2DS-Akku-Austausch-Erfahrungen...

#1306401 von Soemwriter
17.05.2018, 10:24
Hallihallo ihr Lieben,

in den letzten Wochen hatte ich das Gefühl, dass sich die Lebenszeit des Akkus meines 2DS dem Ende zuneigt. Deswegen überlege ich jetzt schon, mir einen Ersatz anzuschaffen und dann im Bedarfsfall zu wechseln. Im Internet gibt es dafür gewisse Guides, die wirklich sehr simple aussehen und auch von meiner Wenigkeit mit zwei linken Händen zu bewältigen scheinen. Zusätzlich habe ich neue Akkus für ab 5€ im Online-Handel gefunden.

Jetzt meine Fragen:
- Hat schon jemand den Akku des 2/3DS gewechselt und wie lange war in etwa die Lebenszeit des ersten Akkus? (unter Berücksichtigung der Spielzeit)
- Bestehen irgendwelche bekannten Risiken beim Austausch des Akkus? Da der Wechsel wirklich sehr einfach wirkt, scheint Nintendo das nicht wie Apple zB. alles auf Profit orientiert selbst warten zu wollen.
- Hat jemand Erfahrungen mit Zweitakkus gemacht? A là "No-Name Akkus sind scheiße" oder "Die Marke XY ist totaler Mist" oder "hole dir am Besten diesen *Link*!" ;)

Vielen herzlichen Dank schonmal für die Rückmeldung!

GLG, Soemwriter
-0
+0

Werbung

Registriere dich kostenlos und beteilige dich aktiv in diesem Forum, um diese Werbung auszublenden.

Re: 2DS-Akku-Austausch-Erfahru...

#1306425 von Pyro-Trainer
17.05.2018, 20:00
Das würde mich auch brennend interessieren, da ich die selbe Befürchtung bei meinem 3DS habe... :tja:
-0
+0

Re: 2DS-Akku-Austausch-Erfahru...

#1306438 von BiologeXY
18.05.2018, 08:21
Das Wechseln ist wirklich nicht so schwer. Du bekommst das Gerät gut auf und kannst den Akku einfach rausnehmen bzw. reinlegen. Aber du solltest dir keine Billigakkus von irgendwelchen Online-Seiten holen. Die könnten durchaus gefährlich werden. Deswegen hatte ich mal im Saturn nachgefragt.
-0
+0

Re: 2DS-Akku-Austausch-Erfahru...

#1307029 von Soemwriter
29.05.2018, 19:25
Vielen Dank, BiologeXY, für die Rückmeldung!

Als ich im Saturn anfragte, hatte ich wohl das Glück, einen wahrlich ehrlichen Mitarbeiter in die Finger zu bringen.
"Ich kann mal nachsehen... ok... also was ich tun könnte, wäre für 30€ einen zu bestellen. Der ist dann allerdings nicht original Nintendo. Wenn Sie aber im Internet nachsehen, finden sie deutlich günstiger - hier sogar einen von Nintendo. Deshalb kann ich ihnen nur raten, den selbst zu bestellen."

Der von Nintendo war dann allerdings gebraucht - und einen Akku gebraucht kaufen kommt ja wohl nicht in Frage.
Ich habe deswegen mir einen anderen Akku im Internet bestellt. Den Link dazu poste ich mit meinem nächsten Fazit. Wichtig ist, dass das Modell (CTR-003) des Akkus stimmt bzw kompatibel ist, sowie die Spannung (~3.6V) korrekt und die Leistung (5Wh) nicht zu hoch ist. Ansonsten dürfte es für den Spieler von Interesse sein, die Kapazität von 1300mAh mindestens zu erreichen - wenn nicht gar zu überbieten.

Der Wechsel lief problemlos, nachdem ich einen adäquaten Schraubenzieher gefunden habe. Zur Not können diese sehr günstig bestellt werden - wenn man aber in China bestellt, sollte man sich zeitig darum kümmern. Zu meinem Glück hat der Nachbar einen passenden Schrauber im Schuppen.
-0
+0

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste