kampfpokémon und dem Starter Lorblatt bestand, wurde es komplett von Raptor in der Luft zerrissen.

Danach ging es zur achten Arena und wie auf dem Zweitspielstand zog ich vorher alles auf Level 40. Das ging bei den wilden Wonneira vor dem See des Zorns weiterhin am besten und auch relativ fix. Dabei gab es noch 2 Entwicklungen, die ungewöhnlich zu dem Zeitpunkt aber dank Spielstand 1 und den anderen Teilnehmern nicht mehr überraschend waren. NicNac bekam mit Schaufler auch endlich mal einen brauchbaren Boden-Move.





Der erste Trainer der Arena offenbarte, dass es sich um eine Elektro-Arena handelt. Das war für NicNac gefundenes Fressen und auch Volvic war mit der Elektro-Immunität ausgestattet. Volvic durfte sich dann um die meisten Trainer kümmern. NicNac durfte dafür gegen Sandra ran. Sie startete direkt mal mit einem höchst überraschenden Pokémon.



Hätte ich nicht meinen Drachen wäre das schon scary gewesen. Nervig war es auch schon, da es Reflektor im Schaufler-Turn rausholte, aber es war dann trotzdem relativ schnell down. Das traf dann auch auf ihr ganzes Team zu, denn da war halt nichts was es mit einem Knakrack aufnehmen konnte. Das war also sehr viel einfacher als gedacht.

Über die Kimono-Girls ging es zum Fangen von Lugia bzw. das was es stattdessen werden soll. Da ich den Bericht von Anomaly überflog, wusste ich bereits, was es wird und das weckte meine Interesse. Es ist Celebi.



Das fing ich dann solange ein, ehe ein Wesen mit -Atk dabei herauskam, denn ich hatte vor Celebi für Kanto ins Team zu nehmen, denn darauf hatte ich wirklich große Lust. Das zog sich etwas, aber es kam dann irgendwann eines mit Calm (Still). Das wurde dann in die Pension abgelegt und später definitiv aufgenommen werden. Also außer die Verluste in der Pokéliga werden zu groß.



Bis zum Wochenziel war nun nur noch die Siegesstraße zu erledigen. Das ging auch recht fix und ohne Zwischenfälle. Der Rivalenkampf am Ende war jedoch noch etwas heikel gewesen. Einzig und allein sein Woingenau zum Schluss war der Grund dafür, denn mit Metagross musste ich mit dem schwächsten Move und ein paar Tränken um den Kill mit Counter herumspielen. Das ging aber auf.

Damit war hier ebenfalls das Wochenziel geschafft.



Pokemon Spitzname f/m Wesen Fähigkeit Level Item Moves Tode
Tois'R us .:male: Calm (Still) Sturzbach 27 Surfer Biss Rutenschlag Kopfnuss 0
Lia .:female: Mild Fährte 30 Konfusion Zauberblatt Doppelteam Gedankengut 2
Metabyte Docile (Sanft) Neutraltorso 43 Wahlband Patronenhieb Metallklaue Psychokinese Druchbruch 0
NicNac .:female: Impish (Pfiffig) Sandschleier 42 Wahlband Drachenklaue Drachenwut Schaufler Stärke 1
Raptor .:male: Adamant (Hart) Bedroher 42 Seidenschal Rückkehr Fliegen Nahkampf Kehrtwende 0
Drake .:male: Calm (Still) Superschütze 42 Wahlglas Surfer Drachenpuls Hydropumpe Agilität 0
Capri .:male: Impish (Pfiffig) Aufheber 40 Seegesang Kraftwelle Tempohieb Egelsamen Stachelspore 1
Volvic .:male: Careful (Sacht) Starthilfe 42 Magnet Donnerschlag Ladungsstoß Fußkick Blitz 0
Jiggles .:male: Mild Charmebolzen 12 Pfund Gesang Einigler Blitz 1



Die nächste Woche geht es dann ans Leveln und in die Pokéliga. Das Team ist nun voll entwickelt sehr stark, also bin ich da relativ zuversichtlich. Auf Metagross vermisse ich nur ein paar stärkere Moves und Knakrack könnte Erdbeben gut gebrauchen. Aber man kann ja nicht alles haben.
-0
+1

Re: Let's Play Together #10: H...

#1325776 von Kommuntoffel
01.05.2021, 15:55
So. jetzt habe ich auch mal bis zur Liga gespielt und jetzt mein Bericht:

Also, nachdem die letzte Wasser-Arena besiegt worden war, musste mich ein Mann, der mir nen Wutkeks andrehen wollte zum Fernsehturm schicken, wo ich bisher nur ein Quiz gemacht hatte. In Dukatia City sind nur Agenten.. oder tollpatschige Rocket-Rüpel. Ich hab mich erst in der Passage umstylen lassen und bin dann in den Fernsehturm eingedrungen. Dort habe ich dann meinen alten Freund getroffen und andere dubiose Typen besiegt.

Danach hat mir der Anführer eine Karte gegen, mit welcher ich in den Untergrund gekommen bin, dort angekommen, hab ich, nach meinem Rivalen, hauptsächlich alle unterlevelten Trainer besiegt und auch die "Anführer", von denen ich wieder eine Schlüsselkarte bekommen habe, welche mich wieder in den Radioturm bringt. Seltsames System.

Nun denn, dort haben mir etliche Maschocks geholfen, Kisten aus dem Weg zu räumen, damit ich nun auch die Spitze des größten kriminellen Unternehmens Pablo.. eh Atlas, besiegen konnte.

Endlich war der alte Mann besänftigt und ließ mich passieren. Auf dem Weg zur "Drachenstadt" ist nicht viel passiert, außer das wieder einer der schönen Kimono-Girls erschienen ist.
In Ebenholz City habe ich mich dann auch erst nach ein paar netten Pokemon umgeschaut und habe Zwirrklop gefunden. Da ich einen Düsterumhang besitze, schien mir Zwirrklop kein schlechter Backup zu sein.

Die Arena.. Nun ja war nicht gerade eine Herausforderung. Mit Seedraking als 4fach Resi zu Rihornior mit einer 4fach Schwäche gegen Wasser war die Arena für mein Impoleon keinerlei Problem.

In der Drachenhöhle musste ich leider Metallklaue verlernen um Whirlpool zu erlernen. Um einen alten Mann zu treffen der mir sagt dass ich würdig sei. Okay.

Nun kam Telefonterror, Herr Lind hat mich genervt und dann bin ich zu ihm, um mir etwas ganz einzigartiges zu holen: einen Meisterball... den ich schon hab. Gut. Nun musste ich zu den Kimono-Girls und diese besiegen, gesagt getan, kaum ein Problem. Nun ging es den Turm auf (Ich war schonmal oben, erzählt es aber den Kimono-Girls nicht).
Dort fand ich dann das mächtige Pokemon.. Palkia :o
Meisterball geschmissen und in die Box gewandert.

Nun ging es nur noch den Zoll überwandern und über die Landesgrenze gehen. und meinen alten Kollegen besiegen, welcher echt viele Kampfpokemon hatte welche echt wenig gegen Honweisel machen konnten. Ein sehr sehr starkes Pokemon, muss ich sagen.

Nun bin ich in der Siegesstraße.

Pokemon Spitzname f/m Wesen Fähigkeit Level Moves Tode
Gen4Bestie m Mild Sturzbach 42 Zerschneider Surfer Kaskade Whirlpool 0
Kiesel m Hart Robustheit 41 Felswurf Einigler Erdbeben Zertrümmerer 0
Maya f Forsch Erzwinger 42 Heilbefehl Toxin Schlagbefehl Juwelenkraft 0
Shaun f Mäßig Statik 41 Stärke Ladevorgang Ladungsstoß Donnerwelle 0
Affeuer m Sacht Großbrand 40 Tempohieb Nahkampf Flammenrad Verhöhner 0
Among Us? m Forsch Sporenwirt 37 Stärke Himmelhieb Tempohieb Egelsamen 0
Tank no 20 m Naiv Erzwinger 23 Erstauner Konfusstrahl Schattenstoß Scharfblick 0
-0
+1

Re: Let's Play Together #10: H...

#1325777 von Shiny Raito
01.05.2021, 17:43
Wochenbeitrag 4 (24.04-01.05)


Die vierte Woche des LPT ist abgeschlossen. Es folgt der Wochenbeitrag. Erstmal gibt es das nächste Wochenziel:


Wochenziel 5 (bis 08.05., 17 Uhr)


Johto only: Besiegen des Champs / Abschluss der Hauptstory
Kanto inklusive: Erlangen von 2 Kanto-Arenaorden

Das LPT kann mit dem Abschluss der Hauptstory beendet werden. Die Reise nach Kanto ist optional und dort kann noch alles im Rahmen des LPTs gemacht werden.



Statistik



Folgende Pokémon haben das Wochenziel erreicht:













































Der LPT-Friedhof











Der Todescounter beträgt nun 32.



Viel Spaß in der fünften Woche des LPT :)
-0
+1

Re: Let's Play Together #10: H...

#1325879 von KleinKokuna
03.05.2021, 09:25
Auf in die Pokémon-Liga!

Willi:
Sehr simpel: Meiling setzt einen Schwerttanz auf, die nervige Verwirrung wird geheilt und dann sweept sich mein 'kleiner' Sandhai ganz wie es sich gehört durch das gegnerische Giftteam.

Koga:
Hier startete ich mit Mokou und an sich auch kein Fehler. Koga nutzte Stahlpokémon, die an den Flammenwürfen starben. -Bis Registeel auf der Bildfläche erschien und sich als kleiner Brude des 'Registeels of Doom' aus einer Kampfbaumchallenge vor zwei Jahren entpuppte :'D. Das Biest war auf jeden Fall verdammt zäh, pushte sich noch ständig mit Amnesie und Eisenabwehr hoch und seine Antik-Kraft war auch nicht ohne. Keine Ahnung im Nachhinein warum, doch ich kam auf die Idee Satori einzuwechseln, um die Boosts mit dem Fixschaden von Nachtnebel zu umgehen. Das ging nach einer Weiel auch auf, aber dann kam Kogas letztes Pokémon: Ein Metagross!

'Besser raus mit Xatu!', dachte ich mir und übersah da eine klitzekleine Kleinigkeit: Verfolgung :tja:...

So kam es, dass aus hastiger Unüberlegtheit Satori ihr zweites und finales Leben verlor. Es ist ein kleiner Trost, dass ich - nach den Berichten zu urteilen - nicht der Einzige bin, dem solche Missgeschicke passieren, ehehe... Aber ärgerlich ist es trotzdem.
Für Metagross sollte dies der einzige Triumph bleiben, weil Mokou es mit zwei Flammenwürfen auf die Bretter beförderte.

Bruno:
Aus dem Gedanken, er könne ja evtl. auf Unlicht gewechselt haben, durfte hier Leif starten. Beim Anblick von Entoron wusste ich, dass ich mich geirrt habe. Machte zunächst nichts, weil Kicklee der Ente wortwörtlich einen Tritt in den Allerwertesten gab. Das nächste Mon war aber ein Lahmus; da musste ich wechseln und weil sie noch Screentime nachzuholen hatte, entschied ich mich für Kaguya. An sich schlug sich die Fee wacker, jedoch hatte sie hier kein Zielwasser getrunken. Der Donner schlug auffällig oft fehl - viel öfter als in den ganzen Kämpfen zuvor. Im Duell gegen Seedraking rächte sich dies dann: Das Seepferdchen landete irgendwann einen Hydropumpen-Crit und fügte so Kaguya ihren ersten Tod zu. -Wieder so ein dummer Fehler: Ich hatte ja auch Suwako dabei :roll:. Und die konnte Brunos restliche Mons nach und nach besiegen.

Melanie:
Im Gegensatz zu den Patzern zuvor war das hier eine leichte Sache: Ich hatte immer noch Leif vorne und sie war gnädig und benutzte Käfer - ein reiner Feuerfegerspam war die Folge.

Siegfried:
Der 'Drachentrainer' befand sich wohl aktuell in einer Trainingseinheit und hatte darum ein Eisteam. Mit Mamutel hatte er auch einen starken Lead, der Kagyua (zweiter Versuch :'D) mit Erdbeben stark zusetzte, doch schlussendlich an den Feuerstürmen - die immerhin ohne wenn und aber trafen - zugrunde ging. Dann ließ der Druck nach, denn Rosanna hatte nur ein lausiges Moveset von dem sie bloß Weckruf und Lawine nutze. Hier konnte sich Kaguya heilen und die Berghexe in ihre Schranken verweisen. Rexblisar kam als nächstes und da ich jetzt keine bösen Überraschungen mehr erleben wollte, wechselte ich sofort zu Mokou, die den Holzhammer tankte und den Nadelbaum mit einem vierfach effektivem Flammenwurf verbrannte.

Ab hier lässt mich mein Gedächtnis kurz im Stich, doch ich glaube, Siegfried warf nun ein Walraise in den Ring. Jedenfalls war es ein Mon, bei dem ich Qurtel nicht drinlassen wollte, also kam der Wechsel zu Suwako, die ihren Gegner besiegte, sodass sie sich nun einem Regice gegenübergestellt sah. -Das zu besiegen war schon lästig. Auf spezielle Attacken brauchte ich gar nicht setzen, also Kaskadete (tolle Wort) Quaxo den Eisgolem unablässig, was dauerte, da Siegfried noch Heilitems hatte...

Irgendwann beging Regice glücklicherweise den Fehler und setzte Kraftkoloss ein :lol:. Dank dieses Defdrops hatte es Suwako nun deutlich einfacher den Kampf für sich zu entscheiden. Blieb nur noch ein Pokémon übrig, was sich als Glaziola entpuppte. Nach etwas anchippen von Quaxo wechslte ich zu Kicklee - der prompt vom ersten Eiszahn einen Crit UND freeze bekam...
Half Siegfried aber nicht langfristig: Eine Top-Genesung und einen Feuerfeger später war der Champ geschlagen und zusammen mit meiner - um Satori verminderten - Truppe zog ich in die Ruhmeshalle ein.

Die arme Satori wurde in einer Box zur letzten Ruhe gebettet und ich suchte mir wohl oder übel noch ein neues Fliegenmon für das Abenteuer in Kanto. Kurz überlegt, was da alles an Encountern rumflogen und dann nochmals festgestellt, dass es gefühlt extrem wenige Pokis gibt, die Fliegen lernen können, entschied ich mich für: .

Da nicht die richtige Tageszeit war, um gleich die fertige Form in der Siegesstraße zu fangen, machte ich einen Abstecher in den Einheitstunnel und fand und fing nach langer Suche drei Togepi. Eines von ihnen war sogar Scheu UND hatte Edelmut - eintüten und mitnehmen!! Damit fand 'Aya' ihren Platz im Team und nach etwas Training und zwei Entwicklungen konnte ich mich endlich an Bord der M.S. Aqua begeben, um nach Kanto zu schippern.

An Bord gab es nichts weltbewegendes und in Orania City angelangt wurde augenblicklich die Arena angesteuert. Gleich der erste Doppelkampf machte ersichtlich, dass hier der Flugtyp genutzt wurde. Gruslig wurde dann der zweite Kampf gegen den Gentleman: Nachdem dessen Togekiss mit Luftschnitt und Turbotempo meine Meiling noch etwas zerzaust hatte, schickte der doch glatt ein Arktos in den Kampf o.o!! Da hatte ich echt Schwein, dass Knakrack schon einen Schwerttanz rausgebracht hatte und schneller war. So konnte eine +2 Drachenklaue den Eisvogel erledigen, ehe der irgendwas böses anstellen konnte..!

Kommen wir nun zu Major Bob:
Hier hoffte ich, dass Aya gleich mal glänzen könnte, aber Pustekuchen: Der erste Gegner war Aerodactyl und das war einfach zu stark, sodass ich meine phyische Wall in Form von Mokou reinwerfen musste. Die machte mit dem Flugsaurier dank Steinkante erstaunlich leichten Prozess. Und auch hier ist mein Gedächtnis leider ziemlich konfus, weil ich gar nicht mehr so recht weiß, wie es weiterging :tja:...

Schlussendlich war es aber so, dass ich es Aya nochmal versuchen lassen wollte und sie Glurak gegenüberstand. Jenes war schneller und crittete Togekiss mit einem Flammenwurf einfach weg. Ähm, wtf?! Trägt Glurak ein Wahlglas oder was?! Bei Togekiss' Spezialverteidigung hätte ich was anderes erwartet...

Naja... Hat eben Qurtel auch noch Glurak und danach Tauboss aus dem Weg geräumt. -Der erste Orden aus Kanto ist somit im Sack, wenn auch mit bitterem Nachgeschmack.

Der am schnellsten zu erreichende zweite Orden ist ja bekanntlich in Saffronia City, weshalb es gleich dorthin ging, um Sabrina herauszufordern:

Der Arenatyp war hier Normal, doch die Leiterin muss sich in ihren Kollegen Major Bob verguckt haben, weil sie mit Ambidiffel nur ein reines Normalmon hatte und ansonsten mit Staraptor und - genau wie der Major - Tauboss gleich zwei Normal/Flugtypen besaß. (Und dabei gibt es Normalmons auch schon in Gen 4 wie Sand am mehr :roll:...) Jedenfalls wurden auch hier die Hoffnungen, Aya könne sich beweisen, dadurch schnell zunichte gemacht. Ambidiffel war für die Aurasphäre ein gefundenes Fressen, doch gegen so ein offensives Monster wie Staraptor wollte ich besser nicht den endgültigen Tod riskieren. Und der Wechsel zeigte mir, dass ich recht behalten sollte: Selbst Qurtel nahm einiges an Schaden von den Nahkämpfen und Sturzflügen und ich verbrauchte da gleich zwei wenn nicht drei meiner fünf möglichen Heilitems. Schließlich stutzte eine Steinkante dem Adler endlich die Flügel und Tauboss war dann keine Problem mehr.

Somit hab ich das Wochenziel erreicht und freue mich darauf, wenn es weitergeht. -Allerdings werde ich definitiv noch trainieren, denn jedes Mal so brandgefährlich will ich es auch nicht haben...


Pokemon Spitzname f/m Wesen Fähigkeit Level Moves Tode
Leif .:male: Sacht Achtlos 48 Kopfnuss Zertrümmerer Turmkick Feuerfeger0
Satori .:female: Mäßig Synchro 45 Fliegen Nachtnebel Sondersensor Silberhauch2
Mokou .:female: Ernst Pulverrauch 49 Flammenwurf Stärke Schutzschild Steinkante 1
Yuuka .:female: Forsch Schwebe 32 Finte Zerschneider Rankenhieb Horter 2
Meiling .:female: Frech Sandschleier 48 Schwerttanz Schaufler Feuerzahn Drachenklaue 1
Suwako .:female: H2O-Absorber Mäßig 48 Eisstrahl Kaskade Fokusstoß Surfer 0
Kaguya .:female: Magieschild Locker 49 Feuersturm Eisstrahl Donner Mondschein 1
Aya .:female: Edelmut Scheu 48 Aurasphäre Luftschnitt Fliegen Spukball 1
-0
+0

Re: Let's Play Together #10: H...

#1325885 von Gockel
Gestern, 21:10
Nachdem ich den letzten Wochenbericht geschrieben hatte, setzte ich meine Trainingsrunde zeitnah fort und erreichte schließlich mit meinem Team das Level 50. Im Liga-Markt deckte ich mich dann noch mit ausreichend Items ein und dann konnte es losgehen! Da ich nicht wusste, was auf mich zukommen würde, setzt ich wie immer Iksbat an die Spitze meines Teams und stand im ersten Kampf gegen Willi einem Rossana gegenüber. Mit der Kehrtwende konnte ich dieses sogar besiegen, musste mich dann aber entscheiden, was ich einwechsle, ohne zu wissen, ob Willi bei seinen Psycho-Pokémon geblieben oder zum Eis-Trainer geworden war. Da Despotar gegen beide Möglichkeiten Antworten parat hatte, entschied ich mich dafür. Mit Knirscher besiegte es Kokwei, Sonnfel und Pantimos mit jeweils einem Biss. An dieser Stelle merkte ich bereits, dass auch das mir empfohlene Level 50 deutlich zu hoch war und es wahrscheinlich auch ca. 47 getan hätte.

In der nächsten Runde musste ich dann gegen Koga antreten. Auch diesmal bestand beim ersten Pokémon wieder eine 50%-Chance, dass er seinen eigentlichen Typen beibehalten hatte, da es sich um ein Sarzenia hatte. Um die Lage zu beobachten, blieb ich mit Iksbat und seinem Aero-Ass im Kampf und konnte durch Tangoloss, das das Kampffeld betrat, feststellen, dass es sich um einen Pflanzen-Kampf handelte, weshalb auch die weiteren Pokémon, darunter Meganie, kein Problem darstellten. Nummer 3 war dann Bruno, der mit Tohaido in den Kampf startete. Da eine Kehrtwende dieses Pokémon besiegte, musste ich mich wieder zwischen Wasser und Unlicht entscheiden – diesmal traf ich die falsche Wahl, da ich Kappalores einwechselte, das dann Piondragi entgegenstand, weshalb ich Despotar in den Kampf brachte. Nervigerweise lagen dann auch schon Giftspitzen auf dem Kampffeld, bevor ein Erdbeben für Ruhe sorge, weshalb sowohl Kappalores, das gegen Tohaido benötigt wurde, als auch Despotar (gegen Hundemon) und Lohgock (gegen Magnayen) vergiftet wurden… Das war natürlich nervig, aufhalten konnte es mein zu starkes Team aber natürlich nicht.

Das letzte Top-Vier-Mitglied, Melanie, startete den Kampf dann mit meinem Liebling Lohgock, das aber (leider?) gegen Iksbats Aero-Ass keine Chance hatte. Damit war es aber nicht allein, denn das galt auch für die anderen Kampf-Pokémon, die allesamt mit einer Flugschwäche ausgestattet waren – da half auch ein zweites Lohgock nicht. Somit war nun nur noch Siegfried verblieben. Den Kampf begann der Champ mit Elevoltek, weshalb ich von Iksbat in Despotar wechselte, das jedoch gleich mal paralysiert wurde. Zugegeben, deutlich schlechter wäre es gewesen, hätte Elevoltek eine Kampf-Attacke beherrscht, aber auch das war nervig. Immerhin reichte jeweils ein Erdbeben, um die drei(!) Elevoltek zu besiegen, dann jedoch kam (ich hoffe, ich hab das noch richtig in Erinnerung) zwei Mal Raikou in den Kampf. Das wurde mit der Zeit recht unangenehm, da aufgrund des AP-Stalls kein Erdbeben mehr verfügbar war und ich aufgrund des Wahlbandes auch nicht Steinhagel nutzen konnte. Also wechselte ich in Metagross, das am meisten aushielt, jedoch auch gleich paralysiert wurde… Mit Psychokinese konnte es das zweite Raikou aber erledigen, woraufhin mit Zapdos gleich das nächste Legi kam. Ich ging ein bisschen ins Risiko, brachte Frosdedje, das ausnahmsweise nicht paralysiert wurde, und konnte den Sieg dann mit mehreren Eisstrahl nach Hause bringen. Ich wurde Champ!

Nach der üblichen Zeremonie wachte ich in meinem Zimmer wieder auf. Die Reise war damit aber noch lange nicht zu Ende, nun ging es nämlich auf nach Kanto. Nachdem ich das Bootsticktet erhalten hatte, betrat ich das Schiff und trainierte mit den zahlreichen kampfeswilligen Gegnern, deren Pokémon jedoch schwächer waren als die, die ich nun aus der Poké-Liga gewohnt war. Vorsichtig musste ich aber wieder bei einem Woingenau sein – die können ganz schön überrumpeln. Zwischendurch hatte ich dann noch die Aufgabe, ein kleines Mädchen zu suchen, deren Versteck kannte ich jedoch bereits aus früheren Spielständen. Anschließend konnten wir endlich in Orania City anlegen. Nachdem ich den geschäftigen Hafenort erkundet hatte, begab ich mich zügig in die Arena. Bei den Arenatrainern konnte ich schon feststellen, dass sich Major Bob inzwischen den Geistern gewidmet hatte. Länger dauerte es allerdings mal wieder, das Mülleimer-Rätsel zu lösen, da ich einige Male den falschen zweiten Eimer erwischte. Irgendwann kam ich dann aber doch bei Bob an und konnte ihm immerhin zugutehalten, dass er mit Rotom seine Wurzeln doch noch nicht ganz abgelegt hat. Für Despotars Knirscher war das, da es inzwischen schon auf Level 53 angekommen war, aber doch kein Problem und so konnte ich auch die erste Kanto-Arena erfolgreich abschließen!

Zum Abschluss der Woche verließ ich dann Orania City und erreichte nach der kurzen Route 6 Saffronia City, da alle anderen Wege noch versperrt waren, sei es durch Wächter oder verschlafene Pokémon. Auch in der größten Stadt Kantos war aber aktuell nicht besonders viel los, da es scheinbar zu einem Stromausfall gekommen war, der große Teile des öffentlichen Lebens lahmlegte – immerhin das PokéCenter konnte jedoch geöffnet bleiben. Zu meinem Glück galt das auch für die Arena, sogar die Teleporter funktionierten noch. Da halfen wohl die besonderen Kräfte der Psycho-Trainer mit. Interessanterweise hatten die dortigen Pokémon, insbesondere die von Sabrina dann doch mal höhere Level als bisher gewohnt, aber die Unlicht-Pokémon mussten sich dann doch Lohgock und Despotar (vor allem gegen Kramshef war der Steinhagel mal wieder hilfreich) geschlagen geben. Damit erhielt ich den zweiten Kanto-Orden und erreiche das Wochenziel!

Pokemon Spitzname f/m Wesen Fähigkeit Level Moves Tode
:male: Ernst Großbrand 54 Doppelkick Zerschneider Zertrümmerer Feuerfeger 1
- Zart Neutraltorso 51 Stärke Patronenhieb Metallklaue Psychokinese 0
:female: Scheu Wassertempo 51 Surfer Gigasauger Kaskade Whirlpool 1
:female: Hitzig Schneemantel 51 Eisstrahl Spukball Eissplitter Blitz 0
:male: Froh Sandsturm 53 Knirscher Erdbeben Eisenschweif Steinhagel 0
:male: Froh Konzentrator 52 Kehrtwende Fliegen Aero-Ass Giftzahn 0
-0
+0

Re: Let's Play Together #10: H...

#1325888 von Anomaly
Heute, 11:37
Ich fasse mich mal kurz, da ich aufgrund von privater Umstände und Arbeit nicht sehr viel Zeit investieren kann.

Soul Silver Kanto Abenteuer

Folgendes geschafft:
  • Top 4 ohne Verluste
  • Misty besiegt
  • Janine besiegt
  • Lt. Surge besiegt
  • Cresselia (Suicune Substitut) gefangen
  • Latios (roaming) gefangen / Seelentau eingesammelt
  • Suicune (Ho-Oh Substitut) gefangen

Folgende Änderungen:
  • White-Gluz ersetzt durch Corey T. (Corey Taylor > Slipknot)
  • Puciato ist gestorben und wurde noch nicht ersetzt
  • Jedes Teammitglied trägt jetzt Überreste (Raub von wilden Mampfaxo)

Leider waren meine Level etwas hoch für die Top 4. Falls jemand interessiert ist: Ich habe meine Top 4 Kämpfe aufgenommen. Keine Musik, kein Ton, ungeschnitten und nichts Besonderes.


Ich stehe jetzt in Fuchsania City mit 11 Orden (leider einem zu viel, aber dafür gibt es keine Spoiler) und fünf Teammitgliedern.


Pokemon Spitzname f/m Wesen Fähigkeit Level Moves Tode
Oli Sykes m +Spd / -SAtk Serene Grace 57 Screech Headbutt Glare Roost -
Corey T. m +Atk / -SDef Leaf Guard 62 X-Scissor Synthesis Swords Dance Quick Attack -
Loz Taylor m +Atk / -SDef Vital Spirit 64 Substitute Ice Beam Focus Punch Fly -
S. Den Adel f + / - Suction Cups 58 Surf Ice Beam Sludge Bomb Flamethrower -
R. Radke n +Spd / -Def Levitate 55 Flash Earth Power Ancient Power Psychic -
-0
+0

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast