Welcher ist der "beste" Internetbrowser?

9
10%
62
67%
16
17%
1
1%
4
4%
0
N/A

Wer wird Sieger? Die neuen Bro...

#417023 von Marty McFly
07.12.2008, 21:28
Vorgeschichte


Nachdem Ende der 90er Jahre Microsoft mit dem innovativen InternetExplorer 4 immer mehr auf den Monopolisten "Netscape" aufschließen konnte (ehemaliger Marktanteil: 80% - 1996), brachte die Version 5 mit der eigenen Rendering-Engine "Trident" und die Integration in das hauseigene Betriebssystem den endgültigen Sieg für Microsoft. Der Martkanteil von Netscape fiel bis 2001 auf unter 10 Prozent, 2002 lag der Anteil des Internet Explorer bei nahezu 100% Marktdurchdringung - der Funktionsumfang hatte 1994 mit Version 3 lange nicht Netscape-Niveau entsprochen, konnte bis zum Millennium jedoch übertrumpfen. Die Reste des gescheiterten Vorreiters Netscape wurden von AOL aufgekauft, verwahrlossen gelassen und 2007 endgültig aufs Abstellgleis gefahren - wie zahlreiche ehemalige Vorreiter im WorldWideWeb, etwa Lycos, Altavista und Napster.

Indes löste Microsoft mit der Fertigstellung des InternetExplorer 6 das Developerteam um den IE auf und beließ nur wenige Mitarbeiter mit der Erstellung sicherheitsrelevanter Updates...

Die Geschichte nimmt erneut eine Wendung


Die hohe Marktdurchdringung und die minimale Weiterentwicklung sorgten aber zunehmend dafür, dass Hacker und Internetbetrüger mehr und mehr Sicherheitslücken fanden und zum Schaden der Nutzer ausnutzten. Bis 2003 hatte die fehlende Innovation (XHTML-Kompatiblität, PNG-Unterstützung, SVG-Support und geringer sonstiger Funktionsumfang) und die immer relevantere Sicherheitsfrage ein untragbares Maß erreicht.

Gleichzeitig stieg mit der Auskopplung des Browsers Phoenix 0.1 aus der Mozilla-Suite und der Integration ehemaligen Open-Source Codes von Netscape ein neuer Browser zu hoher Bekanntheit auf. Ab 2004 fimierte er unter dem Namen "Mozilla Firefox" und wurde etwa in der FAZ durch großflächige, spendenfinanzierte Anzeigen und Computermagazine wie Chip beworben. Bald schon sollte er sich einen Namen durch hohe Sicherheit, gute Erweiterbarkeit und Unterstützung von W3C Standards wie SVG, CSS 2 und XHTML zu einem ernstzunehmenden Konkurrenten entwickeln, der eine Entwicklungsfreudige, technokratische Schicht ansprach. Diesen treuen Fans verdankte er seine zahlreichen Erweiterungen und zuletzt seine Kopplung an viele Linux-Distributionen wie Ubuntu.

Zugleich kündigte Apple sein Joint-Venture mit dem IE (der vormals im MAC OS integriert war) und entwickelte auf Basis einer eigenen Rendering-Engine namens WebKit den Browser Safari.

Den technischen Vorsprung verdankte er dem Innovationsproblem resultierend aus dem Monopol des IE, seiner Fangemeinde und seiner eigenen Rendering-Engine "Gecko". Marktanteil 2004: 5%, Tendenz steigend. Bis heute nutzen 35% der Deutschen Firefox (Referenzwert: 98% Nutzen Google).

Das Monopol ist gebrochen, das Polypol kommt


Ungeachtet dessen machten sich Norweger, bekannt als Firma "Opera Software ASA" auf den Weg, ihren hochinnovativen Browser populärer zu machen. Erste Version war bereits "MultiTorg Opera 1.0b4", ein nie veröffentlichter Browser gewesen (er entheilt als erster Browser TabbedBrowsing...) - der also lange vor Firefox das Licht erblickte. Ende 1997 konnte die Version 3 mit einer unglaublichen CSS-1 Kompatiblität der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Für den Erfolg hinderlich waren die häufigen Abstürze und die Tatsache, dass der Browser gekauft werden musste.

Um die Jahrtausendwende konnte Version 4 zum ersten mal ein breiteres Publikum ansprechen. Schon damals waren Features wie der eMail Client, CSS1 und CSS 2, XHTML und PNG-Support integriert - ein hoher technischer Vorsprung gegenüber allen anderen Browsern.

Mit der Version 5 wurde eine Werbefinanzierte Version frei zugänglich gemacht. Features waren ein eigener (später wieder eingestellter ICQ-Client), die eingebaute Websuche und die Mausgesten ein.
Endgültig über den Ruf eines Nieschenbrowsers schaffte es Opera im Windschatten des Firefox im Januar 2003 mit der Einführung der Version 7. Die eigene Rendering-Engine Presto konnte hohe Standardkonformität für W3C Standards, RSS und IRC Unterstützung erreichen und machte den Browser bekannt. Der Martkanteil stieg erstmals auf über 1%.

2005 kam Version 8, die Werbung und Kaufversion abschaffte, SVG-Grafiken unterstützte, den nahezu verlustfreien Zoom und die erste Sprachsteuerung für einen Browser mitbrachte. Mit Version 9 kam schließlich das Bestehen der Acid-2 Prüfung, eigenes Adblocking und ein Phishingfilter; ab 9.5 ein neuer Skin und CSS3 Support. Martkanteil: 2-3%

Microsoft macht den nächsten Schachzug


Der Verlust der absoluten Marktdurchdringung sorgte wohl 2005 beim Microsoft-Gründer, Bill Gates höchstselbst, für Ärger.
Ab sofort traten die Entwickler des IE wieder zusammen, um Version 7 für XP und Vista-Systeme zu entwickeln. 2006 erschien der Internet-Explorer 7, der zumindest Teilerfolge bezüglich Acid-2 Test und Webstandards brachte, TabbedBrwosing abschaute und Sicherheitslücken schloss. Dabei war Trident immernoch nicht in der Lage, Standartisierte Seiten anzuzeigen - die Geschwindigkeit war weiterhin miserbal, gemessen an Gecko oder Presto.
Ab sofort sollte wieder jährlich eine Version des IE entwickelt werden.

August 2008 konnte der IE8 ReleaseCandidate 2 zumindest fast mit der Technik von Firefox gleichziehen, weil er Acid-2, CSS 2.1 und PNG-Transparenz vollständig erreichte. Endlich konnte Microsoft auch wieder eigene Entwicklungen präsentieren, so etwa der "Porno-Knopf" (Scherzhafter Name für eine absolut spurlose Nutzung des IE), Activities (Shortcuts auf Scuhmaschinen o.ä. mithilfe eines Rechtsklicks auf einen Link) und andere.

Heute


Aktuell sind immer noch etliche Webseiten auf dem unsauberen MS-HTML basierend, das nicht W3C Standards folgt und somit nur im IE angezeigt werden kann. Microsoft arbeitet aktuell an der Final des IE 8.
Unterdessen hat Mozilla mit Version 3 von Firefox einen Downloadweltrekord erzielen können und arbeitet an der Version 3.1.
Opera ist inzwischen in einem engen Vertragsverhältnis zu Nintendo und erreicht hohe Verfügbarkeit. Handys, MP4-Player, Spielekonsolen und sonstige Web-fähige Geräte verfügen über eigene Opera-Versionen - aktuell wird an Version 10 gearbeitet. Weiterhin spricht er sehr sicherheits- und funktionsbewusste Usergruppen an, wodurch er keine nennenswerten Nutzerzahlen erreicht.

Google, ab 2004 eine dominierende Suchmaschine, präsentierte unlängst einen WebKit-basierten Browser names Chrome - der zunächst eine Verbreituzng von 1% innerhalb weniger Tage erreichte, aber durch bekanntgewordene Sicherheitslücken und geringen Funktionsumfang nicht zu einer Alternative avancieren konnte. Aktuell wird er massiv über YouTube und andere Google Angebote beworben, stellt jedoch aufgrund der Lücken und des Datenschutzproblems eher ein Disaster als einen Erfolg dar.

(Quelle der Inhalte: http://de.wikipedia.org)

Steckbriefe


Nachfolgend werden alle Browser in der letzten Version vorgestellt...

Windows InternetExplorer 8 RC2
Microsoft Corporation - August 2008

Standards

  • CSS 2.1 und XHTML konform
  • ACID-2 bestanden
  • Teil-SVG-Kompatibel
  • PNG-Support

Features (nativ)

  • Trident 8 Beta - Engine
  • Tabbed-Browsing
  • Phishing-Filter
  • PopUp Blocker
  • Erweiterbar durch Applets, Erweiterungen und Aufsätze
  • Activities (Shortcuts)
  • Unsichtbarkeitsmodus
  • Integrierte Suche
  • Passwort-Manager
  • RSS-Client
  • Sitzungs-Wiederherstellung
  • Keine weiteren nennenswerten Features

Leistung

  • Rendering-Geschwindigkeit (Durchschnitt): 10,37 Sekunden (Quelle: Microsoft-Evangelist)
  • MSHTML-Rendering

Sonstiges

  • Marktanteil:80% (Quelle: Wikipedia)
  • Plattformen: Windows CE, Windows XP, Windows Vista, Windows Mobile

Mozilla Firefox 3.1 Beta 1
Mozilla Foundation - Oktober 2008

Standards

  • CSS 2.1 und XHTML konform
  • ACID-2 bestanden
  • Teil-SVG-Kompatibel
  • PNG-Support
  • Tabbed-Browsing

Features (nativ)

  • Gecko 1.9.1
  • Erweiterbar durch Applets, Erweiterungen und neue Skins
  • Phishing-Filter
  • PopUp-Blocker
  • Passwort-Manager
  • Tabwechsel-Vorschau
  • Integrierte Suche
  • RSS-Client
  • Sitzungs-Wiederherstellung
  • Keine weiteren nennenswerten Features

Leistung

  • Rendering-Geschwindigkeit (Durchschnitt): 3,62 Sekunden (Quelle: Apple)
  • Probleme mit MSHTML (nativ, sonst ieTab)

Sonstiges

  • Marktanteil:20-35%% (Quelle: Wikipedia), Abhängig von der Nation
  • Plattformen: Windows XP, Windows Vista, MAC OS X, Linux

Opera Browser 10.0
Opera Software ASA - Dezember 2008

Standards

  • CSS 3 und XHTML konform
  • ACID-3 bestanden
  • SVG-Vollkompatibel
  • PNG-Support
  • Tabbed-Browsing

Features (nativ)

  • Presto 2.2
  • Erweiterbar durch Widgets und neue Skins, sowie Änderungen an den INI-Files
  • Phishing-Filter
  • Werbeblocker
  • PopUp-Blocker
  • Passwort-Manager
  • Tabwechsel-Vorschau
  • Mausgesten
  • Seitenzoom (Verlustfrei ausgenommen Grafiken)
  • Sitzungs-Wiederherstellung
  • Schnellwahl
  • Adressbuch
  • Integrierte Suche
  • Low-Bandwidth-Mode (für geringe Bandbreiten)
  • eMail-Client (HTML lesen und verschicken)
  • RSS-Client
  • IRC Client
  • Autoren-CSS und Nutzer-CSS Modus
  • Integrierter BitTorrent-Client
  • Referrer-Wechsel möglich (Opera, IE, Firefox)
  • Integrierte Rechtschreibprüfung
  • Keine weiteren nennenswerten Features

Leistung

  • Rendering-Geschwindigkeit (Durchschnitt): 5,95 Sekunden (Version 9.6) abzüglich 30% (Version 10) = 4,1 s
  • Keine Probleme mit MSHTML (nativer Referrer-Wechsel)

Sonstiges

  • Marktanteil: 2-3% (Quelle: Wikipedia), Abhängig von der Nation
  • Plattformen: Windows XP, Windows Vista, MAC OS X, Linux, Free BSD, Solaris, Handys, MP4-Player, Ninteno DS/Lite/DSi, Nintendo Wii, PDAs

Deine Meinung


Was glaubst du? Welcher ist der beste Browser? Welcher der mit der größten Zukunft? Welcher wird der Verlierer sein? Stimme ab und mache einen Beitrag hier, begründe und diskutiere. Viel Spaß...
-0
+0

Werbung

Registriere dich kostenlos und beteilige dich aktiv in diesem Forum, um diese Werbung auszublenden.

Re: Wer wird Sieger? Die neuen...

#417032 von blond angel
07.12.2008, 21:33
Ich bin ganz sicher nicht auf dem allerneuesten Stand, aber ich habe für den Feuerfuchs gevotet.

Der Explorer kotzt mich ja sowas von an.
Von Safari halte ich persönlich leider gar nichts, da ich alles von Apple unheimlich abstoßend finde.
Ich könnte iTunes schon jedes Mal aus dem Fenster werfen, wenn ich meinen iPod neu befüllen will.
Da bekomme ich wirklich Aggressionen.
Eigentlich finde ich ja alles was google macht, gar nicht so schlecht, aber Chrome.. naja.
Dem kann ich einfach nichts abgewinnen.
Mit Opera kenne ich mich nicht so aus, eigentlich kaum.

Ich werde Firefox weiter erhobenen Hauptes benutzen. Mein Lieblingsbrowser und die Erweiterung, die ich gestern installiert habe, ist auch ganz große Klasse.

Das Topic ist toll und ich denke mal, ich kann nur erahnen, wieviel Arbeit das alles gemacht hat. :up:
-0
+0

Re: Wer wird Sieger? Die neuen...

#417053 von Dragoranfan
07.12.2008, 21:45
Firefox ist am besten.
Wer die neuste Version hat weiß warum ;)
Internet Explorer ist echt zum kotzen.
Wegen dem hatte ich schonmal einen Virus auf dem Computer :(
Außerdem ist der Feuerfuchs auch 100 Mal sicher als der Explorer ;)
Firefox hat sowieso bessern Support und Funktionen >siehe neuste Firefox-Version ;)
-0
+0

Re: Wer wird Sieger? Die neuen...

#417072 von Sicherheitsgurke
07.12.2008, 21:58
Dragoranfan hat geschrieben:Firefox ist am besten.
Wer die neuste Version hat weiß warum ;)
Internet Explorer ist echt zum kotzen.
Wegen dem hatte ich schonmal einen Virus auf dem Computer :(
Außerdem ist der Feuerfuchs auch 100 Mal sicher als der Explorer ;)
Firefox hat sowieso bessern Support und Funktionen >siehe neuste Firefox-Version ;)


Hattest du schonmal mit dem Opera Browser zu tun?
Nur ne Frage =X

Naja, Ich find Safari ganz nett, aber ich würde FireFox und Opera im oberen Drittel sehen, Der Internet Explorer ist eigentlich ganz gut, aber iwie hat der nen schlechten Ruf.
Mit diesem Googlebrowser kann ich mich nicht anfreunden.

Und wer ist unter "andere Browser" gemeint?
Ich kenn nur noch Luna, aber das ist imo Dreck :<
-0
+0

Re: Wer wird Sieger? Die neuen...

#417084 von Zexion
07.12.2008, 22:05
Also... Ich finde Opera ist einfach der beste Browser auf Erden. Danach kommt eindeutig FireFox. Dann kommen alle anderen, und zu guter Letzt kommt dann der blöde IE. Einfach ein unnötiges Ding, das man aber leider nicht abschaffen kann.
Ich glaube das FireFox der "Gewinner" wird, Internet Explorer leider auch nicht untergehn wird und mein geliebter Opera weiterhin irgendwo bei 5% gammeln wird... ):

Den Google Chrome finde ich eigentlich total unnötig und auch unfair. Was der an Daten mitsendet ist einfach nur unglaublich.

Zexion
-0
+0

Re: Wer wird Sieger? Die neuen...

#417105 von KnocK
07.12.2008, 22:28
Mein Liebling ist Firefox, aber ich bin gespannt wie sich Opera entwickelt. Mit seiner neuen Presto-Engine wird ja das Laden noch schneller gehen, ich werde - sofern die Sicherheit nicht dagegen spricht - beim Erscheinen auf diesen umsteigen.
Firefox gefiel mir bisher immer wegen der zahlreichen Möglichkeiten der Anpassung, welche aber durch Opera wieder gleichgültig gemacht werden. Außerdem überzeugte mich Firefox immer von seiner Sicherheit, aber jetzt bekommt er ja immer mehr Lücken.
Achja übrigens: Opera 10.0 bewältigt den ACID3-Test fehlerfrei! Mehr dazu bei CHIP.de...
MfG
-0
+0

Re: Wer wird Sieger? Die neuen...

#417163 von Delirium
08.12.2008, 08:19
Also wenn ich wirklich schnell im Internet unterwegs sein will, dann nehme ich Lynx (wer nicht weiß was das ist, soll sich mal auf wikipedia umsehen). Aber für alles andere: FireFox. (Vor allem dann, wenn ihc Bilder sehen will oO)
-0
+0

Re: Wer wird Sieger? Die neuen...

#417505 von Mister Stolloss
08.12.2008, 21:03
Mein persönlicher Favorit ist auch der FF(FireFox). Mit dem Explorer hatte ich jahrelang Probleme, bis mir ein Licht aufgegangen ist, und seitdem bin ich ganz zufrieden mit dem FF. Übrigens ist FF auch viel praktischer wenn man Webdesign macht als der IE, denn dieser zeigt alles komplett anders an als der FF!
-0
+0

Re: Wer wird Sieger? Die neuen...

#417625 von Jocario
09.12.2008, 00:16
Als Stämmespieler ist für mich natürlich Opera der Favorit. Scripts, die wichtig für das Spiel sind können auch ohne Greasemonkey benutzt werden zum einen, zum anderen kann man mit Opera die Ladezeiten zwischen den Tabwechseln verkürzen, was natürlich nur bei Die Stämme wichtig ist. Überhaupt gefällt mir Opera von der Benutzerfreundlichkeit um einiges mehr als IE. FF benutz ich weiterhin nebenbei, google chrome hat einen wohl nicht unbegründeten schlechten Ruf und den Rest kenn ich zugegebenermassen nicht. Die meisten, die Opera kennen favorisieren ihn auch, ich denke, dass das schon seinen Grund hat^^.
-0
+0

Re: Wer wird Sieger? Die neuen...

#417631 von Deadly
09.12.2008, 01:55
FireFox, eindeutig. Ist sehr schnell, sicher und das Design ist klasse.
-0
+0

Re: Wer wird Sieger? Die neuen...

#417635 von Jerry
09.12.2008, 08:13
Mein Lieblingsbrowser ist eindeutig Opera. Eines der für mich am wichtigsten Features sind die Suchkürzel.
Mal ehrlich, ist doch einfach praktisch, wenn man mit "wiki RAM" in der Adresszeile auf die Wikipedia-Seite
über RAM kommt, oder? Das ganze lässt sich dann auch noch auf z.B. Übersetzungsseiten erweitern. Dann
wäre noch interessant, dass man eigene "User-Stylesheets" laden kann, ohne eine Erweiterung wie beim FF
(Stylish). Das bringt der von Haus aus mit. Dann noch die Mausgesten - die benutze ich auch gerne. Rechte
Maustaste drücken, nach links ziehen - und schon ist man eine Seite zurückgeblättert. Natürlich gibt es auch
andere Mausgesten, die z.B. einen neuen Tab öffnen. Dann gibt es noch die Widgets. Diese können Spiele,
Programmierhilfen, oder einfach kleine Animationen enthalten. Außerdem gibt es ein Widget, mit dem man
einfach und schnell seine eBay-Auktionen verwalten kann ;D Dann noch ein Feature, dass Programmierer
sehr gut gebrauchen können: Der Quelltext-Editor. Der zeigt nämlich nicht nur den Quelltext an, nein, man
kann ihn auch temporär ändern, um zu sehen, wie eine Seite mit der oder der anderen Codeänderung aus-
sehen würde. Dann gibt es noch die Möglichkeit, Inhalte zu blockieren. Damit kann man z.B. alle Bilder einer
Seite blockieren, oder einzelne Bilder blockieren, usw. Wer dann z.B. ein hässliches Profilbild auf einer Web-
Seite nicht mehr sehen will, blockiert das einfach damit ;D Dann hat Opera noch einen Betrugsversuch-Schutz,
und Servernamenvervollständigung (z.B. wenn man pokefans eingibt, probiert er pokefans.de, pokefans.com,
bis er dann auf pokefans.net kommt - Man kann TLDs hinzufügen und löschen!) Also, Opera ist für mich einfach
der beste Browser =) </langer_post>
-0
+0

Re: Wer wird Sieger? Die neuen...

#417646 von Xenoth
09.12.2008, 12:54
Ich persönlich benutze Firefox 3.0.4. Allerdings verwundert es mich, dass Opera, trotz der technischen Überlegenheit, einen so geringen Marktanteil hat. Ich denke, es liegt an der schier unendlichen Menge an Add-ons, die für Firefox zur Verfügung stehen.

Der IE ist trotz Marktführung meilenweit vom Niveau der beiden anderen entfernt. Zwar hat der IE8 ein paar recht nützliche Funktionen, allerdings wird ihm das nicht helfen... genausowenig, wie Microsofts Strategie, bestimmte MS Seiten nur für den IE zugänglich zu machen.
Seine marktführende Position kann ich mir nur dadurch erklären, dass er in Windows bereits mit installiert ist und so von vielen Leuten genutzt wird, die es am PC einfach haben wollen. Da sich diese Tatsache aber mit Windows Se7en vorraussichtlich ändern würd, dürfte es mit der Spitzenposition nicht mehr lange halten, insofern MS keine wirklichen Innovation en masse hervorzaubert.

Chrome ist eine nette Idee, hat aber imo kaum eine Chance, da er einfach zu simpel ist.
-0
+0

Re: Wer wird Sieger? Die neuen...

#417655 von Weegee
09.12.2008, 14:16
Im Moment benutze ich den Firefox 3.0.4 [wer es genau wissen will: Mozilla/5.0 (X11; U; Linux i686; de; rv:1.9.0.4) Gecko/2008111318 Ubuntu/8.10 Firefox/3.0.4], ich habe allerdings auch schon den Opera 9.5 (war es x.5? Kann mich nicht mehr genau erinnern) effektiv benutzt, allerdings vermisse ich einfach die FF-typischen Add-ons bei selbigem ^^ Die größte Schwäche von Opera liegt imo darin, dass er am Anfang noch kostenpflichtig war - ansonsten hätte er wohl einen deutlich höheren Marktanteil. Für mich persönlich wird aber Firefox der Browser sein, den ich weiterhin benutzen werde, schließlich ist er auf jedem Debian-System (und auch auf darauf basierenden Systemen) bereits vorinstalliert (unter Debian mit dem Namen Iceweasel), und ich muss mir nicht noch die Mühe machen und einen Browser nachinstallieren - ausserdem habe ich mich inzwischen so an FF gewöhnt, dass es ein ziemlicher Umschwung für mich wäre.

Und was den IE angeht - für so etwas will ich mir nicht extra die Finger wund tippen ;Þ
-0
+0

Re: Wer wird Sieger? Die neuen...

#417895 von 808
09.12.2008, 20:15
schwerenherzens habe ich mich für firefox entschieden.
firefox ist an sich einfach ein multitalent. ich finde die bedingung sehr simpel gebaut, die add-ons sind auch nicht ohne und die klare darstellung ist auch nicht zu unterschätzen.
der internet explorer ist an sich ein reinstes minus. geringe geschwindigkeit, seltsame handhabung und ein wenig kompliziert in meinen augen.
safari, chrome etc. sind an sich reiner kommerzmüll. große firmen bringen irgendwas raus, damit mehr vermarktet werden kann. apple und google sind auf diesem markt einfach nicht willkommen und nicht stark genug.

mein favorit desweiteren ist opera. ich habe jetzt bewusst nicht für opera gestimmt, da mich an opera eins stört - opera lädt meine inhalte meist nicht komplett und wenn, dann fehlerhaft. sonst ist opera ein top-browser. richtig leichte handhabung und zu beachten ich auch das design sowie die darstellung. woran die programmierer noch feilen sollten, ist die vollkommene darstellung von bildern(falls ich nicht der einzigste fall bin).
wer sich für qualitativ hochweritge browser entscheidet, der liegt mit ff und opera garnicht mal so falsch.
-0
+0

Re: Wer wird Sieger? Die neuen...

#417920 von IceShadow
09.12.2008, 21:00
Ich habe die ganze Geschichte usw mal überlesen, da mich das eigentlich kaum interessiert.
Trotzdem möchte ich hier mal meine Antwort abgeben:

Was glaubst du? Welcher ist der beste Browser? Welcher der mit der größten Zukunft? Welcher wird der Verlierer sein? Stimme ab und mache einen Beitrag hier, begründe und diskutiere. Viel Spaß...

Ich nutze seit Jahren Mozilla Firefox und daran wird sich auch nichts ändern.
Das liegt größtenteils daran, dass ich mich mir FF einfach bestens auskenne, im Vergleich zu anderen Browsern. Alles ist schön übersichtlich und verständlich sortiert und sieht noch dazu auch ganz nett aus.
Laut der Umfrage benutzen bisher die meisten User den Fuchs. In ihm sehe ich noch eine lange und erfolgreiche Zukunft.

MfG
-0
+0

Re: Wer wird Sieger? Die neuen...

#418147 von rayne
10.12.2008, 17:05
Ich nutze schon lange Opera, der ist einfach nur super. Er hat einfach nur tolle Funktionen, die einem das surfen erleichtern und noch vieles mehr ermöglichen.
FF ist auch gut, aber mit Opera komme ich besser zurecht, allein schon die Schnellwahl macht es lohnenswert, Opera zu benutzen.
Chrome spioniert mich aus, schon allein aus Prinzip würde ich ihn deshalb nicht benutzen, auch wenn ich ein Programm besäße, was die Spionagefunktion blockiert(ja, so ein Programm gibt es).
IE ist einfach nur schrott. Mehr sag ich dazu nicht :P

edit: Oh mann, welcher ... hat den für den IE gevotet???
-0
+0

Re: Wer wird Sieger? Die neuen...

#418652 von Psitara94
11.12.2008, 16:53
Opera!

Firefox und ie sind eigentlich auch nicht schlecht.
Aber ich arbeite hauptsächlich mit Opera.
Der zeigt auch einige Websiten viel besser an ;)

Firefox wird zwar mit über 70% gewinnen aber Opera dürfte auch nicht weiter hintenliegen.
-0
+0

Re: Wer wird Sieger? Die neuen...

#418686 von Mr_X
11.12.2008, 17:16
Naja, ich benutze fx, da Opera irgendwie.. langsam is o_O. Und IE7 als Browser zu bezeichnen ist... nunja... eine Beleidigung. IE8 fällt mir
nich ganz so negativ ins Auge.. aber trotzdem mag ich den nich. Und zu Googles Browser bleibt nur zu sagen: Unsichere Beta.

Lunascape hat in Sachen JS Performance ja die Nase vorn (... und auch sonst ganz nett, aber halt noch nicht fertig.) Danach kommt dann der neuste Firefox... und mit ungefähr 20mal mehr benötigter Zeit kommt IE7...
(Soviel an alle "hhahhahahah google chrome ftw jo voll schnell und so bei js ja man"-Benutzer. Ders nämlich nicht der Schnellste.)


Hab also für Firefox (3) gestimmt. Schnell, halbwegs sicher (ok, wenn man n gescheites OS hat und den Browser in ner eigenen chroot Umgebung laufen lässt, is das nicht so wichtig) und Funktionen hatter auch genug.
-0
+0

Re: Wer wird Sieger? Die neuen...

#418749 von Marty McFly
11.12.2008, 18:22
So, ich bin bekanntlich Opera Nutzer. In ihm vereinen sich viele Tools wie der Browser, eMail-Client, IRC Client und BitTorrent. Ich habe somit in einem Programm eine vernetzte Internetgewalt, die kein anderer Browser mir in die Hand gibt. Das erspart mir lästige Multi-Programmstarts und eine Überlastung in Folge dessen. Die Standardkonformität und eingebauter "Als IE/ Firefox ausgeben" Modus führt zu einer fast gänzlichen Freiheit beim Surfen, die Schnellwahl öffnet meine Lieblingsseiten und die vielen Skins zum Personalisieren sehen wunderbar aus.

Unter der Haube steckt Presto, eine bei geringen und hohen Bandbreiten gleichermaßen schnelle Engine die natürlich richtig gehandabt, also über die Einstellungen personalisiert werden muss. Mit meinen jetzigen Einstellungen bin ich trotz einem weiteren eingebauten Feature, dem Adblocker und auch dem Phishingfilter, wodurch ich sicher und komfortabel surfe, nahezu gleichschnell wie WebKit Browser.

Die vielen Einstellungsmöglichkeiten runden für mich das ab, was Opera leider nicht zu einem Massenmedium macht: Die hohe Detailtiefe. Vielen Nutzern ist es einfach zu viel, für mich ist es genau richtig. Und das mit der höchsten Sicherheit die ein Webbrowser heute bietet.

Dem Firefox hingegen wird inzwischen der Zuwachs an Nutzern aus der weniger Sicherhitsbewussten Nutzergruppe zum Problem, er kann nicht mit der Sicherheit von Opera mithalten.

Das Joint Venture mit Nintendo, die hohe Zahl an unterstützten Plattformen und die stetige Innovation werden Opera in der Zukunft erstarken lassen - wie stark wird sich zeigen.
Die größte Zukunft hat für eine kurze Zukunftsaussicht wohl Firefox durch seine hohe Bekanntheit, was nicht immer von der hohen Qualität sprechen muss.

Auf eine längere Distanz hingegen wird wahrscheinlich komplett neu gewürfelt. Microsoft hat eine neuere Engine als Trident inPetto, "ExpressionWeb" aus gleichnamigem Webdesign-Kit. In 10 bis 20 Jahren wird es vielleicht wieder ganz andere Browser geben als heute, oder ungedachte Fusionen...
-0
+0

Re: Wer wird Sieger? Die neuen...

#418966 von Cress
11.12.2008, 21:06
So wie tornupto den Opera Browser vorstellt will ich scho fast umsteigen xdd
Nunja... von den ganzen Tools spricht mich jedoch doch nur der IRC Client an ;/
Ob ich nun Azureus als BitTorrent-Prog nebenbei laufen lasse, oder so ein Teil im Browser enthalten is, macht keinen Unterschied für mich xo - Überlastung is ja wohl nich vorhanden ;P""

Firefox bietet doch auch Dinge wie "Adblocker" und PhishingFilter :)

btw finde ich dieses sicherheitsbetonte Surfen voll übertreiben... eigentlich kann einem im Netz nur dann was passieren, wenn man wirklich idiotisch ist...
- aber da mag wohl jeder anders sein

Naja.. ich mag Firefox - simpel und gut ;)
Wenn sich Opera kräftig beweisen wird und etwas zu bieten haben wird, was Firefox eindeutig nicht bieten kann, dann wechsel ich
- Dies ist atm nicht der Fall

~~ IE mag ich im übrigen überhaupt nich <.<
-0
+0

Re: Wer wird Sieger? Die neuen...

#419089 von Marty McFly
12.12.2008, 09:46
Da hast du schon recht. Allerdings hat Firefox all jene Funktionen nicht nativ, sondern nur über die Add-Ons. Die sind von Semi-Professionellen geschrieben, werden unabhängig geupdated und verlangsamen in großer Stückzahl den Startup des FF - bei Opera sind sie onboard. Wie groß die GEfahr im Netz für einen selber ist liegt tatsächlich daran wo man surft - es sei aber gesagt: Aktuell kursieren im Netz 300.000 Schädlinge (laut Computerbild), davon sind ungefähr 299.998 für Windows, bedenkt man wie wenige Viren je auf MAC oder Linux liefen.
-0
+0

Werbung

Registriere dich kostenlos und beteilige dich aktiv in diesem Forum, um diese Werbung auszublenden.

Re: Wer wird Sieger? Die neuen...

#419143 von The Forsworn
12.12.2008, 15:57
Ohje...
Für Mac OS X gab es btw noch nie Viren.
Zumindest nichts, was man nicht anklicken und sogar das Admin-Passwort eingeben wusste.

Und die Aussage: "Opera ist performenter, da ich Mails,... nicht auch aufhaben muss" stimmt nur sehr bedingt bis garnicht!
Auch wenn du das alles im Opera integriert hast, wird der gleiche Speicher verbraucht. O.o

Und den einzigen Browser, den ich benutze ist und wird wohl auch immer bleiben: Safari

Ich kann verstehen, dass er vielen auf dem Windows nicht gefällt, aber auf dem Mac ist der Spitze!
-0
+0

Re: Wer wird Sieger? Die neuen...

#419246 von stadium
12.12.2008, 18:03
Ich hatte lange Zeit Opera da ich da die Seiten auf der Startseite öffnen konnte, finde das ander nicht mehr so gut und bin zum Glück vor ca. 2 Wochen auf Firefox umgestigen und vollkommen zufireden!


Firefox ist einfach am besten.
-0
+0

Re: Wer wird Sieger? Die neuen...

#419374 von Xenoth
12.12.2008, 20:58
Das Opera viele zusätzliche Funktionen hat, die es beim Firefox nur über Add-ons gibt, stimmt schon, aber natürlich stellt sich die Frage, ob man diesen denn Überhaupt braucht. Solche Add-ons werden zwar unregelmäßig bis gar nicht upgedatet, aber es gibt auch Ausnahmen: einige Add-ons werden kommerziell auch als Pro-Version vertrieben und erhalten deshalb auch als Gratisversion ständig Updates (Beispiel: DownloadHelper). Zudem sind viele Add-ons nicht sonderlich verbreitet, was sie als Angriffsziel unattraktiv macht. Zudem übersteigt die Fülle an Add-ons den Funktionsumfang jedes anderen Browser um Längen, wobei zu viele wirklich zu Leistungsschwäche bis Total-Abstürzen führen können...

Sovie zur Verteidigung des Fuchses. Opera hat mich beeindruckt, das muss ich zugeben. Wenn Opera 10.0 final wird, werde ich mir dieses Schmuckstück auch einmal etwas näher ansehen, allerdings werde ich wohl dennoch bei Firefox bleiben.
-0
+0

Re: Wer wird Sieger? Die neuen...

#419468 von Weegee
12.12.2008, 22:55
Die Handhabung von Opera unter Ubuntu erweist sich übrigens ein wenig schwieriger als die des FeuerFuchses ;] Allein schon die Plugins müssen richtig angeordnet werden, und ohne HIlfe kommt man damit nicht wirklich zurecht ...
-0
+0

Re: Wer wird Sieger? Die neuen...

#419540 von Marty McFly
13.12.2008, 11:05
Auf meinem Zweit-PC läuft Ubuntu mit Opera wunderbar.
-0
+0

Re: Wer wird Sieger? Die neuen...

#420296 von LukeSkywalker
14.12.2008, 14:36
Ich habe auf FF gewählt, da es neben den anderen Browsern, abgesehen von Opera am besten ist. Es bietet die AddOns, fast keine Sicherheitslücken,..
-0
+0

Re: Wer wird Sieger? Die neuen...

#421593 von Darkrai-Mew-Fan
16.12.2008, 20:26
Mein persönlicher Favorit ist der Mozilla Firefox. Und viele meiner Freunde finden Firefox auch besser als alle anderen. Es gibt haufenweise Add-Ons, davon Add-Ons, die den Firefox einfach schöner aussehen lassen, und andere Addons die den Firefox praktischer machen. Daher mein absoluter Favorit unter den Browsern. Lässt auch nix durch, und wenn ich meinen Pop-Up Blocker aktiviere, dann blockt er die Pop-Ups auch zuverlässig.^^ Der ist gar kein Vergleich zu den anderen Browsern.

Internet Explorer ist meiner Meinung nach ziehmlicher Müll. Lässt sogut wie alles an Viren durch, der Popup-Blocker funktioniert nicht richtig und ist umständlich zu bedienen (wtf, Aktualisieren und abbrechen sind rechts von der Eingabeleiste! o.O) Der hohe Anteil von Internet Explorer (80%) ist höchstwahrscheinlich darauf zurückzuführen, dass vor allem ältere Leute, die sich einen Computer holen, gar nicht wissen, dass es auch noch andere Browser auf der Welt gibt. Und wenn es dann mal jemand erfährt, dann sagt er (So wie meine Eltern) "Mit dem Internet Explorer bin ich bis jetzt auch immer gut klar gekommen. Dann werde ich jetzt nicht einfach den Browser wechseln."

Zu Opera kann ich nichts sagen, einmal gehabt und dann nie wieder, weil mir das Design nicht gefallen hat. xD

Chrome habe ich nicht, wollte ich auch nie testen, da Google es schon immer gemocht hat, die Daten seiner Nutzer auszuspionieren, außerdem soll es auch sehr unsicher sein.

Daher ist und bleibt Firefox mein Lieblingsbrowser.
-0
+0

Re: Wer wird Sieger? Die neuen...

#421752 von Jocario
17.12.2008, 16:24
http://de.news.yahoo.com/26/20081217/tbs-microsoft-schliet-sicherheitslcke-im-0e25ddc.html

Ein interessanter Artikel den ich zum IE gefunden habe, das wird die ohnehin wenigen Anhänger wohl davon überzeugen, dass IE nicht der beste Browser ist.

Die schädliche Software war seit wenigen Wochen im Internet unterwegs, hatte aber vorwiegend Rechner in China befallen. Besonders tückisch war, dass es ausreichte, eine manipulierte Website mit dem Internet Explorer aufzusuchen, um seinen Rechner zu infizieren. Experten hatten bereits geraten, auf einen anderen Web-Browser zu wechseln, also mit einem anderen Programm durchs Internet zu surfen.
-0
+0

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste