Bestätigt: Keine Mega-Entwicklungen und Z-Attacken in St/Sd

Antwort erstellen

Gib den Code genau so ein, wie du ihn siehst; Groß- und Kleinschreibung wird nicht unterschieden. Bestätigungscode
Smilies
:? :) ;) :lol: 8) :geek: :x :~ :cry: :D :evil: :huh: :| :tja: :oops: :P :] :roll: :( :o :twisted:
BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet
Die letzten Beiträge des Themas

Die letzten Beiträge des Themas: Bestätigt: Keine Mega-Entwicklungen und Z-Attacken in St/Sd

Re: Bestätigt: Keine Mega-Entwicklungen und Z-Attacken in St

von Ayron1986 » 09.07.2019, 10:56

Ok, is dann wohl so. Sorry.

Re: Bestätigt: Keine Mega-Entwicklungen und Z-Attacken in St

von Alexander 16 » 08.07.2019, 17:44

Die Switch hat nie 700€ gekostet, das wäre ja die reinste Utopie. Der Preis zum Release lag tatsächlich bei 329,99€ und da liegt sie die meiste Zeit auch heute noch, wenn gerade kein Angebot da ist. 700€ kann nicht sein, ihr müsst euch verkuckt haben, bei solch einem Preis würde der Laden auch Ärger mit Nintendo bekommen, wenn sie die Konsole für mehr als das doppelte anbieten.

Re: Bestätigt: Keine Mega-Entwicklungen und Z-Attacken in St

von Ayron1986 » 08.07.2019, 12:23

Neee, wo sie rausgekommen ist, war sie für 700 € im Laden. Das weiß ich ganz genau, weil ich mich mit zwei Kumpels drüber aufgeregt hab.

Re: Bestätigt: Keine Mega-Entwicklungen und Z-Attacken in St

von Drattak » 07.07.2019, 15:11

Ayron1986 hat geschrieben:Ouh, tatsächlich, der Preis der Nintendo Switch ist um mehr als die Hälfte des Startpreises gesunken. Ok, hatte nimmer nach recherchiert. Das hat natürlich die Chancen für Nintendo erhöht, von mir Geld zu bekommen, aber noch sag ich nicht ja. ^^


Die UVP einer Nintendo Switch liegt bei 330€ und lag da auch schon immer.

Re: Bestätigt: Keine Mega-Entwicklungen und Z-Attacken in St

von Ayron1986 » 05.07.2019, 13:49

Ouh, tatsächlich, der Preis der Nintendo Switch ist um mehr als die Hälfte des Startpreises gesunken. Ok, hatte nimmer nach recherchiert. Das hat natürlich die Chancen für Nintendo erhöht, von mir Geld zu bekommen, aber noch sag ich nicht ja. ^^

Aber das Argument, dass es keine Mega-Entwicklungen mehr gibt, weil es nicht in die Story von der 8. Gen passen würde, das gilt für mich nicht. Man kann die Story so schreiben, dass es durch evtl. Kontakte der Kalos-Region die Mega-Entwicklung auch nach Galar geschafft hat, zum Beispiel. Kalos ist eine der schönsten Regionen, wie ich finde, sie hat es echt verdient, nochmal ins Licht gerückt zu werden, vor allem nachdem sie kein Remake bekommen hat.
Also, an der Story solls echt net scheitern, find ich. Mit bissl Fantasie und Kreativität ist alles möglich.
Und wenn Gamefreak dafür auch zu faul oder zu einfallslos ist, gegen 5% Gewinnbeteiligung an Pokemon Schild u. Schwert bin ich gerne bereit, mir eine Story zur Mega-Entwicklung für die 8. Gen. aus meinen Fanfiction-Fingern zu saugen. Gamefreak-Mitarbeiter dürfen mich hier gern per pn kontaktieren. :D :lol:

Meine Idee auf Tauros zu reiten habt ihr ja auch übernommen für die Alola-Region mit dem Pokemobil. Fand ich cool. :lol: (The Ayron Saga, Kapitel 4 "Der Schutzpatron der Mähikel-Herde")

P. S. Bissl Spaß muss sein. ;) :P

Re: Bestätigt: Keine Mega-Entwicklungen und Z-Attacken in St

von DerSpieler » 04.07.2019, 23:47

verwurster hat geschrieben:Anstatt halbe Sachen zu machen sollte sich Gamefreak von Smash Ultimate eine Scheibe abschneiden.
Das ist das erste Pokemon Spiel auf Heimkonsole
Warum wird die Colosseum-Reihe so oft vergessen?

Zudem kann ich darauf verzichten neue Pokemon via Microtransaktionen zu erwerben XD

Re: Bestätigt: Keine Mega-Entwicklungen und Z-Attacken in St

von verwurster » 03.07.2019, 23:21

Anstatt halbe Sachen zu machen sollte sich Gamefreak von Smash Ultimate eine Scheibe abschneiden.
Das ist das erste Pokemon Spiel auf Heimkonsolen, ein monumentaler Schritt und es folgt Spielen wie Breath of the Wild, Mario Odyssey und Smash Ultimate als eines der grössten Franchises überhaupt.
Mittelmaß kann man sich hier nicht erlauben.

Ich hätte lieber 2 Jahre Verzögerung gesehen als das.

Re: Bestätigt: Keine Mega-Entwicklungen und Z-Attacken in St

von Donnerkralle » 03.07.2019, 20:31

Der nächste herbe Dämpfer... Nachdem ja bekanntlich nicht alle Pokèmon in das Spiel schaffen, sieht es auch für die Mega Entwicklung und für die Z Kristalle schwarz aus.

Echt schade, dass zwei wichtige Spielmechaniken, die im Kampf seit einigen Jahren nicht mehr wegzudenken sind, plötzlich fallen gelassen werden.

Okay, der Verlust der Z Kristalle ist nicht so schlimm, zumindest für mich. Das gleicht sich ein wenig mit der Dynamax Entwicklung aus, wo die riesigen Pokèmon auch "Dynamische Attacken" bekommen. (Irgendwie halt ^^)

Aber die Mega Entwicklung rauszunehmen ist schon sehr hart. Ich bin auch ein riesen Fan von der Mega Entwicklung. Sie machen die Pokèmon stark und verändern ihr Aussehen, was meistens sehr stylisch aussieht ^^

Das macht die Dynamax Entwicklung auch teilweise, nur können das alle? Und ändern nur die Größe, aber nicht das Aussehen - Irgendwie lame.

Ich denke aber, dass zumindest die Mega Entwicklung zurückkehren wird. Immerhin ist sie sehr beliebt unter vielen, wäre doch schade die coolen Designs von Mega Pokèmon einfach fallen zu lassen.

Aber hey, ich denke, dass ich es verkraften werde. Zurzeit spiele ich die alten Editionen wieder, und da gibt es ja auch keine Mega Entwicklung :lol:

Re: Bestätigt: Keine Mega-Entwicklungen und Z-Attacken in St

von KleinKokuna » 03.07.2019, 15:48

So nach dem ersten Schreck und einiges an Zeit zum Lesen der Meinungen und Nachdenken...

...Finde ich es persönlich 'okay', wenn es diese beiden Features in Schwert und Schild nicht geben wird ;).

Möchte nicht falsch verstanden werden: Ich LIEBE die Mega-Entwicklung!

Doch ich persönlich fand es ziemlich blöd, wie lieblos und trivial einem das Feature in Gen 7 wortwörtlich zum Schluss 'vor die Füße geworfen' wurde :/. Und bevor es in Gen 8 auch so enttäuschend gehandhabt wird, nach dem Motto: 'Ach ja, fast vergessen, hier! Ein Schlüsselstein für die Megaentwicklung... Und hier! Ein Z-Kraftring für die Z-Attacken... Brauchst nichts darüber zu wissen, nicht mal ne kleine Erklärung. (Wurde ja in Gen6 und Gen7 thematisiert, das reicht ja wohl :P.) Also Tschüss!' xD

Jedenfalls verzichte ich da lieber dankend und warte darauf, dass sie später eine Möglichkeit finden werden, alles angemessen wieder einzufügen.
Btw kann ich die Argumentation von DanielNeify auch nachvollziehen: Z-Attacken sind in gewisser Hinsicht wirklich etwas das typisch für Alola ist und man sich nicht so ohne weiteres in einer anderen Region vorstellen kann. Bei der Megaentwicklung verhält es sich ähnlich - sofern sie evtl. auch im Spiel erklären, warum das so ist. Aber gut, dass wird man ja dann sehen.

Nichtsdestotrotz wird mir die Mega-Entwicklung dennoch sehr, sehr fehlen ._.
Hoffentlich kommt sie eines Tages wieder.


P.S: Das Klugscheißen muss jetzt noch einfach sein :P.
@DanielNeify:
Hoenn braucht gar keinen M-Stein-Import aus Kalos: In Xeneroville ist doch damals der gewaltige Meteor eingeschlagen, der ja ein riesiger Schlüsselstein war :lol:.

Re: Bestätigt: Keine Mega-Entwicklungen und Z-Attacken in St

von The ShinyMan » 02.07.2019, 12:15

OK ja z Kristalle, dafür hat man ja diese dynamax Attacken das passt ja.
Aber mega Entwicklungen werden mir so fehlen.
Soviele pkm die ohne ihre Mega useless sind im cp.
Allein schon glurak ohne x oder y stein.
Da kannste das Ding komplett in die Tonne werfen.
Find ich sehr schade Außerdem kriegen die pkm neues aussehen was das ganze nochmal viel cooler macht

Re: Bestätigt: Keine Mega-Entwicklungen und Z-Attacken in St

von DanielNeify » 30.06.2019, 22:35

Ich versteh diese Aufregung nicht, ich weiß nicht ob ich Seltsam bin oder viel Gelassener was solche entscheidungen Anbelangt. Ich selbst bin wie gesagt auch ein Freund der Mega-Entwicklungen, nur gleichzeitig muss man ja auch imemr an die Lore der jeweiligen Region bzw. der Spiele ansich denken. Das Alola keine Arenen hatte, war Total Stimmig rüber gebracht und hat es dem Spieler Logisch verkauft, deswegen sehe ich Persönlich keinen Schaden daran das die Prüfungen, die an vielen Stellen Knackiger als alle vorrausgegangenen Arenen waren, deren Plätze eingenommen haben. Das die Arenen jetzt wieder zurück kommen denke ich liegt Weniger an denn Wünschen der Fans, sondern an denn Gegebenheiten, die in der Gala Region vor liegen. Engländer Zelebrieren Fußball als währe es das Ereignis, und so machen es die Gala...nesen? Galanianer? ihr wisst was ich meine, auch mit Pokemon kämpfen. Da ist es nur Schlüssig das die Arenen dort wieder auftauchen, denn in einer Abgeriegelten Prüfung an einem Heiligen Ort kann man keine Kämpfe vor massivem Publikum ausführen. Aus dem selben Lore Grund war es für mich wie gesagt auch nur Logisch, das es außerhalb von Alola keine Z Angriffe geben wird. In USUM wurde wie schon angesprochen, erklärt das die Z-Kristalle Bruchstücke von Necrozmas Warem Körper sind und die Energie, die Z Angriffe möglich macht auch von ihm her Rührt und da durch Herrscher Pokemon entstehen, wenn ich es noch Richtig im Kopf habe. Wenn man nun Jeder Region zugang zu diesen Angriffen geben will, müsste es Massive Exporte dieser recht Raren Objekte in die Ganze Welt gegeben haben, was sehr unwahrscheinlich ist da ja nur Jemand der die Prüfung Meistern kann, einen Kristall bekommt. Des Weiteren währe es fraglich ob Z-Moves in denn anderen Regionen dann überhaupt Aktivierbar währen, da es dort ja nicht die Energiefelder wie auf Alola gibt. Das selbe Prinziep wird auch auf Dynamax und Gigamaxiemierung wahrscheinlich zutreffen, außerhalb von Gala sollte dies nicht möglich sein, es sei den Sinnoh als Beispiel hätte jetzt auch Dynamax Energiefelder die Plötzlich aufgetaucht sind. Mega Entwicklungen sind dahingegen sogar noch Pikanter, da sie in Kalos entdeckt wurden und dort auch die Meisten M-Steine Entdeckt wurden. Das es in Hoen Auch Mega Entwicklungen gab lag daran, das es ein Partner oder Austausch Programm mit Kalos gab, siehe den kleinen Eifelturm in Malvenfroh City. Durch diese Enge verbindung wurden M-Steine nach hoen gebracht. Wenn man jetzt aber davon ausgeht dass das verhältnis von Gala und Kalos nach dem Krieg absolut zerrüttet war und sie jeglichen Kontackt untereinander gemieden haben, ist es nur Logisch davon auszugehen das die Mega entwicklung niemals nach Gala gelangt ist. Vielleicht ist es sogar so erklärt, das die Gigantischen Energien der Dynamaxfelder dafür sorgen das M-Ringe und Steine auf Galaischem Boden nicht Funktionieren. Wenn Gamefreak das so in denn Spielen erklärt, dann ist das Schlüssig und würde die Welt so viel durchdachter Wirken lassen. Und bevor jetzt eingeworfen wird das Alola ja auch mega entwicklungen hatte: Durch die, zugegebener Maßen fragwürdige eingliederung von Zygarde un den Kalos Proffessor Assistenten UND dem Zustand das Alola eine Urlaubs Region ist, ist anzunehmen das auch dort einige Megasteine und Ringe aus Kalos eingeführt wurden.

Zum Thema Switch und zu überteuert, ich weiß nicht in welchen Läden du Schaust oder ob die Konsolen aus Gold mit Diamnten Knöpfen versehen waren, jedenfalls ist der PReis der Konsole derzeit sogar am Sinken, ich hab Letztens bei LIDL im Online Shop eine Switch für 279€ gesehen, und auch sonst wird die Sitch zur zeit eher im 300€ Rahmen angeboten, denn PReis fast zu verdreifachen scheint mir da recht Wiedersprüchlich.

Und dann noch etwas was ich sehr seltsam finde: warum wird von so vielen eigentlich angenommen das Gamefreak die 8 Gen. als Konsolen Generation angelegt hat? Soweit ich weiß ist die Switch ebenso ein Mobiler Handheld wie sie eine Konsole ist, ein Hybrid. Wenn Gamefreak die Spiele jetzt Programmiert das sie im Mobielen zustand perfekt laufen, ist es doch nur schlüssig das die Spiele so gehandhabt werden, wie sie es nun einmal werden von Gamefreak.

Re: Bestätigt: Keine Mega-Entwicklungen und Z-Attacken in St

von Ayron1986 » 30.06.2019, 21:19

Ja, das seh ich auch so, Mega-Entwicklung war einfach das beste und coolste und es war meiner Meinung nach ein Riesenfehler von Gamefreak, das durch Dynamaxen zu ersetzen.
Es wäre ja alles auch nur halb so schlimm, wenn man sich nicht mit dem Game eine Nintendo Switch zulegen müsste, wenn man diese bis jetzt nicht gebraucht hat. (Für Leute wie mich, z. B. die fast nur noch PC-Games zocken.)
Darum sind die Anforderungen an Schwert und Schild immens. Und dann tun halt solche negativen Ankündigungen im vorhinein besonders weh wie keine Mega-Entwicklungen mehr, keine Z-Kristalle mehr und kein Nationaldex mehr. Eben auch weil Gamefreak schon mit komischen Änderungen in Sonne/Mond gewaltig auf die Schnauze gefallen ist und schon da viele Proteste einstecken musste. (Dschungelprüfungen statt Arenen, der nervige Rotomdex, der zuviel und immer den gleich Mist labert, der zwanghaft-bemühte, aber gar nicht witzige Charakter Tali, etc...)
Mega-Entwicklung hat echt noch sehr viel Potenzial und , MEIN GOTT, dann übernimmt halt Gamefreak einige Ideen von Fanmade-Mega Entwicklungen wie Gallopa mit Flügeln oder andere. (Gibt echt coole Fanmade-Sachen, anschaubar auf Youtube.)
Die Leute werden ja wohl kaum Gamefreak verklagen mit den Worten: "Hey, ich hab dieses Pokemon zuerst so erfunden." Weil es eben noch POKEMON ist, und nichts, was diese Leute von grundauf selber erfunden haben, darum haben sie auch keine Copyright-Ansprüche.
Falls ich mir Schwert besorgen sollte, werde ich mir auf keinen Fall eine neue Switch kaufen, aus zwei Gründen: 1. Ich kanns mir net leisten für eine Konsole 700 oder 800 Euro auszugeben, 2. Ich werf Nintendo nicht mehr soviel Geld in den Rachen, weil sie´s einfach net verdienen. Lieber zahl ich einem oder einer Fremden auf Ebay 200-250 Euro für ne gebrauchte. Und das werden auch bestimmt viele andere machen, die die switch nur für Pokemon kaufen müssen.
Gamefreak muss auch damit rechnen, dass sich durch den hohen Kostenfaktor und die aus vielen Ansichten der Fans enttäuschten Änderungen das Spiel lieber im Laden gelassen wird, und dafür doch lieber weiterhin ein Free-To-play PC game gezockt wird oder das man einfach bei den älteren Pokemongenerationen bleibt. Oder man spielt einfach nur noch Yugioh und Magic mit seinen Freunden, was weiß ich.
Die Konkurrenz zu Pokemon ist groß und wird größer, eben weil Gamefreak sich auch selber ab der 7. Gen. mit vielen Fehlern ins Bein geschossen hat. Einiges machen sie wieder gut, wie Arenen zurückbringen. aber machen dafür andere Sachen für viele Fans falsch.
Da brauchen Sie sich nicht zu wundern, wenn eben doch irgendwann niemand mehr Bock auf Pokemon hat und die einzigen Kunden eine Handvoll reicher Familien sind, die für ihre Kinder ein Geschenk von ca. 850 Euro sich einfach mal so aus dem Ärmel schütteln können. Für viele Studenten, Arbeitslose, Geringverdiener, Teilzeitkräfte ist das mit der Switch einfach zu teuer (stell ich mir mal vor.) Und Vollzeitarbeiter mit mehr Geld haben für so ein komplexes Spiel wie Pokemon meistens net die Zeit, sondern zocken stattdessen eher sowas wie Tetris oder Candy Crush.
Aber vielleicht bild ich mir das auch alles nur ein und habe Unrecht. Dürft mich gern korrigieren.

Re: Bestätigt: Keine Mega-Entwicklungen und Z-Attacken in St

von Geilsun » 23.06.2019, 18:23

Man muss sagen von Mega-Entwicklungen, Z-Attacken und Dynamax waren die Mega-Entwicklung das Gimmick, was noch am meisten Potenzial hatte.
Das sieht man am Besten an Beispielen wie Mega-Bibor und Mega-Flunkifer.
In der normalen Form für nichts heutzutage zu gebrauchen aber mit der Mega wurde Bibor zum nicht zu unterschätzenden Sweeper und Flunkifer zu einem Kraftpaket der Kategorie "Klein aber oho"!
Außerdem wurden selbst weniger populäre Pokémon wie jetzt z.B. Flunkifer, aber auch Pokémon wie Schlapor (wer hat das bitte kommen sehen?) und Ohrdoch (leider doch die unnötigste Mega) haben eine bekommen.
Nur man hat es mit Pokémon wie Glurak, Knakrack, Metagross, Latias und Latios, Mewtu und Rayquaza komplett übertrieben.
Entweder die Pokémon waren bereits schon saustark (Legendäre oder Pseudo-Legendäre) oder sie bekamen zu viel Fanservice mit zwei Mega-Entwicklungen...
Was sollte das?
Pokémon wie Ampharos oder Bibor, bereits voll entwickelte Pokémon in letzten Stufe die sich nicht mehr entwickeln können, die aber leider nicht den besten Basiswert haben, waren genau perfekt für dieses Geschenk.
Stattdessen (aber zum Teil auch verständlicher Weise) wird der Fanservice ausgeschlachtet.
Starter-Pokémon mit Mega-Entwicklungen war eine sau schlechte Idee. Nun werden alle Starter bis auf Kanto und Hoenn benachteiligt sein, da es für sie keine mehr geben wird.
Und wer sich den Mist mit Mega-Rayquaza ausgedacht hat, für den habe ich keine Worte mehr, dafür ist die Nummer einfach nur zu dumm!

Re: Bestätigt: Keine Mega-Entwicklungen und Z-Attacken in St

von Pyro-Trainer » 19.06.2019, 17:41

Hallo zusammen, ich finde es richtig klasse dass überall so eifrig diskutiert und gesprochen aber bedenkt dabei bitte, dass es bei diesen Themen nicht die eine Meinung gibt, welche die einzig richtige ist sondern dass es Pro und Kontra gibt sowie Grauzonen. Was Person A gut findet, muss Person B noch lange nicht gefallen und umgekehrt. Es gibt immer Menschen, denen so etwas näher geht als anderen was ihr gutes Recht ist. Lasst uns in dem Sinne weiterhin anregende und gepflegte Diskussionen führen und die Ansichten unseres Gegenübers achten.

Re: Bestätigt: Keine Mega-Entwicklungen und Z-Attacken in St

von Ayron1986 » 17.06.2019, 17:46

Ich heul nicht rum, ich schimpfe mit guter Argumentation. ^^

Da hast du mich falsch verstanden, ich sagte: "Für mich ist das so, als hätte ich zwei leckere Kuchen, usw...." Natürlich sag ich nicht, dass Dynamax generell schlecht ist, ich hab einfach nur meine Meinung ausgeschrieben und für mich ist das halt so. Schon genau lesen, was ich schreibe. ;) Andere dürfen das natürlich im Gegensatz zu mir toll finden und es feiern. Auch, wenn ich´s net verstehe oder es mich überrascht, das kann euch ja egal sein. ;)

Die Theorie mit Necrozma und den Z-Kristallen versteh ich jetzt net, weil ich mir US/UM nicht mehr besorgt hab, aber ja, meinetwegen könnte es so sein. Natürlich kann man sich mit allem abfinden und es sich schönreden, was uns Gamefreak präsentiert, aber ich gehöre eben zu den "Hatern", wenn du es so ausdrücken willst, die sagen, was ihnen nicht passt. Und das ist auch wichtig, denn so ist ja immerhin Gamefreak am überlegen, ob sie nach erster Ankündigung nicht doch noch alle weiteren Pokemon nachpatchen wollen. Zumindest hört es sich so an. Würde es diese Hater nicht geben, hätte sich das Thema schon erledigt. Die Macht des Einzelnen, jeder kann die Welt verändern, vor allem die Leute, die mit der momentanen Lage der Welt nicht zufrieden sind und Verbesserungsvorschläge anbieten.

Und ja, Tohaido und Mega-Tohaido sind sehr coole Wasserpokemon, die gefalln mir auch. ^^ mfG

Re: Bestätigt: Keine Mega-Entwicklungen und Z-Attacken in St

von DanielNeify » 17.06.2019, 15:01

Ich hab das gefühl, weil es wahrscheinlich auch in mir so aufgekommen ist, das viele sich damit abfinden das Mega und Z-Attacken nicht in denn Editionen vorhanden sind weil sie zum einen Nichts ändern können und Alles irgendwo Hater hatte die das abgeschaft haben wollten. Ich kannte jemand der Sich strickt geweigert hat Megasteine auch nur zu Sammeln weil Mega-Entwicklungen einfach der Letzte rotz war, der Schlammkuchen wenn du es so nennen willst. Andere wiederrum haben gesagt Z Angriffe sind der Letzte müll, wer braucht so was wo sind meine Mega-Pokemon. Und jetzt wird auf ein Meiner Meinung nach interessantes Featur herumgehackt weil es ja "NUR GROSSMACHEN" ist. Das es im Grunde eine Längere Z-Angriffsform ist, wird dann einfach abgetan. Ich will nicht damit sagen das ich die Entscheidung gut heiße, ich hab mir vor kurzer Zeit erst ein Shiny VF Tohaido gezüchtet da ich Mega-Tohaido liebe, was ich jetzt wohl nicht auf der Switch sehen werden kann, aber deswegen Heule ich nicht rum. Auch das nicht alle Pokemon vielleicht am anfang übertragbar sein werden ist für mich okay, solang ein nachträglicher patch wie bei der Pokebank damals auch, es mir ein halbes Jahr oder so später ermöglicht.

Aber um etwas Anderes anzuschneiden was ich interessant finde das es garnicht angesprochen wurde bisher: Warum wird eigentlich erwartet das Z-Attacken, Angriffe die durch die Bruchstücke Necrozmas entstehen, auf der Ganzen welt möglich sind. Ja, mann kann jetzt sagen das ist USUM Bulshit das ist für mich nicht Cannon dass die Z-Kristale Necrozma-Legosteinchen sind, aber wenn man davon ausgeht dass das für GF nunmal fest stehet, ist es zweifelhaft das es weltweit Z-Kristalle für alle gibt. Auch wenn Necrozma echt Massiv gewesen sein Muss damit Bromley so viele Käfersteine ansammeln konnte. Das selbe auch mit denn Mega-Steinen, zum einen Denke ich das die Region mit der Karlos Krieg geführt hatte nicht Gala war sondern eher eine noch zukünftigere Region die auf Deutschland bezug nimmt, da mir die Geschichte eher wie eine Anspielung an diese Konflikte vorgekommen ist als an denn Rosenkrieg. Und selbst wenn es doch Gala und Kalos waren die sich bekriegt hatte: Kann es nicht seind as die Megasteine nur auf seiten Kalos waren? Soweit ich das verstanden habe sind die Megasteine ja nach Alola und Hoen gekommen da sie aus Kalos eingeschift wurden. Wenn jetzt Gala sich von denn Anderen Regionen nach dem Pokemonkrieg abgespaltet hat und einen auf Feudales Japan macht mit niemand kommt hier mehr rein, kann es doch sein das die Megaentwicklung niemals in Gala aufgekommen ist. Oder Gala hat den Galaexit gemacht, wie mans sich vorstellen möchte und sich dann mehr darauf fokusiert die Dynamax und Gigamax energie in Ihrer Region zu erforschen und für Kämpfe zu nutzen, was aus meiner sicht nur Logisch ist. Gleichzeitig bin ich mir auch zu 100% sicher das Dynamax in Gen. 9 dann wieder Tot sein wird, denn es ist nur ein Gala Spezifisches auftreten, wohingegen Mega Steine ja überall funktionieren solang Trainer und Pokemon ihre Steine Tragen und sich lieb haben.

Und um nochmal auf das Beispiel zusprache zu kommen, es ist schon etwas Überheblich zu sagen Schlamkuchen, denn nur weil es dir nicht " Schmeckt" und für dein Auge unschön aussieht, heißt das nicht das es für jeden Schlamkuchen ist, Käsekuchen oder eine andere Sorte die dir dann persönlich nicht schmeckt währe angebrachter gewesen, weil so wirkt es als währe deine Meinung niemand würde Dynamaxen mögen. Und in deinem Beispiel war der Marzipankuchen für mich das wiederlcihte, da hätte ich denn Schlammkuchen gerne gegessen wenn ich das Marzipan nicht mehr sehen müsste, aber das ist nur mein Empfinden.

Re: Bestätigt: Keine Mega-Entwicklungen und Z-Attacken in St

von Ayron1986 » 17.06.2019, 13:24

Im Punkt "alle Pokemon" verstehe ich beide. Die Fans haben Angst, dass sie ihre Lieblinge nicht mehr nutzen können und Gamefreak zweifelt daran, ob es die Mühe überhaupt wert ist, so viele Pokemon in das neue Game zu integrieren.
Ich glaube auch, dass die wichtigsten Pokemon von Gamefreaks erhalten bleiben werden (Die Kanto-Pokemon wahrscheinlich sowieso zu 100 % ^^) Ich denk mir halt, die werden solche Pokemon wie Dummisel oder Vegimak, Grillmak und Sodamak und so weiter abschaffen, die einfach nicht sehr beliebt sind und im PVP-Meta auch nichts reißen können. Um die würd ich´s jetzt auch nicht schade finden, aber klar, das ist Ansichtssache.
Die Fischpokemon Finneon und Lumineon hab ich auch nur gewusst: "Die gibts irgendwo in Diamant/Perl zu fangen. Weiß bis heute nicht wo, weil die mir z. B. einfach egal sind. Sieht ja ganz niedlich aus, aber weil ich gefühlt 50 andere Wasserpokemon cooler oder süßer oder sonst wie besser finde, fänd ich auch nicht schade, wenn sie diese auch nicht mehr auftauchen würden, weil diese in den aktuellsten Editonen auch nicht präsent waren. (Man kann sie evtl. irgendwo noch auf den geheimen Inseln in OR/AS angeln, aber sonst hab ich die auch nirgendwo in Kalos oder Alola mehr gesehen.) Also, wie gesagt, ich verstehe beide Seiten. Wie die Sache jetzt am Ende ausgeht, werd ich akzeptieren.

Aber eine katastrophale Änderung für mich ist, dass Megaentwicklung und Z-Angriffe für dieses hirnlose Dynamaxen abgeschaftt wird und bin auch überrascht, wie das einige von euch so locker hinnehmen. Für mich persönlich sind beide Sachen viel cooler als dieses Dynamax-Phänomen, aber weil Gamefreak meint, unbedingt was Neues einfügen zu müssen, ist das jetzt wohl so. Ich hab ja schon in nem anderem Thread das befürchtet und vorhergesagt, dass sie das echt bringen und verkündet, das das Game für mich so gestorben ist, weil mir dann eine Anschaffung mit ner Nintendo Switch das einfach nimmer wert ist. Ich überlegs mir nochmal, weil das Game sonst an sich echt schön und gut gelungen ist, aber momentan bin ich Gamefreak beleidigt, weil ich mein Mega-Glurak Y haben will und Machomei mit dem Battlium-Z-Angriff. Weil beides einfach viel cooler ist und viel besser aussieht, als beide nur so riesig groß zu machen. Und ich will auch nicht, wenn ich mit Machollo oder Glumanda oder anderen kleinen, unterentwickelten Starterpokemon in ner Arena kämpfe und die dann so übertrieben riesig werden, weil das einfach nur dumm, hirnlos und der größte Schmarrn ever ist, den Gamefreak jemals fabriziert hat, meiner Meinung nach, ich kanns einfach net anders sagen. Verflucht noch eins, das ist doch einfach ein Grundgedanke von Pokemon, dass viele erst klein sind und mit mehr Erfahrung in Form mit vielen Kämpfen durch Entwicklung größer werden. So war es früher und so find ich es auch richtig und net einfach jetzt alle Pokemon gleich riesig zu machen. Musste ich einfach nochmal sagen.

Für mich ist das so, als hatte ich zwei leckere Kuchen, z. B. einen Schokokuchen und einen Marzipankuchen. Gamefreak nimmt mir beide weg und stellt mir einen Schei.... (ok, bin ich mal net ganz so gescherrt) Schlammkuchen hin mit den Worten:
"Dieser Kuchen sieht zwar nicht so lecker aus wie die beiden vorherigen, vom Geschmack ganz zu schweigen, aber Hauptsache, das ist ein neuer Kuchen, den du jetzt essen musst."
Ich: "Nein, ich will diesen Kuchen nicht, ich will die anderen beiden haben, die älter sind, die schmecken mir immer noch!"
Gamefreak: "Die gibts jetzt aber nicht mehr. Weil das ein neuer Kuchen ist, ist er auf jeden Fall wichtiger und weil er sich mit den anderen beiden Kuchen vom Geschmack nicht ergänzt, werden sie abgeschafft. "

Re: Bestätigt: Keine Mega-Entwicklungen und Z-Attacken in St

von Felixautor » 17.06.2019, 04:47

Das Pokémon nicht von Anfang an verfügbar sind, wäre verschmerzlich, war ja auch in Gen7 so, aber ganz raus. Einfach Nein. Das widerspricht dem eigenen Motto, klar es werden immer mehr Pokémon, aber die Vielfalt macht Pokémon doch so stark. Selbst meine Mitbewohnerin die mit der Reihe gar nichts anfangen kann, hat durch mich ein paar Pokémon kennengelernt, die sie richtig toll findet. Wenn man da jetzt wild reduziert, wird es unweigerlich dazu kommen, dass man einigen Fans ihre Favoriten nimmt, dass die dann nicht begeistert sind, ist von Anfang an erwartbar. Und wie gesagt, die Vielfalt ist eine der Kernkompetenzen von Pokémon. Sie beeinflusst den Sammelfaktor- wie auch das Tauschen- und das Kämpfen, ich erinnere mich daran, dass Masuda das noch zur Einführung von Sinnoh (lang, lang ist's her... ^^") das als die Kernkompentenzen von Pokémon bezeichnet hat, wo sie keine Abstriche machen wollen würden. Tja...

Das Z-Kristalle nur auf Alola beschränkt bleiben, ist für mich nicht so tragisch, klar schade um sowas wie Z-Ehrentag oder das Evoli-Setup mit dem auch die schwächeren Pokémon zu wahren Bestien wurden, aber dann muss man sie eben wieder Oldscool in Szene setzten. Sicher gibt es dadurch auch weniger Möglichkeiten, aber sie waren im Endeffekt für mich mehr lästig, als förderlich für den Spielspaß.

Warum man die Mega-Entwicklung nicht in die neue Generation mit übernimmt, verstehe ich nicht. Schließlich sind fast die Hälfte aller Mega-Modelle dafür mit der Let's Go Reihe doch schon für die Switch verfügbar. :huh: Zumal durch die vermutete Nähe zu Karlos, die Mega-Entwicklung für mich nahe gelegen hätte. (Vielleicht noch mit ein paar weiteren künstlich hergestellten /geschmiedeten Megasteinen, für Pokémon die wirklich noch einen Push brauchen, wie beispielsweise Ledian)

Insbeondere stößt mir sauer auf, dass die Mega-Entwicklung für die Dynamaximierung geht. Ich habe damals in den Trailern erstmals die Mega-Entwicklung gesehen und wusste nicht recht damit anzufangen, aber man hatte trotzdem irgendwie das Gefühl das was Gutes bei rumkommt, man müsste es nur mal im Spiel sehen. Ich sah die Dynamaximierung und dachte mir nur Oh Gott, das ist nicht ihr Ernst. O__O Ich hoffe stark das sich meine Befürchtungen da nicht Bewahrheiten, aber so wie es gerade aussieht mach ich mir nicht viel Hoffnung.

Das es um die 1000 neue Pokémon werden, mit allen Formen, erlaubt halt echt noch gewissen Spielraum. Mal sehen wie viele es am Ende dann werden. Nach der USUM-Ankündigung mit vielen neuen Pokémon bin ich da sehr vorsichtig geworden. ^^"

Re: Bestätigt: Keine Mega-Entwicklungen und Z-Attacken in St

von Mister Gewaldro » 16.06.2019, 13:33

Ich zu meinem Teil bin ein bisschen zwiespältig was diese Entscheidung angeht.

Kommen wir mal zu erst zu den Gründen. Ja Pokémon wird vielfältiger und umfangreicher das stimmt. Auch das mit der Zeit nicht immer alle dabei sein können verstehe ich voll und ganz. Trotzdem ist es schade anzusehen, weil ich zu meinem Teil zwar keine Pokémon übertrage, aber nach der Liga halt gern noch durch den GTS gestöbert habe und noch andere Pokémon gesehen und getauscht. Diese Artenvielfalt macht Pokémon aus und es isch schade anzusehen dass es zeitlich nicht mehr alle sofort schaffen.
Trotzdem ist es gut zu wissen, das GF diese Thematik auch diskutiert und sich wirklich Gedanken macht. Selbst ich habe gemerkt, dass die Entscheidung erstmal die Vielfalt einzugrenzen nicht einmal GF selber wirklich leicht fiehl. So wie ich das auch verstehe, ist es aus den technischen Gründen bzw. designtechnische Gründen nicht gemacht worden und ich bin ehrlich, da bin ich eingewilligt, ein paar Pokémon vorerst nicht zu haben, vielleicht später einmal, dafür aber ein designmässiges Hammer Spiel.

Das die Z-Attacken wegfallen finde ich gut, somit bleibt es auch Alola-Exklusiv ;) .

So aber die Mega-Entwicklung finde ich wirklich schade. Ich hätte echt gehofft, dass die Galar-Region einen Zusammenhang mit Kalos gehabt hätte und sich da noch die 3000 Jahre alter Krieg nochmals aus der Sicht der Galar-Region erzählt wird. Halt das wirklich eine Verbindung gibt und eine total epische Story erzählt wird, mit dem Comeback der Mega-Entwicklungen. Das war so eine tolle Sache, ich finde sie wirklich klasse, dass die es nicht ins Game schaffen, fand ich schade.

Dafür gibt es ja das Dynamaxing und die Pokémon werden einfach riesig und stark. Okey akzeptier ich, hätte mich aber um mehr Mega- Entwicklungen trotzdem mehr gefreut. :tja:

Fazit: Auch wenn es nicht alle Mechaniken und Pokémon ins Spiel schaffen. Ich zu meinem Teil, freue mich, weil das wieder ganz andere strategische Kämpfe geben wird. Mit dem Wegfall vielleicht auch von anderen Pokémon die ansonsten immer anzutreffen sind ( ein Beispiel: Gengar) dann könnte ja ein anderes Pokémon seine Aufgabe übernehmen. Das würde zur Variation in den Kämpfen führen. Allerdings müssen wirklich auch bekanntere Pokémon abstriche machen, nicht nur die unbeliebten. Ich bin durchaus einverstanden einzukassieren dafür aber, ein A) qualitativ sehr gutes Spiel zu bekommen und B) eine andere Variation der Pokémon ergibt, also auch die weniger bekannten und bekannten gut ausbalanciert werden und nicht nur die beliebten ins Game schaffen. :D

Re: Bestätigt: Keine Mega-Entwicklungen und Z-Attacken in St

von Geilsun » 16.06.2019, 12:17

Meine Meinung zu dem Ganzen:

Ich trauer kein bisschen über die fehlende Z-Attacken, sie waren in der 7. Generation sowieso mehr Gimmick als Feature für mich und Dynamax kommt mir im Moment sowieso wie eine deutlich bessere Version der Z-Attacken vor.
    Länger als nur für eine Runde einsetzbar
    Nicht nur eine super starke Attacke, sondern eine Variation aus 4 mächtigen Attacken je nach Moveset
    Keine bescheuerte Fortnite Dance Choreographie sondern ein gigantisches Pokémon, was deutlich mehr hermacht.

Dagegen bin ich schon traurig über fehlende Mega-Entwicklung.
Ich mochte das Konzept sehr, auch wenn ich die Pokédex-Einträge in der siebten Generation mehr als fragwürdig fand, wo explizit erwähnt wurde, wie sehr die Mega-Entwicklung das Pokémon leiden lässt.
Das Konzept geriet aber leider durch Pokémon wie Mega-Mewtu/Rayquaza aus dem Ruder.

Für mich war die Mega-Entwicklung dann wirklich perfekt, wenn auch mal nicht so starke Pokémon eine bekommen, um sie interessanter zu machen.
Z.B. sind Mega-Flunkifer und Mega-Bibor zwei der besten Beispiele wie es aussehen sollte!
Man nimmt böse gesagt "Müll" Pokémon und macht sie zu richtig guten Pokémon.
Mega-Bibor ist als physischer Sweeper sehr gut und Flunkifer ist durch Bedrohung+Kraftkoloss ein heftiger Gegner!

Dagegen finde ich zwei Mega-Entwicklungen für ein Pokémon richtig blöd. Mir wäre es lieber (Fanboys hassen mich dafür), wenn Glurak nur seine Y-Form als Mega gehabt hätte (mit Typ Drache versteht sich) und Mewtu seine X-Form (mit vielleicht ein paar Ergänzungen aus der Y-Form).
Auch sind solche Sachen wie Mega-Rayquaza ein absolutes No Go.
Was ich auch schade fand ist die wenige Anzahl an Mega-Pokémon in der fünften und sechsten Generation, da wäre locker mehr gegangen wie z.B. Mega-Rabigator.

Re: Bestätigt: Keine Mega-Entwicklungen und Z-Attacken in St

von Kecleon » 15.06.2019, 00:16

Schon lächerlich, ich habe ja keine Ahnung ob die geographischen Begebenheiten der Pokemonwelt ihren realen Vorbildern entsprechen, aber wenn dem so ist, dann gibt es also in der Region, die der Region die der Ursprung der Megaentwicklungen ist eben diese nicht. Aber wenn man GF darauf anspricht reden sie sich bestimmt wieder mit irgendwelche Ultra-Paralellwurmlöchern oder so einem Stuss raus. Der Plot von Pokemon war ja noch nie oskarverdächtig, aber wie sie spätestens seit G7 und dem Zygarde-Debakel absolut nichts mehr darauf geben dass da irgendwas stimmt ist schon lächerlich.

Re: Bestätigt: Keine Mega-Entwicklungen und Z-Attacken in St

von DerSpieler » 14.06.2019, 22:35

Der offizielle Grund ist auch kein technischer, oder?

Man sieht das ja eher als Design-Entscheidung, die ich begrüße.

Vorwerfen könnte man eventuell, dass hier kommerzielle Interessen über das Spielerlebnis gestellt werden, denn was hoch aufgelöste 3D-Modelle benötigen ist Entwicklungszeit und damit Geld.

Aber wie gesagt ist das nicht meine Absicht.

Re: Bestätigt: Keine Mega-Entwicklungen und Z-Attacken in St

von Ben_Jeth » 14.06.2019, 21:47

Naja, wenn die ganzen Modelle während dem Spielen abseits von Speicher dauerhaft Ressourcen verbrauchen würden, also auch dann, wenn man sie gerade garnicht bräuchte, dann wären die Spiele ohnehin sehr dämlich programmiert. Da ich mir das nicht vorstellen kann, sollte eine angebliche Leistungsschwäche der Switch für die Menge an 3D-Modellen keine Rolle spielen.

Was das Thema an sich angeht: Ich finde es um dir Mega-Entwicklungen schade, ich fand die immer ganz cool.
Das die Z-Attacken fehlen stört mich hingegen garnicht.

Re: Bestätigt: Keine Mega-Entwicklungen und Z-Attacken in St

von evgeniat » 13.06.2019, 23:17

Das war jetzt auch weniger auf den Speicherplatz an sich bezogen, sondern eher das solche unnötigen Spielereien wie Dynamax unnötig Ressourcen verbrauchen... von allen 800+ noch nen Dynamax-Modell hinzufügen würde sicherlich einiges abverlangen... Gerade wo doch immer rumgeheult wird wie "schwach" die Switch doch ist, wenn man sie mit nem High-End-PC oder mit Technik vollgestopften PS4/XboX vergleicht...

Re: Bestätigt: Keine Mega-Entwicklungen und Z-Attacken in St

von YoRHa » 13.06.2019, 23:05

Ich denke darüber muss man gar nicht disktuieren. Witcher 3 passt auf eine Cartridge, Pokémon hat somit keine Ausrede.

Re: Bestätigt: Keine Mega-Entwicklungen und Z-Attacken in St

von -Reshiram- » 13.06.2019, 22:51

The cartridges come in a variety of capacities: 1 GB, 2 GB, 4 GB, 8GB, 16 GB and 32 GB. 64 GB cartridges were planned to be introduced in the second half of 2018, but due to unspecified circumstances, Nintendo has delayed the launch of this variant until 2019.

wikipedia.

Da ist mehr als genug Platz. Argumente wegen der Speichergröße waren 1995 ok, nicht 2019.

Re: Bestätigt: Keine Mega-Entwicklungen und Z-Attacken in St

von Giru » 13.06.2019, 22:19

evgeniat hat geschrieben:Kann ich persönlich drauf verzichten, ist eh nur Spielerei gewesen... Genau wie das neue Dynamax-Feature, überflüssig...

Solche unnötigen Spielereien weglassen und schon passt auch der Nationale Dex aufs Modul... ganz einfach... ;)

Wieso denkst du, dass es für ein Pokemon-Spiel nicht genügend Platz auf dem Modul gibt?

Re: Bestätigt: Keine Mega-Entwicklungen und Z-Attacken in St

von mono117 » 13.06.2019, 18:54

finde ich persönlich echt schade.

Re: Bestätigt: Keine Mega-Entwicklungen und Z-Attacken in St

von evgeniat » 13.06.2019, 16:44

Kann ich persönlich drauf verzichten, ist eh nur Spielerei gewesen... Genau wie das neue Dynamax-Feature, überflüssig...

Solche unnötigen Spielereien weglassen und schon passt auch der Nationale Dex aufs Modul... ganz einfach... ;)

Re: Bestätigt: Keine Mega-Entwicklungen und Z-Attacken in St

von KameradPat » 13.06.2019, 16:21

Zidane Tribal hat geschrieben:Ein paar neue Attacken. Fähigkeiten und eine neue Mechanik können für mich leider nicht den Abbau von mehreren hundert Pokemon und zwei Mechaniken nicht kompensieren. Ja, das Dynamaxing gibt einem Pokemon einen guten Boost, aber dieser hält nur drei Runden und danach ist alles beim alten. Also kann man vom guten, alten Gen-IV Meta sprechen.

Ja, ich greife da extrem vor und stelle ein Todesurteil auf und ich hoffe, dass du recht hast, aber nach fast 10 Jahren CP ist dies, wenn man jede Generation als Fortschritt bzw. Erweiterung sehen kann, ist das, was ich hier auf dem Papier lese, ein herber Rückschlag.

Dynamaxing ist ja iwie wie n Z-Move - mMn. Somit fällt nur eine Mechanik weg. Auch wenn ich einige Mega-Evos wirklich liebe, habe ich gerne auch mal Teams ohne gebaut und im CP waren ja eh nur eine handvoll wirklich nützlich.

Was ich hier sehe, ist die Chance von Pokemon im UU und drunter endlich mal Beachtung zu finden. Zum Beispiel wenn Sumpex wegfällt, könnte Branawarz dessen Platz einnehmen - nur als random Beispiel. Doof wäre nur, wenn sie quasi alle NU/PU Mons weglassen würden. Ich baue aber darauf, dass GameFreak schon eine gute Auswahl treffen wird/getroffen hat.