Pokemon-Checks

#1245991 von Delirium
27.04.2016, 00:23
Hallo Pokefans,

zurzeit scheint es einige Unklarheiten bezüglich Pokemon-Checks jeglicher Art zu geben. Dazu möchte ich hier einiges klar stellen.

Zunächst einmal: niemand verbietet Pokemon-Checks. Im Gegenteil: Auch wir haben kein Interesse an Betrügereien, und wenn jemand mit gecheateten Pokemon handelt, und diese nicht als solche deklariert, dann werden wir diesen Benutzer auch vom Tauschbereich ausschließen - da kann sich jeder sicher sein.

Leider haben wir dabei ein Problem: wir als Moderation können nicht jedes Angebot prüfen und sind daher auf Deine Meldung(en) angewiesen. Außerdem haben wir selbst nur limitierte Prüfmöglichkeiten; wir können uns auch nur auf die Angaben beziehen, die der/die Anbieter_in gemacht hat. Das ist übrigens auch der Grund, warum es gewisse Mindestangaben einzuhalten gilt. Wenn Du Zweifel an der Legalität eines Angebots hast, kontaktiere uns einfach! Melde dazu einfach den Post, und wir kümmern uns dann darum. Bitte vergiss nicht, anzugeben, auf welches Angebot Du Dich beziehst, sollten mehrere Angebote im Post sein.

Vielleicht fällt Dir auf, dass ich von "Betrügereien" und nicht von "Cheats" spreche. Vielleicht fragst Du Dich auch, wo da der Unterschied ist. Nun, wie Dir vielleicht bekannt ist, ist das Tauschen von ercheateten Pokemon auf Pokefans grundsätzlich nicht verboten - denn: ein Angebot, bei dem klar steht, dass es ein Cheat ist, schadet niemandem. Wenn Du keine Cheats auf deiner Edition haben möchtest, dann tausche einfach nicht mit diesem Anbieter. Ein Problem bekommen wir dann, wenn jemand cheatet, und das dann nicht so angibt. Denn damit täuscht er/sie einen Wert vor, der nicht vorhanden ist - und das ist nicht okay, das ist der Betrug, von dem ich gesprochen habe.

Die Mehrheit der aktiven Leute hier mag keine Cheats. Okay, verstehe ich. Dann tausch halt nicht mit Leuten, die Cheats anbieten. So einfach ist das. Diese Selbstverantwortung kann ich Dir nicht abnehmen - denn selbst, wenn ich es würde: das eigentliche Betrugsproblem wird damit nicht gelöst.

Letztendlich können wir einen Betrug vor dem Tausch nur verhindern, wenn offensichtliche Fehler beim Cheaten gemacht wurden - wir haben ja die Daten genausowenig wie Du. Achte daher beim Tauschen auf deinen Tauschpartner. Ein paar Anhaltspunkte wären z.B.

  • Hat es in der Vergangenheit schon einmal Beschwerden gegeben? Schau Dir die Posts im Tauschbereich an, und achte auf die Grey-/Blacklist.
  • Stimmt das Pokemon im Ingame-Tausch mit dem Pokemon im Angebot überein? Überprüfe das Pokemon, dass Dir angeboten wird, bevor Du den Tausch durch Drücken von A bestätigst!
  • Sind die zusätzlichen Ingame-Angaben stimmig? Überprüfe auch die Angaben, die das Spiel macht, aber nicht im Angebot waren. Auch hier kann sich ein Hinweis verstecken!

Wenn Dir daran etwas komisch vorkommt, brich den Tausch im Zweifel ab, recherchiere gründlich und melde Dich bei der Tauschaufsicht - wir helfen Dir gerne.

Hilfe zur Selbsthilfe

ZeroPointLibras exzellenter Guide zur Cheaterkennung
Grundzüge des Hardwarechecks


Außerdem möchte ich bei der Gelegenheit noch ein paar häufig gestellte Fragen beantworten.

FAQ

Warum gibt es auf Pokefans kein Pokemon-Checker-Amt wie z.B. im BisaBoard?
Pokemon-Checks sind grundsätzlich eine Dienstleistung wie jede andere im Dienstleistungsbereich auch. Es wäre den anderen Dienstleistungsanbietern gegenüber hochgradig unfair, für eine bestimmte Dienstleistung einen speziellen Rang zu schaffen. Außerdem schaffen wir uns dadurch neue Probleme: wer soll einen solchen Rang bekommen, wer nicht? Jeder, der einen Check-Thread aufmacht? In dem Moment, wie wir jemandem einen solchen Rang geben würden, würden wir sagen, "Schaut her, hier wird gecheckt und das ist gut" - aber überprüfen können wir das nicht. Geben wir den Rang nur einem kleinen Kreis, müssen wir auswählen, wer den Rang bekommt, und wer nicht. Dabei fühlen sich dann zwangsläufig Leute ausgeschlossen. Geben wir den Rang jedem, hätte er keine Aussagekraft mehr und wir können uns das letztendlich auch gleich sparen.

Cheats sind voll doof und ihr seid voll doof, weil ihr sie erlaubt!!!
Niemand zwingt dich, etwas zu ertauschen, wo Cheat draufsteht. Das Problem ist da, wo "Kein Cheat" draufsteht, aber Cheat drin ist. Ich bin überzeugt, dass der Anteil an derartigen Betrügereien auf Pokefans ungefähr gleich hoch ist wie auf allen anderen Tauschplattformen auch. Und wenn wir eine Meldung bekommen, dass jemand hier seine Cheats nicht entsprechend deklariert, dann hat das auch Konsequenzen. Wir können dir ein gewisses Maß Selbstverantwortung beim Tauschen nicht abnehmen.

Ihr verbietet Hardwarechecks!
Nein, tun wir nicht. Jeder kann seinen Hardwarecheck durchführen lassen, von wem er will und wann er will.

Aber ihr seid doch voll dagagen!
Nun, wir sehen Hardwarechecks eher kritisch, das stimmt. Das hat u.A. damit zu tun, dass dafür in die Spieldaten eingegriffen werden muss, und damit genau das getan wird, was eigentlich verhindert werden soll. Das produziert einen nicht aufzulösenden moralischen Widerspruch, und der Zweck heiligt meiner Meinung nach nicht die Mittel.

Außerdem mag ich noch zu bedenken geben, dass viele Hardwarechecker keine Auskunft geben, wie sie zu ihrem Ergebnis gekommen sind. Das ist für sich genommen kein Problem, führt aber dazu, dass Du diesem Ergebnis blind vertrauen musst, aber keine Ahnung hast, wie es zustande gekommen ist. Nachvollziehen kannst Du es auch nicht, daher musst Du darauf vertrauen, dass das stimmt. Die Konsequenzen für falsche Checks trägst aber Du und nicht der Checker.

Abgesehen davon finde ich es von einem moralischen, wissenschaftlichen Standpunkt aus verwerflich, Wissen nicht zu teilen, deshalb kann ich unter den gegebenen Umständen die Hardwarechecks nicht vollständig unterstützen - gleichzeitig wäre es aber auch falsch, sie zu verbieten. Auf Pokefans unterstützen wir die Bildung einer "Elitetruppe", die Wissen allen anderen vorbehält, aus Prinzip nicht.
-0
+4

Werbung

Registriere dich kostenlos und beteilige dich aktiv in diesem Forum, um diese Werbung auszublenden.

Re: Pokemon-Checks

#1246132 von Esteh
27.04.2016, 23:24
Sooo, also erstmal: Was genau hast du jetzt aufgeklärt? Genau! DEINE Einstellung zum Ganzen! Rede also nicht davon, dass es genauso und nicht anders zu sein hat!

Ich gehe jetzt gar nicht weiter auf alles ein, da du sogar zu 90% richtig liegst.

Zu FAQ Nummer 1 allerdings: Hier lügst du!!!

Ihr habt mehrere Vorschläge bekommen, wie man diesen Bereich durchaus richtig führen kann. Anstatt immer nur Ausreden zu suchen, hättet ihr auch mal darüber nachdenken können, eben doch eine Lösung zu finden. Du erzählst den Usern einfach nicht die Wahrheit. PF hat durchaus User, die hier sehr stark in der Materie stecken. Trotzdem redet ihr nicht mit uns. Ihr kaut das unter euch durch, findet alles scheiße und entscheidet euch dann erstmal dagegen. Fragt doch mal die PF Gemeinde, ob sie nicht 1-2 Leute kennen, denen sie vertrauen würden (auch in Bezug auf das Thema Hardwarechecks). Das DU nicht festlegen möchtest wer dazu in der Lage ist, zuverlässig Pokemon auf Legalität zu prüfen verstehe ich, aber jeder fängt mal bei 0 an. Es kann doch nur besser werden!

Mal ernsthaft: PF hat 5 Moderatoren für den Bereich "Fanart" und sogar einen Bereichsleiter für die "Plauderecke", aber niemanden, zumindest keinen der Ahnung hat, für den Bereich Pokemon-Checks.

Was passiert denn, wenn ich als User Angst habe und mich mit meinen bedenken bei euch melde? Hab ich selbst schon versucht, die Antwort von Vegeta erspar ich uns allen lieber.

Einfach mal mit den Leuten reden! Niemand von uns wollte sich eine der tollen Farben mit euch teilen, sondern lediglich einen Bereich der vernünftig strukturiert ist und eben ordentlich geführt wird, mehr nicht!

Alles was ihr erreicht habt ist, diesen Bereich völlig ins aus zu schießen.
-0
+5

Re: Pokemon-Checks

#1246134 von Delirium
28.04.2016, 02:26
Das ist die Einstellung der hiesigen Bereichsmoderation (derer ich übrigens auch schon sehr lange Mitglied bin) - sonst wäre es ja auch kein Sticky.

Was FAQ Punkt 1 betrifft - bitte erkläre mir, wo ich da lügen würde. Vielleicht reden wir (immer noch) aneinander vorbei. Die letzte Diskussion zum Hardwarecheck war ja hier. Lies bitte genau, was ich damals gesagt habe, und was ich hier sage - falls es nicht klar ist: niemand, wirklich niemand, verbietet Hardwarechecks. Biete das als Service an, niemand hindert dich daran. Wie man sowas im Grunde genommen macht, ist ja jetzt hinreichend dokumentiert (sidenote: https://duckduckgo.com/?q=pokemon+hardware+check&l=de-de), damit kann jeder selbst entscheiden, ob's OK ist oder nicht. Das kann weder ich noch sonst jemand in der Moderation für die Allgemeinheit entscheiden, da sind die Meinungen und Einstellungen einfach zu divers (und das ist auch gut so).

PF hat durchaus User, die hier sehr stark in der Materie stecken.

Unbestritten. Und darüber freue ich mich auch.

Trotzdem redet ihr nicht mit uns.

Die letzte Diskussion darüber ist im Sand verlaufen, nachdem ich einen Appell in die Runde geschmissen habe, aber keine Antworten mehr kamen. Ich halte nichts davon, etwas im stillen Kämmerchen zu bereden. Hier kann jeder mithelfen, und damit das auch möglich ist, müssen wir öffentlich darüber diskutieren. Ich kann mich gut erinnern, dass du mir per PN erklärt hast, dass du nichts dagegen hättest, wenn jemand eine Handreichung zum Hardwarecheck schreibt. Das hat jetzt jemand getan - ich finde es daher eigentlich nicht fair, dass du mir unterstellst, dass ich kein Interesse am Dialog hätte.

Das DU nicht festlegen möchtest wer dazu in der Lage ist, zuverlässig Pokemon auf Legalität zu prüfen verstehe ich, aber jeder fängt mal bei 0 an. Es kann doch nur besser werden!

Letztendlich muss ich es aber (wenn auch indirekt) festlegen - das ist nunmal meine Aufgabe hier auf Pokefans. Aber wer das festlegt ist auch nicht das Problem - das Problem ist die Festlegung überhaupt. Jeder, der Checken will, muss sich seine Reputation erarbeiten; und das geht halt nur, indem man's macht. Wer vertrauen schaffen will, muss das mit seiner Arbeit tun, denn der soll ja letztlich auch vertraut werden. Die Moderation ist nur dafür da, die schwarzen Schafe rauszuziehen.

Ein solches System könnte sich ja auch komplett selbst regulieren: Ich sag mal, du hast einen relativ guten Ruf als Checker. Dann schnapp' dir ein paar Leute, die das lernen wollen, und bring es ihnen bei. Die profitieren dann von deinem Ruf, weil sie bei dir gelernt haben, und die Leute darauf vertrauen können, dass du ihnen keinen Blödsinn beigebracht hast . Und schon bist du in der Position, zu entscheiden, wem du dein Siegel gibst, und wem nicht. Ganz ohne uns Moderatoren :) Das impliziert natürlich auch, dass es auf dich zurückfallen kann, wenn deine Schülerchen Mist bauen - nicht von Seiten der Moderation aus, aber es kann sein, dass dir Benutzer das übel nehmen.

Ich halte in dem Zusammenhang das bestehende Service-Bewertungssystem übrigens für völlig ausreichend. Vielleicht muss man die Bewertungskriterien etwas anpassen, und sich genauer ansehen, an wen man den Stern vergibt. Aber im Grunde ist das doch auch eine Art Auszeichnung, oder nicht? Und die Hürden dorthin sind im Grunde genommen groß genug, dass zwar jeder, der Arbeit reinsteckt, aber nicht jeder beliebige in den Genuss der Auszeichnung kommt.

PF hat 5 Moderatoren für den Bereich "Fanart"

Real sinds eher so zwei.

aber niemanden, zumindest keinen der Ahnung hat, für den Bereich Pokemon-Checks.

Was ist der moderative Vorteil, wenn jemand mit Ahnung im Bereich Pokemon-Checks in der Moderation wäre? Was würdest du dir davon erhoffen? Auch davon wird nicht magisch ein Checking-Service eröffnet (dafür braucht man nämlich keine Moderationsrechte), dafür müsste nur mal jemand die Initiative ergreifen und es einfach tun. Und daran hindert dich die Moderation nicht.

Was passiert denn, wenn ich als User Angst habe und mich mit meinen bedenken bei euch melde? Hab ich selbst schon versucht, die Antwort von Vegeta erspar ich uns allen lieber.

Wenn du dich von einem Moderator ungerecht oder unfreundlich behandelt fühlst, dann melde dich bitte bei mir. Ich nehme sowas sehr ernst. Leider bekomme ich nie direkte Beschwerden, sondern bekomme das immer nur indirekt (z.B. über solche Erwähnungen) mit. Es wird sich nichts ändern können, wenn ich im Dunklen tappe - ich kann anderer Leute private Nachrichten nicht lesen, solang sie mir diese nicht zur Verfügung stellen.

Einfach mal mit den Leuten reden!

Ich bin immer für ein Gespräch offen, aber ich renne niemandem hinterher. Ich weiß, dass ich das bis zu einem gewissen Grad tun sollte, ich schaffe es zeitlich aber einfach nicht. Das ist keine ideale Situation, aber wir müssen damit leben, ob es uns passt oder nicht.

[...] sondern lediglich einen Bereich der vernünftig strukturiert ist und eben ordentlich geführt wird, mehr nicht!

Du implizierst, dass weder Struktur noch Führung in Ordnung sind. Kannst du das präzisieren? Was passt dir denn nicht? Mit derartig vagen Rundumschlägen lässt sich leider wenig konkretes umsetzen.
-0
+2

Re: Pokemon-Checks

#1246139 von drakole
28.04.2016, 08:57
Zunächst einmal: niemand verbietet Pokemon-Checks. Im Gegenteil: Auch wir haben kein Interesse an Betrügereien, und wenn jemand mit gecheateten Pokemon handelt, und diese nicht als solche deklariert, dann werden wir diesen Benutzer auch vom Tauschbereich ausschließen - da kann sich jeder sicher sein.


Ich finde diese Aussage sehr interessant.
Ich habe einen User mit deutlichen Beweisen gemeldet, das dieser Cheats klonen lassen und logischerweise vertauschen möchte.
Was bekam ich zur Antwort?!
"Es mag ja deutlich zu sehen sein, das es ein Cheat ist, aber ohne Beweise könne man den User nur beobachten"

Wo bitte habt Ihr ihn ausgeschlossen?
Wo habt Ihr den User bestraft?
Ich habe gesehen, das dieser User sogar weitere Cheats anbietet, ohne sie als solche zu kennzeichnen, nein schlimmer noch, trotz Beweise behauptet er weiter, sie selbst gefangen zu haben!
Wo habt Ihr euch die Mühe gemacht, es mal richtig nach zu prüfen?

Nirgends! Also ist deine erste Aussage etwas hinfällig.
Tut mir leid, wenn ich das so sagen muss. :(
-0
+0

Re: Pokemon-Checks

#1246153 von ZeroPointLibra
28.04.2016, 12:27
Delirium hat geschrieben:Warum gibt es auf Pokefans kein Pokemon-Checker-Amt wie z.B. im BisaBoard?
Pokemon-Checks sind grundsätzlich eine Dienstleistung wie jede andere im Dienstleistungsbereich auch. Es wäre den anderen Dienstleistungsanbietern gegenüber hochgradig unfair, für eine bestimmte Dienstleistung einen speziellen Rang zu schaffen.
Es gibt hier kein Checker-Amt, weil Pokéfans das Anbieten von Pokémon Checks grundsätzlich anders interpretiert. Hier seht ihr es als optionale Dienstleistung von einzelnen Usern, die das euretwegen gerne anbieten können. Im BisaBoard dagegen ist es eine Dienstleistung des Forums, die von der Forenleitung gefordert (und gefördert) wird. Deswegen tragen dort die Checker den Rang "BisaBoard-Mitarbeiter", eben weil sie eine Leistung für das Forum erbringen. Hat für mich weniger mit Ranggeilheit als mit Wertschätzung von investierter Freizeit zu Gunsten des Forums zu tun. Nicht alle Checks kann man mal eben durch scharfes Hingucken bearbeiten, das kann in viel Rumrecherchieren in verschiedenen Sprachen oder längere Berechnungen mit RNG-Programmen ausarten.
Ich will hier gar nicht ausdiskutieren, welches System jetzt besser oder angebrachter ist, das dortige motiviert mich persönlich aber deutlich mehr, meine Zeit dorthinein zu investieren. Ich bin ein einzelner toller Checker der eure Pokémon überprüft vs. ich bin Teil des Checking-Teams des Forums mit nem Mitarbeiter-Bereich & Skype-Gruppe wo Vorschläge & Ideen zur Verbesserung des Bereichs im Team mit der Moderation diskutiert werden können, Kritik ernst genommen und auch darauf eingegangen wird.

Delirium hat geschrieben:Außerdem schaffen wir uns dadurch neue Probleme: wer soll einen solchen Rang bekommen, wer nicht?
User, die sicheres Wissen mitbringen und dies für die Community einsetzen wollen. Klar schreit das nach Arbeit, weil man erst ein Eignungsverfahren erstellen müsste. Würde aber vielleicht für etwas mehr Transparenz sorgen, wessen Urteil Vertrauen geschenkt werden kann. Natürlich ehrt und amüsiert es mich wenn ich unter erledigten Checks "hätte gerne noch die Meinung von Estéh oder Zero"/"warte lieber nochmal die Meinung von Estéh oder Zero ab" lese (und das kommt durchaus öfters vor). Es ist aber nicht schön oder fair anderen Usern gegenüber, die durchaus viel Wissen mitbringen, deren Urteile aber nicht dementsprechend gewürdigt werden weil sie noch neu oder in dem Bereich einfach noch nicht so in Erscheinung geraten sind. Ja, es gäbe dann zwei Klassen, die der Checker und die der nicht Checker. Aber innerhalb jeder Klasse würden dann vielleicht auch alle User gleichermaßen respektiert werden.
Was vielleicht auch gerne mal übersehen wird: Eine Community wird durch die User am Leben erhalten. Natürlich braucht jede Community auch Moderatoren die den Umgang regeln, aber wenn es nichts zu moderieren gibt, ist auch keiner glücklich. Es wird nicht erwartet, dass ihr für uns die großen Bespaßer spielt, um uns alle irgendwie hier zu halten. Aber den Usern gelegentlich ein paar Anreize und Möglichkeiten bieten, sich einzubringen um mehr als nur als "Konsument" aktiv zu sein, würde sicherlich zur Stärkung der Community beitragen, da ein größeres Identifikationspotential vorhanden wäre. In Bereichen wie Fanart oder Strategie lässt sich dies einfacher umsetzen, indem man engagierte User mit der Leitung eines Wettbewerbs oder Turniers betreut. Ja, auch die haben nicht alle einen Rang. Aber in den Bereichen gibt es immerhin Mitarbeiterränge die man sich erarbeiten kann, während es in anderen Bereichen wie halt dem Tauschbereich keine Möglichkeit gibt, sich offiziell zu engagieren.

Delirium hat geschrieben:Jeder, der einen Check-Thread aufmacht? In dem Moment, wie wir jemandem einen solchen Rang geben würden, würden wir sagen, "Schaut her, hier wird gecheckt und das ist gut" - aber überprüfen können wir das nicht. [...]
Was ist der moderative Vorteil, wenn jemand mit Ahnung im Bereich Pokemon-Checks in der Moderation wäre?
Hättet ihr Ahnung vom Pokémon-Checking, könntet ihr sehr wohl überprüfen, ob der Checker die Arbeit gut erledigt oder nicht. Zum moderativen Vorteil: Als Moderatoren stellt ihr Regeln auf und überprüft, ob diese auch eingehalten werden. Um zu überprüfen, ob Regeln wie "Cheats dürfen nur getauscht werden wenn als solche gekennzeichnet" tatsächlich eingehalten werden, müsst ihr doch überhaupt erstmal in der Lage sein, Cheats zu erkennen? Handelt es sich da nicht eher um eine Voraussetzung als um einen Vorteil?
Ihr nehmt ja die Meldungen auch nicht sonderlich ernst (oder könnt sie nicht richtig interpretieren?), da kann ich Estéh und drakole nur zustimmen. Ich hatte letzten Monat auch eine Verlosung gemeldet, wo ein illegaler Klon von Pokédit verlost wurde, ohne dass dieser als solcher gekennzeichnet war. Der Moderator dem ich dies gemeldet hatte fragte mich nur, ob man dies denn auch feststellen könnte, ohne einen Hardwarecheck zu machen, lol.
Aktuell gibt es auch keinen aktiven Check-Dienstleistungsservice von dem du mehrfach in deinen Posts sprichst. Was es dagegen gibt sind haufenweise Anfragen, die jeder User bearbeiten kann wie er möchte. Was ich auch definitiv befürworte und einzelnen Threads, die die Illusion eines Checkingmonopols hervorrufen, bevorzuge. Eine Qualitätsprüfung im Rahmen des Möglichen sollte aber trotzdem gewährleistet sein.

Delirium hat geschrieben:Außerdem mag ich noch zu bedenken geben, dass viele Hardwarechecker keine Auskunft geben, wie sie zu ihrem Ergebnis gekommen sind. Das ist für sich genommen kein Problem, führt aber dazu, dass Du diesem Ergebnis blind vertrauen musst, aber keine Ahnung hast, wie es zustande gekommen ist. Nachvollziehen kannst Du es auch nicht, daher musst Du darauf vertrauen, dass das stimmt. Die Konsequenzen für falsche Checks trägst aber Du und nicht der Checker.
Wie viele Hardwarechecker hast du getroffen um das beurteilen zu können? Ich habe bevor ich mich selbst damit befasst habe nen Cheat der mir hier angedreht wurde im BB hardwarechecken lassen und der Checker hat mir sehr wohl gesagt, wie er zu dem Ergebnis bekommen ist (kann Screens als Beweis ausgraben falls gewünscht). Und zwar ohne irgendwas vages zu faseln sondern ganz einfach der ausschlaggebende Grund. Als man mir selbst das Amt des Hardware-Checkers anvertraut hat kam auch kein Mod an der mir verbot, den Usern die Gründe zu verraten. Sie werden nicht öffentlich geposted um potentiell mitlesenden Cheatern keine Tipps mit auf den Weg zu geben, werden den Usern aber privat mitgeteilt sofern ihrerseits Interesse daran besteht. Aber joa, erstmal wieder etwas Rufschädigung betreiben.

Delirium hat geschrieben:Ein solches System könnte sich ja auch komplett selbst regulieren: Ich sag mal, du hast einen relativ guten Ruf als Checker. Dann schnapp' dir ein paar Leute, die das lernen wollen, und bring es ihnen bei.
Bei den Ideen die wir eingereicht hatten, war was drin enthalten was das Testen und Vermitteln von Checking-Wissen zum Thema hatte. Nur hattet ihr es nicht für nötig gehalten, darauf bzw. auf überhaupt irgendeine unserer Ideen und Vorschläge einzugehen. Nach wochenlangem Warten kam lediglich zurück, dass aktuell kein Bedarf besteht. Dann dürft ihr euch auch nicht wundern, warum von unserer Seite aus kein Bedarf mehr besteht, unsere Freizeit hier zu investieren.

Delirium hat geschrieben:Du implizierst, dass weder Struktur noch Führung in Ordnung sind. Kannst du das präzisieren? Was passt dir denn nicht?
Vielleicht bin ich da zu verwöhnt, aber ich finde den Dienstleistungsbereich nicht mehr übersichtlich. Die Dienstleistungsthreads gehen in den Checkanfragen unter und müssen teilweise nach oben gepushed werden. Zumal "Dienstleistung" und "Pokémon-Checks" User mit unterschiedlichen Interessen ansprechen. Schaut ein User dort rein, der vielleicht was günstig abgreifen oder was erledigen lassen will, wozu er selbst nicht die Möglichkeit/Zeit/Lust hat, interessieren ihn die ganzen Checkanfragen herzlich wenig. Ein User, der sich für die Legalität von Pokémon interessiert, sich ein paar Checks angucken und nachvollziehen oder Diskussionen zum Thema Checking lesen möchte, der wird die Klon/Level/EV/Verlosungs/etc. Threads links liegen lassen. Das mag früher keine Rolle gespielt haben weil die Anzahl an Checkinganfragen so gering war, nur hat sich das seit letztem Jahr gewandelt, die Statistik kennt ihr ja.
-0
+7

Re: Pokemon-Checks

#1246177 von Delirium
28.04.2016, 17:19
ZeroPointLibra hat geschrieben:Es gibt hier kein Checker-Amt, weil Pokéfans das Anbieten von Pokémon Checks grundsätzlich anders interpretiert.

Ja, das ist richtig. Ich glaube dennoch, dass wir diese Diskussion führen sollten. Wir fahren hier im Moment den Ansatz, dass wir die Involviertheit der Moderation sehr zurückfahren. Im Grunde soll sich die Moderation darauf beschränken, die von allen akzeptierten Regeln durchzusetzen - und nicht mehr. Alles andere ist freiwillige Zusatzleistung; und da kann auch jeder mitmachen. Für einige Bereiche gibt es bereits entsprechende Mitarbeitergruppen, wo man einfach reinkommt, indem man eine PN schickt. Aber das ist vermutlich auch irgendwo eine ideologische Grundsatzfrage: genauso, wie ich das Geheimhalten von Wissen nicht gutheißen kann, finde ich es auch nicht gut, hier zwischen Engagement erster und zweiter Klasse zu unterscheiden - und das gilt ganz Grundsätzlich überall. Natürlich heißt das nicht, dass man entsprechendes Engagement nicht würdigen soll - ganz im Gegenteil. Vergangene Experimente mit diversen Gruppen auf Pokefans endeten allerdings immer darin, dass einige Akteure diese Positionen zu ihrem Vorteil ausgenutzt haben - deshalb bin ich damit sehr, sehr, sehr vorsichtig. Das Problem haben wir ja nicht nur hier, es äußert sich hier halt gerade, das zieht sich quer durch fast alle Bereiche; sei das jetzt die Plauderecke, der Spielebereich oder Pokedex-, News- oder Artikelmitarbeit (wo es solche Anreize durchaus gibt; troztdem schultern das vergleichsweise wenig Personen).

User, die sicheres Wissen mitbringen und dies für die Community einsetzen wollen. Klar schreit das nach Arbeit, weil man erst ein Eignungsverfahren erstellen müsste. Würde aber vielleicht für etwas mehr Transparenz sorgen, wessen Urteil Vertrauen geschenkt werden kann.

Now we're talkin'. Wie müsste sowas denn deiner Meinung nach aussehen?

In Bereichen wie Fanart oder Strategie lässt sich dies einfacher umsetzen, indem man engagierte User mit der Leitung eines Wettbewerbs oder Turniers betreut. Ja, auch die haben nicht alle einen Rang. Aber in den Bereichen gibt es immerhin Mitarbeiterränge die man sich erarbeiten kann, während es in anderen Bereichen wie halt dem Tauschbereich keine Möglichkeit gibt, sich offiziell zu engagieren.

Einen Mitarbeiterrang im Bereich WiFi könnte man sicher diskutieren - das liegt aber nicht in meiner Kompetenz, sondern in der von Luke Skywalker. Aber auch dafür braucht es Kriterien, und diese Kriterien der bisherigen Mitarbeiterränge zielen vorrangig auf Engagement, nicht auf Kompetenz. Ich werde ihn jedenfalls deshalb mal anpingen, vielleicht hat er ja dazu noch was zu sagen.

Hättet ihr Ahnung vom Pokémon-Checking, könntet ihr sehr wohl überprüfen, ob der Checker die Arbeit gut erledigt oder nicht. Zum moderativen Vorteil: Als Moderatoren stellt ihr Regeln auf und überprüft, ob diese auch eingehalten werden. Um zu überprüfen, ob Regeln wie "Cheats dürfen nur getauscht werden wenn als solche gekennzeichnet" tatsächlich eingehalten werden, müsst ihr doch überhaupt erstmal in der Lage sein, Cheats zu erkennen? Handelt es sich da nicht eher um eine Voraussetzung als um einen Vorteil?

Wir haben schlicht nicht die personellen resourcen, jedes Angebot abzugrasen, und auf Cheats zu überprüfen. Im Einzelfall prüfen wir sehr wohl genau, ob die Angaben plausibel erscheinen. Es ist allerdings so, dass wir bei einem Verdacht niemanden ausschließen können; wir brauchen etwas, woran wir das eindeutig fest machen können. Natürlich ist es verdächtig, wenn jemand in hohen Mengen wertvolle Pokemon vertauscht, deren Herkunft ungeklärt ist. Aber nur, weil wir ein mieses Gefühl bei der Sache haben, können wir nicht aktiv werden. Einen stichhaltigen Beweis zu führen ist leider oftmals unmöglich, und dass das ausgenutzt wird, ist mir klar. Ich habe aber keine Ahnung, wie man das verhindern kann, ohne die Unschuldsvermutung zu kippen und damit Willkür Tür und Tor zu öffnen.

Was deine Beschwerde anlangt, drakole, im betroffenen Fall stand Aussage gegen Aussage. Natürlich bleibt ein mulmiges Gefühl, und wäre es mein Service, hätte ich die Geschäftsbeziehung auch beendet. Aber für einen Eintrag auf der Blacklist reichen zwei unterschiedliche IDs nicht, so unwahrscheinlich es auch ist, die resultierenden Pokemon legal zu erhalten. Unwahrscheinlich heißt nunmal nicht unmöglich. Ich kann mir durchaus vorstellen, dass das keine befriedigende Antwort ist, das ist aber die einzige, die ich guten Gewissens geben kann.

Der Moderator dem ich dies gemeldet hatte fragte mich nur, ob man dies denn auch feststellen könnte, ohne einen Hardwarecheck zu machen, lol.

Wie gesagt, wenn du dich von einem Moderator ungerecht oder unfreundlich behandelt fühlst, dann kannst du dich gerne bei mir melden. Wenn das niemand tut, kann man nicht erwarten, dass sich was ändert.

Aktuell gibt es auch keinen aktiven Check-Dienstleistungsservice von dem du mehrfach in deinen Posts sprichst.

Das ist richtig, das habe ich aber auch nicht behauptet.

Was es dagegen gibt sind haufenweise Anfragen, die jeder User bearbeiten kann wie er möchte. Was ich auch definitiv befürworte und einzelnen Threads, die die Illusion eines Checkingmonopols hervorrufen, bevorzuge. Eine Qualitätsprüfung im Rahmen des Möglichen sollte aber trotzdem gewährleistet sein.

Aktuell ca. 1/4 bis 1/3 der Themen der (jeweils) ersten und zweiten Seite, um genau zu sein. Der Bedarf scheint mittlerweile da zu sein (ich habe das nicht genauer verfolgt), also können wir auch ein Board machen.

Wie viele Hardwarechecker hast du getroffen um das beurteilen zu können?

Googlen wir doch mal:
Hier, hier, hier, hier (und sidenote: Höchstwahrscheinlich != Bewiesen), hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier oder hier.

Gab auch notierenswerte Gegenbeispiele - leider viel zu wenige: Hier z.B. oder hier oder hier.

Sie werden nicht öffentlich geposted um potentiell mitlesenden Cheatern keine Tipps mit auf den Weg zu geben, werden den Usern aber privat mitgeteilt sofern ihrerseits Interesse daran besteht. Aber joa, erstmal wieder etwas Rufschädigung betreiben.

Wer legal Cheaten will, bekommt im Internet hunderte Anleitungen, wie man das tut. Hier zum Beispiel. Die Gefahr durch mitlesende Cheater ist doch sowieso gering: ohne die Pokemondaten kann man einen Hardwarecheck eh nicht nachvollziehen. Wenn der Auftraggeber die Information eh bekommt, dann kann sich ein Cheater, der einfach ausprobieren mag, was erkannt wird, und was nicht, solange damit spielen, bis er euch ausgetrickst hat. Wer auch nur halbwegs Mühe in seine Cheats steckt und sich nicht anstellt wie der erste Mensch, wird auch nicht erkannt. Wer Scriptkiddiemäßig mit Powersaves draufhaut, und erwartet, dass mans nicht sieht, wird auch weiterhin erkannt. Ein kleiner Nebensatz tut da keinem weh.

Bei den Ideen die wir eingereicht hatten, war was drin enthalten was das Testen und Vermitteln von Checking-Wissen zum Thema hatte. Nur hattet ihr es nicht für nötig gehalten, darauf bzw. auf überhaupt irgendeine unserer Ideen und Vorschläge einzugehen. Nach wochenlangem Warten kam lediglich zurück, dass aktuell kein Bedarf besteht. Dann dürft ihr euch auch nicht wundern, warum von unserer Seite aus kein Bedarf mehr besteht, unsere Freizeit hier zu investieren.

Ja, das ist nicht gut gelaufen damals.

Vielleicht bin ich da zu verwöhnt, aber ich finde den Dienstleistungsbereich nicht mehr übersichtlich. [...]

Siehe oben.
-0
+3

Re: Pokemon-Checks

#1246429 von Esteh
30.04.2016, 20:07
Da sich die meisten Sachen bereits geklät haben und ich mehr als weniger positiv überrascht bin, über das was sich getan hat, geh ich nur auf wenige Sachen ein :)

as FAQ Punkt 1 betrifft - bitte erkläre mir, wo ich da lügen würde.


Weil es eben so nicht stimmt, was du geschrieben hast! Ich meine wir haben Zero, normalerweise sollten wir in Sachen Poké-Checks über allen anderen deutschen Foren stehen! Womit auch alle Rang- Moderationsrechte klar sein sollten!

An dieser Stelle auch ein riesen Danke an Zero, für alles <3


Ich kann mich gut erinnern, dass du mir per PN erklärt hast, dass du nichts dagegen hättest, wenn jemand eine Handreichung zum Hardwarecheck schreibt. Das hat jetzt jemand getan - ich finde es daher eigentlich nicht fair, dass du mir unterstellst, dass ich kein Interesse am Dialog hätte.


Stimmt nicht, zumindest nicht in Bezug auf Hardwarechecks, sondern auf den Checking-Bereich im Allgemeinen. Und da solltest du schon verstanden haben, wie ich das meinte. Immerhin haben wir uns diese Fragen auch gestellt. Wir haben damals auf eine postivere Reaktion gehofft, da sie eben mehr als angebracht war. Leider hat das nicht so funktioniert. Und wir hatten defintiv ein umsetzbares Konzept. Zu der Zeit hatten wir allerdings alle das gleiche Gefühl, und das war eben das, dass es euch nicht wirklich interessiert.


Jeder, der Checken will, muss sich seine Reputation erarbeiten; und das geht halt nur, indem man's macht.


Finde ich ok. Bin auf nem guten Weg mich langsam wieder dazu zu motivieren.

Du implizierst, dass weder Struktur noch Führung in Ordnung sind. Kannst du das präzisieren? Was passt dir denn nicht? Mit derartig vagen Rundumschlägen lässt sich leider wenig konkretes umsetzen.


Darüber reden Zero und ich sehr viel. Ich denke mittlerwele besteht auch ausreichend Kommunikation zu euch, um diese Fragen nach und nach zu beantworten. Es ist/war eben nunmal so, dass jegliche Checks entweder von Zero oder mir kamen oder abgesegnet werden mussten, was wie schon gesagt, den anderen Checkern gegenüber nicht fair war. Außerdem finde ich, dass dieser Bereich durchaus einen Chef benötigt, der weiß was er tut. Immerhin gehen unsere Checks weit über das Forum hinaus! Und um soetwas auch für Neulinge / Gäste nachvollziehbar und übersichtlich zu gestalten, braucht dieser Bereich eben klare Strukturen, also Leute, die mit ihrem Namen für die Arbeit des Forums stehen. Dazu braucht eben jeder eine Qualifikation. Sowas lässt sich aber auf jedenfall machen.

Wir haben schlicht nicht die personellen resourcen, jedes Angebot abzugrasen


Ein Grund mehr denen zu vertrauen, die dies hier schon eine Weile sehr zuverlässig tun.

Aktuell ca. 1/4 bis 1/3 der Themen der (jeweils) ersten und zweiten Seite, um genau zu sein. Der Bedarf scheint mittlerweile da zu sein (ich habe das nicht genauer verfolgt), also können wir auch ein Board machen.


Danke auch hierfür. Geht doch :)
-0
+3

Re: Pokemon-Checks

#1246477 von LukeSkywalker
30.04.2016, 22:48
Um den Absatz zu den Mitarbeiterrängen nochmal hervorzukramen: An sich habe ich keine Einwände dagegen, herausragende WiFi-Dienstleistungen bzw. Aktivitäten für die Community ebenfalls mit dem Mitarbeiterrang auszuzeichnen. Schließlich lässt sich die Mitarbeit an Pokefans nicht nur in Aktiväten auf der Hauptseite oder Turnierleitungen einteilen, sondern umfasst auch das Engagement von Mitgliedern, die abseits davon ihren Beitrag für das Wohlergehen der Seite leisten. Es erscheint mir daher durchaus sinnvoll, hier einen "Nährboden" für Engagement zu bieten und jene, die für solche Aktivitäten Zeit investieren, entsprechend zu belohnen.

Ein Problem ist dabei (wie in anderen Bereichen ebenfalls), solche auszeichnungswürdigen Aktivitäten zu finden. Sollen wir die belohnen, die für ihre Aktivitäten den höchsten Zuspruch aus der Community erhalten, oder rein anhand der Leistungen entscheiden, wer die Auszeichnung erhält? Ich bin da, zugegeben, etwas ratlos, was sicherlich daran liegt, dass meine letzten Aktivitäten in diesem Bereich schon einige Zeit zurückliegen. Ich lade euch daher herzlich dazu ein, mir eure Vorschläge und Ideen zu schicken, die ich dann gemeinsam mit der Tauschbörsenmoderation diskutieren werde. Am besten via PN, denn sonst kommen wir in dem Thema etwas vom Kurs ab.
-0
+0

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste