Ein neues Uber

#1307387 von Holy-Darky
08.06.2018, 20:03
Ein neues Uber

Schon im November letzten Jahres haben die Uber-Leader von smogon.com angekündigt, dass sie das Uber-Tier gerne in die Richtung vom OverUsed, UnderUsed und den anderen Tiers verändern möchten. Nun ist die Zeit gekommen in der sie damit anfangen wollen.



Das Uber exsistiert schon seit der ersten Generation und galt seitdem als Ban-Tier für Pokémon, die zu stark für das OverUsed waren. Irgendwann im Laufe der Generationen kamen mehr und mehr Pokémon ins Uber, wodurch die Situation entstand, dass Spieler in diesem Ban-Tier offiziell spielen konnten, wodurch das Uber zwar weiterhin primär ein Ban-Tier war, jedoch sekundär auch ein eigenes spielbares Tier wurde. Das größte Problem daran war, dass bis auf die smogon-wide Clauses es keine anderen Einschränkungen oder Regeln gab, wodurch das Tier im Gegensatz zu den anderen sehr unbalanced war. Dies wollen die Uber-Leader zusammen mit der Community nun ändern. Mit dieser Änderung ist nicht gemeint, dass das Uber mehr zu einem echten Tier werden soll, sondern es lediglich balanced werden soll. Dies schließt auch Suspect-Test von bestimmten Pokémon, Fähigkeiten, Attacken und Taktiken ein. Hierbei haben die Uber-Leader einiges beachtet, damit nicht "falsch gebannt" wird. Die erste Maßnahme ist, dass alles in einem Suspect-Test stattfinden wird und nicht nur im Kreise der Uber-Leader. Die nächste ist, dass damit etwas aus dem Uber gebannt wird, es eine Mehrheit von genau oder mehr als 66,6% benötigt. Weiterhin soll bei der Wahl eines Suspect-Tests auch auf die Konsequenzen geachtet werden, beispielsweise, dass durch einen Ban eines Pokémon nichts dadurch broken, uncompetitiv oder unhealthy wird und wenn sie dies dann bannen, das nächste zu stark wird - sie möchten einen Snowball Effekt unterbinden. Ebenfalls soll darauf geachtet werden, dass nichts gebannt werden soll was dem Tier eigentlich gut tut - hierbei stehen Proto-Groudon und Necrozma-Abendmähne im Mittelpunkt. Abschließend möchten die Uber-Leader so wenig wie möglich dafür aber sinnvoll bannen. Sollte etwas aus dem Uber gebannt werden, so wird es in Anything Goes gebannt.
Insgesamt wird sich das Uber in eine Richtung gelenkt, die mehr Spieler begeistern soll, jedoch mit dem Aspekt, dass das Uber weiterhin ein Ban-Tier für Pokémon beleibt, die zu stark für das OverUsed sind.
Hoch im Kurs eines Suspect-Tests stehen aktuell die Attacke Geokontrolle und Morbitesse zusammen mit Hypnomorba.
-0
+0

Werbung

Registriere dich kostenlos und beteilige dich aktiv in diesem Forum, um diese Werbung auszublenden.

Re: Ein neues Uber

#1307425 von Felixautor
10.06.2018, 10:59
Ein Spielbareres Uber klingt interessant, auch wenn ich mein Uber-Team mit einem Bann von Geokontrolle etwas in Gefahr sehe. :tja: :lol:
Generell finde ich es eine gute Idee, die Tiers auch an ihren Rändern, sowohl Uber als auch PU genauer unter die Lupe zu nehmen, beim PU eher durch das unterschieben eines neuen Tiers, beim Uber eher durch solide Regeln und gut gewählten, wie selten genutzte Bans. Zuverlässigere Usage-Analysen fürs Uber wären damit dann auch zu erwarten, was ich ebenfalls sehr begrüßen würde. Ggf. käme es in weiter Zukunft vielleicht auch zu einer Borderline oder Abstufungen gewisser Pokémon, weil wenn ich ganz ehrlich bin, habe ich Schabelle seit fast einem Jahr in keinem Uber-Team mehr gesehen. :tja:

Man darf also gespannt sein, wohin die Reise geht, danke für die Information. :D
-0
+0

Schnellantwort


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Pyro-Trainer und 4 Gäste