RU-Suspect-Test: Geradaks

#1316277 von Eli123
16.06.2019, 21:42
RU-Suspect-Test: Geradaks


Im RU hat sich in letzter Zeit vor allem die Kombination aus Geradaks und Screenern durchgesetzt, sowohl auf der Ladder als auch in Turnieren sieht man das Ganze immer häufiger. Deswegen hat sich nach einigen Überlegungen und Diskussionen, ob die Kombination aus Screenern und Geradaks zu stark ist und was daran banwürdig ist, der RU-Staff der Smogon University dazu entschieden das Pokémon Geradaks einem Suspect-Test zu unterziehen.

Auf den ersten Blick wirkt Geradaks nicht so stark, es hat nur eine Basiswertsumme von 420. Sein stärkster Wert ist seine Initiative mit einem Wert von 100, dieser ist gut, aber nicht überragend, denn es wird immer noch von einigen Pokémon des Tiers outspeedet. Die beiden Angriffswerte mit 70 und 50 sind unterdurchschnittlich, sowie auch seine Defensive mit 78 / 61 / 61. Doch einen Grund für den Supsect-Test muss es ja geben und dieser Grund ist seine Set-Up Möglichkeit und dies vor allem wenn Screens aktiv sind. Als Set-Up hat Geradaks die Attacke Bauchtrommel, diese maximiert den Angriffswert sofort, zieht dafür dem Nutzer aber die halben KP ab. Zusammen mit der Prioritätsattacke Turbotempo, die die stärkste Prioritätsattacke ist und dann auch noch STAB bekommt, sowie weiteren guten Cover-Attacken für das Tier wie Fruststampfer oder Samenbomben ist Geradaks sehr gefährlich. Zu dem Ganzen kommt dann auch noch seine Fähigkeit Völlerei hinzu, die dafür sorgt dass Beeren früher als üblich konsumiert werden, dadurch kann Geradaks mit Hilfe von 50% Beeren sein Set-Up immer sicher durchbekommen. Die Einzige Möglichkeit, um Geradaks an seinem Set-Up zu hindern ist es Geradaks zu besiegen, was dank seiner bereits erwähnten schlechten Defensive möglich ist, aber genau hier kommen die Screens ins Spiel. Denn wurden zuvor durch ein anderes Pokémon bereits Screens aufgesetzt kann Geradaks selbst von offensiv starken Pokémon nur mit Hilfe einer starken Kampfattacke besiegt werden und kann dadurch fast immer und einfach Set-upen. Nach dem Set-Up ist es schwer Geradaks noch Einhalt zu gebieten, da es schneller Pokémon mit seinem Turbotempo besiegen kann und die meisten defensiven Pokémon mit seinen vorher genannten Cover-Attacken sehr effektiv trifft und dadurch aus dem Weg räumen kann. Es gibt nur wenige Pokémon die alle Attacken von Geradaks überleben, (wie z.B. Cavalanzas oder Metagross) aber selbst diese Pokémon eignen sich höchsten als Revenge-Killer und nicht als Switch-In. Seine größte Stärke liegt aber im Lategamesweepen, denn sobald alle Pokémon des Gegners etwas angeschlagen sind hat Geradaks nach einem Set-Up leichtes Spiel den Gegner zu überrollen.

Auch wenn Geradaks auf den ersten Blick schwach wirkt, geht durch die Set-Up Möglichkeit eine Gefahr von ihm aus, auf die man sich immer vorbereiten muss. Natürlich muss Geradaks auch erst sein Set-Up bekommen, denn sonst ist es nutzlos, aber durch die Screens werden im dafür viele Möglichkeiten geboten. Deswegen finden wir bei diesem Spuspect-Test heraus ob Geradaks sein Set-up, sobald Screens da sind, zu einfach für dieses Potenzial bekommt.

Falls du an diesem Suspect-Test als qualifizierter Voter teilnehmen willst, musst du dir nur einen neuen Account auf Pokémon-Showdown anlegen, welcher das Kennwort "RUFAST" enthält (z.B.: RUFAST Eli123). Als weitere Vorraussetzung gilt, dass du mindestens 40 Kämpfe mit einem Minimum von 80 GXE oder 35 Kämpfe mit einem Minimum von 82 GXE auf der normalen RU-Laddder (es wird keine eigene Supsect-Ladder dafür geben) mit diesem Account erreicht haben musst. Der Suspect-Test wird von Heute bis zum 26.06.2019 andauern.
-0
+1

Werbung

Registriere dich kostenlos und beteilige dich aktiv in diesem Forum, um diese Werbung auszublenden.

Re: RU-Suspect-Test: Geradaks

#1316431 von Holy-Darky
24.06.2019, 11:00
Da ich in letzter Zeit oft im RU gespielt habe und mir dieses Mal gezielt die reqs geholt habe, möchte ich kurz meine Meinung zu Geradaks schreiben.

Geladdert habe ich mit diesem Team, das echt gut geklappt hat.
Mit dem oben verlinkten Team hatte ich auch Kämpfe gegen Screen-Teams, wo ich selber auch nochmal gemerkt habe wie Gefährlich Geradaks nach dem Setup hinter Screens sein kann. Hierbei ging die Gefahr auch wirklich hauptsächlich von Geradaks aus, da ich sowas wie Thanathora oder Viridium, die auch gerne in diesem Playstyle genutzt werden, mit dem Team "gut" handeln konnte. Bei Geradaks hatte ich wirklich ein großes Handycap, da ich unter anderem so spielen musste, dass Metagross sicher einen ESpeed von Geradaks überlebt und es in Return mit dem Patronenhieb killt, was echt verdammt schwer war vor allem da ich den Reflektor abpassen musste. In einem Kampf hatte ich es nicht geschafft Metagross fit genug zu halten, wodurch ich vorher zwei meiner Mons opfern musste und danach in Metagross gewechselt bin, um dem Gegner weiß zu machen, dass ich kein Patronenhieb habe aber vil ein random bulky Set bin bei dem der ESpeed nicht reichen könnte und du deshalb Fruststampfer/Return einsetzen solltest - was auch geklappt hatte.
Auch in der Vergangenheit habe ich schonmal gegen Screen-Teams mit anderen Teams gekämpft, wo ich diese Einschätzung ebenfalls hatte, dass Geradaks so gefährlich war, dass ich extrem vorsichtig um es herum spielen musste, während die anderen Setupper handlebar waren.
Allerdings muss ich hier sagen, dass ich Geradaks an sich schon zu stark als Setupper finde und nicht nur in Screen-Teams. Es gibt nur wirklich wenige Pokémon, die es nach dem Setup noch besiegen können. Hierbei ist auch mittlerweile das Problem, dass viele zusätzlich noch die Rückkehr spielen, wodurch sowas defensiveres, wie Grypheldis, Porygon2, Tangela oder Cresselia, noch schlechtere Geradaks-Checks werden als sie ohnehin schon zum Teil sind. Die Rückkehr über eine Coverage-Attacke zu spielen ist in vielen Fällen auch noch nichtmal so ein großer Verlust, da die Kombi aus Fruststampfer/Samenbomben mit STAB auch ausreicht um leicht im Lategame sweepen zu können. Weiterhin ist es auch oftmals sehr leicht die Geradaks-Check so stark zu schwächen, dass sie einen Angriff von Geradaks nicht mehr tanken können (beispielsweise durch Stachler passiv schwächen oder eben dass sie gezwungen werden durch einen Angriff eines anderen Mons geschwächt zu werden) und auf der anderen Seite gibt es auch nur wenige Pokémon, die ein volles Geradaks besiegen können, obwohl es nicht wirklich bulky ist (Scarf-Metagross ist vom ESpeed ohne ein random KP-Investment ein sicherer 2HKO und kann es mit dem Sternenhieb noch nicht mal besiegen, es müsste da wirklich Explosion oder Hammerarm für den OHKO einsetzen oder eben ein hartes Wesen spielen, was jedoch für andere Mons unvorteilhaft wäre). Der für mich beste Geradaks-Check ist an dieser Stelle auch Scarf-Fruyal, weil es immun gegen ESpeed ist, dank dem Wahlschal schnelle ist und Geradaks mit dem HJK OHKOt. Allerdings finde ich Fruyal als Scarfer nicht wirklich gut. Abschließend finde ich, dass Geradaks trotz seines schlechten Bulks gute Situationen erhalten kann in denen es sich setuppen kann, beispielsweise gegen ein Wahlitem-Nutzer, der in eine falsche Attacke gelocket ist oder durch Support, wie Metento Mori oder Trickbetrug/Wechseldich. Dies ist dabei noch nichtmal ein ausgefallener Support für einen Setupper.
Alles in allem finde ich, dass Geradaks einfach ein viel zu starker Setupper ist, weil der ESpeed macht das Revenge Killing extrem schwer bis unmöglich, während Counterplay auf +6 und mit den Attacken nicht wirklich vorhanden ist. Aus diesem Grund werde ich für Ban stimmen.
-0
+1

Schnellantwort


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste