Re: Metal | böse Musik für b...

#1238423 von Wandi
29.02.2016, 21:22
Delirium hat geschrieben:Und was habt ihr euch so letztens ins Regal gestellt?


Solefald - Norrøn Livskunst: Ziemlich cooler teilweise stark experimenteller Black/Folk Metal, recht gut ausbalanciert auch zwischen gesungen und eben black metal-typischem Gesang und sehr schräge Gast-Performances haha.

Borknagar - Winter Thrice: Man stelle sich verschneite nordische Landschaften vor, so ist dies die perfekte musikalische Untermalung. Blackish, atmosphärisch.. klingt ziemlich nach Norwegen halt^^

Pain of Salvation - Entropia: Hab von denen 2 Alben bisher gehabt und die waren sehr sehr gut (The Perfect Element gehört zu meinen all-time Favos) und daher war ich mir ziemlich sicher mit diesem Album nicht falsch zu liegen. Bin noch nicht durch, aber soweit erfüllt es meine Erwartungen, was viel heißt in diesem Fall!

Sonst auf der digitalen Seite hab ich Alben von Waltari, Leprous, 6:33 (super cooles Zeug), Ihsahn und Dissona zugelegt.
-0
+0

Werbung

Registriere dich kostenlos und beteilige dich aktiv in diesem Forum, um diese Werbung auszublenden.

Re: Metal | böse Musik für b...

#1240327 von Skydiver
14.03.2016, 22:32
Wandi hat geschrieben:
Delirium hat geschrieben:Und was habt ihr euch so letztens ins Regal gestellt?


Solefald - Norrøn Livskunst: Ziemlich cooler teilweise stark experimenteller Black/Folk Metal, recht gut ausbalanciert auch zwischen gesungen und eben black metal-typischem Gesang und sehr schräge Gast-Performances haha.

-> Die finde ich auch ziemlich gut gelungen. Bin besonders ein Fan von Tittentattenteksti und Blackabilly/Stridsljod, muss aber auch dazu sagen, dass für mich keiner der Songs 10/10 ist

Borknagar - Winter Thrice: Man stelle sich verschneite nordische Landschaften vor, so ist dies die perfekte musikalische Untermalung. Blackish, atmosphärisch.. klingt ziemlich nach Norwegen halt^^

-> Das sind so die Dinge, die man vergisst, wenn Megadeth, Vektor und Mechina neue Alben rausbringen. Das werde ich mir definitiv mal anhören

Was gibt es bei mir neues (nach einem jahr PF-Abstinenz oder so lol)? Eine kleine Auswahl:

Solefald - World Metal: Kosmopolis Sud
Ist mMn nicht ganz so experimentell gehalten wie Norrøn Livskunst, aber immernoch progressiver als mir sonst vertrauter Black Metal wie Dimmu Borgir, The Kovenant und Borknagar. Der Opener "World Music With Black Edges" und "Bububu Bad Beuys" sind herrlich abgefahrene bis durchgeknallte Lieder, und die feiere ich neben "The Germanic Entity" am meisten auf der CD. Vollständig gezündet hat das Album bei mir aber nicht, weil ich mit 2-3 der folgenden Lieder nicht so viel anfangen kann und das Album für mich nach diesen ersten drei Songs daher nicht mehr so interessant ist.




Arcturus - The Sham Mirrors
Hiervon war und bin ich hellauf begeistert, da sie auf mich Laien den Eindruck einer Mischung aus Borknagar (Gesang) und The Kovenant (Keyboards) machen. Ich verstehe durch aus, dass das Album nicht unbedingt repräsentativ für die Band ist, aber es ist allemal großartig. Hier werden eingängige Klavierpassagen, Synths und schon fast sphärischer Gesang in sehr interessanter Weise mit dem Gitarren- Schlagzeug- und Basspiel kombiniert, sodass mich die aukommende Atmosphäre beim Hören in eine andere Welt versetzt. "Collapse Generation" und "For to End Yet Again" könnte man sich durchaus mal anhören




Mechina - Progenitor
Was soll ich sagen? Nachdem mich ihre letztes Jahr erschienene Single "The World We Lost" noch stärker weggeblasen hat als ich es erwartet hatte, konnte ich das Neujahr (und damit Releasedatum des neuen Albums Progenitor) nicht mehr erwarten. Und verdammt nochmal, ich wurde nicht enttäuscht. Mechina entwickeln mMn einen immer runderen Sound: Gitarre, Schlagzeug, Streicher/Orchester, Chor, weibliche Gesänge usw. verschmelzen immer inniger zu einer monumentalen, kohärenten Einheit. Das Album habe ich inzwischen unzählige Male gehört und es wird einfach nicht schlechter, unter anderem auch weil sich trotz der bewährten Formel für epische Musikstücke auch Songs finden lassen, die ein wenig aus der Reihe tanzen, bspw. das steril anmutende "Cryoshock" oder das brachiale "Planetfall". Am Titeltrack "Progenitor" und "Ashes of Old Earth" kommt hingegen nichts ran.

-0
+0

Re: Metal | böse Musik für b...

#1251786 von Vulnonchen+
01.06.2016, 20:54
Es fährt nicht gaaanz zufällig irgendwer hier zum Graspop Metal Meeting nach Belgien?
Gott, ich bin schon total aufgeregt XD Habe aber niemanden, der mit mir fährt, bin also erstmal ganz alleine da - mal sehen, wie schnell ich trotz meiner Kontaktscheue mit Leuten ins Gespräch komme :D
Kann danach natürlich gerne ein bisschen berichten^^
-0
+0

Re: Metal | böse Musik für b...

#1327311 von Summoner
23.04.2022, 02:02
Haiduk - Diabolica [black metal / death metal]

#5 - 'Wraithavoc'

-0
+0

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste