Richtlinien für Beitragsbewer...

#975656 von The Libertine
26.05.2013, 13:22
In diesem Thema haben wir die wichtigsten Richtlinien bei der Vergabe von Beitragsbewertungen zusammengetragen. Diese entsprechen im Prinzip den ursprünglich veröffentlichten Regeln, sind aber noch mit Beispielen und Erläuterungen versehen.

Positive Bewertungen

Grundsätzlich: Positive Leistungen und nützliche Beiträge.

  • Bild Hilfreiche Antworten für Fragesteller
  • Bild Nützliche oder interessante Informationen für die Allgemeinheit
  • Bild Gute Vorschläge z.B. im Feedback-Bereich und Neuerungen
  • Bild Besonders intelligente, durchdachte Diskussionbeiträge

    Beispiel 1: sehr interessanter Diskussionbeitrag
    Beispiel 2: sehr nützlicher und mühevoller Beitrag
    Beispiel 3: Einführung einer nützlichen Neuerung
    Beispiel 4: Ausführliche hilfreiche Antwort auf eine Frage
    Beispiel 5: Hilfreiche, zweckdienliche Antwort auf eine Frage

Negative Bewertungen

Grundsätzlich: Bewusste oder leicht vermeidbare regelwidrige bzw. störende Beiträge.

  • Bild Beleidigende oder provozierende Informationen
  • Bild Sehr unfreundliche Antworten
  • Bild Verbreitung von Falschinformationen
  • Bild Spam-Beiträge, insbesondere absichtliche Spam-Beiträge

Hinweis: auch wenn eine negative Bewertung durchaus gerechtfertigt ist, sollte bei unbewussten negativen Beiträgen auf die Angemessenheit der Bewertungen geachtet werden. Falsche Annahmen wie z.B. in diesem Beitrag müssen nicht gleich mit -10 bewertet werden.

Keine Bewertungen

  • Bild Sympathie für einen Nutzer
  • Bild Schlechte Rechtschreibung in einem Beitrag
  • Bild Inhaltliche Zustimmung zu einem Beitrag unabhängig von deren Qualität
  • Bild Politische Zustimmung (bei Entscheidungen, Umfragen und Beschwerden)
  • Bild Formalitäten (falscher Themenbereich, unbeabsichtigte Doppelposts, ... - hier besser per PM hinweisen!)

Beispiele und verschiedene Sonderfälle

Beispiele und Sonderfälle werden gelegentlich ergänzt.
Informiere dich daher am besten immer wieder selbstständig, ob es hier Erweiterungen gab.

  • Inhaltliche Zustimmung bei Diskussionsbeiträgen
    Bewertungen für den vertretenen Standpunkt (z.B. pro oder contra Vegetarier, gute oder schlechte Bewertung eines neuen Pokémons, ...) sind prinzipiell unzulässig. Zulässig sind nur Bewertungen aus anderen Gründen - im positiven Sinne z.B. die Ausgewogenheit und interessante Aspekte in einem Diskussionsbeitrag; im negativen Sinn z.B. persönliche Angriffe auf andere Nutzer oder ein destruktiver Diskussionsstil.

    Beispiel 1: nicht nachvollziehbare Negativbewertung (eventuell wegen inhaltlicher Ablehnung?)
    .
  • Moderationsentscheidungen
    Beitragsbewertungen dürfen nicht zum Missfallens-Ausdruck über eine Moderationsentscheidung genutzt werden, insbesondere wenn sich diese Entscheidung aus den Regeln ergibt. Wenn dir die Regeln missfallen, solltest du deine Anregungen dazu im Feedback-Forum mitteilen anstatt den ausführenden Moderator zu "bestrafen".
    Negative Bewertungen sind ausschließlich aus anderen Gründen gestattet, z.B. wenn der Beitrag auch besonders formuliert unfreundlich war. Wenn du der Meinung bist, dass die Entscheidung entgegen der Regeln und willkürlich war, ist eine Bewertung unter Umständen zulässig. Die bessere Variante wäre jedoch, dich an einen höherrangigen Moderator zu wenden, dann gibt es sicher keine Auswirkungen auf deine Bewertungsrechte.
    Umgekehrt sind auch positive Bewertungen nur unter bestimmten Umständen erlaubt, z.B. wenn die Begründung besonders durchdacht und gut begründet wurde. Die reine Zustimmung zur Entscheidung ist unerwünscht.

    Beispiel 1: unzulässig negativ, eigene Betroffenheit als mögliches Motiv
    Beispiel 2: positiv u.U. aufgrund ausführlicher und nachvollziehbarer Begründung gerechtfertigt.
    .
  • Negative Bewertungen bei der Einführung von Neuerungen
    Neuerungen u.Ä. dürfen durchaus bewertet werden. Gerade negative Bewertungen sollten jedoch kurz im Thema oder Feedback-Bereich erläutert werden. Eine negative Bewertung ohne Begründung hilft uns nicht, die möglicherweise berechtigte Kritik auch anzunehmen und umzusetzen.

    Beispiel 1: nicht nachvollziehbare Negativbewertung ohne Erläuterung
    Beispiel 2: nicht näher begründete Negativbewertung
    .
  • Sympathie-abhängige Bewertungen z.B. bei Moderationsernennungen
    Die Bewertung von Beiträgen aufgrund von Sympathie oder Antipathie zu einem Nutzer ist ausnahmslos verboten. Das gilt sowohl hinsichtlich des Verfasser des Beitrags als auch der darin erwähnten Nutzer.

    Beispiel 1: beidseitig fragwürdig, vermutlich wegen (fehlender) Sympathie
    Beispiel 2: beidseitig fragwürdig, vermutlich wegen (fehlender) Sympathie
    Beispiel 3: beidseitig fragwürdig, vermutlich wegen (fehlender) Sympathie
    .
  • Bewertung von Tatsachen-Berichten
    Informative Berichte wie z.B. von aktuellen News dürfen jederzeit bewertet werden.
    Die Bewertung muss sich jedoch auf die Leistung des Beitragsschreibers beziehen. Ein ausführlicher guter Bericht darf z.B. positiv bewertet werden. Wenn dir jedoch der beschriebene Inhalt gefällt oder nicht gefällt (z.B. es wird über ein neues Pokémon berichtet, das dir aber nicht gefällt) ist das kein zulässiger Bewertungsgrund.

    Beispiel 1: unzulässige Negativbewertung zu Tatsachenbericht
    Beispiel 2: korrekt positiv zu aktuellem und ausführlichen Bericht
    .
  • Forderung von Moderationsentscheidungen z.B. in der Karma-Beschwerdestelle
    Forderungen von Moderationsentscheidungen in umstrittenen Fällen - beispielsweise Falldarlegungen in der Karma-Beschwerdestelle oder Forderungen nach Aufhebung von Sperren - sollen nicht aufgrund der inhaltlichen Unterstützung oder Ablehnung bewertet werden.
    Bewertungen können nur unter besonderen Umständen gerechtfertigt sein, z.B. wenn die Regeln der Beschwerdestellen grob missachtet werden, wenn Falldarlegungen mit beweisbaren Lügen oder provokant bzw. manipulativ bzw. zum Trollen vorgetragen werden.

    Beispiel 1: Negativbewertung u.a. wegen Missachtung der Richtlinien denkbar.
    Beispiel 2: Negativbewertung wegen manipulativer und teilweise unrichtiger Falldarstellung.
    Beispiel 3: Positivbewertungen aufgrund Zustimmung zur Forderung
    .
-0
+12

Werbung

Registriere dich kostenlos und beteilige dich aktiv in diesem Forum, um diese Werbung auszublenden.

Re: Richtlinien für Beitragsb...

#977215 von FirstGlumanda
04.06.2013, 18:16
Könnte man das nicht so machen, dass wenn jemand (insbesondere Neulinge) extrem viel - bekommt, und es ganz klar ist, dass das ungerechtfertigt ist, man + hinzufügen darf? Sozusagen als Ausgleich zum -?
Weil manchmal ist das schon ziemlich krass, wie hart mit Neulingen umgegangen wird, weil die mal ne dumme Frage stellen...
Könnte man da nicht eine Ausnahme machen?
MfG, FirstGlumanda.
-0
+0

Re: Richtlinien für Beitragsb...

#977228 von Fiffyen
04.06.2013, 18:45
Du möchtest quasi +-Punkte zu deinem Beitrag hinzufügen lassen, damit die Bewertung deines Beitrags ausgeglichener ist? Ich denke, in solchen Fällen sollte man sich einfach an einen Moderator wenden, damit der sich der Sache annehmen kann.
-0
+0

Re: Richtlinien für Beitragsb...

#977255 von Alexander 16
04.06.2013, 19:46
FirstGlumanda hat geschrieben:Könnte man das nicht so machen, dass wenn jemand (insbesondere Neulinge) extrem viel - bekommt, und es ganz klar ist, dass das ungerechtfertigt ist, man + hinzufügen darf? Sozusagen als Ausgleich zum -?
Weil manchmal ist das schon ziemlich krass, wie hart mit Neulingen umgegangen wird, weil die mal ne dumme Frage stellen...
Könnte man da nicht eine Ausnahme machen?
MfG, FirstGlumanda.

Gibst du einem User der wegen irgendwas banalem ne übertriebene Ladung -Karma erhalten hat, deswegen ne volle Ladung +Karma, damit der Karma-Stand ausgeglichener ist? ;)

Selbes Prinzip hier. Wenn so etwas vorliegt und dir fällt es auf, dann darfst du dich liebend gerne an die Moderation wenden, wir kümmern uns schon darum. Du kannst auch TL direkt kontaktieren, er hat da eher noch mehr Einfluss drauf momentan. Wir selbst können momentan noch nichts in der Richtung ausrichten. Noch nicht, kommt drauf an, wie die momentane Abstimmung verläuft und was dabei im Endeffekt herauskommt.
-0
+0

Re: Richtlinien für Beitragsb...

#977264 von FirstGlumanda
04.06.2013, 20:06
Okay, vielen Dank! :)
MfG, FirstGlumanda.
-0
+0

Re: Richtlinien für Beitragsb...

#977271 von The Libertine
04.06.2013, 21:14
Ausgleichsbewertungen sind definitiv nicht erlaubt.
Jede Plus-Bewertung hat ausschließlich die Bedeutung, dass es sich hierbei um einen positiven wertvollen Beitrag handelt. Mit einem Ausgleich würdest du diesen Beitrag als gut bezeichnen und ein falsches Signal senden. Eine Aufrechnung findet nicht statt, darum werden positive und negative Bewertungen ja auch getrennt ausgewiesen und nicht einfach zusammengerechnet.

Dass Neulinge etwas mehr Schutz erhalten und nicht gleich wegen mangelnder Achtsamkeit viel Minus bekommen, dagegen haben wir bereits andere Maßnahmen in Planung.
-0
+0

Re: Richtlinien für Beitragsb...

#1002593 von Sapientia
25.09.2013, 00:50
post1002448.html#p1002448

Mit welcher Begründung bekommt dieser Beitrag -5(!) als Bewertung?

Genau wie die folgenden Beiträge

post1001616.html#p1001616
post999640.html#p999640

Tut mir Leid, aber wieso bekomme ich downvotes, wenn ich mich für ein Turnier anmelde oder Kampfergebnisse poste. Langsam wirds lächerlich


inb4downvotes für diesen post lol
-0
+2

Re: Richtlinien für Beitragsb...

#1002640 von Alexander 16
25.09.2013, 16:35
Damit beenden wir auch den Zoff bevor er entsteht.

@Sapi: Für den ersten Beitrag kann ich dir schonmal nen wahrscheinlich zutreffenden Grund nennen. Da redest du recht herablassend über die Organisatoren vom Quiz, weil dir nicht in den Kram gepasst hat, dass dir so kurzfristig nix mehr geschickt wurde.
Bei den anderen beiden Posts kann ich allerdings auch keinen Grund erkennen.

@mason: Bitte keine Moderationsanweisungen mehr, ok? =)

Edit: Mein Post und die Verschiebung der beiden Posts haben sich überschnitten, also nicht wundern.
-0
+0

Re: Richtlinien für Beitragsb...

#1002641 von Sapientia
25.09.2013, 16:43
Ich sehe das als berechtigte Kritik, weil das keine 2 Minuten Arbeit sind.
Und Feedback darf (und muss) im Rückblick auf so eine Veranstaltung erlaubt sein. Wenn ich ein Turnier veranstalte (was ich hier nicht mehr tun werde), lasse ich im nachhinein auch Kritik zu, damit ich beim nächsten mal weiß, was ich besser machen kann.

Dazu kommt ja noch, dass es niemand für nötig hielt, mir zu antworten, als ich gefragt hab, ob ich den Fragebogen noch bekommen kann. Hätte ich darauf eine freundliche Absage mit Begründung bekommen, hätte ich ja nicht einmal einen Grund mich zu beschweren. So weiße ich halt darauf hin, damit solche Fälle beim nächsten Mal besser gelöst werden
-0
+3

Re: Richtlinien für Beitragsb...

#1159046 von Stone Dragon
26.12.2014, 02:36
-
-0
+0

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste